TECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Seite 74 von 94
neuester Beitrag: 29.07.21 12:12
eröffnet am: 11.12.20 08:43 von: Justachance Anzahl Beiträge: 2331
neuester Beitrag: 29.07.21 12:12 von: Galvangaaar Leser gesamt: 339645
davon Heute: 1502
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 71 | 72 | 73 |
| 75 | 76 | 77 | ... | 94   

18.06.21 09:50
1

2411 Postings, 3960 Tage sonnenschein2010new maritime partnership

Working within the industry for several years, I have seen hydrogen moving forward at a rapid pace. You can see it all over Europe, with the highlight being the…
between US, Norway and Denmark
"...US sees key competences in the nordic countries."

Zitat: Thorsten Herbert, Nel asa, 17-06-21
Podcast min 13:35 - 13:00  

18.06.21 12:03

81 Postings, 682 Tage Ibis2014Muster nach Wyckhoff?

Angehängte Grafik:
teco_wyckhoff.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
teco_wyckhoff.jpg

18.06.21 12:09
2

81 Postings, 682 Tage Ibis2014Wyckhoff Muster

Sollte das Muster für TECO 2030 in etwa gelten, wird der Kurs zumindest kurzfristig nochmal fallen, um dann mit einem Doppelboden die Trendwende zu beginnen. Das wäre super und würde erklären, warum jegliche Meldungen, den Kurs unbeeindruckt lassen. Nur meine Laienmeinung, bitte selbst prüfen. Evtl. findet ihr Fehler,
Allen ein schönes Wochenende und Danke für all die guten Beiträge.  

18.06.21 12:11

81 Postings, 682 Tage Ibis2014Wyckhoff

Hier ein Zusammenschnitt  
Angehängte Grafik:
wyckhoff_down_u_up.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
wyckhoff_down_u_up.jpg

18.06.21 12:34

91 Postings, 90 Tage Bastinvesting@Ibis2014

Ich muss zugeben: Mit Charttechnik kenne ich mich nicht wirklich aus. Aber das was ich gerade auf den ersten Blick zur Wyckoff-Methode gelesen habe, klingt plausibel. Vom Chart her passt es einigermaßen zu TECO 2030. Wobei es, wenn ich eben richtig aufgepasst habe, nicht zwingend ein neues Tief geben muss. Der Doppelboden könnte theoretisch doch auch schon bei 0,69 erreicht worden sein, oder?

Auf jeden Fall vielen Dank. Fand ich einen interessanten Blickwinkel. Mal schauen, ob es so kommt. Gegen einen Anstieg hat hier niemand etwas.
 

18.06.21 12:35

91 Postings, 90 Tage BastinvestingAktionäre

Seit Montag haben übrigens neben Clearstream (mal wieder ziemlich stark) auch Morgan Stanley, KBC Bank NV und Raiffeisen Bank AG ihre Positionen vergrößert.

Canica AS hat seitdem aber auch ordentlich verkauft.  

18.06.21 12:55

89 Postings, 1413 Tage nassdackClearstream

Ist doch nur der Freefloat, die Verwahrstelle, und wenn da die Aktienmenge steigt, zeigt dass, dass viele verkauft wurden ? kein wirklich positives Zeichen.

Ich habe aufgrund der wenig zwingenden politischen Vorgaben die Hälfte meiner Tecos verkauft, evtl. hole ich sie mir billiger zurück.
Sollte der Kurs tatsächlich wieder steigen, bin ich mit der verbliebenen Hälfte ja noch gut dabei :-)  

18.06.21 13:22

91 Postings, 90 Tage Bastinvesting@nassdack

Das kann man so interpretieren. Man könnte aber auch sagen, dass TECO 2030 leider bisher generell zu wenig bekannt ist. Und je mehr Aktien nach und nach bei Clearstream landen, desto mehr Kleinaktionäre decken sich halt über ihren Brooker mit Aktien des Unternehmens ein. Sprich: Das Unternehmen ist bekannter geworden - die kleinen Leute lernen TECO 2030 kennen und investieren.

Es ist doch so, dass bis jetzt viel zu wenige überhaupt mal vom Unternehmen gehört haben (so ging es mir bis Februar auch). Das ändert sich erst nach und nach. Und das ist auch eines der Ziele vom Unternehmen, nicht mehr derart unter dem Radar zu schwimmen.

