Löschung

Seite 2 von 12
neuester Beitrag: 26.01.21 20:32
eröffnet am: 27.12.20 12:47 von: Schmid41 Anzahl Beiträge: 279
neuester Beitrag: 26.01.21 20:32 von: Schmid41 Leser gesamt: 33475
davon Heute: 32
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   

29.12.20 00:03
1

1216 Postings, 716 Tage _easyGenerell diejenigen Unternehmen, die

die Entwicklung bei H2 vorantreiben, bei H2-Erzeugung etwa, oder im Fahrzeugbereich.

Nikola ist ein Paradebeispiel für so einen Technologietreiber, Nel oder Bosch.  

29.12.20 03:24

487 Postings, 1042 Tage dav1dNews am Rande

Nikola Iveco GmbH sucht weitere 8 hochqualifizierte Führungskräfte in Ulm.

 

29.12.20 06:42
1

3840 Postings, 782 Tage KornblumeNikola ist einerseits eine

faszinierende Startup Story, aber auch ein veritabler Turnaround Kandidat, nach den Turbulenzen der letzten Monate.

Allerdings ist nach wie vor Vorsicht geboten. Das Ganze kann durchaus noch in einem Totalverlust enden. Das Management ist hier besonders gefordert. Noch einen groben Fehler darf es nicht geben.

Der Chart sieht nach wie vor nicht gut aus. Trotz des gestrigen Kursfeuerwerks ist der Abwärtstrend leider noch intakt.

Also Vorsicht noch mit Neuengagements. Weitere Rücksetzer und damit günstigere Einstiegs- und Nachkaufchancen könnten sich ergeben.  

29.12.20 07:38
1

705 Postings, 3877 Tage Schmid41Das hast du recht kornblume

Eine meiner Börsenregeln: Greife nie in ein fallendes Messer.
Der Abwärtstrend ist intakt, es währe gut wenn sich ein Boden so um die 11 bis 13 Euro bildet.
Und die Aktie hier einen Widerstand bildet. Im E-LKW Bereich ist Nikola nicht die einzige Firma.
Ein Beispiel Hyundai liefert erste Wasserstoff-Lkw vom Typ Xcient Fuel Cell aus. Man sollte realistisch
bleiben, bei Nikola kommt fast sicher eine Kapitalerhöhung im nächsten Jahr man kann eigentlich froh sein wenn sich die Aktie bei 10 Euro sta­bi­lisiert. Chancen sind da aber auch ein sehr hohes Risiko.
Aktiendepots richtig diversifizieren  Risikostreuung ist bei so einem hot-Stock wichtig nie mehr als 3-5% vom Depotwert.  

29.12.20 08:30

3199 Postings, 4380 Tage KeyKeyInteressant, die JPM-Empfehlung ..

Natürlich nachdem ich meine Reste verkauft hatte :-).
Aber egal, ca. 2,5 Apple Aktien habe ich dafür noch bekommen.
An meiner Entscheidung hätte es nichts geändert.
Langfristig gesehen werde ich mit Apple auf jeden Fall besser fahren denke ich:
- Nikola fehlt Geld
- Nikola zahlt keine Dividende
- Nikola scheint sich immer noch etwas schwer damit zu tun die erforderlichen Umsetzungen voran zu bringen. Könnte zumindest ein Grund sein, warum der Deal mit RepublicServices geplatzt ist und Bosch seine Anteile reduziert hat. Und obwohl das noch nicht so lange her ist denkt der Analyst von JPM dass mit den Prototypen alles rund läuft ? Auch irgendwie seltsam.
- Vielleicht gab es sogar einen Deal dass Bosch nur in Schritten bis zur Meldegrenze aussteigen darf im Falle eines Rückzugs oder Ausstiegs.
Nach dem 100% Verkauf meiner Anteile werde ich vermutlich kein drittes Mal mehr einsteigen. Man hat ja schon damals über Alleinstellungsmerkmale, Innovationen und Patente gesucht. Da reicht es eben nicht, wenn man neben anderen Wettbewerbern einen wasserstoffbetriebenen LKW auf den Markt bringen möchte. Warum soll das Iveco-Nikola besser können als Hyundai oder Daimler ? Und auch hier fehlen wieder die Patente von Nikola. Da fällt mir gerade ein: Vielleicht schaue ich mal ob ich Patente in dem Zusammenhang von Hyundai und Daimler entdecke. Möglicherweise finde ich ja von denen welche.  

29.12.20 08:34

3199 Postings, 4380 Tage KeyKeyPatente

Beispiel Daimler was ich auf die Schnelle gefunden habe:
https://www.daimler-truck-fuelcell.com/unternehmen

Zitat:
" .. Wir bei der Daimler Truck Fuel Cell
Mehr als 200 hochspezialisierte Mitarbeiter arbeiten an Standorten in Nabern, Untertürkheim und Burnaby (Kanada) in interdisziplinären Teams zusammen mit den beteiligten Technologie- und Kooperationspartnern am Erfolg der Brennstoffzellentechnologie. Rund 700 erteilte Einzelpatente unterstreichen die führende Rolle in der Technologieentwicklung .. ".

Wohlbemerkt steht Daimler aber auch finanziell ganz anders da.
 

29.12.20 08:40

283 Postings, 161 Tage Kater GysmoBauernregeln

interessieren mich nicht. Ganz im Gegenteil, ich war damit meist sehr erfolgreich. Nur muss man den Zeitpunkt zum Zugreifen sehr genau wählen.

Aber es stimmt, das Risikomanegment muss passen. Ich bin der derzeit mit ca 2$ bei Nikola investiert, und diese sind auch im Bereich vom Schlusskurs.

Natürlich kann Nikola noch nach hinten los gehen, das muss man bedenken. Aber auch meinen Passiv/ Aktivkreuz kommen immer mehr Punkte die nach Aktiv wandern. Es macht einfach keinen Sinn Trucks in gro0er Menge als BEV auf die Straße zu bringen. Das ist einfach zu teuer, Infrastruktur wäre völlig überfordert.

Und das Hynndai sich auch schon auf dem Markt tummelt finde ich sogar sehr positiv. Wir brauchen eh min 10 Jahre alle Trucks einmal durchzutauschen, wenn alle Hersteller mitmachen!
Dazu kommt das man plant in unserem Land bis zu 1000 H2 Tankeb aufzubauen. Für die paar PKW´s sicherlich nicht.  

29.12.20 08:44

3199 Postings, 4380 Tage KeyKeyStudien und Patente

Oder auch hier:
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/G/MKS/...lob=publicationFile
Zitat:
" .. Akteurs-Analysen auf der Ebene  von  Einzelorganisationen bzw.Anmeldern  (Patente)  wurden  hier  nicht  durchge-führt,  jedoch  lassen  sich  auf  Basis  der  Patentrecherchen  Unternehmen  wie  BASF  (DE), Daimler (DE), Hyundai (KR), Nissan (JP), Sanyo (JP), Toyota (JP), etc. als wichtige Industrieakteure nennen .. ".  

29.12.20 09:17

1216 Postings, 716 Tage _easyBzgl. Patente hat Powercell

mit Sicherheit mehr zu bieten als die Schnarchnasen von Daimler.
 

29.12.20 09:26
1

283 Postings, 161 Tage Kater Gysmo@Keykey

du hast das ganze System Nikola noch gar nicht verstanden. Nikola hat keine Patente auf eine BZ. Wurde auch nie behauptet. Daher kann da einfach nichts stehen.

Zu den Müll Kisten. Hast du dir mal die Technischen Daten angeguckt? 1000 Ps, min 800km Reichweite. Hast du auch ur im Ansatz eine Vorstellung davon was ein solcher Truck kostet, und der wiegen würde?
Mal abgesehen von Laden. Damit koste nicht mit einem Super Charger von Tesla hin, da brauchste einen 5 fach Charger mit Kabel so dick wie früher von Schwarzenegger.
Und daher noch einmalganz alleine für dich. Die Stadt Duisburg hat den ersten H2 Müller einegestellt und hat weitere 75 geordet, weil man schlich festgestellt hat das Stromer dazu nicht gut geeignet sind, wegen fehlender Reichweiten, Ladedauer und der Gesamtkosten.

Wuppertal hat 10 He Busse für die Öffis. Und so geht das jetzt in einem rasanten Tempo weiter. Stromer sind in ihrer Gesamtheit zu teuer.
Aber du durchaus den richtigen Schluss daraus gezogen und hast deine Teile verkauft. Für dich ist eine Apple sehr viel passender.  

29.12.20 09:26
1

1216 Postings, 716 Tage _easyLangfristig sehen wir hier Kurse

von mehreren Hundert Dollar. Nikola ist das Flaggschiff der H2Lkw Story und wird auch der erste sein, der mit H2 rauskommt. Wenn ich mir die Daimler H2 Lkws anschaue, dann frage ich mich, was die geraucht haben.  

29.12.20 09:47

283 Postings, 161 Tage Kater GysmoStand

der Technik vor 20 Jahren würde ich sagen:-)))  

29.12.20 09:49

1216 Postings, 716 Tage _easydesigntechnisch

Ist das sehr seltsam, fehlt die Tüte im grossen Lufteinlass :D  

29.12.20 09:49
1

705 Postings, 3877 Tage Schmid41easy

gib doch bitte nicht so "Wirre kursziele aus"
Und z.B. Hyundai ist schon lange auf dem Markt mit einem Wasserstoff-Lkw.
Die haben schon welche in die Schweiz verkauft.
Die Konkurrenz ist riesig, Nikola ist ein Zwerg gegen Daimler, Hyundai
Auch hat Nikola keinen richtigen Partner mehr, bei Bosch muss man auch hinterfragen bleiben die an Bord ?. Kursziele von mehr als 100 sehe ich nicht, die meisten haben schon verstanden das Nikola keine zweite Tesla wird. Erst mal eine Stabilisierung dann das Kursziel von JP Morgan so bei 28 und jeder kann erst mal zufrieden sein.  

29.12.20 09:50

1216 Postings, 716 Tage _easyHauptsache der Gute Stern auf der Haube :-)))

29.12.20 09:57

176 Postings, 542 Tage ResuBoersenweisheiten

Sind aehnlich wie Charts: hinterher erzaehlen Sie immer die Wahrheit. ?Buy the Dip? ist auch so eine.

Ich kann mir dennoch aufgrund saisonaler Effekte (wir reden hier nicht von fundamentalen Werten) noch einmal einen Test des letzten Tiefs vorstellen. Window Dressing der Fondmanager am letzten Handelstag oder auch ?Januar Effekt?.

Fuer Long Investierte stellt das kein Problem dar, im Januar wird hier meist wieder zugekauft. ?Buy the Dip? sollte wenn, dann mit Risikomanagement getaetigt werden.

Wer nicht an die Story von Nikola glaubt..... besser ganz raus bleiben ;)
-----------
If you can't stand the heat, stay out of the kitchen

29.12.20 09:57

1216 Postings, 716 Tage _easyWarum wirr? Du kannst nur nicht eins und eins

zusammenzählen, im Gegensatz zu mir. Nikola sind die ersten mit H2. H2 ist Megatrend. Transportsektor ist prädestiniert für Brennstoffzelle, aus Netz- und Gewichtsgründen. Wer da glaubt, dass Nikola langfristig unter 100 Dollar verharrt, der hat nicht verstanden, dass Nikola Technologietreiber bei H2 ist.  

29.12.20 09:57
1

841 Postings, 3759 Tage marathon400@easy

Daimler raucht den besten Stoff und das seit 125 Jahre als sie den ersten LKW auf die Straße brachten. Keine Frage, Nikola kann Erfolg haben und ein Stück des Kuchens für sich behaupten. Das wünsche ich denen sehr.
Daimler besitzt ein Netzwerk vom feinsten. Und nach dem Börsengang der LKW Sparte wird der Bereich mit einem eventuellen Partner noch erfolgreicher werden.
Es liegen spannende Zeiten vor uns!!!  

29.12.20 09:58
2

705 Postings, 3877 Tage Schmid41wie gesagt abwarten

zum Jahresanfang erwarte ich sehr schlechte Zahlen aus der Wirtschaft.
Die Pleitewelle durch Corona wird auch an Deutschland nicht vorbei gehen.
Es gibt auch viele Analysten die vor einem zweiten Crash warnen.
Kreditausfälle durch Pleiten könnten eine zweite Finanzkriese auslösen.
Am Jahresanfang die Augen auf, kommen Indikatoren die auf einen zweiten Crash hindeuten erst mal raus und an die Seitenlinie. Man muss auch sehen wie der Brexit sich auf die Wirtschaft auswirkt.
Die Börsenrally war schon verrückt im Jahr 2020, viele sitzen noch auf fetten gewinnen da braucht es nicht viel um einen Verkauf auszulösen.

 

29.12.20 10:00

1216 Postings, 716 Tage _easyNikola hat keinen Partner mehr

Du hast leider keine Ahnung, muss ich so hart feststellen. Geht ja um Geld  

29.12.20 10:04

1216 Postings, 716 Tage _easymarathon

Daimlee ist adaptiv, Nikola innovativ, was das Thema H2 anbelangt. Das Thema H2 Trucks hatten die wie alle anderen auch nicht auf dem Schirm, als Nikola damit überraschte. Technisch sehe ich nicht, warum die hässlichen Daimlertrucks besser sein sollten, als Nikola Trucks mit Bosch-Technik. Powercells Brennstoffzelle ist weltweit führend.  

29.12.20 10:11

283 Postings, 161 Tage Kater GysmoWas

die meisten hier nicht vertshen wollen, oder können, ist doch folgendes.

Selbst wenn alle Truck Hersteller solche Trucksbauen könnten, wobei MB / Volvo ja schon selbst gesagt haben nicht vor 2025/26, aber selbst wenn, bräuchte es für ein vollständiges Rollout über 10 Jahre.
Von daher vergesst das man ganz schnell mit der Konkurenz. Wir brauchen JEDEN ! Hersteller. Ganz im Gegenteil zu der reinen E- Branche, wo jeder innerhalb küzester Zeit ein solches Auto entwickeln kann. Da gibt es wirklich Konkurenz die einem das Leben sehr schwer machen, und es werden von Monat zu Monat mehr. Dort gibt es einen fetten Preisdruck.

Genau den hat Nikola aber eben nicht, da die einen All inclusive Service vermarkten, was für Käufer sehr interessant ist, und für Nikola allemal das die von fallenden Preisen im H2 Breich doppelt profitieren.  

29.12.20 10:17

1216 Postings, 716 Tage _easyDas Leasingkonzept ist sehr attraktiv

Kosten lassen sich im selben Jahr zu 100% absetzen und die BEV-Käufer werden sofort auf die H2-Trucks wechseln, die 2023 kommen.  

29.12.20 10:18

1216 Postings, 716 Tage _easyNull Risiko

29.12.20 10:47

3199 Postings, 4380 Tage KeyKey_easy: Zitat: Kurse von mehreren Hundert Dollar

Das ist eine ziemlich gewagte Aussage, ohne wirkliche Substanz.
Bei Apple könnte ich Dir das Potential alleine mit den eigenen Mac-M1-Prozessoren aufzeigen, die leistungsfähiger und energiesparender sind als die Intel-Prozessoren. Alleine daraus könnte sich ein riesiger Markt eröffnen, ohne die ganzen Dinge wie Apple TV, Apple Fitness, Apple Arcade, iphones, ipod homes, Kartendienste, iwatches, icars usw zu betrachten. Das nenne ich Potential. Da ist Know-How ist im Konzern. Wo ist es bei Nikola ? Bei den Partnern ? :-)

Es gibt kein wirkliches Alleinstellungsmerkmal mehr bei Nikola, so wie es damals bei Tesla gegeben war.

Folgend ein älterer Artikel:
https://www.auto-motor-und-sport.de/news/...w-brennstoffzelle-europa/
- Was ist eigentlich aus der Sache mit den E-Trucks geworden ? Läuft da noch irgendwas ? Steuert GM noch "Super-Batterien" bei oder ist Nikola zwischenzeitlich nur noch auf H2 fixiert ?
- Zitat: " .. Autonom nach Level 5: Autonomes Fahren nach Level 5, bei dem weder Lenkrad noch Pedale für den menschlichen Eingriff in bestimmten Situationen an Bord sind, soll Teil des Angebots für den Nikola Tre sein .. ".
>> AHA :-) In der Sache ist Nikola also auch ein Big-Player oder hat den passenden Partner (Bosch? der mit dieser Sache selbst noch kämpft) an der Seite ? :-)
- Zitat: " .. Das Geld dafür sowie für die Entwicklung der Lkw soll auch aus den Einnahmen für die Reservierungen kommen. Eigenen Angaben zufolge hat die Nikola Motor Company damit schon elf Milliarden US-Dollar kassiert .. ".
>> Oh! Nach eigenen Angaben ? :-) Und jetzt sind viele der Reservierungen auch nicht mehr gegeben ?

War es nicht so dass Nikola das Design bei Tesla abgeschaut hat ? :-)

Aber dann träume mal weiter von den mehreren Hundert Dollar, wenn das ganze sooooooo einzigartig ist was Nikola macht :-)
 

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neo_one, Der_Falke, sonnenschein2010

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln