finanzen.net

Ob diesen "friedlichen Demonstarnten" eigentlich

Seite 4 von 8
neuester Beitrag: 12.06.07 11:49
eröffnet am: 06.06.07 16:01 von: Der WOLF Anzahl Beiträge: 192
neuester Beitrag: 12.06.07 11:49 von: lehna Leser gesamt: 6229
davon Heute: 2
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 8   

07.06.07 11:28

11570 Postings, 5752 Tage polyethylendoch das war eine Frage!


---------------------------------
Kiiwii,
bitte Korektur lesen!  

07.06.07 11:28
2

12899 Postings, 5314 Tage Woodstoreunfähiges und unflexibles volk also ja!

dann kläre ich dich mal auf!!
Deutschland ist innovativ das fortschrittlichste Land,
weltweit wohl gemerkt. Größte Zahl von Patentneuanmeldungen
auf Jahresbasis, soviel zum Thema unfähigkeit.

Unflexibilität, lasse ich insoweit gelten, wenn du die unfähigkeit
meinst, von jahrzentelang gelebten Standards abschied zunehmen,
negativ gesehen.
- Aber wer will das schon, möchtest du auf deine
45 Mnuten Mittagspause zugunsten der Wirtschaftlichkeit verzichten
von heut auf morgen, nach 25 JAhren harter Arbeit?

Möchtest du auf dein regelmäßiges Feierabendbier verzichten,
der Wirtschaflichkeit wegen?

Möchtest du auf ein warmes weiches Bett verzichten, der
Wirtschaftlichkeit wegen.

Möchtest du auf deinen regelmäßigen Sommerurlaub verzichten,
de Wirtschaftlichkeit wegen.

Bist du persönlich bereit zu verzichten, egal auf was, von heut auf
morgen?
DU musst bereit sein zu verzichten!! Sonst brauchst nicht meckern!

Wer nicht bereit ist zu verzichten, ist in deinen Augen unflexibel.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier,
der --> Der Mensch, nicht der Deutsche <--

Glaub mir, kein Chines wäre bereit, auf einmal mit 25% weniger
nach hause zu gehen, nur weil es der Staat so empfiehlt, oder
sich auf einmal alle "diesjahr besonders anstrengen müssen"

Und das alles nur, weil unfähige Politiker denen, die für
diese in meinen Augen schon verbrecherische Ausbeutung
schuld sind, noch dick die Unternehmenssteuerreform in Arsch blasen.

Nein Bruder, solange die Preise aufgrund der "Globalisierung" nicht
mit den Löhnen fallen, wird keine bereit sein, für's gleiche
Geld mehr zu arbeiten.

Angebot und Nachfrage steuert den Markt, und auch die kleine
niedliche Friseurbiene aus dem Salon an der Ecke, hat das
Recht auf ein Feierabendbier, ein gemütliches Bett, und
einen Sommerurlaub, aber sie geht auch arbeiten, wenn
das nicht übrigbleibt, das ist nicht "unflexibel".
Würde sie mehr bekommen, würde sie den Markt ankurbeln,
was wiederum die arbeit anderer sichert und so weiter.
Ist ein Rattenschwanz!

Lohnsenkungen schaden nicht dem Unternehmen, denn wer
bei 10-15% Gewinnzuwachs nach Steuern nach Lohnsenkungen
schreit, hat in meinen Augen in Betriebswirtschaft nicht
aufgepasst.

Ansonsten finde ich als nächstes tüchtiges
Volk vielleicht auch ein hauch tüchtiger nur die Asiatischen
Länder.


Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

07.06.07 11:29
2

11570 Postings, 5752 Tage polyethylenach und für deine Ausführungen

brauchst du dich nicht entschuldigen. Ist schon in Ordnung!
---------------------------------
Kiiwii,
bitte Korektur lesen!  

07.06.07 11:34
4

96031 Postings, 7128 Tage KatjuschaGerade die freidlichen Sicherheitskräfte gesehen?

Nicht schlecht wie das Greenpeace-Bott eben gerammt wurde. Mit etwas Pech hätte das böse ausgehen können.  