Diese Kleinaktionäre sind zwar der Freefloat - aber viele von denen halten die Aktien mit großem Anlagehorizont und haben nicht die Absicht überhaupt zu diesen Kursen zu verkaufen. Schon gar nicht, wenn es mal kurzfristig runtergeht aber auch genauso schnell - oder sogar schneller - hochgehen könnte.

Ich finde Phasen wie im Moment, wo wir tagelang im Minus enden, auch hart. Aber dass es volatil zugeht, ist bei Aktien mit Kursen um 0,70 Euro ja leider nicht ungewöhnlich.

Jedenfalls gibt es viele, die von TECO 2030 sehr überzeugt sind und nach deren Meinung ein Ausbruch nach oben jederzeit möglich ist - dazu bedarf es doch nur einer Meldung wie Ankerinvestor, Großauftrag, ENOVA-Förderung usw. Ich will das Ganze nicht verpassen und bin auch ansonsten der Meinung, dass die Damen und Herren bei TECO in Norwegen wirklich gute Arbeit leisten.

Und daher finde ich es auch ok, wenn die Aktien, die z. B. Canica AS dieser Tage verkauft, möglichst von den Kleinaktionären aufgekauft werden. Dann steigt Clearstream nunmal - in meinen Augen ist das jedenfalls kein negatives Zeichen.  

18.06.21 18:50
1

91 Postings, 90 Tage BastinvestingIn Narvik tut sich was

In Narvik entsteht nicht nur die Gigafactory von TECO 2030.

In den nächsten Jahren soll auch eine Batteriefabrik gebaut werden. Hierzu wird ein neues Unternehmen gegründet. Das Unternehmen wird eine Kooperation zwischen Nordkraft und der Stolt-Nielsen Holding sein.

https://www.tu.no/artikler/...il-bygge-batterifabrikk-i-narvik/511237

Finde ich ganz interessant - vor allem, wenn man berücksichtigt, dass Nordkraft sehr stark auf erneuerbare Energien setzt. Und noch viel mehr, wenn man sich vor Augen führt, dass Stolt-Nielsen die weltweit größte und anspruchsvollste globale Flotte von Hochsee-, Regional-, Küsten- und Inlandspaket-Tankern betreibt.  

19.06.21 17:44

900 Postings, 202 Tage GalvangaaarWartsila

Unterstützt auch die Verwendung von Scrubber und sieht durch die Systeme auch eine schnelle Reduzierung der Emissionen.
Auch wenn Sie selbst im CCS Thema hinter Teco hinter her sind.

Alleine der erste Satz im Artikel ?Wartsilas Direktor von Scrubbern glaubt nicht, dass Scrubber in der nächsten Zeit verschwinden wird.?
Leider ist der Tradewinds Artikel ohne Zugang nicht lesbar.

https://www.linkedin.com/posts/...g-activity-6811575091911004160-grRP

 

20.06.21 17:52

900 Postings, 202 Tage GalvangaaarBleiben wir gespannt wie teuer

es für die Schifffahrt wird, wenn die EU sie ins ETS aufnehmen.
Da dort ja nur CO2 Emissionen berücksichtigt werden gibt es wenige Möglichkeiten die einzusparen.
Bekannte Mittel werden vielleicht gerade einmal 2% Einsparung schaffen, die aber nun jedes Jahr von 2023 bis 2026 geschafft werden müssen.

Kohlenstoffabschneidung wird das Mittel der Wahl neben alternativen Treibstoffen - ich glaube Teco hat da genau das richtige Produkt mit einem extrem erfahrenen Partner.

Also da könnten bald viele Kunden Schlange stehen und wenn sie dann gute Erfahrungen machen, werden sie natürlich auch gerne auf deren Brennstoffzellen zurückgreifen.
 

21.06.21 17:54
1

900 Postings, 202 Tage GalvangaaarUnd hier spricht Tore

um 20:25 Uhr. Also wer Zeit hat ruhig einschalten.

https://www.marinemoney.com/forum/MMWeek21  

21.06.21 21:07
3

900 Postings, 202 Tage GalvangaaarAnschauen

hat sich gelohnt und hoffentlich wird Teco auch bald beim MMDI aufgenommen.

https://www.marinemoney.com/MMDI

Dort seht ihr die Anforderungen und die jetzigen Unternehmen. Tore hat mal wieder sehr stark Teco präsentiert und auch wie groß die Teco Maritime Group ist.
Das einer der Vorteile auch wäre, dass sie die Kunden schon kennen und die einem Vertrauen.
Angeblich sind sie bei 20-25 Projekten in Gesprächen für Brennstoffzellen!! Das ist mal eine Ansage - ich werde mir das noch mal bestätigen lassen, nicht das ich mich verhört habe.

