finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 2453 von 2865
neuester Beitrag: 21.11.19 14:57
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 71623
neuester Beitrag: 21.11.19 14:57 von: Hoppe1112 Leser gesamt: 12564400
davon Heute: 25210
bewertet mit 111 Sternen

Seite: 1 | ... | 2451 | 2452 |
| 2454 | 2455 | ... | 2865   

16.10.19 18:58
3

973 Postings, 439 Tage 4ACNSW#298 Butschi

"Und das mit hohen Außenständen, die sich dann reduzieren, wenn ein Trustee-Account angesteigt ? Was auch immer das ist."

Sagmal butschi , willst du es so schlampig machen wie der Dan Mc Crum? Andeutungen  und Implikationen induzieren, sprich Unterstelllungen erzeugen in einer Sache wo du selber zugeben musst, dass du von Teilen davon nicht einmal weisst was es ist (Trustee-Account)?

Ich weiss auch nicht was ein Trustee-Acc ist, aber so McCunt mässig unterwegs sein...? Willst du das wirklich?  

16.10.19 19:01
4

598 Postings, 2062 Tage Thomas941@Mada123

Es ist halt schon recht auffällig, wenn ein Schreiberling der Financial Times sich immer wieder ein Unternehmen herauspickt, welches zufälligerweise Konkurrent von Adyen ist.

Weiters war ganz zufällig die Investmentfirma in der Charlotte McCrum ( Frau von Dan McCrum) gearbeitet hat, ein Investor von Adyen.

Leider werden solche Zusammenhänge in den Medien nirgends erwähnt, da kein Journalist den anderen anschwärzt. Lieber schweigt man darüber und schreibt den vermeintlichen Wirecard Skandal 1:1 ab um Klickzahlen und Abos zu generieren.  

16.10.19 19:02

1050 Postings, 821 Tage Kursverlauf_@butschi

dein Text ist sowas von futschi, lern erst mal ordentlch schreiben oder gib dir Mühe, ei verbibbsch  

16.10.19 19:05

270 Postings, 549 Tage mada123@Butschi

Er hat nichts induziert sondern auf potentielle Ungereimtheiten hingewiesen und eine persönliche Einschätzung abgegeben um einen Diskurs anzuregen.
Das ist die Grundlage einer jeden Diskussion.
 

16.10.19 19:10
1

270 Postings, 549 Tage mada123@Thomas941:

Du sprichst einen validen Punkt an.
Ich habe aber nie ausgeschlossen, dass hier jemand (ob FT, der Author oder Dritte) ein krummes Spiel spielen. Das Spiel könnte aber auch auf Tatsachen beruhen, von deren Kenntnis jemand vorab profitiert.
Um nochmal Steinhoff zu bemühen: Die ursprüngliche Analyse des Short-Sellers war nicht nur richtig, sondern die Wahrheit war noch schlimmer.

Mir geht es nur um die Fakten zu WC, nicht um die Motivation der Player.
Ich will auch niemand retten oder umstimmen, jeder ist für seine Entscheidungen verantwortlich.
 

16.10.19 19:12
2

182 Postings, 279 Tage FaktenTakten12Die Zeit der Schadensersatzklagen wird kommen

gegen die betreffenden Medien, Märchenerzähler und bezahlten Verstärker in den sozialen Netzwerken sowie den synchron operierenden Finanzjongleuren. Es gilt jetzt wer zu letzt aussagt beißen die Hunde. Einige undichte Stellen hat?s ja schon gegeben.
Gut das jetzt die Sammelfeststellungsklagen gibt, motivierte Kanzleien gibt es auch in Deutschland.

Und die Liste der entstandenen Schäden ist lang.
-  interner Aufwand bei Wirecard
- Reputationsschaden Wirecard
- gekillte Scheine jeglicher Art
- Folgen eingeschränkter Handlungsfähigkeit
- realisierte Buchverluste, reduzierte Buchgewinne
- Transaktionskosten, ausgelöste Steuern
- u.s.w.

Für mich am ärgerlichsten ist es jedoch, wenn Markus Braun und sein Team vom Tagesgeschäft abgelenkt werden, denn hier liegt ja der größte Hebel.

Wir brauchen jetzt nur noch die Feststellung einiger Schuldiger bei dieser ehemals renommierten Zeitung und deren Verstärker sowie der Leerverkäufer mit guter Bonität und dann kann?s losgehen. Mal sehen wenn es alles erwischt. In der Vergangenheit gab es ja nach Angriffen auf Wirecard auch schon mal Knast. Hier wurde wiederholt das System angegriffen und das schlägt immer zurück. Dem Staat gehen hier Gewinnsteuern ins Ausland verloren durch diese Attacken und nur an dieser Stelle versteht der Staat keinen Spaß.

Ich gespannt.

 

16.10.19 19:14
6

598 Postings, 2062 Tage Thomas941@Butschi

"FAKT IST WIRECARD MACHT LAUT FT CA. 50% VOM GEWINN mit einer Firma, die Fragen aufwirft und der Umsatz ist x5-x10 so profitabel, wie das restliche Geschäft?"

Fehler Nr. 1 du beziehst dich auf die FT, dies ist keine vertrauenswürdige Quelle.

Manchmal frage ich mich ernsthaft ob sich manche Leute hier absichtlich dumm stellen.

Wieviel Prozent des Gewinns wandern bei Google Richtung Irland? Da könntest du genauso sagen "Da passt etwas nicht, weil ein Großteil des Gewinns der irischen Niederlassung von Google zugerechnet wird, obwohl der Umsatz nicht in Irland sondern woanders gemacht wird".  

16.10.19 19:16
6

2218 Postings, 581 Tage BrilantbillGlück für Jupiter

Die haben am 8. Reduziert.

So n Glück muss man haben.  

16.10.19 19:17

852 Postings, 276 Tage TangoPauleJoja ? Bist Du wirklich soooo ahnungslos?

Das ist die ?Leihgebühr?!!!  

16.10.19 19:20

611 Postings, 3957 Tage butschiWenn Google ein Großteil

> weil ein Großteil des Gewinns der irischen Niederlassung von Google zugerechnet wird

des Gewinns mit XY-Corp als Werbeakquirer machen würde und der Umsatz da Faktor x5-x10 so profitabel ist, ja da würde ich mich schon einiges Fragen.

 

16.10.19 19:24
4

598 Postings, 2062 Tage Thomas941@Butschi

"des Gewinns mit XY-Corp als Werbeakquirer machen würde und der Umsatz da Faktor x5-x10 so profitabel ist, ja da würde ich mich schon einiges Fragen."

Hey Butschi ich verrate dir ein Geheimnis, wenn die Steuerbelastung nur einen Bruchteil beträgt, dann steigen bei gleichem Umsatz die Gewinne.

Heftig nicht wahr?  

16.10.19 19:26
1

104 Postings, 210 Tage ascimJupiter

16.10.19 19:28
1

1251 Postings, 988 Tage joja1tangopaule

ja sorry, jetzt bin ich wieder etwas klüger. Leihgebühr pro Jahr.  

16.10.19 19:34
2

240 Postings, 147 Tage Schrotti937@butschi

So ein lawieren durchs Minenfeld, und immer wieder "da würde ich mich aber fragen", so subtil von hinten durch die Küche, das ist schon ganz schön nervig. Oder frag dich doch noch 10 mal irgendwas und teile es vielleicht, möglicherweise jemanden mit den es interessiert. Nutze schön den Konjunktiv, man man man  

16.10.19 19:36

104 Postings, 210 Tage ascimJupiter

Wobei am 3.10. Hat die FT gemeldet, dass sie sich nichts vorzuwerfen hat. Möglicherweise haben sie auch 1 und 1 zusammen gezählt...  

16.10.19 19:37

45 Postings, 240 Tage Zero0499@ascim

Habe mir gerade das selbe gedacht.Wir aber warscheinlich schon vorgestern gewesen sein wo die geschmissen haben.
We will see  

16.10.19 19:45
17

147 Postings, 247 Tage AmlodhiShortzahlen: Eindeutiger geht es nicht

Unmittelbar(!) vor dem FT-Artikel wurden zusätzlich ca. 2.5 Mio Aktien geliehen (gelbe Kurve um einen Tag nach links verschieben). Den LV sind die Ermittlungen der BaFin demonstrativ egal: Nicht einmal der Versuch wurde unternommen, die Termine der Leihe und des FT-Artikels auseinander zu ziehen.

Es geht wieder nur ums Volumen: Allein die in der Nacht auf gestern zusätzlich geliehenen Aktien haben etwa das im Raum stehende Volumen des angekündigten ARPs. Angesichts von insgesamt 12.52 Mio. verliehenen Aktien wird ein ARP die LV kaum beeindrucken. Bei einem Tagesumsatz von 3.74 Mio. Aktien allein auf XETRA heute, wird es nur sehr kurzfristig gelingen, Attacken wie heute Morgen oder heute Nachmittag abzufedern und es ist unwahrscheinlich, dass Rückkäufe die Attacken kompensieren werden. Allerdings wird es nun, je niedriger der Kurs ist, immer schwieriger für die LV, untereinander Verkauf und Rückkauf abzustimmen. 

Wirecard muss nun Stärke demonstrieren: Es muss unbedingt verhindert werden, dass der Shortinterest noch weiter steigt. Bricht der Kurs weiter ein, wird das zusätzliche Shorts anziehen usw.. Man wird alles tun, um durch ARP, Q3, Erhöhung der Prognose und gute Nachrichten den Kaufdruck irgendwie aufrecht zu erhalten und den Kurs so zu stabilisieren.

Zuerst muss die fundamentale Hysterie weg: Insofern waren heute Wirecards Dementi und die Ankündigung der PK mit EY absolut notwendig. Falls nun McCrum keine weiteren "Indizien" mehr auf Lager hat, was aufgrund seines schwachen Materials und nebulös gehaltenen Texts nicht unwahrscheinlich ist, wird es nach und nach auch für die LV immer schwieriger. Durch ihre Analyse der Kaufdruckentwicklung intraday werden sie dann erkennen, dass das Vertrauen in die Aktie langsam zurückkehrt und sich bis zum Urteil in Singapur passiv verhalten, ohne zurück zu kaufen.

 

16.10.19 19:47
15

154 Postings, 101 Tage fanat1c@thomas941 @ burschi und sonstige

Und faszinierend, dass Dubai ein "Steuerparadies" ohne Steuern ist ;)

Wer nun 1und1 zusammenzählen kann und aus beiden Seiten etwas Wahrheit pickt wird sich wie ich folgendes Denken:

Ja, mag sein laut FT,dass eine Al Alam mit ein paar leuten und 30 Kundencluster keinen Aldi Umsatz machen kann mit irgendwelchen Kiosken und Eisverkäufern.
Und ja, es mag auch sein, dass Wirecard auch keine Fakezahlen vorweisen wird, sondern dies REAL gebuchte und getätigte Umsätze sind, wie auch von EY bestätigt.

Also wo kommen nun die Gelder her?....

Vielleicht sind die Umsätze auch einfach nur ÜBER Dubai gebucht über Al Alam, jedoch der Einsatz der Karten bzw. Umsätze erfolgte Quer durch die Welt....
Warum macht man das? Um STEUERN zu sparen..... Und daher auch der Effekt des extremen gewinns...

Warum kaufst du in Deutschland auf Amazon von Amazon in Luxemburg und diese haben hier in Deutschland "nur" Logistikzentren zum "versenden"?
Um Steuern zu sparen....

Warum verschieben die großen Konzerne Weltweit Summen von x nach y und zu Firma bla nach blubb... Um Steuern zu sparen....

Also, meine Meinung:
Die FT mag minimal recht haben, dass etwas komisch ist. Jedoch wird sich das niemals durch ein paar Emails nachweisen lassen.
Die Umsätze wurden real gebucht und verbucht und dies wurde nun auch mehrfach geprüft und EY hat da sicher paar mal rüber geschaut.
Die Zahlen in den Berichten sind also echt. WOHER diese Zahlungen/Umsätze über Al Alam nun aber kommen bzw. wo diese umgesetzt wurden, interessiert mich eigentlich nicht.... Wichtig ist nur, dass es diese Zahlungen gab/gibt und nicht frei erfunden wurden ;)

 

16.10.19 19:55

104 Postings, 210 Tage ascim@Zero049919:37

Soweit ich das verstehe haben sie am 8.10. Unter 3 Prozent reduziert als wdi noch bei 150 stand..  

16.10.19 19:58

266 Postings, 174 Tage Flobywo ...

steht etwas über eine gemeinsame Telefon- oder Pressekonferenz von WC und E&J.
Hat jemand bitte einen Link?  

16.10.19 19:59

200 Postings, 171 Tage Reztuneb@ Buchie: im NEL Forum würde ....

würde es jetzt heissen „na_sowas, Zeit die Keule auszupacken“. Aber wir sind hier ja bei Wirecard. Da ists generell etwas lockerer, auch der Umgang mit Trollen.  

16.10.19 19:59

45 Postings, 240 Tage Zero0499@ascim

An interesting news regarding "Voting Rights" from the DGAP.de News app:

Wirecard AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution
 

16.10.19 20:01

45 Postings, 240 Tage Zero0499@ascim

In dgap steht glaub ich 11.10. Mich wundert das nicht des Fonds besitzen Unmengen an Kapital. Wäre ja ein ziemlich großer Zufall wenn Blackrock und co kurz vor den Zahlen und Arp ihre Anteile verringern  

16.10.19 20:07
3

45 Postings, 240 Tage Zero0499@all

Einfach nur traurig wie mit Anlegern umgegangen wird in Deutschland. Siehe die Shortseller die mit ein paar Cents Strafe davon kommen (wenn überhaupt eine Strafe verhängt wird). Des Weiteren mit der angekündigten Transaltionssteuer. Aber in D ist das ja alles toll. Ich persönlich bin 3000? im Minus und das als Student. Naja egal bessere Tage werden kommen, da bin ich mir weitergehend sicher. Allerdings werde ich in geraumer Zeit meine Aktien Bestände auflösen und im Gold und Silber umschichten. Ach wo wir gerade bei Silber sind, 19%Mwst ist echt ein Wirz aber was soll?s. Gold soll ja auch bald ab 2000? meldepflichtig werden ...  

Seite: 1 | ... | 2451 | 2452 |
| 2454 | 2455 | ... | 2865   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: atzelsberg, KingKurti, mada123, Visiomaxima

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
thyssenkrupp AG750000
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Amazon906866
K+S AGKSAG88
Allianz840400