07.06.07 11:40
2

13098 Postings, 4812 Tage Koch27Aber das war die letzte Option

Dei waren gerade mal noch 150m vom Strand entfernt!!!!

Selber Schuld!  

07.06.07 11:41
3

12899 Postings, 5314 Tage WoodstoreEine Große Frage stellt sich immerwieder

es gibt Milionen Wissenschaftler, Forscher, Fachleute,
und solche die sich dafür halten.
Aber warum treffen sich Staatschef's, die sich einbilden
nach 5 Semester Politik an einer Provinz-Uni Land regieren
zu können, um über Klimapolitik zu diskutieren.
Ich wette eine Frau Dr. Merkel, ein Herr Bush, Putin etc,
kennen nicht mal ungefähr den CO2-Ausstoß ihrer Länder in Summe
und diskutieren darüber was wer besser machen soll!

Verfahrensoptimieren ist meines Wissen nach den IST-Zustand
zu Analysieren, einen SOLL-Zustand zu definieren und dementsprechend
zu agieren.

Warum sitzen bei solche Gipfeln nicht Forscher und Wissenschaftler
mit am Tisch um das unwissende Politiker Volk mit Fakten
zu Ihren Überlegungen zu versorgen.

Wenn sich dann schon einmal eine Gruppe auf den harten Weg per
Boot aufmacht um Wissen zu bringen, weil die Straßen blockiert sind,
dann werden sie abgedrängt!  Komisch Welt!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

07.06.07 11:43
1

129861 Postings, 5784 Tage kiiwiiund...sind se ins Wasser gefallen ?

07.06.07 11:59
1

12899 Postings, 5314 Tage WoodstoreAntowrt @kiiwii - Mal von Häppy geklaut- Ja !!

SPIEGEL ONLINE - 07. Juni 2007, 11:23
URL: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,487210,00.html

GIPFELPROTEST
Greenpeace-Boote dringen in G8-Sperrzone ein

Aufsehenerregende Protestaktion auf der Ostsee: Zwei Schlauchboote der Umweltorganisation Greenpeace sind in die Sperrzone um den G8-Gipfel in Heiligendamm eingedrungen. Die Marine drängte sie mit einem spektakulären Manöver ab.

Die Aktivisten wurden minutenlang von fünf Booten gejagt und dann in einer spektakulären Aktion gestoppt. Trotzdem gelang es der Besatzung noch ein Plakat zu entrollen. Die Aufschrift lautete "G8 act now" ("G8 handele jetzt"). Zwei Personen wurden nahe der Seebrücke von Kühlungsborn festgenommen.

Während der Verfolgungsjagd kam es zu einer Kollision eines Schnellboots der Bundesmarine und eines der Schlauchboote der Umweltaktivisten. Alle Mann gingen über Bord. Ob jemand bei diesem Manöver zu Schaden kam, ist noch nicht klar.

Die Greenpeace-Aktivisten hätten den Staats- und Regierungschefs eine Petition mit einem Aufruf zum Klimaschutz überreichen wollen, sagte Greenpeace-Sprecherin Svenja Koch im Nachrichtensender n-tv. Einen Rechtsbruch kann Koch bei der Aktion nicht erkennen. "Es handelt sich um eine Demonstration, die vom Grundgesetz geschützt ist", sagte sie.

Mehr dazu in Kürze bei SPIEGEL ONLINE


Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

07.06.07 12:00

12899 Postings, 5314 Tage WoodstoreWie auch im anderen Thread die Frage

Warum war es ein Boot der Bundesmarine, Einsätze zur
Sicherheit im inneren, au weia, da hat sich
unser Superstaat ja wieder was erlaubt!!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

07.06.07 12:28
2

176 Postings, 4893 Tage kultEs war kein

Boot der Marine, sondern der Polizei, das konnte man eben im ZDF genau erkenne, es sei denn, die Marine tarnt ihre Boote mit der Aufschrift "Polizei" !!

Im übrigen ist es doch echt egal, wer es war, hauptsache die Zecken sind aus der Speerzone raus!!

 

07.06.07 12:34
1

96031 Postings, 7128 Tage Katjuscha@Koch27

Wär ja auch sehr schlimm gewesen, wenn ein Greenpeace-Boot den Strand erreicht.  

07.06.07 12:36

129861 Postings, 5784 Tage kiiwiitja, der SPIEGEL hat "Bundesmarine" geschrieben

...später dann "Marine"

Peinlich ist, wie schlecht ausgebildet diese Schreiber sind, wie wenig sie wissen und  wie wenig sie recherchieren.


Und:
Das Eindringen der Greenpeace-Boote als Schlappe für die Sicherheitskräfte darzustellen, ist auch hetzerisch. Dafür sind diese Kräfte ja da, um Eindringlinge zu stoppen.

Sonst wäre ja jeder Falschparker schon ne Schlappe für die Polizei.


Und dann wird noch mehrmals gesagt
"Immerhin konnten ... noch ein Transparent enthüllen"
oder
"Immerhin hat die Umweltorganisation eine Lücke gefunden, um in die Sperrzone einzudringen..."


Unter objektivem Journalismus versteht man gemeinhin etwas anderes.




MfG
kiiwii

 

07.06.07 12:38

12899 Postings, 5314 Tage WoodstoreMan kann sich auch gewählter ausdrücken

ich behaupte du kannst den Begriffe Zecke aus politsicher
Sicht nichtmal definieren!
Also versuch damit nicht hetzend zu propagieren!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

07.06.07 12:39

95440 Postings, 6829 Tage Happy End*lol*

Alles, was kiiwiis Meinung zuwider läuft, ist halt hetzerisch.

Nichts wirklich neu.  

07.06.07 12:40
1

129861 Postings, 5784 Tage kiiwiikann man - muß man aber nicht

und btw: ...findest du deine Ausdrucksweise "gewählt" ?



MfG
kiiwii

 

07.06.07 12:40

12899 Postings, 5314 Tage Woodstoredas mit objektiver journalisterei ist nix neues!

War allerdings auch nicht die erste Lücke, dass
muss mitbeachtet werden!!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

07.06.07 12:45
1

129861 Postings, 5784 Tage kiiwiine, "dass" nicht

...strengt euch doch ein bißchen mehr an... bidde

MfG
kiiwii

 

07.06.07 12:48

12899 Postings, 5314 Tage WoodstoreSorry Kiiwii, "das" war der kleine krumme finger

der bleibt öfter mal hängen!!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

07.06.07 12:49
1

42128 Postings, 7362 Tage satyrKiwi oh Kiwi-Die WIWO-Financial Times und ein

dutzend andere schreiben auch Marine.
Altes Lästermaul wieso nur der Spiegel mal wieder
Kiwi ich frisier die Wahrheit.  

07.06.07 12:55

42128 Postings, 7362 Tage satyrHier die WIWO

Verfolgungsjagd in der Sperrzone

G-8-Proteste.

Zwei Schlauchboote der Umweltorganisation Greenpeace sind am Vormittag in die Sperrzone um den G8- Gipfel in Heiligendamm eingedrungen und haben sich eine riskante Verfolgungsjagd mit der Marine geliefert. Ein Greenpeace-Boot konnte gestoppt werden. Die Polizei hat derweil konkrete Hinweise auf geplante Aktionen

http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn/buildww/id/...fm/0/SH/0/depot/0/

 

07.06.07 12:55

129861 Postings, 5784 Tage kiiwiiMarine is OK. Bundesmarine nicht

is halt bleed, wenn man keine Ahnung hat...


MfG
kiiwii

 

07.06.07 12:57

42128 Postings, 7362 Tage satyrDie Basler

Kiwi welche Marine sollte es wohl sein?Die Luxenburger?

Wiedermal reingefallen.

Basler Zeitung

Die Marine drängte die Demonstranten mit Schnellbooten und mehreren eigenen Schlauchbooten ab. Nach einer etwa zehn Minuten langen Verfolgungsjagd wurde zumindest ein Greenpeace-Boot abgefangen

 

 

07.06.07 12:58
2

129861 Postings, 5784 Tage kiiwiiSPD-Kahrs: Steinewerfer wegen versuchten Mordes

anklagen...


SPIEGEL ONLINE - 07. Juni 2007, 07:52
URL: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,487149,00.html


G8


SPD-Mann will Steinewerfer wegen versuchten Mordes anklagen lassen


Der SPD-Politiker Johannes Kahrs hat nach der G-8-Randale in Rostock dazu aufgerufen, Steinewerfer wegen versuchten Mordes den Prozess zu machen. Union und FDP lehnen die Forderung brüsk ab.


Berlin - "Was diese Typen machen, ist versuchter Mord - und genauso müssen sie vor Gericht behandelt werden", sagte Kahrs der "Bild"-Zeitung. Die Deeskalations-Strategie der Polizei sei "an der Gewalt-Orgie der Autonomen gescheitert", sagte der Sprecher des "Seeheimer Kreises". Bei den Straßenschlachten waren am Samstag 433 Polizisten und über 500 Demonstranten verletzt worden.


Kahrs kritisierte auch das Sicherheitskonzept beim G-8-Gipfel in scharfer Form. Er bemängelte, dass der Polizeieinsatz nach Rostock nicht verändert worden sei: "Es kann nicht sein, dass mehr als 400 Polizisten verletzt wurden und dann zur Tagesordnung übergegangen wird. Ich halte das für einen Skandal", sagte Kahrs der "Passauer Neuen Presse". In der "Netzeitung" warf er der Staatsmacht "Versagen" vor. Dabei fragte er auch nach der politischen Verantwortung von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU).


In der Union stieß Kahrs auf Unverständnis. "Diese Kritik erfüllt den Tatbestand groben Unfugs", sagte Unions-Fraktionsvize Wolfgang Bosbach. Seit Wochen arbeiteten sich einige SPD-Politiker an Schäuble ab. Dies sei "nicht hilfreich" für die Zusammenarbeit in der Großen Koalition. Noch vor wenigen Tagen hätten auch hochrangige SPD-Politiker Schäuble "Sicherheitshysterie" vorgeworfen und das Sicherheitskonzept als unverhältnismäßig kritisiert. "Hier wird ein Sachverhalt auf den Kopf gestellt", kritisiert Bosbach.


Die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) nannte Kahrs' Aussagen "vollkommen daneben". "Ich finde es ganz peinlich, wenn Politiker jetzt die besseren Polizeistrategen sein wollen." Auch der Vorsitzende ........
(...gekürzt...)

als/ddp


© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





MfG
kiiwii

 

07.06.07 12:58

11570 Postings, 5752 Tage polyethylenSelbsterkenntnis

ist der erste Weg zur Besserung! *g*

---------------------------------
Kiiwii,
bitte Korektur lesen!  

07.06.07 13:00

42128 Postings, 7362 Tage satyrSchweizer Fernsehen

Gipfelgegner machen unbeirrt weiter

Verbotszone vor Sicherheitszaun offenbar freigegeben

Einen Tag nach dem Eindringen von fast 9000 Demonstranten in die Bannzone um den G8-Tagungsort Heiligendamm hat die Polizei den Zugang zum Sicherheitszaun fast freigegeben. Zwei Schlauchboote der Umweltorganisation Greenpeace sind in die Sperrzone um den G8- Gipfel in Heiligendamm eingedrungen.

Greenpeace wollte den Staats- und Regierungschefs eine Petition mit einem Aufruf zum Klimaschutz überreichen, sagte ein Sprecher.

Marine drängte die Demonstranten mit Schnellbooten und mehreren eigenen Schlauchbooten ab. Nach einer etwa zehn Minuten langen Verfolgungsjagd wurde zumindest ein

 

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7