finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 10781 von 10846
neuester Beitrag: 13.11.19 23:01
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 271134
neuester Beitrag: 13.11.19 23:01 von: Trumanshow Leser gesamt: 18756919
davon Heute: 555
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | ... | 10779 | 10780 |
| 10782 | 10783 | ... | 10846   

22.10.19 19:34

19167 Postings, 3268 Tage charly503wie das denn?

x US-Außenminister Pompeo: Trump für Militäreinsatz gegen Türkei "voll vorbereitet"  x  

22.10.19 19:52
5

14047 Postings, 5462 Tage pfeifenlümmelzu #489

"Ja freilich geht es uns so gut wie noch nie. Aber eben nicht allen und zu welchen Preis"
-------------
Na ja, Silberhaar, so richtig weiß ich es nicht, woher Du kommst, bin selbst ein älterer Wessi und willste was wissen:
Zu meiner Kinder- und Jugendzeit ging Papa arbeiten und Mutti war zuhause, ich konnte sogar studieren, verdiente mir mein Auto mit Nachhilfestunden im Ruhrpott. aber als Papa Rentner wurde, brauchte er keine Flaschen sammeln, obwohl er zum Heer der ehemals körperlich Arbeitenden gehört hatte.

Was hier heute  in dieser Republik abläuft, will ich lieber nicht kommentieren, auf Meldungen bin ich nicht scharf.

Wenn hier von Bananenrepublik gesprochen wird:  Es gibt genug Affen, die scharf auf Bananen sind.

 

22.10.19 19:57
6

7719 Postings, 3228 Tage farfarawayWiederholungstäterin und Täter

An einem Tag empört sich die grüne Parlamentsvize Claudia Roth über Antisemitismus in Deutschland. Am nächsten begrüßt sie freundschaftlich einen Spitzenrepräsentanten der iranischen Mullahs − die den Holocaust leugnen und Israel vernichten wollen.
Claudia Roth ist eine Wiederholungstäterin. Jedenfalls wenn es um gedankenlos-lockeren Umgang mit dem mörderischen Mullah-Regime in Teheran geht.

https://www.bayernkurier.de/inland/39268-moralpolitikerin-ohne-moral/

Nach dem rechtsextremen Attentat von Halle versicherten alle Parteien, dass für Antisemitismus kein Platz sei. Sie beschworen die besondere Verpflichtung Deutschlands im Kampf gegen den Judenhass.

Doch nur wenige Tage später traf sich Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth mit dem iranischen Parlamentssprecher Ali Laridschani, der für seine regelmäßigen Vernichtungsdrohungen gegen Israel bekannt ist und die Leugnung des Holocaust verteidigt hat.

Es ist zum Glück unvorstellbar, dass sie Vertreter von Nazi-Kameradschaften ähnlich freundlich begrüßen würde, um anschließend lediglich über ihren Sprecher mitzuteilen, dass man deren antisemitische Drohungen „aufs Schärfste verurteilt“ habe.

https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/...ag-65477172.bild.html

Und was sagte sie 2015:
„Claudia Benedikta Roth (Bündnis 90/Die Grünen), Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, in einer Talkshow am 8.9.2015 über Flüchtlinge: "Es werden aber auch Menschen kommen, die sind nicht unmittelbar verwertbar". Wo bleibt der #Aufschrei? „
Auch das ist ein politisches Zeitdokument. Ein Dokument das zeigt wie diese Roth von den GRÜNEN wirklich tickt. " Nicht alle sind "verwertbar", das sind Anfänge von Rassismus !

Nun, die Grünen glänzten schon immer mit so "großartigen Typen" wie Fischer, der auf einen niedergestreckten Polizisten weiter ein drosch. Oder diesen:
„Wissen Sie, die Sexualität eines Kindes ist etwas absolut Fantastisches. […] Wissen Sie, wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen, ist das großartig. Es ist großartig, weil es ein Spiel ist, ein wahnsinnig erotisches Spiel.“

– Daniel Cohn-Bendit: Antenne 2, Talksendung „Apostrophes“ vom 23. April 1982

Hätten die Grünen einige vernünftige Technokraten in der Partei, ja dann? Aber die werden wohl das Land in die Steinzeit zurück regieren, werden dann die Dreifelder Wirtschaft und die Fruchtfolge neu erfinden. Und das Rad natürlich auch!


 

22.10.19 20:03
6

19167 Postings, 3268 Tage charly503wußten eigentlich die " Wessis "

dass es rege Altstoffsammlungen in der DDR gab? Eine Weinflasche zB. 0,7 Liter 10 Pfennige, sonstige Flaschen und Gläser unterschiedliche Preise, weis nicht mehr, Altpapier wurde aufgekauft, Zeitungen, Bücher etc. Lumpen selbst Knochen wurden abgenommen. Die dörflichen Gemeinden hatten ihre Siedlerverbände, welche Obst und Gemüse aus den Gärten und eigenem Land gezogen, einbrachten, Eier und selbst Kaninchen züchteten und dem Verkauf anboten, wofür oft mehr bezahlt wurde, als wenn man das Tier im Laden dann zurückkauft. Eier, dito!
Ich wünsch mir das nicht mehr zurück, aber die Menschen damals, waren irgendwie anders drauf!
Arbeitslose weder, noch Flaschensammler oder gar Obdachlose, NIE!  

22.10.19 20:10
6

14047 Postings, 5462 Tage pfeifenlümmelAltmaier

Seit sechs Jahren steigen die Renten immer weiter an. Eigentlich ein gutes Zeichen für die Zukunft. Doch Wirtschaftsminister Altmaier warnt: "Das geht nicht auf ewig so weiter." Es fehle an Geld. Die Bundesregierung habe zu viel versprochen, sagt der CDU-Politiker.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...niveau-infrage-article21339330.html
-----------------
"Das geht nicht auf ewig so weiter."
Recht hat der Mann, allerdings mit dieser Regierung geht es so nicht mehr weiter.

Wenn Flaschensammeln schon nicht mehr reicht, was sollen die Rentner denn noch sammeln?
Die Preise steigen ja kaum, wenn ich mal einkaufen gehe ( meist macht das meine Gattin, sie ist emanzipierter als ich, was ja auch Vorteile hat )  falle ich jedesmal vom Sockel.

Einige bekommen Diäten, andere müssen Diät leben. Bananen her!  

22.10.19 20:33
1

14047 Postings, 5462 Tage pfeifenlümmelFür morgen

Dax ist dem Dow ziemlich stark vorausgeeilt, jetzt holt der Dow mal auf.
Beim Gold ist im Moment nicht viel zu erwarten,  NYSE für Gold liegt noch weit drüber.
Euro-Buxl hatte heute mal eine Schuss nach oben, ob er anhält und den Dax drücken wird, muss morgen entschieden werden.
So ist das Leben beim Daytrading. Beschissen.  

22.10.19 20:40
6

6757 Postings, 1646 Tage Vanille65warum steigen denn die

Renten seit sechs Jahren ? Weil sie im weiteren Sinne an die Löhne gekoppelt wurden.
Es geht als so nicht  weiter, das mit den steigenden Löhnen ?
Anstatt mal transparenter zu argumentieren und u.a. dafür das Gesetz- Rente mit 63- verantwortlich zu machen, dafür reichts einfach nicht.
Nein, man verpasst den Rentnern eine ordentliche Watschen, als wäre dieser Schuld an diesem krudem
Rentensystem.

Vermutlich geht es in Wahrheit nicht mehr so weiter, weil die Pensionen der Beamten aus dem Steuersäckel bezahlt werden müssen und für weitere Transfers in die gesetzliche Rente nichts mehr über ist.



 

22.10.19 20:42
4

14047 Postings, 5462 Tage pfeifenlümmelzu #503

Hier noch irgendwelche Grüne zu erwähnen ist wirklich uninteressant.
Kannst Dir ebenso ein Klavier an die Backe nähen und versuchen, dann eine Melodie zu spielen.
Spiel mir das Lied vom Tod, das geht vielleicht noch.
Alles Grüne gehört in den Kompost!  

22.10.19 20:53
2

6757 Postings, 1646 Tage Vanille65wenn ich Journalist wäre,

würde ich den Altmaier bei solchen senilen Aussagen dermaßen auflaufen lassen, dass ich nur noch mit
dem Schild von RT-Russland für Fragen zugelassen würde. Vor denen haben Sie einen riesen Respekt.
Oft genug hat sich Herr Seibert dabei eine rote Gesichtsfarbe zulegen müssen.  

22.10.19 20:54
1

14047 Postings, 5462 Tage pfeifenlümmelzu #507

"Anstatt mal transparenter zu argumentieren und u.a. dafür das Gesetz- Rente mit 63- verantwortlich zu machen, dafür reichts einfach nicht.
Nein, man verpasst den Rentnern eine ordentliche Watschen, als wäre dieser Schuld an diesem krudem
Rentensystem."
----
Wenn die Meschen älter werden, kann man die bisherige Grenze mir 63 Jahren wohl auch nicht halten.
Kein Plan, kein Geld, keine Ahnung, Bananen her!

 

22.10.19 20:57
2

6757 Postings, 1646 Tage Vanille65pfeife,

wie wäre es den Eintritt in die Rente nicht am Alter, sondern an der Dauer der Einzahlung fest zu machen ?
Außerdem ist es müßig sich über 2040 Gedanken zu machen. Bis dahin ist alles anders und den Euro wird es nicht mehr geben. Alles nur Ablenkungsmanöver !  

22.10.19 21:01

14047 Postings, 5462 Tage pfeifenlümmelJa, man

sollte dem Altmaier jede Menge Bananen susenden.
Wenn allerdings  die Annahme verweigert wird, geht die Sendung weiter Erika.  

22.10.19 21:05

6757 Postings, 1646 Tage Vanille652040

sind wir eh alle überhitzt und die Lebenserwartung wird sich bis dahin verkürzt haben.
Grund dafür sind Keime, einseitige Fehlernährung, gestresste im Zug stehende Menschen und Bandenkriege.
Nur eines ist sicher, Politiker sind versorgt bzw. überversorgt.
Mich erinnert das an Afrika. Auf, Auf an die...?..  

22.10.19 21:07

14047 Postings, 5462 Tage pfeifenlümmelzu #511


"wie wäre es den Eintritt in die Rente nicht am Alter, sondern an der Dauer der Einzahlung fest zu machen ?"

------

Kann ich so nicht entscheiden, immerhin gibt es manche, die nicht durch eigenen Schuld  ( Bequemlichkeit oder Faulheit) zwischendurch keine Beiträge zahlen konnten.  

22.10.19 21:09
6

390 Postings, 392 Tage MambaRezession :

Geplanter Jobabbau :
»Bayer will weltweit 12.000 Stellen abbauen, davon 4.500 in Deutschland. Die BASF will 6.000 Stellen streichen. BMW will die Verträge von rund 10.000 Leiharbeitern auslaufen lassen. Die Deutsche Bank streicht insgesamt circa 18.000 Stellen. Beim Energieversorger E.on sollen rund 5.000 Jobs wegfallen. Bei Volkswagen sollen es rund 7.000 sein.  Mindestens 6.000 Stellen werden bei ThyssenKrupp wegfallen. Und so setzt sich die Liste fort. Denn mit den großen Unternehmen sind zugleich auch immer kleinere Zuliefererbetriebe betroffen.  Dazu kommen Deutsche Telekom ? 2.000 Stellen pro Jahr ,  Merck ? 650 Stellen , RWE ? unbekannt , SAP ? 4.400 Stellen , Siemens ? 2.400 Stellen , Airbus ? bis zu 1.100 Stellen , Commerzbank ? bis zu 4.300 Stellen , Miele ? 770 Stellen , Opel ? bis zu 2.000 Stellen  , Schaeffler ? 1.300 Stellen  . Auch der Automobilzulieferer Brose  wird 2.000 Jobs streichen «  

22.10.19 21:16

14047 Postings, 5462 Tage pfeifenlümmelzu #513

"Nur eines ist sicher, Politiker sind versorgt bzw. überversorgt. "
------------
Da gebe ich Dir völlig recht.
Bei den Beamten sehe ich das alleridings differenzierter.
Beamte sind verpflichtet, die Vorgaben der Politk zu erfüllen. Sie verfügen zumeist über ein fundierte Ausbildung.
Wenn die Vorgaben der Politik allerdings fragwürdig werden, kann man das den Beamten  nicht anlasten.
Mancher Volkszorn richtet sich gegen Beamte, aber die sind der "Obrigkeit" gegenüber verpflichtet.  

22.10.19 21:17
2

6757 Postings, 1646 Tage Vanille65aber Mamba,

die Grünen, die Grünen müssen doch Stellenzuwächse vermelden können.
Z.B. in Lateinamerika beim Abbau der nachhaltigen Antiklimakillersubstrate oder beim
Abbau der Windräder oder der Biogasanlagen hierzulande.  

22.10.19 21:25
2

6757 Postings, 1646 Tage Vanille65pfeife,

sieht so aus, als befürwortest Du das Verhalten unter Uschi. Wenn dem so ist, sollte man das Beamtentum
sofort abschaffen. Sehe nach Deiner Argumentation einen großen Konflikt zwischen Demokratie und Beamtentum. So geht es nicht.
Klingt wie Wehrmacht, uns wurde nur befohlen. Vielleicht ist es auch so !  

22.10.19 21:25
4

2696 Postings, 868 Tage ResieUnd heute in den Staats-Propaganda Nachrichten :

"Es gibt immer weniger Arbeitslose." Sind diese nach Afrika ausgewandert od. gar verhungert ?
Die Grüne Göring-Eckhart sagte mal : "Das Land wird sich verändern und zwar drastisch. Und ich sag Euch eins, ich freue mich darauf " !!
Ja , deshalb werden die ja so gern von den Schafen gewählt .
 

22.10.19 21:25

15177 Postings, 2852 Tage berliner-nobody:) Fakten

"London/ Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Der Goldpreis bewegt sich seit einigen Tagen im Seitwärtsmodus zwischen 1.473 und 1.508 Dollar/Unze mit Tendenz nach unten.

Angesichts des schwachen Dollars ist dies zumindest ungewöhnlich.


Seit Tagen und Wochen fällt der Außenwert des Greenback. Der US Dollar Index ist seit Ende September um rund zwei Prozent gefallen. Eine schwächerer Dollar sollte nach allgemeiner Auffassung eigentlich den Goldpreis stützen.

Von Seiten der spekulativen Investoren kommt Gegenwind. Das Interesse an Gold-Futures nimmt ab. Die Zahl der offenen Kontrakte hat sich in der Woche zum 15. Oktober laut CFTC-Report von 617.000 auf 607.400 (reduziert. Einen stärkeren Rückschlag gab es bei der kumulierten Netto-Long-Position großer und kleiner Terminspekulanten zu vermelden. Innerhalb einer Woche stellte sich hier ein Minus von 310.900 auf 288.300 Kontrakte ein.
Aktuell ist beim Goldpreis etwas der Wurm drin, da kann selbst der schwache US-Dollar nicht stützen.
 

22.10.19 21:30
2

5028 Postings, 3077 Tage SilverhairAber das haben wir doch #...514

45 Jahre oder eben mit 65 + Geburtsjahres-Penalty.
Bin begeistert: Man hat es erkannt, dass man die Renten und (hier nicht erwähnt - Diäten) an die BIP Entwicklung koppelt.
Warum nicht die Löhne? Und prompt fielen Streikgründe weg.
Übrigens ist doch jetzt vom geplanten Rentenalter 69 bis 70 die Rede.
Noch isses farfaraway  ;-D   aber traue diesen hießigen Regierungen nicht!
Franzosen oder Russen würden bei diesen Plänen Barrikaden errichten....

Und Johnson stoppt die Brexitberatungen....
Mir ist/war der neue Deal ein Rätsel.
Eigentlich konnte diesen Mist keiner zustimmen. Aber das ist auch nicht der Plan.
Johnson will raus "ohne" - mM schon immer.
Der spielt Schach mit den Anderen.
Oder besser:  Er spielt gegen Alle, samt Familie. Der macht bitter ernst!
Der hat sämtliche Züge fertig.
Von wegen :"Er sei durchschaubar..."
Und wenn er das übers Ausland hinbiegt. Bis zum 31. kommt noch was!
 

22.10.19 21:33

6757 Postings, 1646 Tage Vanille65Silver,

wurden die Renten tatsächlich an das BIP gekoppelt ? Das würde einiges erklären.  

22.10.19 21:37
1

15177 Postings, 2852 Tage berliner-nobodyGBP/USD bricht ein

Update (20:41 Uhr): Premierminister Boris Johnson kündigte in einer ersten Stellungnahme an, die Beratung des Brexit-Gesetzes nun pausieren zu lassen und abzuwarten, wie die EU über eine Brexit-Verschiebung entscheide. Er befürworte weiterhin einen Brexit zum 31. Oktober 2019 und werde nun die Vorbereitungen für einen No-Deal-Brexit intensivieren, sagte Johnson.  

22.10.19 21:38

15177 Postings, 2852 Tage berliner-nobodyEURO/ USD


ebenfalls, der Dollar schiesst nach oben, knock out für Gold??????????  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png
unbenannt.png

22.10.19 21:38
1

6757 Postings, 1646 Tage Vanille65weil nämlich dem BIP

Prostitution und Schwarzarbeit vor einigen Jahren zugerechnet wurde. Zweck war damals die Hürde
von 3% Neuverschuldung nicht zu überspringen. Wäre ja furchtbar "lustig" , wenn sich das jetzt auf die Rentenhöhe auswirkt.
Kennt jemand die Schildbürger ? Wohnen bei mir um die Ecke.  

Seite: 1 | ... | 10779 | 10780 |
| 10782 | 10783 | ... | 10846   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Allianz840400