Jetzt schon bei so vielen Projekten im Rennen zu sein ohne fertiges Produkt heißt schon eine Menge, insbesondere ein riesiger Vertrauensvorschuss!
Dazu sagte er das Ende 2022 der Pilot für den Future Funnel mit CCS kommen soll.

Mal schauen wann sich die nächsten Geheimnisse lüften!  

21.06.21 21:38
6

900 Postings, 202 Tage GalvangaaarUnd ich habe mich nicht

verhört. Sie sind bei 20-25 Projekten in Gesprächen für Brennstoffzellen.
Das ist doch mal ein nettes Geheimnis, was sie da gelüftet haben!
 

21.06.21 22:38

45 Postings, 110 Tage Mikee3112@Galvangaaar

Ich hoffe, Di bleibst in diesem Forum noch ewig treu, trotz aktuellen Kurs.
Nochmals herzlichen Dank für Dein tollen und bespiellosen Einsatz, ich ziehe mein Hut vor Dir.
Respekt.  

21.06.21 22:39

45 Postings, 110 Tage Mikee3112meinte natürlich DU

22.06.21 10:40
3

900 Postings, 202 Tage Galvangaaar@Mike

Der Kurs würde mich nie veranlassen aufzuhören.
Teco beweist mir jedes Mal aufs Neue, dass sie mein Vertrauen verdient haben und damit auch einen Teil meines Geldes.
Gerade das Event gestern hat mich nur wieder bestätigt.

Ein unfertiges Produkt sorgt für so viel Aussehen, dass sie bei so vielen Projekten involviert werden.
Das zeigt ja die Anerkennung von AVL und Teco im Sektor.
Ich denke viele Projekte werden da erst richtig interessant wenn Teco den Prototypen präsentiert und der gut ankommt.

Selbst wenn sie nur 5 Projekte ergattern, meistens sind es ja nicht Betriebe, wo es nur ein Schiff gibt sondern ganze Reedereien mit 10, 20 oder 50 Schiffen. Das sind massive Potenziale verborgen.  

22.06.21 16:36
3

91 Postings, 90 Tage Bastinvesting6,70 NOK

Tiefster Schlusskurs in Oslo seit Anfang Februar.

Was mir dennoch Hoffnung macht: Das zweite Halbjahr steht an und dort sollte viel in der Pipeline sein - von Gigafactory über strengere Regularien für die Schifffahrt bis hin zu News zu den Kooperationen. Da dürfte demnächst viel kommen.

Und jeder Tag ohne große News (davon hatten wir ja zuletzt einige), ist einen Tag näher am Tag mit der großen News ;-)  

22.06.21 16:54

7309 Postings, 5442 Tage VermeerWenn nur alle

immer so viel Geduld hätten wie du :)  

22.06.21 17:56

56 Postings, 37 Tage JackBenNun auch hier :) .

Hallo alle zusammen :) !

Ich lese nun hier schon seit Januar mit, bin mit einer mittleren Aktienanzahl investiert und dachte das ich mich nun auch einmal zu Wort melde.

Zuerst natürlich der Klassiker -> vielen Dank an Galvangaaar, stellvertretend aber für alle Leute mit reger Teilnahme hier im noch kleinen Teco-Forum.

Ich bin auch ein Mensch mit Geduld und einigem an Sitzfleisch. Weiß um die Marktbedingungen, den Wasserstoffsektor (zum Glück ist Teco nicht als reinrassiges Unternehmen in diesem Bereich zu werten) und all die momentanen Probleme die damit einhergehen im Moment.
Ich würde trotzdem gerne einemal den User "Santander01" aus dem Boersennews-Forum zitieren:

"Bei der Börse in Oslo kann man gut dass Angebot der Aktien beobachten. Es werden immer schön billige Aktien auf den Markt geschmissen, somit kommt die Aktie nie hoch. das sind bestimmt keine Kleinanleger. Da könnte Herr Enger bei den paar Investoren mal nachfragen, was das soll."

Genau diese Frage stelle ich mir nämlich auch. Mir ist klar das die ersten Investoren, die auch die IPO etc. ermöglichten, immer noch gut im Gewinn sind. Ein junges Unternehmen mit diesen immer noch hervorragenden Zukunftsaussichten damit aber derart auszubremsen, damit dessen Attraktivität zu schmälern und sogar kurz- oder zumindestens mittelfristig eigene (unter Umständen viel höhere) Gewinne zu verschmähen... dies will nicht so in meinen Kopf passen ;) .

Habt Ihr darauf eine plausible Antwort?
 

22.06.21 19:24

900 Postings, 202 Tage Galvangaaar@JackBen

Im Endeffekt haben die Investoren ja den IPO ermöglicht und fahren jetzt ihr Plus ein.
Da müssen entweder Grosse neue Investoren von alleine oder durch eine KE kommen und die sogesehen ersetzen.

Herr Enger oder Teco selbst können den Investoren sagen was sie wollen, aber jemanden den Kauf oder Verkauf verbieten zu wollen wäre strafbar.
Norwegische Investoren verkaufen oft aufgrund der Besteuerung - bei denen fällt schon Steuer an wenn sie Aktien mit Gewinn halten.
Das fängt sich auch bald, da die meisten großen ja schon raus sind.  

22.06.21 19:50

56 Postings, 37 Tage JackBenVielen Dank

für diese kleine Erhellung, die Tatsache mit der Besteuerung in Norwegen wusste ich zB. nicht :).

Schlussendlich ist es wie bei vielen Investments. Zeithorizont setzen und wenn sich fundamental nichts gravierend ändert, sich nicht verrückt machen lassen. Die nächsten vier Jahre werde ich erstmal laufen lassen, anschließend neu bewerten und danach agieren :).  

22.06.21 20:47
2

124 Postings, 89 Tage fbo|229346825@ Jack Ben ...

 ... ich sehe das auch so: diese kleinen Gewinnmitnahmen schaden dieser tollen Firma ... doch es wird die Abzocker nicht weiter interessieren. Das mit den Steuern ist für mich keine Begründung, wäre ja naiv zu denken, dass eine Firma z. B. 2 Millionen Aktien besitzt und ab und an 4.000 oder 7.000 davon verkauft, um die Steuern bezahlen zu können. Worin läge denn da die Logik beründet, wenn man an das Unternehmen glaubt und auf steigende Kurse setzt?

Die Meinungen zum Thema Wasserstoff bleiben für mich weiterhin ein Geheimnis in Bezug auf den menschlichen Sachverstand; denn obwohl alle davon sprechen, dass Wasserstoff die Zukunft sein wird - und man es auch weiß, reden viele davon, als wäre es etwas verwerfliches. Ich glaube, es ist einfach die Tatsache, dass viele Menschen sich sagen lassen, welche Meinung sie haben müssen. Im Moment wird m. E. viel Propaganda in die Richtung E-Mobilität betrieben um Invstitionen und schlussendlich erst noch genug Gewinne daraus zu generieren, bevor man umschwenkt. Jeder normale Mensch sollte doch sehen, dass der CO2-Ausstoß durch die E-Autos nicht gemindert wird, fällt er doch an anderer Stelle an. Und ob die Produktion von Batterien CO2-Neutral werden wird ... ?

Das Hauptproblem an der Rettung der Umwelt ... sind m. E. die eigentlichen und für mich sehr unglaubhaften Verfechter dieser, nämlich die Grünen: Warum werden keine Demos angesagt, die gegen die Entscheidung der IMO aufbegehren? Es ist einfach alles so geschluckt worden und man muss sich fragen, warum. Letztendlich werden die Bürger der EU die Zeche wieder zu zahlen haben, um Drittländern weiterhin die Umweltverschmutzung erlauben zu können. Doch was passiert mit dem Geld, das uns aus der Tasche gezogen wird, z. B. die Steuererhöhungen oder die teurer werdenden Produkte, die aus den höheren Abgaben der Reedereien entstehen werden?

Was ich damit andeuten möchte: solange Betrug und Korruption das Geschehen beeinflussen und steuern, brauchen wird uns nicht mit logischen Gedanken in die Materie einzubringen, denn es wird hier nicht logisch vorgegangen.

Entweder, habe ich vor ... etwas für die Umwelt zu tun - wenn ich schon so dramatisch vor deren Zerstörung warne -, oder ich verfolge ganz andere Ziele.

NUR MEINE MEINUNG!

 

Seite: 1 | ... | 71 | 72 | 73 |
| 75 | 76 | 77 | ... | 94   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: TobiEE21
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln