Bitcoin (BTC) Bitcoin Cash (BCH) Bitcoin SV (BSV)

Seite 6 von 7
neuester Beitrag: 24.10.21 11:05
eröffnet am: 28.12.19 16:58 von: Jackcoint Anzahl Beiträge: 152
neuester Beitrag: 24.10.21 11:05 von: Gregory Unk. Leser gesamt: 33319
davon Heute: 11
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7  

17.05.21 16:27

2669 Postings, 1540 Tage Jackcoint!

 
Angehängte Grafik:
e1s9vxbuuaawjtv.jpeg (verkleinert auf 24%) vergrößern
e1s9vxbuuaawjtv.jpeg

18.05.21 07:39

297 Postings, 1607 Tage ErfsHübsch anzuschauen

diese Liste . Macht sich da gut der BSV. Doch wehe wehe wenn ich auf Iota sehe.  

19.05.21 17:30
1

72 Postings, 920 Tage Gregory Unki#126

#126 Die Infografik basiert auf der neuen Website https://coincarboncap.com/
Sie listet «Proof of work Currencies» nach Energieeffizienz.
Zum Beispiel kann dargestellt werden, wieviel Meilen mit einem Tesla Model Y - wird demnächst auch in Deutschland produziert - zurückgelegt werden können für den Energieverbrauch einer Blockchaintransaktion.

By the way. Bitcoin (BSV) ist gruen und kann alles und mehr, was ETH, EOS, DOGE  usw. erreichen möchten.

 

02.06.21 19:16
1

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiBitcoins Pfad 2009 bis zur Gegenwart

https://media.unisot.com/2021/01/...story-2021-01-16.PNG-1200x690.png

Wer Zeitschiene und Zusammenhänge objektiv verstehen und verifizieren möchte, sollte die Streamanity Videos ansehen.

https://streamanity.com/video/M8TxFAf9HWU0
1h32min   0.20 USD (zahlbar in BSV)
https://streamanity.com/video/WJc5Ukt8SZCW
55 min  1.00 USD (zahlbar in BSV)
 

09.06.21 09:44

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiErwarte weitere Big Blocks und Rekorde

https://coin.dance
Den Nutzen des Enterprise-Blockchain-Ökosystems verstehen? In Zürich findet bis 10. Juni die dreitägige https://coingeekconference.com  ?BSV Blockchain: Ignite the Power of Data? statt.

Gestern wurde auf der Bühne demonstriert, dass 50.000 Transaktionen per Sekunde Realität sind. Oder  fast 1 Million Nano-Zahlungen pro Monat für 300 USD an Gebühren.

BSV ist das ursprüngliche Bitcoin-System, und es skaliert auch ohne jeden Hype.
Unabhängige Reporter , Journalisten, Entwickler werfen einen Blick auf die Konferenz.

Die BTC Konferenz in Miami war ein Zirkus. In Zürich zeigt der BSV Planung und Professionalität. Der Unterschied sind die Teilnehmer und das Team dahinter.

 

02.07.21 22:10
1

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiWas BTC- und Cryptopresse gern verschweigen ...

? z. B. den Abschluß einer besonderen Klage auf Urheberrechtsverletzung am 28. Juni 2021 durch den Verantwortlichen für die Webseite bitcoin.org. Eine Person, die unter dem Pseudonym Cøbra im Internet auftritt.

Knapp zwei Monate nach Einreichung von Dr. Wrights Klage erkannte der englische High Court in London sein Urheberrecht am Bitcoin Whitepaper an und anordnete, dass Cøbra die Verletzung von Dr. Wrights Urheberrecht einstellt, indem Cøbra das Bitcoin Whitepaper von der Website und Github, die mit der Website in Großbritannien verbunden sind, entfernt.

Um einen Sinn in Dr. Wrights Whitepaper-Prozess zu sehen, muss man bis zu dem Tag zurückgehen, an dem Bitcoin auf die Welt kam. Die Ära derdigitalen Assets wurde durch die Verbreitung eines mittlerweile berühmten Dokuments im Jahr 2008 mit dem Titel ?Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System" eingeleitet. Es wurde unter dem Namen SatoshiNakamoto veröffentlicht und beschrieb die Prinzipien von Bitcoin: ein sicheres, stabiles, vertrauensloses, Peer-to-Peer-System von elektronischem Geld, das skalierbar, kostengünstig und nutzbar sein
sollte und würde die Veröffentlichung der ersten Version der Bitcoin-Software im Januar des nächsten Jahres (2009) auslösen.

Wenn man sich die Aufregung ansieht, die das im Whitepaper beschriebene System damals auslöste, und die Prominenz digitaler Vermögenswerte im Jahr 2021, macht es Sinn, dass das Papier, mit dem alles begann, ein verehrtes Dokument in der Community bleibt.
Eine deutsche Vorlesungsübersetzung des Bitcoin Whitepapers findet sich z.B. hier
https://drive.google.com/file/d/...02&huid=3zud94wcNlpg0sVj-roBQw

Obwohl Cøbras wirkliche Identität schwer fassbar ist, ist er in der BTC-Community als Verantwortlicher der Website bitcoin.org bekannt. Die Website wurde ursprünglich mit Satoshi Nakamotos Bitcoin-Projekt in Verbindung gebracht, hat inzwischen aber den Besitzer gewechselt und wird ausschließlich zur Förderung von BTC verwendet.
Wer sich über einen längeren Zeitraum in Social Media mit der Person Cøbra beschäftigt
erhält ein ziemlich vollständiges Bild der Person. Unter anderem ist Cøbra ein 9/11-Faktenverdreher, hat mordende Terroristen gutgeheißen und einmal Barack Obama mit Adolf Hitler gleichgesetzt.

Zum Komplex hier ein umfangreicher Artikel mit Quellangaben.
https://coingeek.com/...i-took-back-the-bitcoin-white-paper-from-btc/

BTC ist nicht Bitcoin. BSV ist Bitcoin.

 

12.07.21 11:07
1

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiBitcoin (BSV) als Datenstandard für allgemeine ...

...  Datenspeicherung,  -übertragung, -handel

Bitcoin (BSV) ist etwas anderes als ein weiteres Ponzi-Schema. Die Blockchain wird für anderes verwendet werden als nur ein Wertaufbewahrungsmittel. Glücklicherweise hat Craig S. Wright, der Architekt von Bitcoin, von Anfang an die Fähigkeit von Bitcoin, "alles" zu sein, dargelegt. Zum Beispiel 2014 in diesem Interview.
https://vimeo.com/149035662
Die zwei Bestandteile von Bitcoin sind Bit = Daten  Coin = Geld. Als Commodity designed steht Bitcoin für die Verschmelzung von Daten und Geld.

Mit einem Datenstandard, der die BSV-Blockchain nutzt, können Speicherdienste dezentral zur Verfügung gestellt werden, was das Ende der Abhängigkeit von Cloud-Speichern und der Abhängigkeit von Datendienstleistern (wie Dropbox, Amazon S3, iCloud, Google Drive oder OneDrive) bedeutet. Man stelle sich vor, ein solcher Standard würde es ermöglichen, Daten öffentlich und dennoch portabel zu speichern, mit beliebigen Ausfallsicherheitsgarantien, für die der Besitzer bereit ist zu zahlen, in einer Weise, die es jedem erlaubt, als Server zu agieren und für seine Dienste durch einseitige Verträge bezahlt zu werden. Dies wäre der dezentrale Konkurrent zum traditionellen Cloud-Speicher. Und aufgrund der Natur der Tatsache, dass die Daten in öffentlich zugänglichen Netzwerken leben, eröffnet dies auch einen potenziellen neuen Markt für den Verkauf von Daten, ohne die Notwendigkeit, sich auf die traditionellen Techniken zur Bekämpfung von Software-Piraterie und Urheberrechtsverletzungen zu verlassen.

Mit hohem Durchsatz und extrem niedrigen Transaktionsgebühren auf der BSV Blockchain heute machbar. Entscheidungsträger berücksichtigen Fakten und Beweise.

 

26.07.21 15:58

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiEU will anonyme digitale Währungstransf. verbieten

Es ist eine alte Volksweisheit, dass man dem langen Arm des Gesetzes nicht ewig entkommen kann. Im Fall von BTC und anderen «Cryptos» scheint es, dass der sehr lange Arm der Europäischen Union (EU) dabei ist, sich um sie zu wickeln und zu quetschen.
Am 20. Juli schlugen EU-Politiker vor, dass alle Unternehmen, die BTC und andere "Krypto-Assets" transferieren, Details der Absender und Empfänger sammeln müssen, um gegen Verbrechen wie Geldwäsche, den Transfer illegaler Gewinne und Steuerhinterziehung vorzugehen. https://ec.europa.eu/transparency/...ail?ref=COM(2021)422&lang=de
Die Kommission ließ keinen Zweifel an ihren Absichten und sagt im Vorschlag: "Die heutigen Änderungen werden die vollständige Rückverfolgbarkeit von Krypto-Vermögenstransfers, wie z.B. Bitcoin, sicherstellen und die Verhinderung und Aufdeckung ihrer möglichen Verwendung für Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung ermöglichen." Das Anbieten von anonymen digitalen Währungs-Wallets wird verboten sein, wie es bereits bei anonymen Bankkonten in der Europäischen Union der Fall ist.

Der Erfinder von Bitcoin, Dr. Craig S. Wright, hat dies schon lange von den Dächern geschrien, aber es ist außerhalb der BSV Enterprise Blockchain Community weitgehend auf taube Ohren gestoßen.

Ist dies das Ende der digitalen Währungsindustrie in der EU? Definitiv nicht. Die Kommission betonte, dass sie das richtige Gleichgewicht zwischen der Einhaltung internationaler Standards und der Nichtüberlastung der Branche mit Vorschriften finden möchte.

Trotz der Proteste von einigen darüber, was dies für BTC als unzensierbares, anonymes Geld bedeutet, sind die neuen Vorschriften sowohl unvermeidlich als auch wahrscheinlich eine gute Sache. Trotz ihrer Bestürzung ist es einfach eine Tatsache, dass Börsen, große Software-entwickler und Miner/Nodes innerhalb der EU diese Gesetze einhalten müssen oder riskieren, von einem der größten Märkte der Welt ausgesperrt zu werden.
Wie die jüngste Reaktion von Binance auf den Druck der Regulierungsbehörden aus aller Welt zeigt, ist es einfach, große Töne über anarchische Ideale wie Dezentralisierung, Anonymität und
die Missachtung von Vorschriften zu spucken, aber wenn das Gesetz anklopft, werden rationale Akteure wie große Unternehmen zumindest versuchen, es einzuhalten.

Die Bitcoin BSV-Unternehmensblockchain wurde von Anfang an (2009) so konzipiert, dass sie mit den bestehenden Vorschriften übereinstimmt. Intelligente Entwickler sollten sich dafür entscheiden, auf der einzigen skalierbaren Proof-of-Work-Blockchain zu bauen, die vom ersten Tag an darauf geachtet hat, innerhalb der Gesetze zu arbeiten.

Die legacy Bitcoinchain (BSV-Chain) ist tagesaktuell mit Blockgrößen von 255 Megabit für die Verarbeitung von über 85 % aller Transaktionen und über 98 % aller Daten verantwortlich. Das ist riesig und zeigt, wo die Effizienz liegt.
https://bitcoinblocks.live/

Das vorgeschlagene harte Durchgreifen der EU wird nur die erste Salve sein in einem globalen Versuch, den virtuellen Währungsraum zu zähmen und zu regulieren. Ähnliche Maßnahmen von den USA, China, Indien und anderen Nationen sind in Zukunft zu erwarten.

 

28.07.21 11:12

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiCryptoFights mit explosiven Erfolg auf BSV

CryptoKitties war um 2017 das erste Mainstream-Spiel auf einer bekannten Blockchain (ETH). Dann gingen die Ethereumgebühren in die Höhe, weil ETH nicht skaliert, die gesamte Liquidität war in Netzwerken verheddert, also verkauften die Leute. CryptoKitties verließ Ethereum ganz.

2018 tauchte der Entwickler Dave Case auf einem Chicagoer BSV Meetup auf. Zwei Jahre lang wurde auf Basis der BSV-Blockchain weiterentwickelt. Unter dem Namen CryptoFights ist das Spiel seit einigen Wochen auf der BSV-Blockchain beliebt und kann auf Sicht Millionen Transaktionen pro Tag bringen. Als die einzige Proof-of-Work-Blockchain, die skaliert, würde CryptoFights auf keiner anderen Blockchain als BSV funktionieren. CryptoFights kann derzeit auf Android, Windows und dem Android-Emulator Bluestacks gespielt werden.
Offensichtlich ist dieses BSV-basierte Spiel ein Hit bei den Spielern.
CryptoFights verdient Anerkennung dafür, dass es eines der frühesten und bedeutendsten Unternehmen ist, das der Kurve voraus ist, um am meisten davon zu profitieren. Und jetzt, lasst uns spielen!

https://www.cryptofights.io/
https://twitter.com/CryptoFights

 

03.08.21 14:13

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiBSV-Blockchain stellt neuen Weltrekord auf

Die Bitcoin SV (BSV)-Blockchain hat einen neuen Weltrekord für die höchste durchschnittliche tägliche Blockgröße in einem Bitcoin-Netzwerk aufgestellt.  Am 31. Juli 2021 betrug die durchschnittliche Blockgröße im BSV-Netzwerk während dieses 24-Stunden-Zeitraums 45,87 Megabytes; im Vergleich dazu hatte das BTC-Netzwerk während desselben 24-Stunden-Zeitraums eine durchschnittliche Blockgröße von 753,58 Kilobytes - mehr als 60 Mal kleiner als bei BSV.  Die BSV-Blockchain wird von Unternehmen genutzt, die in einer Vielzahl von Sektoren tätig sind und die verschiedenen Funktionen des Netzwerks nutzen, darunter Tokenisierung, intelligente Verträge, Zahlungen, Zeitstempel und Datenmanagement. Seitdem hat das BSV-Netzwerk einen Vorsprung an Menge der auf der Blockchain gespeicherten Daten von 455,12 GB im Vergleich zu 363,16 GB auf BTC (Stand: 2. August 2021). Da es keine Begrenzung für die Standardgröße der Blöcke auf der Blockchain gibt, passt das Netzwerk die Größe jedes Blocks dynamisch an die Marktnachfrage an. Infolgedessen kann das BSV-Netzwerk die ständig wachsende Datenkapazität anbieten, die bei extrem hohen Durchsatzraten erforderlich ist, und das zu extrem niedrigen Transaktionskosten.

Mit jedem Tag nutzen mehr und mehr Unternehmen das BSV-Netzwerk, um wichtige und innovative Teile ihres Geschäfts zu betreiben - von der COVID-19-Impfstoffverfolgung im afrikanischen Land Lesotho und E-Government-Diensten im südpazifischen Inselstaat Tuvalu bis hin zu eSports, virtueller und erweiterter Realität, nicht-fungiblen Token und mehr.
Daten von https://coin.dance/

 

07.08.21 12:07

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiUnehrliche Miner


In dieser Woche wollten Angreifer dem Bitcoin-Protokoll (BSV-Chain) einen Imageschaden zufügen, indem sie heimlich geminte Blöcke versteckten. Die Angreifer gaben sich nicht öffentlich zu erkennen. Im Bitcoin Whitepaper, Abschnitt 4, Absatz 5,  steht «When a node finds a
proof-of-work, it broadcasts the block to all nodes». Das Verstecken heimlich geminter  Blocks verletzt diese Regel und ist ein illegaler Betrug, ebenso wie das heimliche Anlegen von Buchungsposten, um legitime Konten zu ersetzen.
Die Betrüger könnten jedoch am Ende entlarvt werden, da Beweise, die mit dem Angriff in Verbindung stehen, nun unveränderlich in der BSV-Blockchain aufgezeichnet sind. Die Kriminellen scheinen auch den falschen Zeitpunkt für ihren Angriff gewählt zu haben, denn die Toleranz der Regierungen gegenüber digitalem Unfug scheint nach der jüngsten Flut von Ransomware-Angriffen auf den öffentlichen und privaten Sektor, von denen die meisten eine Zahlung in BTC verlangten, ihre Grenzen erreicht zu haben.
Krypto-Anarchisten mögen sich über solche Beschränkungen ärgern, aber die Regulierung ist der einzige sichere Weg zu langfristiger Nachhaltigkeit in diesem Sektor damit die gesunden Teilegedeihen können. Die BSV Community akzeptiert dies.
Es gibt keinen anderen Ort in der Bitcoin-Gemeinschaft, an dem man über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden bleibt und an dem man sein Verständnis von Bitcoin
kontinuierlich erweitern und verbessern kann.

 

07.08.21 12:11

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiWeltrekordblocks

Zwei Tage nach dem illegalen Angriff wurden am 6. August 2021 im Mainnet zwei neue 1 GB Rekordblocks #699097 #699154 verarbeitet.

Block 699097 umfasst 999.743.208 bytes, 11.785 Transaktionen und brachte dem Miner 5,03489686 BSV an Gebühren sowie die Standard-Blockbelohnung von 6,25 BSV ein.
Block 699154 umfasst 999.959.302 bytes, 10.136 Transaktionen und brachte dem Miner 5,08884658 BSV an Gebühren sowie die Standard-Blockbelohnungvon 6,25 BSV ein.
https://whatsonchain.com/block-height/699097
https://whatsonchain.com/block-height/699154
Bitcoin (BSV) wickelt gewöhnliche Zahlungstransaktionen extrem gut ab. Sie werden fast sofort abgewickelt.  Es zeigt, dass Bitcoin nicht mehr nur eine einfache Zahlungsinfrastruktur ist, sondern auch etwas viel Nützlicheres.  Die Stichworte lauten Metanet und Teranode.

Große Datenmengen auf der hoch skalierenden Bitcoin-Blockchain zu verarbeiten und zu sichern ist das, was BSV einzigartig, und zur wahren Vision von Satoshi Nakamoto macht.

 

20.08.21 19:14
1

72 Postings, 920 Tage Gregory Unki2 Gigabyte Blocks. Erneut Weltrekorde

Am 16. August sowie heute um 14:32h UTC wurden auf der BSV-Unternehmensblockchain Blocks mit 2 Gigabyte geschürft. 2 GB stellt das aktuell eingestellte Hardcap im Konsens der BSV-Miner dar.
https://whatsonchain.com/block-height/701175

Keine andere Blockchain außer der BSV-Blockchain hat einen Weg gefunden, erfolgreich zu skalieren zu Transaktionskosten vom Bruchteil eines Cents.  Die 2-GB-Block Miner erhielten neben der Blockbelohnung von 6,25 BSV Transaktionsgebühren im Wert von weiteren etwa 10 BSV. Große Blöcke, große Belohnungen für die Miner durch größere Transaktionsgebühren. Dies
alles entwickelt sich genau so, wie Satoshi es 2009/2010 in seinen Postings vorhergesehen hat und auf demselben fixierten Protokoll wie der ursprüngliche Bitcoin.
BTC ist nicht Bitcoin, was viele aufgrund von Desinformationskampagnen denken. BTC wird von Blockstream kontrolliert und verwendet mit Segwit, Lightning Sidechains, Liquid abgeänderte
Protokolle. BSV ist Bitcoin, wie von Satoshi entworfen.

Da sich die Blockprämie nach jeweils 210.000 Blöcken halbiert (Halving),werden sich Miner/Transaktionsverarbeiter zunehmend auf die Transaktionsgebühren für die Blöcke verlassen und nicht mehr auf die Blockrewardprämie, um rentabel zu bleiben. Dies ist einer der vielen Gründe, warum eine Blockchain in der Lage sein muss, in großem Maßstab zu arbeiten. Unternehmen, Regierungen und Verbraucher können diese Blockchain für ihre täglichen Operationen nutzen und echten Handel und Nutzen schaffen, eine Skalierbarkeit nutzen, die keine andere Blockchain hat.

Wie extrem ineffizient, teuer, energievergeudent andere «Bitcoin-Blockchains» sind, illustriert z.B. live die Seite https://coin.dance/ mit einem Blick auf Energiekonsum (Hashrate) im
Verhältnis zu Output an Transaktionen und Datenmenge  (Block Sizes).


 

27.08.21 22:08

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiElon Musk und Bitcoin

Craig Wright lädt Elon Musk zur Coingeek-Konferenz vom 5. bis 7. Oktober 2021 in New York ein, um zu diskutieren, wie BSV Bedenken hinsichtlich ökologischer Nachhaltigkeit, Skalierung, Transaktionsdurchsatz und Energieeffizienz ausräumt.
https://www.youtube.com/watch?v=ZRLpVmi14qs

 

01.09.21 09:58

297 Postings, 1607 Tage Erfsweisst du

ob Elon die Einladung angenommen hat?
 

13.09.21 16:58
1

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiMehr als 114000 Aufrufe

Erfahre mehr auf der CoinGeek in New York in ein paar Wochen. Um das dann einzuordnen, mag vorbereitend die Zusammenstellung von über 400 Beiträgen, Artikeln und Büchern von Craig Wright in chronologischer Reihenfolge mit zahlreichen Links weiterhelfen.
https://medium.com/@ramonquesada/...-chronological-order-bfcbaa2369aa

Die Wahrheit kommt langsam, aber sicher und deutlicher ans Licht, und wenn sie allgemein verstanden wird, wird dies das Ende der Wildwest-Ära für  ?Cryptos? und "Blockchain-Branche" und den Beginn des wahren Bitcoin-Potenzials markieren.

 

11.10.21 20:53
1

2152 Postings, 1450 Tage gebrauchsspurIch glaube Gregory ist ein Bot

16.10.21 15:58

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiBitcoinwallets

#142 Bots verbinde ich mit dem Co-Founder von Blockstream, Gregory Max?., einen der größten Manipulateure im Space. Seit Jahren spammen er und seine Buddies und ?Influencer? unter  X-Tausend verschiedenen Pseudonymen auf Reddit und anderen Medien. Man verleitet unschuldige Menschen, in Shitcoins zu investieren, während der echte Bitcoin (BSV) angegriffen und das zugehörige geistige Eigentum (Intellectual Property IP ) als Betrug bezeichnet wird. Nein, ich bin kein Bot.

Bitcoin-Wallets gehören zu den kritischsten Aspekten auf dem Weg der digitalen Währung zur allgemeinen Akzeptanz. Es gibt immer mehr Innovationen und Wallets im Bitcoin BSV Ökosystem. Die seedbasierte Restaurierung verliert an Bedeutung, könnte auslaufen. Da Bitcoin auch weniger technisch versierte Nutzer anzieht, ist es wichtig sicherzustellen, dass eine Wallet nicht nur sicher, sondern auch einfach zu bedienen ist.  Auf der Coingeek Konferenz in New York sprachen die CEO`s von HandCash, Centbee und Elas Digital über die Entwicklung besserer Bitcoin-wallets und welche Funktionen ihre Wallets bieten, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Im eingebetteten Video ab Min 15:00
https://coingeek.com/...ital-ceos-talk-making-better-bitcoin-wallets/

Die Konferenz hat erneut gezeigt, dass der konforme Charakter von Bitcoin SV und seine Rückverfolgbarkeit ihn für die Regulierungsbehörden attraktiv machen und das Wachstum von Wallets und deren Diversifizierung fördern. BTC ist nicht Bitcoin ? BSV ist Bitcoin.

 

22.10.21 13:00

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiKlage Kleiman gegen Wright - Gerichtsverfahren

Dr. Craig S. Wright (Australier, jetzt Wohnsitz London) hatte in der Entstehungsphase von Bitcoin eine Onlinefreundschaft mit dem Amerikaner Dave Kleiman. Dave starb 2013. Dessen Adoptivbruder Ira hat Dr. Craig S. Wright verklagt. Wer annähernd verstehen möchte worum es geht, hier ein zusammenfassender Artikel mit Übersetzung.
https://coingeek.com/...ury-kleiman-v-wright-begins-in-under-2-weeks/

Das Gerichtsverfahren des Jahrhunderts: Kleiman gegen Wright beginnt in weniger als 2 Wochen

Es ist fast vier Jahre her, dass Ira Kleiman Klage gegen Dr. Craig Wright wegen des Vermögens digitaler Vermögenswerte und des geistigen Eigentums eingereicht hat, das laut Kleiman mit Sicherheit im Besitz des Bitcoin-Erfinders sein muss. Nach zahllosen Verzögerungen aufgrund der COVID-19-Pandemie steht nun der größte Prozess in der Geschichte der digitalen Vermögenswerte kurz bevor.
Es geht nicht darum, wer Bitcoin erfunden hat: Ira kennt die Antwort bereits. Er hat Millionen von Dollar in die Verfolgung dieser Klage gesteckt, auf der Grundlage, dass Dr. Wright tatsächlich Satoshi Nakamoto ist.
Ira Kleiman behauptet, dass Dr. Wright als Erfinder von Bitcoin mehr als eine Million Bitcoins und andere Forked Assets besitzt, zusammen mit höchst wertvollem geistigem Eigentum, das in der Zeit entwickelt wurde, in der Bitcoin erfunden und in die Welt gesetzt wurde. Ira behauptet jedoch, dass Dr. Wright Bitcoin nicht allein erfunden hat: Er tat es zusammen mit Iras Bruder Dave Kleiman, und deshalb gehört die Hälfte des Satoshi-Vermögens nun Daves Nachlass - Ira.

Es stehen Milliarden von Dollar auf dem Spiel, darunter ein riesiger Bestand an digitalen Vermögenswerten, von dem seit langem spekuliert wird, dass er groß genug ist, um den Markt völlig umzustürzen. Schon in einem Monat werden wir das Ergebnis kennen. ?  

22.10.21 13:06

72 Postings, 920 Tage Gregory UnkiLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.21 16:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

22.10.21 13:10
? Nach dem Tod von Dave im Jahr 2013 übernahm Dr. Wright dann angeblich das alleinige Eigentum an all den Bitcoins und dem geistigen Eigentum, einschließlich "derjenigen, die treuhänderisch für Dave gehalten wurden", indem er angeblich eine Reihe von Verträgen fälschte und rückdatierte, um die Vermögenswerte von der Partnerschaft (mehr dazu in Kürze) auf sich selbst zu übertragen.
Dr. Wright sagt, dass es keine Partnerschaft gab: Obwohl Dave ein enger Freund und gelegentlicher Mitarbeiter war, ist die Geschichte, die in Iras Klage erzählt wird, eine "ausgeklügelte Fiktion".

Auf diesen Punkt stützt sich die gesamte Klage: Die Frage, die vor Gericht geklärt werden muss, ist, ob eine solche Partnerschaft zum Mining von Bitcoin und zur Entwicklung von geistigem Eigentum bestand oder nicht.
Die genauen Einzelheiten dieser Partnerschaft, die in der Klage behauptet wird, sind selbst in den eigenen Unterlagen des Klägers nicht klar. In der von Ira eingereichten Klage heißt es, dass dies über eine mündliche Partnerschaft und eine formellere Vereinbarung über ein Unternehmen namens W&K Info Defence LLC (W&K) geschah, aber es wird auch eingeräumt, dass die Eigentumsverhältnisse von W&K "unklar" sind.
Ira stützt sich auf E-Mails, die angeblich zwischen ihm und seinem Bruder Dave einerseits und Dr. Wright andererseits ausgetauscht wurden, sowie auf seitenlange Informationen aus verschiedenen Quellen, die Dr. Wrights Anspruch auf den Namen Satoshi Nakamoto untermauern. Laut Iras Aussage war das meiste, was er jemals von seinem Bruder direkt über Bitcoin gehört hat, eine Unterhaltung am Esstisch aus dem Jahr 2009, von der Ira berichtet, in der Dave ihm offenbar das Bitcoin-Logo gezeichnet hat. Zeugenaussagen von Daves Familie, Freunden und Geschäftspartnern stimmen alle darin überein, dass Dave ihnen gegenüber nie etwas über Bitcoin oder Dr. Wright erwähnt hat. Die umfangreichen Ermittlungen in diesem Fall haben keine anderen Beweise ergeben, die darauf hindeuten, dass Dave Kleiman zu der Zeit, als er Bitcoin angeblich zusammen mit Dr. Wright erfunden hat, von Bitcoin wusste. ?

 

22.10.21 13:14
? Was ist hier die eigentliche Frage?

Der Fall ist in vielerlei Hinsicht kompliziert zu lösen. Einer der beiden Männer, die Iras Erzählung hätten bestätigen oder dementieren können, starb nach einem langen Kampf mit seiner Gesundheit vor acht Jahren. Der andere, vielleicht sein bester Freund, ist der Beklagte in diesem Verfahren. Als Nachlassverwalter von Dave Kleiman ist es Ira, der die Klage erhebt, aber da er zu Lebzeiten offenbar keine Beziehung zu seinem Bruder hatte, ist es ihm schwer gefallen, Beweise für die angebliche Partnerschaft vorzulegen, die über Vermutungen hinausgehen.
Dies war ein ständiges Thema während des gesamten Prozesses und wurde zeitweise auch direkt vor Gericht angesprochen. Die Klage wird eigentlich nicht von Ira persönlich eingereicht: Er handelt im Namen des Nachlasses von Dave Kleiman und ist ein Mitkläger von W&K Info Defense Research LLC. W&K ist in dieser Geschichte von entscheidender Bedeutung, weil es eines der Beweisstücke ist, die für Iras Geschichte von Bedeutung sind und auch zeitgleich mit ihr vorliegen. Immerhin soll dies das Unternehmen sein, über das die Erfinder von Bitcoin ihre Geschäfte abwickelten. In Iras Klage wird offen dargelegt, dass er nicht viel über W&K weiß, und es wurden keine Beweise über die Struktur oder die Gründung des Unternehmens vorgelegt - bis einer der Aktionäre des Unternehmens auftauchte und Beweise für die Beteiligung an W&K vorlegte und beantragte, dass das Gericht feststellt, dass Ira nicht befugt ist, ihr Unternehmen zu nutzen, um einen der Geschäftsführer (Dr. Wright) zu verklagen. ?
 

22.10.21 13:16
? Aus verfahrenstechnischen Gründen lehnte es das Gericht ab, über diesen Antrag zu entscheiden, solange das Ergebnis der von Kleiman eingereichten früheren Klage noch nicht feststeht, aber es ist bezeichnend für das Problem in diesem Fall - das wiederholt angesprochen wurde -, dass Ira Kleiman wegen Ereignissen klagt, die er nicht aus erster Hand kennt.
Es gibt auch frustrierend wenig Beweise aus der Zeit, in der die Partnerschaft angeblich existierte. Das macht Sinn, wenn Sie der Meinung sind, dass es keine solche Partnerschaft gab, aber für Ira ist es problematischer. Der Mangel an Beweisen wird durch die Tatsache verschlimmert, dass Ira nach seinem eigenen Eingeständnis keine der Festplatten seines Bruders nach dessen Tod aufbewahrt hat: Im Gegenteil, Ira hat die Festplatten gelöscht und weiter benutzt, nachdem er sie in Besitz genommen hatte, was bedeutet, dass die wahrscheinlichste Fundgrube an Beweisen (und, wenn Ira Recht hat, Bitcoin im Wert von Hunderten von Millionen Dollar) in dem Rechtsstreit unbrauchbar gemacht wurde (etwas, das Ira am Ende seiner eigenen Klage zu spüren bekam).

Auch wenn Ira in seiner Klage Dave Kleiman als Miterfinder von Bitcoin darstellt, gibt es zwischen den Parteien erhebliche Meinungsverschiedenheiten über Elemente des Charakters von Dave Kleiman. ?.
 

22.10.21 13:19
? Dave Kleiman war ein erfolgreicher Computerforensikexperte und Autor sowie ein Armeeveteran. In den 90er Jahren wurde er durch einen Autounfall querschnittsgelähmt. Iras Klage geht davon aus, dass Dave Kleiman in der Lage war, zu dieser angeblichen Partnerschaft beizutragen, die geistiges Eigentum im Wert von Millionen von Dollar im Zusammenhang mit der Blockchain hervorbrachte. Die Klägerseite hat Dave Kleiman als tüchtigen Computertechniker dargestellt und versucht, die Einführung von Beweisen für das Gegenteil auszuschließen.
Die Verteidigung hat jedoch darauf hingewiesen, dass Dave weder die notwendigen Fähigkeiten besaß, um eine Rolle in einem Bitcoin-Projekt zu spielen, noch war er bei ausreichender Gesundheit, um dies zu tun. In der Tat räumt Ira Kleimans Klage selbst ein, dass Dave 2010 ins Krankenhaus eingeliefert wurde und die meiste Zeit zwischen diesem Zeitpunkt und seinem Tod im Jahr 2013 in schlechtem Gesundheitszustand verbrachte. Aus Expertenberichten geht auch hervor, dass sich Daves Lebensqualität stark verschlechtert hatte: Er verließ das Krankenhaus gegen den Rat seiner Ärzte und hatte offenbar kein Interesse an ambulanter Pflege. Als seine Leiche 2013 gefunden wurde, fanden sich Blut- und Kotspuren im Teppich der Wohnung, die von Daves Rollstuhl verursacht worden waren, offene Alkoholflaschen in der Wohnung, eine geladene Pistole, die neben der Leiche gefunden wurde, und ein Einschussloch im Bett. ?
 

22.10.21 17:29

72 Postings, 920 Tage Gregory Unki7.

? Noch interessanter und für Iras Fall wahrscheinlich relevanter ist, dass Dave offenbar auch in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten steckte, denn aus den Unterlagen geht hervor, dass er am Tag seines Todes mit seiner Hypothek in Verzug war und ihm ein Zahltagskredit verweigert worden war. Die Ermittlungen in diesem Fall erbrachten keine Beweise dafür, dass Dave irgendetwas unternommen hat, um sich Zugang zu dem enormen Reichtum an Bitcoins zu verschaffen, den er haben sollte, wenn man Iras Version der Ereignisse glauben darf, obwohl er eindeutig Geld brauchte. Es gibt auch keine Beweise dafür, dass Dave Schritte unternommen hat, um sein Vermögen den Freunden und der Familie, die er hinterlassen hat, zugänglich zu machen.
Die genaue Art und das Ausmaß der Beziehung zwischen Dr. Wright und Dave Kleiman ist nicht klar, aber die Korrespondenz zwischen den beiden, die in den Gerichtsakten enthalten ist (sowie E-Mails von Dr. Wright an Ira, in denen diese Beziehung beschrieben wird), lassen auf eine enge persönliche Freundschaft schließen. Sicherlich war Dr. Wright während des Zeitraums, um den es in der Klage geht, besser mit Dave vertraut als Ira: In den von Ira selbst eingereichten Unterlagen wird eingeräumt, dass er "fast alle relevanten Fakten, die sich zu Lebzeiten von Dave ereignet haben, nicht aus erster Hand kennt". In dem bereits erwähnten Gutachten über Daves Gesundheitszustand wird auch darauf hingewiesen, dass es während seines Krankenhausaufenthalts kurz vor seinem Tod keine Hinweise auf persönliche Besuche von Freunden oder Familienangehörigen gab und dass "dieses wichtige Element der Unterstützung fehlte". ?
 

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln