finanzen.net

Wenn es DRAUßEN stürmt,entspannt bleiben MIT den

Seite 4 von 6
neuester Beitrag: 13.12.11 19:03
eröffnet am: 17.03.08 11:27 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 127
neuester Beitrag: 13.12.11 19:03 von: ripper Leser gesamt: 35896
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6  

09.08.11 13:00

25 Postings, 3139 Tage neu260179das wird noch merkwürdiger...

bis spätestens 07.November...

Aber gut ist, dass derjenige, der die großen Blöcke in den Markt gegeben hat, scheinbar nicht mehr aktiv ist. Somit dürfte der größte Verkaufsdruck raus sein...

Nur meine bescheidene Meinung.

 

09.08.11 13:51

575 Postings, 3344 Tage lckertkann sein das da wer was weiß

und die zahlen aus dem ersten halbjahr besser sind als von unserem radfahrer erwartet.wir sehen es übermorgen

 

09.08.11 14:55
1

25 Postings, 3139 Tage neu260179kann eigentlich nicht sein...

denn im zweiten Quartal war nur der Hollandfonds im Vertrieb...

Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Aber zum Glück wird an der Börse zukunft gehandelt und diese dürfte mit dem energiefonds und dem Flugzeugfonds tendenziell positiv ausfallen.

Viel hängt halt an der Enthaftung und einer Lösung hierfür.

 

09.08.11 17:02

50488 Postings, 5056 Tage RadelfanMorgen kommen die Zahlen

da wird wohl schon was durchgesickert sein!
-----------
Ihr ARIVA-Team aus Hamburg

09.08.11 18:56

25 Postings, 3139 Tage neu260179...

ziemlich lapidar...

Meines Wissens kommen die Zahlen am 11.08. Und wenn man sich nur ein bißchen mit der Aktie auseinandergesetzt hat und mit den im Vertrieb befindlichen Produkten, dann sieht man schnell, dass da keine Überraschungen zu erwarten sind. Demzufolge kann auch nichts durchgesickert sein.

Und sind wir mal ehrlich, bevor da jemand große Blöcke in den Markt gegeben hat, dtand die Aktie wesentlich höher als jetzt. Von daher war diese Gegenreaktion doch logisch, sobald der Verkaufsdruck von dieser Seite nachlässt.

Für mich eine klassische Turnaroundstory, aber frühestens 3 Monaten nach den Zahlen für`s zweite Quartal. Aber wir handeln Zukunft.

Wir werden`s in 3 Monaten sehen, wenn der Flieger platziert ist.

Beste Grüße und der Wunsch nach ein wenig mehr Fakten

 

09.08.11 20:46

2086 Postings, 4170 Tage allegro75?. Hallo, bin nicht drin aber steige ich ein...

Habe einfach so nebenbei gestern mit Handy Internet gelesen das den kursziehl in 18 Monate bei 5? liegen soll, der verkaufsdruck soll raus gewesen sein.....
-----------
Mein Deutsch so gelernt wie Man spricht, Schul und Sprachausbildung habe ich nur im Italienische sprache erhalten, daher wer mein Deutsch nicht gefällt hat Pech gehabt.

10.08.11 12:25

25 Postings, 3139 Tage neu260179Verkaufsdruck ist weg

wenn die 1,35€ abgearbeitet sind, wird`s interessant...

 

11.08.11 09:26

25 Postings, 3139 Tage neu260179Die Zahlen sind da...

http://www.lloydfonds.de/news/pressemitteilungen/697

 

Wie erwartet. Erstes Halbjahr schwach bis sehr schwach, zweites wird ein gutes. Schwarze Null alleine aus Treuhandgebühren, Mitarbeiterzahlanpassung, gute Produktpalette. Das eröffnet einiges an Fantasie.

Nur meine bescheidene Meinung.

Beste Grüße

 

11.08.11 11:42
1

2086 Postings, 4170 Tage allegro7@81 Loschung umberechtigt. Unter News hier bei

Ariva.

 

SRC Research - Lloyd Fonds Gewinnrechnung stabilisiert sich

13:12 12.11.10

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SRC Research, André Hüsemann, stuft die Lloyd Fonds-Aktie (Profil) weiterhin mit "buy" ein.

Das im Prime Standard gelistete Unternehmen habe gestern über die Zahlen für das dritte Quartal berichtet.

Die  adjustierten Umsatzerlöse auf Neunmonatsbasis (ohne Mieterlöse des  vorübergehend im Bestand gehaltenen Köln-Portfolios) würden sich auf  13,7 Mio. Euro (9M 2009: 13,2 Mio. Euro) belaufen, was nur rund 4% über  dem Niveau des Vorjahres liege.

Erfreulich sei anzumerken, dass  das Unternehmen aufgrund der deutlich gesenkten Kostenbasis auch auf  diesem niedrigen Niveau nur marginal Verluste schreibe. Das dritte  Quartal sei mit einem Quartalsergebnis von -0,6 Mio. Euro nahezu  ausgeglichen gewesen. Auf Sicht von neun Monaten habe das Unternehmen  aufgrund eines Einmalertrags sogar einen Gewinn von 4,3 Mio. Euro (9M  2009: -24,2 Mio. Euro) erzielt, der bis zum Jahresende aber weiter  aufgezehrt werden dürfte. Die Analysten würden daher für das Gesamtjahr  unverändert mit einem nur leicht positiven Ergebnis rechnen. Darüber  hinaus habe das Management eingestehen müssen, dass der angekündigte  Fonds "Kreuzfahrt I" in der ursprünglich angedachten Variante vermutlich  nicht realisiert werde, habe aber auch nicht ausschließen wollen, dass  das Konzept in einer anderen Form in den nächsten Quartalen Realisierung  finde. Da sich dieses aufgrund der Erlösstruktur des Fonds jedoch in  erster Linie auf die Umsätze auswirke, jedoch weniger auf die  kurzfristige Ertragsseite, ergebe sich in der Bewertung der Analysten  keine wesentliche Veränderung.

Daher bestätigen die Analysten von  SRC Research ihr Kursziel von 5 Euro und ihr "buy"-Rating für die Lloyd  Fonds-Aktie, da sich die Gewinnrechnung in den letzten Quartalen  erheblich stabilisiert hat. (Analyse vom 12.11.2010)  (12.11.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:  Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

 

Mein Deutsch so gelernt wie Man spricht, Schul und Sprachausbildung habe ich nur im Italienische sprache erhalten, daher wer mein Deutsch nicht gefällt hat Pech gehabt.
-----------
Mein Deutsch so gelernt wie Man spricht, Schul und Sprachausbildung habe ich nur im Italienische sprache erhalten, daher wer mein Deutsch nicht gefällt hat Pech gehabt.

11.08.11 11:46

2086 Postings, 4170 Tage allegro7Wiedrholung ganz frisch von 21.06.2011

bei Ariva News

SRC Research - Lloyd Fonds neuer Fonds wirkt sich erst in Q3 auf die Zahlen aus

14:01 21.06.11

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - André Hüsemann, Analyst bei SRC Research, bestätigt sein "buy"-Rating für die Aktie der Lloyd Fonds AG (Profil).

Gestern habe Lloyd Fonds den Vertriebsstart des in diesem Jahr ersten großformatigen geschlossenen Fonds bekannt gegeben. Der Fonds "Energie Europa" habe ein Eigenkapitalvolumen von 70 Mio. Euro und ein Investitionsvolumen von 145 Mio. Euro, was eine moderate Fremdkapitalquote von 51% bedeute. Provisionen und Gebühren würden sich auf rund 14% des Eigenkapitals belaufen, so dass von einem Umsatzpotenzial von 8 Mio. Euro bis 9 Mio. Euro für das Unternehmen ausgegangen werden könne, vorausgesetzt, der Fonds werde wie geplant vollständig platziert. Da jedoch nur noch wenige Tage bis zum Ende des zweiten Quartals verbleiben würden, werde sich der Fonds erst wesentlich im dritten Quartal auf die Unternehmenszahlen auswirken, so dass die Analysten für die erste Jahreshälfte noch kein ausgeglichenes Konzernperiodenergebnis annehmen würden.

Ausgehend von der aktuellen Debatte um den Atomausstieg, handle es sich aber um genau das richtige Produkt zur richtigen Zeit. Der Assetklasse "Erneuerbare Energien" werde laut Branchenexperten eine große Zukunft bzw. ein Revival vorausgesagt, weil einzelnen Fonds besondere Aufmerksamkeit zuteil werde. Daher sei die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen und zügigen Platzierung des Produktes sehr hoch. Für das Unternehmen bedeute der Fonds den notwendigen Schritt hin zu größeren Investitionsvolumina, die hinsichtlich der Unternehmensaufstellung deutlich geeigneter seien und es dann ermöglichen würden, wieder auf den Pfad der Profitabilität zu gelangen.

Die Analysten von SRC Research sehen das Unternehmen Lloyd Fonds AG auf einem guten Weg, bestätigen ihr "buy"-Rating für die Aktie und das Kursziel von 5,00 EUR. (Analyse vom 21.06.2011) (21.06.2011/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.
-----------
Mein Deutsch so gelernt wie Man spricht, Schul und Sprachausbildung habe ich nur im Italienische sprache erhalten, daher wer mein Deutsch nicht gefällt hat Pech gehabt.

11.08.11 12:00
1

778 Postings, 4948 Tage hui456Es war einmal ein..

Oder was kümmert Teichert sein Geschwätz von gestern.

Aus den Meldungen der LF AG

2. Q. 2010
Nun aber rechnen wir durch unsere neuen Produkte in der zweiten Jahreshälfte mit deutlich steigenden Platzierungszahlen. Dabei unterstützen uns die stabile Nachfrage nach Immobilienangeboten und der Aufschwung in der Transportbranche.? Für das Gesamtjahr bestätigt Lloyd Fonds daher seine Prognose für rund 150 Millionen Euro platziertes Eigenkapital und ein ausgeglichenes Ergebnis.

Das platzierte Eigenkapitalvolumen lag 2010 bei 83,0 Millionen Euro

2.Q. 2011
Wir haben zu Mitte des Jahres 2011 drei wichtige Milestones gesetzt: Der Vertrieb einer hervorragenden Produktpalette, die Vermeidung von neuen Finanzierungsrisiken und die Anpassung unserer Kostenstruktur an die wiederkehrenden Erlöse. Für den weiteren Jahresverlauf sind wir damit optimal aufgestellt und halten an dem Platzierungsziel von 150 Millionen Euro Eigenkapital für das Jahr 2011 fest", sagt Teichert.

Die schlechten Zahlen des 2. Q. 2011 sprechen für sich und werden auch durch die frohgemuten Zukunftshoffnungen des Herrn T. nicht besser.
Aber kann man die Äußerungen von T. noch ernst nehmen?
Aus der Mitteilung zum 2. Q 2011:
"Wir haben mit diesen vier Fonds vielleicht die beste Produktpalette in der Geschichte unseres Unternehmens am Markt", sagt Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG.
Was ist mit den Jahren 2004-2006. Es ist verständlich, dass die damaligen Umsätze und die damit verbundenen Produkte angesichts der heutigen Horrorzahlen lieber vergessen werden.

Übrigens aus diesen Zeiten resultieren die noch relativ hohen Einnahmen aus der Treuhand.
Nur, diese Ergebnisse schmelzen natürlich zunehmend ab, da keine entsprechend hohen neuen Umsätze die Zukunft sichern.  Insofern ist der Satz, ?Fixkosten zukünftig durch wiederkehrende Erlöse aus Treuhand- und Managementeinnahmen gedeckt? natürlich auch kritisch zu hinterfragen.  

11.08.11 12:07

778 Postings, 4948 Tage hui456#allegro7

Nur mal zur Info, wir behandeln bereits das zweite Quartal 2011 und nicht das dritte Q. 2010  

11.08.11 12:10

25 Postings, 3139 Tage neu260179ein Jahr hat aber vier Quartale...

gebe Dir recht in Deinen Aussagen...

Aber wie schon mehrfach erwähnt, das in Q1 & Q2 nichts passieren würde, dass war doch schon anhand der Produkte im Vertrieb absehbar.

Und so schnell sinken die Treuhandgebühren nicht.

Ich sammle weiter ein, sind immer noch schöne Kaufkurse... Nach dem 07.11. sehen wir die 2 vor dem Komma.

Zum Thema Börse und Zukunft: Irgendwann werden sich auch wieder Schiffe platzieren lassen. Nicht 2011 und nicht 2012, aber danach sind die Orderbücher nicht gerade prall gefüllt. Wir werden sehen...

 

11.08.11 12:14

2086 Postings, 4170 Tage allegro7@88, sind zwei beiträge, eine Alt, einer NEU

und hier bei Ariva gelesen..........................
-----------
Mein Deutsch so gelernt wie Man spricht, Schul und Sprachausbildung habe ich nur im Italienische sprache erhalten, daher wer mein Deutsch nicht gefällt hat Pech gehabt.

11.08.11 20:00
2

54 Postings, 3062 Tage fairytalesnichts anderes erwartet

Die Zahlen sprechen für sich und wie bereits erwähnt, wird wieder einmal erzählt, dass der Erfolg sich erst im nächsten Jahr bemerkbar machen wird. Wie bitte sehr wollen die aus eigener Kraft die Enthaftung vollziehen??? Zwangsläufig nur durch einen Investor machbar, der dann aber auch wieder profitieren wird.

Mitarbeiterzahlanpassung klingt doch nach Augenwäscherei. Berücksichtigt man die Mitarbeiter, die bereits für die Bestandsverwaltung notwendig sind (Treuhand, Rechnungswesen, Fondsmanagement etc.), dann scheint es, als ob da nicht mehr viele für die Entwicklung des Unternehmens übrig bleiben.

Ich täusch mich gern, allerdings sprechen die Zahlen deutliche Worte  

12.08.11 15:13
2

50488 Postings, 5056 Tage RadelfanHerr Teichert kann gut Märchen erzählen

Da steht er seinem ehemaligen HCI-Kollegen Christ in Nichts nach!

aus #86:
"Wir haben mit diesen vier Fonds vielleicht die beste Produktpalette in der Geschichte unseres Unternehmens am Markt"

Diese Aussage spricht doch für sich und zeigt das schlechte Gedächtnis des Herrn T.
Wenn dies wirklich die beste Produktpalette wäre, dann würde den Aktionären ja auch auch die entsprechende Dividende winken. Aber bei einem erhofften ausgeglichenen Ergebnis ist von der einstigen Ertragsperle LF wohl nicht viel übrig geblieben.
-----------
Ihr ARIVA-Team aus Hamburg

12.08.11 15:17

25 Postings, 3139 Tage neu260179außer Frust

haben Deine Aussagen aber auch wenig Inhalt zu bieten.

Jedem seine eigene Einschätzung zu einer Aktie. Und natürlich sind das bisher nur Prognosen. Wenn sie schon eingetroffen wären, hätten wir wohl auch kaum den derzeitigen Aktienkurs.

Alles andere ist Zukunft, daran ändern auch Deine Frustpostings nichts...

 

12.08.11 15:42
3

95 Postings, 3534 Tage piriErfahrungswerte

wenn sich dein nickname "neu..." auf die Jahre bei LF bezieht, bist du vielleicht noch nicht sehr strapaziert. Wer hier seit einigen Jahren die Entwicklung verfolgt, weiß, wie man Teicherts Versprechungen werten sollte. Natürlich kann alles besser werden, aber die Leier hat man oft genug gehört und wird durch Wiederhohlung nicht glaubwürdiger - im Gegenteil.

Ausserdem stinkt mir auch der selbstgefällige Auftritt von LF bzw. Teichert. Tatsache ist, dass man seit Jahren rumkrebst und der Erfolg der letzten zwei Jahre vor allem darin besteht, knapp an einer Insolvenz vorbeigeschrammt zu sein. Ist zweifellos auch ne Leistung.  

12.08.11 15:55
2

25 Postings, 3139 Tage neu260179durchaus nachvollziehbar...

nur wurde an der Börse noch nie Vergangenheit gehandelt.

Mich interessieren persönliche Erfahrungen bei der Geldanlage eher weniger, da zählen Fakten.

Und die besagen, dass mit dem A380 und dem Energiefonds wieder Phantasie in die Aktie gekommen ist.

Jetzt ist halt die Frage, wie die Enthaftung bewerkstelligt wird.

Ich denke an Bekanntgabe der (wahrscheinlich) guten Zahlen Q3 mit gleichzeitiger Bekanntgabe Kapitalerhöhung...

Aber wie immer an der Börse, alles Spekulation.

 

12.08.11 17:01
3

95 Postings, 3534 Tage piriKapitalerhöhung

KE - wäre der schnellste Weg um sich aus dem Dilemma der niedrigen Eigenkapitalbasis zu befreien und die Enthaftung voranzutreiben. Dafür brauchts aber Vertrauen, was bei den langfristig investierten Anlegern weitestgehend verspielt sein dürfte.

Wie sich Energie-  und Flugzeugfond entwickeln, bleibt abzuwarten. Das bisherige Platzierungsvolumen wird auch auf Nachfrage nicht kommuniziert. Schöne Transparenz.  

12.08.11 19:49

25 Postings, 3139 Tage neu260179...

aber bitte nicht bei diesen Kursen... dann gibt`s ne neue Coba...

Aber wenn keiner bullish ist, ist das meistens ein gutes Zeichen.

 

12.08.11 22:19
2

54 Postings, 3062 Tage fairytales...

es ist zu einfach, wenn man die meinung vertritt, dass an der börse keine vergangenheit gehandelt wird.

fakt ist, lloyd fonds hat viel vertrauen bei den anlegern verloren, sodass es schwer ist, neue produkte zu platzieren. somit wirkt sich hier die vergangenheit maßgeblich auf die gegenwart aus - zeigen ja seit einigen quartalen die ergebnisse.

zur kapitalerhöhung: es will sich jetzt schon keiner beteiligen, wer soll denn tatsächlich interesse an einer kapitalerhöhung haben? große reedereien bspw. werden sicher nicht einsteigen wollen. dafür ist einfach zu wenig erfolg im schiffsbereich bei lf vorhanden.  

15.08.11 18:42
2

778 Postings, 4948 Tage hui456#neu260179

#88 .. Nach dem 07.11. sehen wir die 2 vor dem Komma..

Wenns denn so käme, wärs ja wohl kaum ein Grund zum feiern. Es ist noch nicht all zu lange her, da wurden Bierkästen  bei unterschreiten dieser Marke verwettet und Heißluftakrobaten haben alle kritischen Stimmen mit zum Teil dümmsten Beleidigungen überzogen. Hier kann man das alte Indianersprichwort abwandeln in ?man muss nur lange genug an der Biegung des Flusses sitzen, bis die Leichen der Lemminge und Spekulanten an einem vorübertreiben?

#92.. Alles andere ist Zukunft, daran ändern auch Deine Frustpostings nichts..

Wenn Deine Erfahrungen (Erfahrungen sind zur Einordnung von Fakten unerlässlich) nur annähernd an die von Radelfan heranreichten, würdest Du nicht solchen Blödsinn schreiben.
Meine Erfahrung zeigt, dass einigen Akteuren bei missfälligen Argumenten nicht besseres erwidern als Bashing, Frust, persönlicher Feldzug u.s.w.

#94.. Und die besagen, dass mit dem A380 und dem Energiefonds wieder Phantasie in die Aktie gekommen ist..

Produktankündigungen sind keine Fakten, die schlechten Zahlen schon.  

15.08.11 23:27
1

25 Postings, 3139 Tage neu260179...

@# 88.. erfahrungswerte aus der vergangenheit, die aus deiner sicht sicherlich ihre berechtigung haben. ich habe aber keine emotionale verbindung oder vergangenheit in bezug auf die aktie, die vertriebsveranstaltungen oder zu sonst einer person dieser AG. Fakt ist, ich bin Aktionär. Fakt ist, ich bin zu 2,xx eingestiegen. Fakt ist, ich habe zu 0,90 und 1,25 heftig nachgekauft. und das, weil ich hier einen turnaround wittere. spekulation, ich weiß. aber börse ist spekulation. wetten auf die zukunft, anhand bekannter fakten chancen und risiken abwägen. beides steht bei dieser aktie aus meiner sicht in einem gesunden verhältnis. das geht einiges nach unten, aber auch einiges nach oben. ich bin mir der chancen und risiken bewußt. kopfentscheidung... von daher kannst du verstehen, dass ich die 2 vor dem komma mögen würde...

@#92 eigentlich gleiches thema. es gibt börsengrundsätze. wenn ich mit einer aktie emotional verbunden bin, habe ich gegen fehler wie stop loss & einige andere verstoßen...

@#94 Fakt ist, Realisierungsschwelle beim energie nach wenigen Tagen überschritten, was das in volumen heißt, kann man nachlesen. Und Schau dir bitte die Platzierungsgeschwindigkeit von den letzten A380 KG`s an. Sehe keinen Grund, warum das Lloyd nicht erreichen sollte, es gibt schlechtere Initiatoren.

Vielleicht können wir ja nach dem 07.11. weiterdisskutieren. Aber gerne auf weiterhin angeregte Kommunikation...

Und nochmal, ich will hier die Vergangenheit der Emissionshäuser nicht schönreden, aber ich berwerte halt lieber die Zukunftsaussichten, wenn ich Geld verdienen will.

 

 

16.08.11 00:01
2

54 Postings, 3062 Tage fairytales...

ich glaube, dass doch alle hier der meinung sind, dass es entwicklungen von aktien gibt, die oftmals nicht rational zu erklären sind. dazu kann auch lloyd gehören.

jedoch steht außer frage, dass lloyd nicht ohne grund mitarbeiter entlässt und rote zahlen schreibt. es wurden über jahre fehler gemacht, die eine vielzahl anderer häuser auch gemacht haben, allerdings auch viele nicht. das sind die, die jetzt auch ordentlich platzieren. und die fehler

ich bin grundsätzlich optimist und wünsche keine unternehmen den untergang. aber es gibt im augenblick keinen grund die zukunft von lloyd positiv zu bewerten. lloyd hat schulden in form von zahlungsverpflichtungen zur enthaftung. wenn es zu einer ke kommen sollte, sinkt der wert einer aktie heute. (heißt, ich kaufe heute nicht!) kommt es zu keiner ke, muss lloyd erstmal soviel kohle gewinn erwirtschaften. q1 und q2 versprechen das nicht. also für einen investor nicht lukrativ.

und nochmal, wer soll denn einsteigen in den nächsten monaten. bei den aktuellen charterraten im containermarkt wird sich wohl kaum eine reederei finden. und banken trennen sich doch eher vom schiffsgeschäft, vor allem wenn sie bereits sehr viel verluste hinnehmen mussten mit dem gleichen unternehmen

achso: @#95) ich seh das genauso, wenn ich nach jahren des mißerfolgs endlich erfolgreich platzieren würde, berichte ich das doch. lloyd publiziert soviel zeugs (umfragen, transparenzberichte, beförderte namenlose mitarbeiter etc.), aber nichts wodurch ich mich als anleger begeistern lassen kann. als börsianer interessieren mich nachrichten zur wirtschaftlichen lage des unternehmens, bei denen ich ein vertrauen verspüre. lose produktankündigungen bzw. produkte, bei denen ich keine umsatzzahlen erfahre, sind wertlos.  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB