"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 13103
neuester Beitrag: 22.04.24 17:08
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 327555
neuester Beitrag: 22.04.24 17:08 von: Highländer49 Leser gesamt: 41767767
davon Heute: 1595
bewertet mit 377 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13101 | 13102 | 13103 | 13103   

02.12.08 19:00
377

5878 Postings, 6006 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13101 | 13102 | 13103 | 13103   
327529 Postings ausgeblendet.

15.04.24 12:19

8250 Postings, 3661 Tage Robbi11Noch oben einzuschieben:

Im Namen des deutschen Volkes berücksigt also die Vielheit der in D lebenden und nicht eine politische Richtung oder Ideologie    

15.04.24 21:32

4043 Postings, 1543 Tage ScheinwerfererGold volatil

ich glaube auch das man den König zum Teufel machen und in den Keller ziehen wollte. Es hat nicht geklappt. #327530  

15.04.24 21:45

8250 Postings, 3661 Tage Robbi11Die goldene Sonne

als Göttin war in Ägypten Ra    In unserem Wort Rad  kommt sie wieder vor. Aber auch in den Völkernamen Is- ra- el,  Irak und Iran .  Schade, daß man die Gemeinsamkeit  nicht erkennen noch leben will.  Um von der Göttin zu profitieren, muss man sich ihr hingeben aber nicht dem Wahn verfallen, daß man selber die Göttin ist.   Ein solches Gold hätte Moses auch umgebracht ?    

16.04.24 12:49

8250 Postings, 3661 Tage Robbi11Da niemand schreibt

schließe ich mich diesem mit etwas zum Lachen an :
Vorerst aber ein Hinweis auf das Märchen von Göthe , in dem Gold und Silber geleckt wird   Göthe schrieb nur dieses eine Märchen . Es ist ein Höhepunkt deutscher Literatur.
Und nun tausend Stufen runter :  Hunde ' innen  fühlen sich durch einen Vergleich mit unseren Politikern
Nicht diskriminiert , da sie von Natur aus besser kläffen können .
Alle Benühungen um Respekt und Demokratie wären 1000 mal wichtiger als in fremde Länder zu schauen . Viel Glück  

17.04.24 10:05

255 Postings, 209 Tage enrgLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.04.24 13:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Wortwahl/Inhalt

 

 

17.04.24 11:12
2

3068 Postings, 6658 Tage Silberlöwe@enrg 10:05

Ich stimme dir vollkommen zu.  

17.04.24 11:23
1

5575 Postings, 6590 Tage kukkiLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.04.24 14:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

17.04.24 15:13
2

255 Postings, 209 Tage enrgWieso Kontraindikator @Kukki

ich habe von der Möglichkeit einer ausgedehnten Korrektur ab jetzt geschrieben. Was willst du also mit deinem Einzeiler sagen? Hast du nicht mehr zu sagen?
Anyway, wir werden sehen.
Noch viel interessanter ist i.M. Silber, das am Ausbruch arbeitet. Das ist ein viel kleinerer Markt als Gold und die Derivatebombe ist noch weitaus gefährlicher, weil Silber nicht gehortet wird wie Gold, sondern verarbeitet wird als Rohstoff, d.h. man kann es nicht einsammeln zu höheren Preisen, sondern muss viel mehr Geld bieten, wie es 2011 und 2020 bereits der Fall war. Die Minenkurse würden explodieren.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_vom_2024-04-17_15-02-02.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
bildschirmfoto_vom_2024-04-17_15-02-02.png

19.04.24 10:55
4

255 Postings, 209 Tage enrgOffenbar traut sich keiner mehr

etwas zu sagen. Das Rausekeln von Kunden ist eine sehr seltsame Geschäftsauffassung  

19.04.24 11:22

8250 Postings, 3661 Tage Robbi11Ein Volk von Duckemäusen

kann doch kein Ziel einer Kultur sein, es
lächelt nur noch heimlich Goldmünzen an.    

20.04.24 12:14

9653 Postings, 1349 Tage 123p1FOAB ≙ 4moab


0FOAB entspricht dem aktuellen Goldpreis  

20.04.24 13:59
3

255 Postings, 209 Tage enrgLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.04.24 16:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

20.04.24 18:15
1

3068 Postings, 6658 Tage SilberlöweStewart Thomson: Gold-Aktien - Die guten Zeiten si

Stewart Thomson: Gold-Aktien - Die guten Zeiten sind da
07:00 Uhr

https://www.goldseiten.de/artikel/...---Die-guten-Zeiten-sind-da.html  

20.04.24 18:55
1

4043 Postings, 1543 Tage ScheinwerfererGold ist nicht politisch

sondern neutral. Außerdem wurde das Rückspiel auch hier im Thread im Re gewonnen. Ich weis das sie es in ihren Studios nie zugegeben werden. Daher auf auf, der König, der Bulle, der Edelmann und Löwe weiter geht’s.  

