finanzen.net

Kraft Heinz Company - Buy and Hold ?

Seite 46 von 48
neuester Beitrag: 11.12.19 08:19
eröffnet am: 16.02.17 00:03 von: Spaetschicht Anzahl Beiträge: 1190
neuester Beitrag: 11.12.19 08:19 von: Revil1990 Leser gesamt: 314134
davon Heute: 68
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 42 | 43 | 44 | 45 |
| 47 | 48  

16.10.19 17:56

179 Postings, 3382 Tage greenhorn_deBekommt man

So  einen Konzern in die Insolvenz ?  

16.10.19 19:12
Du kannst es ja versuchen aber du wirst es nicht schaffen. Warum willst du das eigentlich?  

19.10.19 15:44

261 Postings, 225 Tage Ketchup123Bald wieder....

Q Zahlen voraus.

Dann bewegt sich die Schnecke wieder.

 

23.10.19 19:26

88 Postings, 212 Tage Grüffelo INoch 1 Woche, dann Zahlen Q3

......es bleibt spannend.........!  

25.10.19 20:41

1560 Postings, 627 Tage neymarKraft Heinz

Kraft Heinz: Aktuelle Einschätzung von Rob Lauzon vom 25. Oktober 2019

https://aktien-boersen.blogspot.com/2019/10/...-einschatzung-von.html  

26.10.19 15:44

24 Postings, 497 Tage MKLMAAUnd jetzt

Was soll ich aus dem gevassel vom Video entnehmen.  

26.10.19 20:18

179 Postings, 3382 Tage greenhorn_deLange warten

27.10.19 09:42

1070 Postings, 1675 Tage phre22Neues

27.10.19 09:48

2542 Postings, 2733 Tage cesarwie sieht es Fundamental aus

sieht irgendwas nach einer Konselidierung des Geschäfts aus , Buffet steigt ja bekanntlich nicht aus , aber er hat bei den kursen auch nicht nachgelegt  

27.10.19 15:26

3312 Postings, 1915 Tage DrZaubrlhrlingm.M nach

wurde die Bude absichtlich. so abefuchst. :D
Aber die haben einiges im Petto. Ich warte die Zahlen ab dann geh ich rein. Ich denke Heinz wir 2020 eine sehr interessante. Geschichte. Tiefere Kurse halte ich auch noch. für warschnl.  

31.10.19 12:48
2

1525 Postings, 1146 Tage ChaeckaDie Zahlen ...

… sind nicht so schlecht.
Gewinnerwartung übertroffen, Umsatz untertroffen.

Kurs vorbörslich 4,5% im PLUS.  

31.10.19 13:07
2

4265 Postings, 3290 Tage SpaetschichtDividende bleibt bei 40 cent

Kraft Heinz Co. (KHC - Get Report) erzielte am Donnerstag ein stärker als erwartetes Ergebnis für das dritte Quartal und sagte, es mache "gute Fortschritte" bei der Ermittlung der Hauptursachen für die vergangene Wertentwicklung im Rahmen eines umfassenden Turnaround-Plans unter dem neuen CEO Miguel Patricio .

https://www.thestreet.com/investing/earnings/...naround-plan-15147767

https://seekingalpha.com/news/...3-kraft-heinz-declares-0_40-dividend

Laut Kraft Heinz lag das bereinigte Ergebnis für die drei Monate bis September mit 69 Cent pro Aktie um 9,2% unter dem Wert des Vorjahreszeitraums, jedoch weit über der Street-Consensus-Prognose von 54 Cent pro Aktie. Laut Kraft Heinz sank der Konzernumsatz um 4,38% auf 6,1 Mrd. USD. Dies entsprach weitgehend den Schätzungen der Analysten.

"Obwohl unsere Ergebnisse für das dritte Quartal unter unserem Potenzial liegen, haben wir uns im Vergleich zum ersten Halbjahr schrittweise verbessert, und ich glaube, wir beginnen, das Geschäft besser zu betreiben", sagte CEO Patricio, der der Gruppe im April beigetreten ist. "Wir machen gute Fortschritte bei der Identifizierung und Bekämpfung der Ursachen vergangener Leistungen sowie bei der Festlegung unserer strategischen Ausrichtung."

"Obwohl noch viel Arbeit vor uns liegt, sind wir von unserer verbesserten Leistung ermutigt und sind noch zuversichtlicher, dass wir das Unternehmen wieder in die richtige Richtung lenken und langfristig Wachstum und Rentabilität anstreben können", fügte er hinzu.

Die Kraft-Heinz-Aktie verzeichnete unmittelbar nach der Veröffentlichung des Gewinns einen Anstieg um 4% im Handel vor dem Markteintritt, was auf einen Eröffnungskurs von 29,64 USD pro Aktie hindeutet. Dies würde die Aktie im bisherigen Jahresverlauf immer noch um 30,5% zurückgehen lassen.

Kraft Heinz gab Anfang des Jahres bekannt, dass eine interne Untersuchung festgestellt hat, dass "mehrere" seiner Mitarbeiter im Beschaffungsbereich des Konzerns im Zusammenhang mit der Erfassung von Kosten und Rabatten ein Fehlverhalten begangen haben, das zu einer Anpassung der Finanzergebnisse für 2016 und 2017 geführt hat , sagte aber, dass die Geschäftsleitung nicht beteiligt war.

Warren Buffett, dessen Investmentgruppe Berkshire Hathaway (BRK.A - Get Report) rund 26,7% von Kraft Heinz hält, sagte, er habe Anfang dieses Jahres einen Goodwill in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar für die Beteiligung verbucht und konnte nichts aus dem Einsatz verbuchen im Ergebnisbericht von Berkshire für das erste Quartal aufgrund der Verzögerung bei der Einreichung der 10-Tsd bei der SEC durch Kraft.

"Es ist ziemlich ungewöhnlich. Das bedeutet, dass wir für den Gewinn Null setzen, obwohl wir Dividenden in Höhe von 130 Millionen US-Dollar erhalten haben, aber wir zählen das nicht für den Gewinn, da es sich um eine Aktieninvestition handelt", sagte Buffett gegenüber Reportern während der Jahreshauptversammlung von Berkshire in Omaha. Nebraska.  

31.10.19 13:14

4265 Postings, 3290 Tage SpaetschichtBalsam auf die geschundene Seele

28,50 USD +0,36 (1,28 %)
Geschlossen: 31. Okt., 08:12 GMT-4 · Haftungsausschluss
Vorbörse 30,50 +2,00 (7,02 %)  

31.10.19 13:40

864 Postings, 767 Tage mcbainDefinitiv

auf dem richtigen Weg. Mit dem starken EPS hatte wohl kaum einer gerechnet. Bitte weiter so und nicht nachlassen...  

31.10.19 14:07

6879 Postings, 5323 Tage pacorubioSehr gut

Jetzt kann ich mich Long aufstellen mit dem was ich im Depot habe  

31.10.19 16:16

1724 Postings, 3871 Tage kbvlerKBvler Analyse

bin nicht überrascht von den Ergebnissen.

Allerdings hat sich nicht viel verändert und ich werde - sollte die Aktie die nächsten 3 Monate über 35 Dollar sein - wieder verkaufen und umschichten in eine KHC Anleihe.

Die Probleme bleiben. Wir hatten das Sommerquartal= Grillsaison - Q4 erwarte ich fast ähnlich mit etwas ABschlag wegen Wiehnachtsgeschäft - allerdings Q1/20 wird wieder unter 60 cent liegen.

Dem neuem CEO fehlt Spielraum - für neue Produkte ect müssten die R&D Kosten erhöht werden.

In meinen Augen sollte die Dividende nochmal gekürzt werden, wenn man langfristig Erfolg haben möchte.

Begründung:

Sehe ein EPS von 2,20-2,50 Dollar für 2020

Über 1 Milliarde nur an Zinskosten! das ist zuviel mit 1,60 Divi pro Aktie.

Da bleibt nicht um in R&D zu investieren oder bei "Rezession" einen Zukauf sinnvoll zu gestalten - dies im Zusammenhang
da LONGTERM DEBTS 28,5 B über Umsatz 24 B

Somit sehe ich keine Kurse, welche fundamental über 40 Dollar sein sollten.

Eine solide Firma sollte für mich im Niedrigzinsumfeld das sich ändern kann 8% Bruttorendite bringen.

2,20 Dollar=8%.....da kann man sich mein Kursziel vorstellen.

Selbst wenn Sie 2,50 oder 2,80 machen sollten - müssen erst noch 4,5 B Schulden getilgt werden, um
Longtermdebts=Umsatz als Parameter zu erreichen.





 

31.10.19 16:38

261 Postings, 225 Tage Ketchup123@KBVLER


Die Probleme bleiben. Wir hatten das Sommerquartal= Grillsaison - Q4 erwarte ich fast ähnlich mit etwas ABschlag wegen Wiehnachtsgeschäft - allerdings Q1/20 wird wieder unter 60 cent liegen.

.................................................................­.................................................................­.......xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

jetzt fällt mir es auf, warum du mir eigentlich nie geantwortet hast.

Weil Dir das Grundwissen zu dem Unternehmen fehlt.

Q3 ist das schwache Q, kannste ruhig nachlesen.

Q4 das starke, kannste auch nachlesen, also in den IR von Heinzi.

Q4 sollte stärker sein, weil es eben das stärkeste Q ist.


Hat sich überhaupt schon mal jemand die Qs wirklich durchgelesen ?

Das ist nicht böse gemeint, aber so viele komische Bemerkungen fallen mir schon auf.



 

31.10.19 16:47

261 Postings, 225 Tage Ketchup123Und falls es irgendeinem überhaupt interessiert

Q3 19 lag unter 18
Und nicht nur das, Wachstum gibt es nicht.

Das einzigste was gut war, es gab keine Überraschungen mehr in der Bilanz.

USA lag drinnen, aber im Gewinn vor den Trimmen auf Gewinne, also 2015.
Kanada war echt mies, nur die Gewinmarge war echt besser.
Eu Edeka wohl, hat wieder zugelegt, aber die Marge naja.
Alles andere, Rest of The world ( schon was Arrogant ) sackt ab wie Sau.

EPS Diluted  gegenüber Adjusted war echt endlich mal wieder coool.


Heinzi wächst nicht.
Die Aussage CEO, was soll er sonst sagen.
Spiegelt eher keine komischen Buchwerte wieder, aber nicht die Bilanz.
Heinzi wächst nicht.

Heinzi versucht sich zu stabilisieren.

Aber, man muß auch den Kursverlauf sehen und zusätzlichn die niedrige Bewertung gegenüber Uni und Nestle etc.7

Trump....>Danke.....
ROTW das wird durch den Handelskrieg erst mal nix.

Kanada.....komisch
Edeka EU coool  

31.10.19 16:58

261 Postings, 225 Tage Ketchup123Ich....

aber schon.....

 

31.10.19 17:04

261 Postings, 225 Tage Ketchup123

Buffet ist...man kann es so sagen.
Miteigner.

Steigst du aus, wenn Du ein Unternehmen hast, was gut ist ?

Nur weil die Börse es Dir sagt ?

Weil ( Heutzutage alle nur von Wachstum reden )....

Wachstum.....ein für mich fast Schwachsinnswort der heutigen Generation.

Heinzi bleibt........ob Wachstum oder nicht

Es geht nach oben, es geht nach unten....so ist das Leben.
Heinzi macht das schon.  

31.10.19 19:09

1724 Postings, 3871 Tage kbvlerKetchup

es wäre nett, wenn du auch auf die anderen Sachen eingehst - denke wir liegen nicht so weit auseinander.

Du sprichst von keinem Wachstum - sehe ich genauso - der neue CEO soll es richten - nur wie, wenn er keine Kohle hat um die in R&D reinzustecken.

Schuldenstand und Zinskosten bist du auch nicht darauf eingegangen.  

31.10.19 19:28

24 Postings, 497 Tage MKLMAAKurs

Kein Grund zu Freudentänze sehen wir mal ob die Gewinne von heute morgen noch Bestand haben. Ein eventueller Shortsquez kommt da auch in Frage um heute und morgen Kohle einzusammeln und das Ding dann wieder fallen zu lassen. Schon 100 mal gesehen. Warten wir es ab. Viel Glück  

31.10.19 20:12

1724 Postings, 3871 Tage kbvlerwenn Geamtmarkt stabil

gehe ich davon aus, das KHC morgen um 3% runtergeht wegen kurzfirstiger Gewinnmitnahmen.
Allerdings sehe ich bis Weihnachten noch die 35 Dollar - wenn Gesamtmarkt nicht einbricht.

Hauptgrund - Lebensmittel sind ein defensiver Titel und viele sichern sich ab für eine evtl Rezession und gehen in defensive rein.
1,60 Div sind ja auch nicht schlecht

Sehe deshalb, und nur deshalb eine Spanne von 35,50 bis 40 Dollar die nächsten 3 Monate - das würde 4-4,5% Verzinsung entsprechen.  

31.10.19 20:19
1

1724 Postings, 3871 Tage kbvlerNachtrag

https://www.finanzen.net/anleihen/a191ul-kraft-heinz-foods-anleihe

4% Anleihe bis 2023 wird mit 104% gehandelt - da kann man auch ein wenig Risiko bei der Aktie eingehen..........
Die 2032 Anleihe mit über 6% wird mit 118 gehandelt - da hat man mit der AKtie noch Luft.  

31.10.19 20:28
1

875 Postings, 553 Tage gdchsdie slides von Kraft Heinz findet man hier

https://seekingalpha.com/article/...esults-earnings-call-presentation

Die Präsentation scheint dieses Mal etwas umfangreicher und weniger lieblos als sonst auszufallen, scheint mir zumindest so.
Gut sind die Zahlen ja nicht unbedingt, aber zumindest weniger schlecht als gedacht oder befürchtet.

Und mit 0,74 Dollar EPS im Quartal sollte man hoffentlich auch wieder ganz gut die Divi  abdecken können.
Auf Slide 24 ganz hinten in der Präsentation findet man auch die durchaus ermutigende Information, das der  Cash (+equivalents)  Bestand  von 1,1 Mrd auf 2,3 Mrd Dollar gewachsen ist,  während die langfristigen Schulden (long-term debt)   von 30,7 auf 28,1 Mrd Dollar runter sind . Auch die Gesamtverbindlichkeiten sind um knapp 700 Millionen Dollar runter.  

Seite: 1 | ... | 42 | 43 | 44 | 45 |
| 47 | 48  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
08:35 Uhr
Die digitale Beratung
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Amazon906866
Allianz840400
Varta AGA0TGJ5