finanzen.net

Neustart mit Buy empfelung von 9,70

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.03.18 15:17
eröffnet am: 22.09.15 15:48 von: mc.cash Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 21.03.18 15:17 von: Money-0 Leser gesamt: 7580
davon Heute: 6
bewertet mit 0 Sternen

22.09.15 15:48

2505 Postings, 3426 Tage mc.cashNeustart mit Buy empfelung von 9,70

Die Firma ist nicht Pleite,vergesst das nicht.
Sie senken lediglich die Gewinnprognose und forciert Konzernumbau das tun andere Firmen auch.
VW die haben da jetzt schon andere Probleme mit ihrem Abgas-Skandal
Da ist das vertrauen erstmal hin und kostet mehrere Millarden.
http://www.ariva.de/news/...fuer-Tom-Tailor-auf-9-70-Euro-Buy-5496442  

22.09.15 16:25
1

741 Postings, 1634 Tage EtelsenPredatorIch kopiere...

mein letztes Posting nochmal hier in den Neustart, weil ich noch etwas Senf dazu geben will:

"... keiner wollte es hören: vor Wochen predigte ich nicht ohne Grund (allerdings auch scherzhaft, weil ich es selbst kaum glaubte), dass wir Kurse von 5 sehen werden. Ich bezog mich nicht auf konkrete TT-Zahlen, sondern sah ein schlechtes Sentiment in Textil und die allgemein miese Lage an den Börsen, u.a. wegen des Chinaproblems und einer ohnehin anstehenden Korrektur an den Märkten.
Jetzt haben wir den Salat. Die letzten zittrigen Hände schmeissen hin. Und bei all dem Zahlengewirr in den letzten Posts, dass nachvollziehbar ist, sage ich:
"Ruhig, Brauner".
Wenn man mal richtig hinguckt, was TT da gemeldet hat, dann ist der gestrige Sturz in dieser Höhe nicht gerechtfertigt. Umsatzziel leicht gesenkt, Kostensenkungen geplant, Probleme mit Logistiklager. Wer glaubt denn ernsthaft an eine Insolvenz?? Was ist denn anhand der Zahlen anders als vorgestern?? FAST NICHTS!
Lasst doch den Holzer mal machen. Und soll er doch zeigen, dass er seine Kohle wert ist. Ich jedenfalls nenne den Kauf von Bonita DIE Chance für TT, als Marke zu überleben. Denn wäre Bonita nicht erworben worden, würden wir uns bald von der Marke TT vielleicht verabschieden können. Ich denke, der Kauf von Bonita ist von den hier im Forum versammelten Experten noch nicht im richtigen Licht gesehen. In den mir bekannten Bonita-Filialen "brennt immer die Luft". Ich sehe nur nicht die anvisierte jüngere Zielgruppe dort. Das Sortiment ist einfach nichts für jüngere Leute! Aber die "normale" Zielgruppe kauft dort "wie blöd".
Ich habe meinen EK durch den letzten Kauf bei 6,32 deutlich unter 12 drücken können, liege damit einigermaßen im Zielbereich der aktuellen Schätzungen con CoBank, Baader, etc., die was von ca. 11 bis 11,50 quasseln. Und ich behalte mir vor, noch einige Stücke (von euch?) zu kaufen. Bin kein Zocker, sondern eher ein Investor, der die Angelegenheit langfristig verfolgt. Allerdings habe ich nicht mehr sooooo viel Zeit, denn auch meine Lebenszeit ist begrenzt.:-))
Didi, gib Gas!"

Soweit die Kopie.

Nicht jeder weiss, dass Bonita ein Familienunternehmen war, sehr gut geführt, mit mächtig viel Lädchen in D, A und ich glaube CH. Mitarbeiter - soweit mir bekannt - alle sehr zufrieden, da sehr gute Stundenlöhne, Prämien etc. gezahlt wurden. Zielgruppe: Damen ab ca. 45 (bedeutet u.a. eben die Kundschaft mit Kaufkraft, treu, ein wenig auf Schwätzchen aus beim shoppen, in keiner Weise beratungsresistent, usw.). Umsatz lag - glaube ich - bei ca. 400 Mio.

Jedenfalls ein ganz anderes Klima als bei TT. Übernahme durch TT kostete natürlich, aber diese entstandenen Kosten neben dem Kaufpreis müßten längst wieder drin sein.
Dann wurden die ersten Fehler dadurch gemacht, dass man das Konzept TT auf Bonita überstülpen wollte. Die Läden sahen zeitweilig wie Secondhandbuden aus. Mittlerweile geht es aber wieder.

TT wäre ohne Bonita heute mächtig in Gefahr, denn junge Kundschaft findet viel bei der Konkurrenz. Auf sie kann man eben nicht bauen.

In ca. 6 bis 7 Wochen kommen die Zahlen für das 3. Q. Mal sehen, was Didi uns dann präsentiert.
2016, eher 2017, werden wir sehen, ob Didis Vorstellungen gefruchtet haben.
Soviel Zeit habe ich sicher noch. Ihr auch?  

22.09.15 16:32

2505 Postings, 3426 Tage mc.cashDas tief von gestern scheint zu halten!

Das bei dem Markt ist schon mal gut. Der Druck ist raus!  

21.03.18 14:56

210 Postings, 2870 Tage Money-0Commerzbank: Tom Tailor "buy"


FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Commerzbank hat die Einstufung für Tom Tailor nach Viertquartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 12,10 Euro belassen. Trotz eines unter den Erwartungen gebliebenen Umsatzes seien die Ergebnisse gut, schrieb Analystin Sabrina Taneja in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der Umbau der Bekleidungskette trage allmählich Früchte. Die Expertin rechnet mit weiteren Verbesserungen bei den Gewinnen in diesem Jahr./bek/la

Datum der Analyse: 20.03.2018

mfG: Money  

21.03.18 15:06

210 Postings, 2870 Tage Money-0Tom Tailor schafft die Wende mit Rekordergebnissen

20. März 2018, 11:43 Uhr | Quelle: Handelsblatt Online
Nach roten Zahlen im Vorjahr kann der Modekonzern Tom Tailor wieder eine solide Bilanz vorweisen. Der Gewinn stieg auf gut 17 Millionen Euro an.
Hamburg: Das Modeunternehmen Tom Tailor hat nicht nur die Ertragswende schneller geschafft als erwartet, sondern das vergangene Jahr auch mit Rekordergebnissen abgeschlossen. Nach Steuern verdiente der Konzern 17,1 Millionen Euro, nachdem das Jahr zuvor noch einen Verlust von 73 Millionen Euro gebracht hatte, wie Tom Tailor am Dienstag in Hamburg mitteilte. Vor allem aber gelang es, die Nettoverschuldung von 195 Millionen auf 113 Millionen Euro zu senken.
Tom Tailor war durch eine überzogene Expansionspolitik auf Pump in Schwierigkeiten geraten und musste ein umfangreiches Restrukturierungsprogramm auflegen. Nun schaffe die positive Ertragslage neuen Spielraum, die nachhaltige Entwicklung des Unternehmens voranzutreiben, heißt es in der Mitteilung.
 

21.03.18 15:17

210 Postings, 2870 Tage Money-0TT // Boden ist dank dicker Gewinne gefunden

Quelle: http://www.plusvisionen.de/20_03_2018/...ank-dicker-gewinne-gefunden/
Das Lifestyle-Unternehmen mit zahlreichen Produktlinien für junge Mode verdient sein Geld in erster Linie über ein weit ausgedehntes Netz an Retail-Shops. Das sind diverse eigene Läden, Franchise-Niederlassungen, Shop-in-Shop-Lösungen und auch Multi-Label-Verkaufsstellen in Deutschland, Frankreich, den Benelux-Staaten, Österreich und der Schweiz. Die vergangenen Jahre waren von enormen Umstrukturierungen und Problemen gekennzeichnet, ehe das Management mit dem sogenannten ?Reset-Programm? dem Konzern eine neue, erfolgversprechende Struktur verpasste.

Ablesbar ist dies an den jüngst veröffentlichten Bilanzdaten, die einen Rekordgewinn für 2017 ausweisen. Nach Steuern steht ein Plus von 17,1 Millionen Euro. 2016 erwirtschaftete Tom Tailor noch einen Verlust nach Steuern von rund 73 Millionen Euro. Auch für 2018 rechnet das Unternehmen mit weiter steigenden Gewinnen, trotz eines geplanten Umsatzrückgangs. Die Tom Tailor-Aktie (A0STST) legte daher im frühen Handel mehr als sechs Prozent auf 9,55 Euro zu. Charttechnisch scheint damit die Unterstützung knapp unter der Neun-Euro-Marke als neuer Boden etabliert worden zu sein. Eine Rückkehr bis zu den Hochs vom Januar knapp unter 12 Euro scheint möglich, vor allem mit Blick auf das KGV von 13. Langfristanleger greifen also zu, jedoch limitiert auf dem aktuellen Kursniveau.

mfG: Money  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
20:04 Uhr
Der Big Mac Index 2019
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Huawei TechnologiesHWEI11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
SteinhoffA14XB9