20.04.24 19:23
3

8250 Postings, 3661 Tage Robbi11Alles ist politisch,

auch Gold , denn nicht umsonst wurde der Preis in der Vergangenheit mit Derivaten  zu Zeiten, in denen niemand im Markt war, gedrückt. Das ist allgemein bekannt.  In einer Demokratie sollten alle Zusammenhänge frei diskutiert werden können, ohne von verkrusteten Spießern oder bezahlten Ideologen behindert zu werden.  Nochmal zurück : wenn der Preis für Gold zu schnell steigt, entspricht das einem Kaufkraftverlust der Währung . Wenn wir zur Zeit von einem Wachstum von 2% ausgehen , muss diese Zahl mit der Inflation relativiert werden. Meiner Meinung sind dann 2% ein Witz .
Alles ist politisch , von Kunst und Religion angefangen. Freiheit bedeutet Unabhängigkeit  .

 

20.04.24 19:26
1

3068 Postings, 6658 Tage SilberlöweEin weiser Spruch

Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der BRD

"Alles, was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen."

Wo stehen wir heute?  

20.04.24 19:33
2

3068 Postings, 6658 Tage SilberlöweRobbi11 19:23

du hast recht mit der Drückung des Goldpreises über den Derivate- und Papiermarkt,
aber physisches Gold und Silber in eigener Hand sind unabhängig vom Finanzsystem
und Politik
und stehen daher für finanzielle Freiheit.  

20.04.24 20:01

4043 Postings, 1543 Tage ScheinwerfererDa Gold nichts großartig zu erzählen hat

und nur hell leuchtet werden die politischen Märchenerzähler sich auf seine Seite schlagen.  

22.04.24 08:35
2

9653 Postings, 1349 Tage 123p„Operation Goldfinger“

Staatliche Goldreserven - Wie Regierungen versuchen, aus Gold Geld zu machen
Deutschland und Italien halten die zweit- und drittgrößten staatlichen Goldreserven der Welt. Immer wieder versuchen Politiker beider Länder, das Edelmetall in Geld umzuwandeln, um Haushaltslöcher zu stopfen. Erfolg haben sie damit jedoch nur selten - aus guten Gründen.
 

22.04.24 08:51
2

9653 Postings, 1349 Tage 123pGoldreserven Zentralbanken - Tendenz 📈


Zitat:
Goldreserven Zentralbanken
12 Kommentare Stand: 03.04.2024
Welche Zentralbank hortet am meisten Gold? Wer kauft am meisten zu und warum? Gibt es auch Notenbanken, die keine Goldreserven halten? Was sind überhaupt Goldreserven und wie haben sie sich entwickelt? Aktuelle Zahlen, Fakten, Hintergründe.
Quelle: https://www.gold.de/goldreserven/  

22.04.24 13:40

9653 Postings, 1349 Tage 123pkleine Kurskorrektur ante portas

22.04.24 13:43
1

9653 Postings, 1349 Tage 123pDax Global Goldminers

DAXglobal Gold Miners EUR (Performance) Werte | Unternehmen | Kursliste | Market Cap LIVE!
Realtimeliste aller Werte des DAXglobal Gold Miners EUR (Performance) Index mit aktuellen Kursen, Performance und vielen weiteren wichtigen Informationen. Hier zu den Unterehmen!
 

22.04.24 17:08
1

20455 Postings, 994 Tage Highländer49Gold

Goldpreis gibt deutlich nach - Keine weitere Eskalation im Nahost-Konflikt
Der Goldpreis (Goldkurs) hat am Montag mit Verlusten auf eine tendenzielle Entspannung im Nahost-Konflikt reagiert. Der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) fiel am Nachmittag um 56 US-Dollar oder 2,3 Prozent auf etwa 2334 Dollar. Auch der Preis für Silber, das gerne als "kleiner Bruder von Gold" bezeichnet wird, gab nach. Mit einem Minus von gut 5 Prozent auf 27,16 Dollar (Dollarkurs) fiel der Rückgang prozentual noch deutlicher aus.
Am Markt wurden die Preisabschläge vor allem damit begründet, dass sich die Spannungen zwischen Israel und Iran zumindest nicht weiter zugespitzt hätten. So will der Iran den mutmaßlich israelischen Gegenangriff auf einen iranischen Luftwaffenstützpunkt nicht weiterverfolgen. "Der Vorfall war ein Ablenkungsmanöver und nicht der Rede wert", sagte Außenamtssprecher Nasser Kanaani am Montag. Der Militärschlag vom Freitag hatte die Befürchtung einer Eskalationsspirale hervorgerufen.

Gold und Silber (Silberpreis) gelten an den Finanzmärkten traditionell als Krisenwährungen, die in unruhigen Zeiten verstärkt als sicherer Hort nachgefragt werden. Nicht zuletzt wegen der vielen Krisen in der Welt ist der Goldpreis in diesem Jahr auf ein Rekordhoch von etwa 2431 Dollar gestiegen. Seit Jahresbeginn ist der Preis des gelben Edelmetalls um etwa 13 Prozent nach oben geklettert./

Quelle: dpa-AFX  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13101 | 13102 | 13103 | 13103   
   Antwort einfügen - nach oben