finanzen.net

HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 1 von 60
neuester Beitrag: 27.02.20 17:05
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 1497
neuester Beitrag: 27.02.20 17:05 von: biergott Leser gesamt: 198232
davon Heute: 273
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60   

24.10.17 18:37
8

3253 Postings, 1417 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60   
1471 Postings ausgeblendet.

25.02.20 09:29

60729 Postings, 7427 Tage Kickystatt dessen werden Lebensmittel online bestellt

über JD.com oder Alibaba
https://cdn.businessinsider.de/wp-content/uploads/...87af-400x267.jpg

hier ein Foto eines Fahrradlieferanten in Shanghai
The image, captured by Zhu Weihui of The Paper, shows a food-delivery worker overwhelmed with bags as he made his rounds in Shanghai.
The image was captured by Zhu Weihui, a photographer for The Paper, the sister publication of the English-language Sixth Tone, on Sunday. The unnamed man was delivering food and groceries in the city?s Minhang District, as residents rely on delivery companies to bring them goods to avoid shopping in crowded supermarkets during the coronavirus outbreak.
https://www.businessinsider.de/international/...2020-2/?r=US&IR=T

https://www.japantimes.co.jp/news/2020/02/19/...ternet-food-covid-19/  

25.02.20 11:24
2

97483 Postings, 7289 Tage KatjuschaKicky, versteh ich dich richtig?

Du meinst, weil Food-Lieferanten ein Problem haben, stärkt das jetzt Hellofresh, weil Lebensmittel online bestellt werden, um zuhause zu kochen?

hmmm, diffizile Angelegenheit. Ich traue mir da kein Urteil zu, aber grundsätzlich würde ich mal vermuten, dass sich die Auswirkungen für HF die Waage halten. Ein paar Leute bestellen vielleicht weniger, weil sie denken könnten dann eher infiziert zu werden. Andere Leute hingegen bestellen vielleicht mehr, weil sie weniger in die Supermärkte oder gar Restaurants gehen.

Aber mal grundsätzlich betrachtet finde ich diese ganze Panik um Corona nach wie vor übertrieben, selbst wenn es sich die nächsten Wochen weiter verbreitet. Von der normalen Grippe werden weiter in Europa jährlich Millionen betroffen und zehntausende sterben. Klar ist es nicht schön, wenn es jetzt ein weiteres grippeähnliches Virus gibt, aber im Frühling wird es eh (genauso wie die Grippe) ruhen oder gar sterben, und dann bleibt auch Zeit für weitere Maßnahmen bis zum nächsten Winter. Mal davon abgesehen ist es in die für Hellofresh wichtigen Märkte noch gar nicht wirklich angekommen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.02.20 11:36
2

97483 Postings, 7289 Tage Katjuschawas erwartet ihr nächste Woche von den Zahlen?

Also ich erwarte persönlich zwar für 2020 etwas mehr, aber erwarte dass der Vorstand 22-25% Wachstum bei einer relativ weiten Spanne von 3,8-6,2% AEbitda-Marge prognostiziert. Diese Margenspanne kann man dann ja wieder ab den Halbjahreszahlen einengen, auf dann beispielsweise 4,5-6,0%, und dann mit den Q3-Zahlen auf hoffentlich 5,0-6,5% anzuheben, falls auch das Umsatzwachstum am oberen Rand bei 25% oder gar drüber rauskommt.


Bewertung aktuell bei 21,7 ? bei 3,53 Mrd ? MarketCap und 3,35 Mrd ? EnterpriseValue. Macht bei 25% Umsatzwachstum ziemlich genau ein EV/Umsatz von 1,5 fürs laufende Jahr. Das ist genau immer diese Untergrenze, die ich bei HF sehe. Allerdings kann man in Panikmärkten natürlich auch tiefere Bewertungen nicht ausschließen.

Zwischenkursziel bleibt bei 30 ?, was einem EV/Umsatz von 2,0 für 2020 und 1,5-1,6 für 2021 entspricht. Längerfristiges Kursziel weiter 45 ?, was einem EV/Umsatz von 2,0 fürs Jahr 2022 entspricht, in dem HF ja dann auch fast 10% Nettomarge erreichen dürfte, also dann bei Kurs 45 ? mit KGV von rund 20 bewertet wäre.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.02.20 15:53
2

3253 Postings, 1417 Tage BaerenstarkErwartungen

Mhm bin gespannt wieder Vorstand prognostiziert für 2020. Nachdem Hellofresh  beim Kapitalmarkttag im Januar deutlich aggressiver aufgetreten ist ist es echt spannend zu sehen wie Sie Ihre Prognose nun setzen werden.
Wie gesagt tendiere ich weiterhin zu einem Umsatzwachstum von um die 30% für 2020 und einer AEBITDA Marge von mindestens 7%.
Ich rechne damit das der Vorstand von HF weiterhin aber konservativer prognostiziert als ich und gehe von einer Umsatzwachstumprognose von 22-27% aus bei einer AEBITDA Margenprognose von 4-6%.

Ein 12 MonatsKursziel  sehe ich bei 30-35 Euro.
Längerfristig sehe ich Jahresumsätze von 5-7 Milliarden und ein Kurs von 80-100 Euro(bis 2025)

Hört sich ziemlich hochgegriffen an denke ich aber ich glaube das HF sich in Zukunft noch weiter verändert und in weitere Märkte vorstößt außerhalb von Kochboxen.

Natürlich ist das nur meine Fantasie/Vorstellung für die Zukunft in der ich Hellofresh sehe.

 

25.02.20 19:40
1

60729 Postings, 7427 Tage Kickyminus 7% ?

bin nicht mehr drin, weil dies ein Crash ist  

25.02.20 19:42

268 Postings, 437 Tage dx30dxHFG

Unter 20. wtf  

25.02.20 19:52

97483 Postings, 7289 Tage Katjuschakann erstmal keine News finden, aber

würde mal denken, dass es irgendwo in den weiten der Welt eine News dazu gibt. Anders sind knapp 6% Rückgang nach Xetra-Schluss nicht zu erklären. Oder hat da nur ein größerer Anleger auf Tradegate ein SL gesetzt?
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.02.20 20:20

60729 Postings, 7427 Tage Kickyhast doch den Chart für USA gepostet

glaubst du hier wird das anders ?

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...breitung-in-der-roten-zone/
die Zahlen sind schon überholt:322 Erkrankte 11 Tote
die meisten in der Lombardei,
und mehrere Neuinfektionen Ligurien, Sizilien, Teneriffa durch Touristen aus der Lombardei mit Hotels in Quarantäne  
Italien Conti weigert sich, Grenzen zu schliessen...Mailand undenkbar
Auswirkungen auf die Wirtschaft sollen verhindert werden ?  

25.02.20 20:25
2

97483 Postings, 7289 Tage Katjuschanur weil du verkauft hast, musst du ja

nicht überall deine Postings zur ach so schlimmen Pandemie posten. Ich glaube, die Leute wissen alle von alleine, dass sich das Virus gerade verbreitet. Wir gucken halt linksversiffte Medien, und sind daher durchaus informiert.

Die Frage ist, wieso HF deshalb nachbörslich vom 21,5 ? Schlusstand nochmal 6% verliert. Oder ob das andere Gründe hat. Kann natürlich auch Taktik sein, um an einer charttechnisch wichtigen Marke nochmal kurz vor den Zahlen nächste Woche nachbörslich für Verunsicherung zu sorgen. So könnte man morgen Vormittag entsprechend viele Aktien günstig auf Xetra aufsaugen. Werden wir aber erst morgen sehen, ob es mehr ist.

Technisch könnte es durchaus bis 18,2-19,1 ? fallen. Sollte es aber bis morgen keine News zu dem nachbörslichen Kursrutsch geben, gehe ich eher davon aus, dass es morgen wieder aufwärts geht, also zumindest vom jetzigen Kursniveau aus. Könnte aber die nächsten 2-3 Tage nochmal sehr umsatzstark und volatil werden.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.02.20 20:36

1076 Postings, 619 Tage SocConviction@Kicky

So sehr würde ich jetzt mal nicht übertreiben. Dass das Coronavirus anders gelagert ist als die Schweinegrippe und sonstige Gespenster die in den vergangenen Jahren durch die Medien geisterten, ist sicher richtig, aber jetzt hier den - meines Erachtens - Fehler zu machen alles zu verkaufen, halte ich für vollkommen überzogen. Ich habe es noch nie bereut derartige Phänomenen auszusitzen. Egal ob Kriegsgefahr, drohende Pandemie oder Handelskrieg. Gerade bei der alles vernichtenden Pandemie frage ich mich was ich mit meinem Bargeld dann noch machen will, daher kann ich es auch investiert lassen ;-)

Klar tut so ein Kursrutsch wie heute weh, aber Hellofresh ist damit in bester Gesellschaft mit anderen Aktien aus dem S-Dax, Tec-Dax etc., daher würde ich es nicht überbewerten.  

25.02.20 20:41
1

3253 Postings, 1417 Tage BaerenstarkAlso

Es gibt keine News zu Hellofresh im Netz zu finden. Auf Tradegate hat jemand denke ich eine kleine SL Welle ausgelöst.
Zum Virus. Schaut man sich die weltweite Entwicklung der Infektionszahlen an glaube ich das wir prozentual sehr nahe am Peak sind. Damit meine ich das die weltweite protentuale Steigerung der Infinziertenanzahl in den kommenden Tagen abnehmen dürfte. Sobald die ersten Anzeichen einer solchen Entw3in China zu beobachten sind gehe ich davon aus das die Börsen schon aufatmen werden.
Nicht umsonst haben die großen die Firmen in China seit gestern ihre Produktion wieder voll aufgenommen nach einigen Tagen Stillstand..
Meiner Meinung nach wird echt viel zu viel Panik verbreitet bezüglich des Virus. Aber das ist nur meine Meinung.  

25.02.20 20:59
1

97483 Postings, 7289 Tage Katjuschaim Grunde war es nur eine kurze Zeit

zwischen 19:30 und 19:40 Ihr als es plötzlich von 21,2 ? auf 19,5 ? auf Tradegate runter ging. Dafür reichten etwa 10k Aktien. Danach gings wieder auf 20,5 ? hoch.

Da ich immernoch keine News entdecken kann, würde ich mal vermuten, dass da jemand auf TG ein SL bei vielleicht 20,8-21,0 ? gesetzt hatte, das durch den kleinen Absacker im S&P500 ausgelöst wurde. Dadurch wurden dann andere SL ausgelöst. Oder wie gesagt eine Verunsicherungsaktion 3-4 Handelstage vor den Zahlen. Sowas gibts ja häufiger. Gabs auch bei HF schon mal direkt vor den Zahlen, die dann sehr gut ausfielen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.02.20 21:05

97483 Postings, 7289 Tage Katjuschawow Baerenstark

Hab grad mal in dein Wiki geguckt. Das sieht ja jetzt echt heftig aus. 60% Gewichtung mit HF direkt bzw. hoch gehebelter Derivate auf HF. Bist du dir echt so sicher?

Was machst du, wenn es mal eine schlechte News zu HF gibt oder die Pandemie-Hysterie überhand nimmt? Dann stürzt dein Wiki nochmal 30% ab. Riskierst du das?


Also ich bin ja auch sehr optimistisch, aber das würde ich niemals riskieren. Ist ja nicht so als wäre HF nun so wahnsinnig unterbewertet, dass man nicht auch weiter fallen könnte.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.02.20 21:18

3253 Postings, 1417 Tage BaerenstarkLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 27.02.20 14:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

25.02.20 21:57

97483 Postings, 7289 Tage Katjuschahmmm, immernoch bei 20 ? nachbörslich

Gibts vielleicht doch irgendeine News, die wir nicht auf dem Schirm haben, vielleicht in den USA?
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.02.20 22:05
1

1076 Postings, 619 Tage SocConviction@katjuscha

Hab die gängigen Seiten in den USA sowie Twitter durchsucht und habe nichts gefunden.  

25.02.20 22:13

1059 Postings, 6846 Tage aramedHF ist stark gestiegen,

Deshalb fällts jetzt stark. Kein einzelfall würd ich sagen. Hier realisieren gerade kleinanleger ihr letzten  gewinne, da sie die verluste ihrer anderer aktien minütlich größer  werden sehen.
Ich habe gerade nochmal ein drittel HF zugekauft.  

26.02.20 09:40

97483 Postings, 7289 Tage Katjuschawar also eine nachbörsliche Verasche, damit

man mit Start 20 ? danach mit dicken Umsätzen die Aktien bis 21 ? einsacken konnte.

Klappt ja auch wunderbar. Man musste nur 10k aufwenden, um den Kurs außerbörslich bei 20 ? zu halten. Und konnte dann über 250k zwischen 19,8 und 21,0 ? nun in der ersten halben Handelsstunde kaufen.


Umsätze jedenfalls schon mal sehr schön. Insofern könnten die hohen Umsätze der letzten 6-7 Tage sogar noch wertvoll hinsichtlich MDax-Entscheidung werden, vor allem wenn das die nächsten zwei Tage noch anhält.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

26.02.20 12:50

4861 Postings, 358 Tage Gonzoderersteich bin an der Grenze

die letzten Tage viele Werte nachgekauft auch HF , ich hoffe das die Zahlen so werden wie erwartet und das es hier mal nachhaltig Richtung 30 geht, heute sieht es ja ganz gut aus!  

26.02.20 12:59
1

60729 Postings, 7427 Tage KickyKonkurrent Shake Shack Umsatz- u.Gewinnrückgang

26.02.20 13:08
1

97483 Postings, 7289 Tage Katjuschaoh Mann Kicky

HF hat doch bereits vorläufige Zahlen gemeldet. Wieso sollte uns also interessieren, dass irgendeine Burgerkette aufgrund des schlechten Wetters im Nordosten der USA im 4.Quartal schlechter abgeschnitten hat?

-----------
the harder we fight the higher the wall

26.02.20 15:13

3253 Postings, 1417 Tage Baerenstark@Kicky

Ja also bitte stelle doch nur Links rein dieauch in einem konkreten Bezug zu HF stehen und poste nicht jeden Müll aus der Foodbranche die Hellofresh noch nicht mal tangieren.
Dankeschön.  

26.02.20 17:55

97483 Postings, 7289 Tage Katjuscha27 Mio ? Umsatz heute

und nachbörslich geht's heute mal in die andere Richtung. Echt witzig! 'Kopf schüttel'
-----------
the harder we fight the higher the wall

27.02.20 16:40

143 Postings, 966 Tage Catchup-WinnerM-Dax: - Umsatz Februar 2020

Hat schon mal jemand den Umsatz Februar 2020 abgeschätzt?
Es scheint ja schwierig zu werden....

Die Index-Experten der Banken rechnen nicht mit einer Aufnahmen von HF in den MDAX - siehe Quelle Index Monitor:

Mi, 26.02.20 15:38· Quelle: dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im März ist Kontinuität das Schlagwort für die großen Indizes Dax , EuroStoxx 50 und Stoxx Europe 50 . Zugleich dürfte auch im MDax , dem Index unterhalb des deutschen Leitindex, alles beim Alten bleiben.

Schwierigkeiten gibt es aber auf der Suche nach geeigneten Nachrückern für den SDax . In dem nach Börsenwert und -umsatz kleinsten Index der Dax-Familie könnten nämlich bis zu sechs Wechsel anstehen. Doch es mangelt Index-Experten zufolge an qualifizierten Unternehmen, um die Lücken aufzufüllen.

Im marktbreiten Stoxx Europe 600 Index, der die 600 größten Unternehmen Europas enthält, sind zudem laut JPMorgan und der LBBW mit K+S und Hella zwei deutsche Unternehmen abstiegsgefährdet.

Die Deutsche Börse nimmt die Dax-Familie am Mittwoch, 4. März, unter die Lupe und gibt etwaige Änderungen nach Börsenschluss bekannt. Die Index-Tochter Stoxx Ltd. überprüft ihre Indizes bereits früher, am letzten Handelstag im Februar. Sie informiert über auszutauschende Unternehmen daher bereits am Montagabend, 2. März. Umgesetzt werden alle etwaigen Änderungen aus diesen Überprüfungen zum Montag, 23. März.

Am Ende des ersten Quartals eines jeden Jahres stehen in den Indizes überwiegend außerordentliche Überprüfungen an. Für potenzielle Aufsteiger werden dann strengere Maßstäbe angelegt, als dies zu den regulären Index-Anpassungen im September der Fall ist. Regulär werden dagegen nur der MDax und der SDax sowie der Stoxx 600 überprüft.


Der einzige MDax-Anwärter ist nach Ansicht der Analysten Uwe Streich von der LBBW und Tobias Adler vom Bankhaus Oddo Seydler Hellofresh. Doch so stark ist der Kochboxen-Hersteller noch nicht, als dass er es aus eigener Kraft in den mittelgroßen Index der Dax-Familie schaffen könnte. "Für künftige Termine zur Index-Überprüfung sollte man Hellofresh aber im Auge behalten", sagt Adler.

Zugleich gibt es momentan kein MDax-Unternehmen, das die Verbleibekriterien nicht mehr erfüllt. Der Batterienhersteller Varta als nach Börsenwert auf Streubesitz-Basis kleinstes Unternehmen ist aktuell mit 1,3 Milliarden Euro noch groß genug. Die Wohnimmobilien-Gesellschaft Grand City ist gemessen am Börsenumsatz zwar der schwächste MDax-Wert, doch auch dieser ist immer noch ausreichend stark. "Alles in allem ist im März ein Wechsel im MDax unwahrscheinlich", resümiert Adler.

Im SDax indes gibt es mit dem UV-Technologie-Spezialisten Dr. Hönle und der Heidelberger Druck zwei Kandidaten, die den Regeln der Deutschen Börse zufolge wohl ausgetauscht werden müssen. Ebenfalls auf einem Entnahmeplatz befindet sich Experten zufolge SGL. Darüber hinaus seien auch der Ingenieursdienstleister Bertrandt und die Deutsche Beteiligungs AG gefährdet. Doch welche Unternehmen sind qualifiziert genug, all diese zu ersetzen? Mit den jüngsten Aufnahmen von LPKF Laser  für TLG und Elmos Semiconductor für Adler Real Estate ist die Luft sehr dünn geworden.

Unisono rechnen Streich und Adler mit einer Rückkehr des Möbelhändlers Steinhoff in den SDax. Fraglich sei, ob der erst 2018 an die Börse gegangene Bürovermieter Godewind vor seiner Übernahme durch Covivo auch noch in den Index kommt. Das französische Immobilienunternehmen will Godewind komplett übernehmen und hat zur Absicherung der Transaktion bereits mit verschiedenen Aktionären Aktienkaufverträge abgeschlossen.

Für SGL könnten nach Ansicht von Adler womöglich entweder erneut Baywa, Stratec oder auch der Software-Anbieter SNP Schneider in den SDax kommen. Diese müssten sich längerfristig dann behaupten. Daher bleibt es bis zuletzt auch ungewiss, ob letztgenannte womöglich Bertrandt, die Deutsche Beteiligungs AG oder beide ersetzen werden. Und die Luft wird dünner, denn weitere Übernahmen im SDax laufen bereits. Die nächsten Kandidaten, die bald ausscheiden könnten und für die dann Ersatz benötigt wird, sind RIB Software und Isra Vision. /ck/tih/fba

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---  

27.02.20 17:05

39895 Postings, 5090 Tage biergottmmmhhh....

Compugroup wird ziemlich sicher in beiden Kategorien hinter HF liegen, ist halt die Frage, ob die Deutsche Börse da vorerst Kontinuität will oder nicht. Aufgrund des Trends bei der Entwicklung der Umsätze ist aber ne Aufnahme von HF eh unausweichlich zum nächsten Termin, von daher könnte man ein Aufsteigen im März auch begründen. Rocket ist ja auch weiterhin ein Wackelkandidat.

Also feststehen tut hier noch nix, in beide Richtungen, wobei ich weiterhin zu 85% von einem Aufstieg ausgehe.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug, Korrektor, telev1, Robin

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
BayerBAY001
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866