AMP Biosimilars

Seite 4 von 12
neuester Beitrag: 12.01.21 01:24
eröffnet am: 02.04.15 08:41 von: BICYPAPA Anzahl Beiträge: 281
neuester Beitrag: 12.01.21 01:24 von: Castelica Leser gesamt: 74316
davon Heute: 8
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   

02.04.20 00:58

3389 Postings, 5335 Tage ablasshndlercorona ist auch in texas ein problem

bei so einem bauprojekt.

definitely a unique situation.
100 Employees, working on a construction site with another 50-100 Contractors.
Office staff can work from home, what's our best trigger for making a big change for safety?
Do we wait for an announcement from our county?
CDC recommends limiting gatherings
>50ppl and we have double that daily.
We're looking at options for paid leave to keep our employees and do the right thing but we are unsure as to where the trigger will originate.
Rockdale, Texas

auf linkedin vor einer woche gepostet vom cdo.
https://www.linkedin.com/feed/update/...662912%2C6645351288114606080)  

05.04.20 10:30

231 Postings, 1700 Tage kimg29hmmm

wirklich interessant. aber irgendwie kommt mir das ein wenig unserioes vor..  wo ist der haken?  

07.04.20 16:19

1077 Postings, 660 Tage Mein2tesHerz"wo ist der haken?" ...

... fragte der Fisch den Angler. ;-)
Versuche den Markt einzuschätzen.
Desweiteren das Geschäftsmodell sowie die Dauer , von der möglicherweise die Gesellschaft
Profit aus CoViD-19 ziehen kann. Was kommt  dann/danach.Die Handelnden. Die Kapitalkraft.
Vor allem aber: schätze Dich ein. Deine Anlagementalität/Erfahrung.Risikobereitschaft. Deine
Portfolio-Struktur. Freies Cash etc. etc.
Natürlich kannst Du zusätzlich erfahrene, nichtschreibende Bewerter +/oder Nichtbewertende
gute/erfahrene Schreiber in div. Threads/Foren um Rat bitten: letzendlich gehst Du alleine ins
Risiko. Mitsamt Gewinn/Verlust.
Als Börsenneuling der ich bin, kannste mich nich fragen. Ich hatte ja bei 15? nicht die Traute, in
diese Rakete einzusteigen. Habe aber den Vorteil, dass ich steigende/fallende Kurse gelassen v.
außen betrachten kann ohne verpassten Chancen nachzutrauern. .. Viel Erfolg den Investierten!  

08.04.20 18:12

3389 Postings, 5335 Tage ablasshndlerso könnt es sein

"Die Unternehmen gaben bekannt, dass sie seit Anfang 2019 Gespräche
über eine mögliche Zusammenarbeit führen. Das neue Abkommen sieht vor,
dass die amerikanischen und deutschen Unternehmen mit SBI Crypto bei
der Entwicklung weiterer "Projekte im Zusammenhang mit der Blockkettentechnologie"
sowie bei der "gemeinsamen Software-Entwicklung und -Einführung" zusammenarbeiten.

SBI scheint in seiner jüngsten Präsentation vor den Aktionären auf das neue
Projekt in Texas angespielt zu haben, wo es erklärte, dass es eine internationale
Bergbauanlage schließen und auf den amerikanischen Markt vordringen wolle.

"SBI Crypto ist auch für eine mögliche Kapitalbeteiligung an Northern Data positioniert.
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)"
https://cryptonews.com/news/...to-use-world-s-largest-bitcon-5783.htm

das projekt ist also schon lange geplant gewesen.
baufortschritte finden sich im internet.
finanziert wird das projekt durch die zwei japaner.
https://www.ariva.de/news/kolumnen/...ieg-der-nachfrage-durch-8329195

und dann kommt noch der punkt der kapitalbeteiligung.
wenn die japaner den wandler über 20 mio gezeichnet haben,
haben sie das recht zu 8 euro zu wandeln.
mithin sind das 2.5 mio aktien.
Steigt der kurs der aktie auf 70 Euro,
hat das aktienpaket einen wert von 175 mio euro.
Sagen wir die investkosten liegen bei 150 mio
der wandler kostet 20 mio - so sind die japaner ohne aufwand
aus der sache wieder raus und haben den gewünschten,
kostengünstigen zugriff auf die kapazitäten zum bitcoin-schürfen
und northern data hat das riesen datencenter.

 

09.04.20 08:07

564 Postings, 4652 Tage annalistwow

seh ich das richtig ,dass die Kapitalerhöhung für um die 21,-? durchgezogen wird??
Das wäre ein Abschlag von 50% für die Großinvestoren.... :(

11.720.362 : 558112  ??  

09.04.20 10:24

3389 Postings, 5335 Tage ablasshndlerdiese bewertung

durch strategische investoren könnte dann wohl
die kursuntergrenze sein.
für den weiteren ausbau von 1gw auf über 3gw
wird man geld brauchen.
 

20.04.20 12:00

3389 Postings, 5335 Tage ablasshndlerneuer kunde

neuer kunde über 100 mw
damit 450 mw verkauft
rest bis 1 gw soll schnell folgen

gut, der neue kunde investiert 30 mio in den weiteren ausbau
das mindert evtl. noch anstehende verwässerungen
für den weiteren ausbau.
https://www.ariva.de/news/...endigt-neuen-100-mw-us-kunden-an-8356461  

23.04.20 14:38

3389 Postings, 5335 Tage ablasshndlerinterview nebenwerte magazin

Aroosh Thillainathan: Dadurch, dass die Nachfrage so groß ist, sind unsere Kunden bereit, ein
?Entry Ticket? zu bezahlen, damit wir ihre HPC-Hardware betreiben.

Das heißt unsere Kunden finanzieren unsere Rechenzentren und
damit unsere Expansion durch Upfront-Zahlungen zu 100 Prozent vor.
https://www.nebenwerte-magazin.com/interview/item/...et?-zu-bezahlen?  

28.04.20 18:42

23 Postings, 322 Tage NedsalesSo ruhig

Heute wohl auch in Gedanken bei Wirecard?

Übernahme von Kelvin Emtech Group für den Aufbau eines weiteren Rechenzentrums in Kanada.

https://www.google.com/...sg=AOvVaw2X6fRoW3F_FPI6gYr3ZuO8&ampcf=1  

28.04.20 21:52

3389 Postings, 5335 Tage ablasshndlernedsales

lol, treffer - bei mir ist das jedenfalls so. wirecard-blues.

zum zukauf:
Die KE Group ist spezialisiert auf die komplette elektromechanische Installation im Zusammenhang mit 24/7-Leistungen für Rechenzentren vom Typ TIER I bis TIER IV sowie alle kritischen Infrastrukturen in Bereichen wie IT, Telekommunikation oder Nachrichtentechnik. Die Aktivitäten umfassen unter anderem Prüfungen, Bedarfsanalysen, Planung sowie Bau und Betrieb der Anlagen.
https://www.ariva.de/news/...n-data-ag-uebernimmt-kanadischen-8381971

So expansiv wie northern data vorgeht, hat man sich wohl zusätzliches know how und vor allem die nötige manpower ins haus geholt, statt diese expertisen und mannstunden  teuer zuzukaufen. Interessante kunden hat KE zudem aufzuweisen.

beachtlich ist, dass hier kein geld geflossen ist, keine barkomponente.
die inhaber bekommen von ND 83tsd aktien, die sie erst in 36 monaten verkaufen dürfen.
steht die aktie in 3 jahren bei einem euro, haben die inhaber für 83tsd. verkauft.

ich denke KE kann ND in gegenwart und zukunft ganz gut einschätzen und
wird gründlich über einen verkauf nachgedacht haben.
die konditionen, die KE dann akzeptiert hat, lassen imo tief blicken.

 

07.05.20 16:13

3389 Postings, 5335 Tage ablasshndlerdas enge bollinger band

im chart könnte eine news gut vertragen.  

20.05.20 10:24

3389 Postings, 5335 Tage ablasshndlertja, nun geht es

wohl auch ohne news nordwärts durchs bollinger-band.
 

25.05.20 13:53

4974 Postings, 4675 Tage simplifyNorthern Data irgendwann im DAX

Bin seit heute auch dabei.

Kaufe teuer und verkaufe teurer. Irgendwann einmal.  

29.05.20 07:18

4974 Postings, 4675 Tage simplifyDauerprinter in der Konsolidierung

Türen zum Einstieg wieder offen. Nur eine Momentaufnahme dann geht es weiter. Mit dem Bitcoin wird auch Northern Data steigen.  

30.05.20 00:53

4974 Postings, 4675 Tage simplifyBitcoin

Verdoppelt sich der Bitcoin ist Northern Data doppelt so viel wert.  

31.05.20 00:15

1642 Postings, 2574 Tage SpasskyInteressante

Aussage: kannst du das genauer erklären?  

31.05.20 15:41

4974 Postings, 4675 Tage simplifyVereinfacht gesagt

Sie produzieren Bitcoins in Norwegen wo der Strom billig ist. Ungefähr benötigen sie einen Bitcoinkurs um 2900 Dollar um die Stromkosten zu decken. Um so höher der Bitcoin steigt um so mehr verdienen sie.  

01.06.20 09:01

1642 Postings, 2574 Tage Spassky@simplify

Vielen Dank für deine Antwort. Ja, das leuchtet ein. D. h. wer am Bitcoin indirekt mitverdienen möchte, der hat hier eine Möglichkeit.  

Verdienen sie aber nicht auch durch den Verkauf, bzw. die Installation von HPC ?  

01.06.20 09:25

4974 Postings, 4675 Tage simplifyJa hast du recht

Sie schürfen nicht nur Bitcoins.  

01.06.20 17:14

20 Postings, 244 Tage pYyro@Simplify

woher stammt die Info? Eine Quelle wäre ganz nett.

Um den Zusammenhang Bitcoin / HPC nochmal zu verdeutlichen. Das Unternehmen hat sich Anfang diesem Jahres neu strukturiert. Daher auch die Fusion zur Data Ag. Das Thema HPC ist bei weitem wichtiger geworden. Hier werden in den nächsten 18-24 Monaten ein Zuwachs der Nachfrage von 30 mal höher als die weltweiten Ressourcen prognostiziert. Jeder der ein Angebot dazu hat, dem wird es praktisch aus den Händen gesogen. Das schürfen von Bitcoins ist dann nur ein positiver Nebeneffekt, solange hier noch kein exorbitante Kurswachstum stattfindet, für bis dato noch nicht vergebenen Rechenkapazitäten. Ob sich da etwas bei dem norwegischen Projekt Bitcoinmining verschieben wird kann ich nicht sagen, dazu gibt es noch keine Infos. Northern Data wird weltweit Standorte hochziehen, je nachdem wo sich es mit günstigem Strom verbinden lässt. Texas ist da nur der Anfang. Nicht umsonst wurde der kanadische Rechenspezialist zum Bau von Rechenzenten übernommen. So baut man selbst günstig anstelle teuer einkaufen zu müssen. Die Zukunft gehört dem HPC. Unternehmen die Forschung dadurch beschleunigen können, egal welche Branche, haben einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Dementsprechend zahlen bereits jetzt Unternehmen um sich in die bereits vorhandene Kapazitäten einkaufen zu können.

Liebe Grüße  

01.06.20 23:59

4974 Postings, 4675 Tage simplifypYro

das ist die Quelle:

Egbert Prior Goldgräberstimmung bei Northern Bitcoin Gastautor: Egbert Prior | 12.11.2018, 11:13 | 2652 | 0 | 1 Bitcoin wird häufig als eine Art Spielgeld angesehen. Doch das greift zu kurz. Das Transaktionsvolumen liegt schon höher als bei Paypal. Die digitale Valuta wird gerne mit Gold als Währung verglichen. Genauso wie das Edelmetall muß der Bitcoin erst einmal ?geschürft? (Mining) werden. Um einen Bitcoin durch komplizierte Algorithmen produzieren zu können, ist eine enorme Rechenleistung nötig. Es gibt Firmen, die sich auf das ?Minen? spezialisiert haben und dafür große Rechenzentren betreiben. Die Miner nehmen derzeit weltweit ungefähr 7 Milliarden Dollar jährlich ein. Wer über günstigen Strom verfügt, hat einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Deswegen baut die Northern Bitcoin AG ihr Rechenzentrum in Norwegen auf. Mit 4 Cent pro Kilowattstunde ist der Strom dort konkurrenzlos billig. Bei uns beispielsweise liegt der Preis um etwa den Faktor 4 höher. Außerdem kommt der Strom in Norwegen fast ausschließlich aus regenerativen Quellen (95% Wasserkraft). Das ist gut für das Image, denn der enorme Stromverbrauch ? meistens aus fossilen Energieträgern ? ist eine häufig geäußerte Kritik am Bitcoin. Laut einer aktuellen Studie soll die Kryptowährung für ein halbes Prozent der weltweiten Stromproduktion stehen. Deswegen ist die Firma mit Sitz in Frankfurt in das Land der Fjorde gezogen und installiert tausende von speziellen Bitcoin-Rechnern ? jeweils 210 untergebracht in einem Container ? in den Tunneln eines aufgegebenen Bergwerks. Die Kühlung erfolgt mit 8 Grad kaltem Fjordwasser, was wiederum den Stromverbrauch senkt. Derzeit arbeiten 15 Container ? Investitionsvolumen pro Einheit einige hunderttausend Euro ? mittelfristig ist ein Ausbau auf 280 Container vorgesehen. So möchten die Frankfurter täglich etwa 100 Bitcoins ?schürfen?. Beim aktuellen Bitcoin-Kurs von 6.500 Dollar bedeutete dies einen Jahresumsatz in Höhe von 237 Millionen Dollar. Davon ziehen wir gut die Hälfte ab ? im wesentlichen Stromkosten und Abschreibungen ? so daß unter den getätigten Annahmen ein Gewinn in Höhe von 100 Millionen Dollar hängen bleiben könnte. Ein hübsches Sümmchen, wenn Sie bedenken, daß sich beim aktuellen Kurs, 21 Euro, der Börsenwert von Northern Bitcoin lediglich auf 155 Millionen Euro beläuft. Die ganze Sache ist freilich nicht ohne Risiko. Alles steht und fällt mit dem Bitcoin-Kurs. Northern Bitcoin beziffert allein die Stromkosten je Bitcoin auf rund 2.800 Dollar. Wenn der Kurs nachhaltig darunter fällt, lohnt sich die ganze Sache nicht mehr. Bislang zeigte sich der Bitcoin als hochvolatil. Erster Kurs 8 Cent, letzten Dezember in der Spitze fast 20.000 Dollar. Aktuell 6.500 Dollar. Problematisch auch, daß chinesische Unternehmen den Bitcoin dominieren, darunter die Bitmain Holding, die etwa ein Drittel des gesamten Markts repräsentiert. Zudem könnten technologische Entwicklungen den Bitcoin oder das Mining in Frage stellen. Das alles hat den Werbeunternehmer Dirk Ströer (Ströer Media) nicht davon abgehalten, sich kürzlich mit 10% an Northern Bitcoin zu beteiligen. Hauptaktionär ist mit 50% Marco Beckmann, der immer wieder spannende Start ups (MagForce, Pantaflix) aus dem Hut zaubert. Fazit: Wenn sich die Dinge so entwickeln wie von den Gründern erhofft, hat die Aktie das Potential sich zu vervielfachen. Allerdings beinhaltet das Start up auch beträchtliche Risiken. Top oder Flop! Wertpapier

 

02.06.20 01:16

20 Postings, 244 Tage pYyroVielen

Dank. :) Das war auch der Hauptgrund für die Neustrukturierung, sich unabhängiger von den Bitcoin-Kursschwankungen zu machen.  

07.06.20 12:54

231 Postings, 1700 Tage kimg29weiss

einer wann die zahlen kommen?  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln