finanzen.net

Negative Charttechnik schafft günstige Kurse

Seite 4 von 6
neuester Beitrag: 26.09.06 16:59
eröffnet am: 28.10.05 12:50 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 129
neuester Beitrag: 26.09.06 16:59 von: Doppelrunde Leser gesamt: 29650
davon Heute: 2
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6  

15.11.05 23:23

1971 Postings, 5672 Tage soyus1Vervielfacher Analytik Jena passt genau!

KUV kleiner 0,5 lanciert Schnelltest Nachweis Vogelgrippe & ist auch ohne diesem mit bester Auftragslage und führenden Produkten ausgestattet:

Kaum zu glauben, dass die neg. Charttechnik [ 521350 ] auf dieses Niveau gebracht hat; Wobei es wurde da schon nachgeholfen! M.E. gibt es einen großen Einkäufer, der im ASK Verkaufsdruck vortäuscht und im BID einsammelt; SL wurden heute ausgelöst; Denke AJ hat enormes Potential!

Fundamental Top!

KUV kleiner 0,23
KBV kleiner 0,93
EPS mit enormen Hebel
http://aktien.onvista.de/kennzahlen/fundamental.html?ID_OSI=81510

Das Unternehmen kommt wie Biolitec aus Jena,

dessen Tochtergesellschaft, die AJ Roboscreen ist das erste Unternehmen, das einen kommerziellen Test zum Nachweis des Vogelgrippe-Erregers auf einer eigenen Technologieplattform anbietet. Das ist aber nur der Topfen auf dem i!

Lest mal im Aktionär (unten) über die tolle Auftragslage... Katjuscha hat sogar höher zugeschlagen... & noch eine aktuelle Meldung:

http://www.ariva.de/board/94289#jumppos117   (katjuscha, nuessa (&grace) in Höchstform)
http://www.ariva.de/board/234434
http://www.analytik-jena.de
http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/DNA-und-BSE_id_2090__dId_5228199_.htm
http://www.cnn.com/2005/HEALTH/11/14/flu.overview/index.html AKTUELL!

        ariva.de
        

16.11.05 10:33

1971 Postings, 5672 Tage soyus1Tut sich doch was bei Analytik Jena!

Habt Ihr da so eifrig eingekauft heute morgen?

ariva.de
     
Habe nun auch den Filter richtiggestellt und Ihr könnt Euch rechts mit einem Klick die Unternehmensdaten die Ariva zur Verfügung stellt ansehen.

Gruß
Soyus  

17.11.05 11:05

1971 Postings, 5672 Tage soyus1Dieser Thread ist genial,

fast alle von diesen fundamental abgesicherten Werten drehen sich relativ rasch wieder nördlich, wobei im Falle von Analytik Jena das durchstossen von 2 GDs auch mitgespielt hat; hätte ja auch charttechnisch [ 126225 ] anzubieten, KUV und EPS (vor allem der zuk. Hebel ist mächtig), KBV nicht, wobei im Branchenvergleich schon...

       ariva.de
     
 

17.11.05 11:37

1551 Postings, 5538 Tage megalithwürde mich mal interessieren

Posting 72

ist einer von euch eingestiegen ?


     ariva.de

Gruß
megalith  

17.11.05 13:02

98043 Postings, 7332 Tage Katjuscha@soyus1 und megalith

@soyus1, also das KBV ist für mich auch ein klares Argument für Analytik Jena, oder kennst du viel profitable Unternehmen, die unter Buchwert notieren? Klar gibts die auch, aber nicht mit dem Potenzial was das Gewinnwachstum anbelangt.


@megalith, ich gebe zu mich mit JackWhite nicht besonders auszukennen, also nehm meine Meinung nicht so wichtig! Aber ich werde JackWhite aus 2 Gründen nicht kaufen. Das Erste sind die bereits extrem hohen Margen, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass JackWhite das noch steigern kann, und wenn man das bedenkt, ist die Aktie schon super gelaufen. Das Zweite ist der Firmenchef und seine Art auf Aktionärsfang zu gehen. Ich weiß nicht, ob das immernoch so ist, aber früher hatte ich immer das Gefühl, der holt sich Anleger mit Hilfe von Pusherblättern etc.!
Aber wie gesagt, ich kenne die Aktie nicht genau genug, um das zu beurteilen, also mach dein eigenens Ding! Werde aber vor allem aus dem ersten Grund und auch der Charttechnik die Finger von der Aktie lassen.



Grüße  

17.11.05 13:51

1971 Postings, 5672 Tage soyus1@Katjuscha

> hätte ja auch charttechnisch [ 126225 ] anzubieten, KUV und EPS (vor allem der zuk. Hebel ist mächtig), KBV nicht, wobei im Branchenvergleich schon...

Lies mal bzw. besser gesagt klicke mal oben zwischen [ ] rein; war zu http://pixelpark.de

Aber gebe zu kein Bullenfalle, aber eine Lesefalle ;-)

 

17.11.05 14:01

10203 Postings, 6255 Tage Reinerzufall?? o. T.

17.11.05 14:07

98043 Postings, 7332 Tage KatjuschaSorry soyus1, Missverständnis! o. T.

18.11.05 00:21

6268 Postings, 5357 Tage Fundamental@megalith

zu später Stunde noch ne kleine Anmerkung:
Ja, Fundamental ist am 16.11. in Jak White eingestiegen. Nach ausführlicher Analyse des letzten Geschäftberichtes, allen Kennzahlen und den Zukunftsaussichten ist dies einer der interessantesten Werte, über die ich in letzter Zeit "gestolpert" bin. Dass es natürlich gerade seit gestern brummt, ist mal eine nette Abwechslung ....

siehe Thread zu Jack White:

   46.   Jack White - klarer Kauf !     Fundamental     16.11.05     23:20  

Die Q3-Zahlen stehen kurz bevor und die Prognose steht: Gewinnwachstum von mindestens (!) 50%.
Damit liegt das EPS bei 0,60 - 0,65 ? und das KGV 2005 bei nur (!) 13. Und wer dieses rasante Gewinnwachstum seit so langer Zeit zeigt, muss in Kürze wieder ganz andere Kurse sehen !    
 

18.11.05 08:34

515 Postings, 5281 Tage BestInvestintheWes.Meinen Net Mobile Tread...

...habt ihr ja alle schön ignoriert. Nachdem aber die Net AG bekanntgegeben hat, ihren Anteil hier über Aktienkäufe stark aufzustocken geht das Papier ab wie Schmidt´s Katze ;-). Gestern schon über 10%, heute möglicherweise charttechnischer Ausbruch nach oben...!!!  

18.11.05 08:59

6268 Postings, 5357 Tage FundamentalDa scheint mir

die net AG momentan das sichere - aber auch konservativere - Investment zu sein. Haben gestern verdammt starke Zahlen präsentiert und sind mit einem KGV 06e von 13 sehr günstig bewertet.

Durch die größere Beteiligung der net AG an der net mobile AG wird an dem (möglichen) Wachstum - wenn auch gefiltert - ja partizipiert.

P.S.:
Du kennst die Ergebnisprognosen der net Mobile AG ?
KGV 2005: -1,42
KGV 2006: -0,42
Wir sprechen also auch 2006 noch nicht von der Gewinnzone. Da war ein Kurs von über 15 in der Spitze wahrlich hochgegriffen. Selbst beim jetzigen Kurs von 9-10 ist das Risiko vorhanden  

18.11.05 11:10

1551 Postings, 5538 Tage megalith@ BestInvestinth

Ich hab ihn nicht ignoriert, und dazu gab es auch gestern eine heiße Meldung,
leider, vorsichtig wie ich bin, nur eine Anfangsposi., abwarten, vielleicht beruhigt es sich nochmal und man kann kurz über 9 noch mal einsteigen...

Dachte die ganze Zeit die net hält noch ca.30% an net mobile, erst verkaufense die Anteile jetzt wollen se über die Börse wieder Anteile zurück kaufen..... kopfschüttel...., aber zeigt das die Aussichten heute wohl besser eingeschätzt werden...

Gruß
megalith  

18.11.05 11:37

6268 Postings, 5357 Tage FundamentalKorrekt megalith

Aber Ziel des Börsenganges war`s sicherlich, die Expansion durch den Cash aus der Emission zu finanzieren. Stimme Dir absolut zu, dass die net AG sicherlich keine Aufstockung der Anteile verfolgen würde, wenn sich die mobile AG nicht positiv entwickeln würde - hat für mich quasi den Charakter eines "Insider-Kaufs" !
However, könnte aber auch andere Gründe haben, z.B. dass die net AG die Geschäftspolitik der mobile AG beeinflussen kann, um dadurch ggf. von Aufträgen, Lieferungen oder anderweitigen Verträgen zu profitieren.
Glaube aber eher an das erstere und hoffe auf eine sehr positive Zukunft für beide Unternehmen !

 

22.11.05 13:55

98043 Postings, 7332 Tage KatjuschaAlbis unten abstauben

Fundamentale Infos könnt Ihr ja alles im Albis-Forum durchlesen. Hier nur mal der typische Chart für diesen Thread.

Abstauberlimit bei 4,7-4,8 ?.

       ariva.de
       

05.12.05 12:11

1551 Postings, 5538 Tage megalith@ Katjuscha

o.T. 4,77 am Freitag, hat genau gepasst, hast du auch nachgegriffen?

Gruß
megalith  

05.12.05 12:21

702 Postings, 6098 Tage börseninsider10Die Aktie wird nicht mehr steigen

ist nur von Markus hochgepuscht worden das wars .
 

05.12.05 14:34

1551 Postings, 5538 Tage megalith@ börseninsider10

sehe ich anders, fundamental ist albis zu den jetzigen Kursen gut.....

Die Börsenhotlinegurus (die im übrigen ja erst durch die Hotline-Nutzer Privatanleger/Lemminge, die das schnelle Geld machen wollen ohne selbst nachzudenken, dazu gemacht werden) interessieren mich wenig.....

Interessant sind die nur für mich wenn sie einen Wert pushen in dem ich bereits drinnen bin, wenn es dann zu starken Kursausschlägen kommt gibt man auch mal was und dies obwohl man eigentlich noch garnicht vor hatte zu verkaufen ......
und wenn die Lemminge dann weichgespült wurden und fluchtartig alles verkaufen und andere auch die Geduld verlieren, dann ist es wieder soweit die Aktien wenn sie immernoch was taugen wieder zu kaufen......
so kann man auch mit den Börsenhotlinegurus Geld verdienen, wie gesagt wenn der Wert was taugt und wieder günstig ist......, und das schöne daran ist man kann manchmal zweimal verdienen und es kostet nichts......

Gruß
megalith
 

05.12.05 15:01
1

98043 Postings, 7332 Tage Katjuscha@megalith, nein, fühle mich da schlecht informiert

Ehrlich gesagt kenne ich bei Albis nur die Tatsache, dass die Einnahmen aus dem Rothmann-Börsengan fast so hoch sind wie die Albis-MK. Trotzdem bin ich vorsichtig, da mir der Halbjahresbericht überhaupt nicht gefallen hat. Sinkende Umsätze und Gewinne, und eine Bewertung (ohne Rothmann-Börsengang), die ich nicht als günstig bezeichnen würde. ZUmal ich aus dem Halbjahresbricht auch sonst nicht schlau geworden bin. Da fehlen mir einfach Daten und Fakten. Nur weil man im Anhang des Bericht über die Geschäfte in den einzelnen Segmenten lamentiert hat, hab ich noch lange keine Hinweise auf die wichtigen Kennzahlen gefunden, die mich von einer Unterbewertung überzeugen.

Denke wieterhin dass die 4,7 eine wichtige Unterstützung ist, wo Albis durchaus drehen könnte, aber ein Langfristinvestment ist Albis für mich nicht. Hab da ein ungutes Gefühl. Wenn ich mir die Entwicklung des Kurses der letzten 12-18 MOnate anschaue, könnte es auch durchaus sein, dass der Kurs nur bis auf 8 ? gestiegen war, weil vorher der Börsengang angekündigt wurde, und demenetsprechend gepusht wurde. Das sind aber Sonderfaktoren, die bald niemanden mehr interessieren, es sei denn ALbis fängt mit dem Geld was wirklich sinnvolles an, was auch den Börsenwert steigern könnte. Nur wegen mehr Cash auf dem Konto (auch wenns so viel ist wie bei Albis jetzt) ist eine Aktie in meinem Augen nicht gleich kaufenswert. Da müssen die anderen Parameter zumindest halbwegs stimmen, und das sehe ich bei Albis entweder nicht (KGV, KUV, Wachstum) oder ich hab zu wenig Informationen (Zukunft etc.).

Also Albis bleibt ne kurzfristige Spekulation, aber da scheint mir doch einiges unklar zu sein. Und auch kurzfristig ist es doch merkwürdig, dass die Aktie nicht steigt, obwohl sie den Bereich 4,7-4,8 schon getestet hat. Da ist auf alle Fälle noch ein Verkäufer im Markt. Wieso weiß ich auch nicht.    

08.12.05 07:40
1

4329 Postings, 6714 Tage GuidoHmmm... Katjuscha was hälst Du von Articon

       ariva.de

Articon hat zwar im Oktober bekanntgegeben, dass sich der Verlust wieder vergrößert hat auf 1,3 Mio Euro, aber für mich besteht im nächsten Jahr eine Turnaroundspekulation, dass endlich schwarze Zahlen geschrieben werden. Allerdings besteht die Gefahr, dass die Aktie noch bis 2,10 Euro abgibt, obwohl neue Umsätze gemeldet werden.

       

08.12.05 15:49
5

98043 Postings, 7332 Tage KatjuschaTurnaroundspekulation ist das richtige Wort

Also ich will nicht zu pessimistisch klingen, und ich habe die Daten und News der letzten Quartale nur überflogen, aber sieht mir wirklich nur nach einer Spekulation aus. Aus analytischer Sicht sehe ich da kein Grund jetzt ins fallende Messer zu greifen.


1. Selbst wenn ich bedenke, dass es im 3.Quartal Rückstellungen von 1,6 Mio gab, die das Ergebnis belastet haben, so würde selbst ohne diese Rückstellungen das Ebitda-Ergebnis nur leicht positiv auf Gesamtjahresbasis sein. Das Ebit würde maximal ausgeglichen und der Überschuss auch so negativ sein.
2. Trotz Umsatzwachstum sehe ich keine sonderlich großen Fortschritte bei den Gewinnmargen, und das sollte doch entscheidend sein bei Turnarounds.
3. Die EK-Quote gefällt mir gar nicht. Mag zwar bei Turnarounds nicht entscheidend sein, aber woher soll ich wissen, dass im nächsten Jahr auch wirklich 2 Mio Überschuss erwirtschaftet werden? Denn 2 Mio wären m.E. schon notwendig, um die negativen Dinge zu übertünchen.
4. Die negativen bilanziellen Dinge bergen die Gefahr in sich, dass es irgendwann mal zu einer Kapitalerhöhung kommt, was ich für den Zeitpunkt annehmen würde, wo Articon mal 2-3 Quartale in Folge Überschüsse vermeldet, und die Anleger dann überzeugt von der KE wären. Läuft ja immer nach dem selben Muster ab. Jedenfalls würde dadurch der mögliche Gewinn verwässert werden.



Das waren die negativen Punkte, und die halten mich auf dem Niveau von einem Investment ab.

Positiv (und deswegen spekulierst du vermutlich auf den Turnaround) sind folgende Dinge!

1. Das KUV ist mit etwa 0,27 relativ günstig, wobei es da auch Negativbeispiele im IT-Sektor gibt (siehe Cancom mit KUV von 0,12)
2. Der Umsatz steigt wenn auch nicht gerade stark.
3. Man ist auf Ebitda-Basis bereits profitabel, was aber aus genannten Gründen (Bilanz) leider nicht ausschlaggebend ist.
4. Der Auftragsbestand ist sehr solide und lässt zumindest keine negativen Überraschungen beim Umsatz erwarten.



Fazit: Articon muss seine Kosten in den Griff kriegen. Das KUV und die Branche sprechen dafür, dass ein Turnaround möglich ist. Allerdings hat Articon das auch schon mehrmals gesagt, und auf Ebit-Basis ist man davon noch ein Stück entfernt. Die Bilanz muss aufgeräumt werden, wofür es 2 Möglichkeiten gibt. Entweder hoher CashFlow, so daß niemanden die niedrige EK-Quote stört, weil sich das Problem dann langfristig von allein löst, oder aber nach den ersten Gewinnen eine Kapitalerhöhung durchziehen, was aber den Gewinn verwässert.
Ich würde eine Bodenbildung abwarten. Die Aktie ist in einem klaren Abwärtstrend, und die fundamentale Bewertung ist nicht gerade dafür geeignet, von einem klaren Kauf zu sprechen. In der Kombination wäre es m.E. töricht in diesem Abwärtstrend zu kaufen. Also entweder klare charttechnische Signale abwarten, oder schaun wie die nächsten 2 Quartale fundamental laufen. Zumindest ein positives Ebit in 2-3 aufeianderfolgenden Quartalen sollte Pflicht sein, um hier den Turnaround zu verkünden. Leider hat Articon das schon getan als man gerade mal ein Quartal positives Ebitda hatte, und die dummen Analysten von EuramS und Extrachancen (die übrigens über Herrn Wegner zusammenhängen) haben das gleich zum Push im Sommer genutzt.



Sorry, wenn ich dir nichts Positiveres schreiben konnte, aber solange es dermaßen günstige Aktien wie Brain Force oder Nemetschek gibt, die beide bei KGV06 von 9-11 wachsen, schuldenfrei sind und mit viel Cash ausgestattet sind, wüsste ich nicht wieso man auf Turnarounds spekulieren sollte. Und das sind nur 2 Beispiele.


Grüße



 

09.12.05 07:34

4329 Postings, 6714 Tage Guido@Katjuscha

Danke für Deine ausführliche Analyse, dass diese negativ ausgefallen ist, ist kein Problem, schließlich habe ich Dich ja um Deine Meinung gebeten.
Ich habe tatsächlich hauptsächlich auf das KUV und EBITA geschaut und die anderen Warnsignale etwas außer acht gelassen.
Nochmals Danke.
Gruß
Guido  

10.12.05 02:15

98043 Postings, 7332 Tage KatjuschaWieso beherzige ich meine eigenen Ratschläge nicht

Beispiel Posting #89 zu Albis. Geht mir total oft so, dass ich dann doch zu vorsichtig bin. Hätte ich nur nach dem Chart gehandelt, und wäre bei 4,7-4,8 wie geplant eingestiegen, wären es jetzt schon über 10% plus.
Bei Morphosys wars genau das Gleiche, obwohl es da schon Pech war, dass die positive News genau 1-2 Stunden vor meinem gedachten Einstieg kam.

Also Leute. Charts sagen oft mehr als tausend Worte zur fundamentalen Lage. Was nicht heißt, dass man die Fundamentals außen acht lassen soll.


 

10.12.05 02:20

29569 Postings, 5471 Tage ScontovalutaNicht verzagen,

Charttechnik ist nichts anderes als ausgelegte, interpretierte Massenpsychologie. Aber wann und wo sich die Masse sich abwendet, das kann man aus Charts nicht herauslesen, das funktioniert nur da, wo immer genug Geld vorhanden ist und wo nur durchdachte Entscheidungen zu erwarten sind.  

10.12.05 02:26

98043 Postings, 7332 Tage KatjuschaTja Scontovaluta

Da hast Du jetzt aber auch die Börse im allgemeinen beschrieben. Die ist auch nichts anderes als ausgelegte interpretierte Massenpsychologie. Solange genug Leute daran glauben, funktioniert es auch. Es gibt halt nie nur einen Anleger, der Unterstützungen, Widferstände, Trends etc. sieht. Und deshalb funktioniert Charttechnik so oft.  

10.12.05 02:29

7448 Postings, 7467 Tage bauwiEin klasse Thread! Sichtbar an der heutigen

Entwicklung des Papiers! Weiter so!

ariva.de

One big family:ariva.de MfG bauwi  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
Lufthansa AG823212
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
Infineon AG623100