E.ON AG NA

Seite 1 von 1866
neuester Beitrag: 19.04.21 11:59
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 46638
neuester Beitrag: 19.04.21 11:59 von: Exxprofi Leser gesamt: 6523782
davon Heute: 1481
bewertet mit 90 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1864 | 1865 | 1866 | 1866   

05.08.08 14:42
90

447 Postings, 5057 Tage DerBergRuftE.ON AG NA

Nach dem 1:3 Aktiensplit ist E.on nun mit neuem Kursniveau und neuer Kennzeichnung (ENAG99) wieder im Dax gelistet!  
-----------
friss meine shorts, ich geh long
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1864 | 1865 | 1866 | 1866   
46612 Postings ausgeblendet.

17.04.21 10:04
2

54 Postings, 62 Tage ST2021Dividende

Lionell schaue nie zurück was gelaufen ist das ist eine alte Börsen Weisheit was nützt es dir wenn du zu hoch einsteigst was sehr gut gelaufen ist geht auch genau so schnell runter. Je höher der Dax um so mehr Expertenmeinungen die die Kleinanleger reinlocken. Um dann ihre Gewinne mitnehmen. Meine erste Aktie war die Telekom und wenn du da zurück schaust wie die damals gepuscht wurde da haben sehr viele Kleinanleger ihr Geld verloren. Aber eine E.on die in 10 Jahren konstant war und gute Dividende Zahlt ist mir da lieber. Ich könnte im Bankensektor weiter machen schau dir mal die Commerzbank und Deutsche Bank an in den letzten Jahre. Die RWE war doch auch bei 12 Euro.  

17.04.21 10:12

36 Postings, 664 Tage Madien43Erstaunlich !

Laut Börse.de/Analyse-Telegramm ist RWE aber auch nicht unter den 100 erfolgreichsten Werten.
Schon verwunderlich wenn man dann von EON in RWE umschichtet. Mal sehen ,vielleicht sind wir mit
RWE erfolgreicher.  

17.04.21 10:46

1309 Postings, 174 Tage LionellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.04.21 11:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.04.21 11:27
1

123 Postings, 287 Tage FidelisFrage zur Zinssensitivität von E.ON

Ich versuche gerade ein mögliches (längerfristiges) Investment in E.ON zu prüfen, komme allerdings nicht so recht weiter. Vielleicht hat jemand der Investierten hier im Forum die entsprechenden Berechnungen schon einmal durchgeführt und kann helfen.

Ein wesentliches Element der regulierten Netzentgelte und damit der Einnahmen von Netzbetreibern ist die Eigenkapitalverzinsung, die u. a. einen risikolosen Basiszinssatz enthält, der anhand des Zehnjahresdurchschnitts der Umlaufrendite festverzinslicher Wertpapiere ermittelt und für die jeweilige Regulierungsperiode festgeschrieben wird. In der aktuellen Regulierungsperiode (bis 2023) beträgt dieser risikolose Basiszinssatz (2,49 Prozent), da Betrachtungszeitraum der Umlaufrenditen die Jahre 2006 bis 2015 war.

Für einen Netzbetreiber war dies günstig, da die tatsächlichen Marktzinsen in den Folgejahren gesunken sind und Refinanzierungen günstiger möglich waren.

Für die nächste Regulierungsperiode (2024-2028) dürfte der risikolose Basiszinssatz jedoch deutlich niedriger liegen, da die Umlaufrendite im Betrachtungszeitraum 2011 bis 2020 durchschnittlich bei < 1 Prozent liegt.

Wenn nun die Marktzinsen in der nächsten Regulierungsperiode steigen und Refinanzierungen damit teurer werden, der in den Netzentgelten festgeschriebene risikolose Basiszinssatz aber zurückbleibt, müssten die Gewinne der Netzbetreiber eigentlich sinken. ? Und je höher der Verschuldungsgrad eines Netzbetreibers und damit der (Re-)Finanzierungsbedarf, desto stärker müsste sich dies auswirken.

Hat schon einmal jemand ausgerechnet, wie zinssensitiv E.ON ist?

Wie wirkt sich beispielsweise eine Erhöhung der Marktzinsen um 1 % auf die Gewinne von E.ON aus? Wie stark ist das Zinsänderungsrisiko gehedged?

Bislang habe ich dazu leider nichts Detailliertes gefunden.
 

17.04.21 11:29

8300 Postings, 4013 Tage Resol_iTikTak

RWE=Erneuerbare Energie.......die Zeit läuft, das kann bald keiner mehr bezahlen wenn das senkrecht ist.

https://www.futurezone.de/science/...rgieprobleme-loesen-koennen.html  

17.04.21 16:32

1309 Postings, 174 Tage LionellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.04.21 11:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.04.21 19:50
2

51 Postings, 39 Tage StegodontLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.04.21 11:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

17.04.21 20:46

1309 Postings, 174 Tage LionellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.04.21 11:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

17.04.21 21:08

51 Postings, 39 Tage Stegodontlogo ist dir das egal

war auch nicht anders zu erwarten. Ist aber bekannt, dass du lügst und oftmals hier dokumentiert.

Erklär uns doch nochmal, wie du Dividenden berechnest. Das war besonders lustig.  

17.04.21 21:12

51 Postings, 39 Tage Stegodontund was heißt denn

eigentlich "all in"? Weißt du doch scheinbar auch nicht  

18.04.21 00:01

1309 Postings, 174 Tage Lionellall in

will heißen

Alle Reserven.in einem Invest einbringen

Das wirst du nicht können,
Weil die Kneten fehlt  

18.04.21 08:57

51 Postings, 39 Tage StegodontMerkst du noch was, Junge?

Alle Reserven heißt ALLE!!! Wie kann man also mehrmals ALLE Reserven einbringen? Erklär das doch mal. Hast du schonmal was von Logik gehört?

Wie alt bist du eigentlich, kommt mir vor wie 12 oder 13 höchstens.

Und nun spiel schön weiter mit deinem all in Monopolygeld, lach  

18.04.21 08:59

51 Postings, 39 Tage Stegodontund belege mal

einen Anfängerkurs für deutsch, damit du vernünftig mit Erwachsenen kommunizieren kannst.

kleiner Tipp von mir...  

18.04.21 11:27

45 Postings, 70 Tage BuyLow@Stegodont, öfters "ALL IN" geht schon!

Ist dann halt nur Spielgeld. Habe meinen Kinderchen früher auch das Taschengeld wöchentlich ausgezahlt. Die hätten sich aber gar nicht getraut mir zu sagen dass sie wieder alles auf einmal für Süßes ausgegeben haben.
An der Börse ist das so ziemlich das Blödeste was man tun kann.  
Warum?  Kann man bei einigen im Wirecard-Thread nachlesen ...  

18.04.21 18:17

1309 Postings, 174 Tage LionellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.04.21 11:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

18.04.21 19:39
1

8300 Postings, 4013 Tage Resol_iUncool

Die RWE Dividende=2,4%  
Angehängte Grafik:
7.gif
7.gif

18.04.21 19:44
1

8300 Postings, 4013 Tage Resol_iViel cooler

Die EON Dividende=4,7% immer vom Momentanen Kurs abhängig ?-)  
Angehängte Grafik:
go.gif
go.gif

19.04.21 08:32
1

1603 Postings, 2111 Tage silferman@resol

kann gut sein, dass die Dividende von EOn bis zur HV noch unter4 % fällt und sich in den kommenden Jahren der von RWE angleicht. Bei einem aktuellen Zinssatz von 0% ist 2,4% Dividende auch nicht schlecht.  

19.04.21 09:02

54 Postings, 62 Tage ST2021Dividende

Silfermann dann rechnest du mit Kursen um die 19Euro das wäre nicht Schlecht.  

19.04.21 09:15
1

1603 Postings, 2111 Tage silfermanDividende

ja, aber auf Mehrjahressicht. Jetzt sollte erst mal die 11? ins Visier genommen werden, dann wird der Kurs auch xD zweistellig bleiben.  

19.04.21 09:37

54 Postings, 62 Tage ST2021Dividende

E.on steht heute an 1 Stelle im Dax der Gewinner. Ist doch vielversprechend.  

19.04.21 09:45
1

1603 Postings, 2111 Tage silfermanDividende

Das Chartbild von EOn gefällt mir immer besser, der Leidensweg wurde im März beendet. Die nächsten Wiederstände liegen nun bei 10,60? und 11,50?. Erst bei 11,75? würde die Dividendenrendite unter 4% fallen.  

19.04.21 11:39

51 Postings, 39 Tage Stegodont@Lionell

Nur für dich und realtime (l&s), weil es so schön ist:

E.ON 10,05? +2,12%
RWE  34,26? -0,15%

Lach

Schönen Tag noch  

19.04.21 11:59

607 Postings, 1944 Tage ExxprofiBei Schlusskurs über 10,07

ist die kleine Konsolidierung der letzten Wochen charttechnisch beendet. Vielleicht schafft die Aktie ja noch 10,80 vor dem Dividendenstichtag und könnte exD immer noch mit 10,x gehandelt werden. Ich wäre damit sehr zufrieden.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1864 | 1865 | 1866 | 1866   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln