Ist heute da Beginn vom Crash ?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 17.10.07 19:57
eröffnet am: 27.02.07 10:56 von: korted Anzahl Beiträge: 77
neuester Beitrag: 17.10.07 19:57 von: louplu Leser gesamt: 11317
davon Heute: 3
bewertet mit 10 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4  

27.02.07 10:56
10

1234 Postings, 5401 Tage kortedIst heute da Beginn vom Crash ?

Lange wurde er heraufbeschworen. Der Crash! Geht s nun die fast schon berühmten 20% runter ? ..... oder ist heute einfach nur ein schlechter Börsentag, den es ja auch mal geben muss. Wie werden die Börsen über den Teich eröffnen. Kommt nun die von Vielen vorausgesagt Konsolidierung? ... und geht s danach weiter zu neuen Höhen?????  

27.02.07 11:06

1847 Postings, 6065 Tage MeierAuf keinen Fall

Also der Beginn von einem Crash ist es auf keinen Fall. Ob es der Beginn einer mittelfristigen Konsolidierung ist muss erst mal abgewartet werden. Ich denke jedoch, dass hier mal wieder kräftig nach unten übertrieben wurde und es spätestens heute mittag zu einer Gegenbewegung kommt.  

27.02.07 11:10
1

1234 Postings, 5401 Tage kortedich selbst tippe,

dass es in den nächsten Tagen kräftig runtergeht, danach aber wesentlich nachhaltiger wieder hoch geh!  

27.02.07 11:12
14

3785 Postings, 5820 Tage astrid isenbergwas soll eigentlich diese frage,

ich glaube ihr wisst gar nicht was ein chrash ist oder, kaum setzt  die korrektur ein, beginnt das geschrei,und die unsicherheit,ich glaube ihr müsst mal nervosan für die nerven schlucken.....balanciert mal eure meinung ein bisschen aus,damit mehr sachlichkeit eintritt, im extrem liegt diese wirklich nicht.....  

27.02.07 11:15
2

1133 Postings, 5695 Tage nordexBörse in Schanghai verliert nach Rekordhoch fast9%



SCHANGHAI (dpa-AFX) - Die Börse in Schanghai ist am Dienstag nach einem Rekordschluss am Vortag um fast neun Prozent abgesackt. Nach Angaben von 'Shanghai Daily' war es der höchste Verlust an einem Tag seit zehn Jahren. Der Shanghai Composite Index fiel um 8,84 Prozent auf 2.771,79 Punkte bei Börsenschluss. Am Vortag hatte die Börse zum ersten Mal über 3.000 Zählern geschlossen. Die Börse schloss am Dienstag früher als üblich. Auf Anfrage konnten Mitarbeiter der Börse dafür keine Gründe nennen.

Vor allem die Aktien von chinesischen Fluggesellschaften hatten wegen gestiegener Rohölpreise stark verloren. Aktien der Air China ließen um 9,95 Prozent nach, Wertpapiere der China Eastern Airlines erreichten sogar das tägliche Limit von 10 Prozent Kursverlust./tf/DP/he  

27.02.07 11:16

1 Posting, 5079 Tage pr0nstarich glaube auch nicht,

das man gleich von einem "Crash" sprechen kann. es wurde doch mehr oder weniger angekündigt das es zu einer Konsolidierung kommen wird...Das ist eine Chance für die kleineren, privaten Anleger auch mit einzusteigen.  

27.02.07 11:19

1234 Postings, 5401 Tage kortedhey, Leute, besonders Astrid !

das ist bewusst provozierend formuliert. Wenn Du, Astrid, das nicht kapierst, dann tust Du mir leid, mein Beileid. Nur eine kleine Provokation regt zu einer munteren Debatte an. Also erspare uns Deine Empfehlungen über Medikamente (kennst Dich ja anscheinend gut da drin aus, komisch, oder ??). Ein Schelm ist, wer Böses dabei denkt!  

27.02.07 11:24
3

13197 Postings, 5337 Tage J.B.korted

Lass die astrid in Ruhe, sie hat nämlich Recht!!

Definiere Crash:??

Einen Crash könnte es Heute Nacht geben, wenn die Amis deutlich nachgeben und die Chinesen weiterfallen und so die Japaner tief mit runter ziehen, der Euro so weitersteigt usw..., das was jetzt passiert ist noch normal!!

Du siehst da gibts viele "wenns", ein Crash würde anders aussehen!!

Servus, J.B.
--------------------------------------------------
"If any man seeks for greatness, let him forget greatness and ask for truth, and he will find both." (Horace Mann)


 

27.02.07 11:25
4

3785 Postings, 5820 Tage astrid isenbergkorted,wenn du meinst,

provokant sein zu müssen, dann stelle das bitte ein bisschen intelligenter an... wenn dir langweilig ist, schreib einen beitrag fürs forum, damit wir etwas von dir lernen können,nur provozieren ist wirklich eine billige nummer, hab ich dir gar nicht zugetraut......  

27.02.07 11:33
1

2072 Postings, 7275 Tage olejensenmorgen Leute....

Crash ? Wodenn, kann keinen sehen, wenn es wirklich so wäre würden hier
einige heulend rumrennen und eine kleine Anzahl von Leuten würden
an manchen freien Baum hängen.
Also hör auf hier so einen Lärm um nichts zu machen.
...grins....

LMAO

g-oj  
Angehängte Grafik:
g025.gif
g025.gif

27.02.07 11:36

13197 Postings, 5337 Tage J.B.Solange der olejensen noch ruhig schläft

gibts sowieso keinen Crash!! *lol*


Servus, J.B.
--------------------------------------------------
"If any man seeks for greatness, let him forget greatness and ask for truth, and he will find both." (Horace Mann)


 

27.02.07 11:37
1

1847 Postings, 6065 Tage Meier@Astrid:

Wie kommst du darauf, dass ich nicht weiss was ein Crash ist? Du solltest die Postings erst mal genauer lesen!  

27.02.07 11:39
1

2072 Postings, 7275 Tage olejensenwiedermal viel Geschrei um nichts

hier wird Panikmache betrieben.

g-oj

Shanghai 27.02.07
Die chinesische Börse klappt heute regelrecht zusammen. Das man hier mit hohen Schwankungen rechnen muß, ist hinlänglich bekannt. Der heutige Absturz des Shanghai und Shenzhen 300 Index von 8,5 Prozent ist dann doch als heftig zu bezeichnen und übertrifft damit den kräftigsten Einbruch dieses Jahres, im Januar von 6,1 Prozent. Zu beachten ist dabei, dass die Börse vor ihren Feiertagen sechs Handeltage in Folge um satte 13 Prozent zugelegt hatte.
 
Angehängte Grafik:
box.gif
box.gif

27.02.07 11:39
1

2379 Postings, 5496 Tage tomerding...

Aktien Frankfurt: DAX schwach - Kräftige Korrektur nach negativen Vorgaben
27.02.07 11:37, Quelle: dpa-AFX Compact
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Aktien sind am Dienstag nach schwachen Vorgaben kräftig ins Minus gerutscht. Der DAX büßte gegen Mittag 1,34 Prozent auf 6.933,75 Zähler ein. Für den MDAX ging es mit 2,38 Prozent auf 10.025,80 Punkte nach unten - zeitweise fiel er sogar unter die Marke von 10.000 Punkten. Auch der TecDAX sackte deutlich ab und verlor 3,53 Prozent auf 840,13 Zähler.

'Wir sehen die seit langem überfällige Korrektur - das ist aber nicht dramatisch sondern eher gesund', sagte ein Händler. Die Vorgaben seien recht schwach gewesen und hätten damit Anleger zu Gewinnmitnahmen gereizt. Hinzu komme der kräftige Kurssturz in China, der Händlern zufolge aber keine konkreten Gründe hat. Zudem würde der Konflikt mit dem Iran langsam immer 'bissiger', was ebenfalls auf die Stimmung drücke.

Zu den schwächsten Werten im DAX zählten Aktien von MAN mit minus 2,77 Prozent auf 83,40 Euro. Händler verwiesen insbesondere auf Gewinnmitnahmen. Ähnliches sei bei der Deutschen Börse zu beobachten - die Aktie verlor 3,74 Prozent auf 153,25 Euro. 'Heute erwischt es im Zuge der Konsolidierung vor allem die zuletzt gut gelaufenen Aktien', sagte ein Händler. Zudem wurden bei bestimmten Marken sogenannte 'Stopp-loss'-Verkäufe ausgelöst, um weitere Verluste zu begrenzen.

Henkel verloren nach unspektakulären Zahlen 2,63 Prozent auf 112,39 Euro. Die Ergebnisse hätten im Rahmen der Erwartungen gelegen, hieß es am Markt. Positiv überrascht habe die Ankündigung eines Aktien-Splits im Verhältnis 1 zu 3, sagten Börsianer.

Im MDAX hielten sich EADS mit plus 0,04 Prozent auf 25,95 Euro noch unter den stärksten Werten. Nach monatelangem Tauziehen will der Flugzeugbau- und Rüstungskonzern am Mittwoch die Beschäftigten über sein drastisches Sanierungsprogramm für die angeschlagene Flugzeugtochter Airbus informieren. Der Verwaltungsrat hat das Programm 'Power8' einstimmig gebilligt.

Unterdessen standen Pfleiderer unter Druck und gaben 4,63 Prozent auf 23,88 Euro ab. Die Frau des in einen schweren Autounfall verwickelten Vorstandschef Hans Overdieck hatte am vergangenen Donnerstag außerbörslich 220.100 Aktien zu je 24,25 Euro verkauft. 'Der Aktienverkauf am Tag des Unfalls irritiert die Märkte', sagte ein Händler. Ein Analyst warnte unterdessen vor zuviel Interpretation. Der Aktienverkauf dürfte eine Reaktion auf die Verletzung Overdiecks sein und nicht auf schlechte Zahlen hindeuten, wie einige Marktteilnehmer spekulierten.

Im TecDAX brachen United Internet nach Zahlen um 4,21 Prozent auf 14,35 Euro ein. 'Der Fokus der Anleger richtet sich auf die Zahl der DSL-Neukunden - und da hat United Internet leicht enttäuscht', sagte ein Händler. Zudem sei der Umsatz lediglich wie erwartet ausgefallen und der Vorsteuergewinn habe sogar leicht unter den Schätzungen gelegen, stimmte ein Analyst zu. Die kräftige Dividendenerhöhung rücke daher in den Hintergrund./dr/sc  

27.02.07 11:41
6

66448 Postings, 6106 Tage Anti LemmingEin Crash kam noch NIE über Nacht

auch 1987 nicht, als der DOW JONES um 22 % an einem Montag fiel. Da gab es aber am Freitag davor kein ATH, sondern bereits eine mehrwöchige Abwärtsbewegung.

Aus der heutigen Abwärtsbewegung kann man per se noch GAR NICHTS schließen. Sie könnte eine Einstiegschance für Longs sein und morgen vorbei (unwahrscheinlich, aber möglich). Sie könnte aber ebensogut das Vorspiel zu einer Abwärtsspirale sein (wahrscheinlicher IMHO), die sich heute nachmittag in New York fortsetzt und morgen erneut Asien ansteckt.

Wenn ein Crash kommt, dann nicht heute, sondern vielleicht in drei Wochen, NACHDEM die Indizes bereits 10 % gefallen sind. So jedenfalls war es bislang in der Börsen-Geschichte, selbst 1929. Beweis:

http://www.ariva.de/board/257323

1929 fiel der DOW zunächst mal innerhalb von drei Wochen von ca. 380 auf 350 Punkte, um DANACH im eigentlich Crash innerhalb von zwei Tagen auf 180 (fast "Halbierung") abzustürzen.

 
Angehängte Grafik:
attachment.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
attachment.jpg

27.02.07 12:32
1

1234 Postings, 5401 Tage kortedich glaube, dass

diejenigen, die mich hier kritisiert haben, wohl nur die Überschrift gelesen haben. Die Postings (und zwar alle von mir) sollten, um sich ein Bild machen zu können, schon ebenfalls gelesen werden. Aber hier gilt anscheinend: Erstmal schreiben und dann, wenn vorhanden das Hirn anschalten. Um eines klarzustellen: a. ich bin in Aktien investiert und b. ich persönlich glaube, dass jetzt eine kurze aber heftige Korrektur ansteht. Ich hoffe, dass kann hier nun auch der letzte Schreiberling verstehen! Mein Gott, wie einfach es sich hier mal wieder einige machen!  

27.02.07 12:59
2

3463 Postings, 5338 Tage LimitlessKorrektur oder crash?

Schade eigentlich, das bei solchen themen meist immer auf den gekloppt wird, der nicht die meinung der masse vertritt.
Anhören u. zuhören = meinungsaustausch findest dann leider gar nicht statt...
schad eigentlich !!
und @ korted deinen tipp in #3 seh ich auch so...
wellen steigen nun mal nicht in den himmel - auch wenn ich es gerne so hätte.
lg. limi
 

27.02.07 13:08
4

501 Postings, 7886 Tage DeadFredCrash? Keine Ahnung - Volatilität wird steigen !

Crash oder nicht ? Keine Ahnung !

Aber der massive Kursverfall in Shanghai wird meines erachtens die Volatilität der Märkte nach oben treiben. Daher habe ich mir heute ein Zertifikat auf den Volatilitätsindex geholt und alles was auf steigende Indizes setzt abgestossen. Die Chancen auf steigende Kurse rechtfertigen für mich nicht die erheblichen Verlustrisiken der nächsten Wochen,

regards

Fred  

27.02.07 13:18

1601 Postings, 7785 Tage jopiusVola

hy fred,
was'n das fürn zerti für die vola ?
gruessle jopius  

27.02.07 13:21

3785 Postings, 5820 Tage astrid isenbergwen es interessiert, ich bin

im GS0DVD drin....  

27.02.07 13:30

13646 Postings, 5451 Tage BoMaDanke Astrid,

sieht ziemlich interessant aus und ich bin auch der Meinung, daß sich der DAX äußerst volatil bewegen wird in den nächsten Wochen... wird ziemlich schwer werden mit der klaren Richtung.

mfg BoMa  

27.02.07 13:32
2

314 Postings, 5087 Tage adianNatürlich will es keiner wahr haben

und daran denken, daß ein Crash bevorsteht. Jeder denkt positiv und hofft auf eine Konsolidierung bzw. Gewinnmitnahmen. Was auch richtig ist.
Nachdem was wir jedoch heute an der Tokoi Börse erlebt haben, sitzt ein jedem die Angst im Nacken. Wenn nun noch Amerika weiter nach unten sackt, kann es schon mal zu Panikverkäufen kommen. Allein die Auslösung einer Kettenreaktion, wenn Stopp Orders ansprechen.
Ich denke jedoch, daß es nach dem gestern erreichten Hoch eine mittelfristige Korrektur geben wird. Hoffen wir, daß diese nur wenige Wochen anhalten wird und die Märkte nicht weiter als 20% nach unten gezogen werden. Danach wird es wohl wieder nach oben gehen.
Man sollte es einfach als Möglichkeit sehen, daß es dann sehr gute Kaufgelegenheiten geben wird und man dann mit einer weiteren Steigerung rechnen darf  

27.02.07 13:36
2

21359 Postings, 5463 Tage JorgosDie Erfahrung aus den Jahren

2000 und 2001 zeigt, dass man in solchen Haussezeiten das Wort Crash nicht benutzen darf, ohne gleich massiv angegriffen oder beleidigt zu werden.
Ich will und kann auch gar nicht sagen, ob das der Anfang von einem Crash ist; nur ist weiß aus der Vergangenheit, dass den Beginn eines Crashes nie jemand erkennen konnte. Er kommt nun mal leider überraschend (aus heiterem Himmel). Hinterher wussten natürlich immer alle alles besser, aber das ist auch einfach.
Also gebt mir ruhig "graue" oder beschimpft mich, weil ich auch die Möglichkeit einer schlechteren Börsenentwicklung nicht ausschließe.
 

27.02.07 13:38
1

66448 Postings, 6106 Tage Anti LemmingLänge und Umfang der Korrektur

Das Volumen der auf Kredit gekauften Aktien ist in USA schon wieder auf dem Höchststand von März 2000. Viele Börsen-Junkies sind bis zur "Oberkante Unterlippe" mit geliehenem Geld unterwegs. Das zähe Momentum gab ihnen bislang Sicherheit. Wenn jedoch wichtige Unterstützungen der Indizes fallen, droht nicht nur eine Stop-Loss-Lawine, sondern auch eine Serie von "Margin Calls" der Broker, die solange anhält, bis die letzten Kredit-Junkies durch Zwangsliquidierung ihrer Depots (für immer) "ausgestoppt" sind. Das kann durchaus ein paar Monate dauern. 20 % Minus halte ich für realistisch, könnte aber auch noch mehr werden, wenn ein Iran-Krieg dazwischenkommt.
 

27.02.07 13:39

501 Postings, 7886 Tage DeadFredVola Zertifikat GS0DVD @ Jopius

Hi,

ich habe das WKN: GS0DVD Goldman Sachs Wertpapier GmbH Open End ZT VDAX-New geholt.
Letztendlich ist es nicht so wichtig für wen du dich entscheidest, nur es sollte ein Vdax-New sein, die alten Vdax Zertifikate decken nicht den ganzen MArkt ab. Nach meiner Einschätzung wird das Vdax-New in der jetzigen Zeit besser laufen. Bis jtzt bin ich heute mit rund 3% in Plus, gehe aber davon aus, daß die Optionsscheinhändler mir schon nochmal gut 5% draufgeben werden, denn die müssen ja ihre Kurzläufer zurückkaufen ob sie wollen oder nicht :-)

regards

Fred

 

Seite:
| 2 | 3 | 4  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln