finanzen.net

E.ON AG NA

Seite 13 von 1825
neuester Beitrag: 05.06.20 11:56
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 45612
neuester Beitrag: 05.06.20 11:56 von: Mineon Leser gesamt: 6192234
davon Heute: 426
bewertet mit 90 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 1825   

22.02.09 12:33
2

4811 Postings, 5105 Tage brokersteveEon und RWE - klare Käufe

Endlich mal einer,  der ausser dem hohlen Untergangsgedöns mal den Blick auf die Wirklichkiet lenkt.

Nämlich: Dass EON und RWE gigantische cashflow Maschinen sind und dass auch noch weitgehend stabil mit hoher Div.rendite !

Wer da nicht kauft, dem engeht mE eine einmalige Gelegenheit.

Was sind denn die Alternativen ?

- völlig überteuerte Staatsanleihen von hochverschuldeten Staaten, die kurz vor dem Platzen stehen. Im Übigen sollte das passieren, dann fliesen diese Gelder wieder in den Aktienmarkt zurück, dh, dann sehen wir hier enorme Anstiege, uch durch einen dann eintretenden short squeeze. Ich rechne da mit Anstiegen bis auf 5.000 Punkte !

- Gold: schon sehr teuer gelaufen, kleinen Anteil gerne, kann aber auch wieder mal kräftigst abtürzen


Deswegen: EON, RWE, Royal Dutch shell, Solarworld, Gea

Das sind solide Investments, die für mich alle ein klarer Kauf sind, an allererster Adresse steht dabein eine EON.

Jeder muss für sich entscheiden, was er tut, für mich ist EON der TOP Pick, ich würde sogar sagen, unter allen Aktien weltweit !

brokersteve  

22.02.09 13:41

13396 Postings, 4916 Tage cv80....

22.02.2009 13:39
Enel übernimmt Acciona-Anteil von Endesa und damit volle Kontrolle

DJ Enel (News/Aktienkurs) übernimmt Acciona- (News) Anteil von Endesa (News/Aktienkurs) und damit volle Kontrolle

MADRID (Dow Jones)--Die Auseinandersetzung um die Führung des spanischen Stromriesen Endesa ist nach 16 Monaten zu Ende gegangen. Die Enel SpA übernimmt für insgesamt 11,11 Mrd EUR auch die verbliebenen 25% Endesa-Aktien aus dem Besitz des spanischen Mischkonzerns Acciona. Wie aus einer Pflichtmitteilung von Acciona an die spanische Börsenaufsicht vom Samstag hervorgeht, zahlt Enel für die Aktien 8,22 Mrd EUR in bar und überträgt den Spaniern Stromerzeugungskapazitäten im Wert von 2,89 Mrd EUR.

Nach früheren Berichten hat sich Enel bei italienischen und spanischen Banken die Finanzierung von insgesamt 8 Mrd EUR für die Barkomponente gesichert. Die übertragenen Kraftwerke erzeugen Strom mit Hilfe erneuerbarer Energien und haben eine Gesamtkapazität von 2.104 Megawatt.

Enel bekommt mit der Transaktion die volle Kontrolle über die strategische Ausrichtung von Endesa. Für fast 30 Mrd EUR hatten sich die Italiener im Jahr 2007 bei Endesa eingekauft und dabei 67% des Kapitals übernommen. Damals hatte sich Enel zusammen mit Acciona auch gegen die deutsche E.ON AG durchgesetzt.

Doch das Verhältnis von Enel und Acciona war im vergangenen Jahr schwierig. Auseinandersetzungen gab es in Personalfragen, aber auch bei strategischen Entscheidungen. Auch konnten sich beide Seiten lange nicht über die eigentlich vereinbarte Zusammenführung der Aktivitäten von Endesa und Acciona im Bereich der erneuerbaren Energien einigen.

Mit der jetzt getroffenen Vereinbarung wird eine Put-Option hinfällig, die sich Acciona im Jahr 2007 hatte einräumen lassen. Mit ihrer Ausübung, die ab März 2010 möglich gewesen wäre, hätte Acciona Enel gezwungen, ihre Endesa-Anteile zu je rund 41 EUR zu übernehmen - ein deutlich höherer Preis als die letzte Endesa-Notierung von 24,21 EUR am Freitag.

Enel hat zwar jetzt die volle Kontrolle bei Endesa, doch die Verschuldung der Italiener steigt damit wieder erheblich an. Ende 2008 standen rund 50 Mrd EUR Verbindlichkeiten in den Büchern. Begrenzend wirkt jetzt allerdings eine Dividende von rund 5,90 EUR je Aktie die Endesa als Teil der Transaktion zahlt. Insgesamt schütten die Spanier damit 6,24 Mrd EUR aus. Dennoch hat die Ratingagentur S&P angedroht, angesichts der "schwachen" Kapitalstruktur von Enel müsse das Rating von "A-" möglicherweise gesenkt werden.

Demgegenüber sinkt die Verschuldung von Acciona wegen des Verkaufs erheblich. Insgesamt lag sie Ende 2008 bei 17,95 Mrd EUR. Nach Berechnungen der Bank Santander gehen davon aber 12,74 Mrd EUR direkt auf die Endesa-Beteiligung zurück. Aus dem jetzigen Verkauf ergibt sich Acciona nach Berechnungen von Dow Jones Newswires ein Sondergewinn von 1,85 Mrd EUR netto.


  Webseiten: http://www.enel.it/
             http://www.endesa.es/
             http://www.acciona.es/

  -Von Bernd Radowitz und Luca Di Leo, Dow Jones Newswires;
  +49 (0)69 - 29725 111, unternehmen.de@dowjones.com
  DJG/DJN/rio/ncs
Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de


(END) Dow Jones Newswires

February 22, 2009 06:38 ET (11:38 GMT)

Copyright (c) 2009 Dow Jones&Company, Inc.

Quelle: DOWJONES

___________________________


GUT ODER SCHLECHT FÜR E.ON ???????????????


...
-----------
Gruss
C H R I S

23.02.09 07:49
1

731 Postings, 4597 Tage Geizbonzendrecksauschlechte Nachrichten von der Thüga Übernahme

wird den Kurs glaub ich nochmal negativ beeinflussen  

23.02.09 08:26
1

8140 Postings, 5568 Tage checkerlarsendiese woche sollte

meine genannte zielmarke von 20,40-20,90e zum kurzfrist einstieg erreicht werden. sodas man dann bis zur höchstens 24? marke dabei bleiben   kann.  

24.02.09 01:28

327 Postings, 4237 Tage groundinspectorsicherlich

werden die 19 noch erreicht...  

25.02.09 15:11

229 Postings, 4300 Tage TankardNa endlich

jetzt kommen Einstiegskurse unter 20 Euronen immer näher. Hätte nicht gedacht das e.on so abschmiert. Vielleicht kann man hier schön zwischen 17 und 19 Euro einsammeln. Langfristig dürfte man da nichts falsch machen. Schaun wir mal.  

25.02.09 15:20
4

4811 Postings, 5105 Tage brokersteveEon und RWE - STRONGEST BUY !

völliger Unsinn, das sind jetzt schon k.o. kurse ....
KHV von 6 und das bei EON ?

Da kommt ein gewaltiger rebound, es ist da beste Investment neben einer RWE was es derzeit gibt.

brokersteve  

25.02.09 15:28
3

2254 Postings, 4429 Tage Super YOGIZack komm zu Papa

gekauft  20,89?.......  2.617 St
-----------
„Derjenige muß blind sein, der nicht sehen kann,

daß hier auf Erden ein großes Vorhaben,

ein großer Plan ausgeführt wird,…“

            ---Winston Churchill

25.02.09 15:32
1

8140 Postings, 5568 Tage checkerlarsenwieso handelst du so unrunde

stückzahlen yogi? nur so interesse halber.
ich wundere mich jedesmal wenn meine orders so zerstückelt werden ist ja nicht schlimm find es aber kommisch...

ich habe immer gerne runde zahlen bei wichtigen aktien. wo ich mit nem euro mehr dabei bin...

zum bsp 2500 stücke bei eon das ich auch im kopf das einfach schneller aufrechnen kann ob ich mit nem tausender mehr oder weniger hinten oder vorne liege.  

25.02.09 15:41
3

2254 Postings, 4429 Tage Super YOGIrechne immer die endsumme

stückzahl + Ordergebühren = runde Summe ca 55.000 Limit 20,90
-----------
„Derjenige muß blind sein, der nicht sehen kann,

daß hier auf Erden ein großes Vorhaben,

ein großer Plan ausgeführt wird,…“

            ---Winston Churchill

25.02.09 15:41
1

496 Postings, 4678 Tage demoliwelcher rebound???

hier geht es doch nur noch nach unten.....selbst die db schon wieder vom gestrigen tief um ca 20% nach oben....e.on fällt bei roten wie grünen vorzeichen....mal schneller mal langsamer.....aber sie fällt  

25.02.09 16:00

17307 Postings, 5632 Tage harcoonGodmode meint, die Versorger schließen die Lücke

zum DAX (Nachholbedarf), hier ein Bild zu RWE:

 

-----------
Ich bin dein Geld, hol mich hier raus!
man muss kein Schwein sein! Ohne Mitgefühl geht die Menschheit zu Grunde.

25.02.09 16:06
4

229 Postings, 4300 Tage TankardIch kann einfach nicht verstehen

warum so viele voreilig kaufen. Wartet doch ab bis charttechnische oder psychologisch wichtige Marken nach unten durchbrochen werden. Beispielsweise e.on bei 20 Euro oder eine Telekom bei 9 Euro. Da sind doch unglaublich viele Stops plaziert. Oft beginnt da dann die grosse Rutsche und man kann 1 oder 2 Tage später günstig einsammeln. Das das fundamental total unbegründet ist weiss ich auch. Momentan sind Fundamentals aber nicht gefragt. Ich denke das sich das im Laufe des Jahres wieder ändern wird. Noch kapitulieren die Märkte nicht. Cash ist erst eimal angesagt.  

25.02.09 16:16
1

787 Postings, 6820 Tage Milu_II@yogi

mit den Summen die du handelst könnte ich nachts nicht mehr ruhig schlafen,
du hast in ca. einer halben Stunde mal schnell über 1.000 ? verzockt, wenn das meine Frau
mitkriegen würde, heute abend würden die Koffer vor der Tür stehen :-)  

25.02.09 16:38

8140 Postings, 5568 Tage checkerlarsenist sicherer und leichter verdient

so wie das jogi macht als mit zertis... die meißten ca 20€aktien haben zurzeit ne tagesspanne von 3€ wenn du nur die mitte triffst hast du schon 2000€ verdient millu.... bei einem trad.

 

25.02.09 18:27
1

327 Postings, 4237 Tage groundinspectorstückzahlen

wartet bis der kurs am boden ist
dann braucht ihr nicht rechnen
dann gibts alles für 1 euro  

25.02.09 19:14
1

17307 Postings, 5632 Tage harcoonDas mit dem "Nachholbedarf"

DAX (Performance) Chart

-----------
Ich bin dein Geld, hol mich hier raus!
man muss kein Schwein sein! Ohne Mitgefühl geht die Menschheit zu Grunde.

25.02.09 19:17

17307 Postings, 5632 Tage harcoonleuchtet mir nicht ganz ein, godmode.

DAX (Performance) Chart

-----------
Ich bin dein Geld, hol mich hier raus!
man muss kein Schwein sein! Ohne Mitgefühl geht die Menschheit zu Grunde.

25.02.09 19:51

2867 Postings, 4197 Tage thomasd22e.on

hi leute,
ich sehe das mit e.on so. die aktie hat momentan eine realwert von ca. 26 ?. die panik, die natürlich irgendwo begründet ist führt nunmal zu einem ausverkauf. die anleger werden aber in den nächsten monaten merken, dass e.on eines der stabilsten unternehmen in deutschland ist, auch wenn demnächt eine bisschen eingespart wird.
deshalb ist das auf jeden fall ein kauf. ich sehe das kursziel bis jahresende um die 30 ?.
also bis dann viele grüße  

26.02.09 09:23
1

218 Postings, 4290 Tage HedgegierEON

mit RWE daß zur Zeit bestgeführte Unternehmen Deutschlands!!!
Diese MEGA-IRREN Börsen müssen einfach zu Ende gehen,sonst geht irgendwann diese Welt zu Ende!!!
Eine Allianz mit zig-Milliarden Verlust macht heute über 6% Plus, anstatt 30%einzubrechen bei diesen Gruselzahlen und dem Horrorausblick...
RWE meldet gigantisch gute Zahlen und hebt den AUSBLICK an....die Aktie müßte heute mind.20% nach oben explodieren...aber sie verliert!!!!
Man kann nur noch HILFE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! schreien über so viel IRRSINN an den Börsen und den Chaoten, die so etwas verursachen KRÄFTIGTS AUF DIE KNOCHEN SCHLAGEN!!!!
Pfui Teufel diese Bastarde  

26.02.09 09:45
2

218 Postings, 4290 Tage HedgegierEON

es ist mit Logik nicht mehr zu verstehen, nur wer Billionen-Verluste meldet,steigt 10% und mehr....es ist nicht mehr zu verkraften!!!!
Mir graut vor den Milliarden-Gewinnen bei EON, die in Kürze zu erwarten sind und den pos.Ausblick....da schmiert doch unsere EON dann auf 5? ab.
Man kann dem EON-Managment nur raten, schnell noch eine Übernahme für 5 Billionen zu tätigen damit der Kurs ENDLICH seinen Fair Value von 27,50 erreicht!!!!!  

26.02.09 09:48
1

731 Postings, 4597 Tage Geizbonzendrecksauund heute schonwieder kein grün

ich denke langsam dass das daran liegt dass man EON als "konservativen" Wert einstuft. Da momentan in der Gesamtheit eher wenig in Aktien angelegt wird gehen die Fondsmanager usw eher in kurzfristige Aktien wie Banken etc. und wollen aufgrund der unsicheren Situation nicht längerfristig das Geld binden.
Nur für mich ist EON überhaupt nichts langfristiges. Ich glaube wenns mal losgeht (wann immer das sein soll) wird der Kurs innerhalb von ein paar Tagen extrem nach oben schnellen.  

26.02.09 10:17
1

229 Postings, 4300 Tage TankardSo ist Börse

nun einmal. Sonst wäre es mit dem Geld verdienen auch zu leicht. Wie ich gestern schon einmal geschrieben habe interessiert sich für Fundamentals mometan keiner. Wer keine Geduld hat ist in einem solchen Börsenumfeld bei E.on auch völlig falsch. Bei so einem Wert braucht man Geduld. Wer jetzt nicht zu voreilig einsteigt und tiefere Kurse abwartet und die nötige Geduld mitbringt wird langfristig mehr als belohnt werden. Momentan will die Aktie nach unten. Soll sie doch. Haltet euer Geld zusammen und kauft weiter unten gestaffelt ein. Chartechnisch ist noch Luft nach unten. Irgendwann wird wieder auf Fundamentals geschaut und dann ist E.on eine Top Addresse. Vielleicht sogar die Beste im Dax.  

26.02.09 10:27

4811 Postings, 5105 Tage brokersteveEon und RWE - STRONGEST BUY !

Ich baue kräftig auf, da der Kurs sich wohl in Kürze massiv erholen müsste !
Fundamenal ist EON und RWE top !  

26.02.09 11:11

218 Postings, 4290 Tage HedgegierEON HANSE

nicht mehr der Titel für die unterbewerteste AKTIE (lt.Bloomberg TV) der Welt hilft dem Kurs!!!!
Die IRREN kaufen nur die marode Allianz!!!!!  

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 1825   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
AlibabaA117ME
NikolaA2P4A9
Ballard Power Inc.A0RENB
Siemens AG723610
NEL ASAA0B733