finanzen.net

Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 155 von 182
neuester Beitrag: 03.06.20 23:56
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 4529
neuester Beitrag: 03.06.20 23:56 von: bülow Leser gesamt: 756262
davon Heute: 161
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | ... | 153 | 154 |
| 156 | 157 | ... | 182   

27.03.20 19:16
1

1096 Postings, 2396 Tage sam 55Löschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 01.04.20 12:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

27.03.20 19:17
2

1096 Postings, 2396 Tage sam 55Löschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 01.04.20 12:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

27.03.20 19:17
1

1096 Postings, 2396 Tage sam 55moin

gibt es hier eigentlich noch user ???  

27.03.20 20:00
8

312 Postings, 542 Tage flavirufaBMvG


Das Bundesministerium für Gesundheit hat Ihre Nachricht mit folgendem Inhalt erhalten:

Ihre Nachricht:Sehr geehrte Damen und

... (automatisch gekürzt) ...

https://europepmc.org/article/MED/31989598
Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.04.20 14:27
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

27.03.20 20:25
1

4821 Postings, 5520 Tage Fortunato69WOW

Ganz Toll Idee, Ausführlicher Inhalt !
Chapeau !

Schönes Wochenende !
 

27.03.20 20:36
2

3182 Postings, 3922 Tage JoeUpbravo

das kann auch nur einer schreiben, der von der Sache etwas versteht!  :-))
-----------
"Betrachte eine Situation von allen Seiten, und du wirst offener"   Dalai Lama

28.03.20 11:22
2

3182 Postings, 3922 Tage JoeUpFMR

" Zum Ende 2019 befanden sich, auch durch die Wandelschuldverschreibung an Yorkville, 18,8 Mio. Euro in der Kasse, die dem Unternehmen eine Cash-Reichweite bis Ende 2021 ermöglicht. "

Da sollte FMR aber noch einmal nachrechnen. Ich gehe davon aus, das die monthly burn rate bei über
1 Mio. ? liegt. FMR rechnet knapp 800.000 ?.
-------------------------------------------------
Wenn ich mir die Bewertungsübersicht so anschaue, so stellt sich mir die Frage des Ausstiegs - jetzt!
Die Zulassungsdatümer und Markteintritte verschieben sich immer weiter nach hinten. Dazu kommt Corona Pandemie, von der man nicht weiß, ob sie immer noch am Anfang ist? Die Börsen haben schon fleißig Luft abgelassen, aber der S&P ist immer noch auf dem Stand wie 2007, bevor die Finanzkrise losging! Es gibt also noch reichlich Abwärtspotenzial. Und ob sich Paion mit Zulassungserfolgen dagegen stemmen kann, sei dahingestellt!
Es wurden Fehler gemacht von Paion. Da kann man einige aufzählen, die viel Geld und auch viel
Zeit gekostet haben. Die teure abgebrochene EU Studie, die ungeklärte China-Zulassung, ein Lizens-
nehmer, der die Lizenz weitergibt, Finanzierungen zum Nachteil der Aktionäre etc., Lavieren bei der
Vertriebsausrichtung, etc..
Es fehlen solvente Partner, Ankerinvestoren.  Auf der einen Seite sind es 90 % Freefloat, andererseits
hat Paion den Freefloat behandelt wie Stimmvieh, das man im Mai in Aachen mit einem guten Essen
beruhigen kann. Paion war auf fast jedem Finanzevent / -kongreß vertreten. Haben sich dadurch Möglichkeiten ergeben. eher nicht! Woran lag es? Großkotzigkeit, Arroganz, Unbelehrbarkeit?
Die zu erwartenden Umsatzzahlen von 1,5 Mrd. $ in der Spitze hätte doch jeden Investor elektrisieren müssen! Hat aber nicht.
Diese Gedanken sind mir gekommen, als ich mir die Grafik angeschaut habe und das Gefühl bekam,
das kann noch dauern. Und wenn alle Zulassungen endlich da sind und die Märkte akzeptieren das
Produkt, dann stellt sich das Problem mit den bald auslaufenden Patenten.
Werde am Wochenende in Klausur gehen  :-)
-----------
"Betrachte eine Situation von allen Seiten, und du wirst offener"   Dalai Lama
Angehängte Grafik:
bewertungsmodell_paion.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
bewertungsmodell_paion.jpg

28.03.20 11:57

1096 Postings, 2396 Tage sam 55Löschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 01.04.20 12:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Privat

 

 

28.03.20 12:15
3

1255 Postings, 1146 Tage Horscht BörseKann man mal aufhören

sich in die geschäftliche Entwicklung des Unternehmens einzumischen, indem man allen möglichen Leuten - vermeintliche - Fachexpertise zuschickt und das nicht endentwickelte und endgetestete Produkt wie heiße Würstschen auf dem Flohmarkt anpreist?

Schon mal darüber nachgedacht, dass derartiges auch völlig in die falsche Richtung und zu negativen Bewertungen  führen kann?

Es ist ausschließlich Sache Paions die Gremien anzusprechen und die regulatorischen Abläufe zur Prüfung der Zulassungsfähigkeit des Produktes abzuarbeiten.

Da haben Aktionäre, denen es offensichtlich nicht schnell genug geht, absolut nichts zu suchen.

Völliger Quatsch ein nicht zugelassenes Produkt allen möglichen Leuten wie sauer Bier anzubieten.  

28.03.20 12:54
3

312 Postings, 542 Tage flavirufaHorscht Börse

Eigenschaften des idealen intravenösen Anästhesiemittels

Rasches Einsetzen - dies wird durch ein Mittel erreicht, das bei pH-Wert des Blutes hauptsächlich nicht ionisiert und in den Lipiden gut löslich ist; diese Eigenschaften ermöglichen die Durchdringung der Blut-Hirn-Schranke
Rasche Erholung - eine frühe Wiederherstellung des Bewusstseins wird normalerweise durch eine schnelle Umverteilung des Medikaments vom Gehirn in andere gut durchblutete Gewebe, insbesondere in die Muskeln, erreicht. Die Plasmakonzentration der Droge nimmt ab, und die Droge diffundiert entlang eines Konzentrationsgradienten aus dem Gehirn. Die Qualität der späteren Erholungsphase hängt eher mit der Stoffwechselrate des Medikaments zusammen; Medikamente mit langsamerem Stoffwechsel sind mit einem länger anhaltenden "Kater"-Effekt verbunden und akkumulieren sich, wenn sie in wiederholten Dosen oder durch Infusion zur Aufrechterhaltung der Anästhesie verwendet werden.
Analgesie bei subanästhetischen Konzentrationen
Minimale kardiovaskuläre und respiratorische Depression
Keine Brechreizwirkungen
Keine erregenden Phänomene (z.B. Husten, Schluckauf, unwillkürliche Bewegung) bei der Induktion
Keine Emergenzphänomene (z.B. Alpträume)
Keine Wechselwirkung mit neuromuskulären Blockiermitteln
Keine Schmerzen bei der Injektion
Keine venösen Folgeerscheinungen
Sicher bei versehentlicher Injektion in eine Arterie
Keine toxischen Auswirkungen auf andere Organe
Keine Freisetzung von Histamin
Keine Überempfindlichkeitsreaktionen
Wasserlösliche Formulierung
Lange Haltbarkeit
Keine Stimulation der Porphyrie.

Keines der derzeit verfügbaren Mittel erfüllt alle diese Anforderungen!
Keines, außer Remimazolam.

Wer macht dafür Werbung, wenn nicht wir?

Die Merkmale der üblicherweise verwendeten intravenösen Anästhesiemittel werden in Tabelle 3.1 verglichen, und eine Klassifizierung der intravenösen Anästhesiemittel ist in Tabelle 3.2 dargestellt.
https://clinicalgate.com/intravenous-anaesthetic-agents/
 

28.03.20 14:07

1096 Postings, 2396 Tage sam 55Ju

Ja warum zündelt das hier nicht wirklich.....man bekommt hier von außen den Eindruck, was ist hier eigentlich nicht in Ordnung, was fehlt!  Es kommt  nicht das Gefühl auf, das hier jemand die Lunte gelegt haben könnte. Nix merkwürdig... Paion wach auf kann man die Patente verlängern lassen ? Ich hoffe Paion macht das!  

28.03.20 19:48
5

1096 Postings, 2396 Tage sam 55hb

... es geht nicht ums verkaufen !
...es preist auch keiner das ganze auf d. Flohmarkt an ....

es geht darum das ein Narkosemittel schneller zu gelassen wird,  und zwar um  "LEBEN ZU RETTEN"
ALLES ANDERE IST DOCH für mich persönlich völlig UNWICHTIG!    jedenfalls für mich !!!


... mir ist es persönlich egal wie lange die EMA und die FDA arbeitet , wirklich ! ich kann warten!

es geht mir persönlich darum, das es doch, in diesem fall  schneller gehen sollte ,-
es geht darum  Leben zu retten!
es wird profit gemacht mit propofol   die preise sind nach oben gegangen !!! auf kosten von sterbenden, das ist doch ein scheiß System das so was zulässt ...Zynisch geht nicht..
mir persönlich geht es darum das hier leben gerettet wird um nichts anderes..... dafür stehe ich !!!  

Gruss alles andere zählt nicht  

28.03.20 20:23
3

1096 Postings, 2396 Tage sam 55all

in Italiengibt es  jetzt 10 000 tote !  es kann. nicht sein das Narkosemittel dann teurer werden ! nur weil mehr verbraucht wird ..... es kann nicht sein das Masken geklaut werden und für teueres geld verhökert werden und alles um des profit wegen das kann es nicht sein !
es kann auch nicht sein das es noch soviel Probleme mit über 1000 Patienten die mit Remi getestet wurden geben soll ,- als das man dieses Sedativum nicht zu lassen kann drei Wochen vor Ablauf der Frist
was soll das sein  ......ungeheuerlich ....!  

29.03.20 10:13
1

3182 Postings, 3922 Tage JoeUpCorona Ausbreitung


https://multipolar-magazin.de/artikel/...virus-irrefuhrung-fallzahlen
-----------
"Betrachte eine Situation von allen Seiten, und du wirst offener"   Dalai Lama

29.03.20 12:10
4

1478 Postings, 2248 Tage mehrdiegernJoe Up

zu deiner aussage, bald auslaufende patente...hast du da eine quelle. ich kenne nur die daten 2031 und 2033.


Besylatsalz - Schutz bis mindestens 2031 in den USA
? Formulierungspatent - Schutz bis mindestens 2033 im EU-IP
? Umfangreiche Sicherheits- und Wirksamkeitsdatenbank
? Dosierungspatent - Schutz bis mindestens 2033 in Japan
? Wachsendes IP-Portfolio zur Sicherung einer attraktiven Marktexklusivität in wichtigen Märkten

letzte präsentation von paion

auch deine aussage zum cash sind falsch...


ich habe den eindruck, dass du bewusst "falsches"  schreibst

 

29.03.20 13:21

3182 Postings, 3922 Tage JoeUpDein Eindruck!

Die Quelle ist bekannt, aus der hast Du wahrscheinlich zitiert! Ich sehe Dir nach, daß Du erst kurz
hier schreibst! Ansonsten würdest Du mir "bewußt falsches" nicht unterstellen!

Wenn ich die letzten 8 Jahre mit all ihren Verschiebungen Review passieren lasse,  so ist der
derzeitige Zeitplan alles andere als sicher, gerade durch den Corona Virus. Ich kann mir vorstellen,
daß es noch einige Verschiebungen (und Managementfehler) gibt und Paion dann 5-7 Jahre hat,
Geld zu verdienen. Also Mitte der 20er bis Anfang der 30er Jahre. Und ob man in der Zeit den
maximalen Peak von 1,5 Mrd. $ erreichen kann, halte ich für zweifelhaft.
Paion hatte 2019 eine Burnrate von knapp 18 Mio ?.  Also 1,5 Mio. ? im Monat. Gegengerechnet
werden die Einnahmen - 8 Mio ?. Ob aber die Einnahmen so fließen aufgrund von Verschiebungen,
sei dahin gestellt.
Das ist MEIN Standpunkt!
(wenn Dir der Inhalt meiner Post nicht gefällt, stell mich bitte auf ignore)
-----------
"Betrachte eine Situation von allen Seiten, und du wirst offener"   Dalai Lama

29.03.20 13:41

2438 Postings, 3601 Tage nuuj2025

will Paion, lt. Aussage auf der Aktionärsversammlung, die Vermarktung abgeschlossen haben und entsprechende Einnahmen generieren können. Daher nur für Langfristlongies. Corona wird zu einer Verzögerung führen (lt. letztem Bericht). Wenn denn auch der Arbeitsmarkt in USA weiter so rapide absinkt, dann bin ich mir auch nicht sicher ob da die entsprechenden Einnahmen in der Höhe (200 Mio/anno) eingehen. Das ist alles mit Unsicherheiten behaftet. Und ob Paion die Sedierung Intensivstation auch tatsächlich angeht, wird erst später geprüft (lt. letztem Bericht).
Ich halte Paion, weil es nach wie vor Risikokapital für mich ist (wenn weg dann weg) und es sich in einer anderen Kategorie als z.B. Munich Re abspielt. Jetzt da drüber zu streiten halte ich für obsolet. Als Kleinaktionär ist man eh auf die Entscheidungen von Paion angewiesen. Fehler macht jeder, auch Paion. Remi ist aber ein echt guter Wirkstoff mit Vorteilen. Darauf beruht im Prinzip meine Hoffnung und nicht auf das Führungspersonal bei Paion.  Um das Gehalt dort zu erhalten müßte die Kassiererin so 10 Jahre arbeiten um auf die Summe zu kommen. Da kann man vom Vorstand und AR erwarten, dass sie sich für Paion stark engagieren. Davon sieht man als Außenstehender zu wenig.  

29.03.20 14:07
1

4821 Postings, 5520 Tage Fortunato69Minister Altmaier

Besinnt sich auf die Herstellung von Medizin im eigenen Land !  

29.03.20 16:33

1096 Postings, 2396 Tage sam 55f

wenn ich mir das mit der Banken Krise so anschaue ,- gelernt haben die nicht es läuft so wie immer...
warum sollte das mit den Medikamenten jetzt anders laufen.  Globalisierung für immer ....in manchen dingen hat trump recht....
die letzte jeans die ich mir gekauft habe wurde in der Türkei  produziert ... die Baumwolle kam aus  Ägypten .......gekauft habe ich das ganze in San Franzisko geile Nummer.....

warum sollte das ganze jetzt mit Medikamente anders laufen........????    

29.03.20 17:09

1478 Postings, 2248 Tage mehrdiegernJoe Up

ich werde dich auf keinen fall auf ignore setzen, weil ich an sachlicher "auseinandersetzung" interessiert bin.

deshalb eins nach dem anderen.

nenne doch einfach deine quelle für das auslaufen der patente und um welche es sich handelt.

sollte da wirklich schon einige bald auslaufen, dann wäre dein satz

"dann stellt sich das Problem mit den bald auslaufenden Patenten"

doch richtig und ich müsste mein invest überdenken, denn meine kalkulation geht von ca. 10 jahren patentschutz ab diesem jahr aus.

 

29.03.20 17:42

1478 Postings, 2248 Tage mehrdiegernsam 55

warum sollte das ganze jetzt mit Medikamente anders laufen........????



weil es jetzt um menschenleben geht.

eine zulassung sollte auch weiterhin gut geprüft werden.

es stellt sich nur für die entscheider die frage,  was prüfe ich in dieser situation zuerst.
in deutschland scheint es noch nicht so akut zu sein..... paion berichtet, dass sich die zulassung um ein quartal verschiebt.

in usa ??? wer weiß, was da abläuft..... könnte ja auch zu einer schnelleren zulassung  führen, denn der gesamte prüfungsprozess war ja schon fast abgeschlossen....

 

29.03.20 17:46

2438 Postings, 3601 Tage nuujMehrdiegern

google einfach Paion Patente, da stehen dann die Quellen (USA, Europa)und Zeiträume. Z.B. 2031 in USA. Also viel Zeit bleibt da nicht für Paion, um Gewinne zu machen. Zudem  bedeutet das für die Medikamentenherstellung. Nach Ablauf der Patente, kann jeder den Wirkstoff herstellen und vermarkten. Da geht es in der Regel mit dem Preis bergab. Und kräftig fordern die Krankenkassen günstige Preise. Die Herstellung wird irgendwo in Welt verlagert wegen der Löhne. Kommen dann Probleme wie Insolvenz oder z.B. Corona, dann wird es nicht mehr produziert. Daher ist der Vorsorgeplan von Altmeier unabdingbar. In gewissen Dingen muss en Staat autark sein. Schön wäre es, wenn man das für Europa hinbekommen könnte.Stelle ich mir vor, Einsatz bei der Bundeswehr und nach 3 Tagen gibt es nichts mehr zu essen (ohne Mampf kein Kampf), weil die Einmannpackungen nicht vorrätig gehalten worden wären, dann hätten wir gemeutert und das Feld dem Feind überlassen.
Kurzum, Paion sollte sich beeilen und sollte sich darum kümmern, dass nach Ablauf der Patentfrist es zu einer langfristigen Vorratshaltung durch die Lohnunternehmer von Paion in Europa kommt.  

29.03.20 18:06

152 Postings, 756 Tage HSK04Der Thread

3862 ist einfach nur eine Schande und eine Missachtung aller unter Corona Betroffenen. Der Schreiber Sam, der bislang immer nur als der geldgierigste Geier aufgefallen ist, tut sich jetzt als einer auf, der durch den Kauf von Paion nur Menschenleben rettet will. Das ist an Unverschämtheit und Bodenlosigkeit nicht zu überbieten. Hier zeigt sich jetzt eindeutig sein mieser Charakter. Seine Gier nach Geld,( offenkundig in jedem Brief an den Vorstand oder Anderen) mit dem Hinweis dadurch Menschenleben retten zu wollen, ist eine Verhöhnung aller Betroffenen, du bist so ein niveauloser Mensch, einfach ekelhaft.  

29.03.20 19:16

1096 Postings, 2396 Tage sam 55hb

... das ist schon sehr böse,-!!!
aber du darfst mich jetzt Geier nennen...

ihr müsst jetzt alle auf euer geld auf passen ich bin wieder unterwegs ....der geld-geier laugthinglaugthinglaugthingcool

 

29.03.20 19:43
3

782 Postings, 3965 Tage Nero.Hallo Leute ,

Leute haltet mal die Füsse still:-)
Es kann ja jeder einer anderen Meinung sein aber Beleidigungen sollten nicht sein...bringt uns kaum weiter allen einen schönen und Gesunden Sonntag  

Seite: 1 | ... | 153 | 154 |
| 156 | 157 | ... | 182   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: JDWO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001
Carnival Corp & plc paired120100