Nordex News/Analysen/Meinungen

Seite 3 von 201
neuester Beitrag: 18.08.12 09:41
eröffnet am: 20.03.07 13:35 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 5002
neuester Beitrag: 18.08.12 09:41 von: meingott Leser gesamt: 640542
davon Heute: 65
bewertet mit 64 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 201   

31.05.07 14:22
4

538 Postings, 6401 Tage brodz@moneymonster: So ein Schwachsinn

Selbst wenn die Bundesregierung die Subventionen kürzt macht das Nordex doch fast nichts aus! 90% aller Aufträge kommen aus dem Ausland! Was fabulierst du denn da. Und im Gegenteil: Die Bundesregierung wird die Förderung von Windstrom (z.Z. 7 cent/kwh) eher erhöhen, denn für Solarenergie (z.Z. 50 cent/kwh) wird drastisch gekürzt werden. Windkraft ist effektiver. Das weiß auch die Bundesregierung. Die Förderung von Offshore Windparks wird in Zukunft stärker gefördert werden.  

31.05.07 16:54
1

17307 Postings, 5987 Tage harcoonlöst damit ein Kaufsignal aus...

 

 

 

Nordex - WKN: A0D655 - ISIN: DE000A0D6554

Die Aktie bricht heute über eine wichtige Abwärtstrendlinie aus und löst damit ein Kaufsignal aus.

Im Rahmen dieses Nebenwerte-Trading Bereichs wird das Papier JETZT INTRADAY zu 27,65 Euro gekauft.

Das protektive Stoploss wird bei 24,50 Euro platziert.

--->>

Anbei eine relativ aktuelle Chartanalyse aus dem PREMIUM Bereich von GodmodeTrader.de

NORDEX - Es geht wieder los.. -- 31.05.2007 11:52

Nordex - WKN: A0D655 - ISIN: DE000A0D6554

Börse: Xetra/ Kursstand: 27,40 Euro

Kursverlauf vom 30.11.2006 bis 31.05.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die NORDEX Aktie erreichte am 18.04.2007 ein Hoch bei 31,22 Euro. Seitdem befindet sich die Aktie in einer kurzfristigen Abwärtsbewegung, welche aber eine bullische Konsolidierung ist und kein ausgeprägter Abwärtstrend. Mit dem Rückfall unter die Unterstützung bei 26,47 Euro hatte es den Anschein, dass die NORDEX Aktie ihre Konsolidierung ausweiten möchte. Der Rückfall entpuppte sich aber als False Breakout, was regelkonform eine starke Gegenbewegung nach sich zieht. Momentan ist auch genau dies der Fall und der Wert verlässt sogar seinen Abwärtstrend. Sollte der Bruch des Abwärtstrends bei aktuell 26,70 Euro auf Tagesschluss bestätigt werden, ist zunächst ein Kursziel von 31,22 Euro wahrscheinlich, mittelfristig ist dann ein Kursziel von 47,00 Eur möglich. Alternativ fällt der Wert wieder in den Abwärtstrend, was Abgaben bis an den Aufwärtstrend seit April 2005 bei 23,90 Euro auslösen könnte.

 

 

02.06.07 07:37

43 Postings, 5278 Tage altmeister2in kurzform ausgedrückt,

entweder nordex steigt oder nordex fällt,ohne jeden schwehrpunkt,ist wenig hilfreich  

02.06.07 11:54
1

116 Postings, 5222 Tage Moneymani@altmeister2

...naja das tun wohl alle aktien ;-)  

02.06.07 18:42
4

21380 Postings, 5650 Tage JorgosFranzösische Konzerne wollen weiter dazu kaufen:

02.06.2007 14:14
Der Tagesspiegel: Französische Konzerne Areva und Alstom wollen bei erneuerbaren Energien expandieren / Branche sieht Ankündigungen der großen Erzeuger wie Eon skeptisch
Berlin (ots) - Berlin - Der französische Atomkonzern Areva (Nachrichten) sieht sich nach der Niederlage im Bieterkampf um den deutschen Windkraftanlagenbauer Repower weiter nach Möglichkeiten um, sein Geschäft mit erneuerbaren Energien auszuweiten. Ein Konzernsprecher sagte dem "Tagesspiegel am Sonntag": "Areva hält an seinem Interesse an den erneuerbaren Energie fest - und an seiner Absicht, diese Aktivitäten auszubauen." Der ebenfalls französische Technologiekonzern Alstom (Nachrichten/Aktienkurs) geht in die gleiche Richtung. "Wir sind an dem Thema dran", sagte ein Unternehmenssprecher dem "Tagesspiegel am Sonntag". Es gehe um den Einstieg in die erneuerbaren Energien weltweit. "Auch in Deutschland gucken wir uns Firmen an und sind in Gesprächen."

Die Branchenlandschaft verändert sich angesichts ehrgeiziger Ziele für den Ausbau erneuerbarer Energien, wie sie sich die Europäische Union gesetzt hat. "Mit der Übernahme von Repower hat es angefangen: Die großen, traditionellen Energiekonzerne schauen sich in der Branche der erneuerbaren Energiefirmen nach Übernahmekandidaten um", sagte Rolf-Peter Stockmeyer, Experte für Erneuerbare Energien bei der Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse-Coopers (PwC), dem "Tagesspiegel am Sonntag". Weiter sagte er: "Die Produzenten fossiler Energien haben sich in Randbereichen immer mit erneuerbarer Energie beschäftigt, aber den Anschluss verpasst. Jetzt eigene Forschungsabteilungen und Produktionslinien aufzubauen, würde sich nicht lohnen. Da ist es einfacher, zuzukaufen." In der Branche gehe es nun um die Frage "Wer frisst wen", sagte Stockmeyer.

In der Branche sieht man die Bekundungen jedenfalls der großen Stromerzeuger wie Eon (Nachrichten/Aktienkurs) aber skeptisch. Milan Nitzschke, Geschäftsführer des Bundesverbands Erneuerbare Energie, sagte: "Die Großen haben bisher vor allem gebremst - und mit Ankündigungen geglänzt." Von Offshore-Windparks sei häufig die Rede gewesen, gebaut wurden die aber höchstens vor der britischen Küste. In Deutschland kämen die Projekte kaum voran. Hier dominieren laut Nitzschke kleine und mittelständische Firmen. Gemessen an der Stromproduktion seien diese zusammen schon so groß wie der viertgrößte traditionelle deutsche Versorger, die baden-württembergische EnBW.

Sollten es die großen Stromkonzerne jetzt aber ernst meinen, dann wäre es nur gut, heißt es in der Branche. Matthias Hochstätter vom Bundesverband Windenergie sagte: "Wenn die richtig Geld in die Hand nähmen, wäre das eine tolle Sache."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel am Sonntag, Ressort Wirtschaft, Telefon: 030/26009-260

Originaltext: Der Tagesspiegel Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=2790 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_2790.rss2

Pressekontakt: Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-260 09-308 Fax: 030-260 09-622 cvd@tagesspiegel.de  


 

04.06.07 12:47
3

21380 Postings, 5650 Tage JorgosNews:

04.06.2007 12:38
Nordex errichtet erste N90/2500 in den USA
Weltweite Patente für neue Regelungstechnik ?Nordex (Nachrichten/Aktienkurs) AP? angemeldet

-------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------

Produkte

Norderstedt (euro adhoc) - Seit Anfang Juni 2007 ist die erste N90/2500 HS in Nordamerika am Netz. In Hewitt, Minnesota, produziert damit eine der bisher leistungsstärksten Anlagen in den USA saubere Energie. So betrug die durchschnittliche Kapazität der insgesamt 1.532 in den USA im vergangenen Jahr errichteten Anlagen rund 1,6 MW. Die Kapazität der jetzt von Nordex errichteten Turbine beträgt demgegenüber 2,5 MW. Den Jahresertrag der N90 von rund 8,828 MWh Strom speist der Betreiber, die Wing River Wind LCC, in das Netz von Minnesota Power ein. Darüber hinaus ist die Lieferung weiterer 21 Turbinen des gleichen Typs noch bis Anfang 2009 ebenfalls nach Minnesota geplant.

Mit der Installation der N90/2500 hat die Nordex-Gruppe ihr erstes Projekt mit einer Multimegawatt-Anlage in den USA planmäßig fertig gestellt. Die Turbine ist mit neuesten Detaillösungen ausgestattet: So kommt die neue, optimierte Regelungstechnik "Nordex AP" zum Einsatz. Zwei eng miteinander verkoppelte Regler - Momentregler und Pitchregler - verbessern die Regeldynamik, optimieren das Hystereseverhalten und decken spezielle Betriebszustände der Turbine ab. Für diese Weiterentwicklung der Steuerungssoft-ware Nordex Control 2 und der Umrichtertechnologie sind internationale Patente angemeldet worden.

Ferner erlaubt eine elektrischer Aufzug den komfortablen Aufstieg ins Maschinenhaus, ein Condition Monitoring System sorgt als Frühwarnsystem für eine übergreifende, sichere Lösung vor unvorhergesehenem Komponentenverschleiß. Eissensoren und ein automatisches Feuerlöschsystem runden das Sicherheitspaket der Anlage ab. Die elektrischen Eigenschaften der N90/2500 erfüllen die örtlichen Netzanschlussregeln, die Turbine ist zertifiziert und wurde als 60-Hz-Version geliefert.

Die N90/2500 ist ein betriebsbewährtes Windkraftwerk, das mit 90 Meter Rotordurchmesser durch das ökonomisch ausgelegte Leistungsverhalten hohe Erträge im gesamten Windspektrum erzielt. Die jetzt installierte N90/2500 HS ist die Grundversion "High Speed" für Starkwindstandorte. In Hewitt liegt die durchschnittliche Jahreswindgeschwindigkeit in 80 Meter Nabenhöhe bei ca. 8m/s.

Die Nordex N80/N90 Baureihe gehört zu den aktuell meistverkauften Windenergieanlagen der Nordex-Gruppe. Mit der erfolgreichen Errichtung der Windenergieanlage in den USA unterstreicht Nordex die internationale strategische Ausrichtung zum Ausbau auch des Marktes in Nordamerika. Carsten Pedersen, Vertriebsvorstand der Nordex: "Es ist der Wiedereintritt in einen Markt mit sehr guten Wachstumsprognosen. Gerade hier machen die hohen durch-schnittlichen Windgeschwindigkeiten die Errichtung von Windparks mit großen und leistungsfähigen Turbinen attraktiv."

Ende der Mitteilung euro adhoc 04.06.2007 12:31:19 --------------------------------------------------

ots Originaltext: Nordex AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis: Ralf Peters Head of Corporate Communication Tel.: +49 (0)40 50098 522 rpeters@nordex-online.com

Branche: Alternativ-Energien ISIN: DE000A0D6554 WKN: A0D655 Index: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share, TecDAX, HDAX, Midcap Market Index Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt/Prime Standard Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr

 

21.08.07 11:56
3

21380 Postings, 5650 Tage JorgosVestas legt vor !

21.08.2007 11:49
AKTIEN IM FOKUS: Vestas plus 7% nach Zahlen - REpower und Nordex profitieren

Die Aktien von Vestas Wind Systems  (Nachrichten/Aktienkurs) haben am Dienstag mit einem deutlichen Kurssprung von der Vorlage ihrer Quartalsbilanz profitiert. Davon profitierten auch die deutschen Branchenkollegen Nordex und REpower.

Bis 11.30 Uhr verzeichneten die Papiere des dänischen Windkraft-Anlagenbauers, zusätzlich gestützt von positiven Analystenkommentaren, Kursgewinne von 6,96 Prozent auf 346 dänische Kronen. Am Gesamtmarkt dominierte nach der deutlichen Zwischenerholung dagegen wieder die Nervosität. Im Fahrwasser von Vestas profitierten auch REpower Systems (Nachrichten/Aktienkurs) mit plus 2,50 Prozent auf 101,57 Euro. Nordex  (Nachrichten/Aktienkurs) legten im kaum veränderten TecDAX  um 0,32 Prozent auf 25,36 Euro zu.

Vestas hat sein Ergebnis im abgelaufenen Quartal deutlich erhöht. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) wuchs laut Unternehmensangaben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 221 Prozent auf 90 Millionen Euro. Der Umsatz des weltweit größten unabhängigen Windrad-Herstellers wuchs um 19 Prozent auf 1,07 Milliarden Euro.

Analyst Peter Rothausen von FIH/Kaupthing sprach insbesondere mit Blick auf den Vorsteuergewinn von "richtig guten Zahlen". Die Umsätze hätten zwar im Rahmen der Erwartungen gelegen, die deutlich stärkere Marge des Gewinnes vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe indes positiv überrascht. Das Produktionsmanagement und die Preisgestaltung hätten sich deutlich verbessert, erklärte Rothausen. Auch wenn das Zahlenwerk großen Schwankungen unterliege, deute das zweite Quartal auf einen starken Trend hin.

Dresdner Kleinwort hat die Einschätzung der Aktien nach den Zahlen von "Hold" auf "Buy" angehoben und das Kursziel um 20 auf nun 400 dänische Kronen erhöht. Der Anstieg der Bruttomarge sei mit 17,6 Prozent im Jahresvergleich "beeindruckend" und habe die Erwartungen klar übertroffen. Auch die Jyske Bank reagierte mit einer Anhebung von "Accumulate" auf "Buy" positiv. "Die Bilanz ist durch die Bank positiv und zerstreut einen Großteil der Bedenken des Marktes", hieß es./FX/ag/ck

ISIN DK0010268606

AXC0093 2007-08-21/11:44  

22.08.07 11:05
1

21380 Postings, 5650 Tage JorgosMan fragt sich momentan nur, warum

Hr. Schmitt seine Aktien für 24,6? verkauft hat. Er brauchte das Geld anscheinend sehr dringend ! Heute hätte er mind. 33750 ? mehr bekommen !

Grund: Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zur Transaktion:
--------------------------------------------------

Transaktion:
------------

Bezeichnung: nennwertlose Stückaktien
ISIN: DE000A06554
Geschäftsart: Verkauf
Datum: 16.08.2007
Stückzahl: 11250
Währung: Euro
Kurs/Preis: 24,60000
Gesamtvolumen: 276.750,00
Börsenplatz: Xetra
Erläuterung:

Angaben zum Emittent:
--------------------------------------------------  

23.08.07 07:04
4

17100 Postings, 5856 Tage Peddy78Heute ist wieder Nordex-Tag.30 ? + x wir kommen.

News - 23.08.07 06:52
ots.CorporateNews: Nordex deutlich profitabler im ersten Halbjahr 2007

ots.CorporateNews: Nordex deutlich profitabler im ersten Halbjahr 2007



--------------------------------------------------

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

--------------------------------------------------

Im ersten Halbjahr 2007 hat der Nordex Konzern (ISIN: DE000A0D6554) seinen Umsatz erwartungsgemäß um 28 Prozent auf 323 Mio. Euro erhöht (Vorjahr: 252 Mio. Euro). Rund 82 Prozent seines Geschäfts setzte der Hersteller von Windturbinen im Ausland um. Noch stärker legte das Neugeschäft zu. Der Auftragseingang stieg um 71 Prozent auf 683 Mio. Euro (Vorjahr: 400 Mio. Euro). Damit erhöhte sich der Bestand fester und bedingter Aufträge um 95 Prozent auf 1,7 Mrd. Euro (Vorjahr: 880 Mio. Euro). Weitere Aufträge im Volumen von rund 470 Mio. Euro waren vertraglich gesichert. In Summe entspricht das einer Auftragsreichweite bis in das Jahr 2009 hinein.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) verdoppelte sich auf 15,3 Mio. Euro (Vorjahr: 7,6 Mio. Euro). Die Umsatzrendite stieg damit von 3,0 Prozent auf 4,7 Prozent. Im zweiten Quartal lag die Rendite bei 5,7 Prozent. Wesentlicher Grund für diese positive Entwicklung war die Abwicklung profitablerer Projekte. Das spiegelte sich auch in der auf 79 Prozent gesunkenen Materialquote wider (Vorjahr: 81%). Der Jahresüberschuss stieg um 268 Prozent auf 13,6 Mio. Euro (Vorjahr: 3,7 Mio. Euro). Positive Effekte gingen dabei vom Finanzergebnis aus, das sich durch Zinserträge aus dem bestehenden Bankguthaben (30.6.07: 85 Mio. Euro) verbessert hat. Zudem ging die Steuerquote auf 7,7 Prozent zurück.

'Mit diesem guten Ergebnis belegt Nordex einmal mehr, dass wir die Chancen des Windenergiemarktes nutzen können, um nachhaltig profitabel zu wachsen. Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für das Gesamtjahr und darüber hinaus erreichen,' so Thomas Richterich, Vorstandschef der Nordex AG.

Nach Berücksichtigung des Jahresüberschusses verbesserte sich die Eigenkapitalquote weiter auf 38 Prozent (Vorjahr: 32%). Das wachsende operative Geschäft sowie die zum Teil schwierige Beschaffungsmarktlage führten zu einer steigenden Mittelbindung. So erhöhte sich der Vorratsbestand um 17 Prozent auf 165 Mio. Euro. Trotz der auf 116 Prozent gesunkenen Anzahlungsquote lag die Working Capital Quote mit 9,8 Prozent am unteren Ende des Zielkorridors.

Für das zweite Halbjahr erwartet Nordex ein weiter steigendes Ge-schäftsvolumen. Für das Geschäftsjahr 2007 geht Nordex unverändert von einem Jahresumsatz in Höhe von 760 bis 770 Mio. Euro aus (Vorjahr: 514 Mio. Euro). Die EBIT-Marge soll rund 6 Prozent betragen (Vorjahr 3,0%).

Rückfragehinweis: Ralf Peters Head of Corporate Communication Tel.: +49 (0)40 50098 522 rpeters@nordex-online.com

Emittent: Nordex AG Bornbarch 2 D-22848 Norderstedt Telefon: +49 (0)40 50098 100 FAX: +49 (0)40 50098 101 Email: info@nordex-online.com WWW: http://www.nordex-online.com Branche: Alternativ-Energien ISIN: DE000A0D6554, DE0000A0D66L2 Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Nordex AG Inhaber-Aktien o.N. 28,13 +9,50% XETRA
 

23.08.07 09:18
1

17100 Postings, 5856 Tage Peddy78Nordex,den Bären weht ein rauher Wind entgegen.

Bis zu den 30 ? ist es nicht mehr weit.

L&S RT 29,83 ?   +2,61%    29,07 ?  0  -  29,50 - 31,00  09:16    

23.08.07 09:33
2

17100 Postings, 5856 Tage Peddy78Relax: Heute ist wieder Nordex-Tag.30 ? erreicht.

Relaxen, zurück lehnen und entspannen mit dem richtigen Investment.

L&S RT 30,35 ?   +4,38%    29,07 ?  0  -  29,50 - 31,00  09:31  

23.08.07 09:51
1

76 Postings, 5592 Tage mazsuziSo ist gut

Jetz nur über der 30 bleiben und als Widerstand ausbauen  

23.08.07 12:45
3

21380 Postings, 5650 Tage JorgosÜberblick über alle Meldungen:

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/nordex.asp

Ärgerlich das ich nicht nocheinmal nachgelegt habe. Aber meinen Bestand habe ich schon lange (grins:;))) und ich habe mir noch vor 3 Tagen einen KO Schein gegönnt.
Ich frage mich immer noch, warum Hr. Schmitt verkauft hat. Der hätte es doch wissen müssen. Der  muss sich doch jetzt schwarz ärgern.  

24.08.07 03:20

17100 Postings, 5856 Tage Peddy78Nordex hält was es verspricht,es geht gehn Norden.

24.08.07 09:29

17100 Postings, 5856 Tage Peddy78Mit Rückenwind locker über die 31,50 ?

Schön.

Kurs  Alle Börsenplätze, Times & Sales >>  

Letzter  Vortag Umsatz  Veränderung  
31,76 ?  30,13 ?  8M  +5,40%  
Börsenplatz: XETRA Stand: 09:11  
 

24.08.07 12:13

17100 Postings, 5856 Tage Peddy78Nordex,mittlerweile sogar die 33 ? geknackt,Geil.

Hoffe der ein oder andere konnte vielleicht Dank meiner Postings noch günstig rein?

NORDEX AG    32,85 ?   +9,02%    

 

24.08.07 12:26
3

17100 Postings, 5856 Tage Peddy78Verkaufsprozess für von Nordex läuft weiter.

Wer so gut Outperformt,
hat den Adelstitel auch verdient.

Ab jetzt also "von Nordex",
klingt auch nicht schlecht.

News - 24.08.07 12:08
ROUNDUP: Verkaufsprozess für von Nordex läuft weiter

HAMBURG/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Verkaufsprozess für den Windkraftanlagen-Bauer Nordex  läuft weiter. 'Das Verfahren ist weiter im Gange', sagte ein Sprecher der im TecDAX notierten Gesellschaft am Freitag in Hamburg. Goldman Sachs und CMP Capital Management-Partners hatten Anfang Juni bekannt gegeben, sich von ihren Anteilen trennen zu wollen. Zusammen mit den Anteilen zweier Banken, die ebenfalls ihre Beteiligung veräußern wollten, stünden über 50 Prozent von Nordex zum Verkauf.

Nach einem Bericht der 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' soll das Verfahren noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Es lägen drei Angebote vor, berichtete die Zeitung am Freitag ohne Nennung einer Quelle. Zu den Kaufkandidaten sollen nach Angaben der 'FAZ' sowohl strategische Investoren als auch Finanzinvestoren zählen.

Angeblich buhle die französische Areva um die Gunst der Verkäufer, solle aber nicht die besten Karten haben. Areva dementierte dies allerdings: 'Dies steht nicht absolut nicht auf der Agenda', sagte ein Sprecher. Das Unternehmen hatte im Bieterwettstreit um Repower  den Kürzeren gezogen gegenüber der indischen Suzlon.

Die Aktie von Nordex kletterte im frühen Handel um 10,9 Prozent auf 33,38 Euro, was Händler mit dem Pressebericht begründeten. 'Das wäre hervorragend, wenn sich ein strategischer Investor findet', sagte ein Analyst./mur/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Nordex AG Inhaber-Aktien o.N. 32,90 +9,30% XETRA
REPOWER SYSTEMS AG Inhaber-Aktien o.N. 115,60 -0,10% XETRA
 

24.08.07 13:15
1

17100 Postings, 5856 Tage Peddy78Verkaufsprozess für von Nordex läuft.

Verkaufsprozess für von Nordex läuft,

aber wer zu 28 ? nach guten Zahlen und Kaufempfehlung eingestiegen ist kann jetzt vorm Wochenende auch mal Gewinne mitnehmen.

Sicher ist sicher.
Und schadet nie.

Aktuell wieder leichter Kursrückgang auf Kurse knapp über 32 ?.

Allen ein schönes und sonniges Wochenende, oder sollte ich vielleicht besser ein windiges Wochenende wünschen?  

24.08.07 14:55
2

880 Postings, 5369 Tage kjellyOLI - danke für den TIP -ist schon sehr weit !

 
Angehängte Grafik:
screenshot001.jpg
screenshot001.jpg

25.08.07 02:15
1

17100 Postings, 5856 Tage Peddy78Deutlich über 33 ? ins Wochenende.Heute nochmal

über + 10 % !

Das Wochenende wäre wohl gerettet.  

25.08.07 12:53
2

17100 Postings, 5856 Tage Peddy78Der Wahnsinn hat einen Namen,und Rückenwind.Nordex

Weiter gehts,wahnsinn.

NORDEX AG    35,13 ?   +1,54%

United Internet schön im Schlepptau.
Macht Spaß den beiden zu zu sehen.    

26.08.07 14:57

7513 Postings, 5309 Tage Päfke Müllerwie entwickelt sich der Kurs diese Woche

ich bin mal gespannt wie sich Nordex diese Woche macht..die 35 Euro düften wohl geknackt werden, aber ob es wirklich über 40 Euro geht ist die Frage.
Jetzt müßten sich eigentlich interessierte Unternehmen wie Areva zu Wort melden.  

26.08.07 17:35
4

44 Postings, 5102 Tage 195861fnordex ag

Bei den hohen wachstum bei Nordex pro Jahr von ca.50% geht eine übernahme unter 50,00EUR mit sicherheit nicht.Es kommt darauf an wie viele mitbieten.Sollte sich die Übernahme ins nächste Jahr ziehen sind 60,00-65,00EUR möglich  

26.08.07 18:25
4

29411 Postings, 5264 Tage 14051948KibbuzimAREVA scheint unerwünscht

ohne Insider Infos scheint bislang gesichert,daß 3 "ernsthafte" Bieter gibt,daß also weitere ebenfalls Interesse an NORDEX bekundet haben,jedoch scheinbar in einer Vorausscheidung bereits aus dem Rennen sind.AREVA wurde konkret genannt,jedoch nicht im Zusammenhang mit diesen 3 Bietern.
Insgesamt soll der Prozeß möglichst bis Jahresende abgewickelt sein,die NORDEX Gründer wollen definitiv raus und gute Kasse machen.

Take Profit zum Trotz ist bei der volatilen NORDEX Aktie unter diesen Vorzeichen kaum noch mit großen Ausreißern nach unten zu rechnen,wohl aber mit weiteren kontinuierlichen Kursanstiegen.
Nächste interessante psychologische Schwelle markiere ich persönlich bei 40 ? und bin mal gespann,was mir meine am 19.09. endenden Optionsscheine bringen.Der Hexensabbat liegt vor dem Bewetungstag von CB4VYP und ich wünsche allen anderen Windeiern hier viel Erfolg und fette Rendite - ganz gleich ob Aktie, Zerti oder OS !  

26.08.07 22:30
1

76 Postings, 5592 Tage mazsuziLaut

DAF sollen wohl areva mitsubishi und siemens interesse haben  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 201   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln