TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 1 von 396
neuester Beitrag: 21.05.22 15:25
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 9880
neuester Beitrag: 21.05.22 15:25 von: Breisgauer Leser gesamt: 2427388
davon Heute: 1245
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
394 | 395 | 396 | 396   

13.09.19 22:24
21

1272 Postings, 1921 Tage TheseusXTeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Das Unternehmen:
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. TeamViewer funktioniert nur mit der Internetprotokoll-Version 4 (IPv4). Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll. Für Privatnutzer ist TeamViewer als Freeware verfügbar.

Die Software wurde erstmals 2005 durch die Göppinger TeamViewer GmbH vorgestellt. Derzeit arbeiten mehr als 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, USA, Australien, Großbritannien und Armenien für das Unternehmen.

Die Homepage:
https://www.teamviewer.com/de/

Der Börsenstart:
Seit gestern können Aktien gezeichnet werden - die Spanne beträgt 23,50 Euro bis 27,50 Euro. Daraus würde sich eine Marktkapitalisierung von etwa 4,7 bis 5,5 Milliarden Euro ergeben. Der Börsenstart ist für den 25. September geplant. Es dürfte Deutschlands größter Börsengang eines Technologieunternehmens seit dem Platzen der Dotcom-Blase werden - bei einigen werden sicherlich die Alarmglocken klingeln. Die Umsätze dürften heuer bei nur etwa 320 Millionen Euro liegen (extrem niedrig gemessen an der erwarteten Marktkapitalisierung) - die Ergebnismarge liegt etwa bei traumhaften 50 %. Auch das Umsatzwachstum ist bombastisch. Die Software des Unternehmens wird gegenwärtig auf sage und schreibe 340 Millionen Geräten aktiv eingesetzt.

-> wie immer freue ich mich auf interessante, spannende und offene Diskussionen
-> bitte keine Pusher und Basher - versucht bitte realistisch zu bleiben in alle Richtungen  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
394 | 395 | 396 | 396   
9854 Postings ausgeblendet.

18.05.22 17:15

126 Postings, 768 Tage Breisgauer@ sun66

Da hast Du aber Recht!
TMV ist jetzt gerade der schlechteste Wert im TecDAX - meiner Meinung nach ohne Grund ... morgen schon wieder der Beste?  

18.05.22 18:00

1095 Postings, 4653 Tage sun66Morgen ?

ob es morgen schon wieder hoch geht wage ich zu bezweifeln.
Der Boden ist mMn noch (lange) nicht erreicht... auch wenn es immer mal wieder aufwärts kurzfristig geht

Die Ketten Walmart und Target warnen mit ihren Prognosen was wiederum verunsichert und die Rezession in greifbare Nähe rückt...
Da werden dann viele Unternehmen mit in Sippenhaft genommen, heißt, dass die Kurse weiter fallen... Die Leerverkäufer tun ihr Übriges.
Die FED wird mMn nicht zurückrudern wg. der Inflation... Und dann ist da ja noch der Energie- und Lebensmittelkrieg... und Covid-Lockdown in China...und und und

Sind turbulente Zeiten...

NUR MEINE MEINUNG - KEINE HANDLUNGSEMPFEHLUNG  

18.05.22 18:09

48 Postings, 124 Tage gornikVon Godmove-trader

Die Teamviewer-Aktie befindet sich seit ihrem Allzeithoch bei 54,86 EUR aus dem Juli 2020 in einer starken Abwärtsbewegung. Diese Bewegung führte die Aktie im Dezember 2021 auf ein Tief bei 10,71 EUR.

Seit diesem Tief versucht sich der Wert an einer Bodenbildung. Aktuell lässt sich dieser Versuch in einem Doppelboden eingrenzen. Die Nackenlinie liegt bei 16,47 EUR und damit ein gutes Stück über dem aktuellen Kurs.

Jetzt kaufen?

Die Frage lässt sich so einfach nicht beantworten. Denn es gibt viele unterschiedliche Zeithorizonte bei einem Trade. Für mittel-langfristig orientierte Trader ist aktuell kein guter Zeitpunkt zum Kaufen. Die Aktie notiert ein gutes Stück über der wichtigen Unterstützung bei 10,71 EUR. Dort könnte man einen antizyklischen Trade versuchen. Aber erst ein stabiler Ausbruch über 16,47 EUR würde das Chartbild auf mittel-langfristige Sicht verbessern. Den mit einem solchen Ausbruch ergäbe sich ein neues Kaufsignal in Richtung 25,33 EUR. Ein Zwischenziel läge bei 21,38 EUR.

Sollte der Wert allerdings stabil unter 10,71 EUR abfallen, dann ergäbe sich ein Fortsetzungssignal für die Abwärtsbewegung seit dem Allzeithoch. In diesem Falle könnte es zu Abgaben in Richtung 6,96 EUR kommen.

Fazit: Die Teamviewer-Aktie versucht einen größeren Boden auszubilden. Aber der erfolgreiche Abschluss dieses Versuchs ist aktuell weit weg. Daher ist die Aktie für mittel-längerfristige orientierte Trader aktuell nur etwas für die Beobachtunsliste.  

18.05.22 18:19

59 Postings, 325 Tage delta_limaAbgaben in Richtung 6,96EUR

Das ist ne sportliche Ansage. Wo doch Hellman & Friedman damals bei (umgerechnet) 8,50EUR den Laden übernehmen wollten.  

18.05.22 18:25

1862 Postings, 438 Tage Stegodont@sun66

Richtig, die allgemeine Lage ist ziemlich  besorgniserregend. Der Dow Jones ist unter die Marke von 32000 gerutscht und es sieht aktuell nicht so aus, als wenn das intraday noch dreht.  Also nächster Halt wäre dort jetzt erst 31220. Nasdaq auch die Katastrophe.....

Ich wäre generell momentan vorsichtig. Ich hatte auch meine Tradingposition (Kauf 11,27?) bei 12,48? wieder verkauft. Halte aktuell nur die Langfristposi.  

18.05.22 19:35

1862 Postings, 438 Tage StegodontErgänzung zur Godmode-Analyse

dazu sollte man wissen, dass Herr Paulus den Prognosepfeil nach oben in blau gezeichnet hat. Das bedeutet bei godmode immer, dass er das Szenario für wahrscheinlicher hält.

https://www.godmode-trader.de/analyse/...gsversuch-dauert-an,11054850  

18.05.22 20:00

48 Postings, 124 Tage gornikGodmodeAnalise

auf der Analyse mit der schwarze Pfeil auf 12,145? ist dargestellt. Ich meine ,wenn unter der Pfeil die Aktie ist wird schon kritisch?.oder  

18.05.22 20:09

1862 Postings, 438 Tage Stegodontnö gornik

12,145 hat nix zu sagen. Das war der Kurs als der das erstellt hat. Kannste ja mal auf Live Chart oben klicken.

Kritisch wird es erst, wenn das Allzeittief bei 10,715 bricht. Da hat der den grauen Pfeil eingezeichnet.

Es bleibt auf jeden Fall spannend.  

18.05.22 20:41
2

891 Postings, 1436 Tage ChilliwilliMoin

Solange das ARP läuft,wird der Kurs,trotz der wirklich guten Aussichten,weder nach oben,noch nach unten ausbrechen.Die Bank,über die TV die Aktien zurück kauft,möchte natürlich den günstigsten Preis.Dafür werden Aktien,wie beim Leerverkauf verliehen.Schaut euch mal bitte die  letzten Pressemitteilungen an.Da werden innerhalb von 2-3 Tagen Aktien hin und her verkauft und gekauft.Setze hier mal nur einen Screenshot rein.Recherchieren kann ja jeder selber.......was mich betrifft....kaufe nach und freue mich auf das Endes des ARP.  

18.05.22 21:11

891 Postings, 1436 Tage ChilliwilliOk

Screenshot darf ich nicht.....schaut euch mal die letzten 15-20 DGAP an und die darin beschriebenen Aktienbewegungen.Das ist nicht normal  

19.05.22 14:17
1

4016 Postings, 4258 Tage sonnenschein2010nun gut

das Volumen ist auf jeden Fall deutlich rückläufig,
Ist eine eher theoretische Frage, wo der Kurs ohne ARP stehen würde.
Die Bank könnte auch jeweils ganz entspannt zum XETRA Schluss zuschlagen...

Mich erstaunt mehr, dass TV - bei den gebenen Zukunftsaussichten - über Monate auf diesem
Nach-Crash-Kurs bleibt...

Aber das hat auch irgendwann ein Ende.  

19.05.22 15:03
2

454 Postings, 1090 Tage RainybruceEs wird ein Ende haben...

Man muss sich neben dem laufenden ARP (hier wundert mich eher, dass lt. der Angaben von TMV in den letzten 3 Tagen der letzten Woche das ARP keine Rückkäufe getätigt hat) auch immer mal wieder vor Augen führen das

A - diese Aktien noch nicht "eingezogen" also vernichtet wurden. Erst dann wird sich das auf den Float auswirken und somit auch im Kurs sichtbar werden, denn
B - haben wir, wie unten zu sehen, noch immer 4,57 % Shortseller an Board, was knapp 9.189.000 Aktien enstpricht, die mit Vernichtung der Aktien aus dem ARP dann (ausgehend von der Maximalmenge 20.000.000 ARP, die aufgrund des geringeren Sharepreises auch erreicht werden sollten, wenn das ARP komplett durchgezogen wird) aus einem geringeren Float zurückkaufen müssen. Irgendwann macht es keinen Sinn mir abzuwarten oder noch weiter zu shorten.
C - der Markt aktuell einfach nur katastrophal läuft, jedoch durch Coronamaßnahmen (Helikoptergeld in den USA, Wirtschaftsstützen in der EU) und durch den Krieg in der Ukraine (weitere Neuverschuldung aller westlichen Staaten) soviel Geld in den Markt gepumpt wurde wie noch nie. Dieses Geld befeurert die Inflation, ja - andererseits wird dieses Geld auch irgendwann den Weg in die Märkte finden. Denn die Unternehmen leiden nur bedingt unter der Inflation, so lange der Kunde zahlungswillig bleibt. Man beachte, was mit allen Indizies nach vorherigen Wirtschaftskrisen passiert ist, eben weil in den Crashzeiten Geld gedruckt wurde. Sei es um Banken zu retten, oder die Wirtschaft zu stabilisieren. Ich sehe das mit als größten Faktor, der in mittelfristiger Zukunft die Märkte steil nach oben bewegen wird. Und damit alles Werte, die diese Krisen überlebt haben.

 
Angehängte Grafik:
shorts_gesamt.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
shorts_gesamt.jpg

19.05.22 15:17
1

4016 Postings, 4258 Tage sonnenschein2010gut analyisert@Rainybruce

dennoch geht Point72 auf dieeem niedrigen Niveau ordentlich Short, weshalb?

Mit diesem Satz kann ich wenig anfangen:

" Man beachte, was mit allen Indizies nach vorherigen Wirtschaftskrisen passiert ist, eben weil in den Crashzeiten Geld gedruckt wurde.Ich sehe das mit als größten Faktor, der in mittelfristiger Zukunft die Märkte steil nach oben bewegen wird. Und damit alles Werte, die diese Krisen überlebt haben. "

A) Die FED verlässt aber gerade den Weg des billigen Geldes und das wird sich in 2022 auch nicht ändern- der Inflation weden sie dennoch damit nicht beikommen, ergo nicht vergleichbar

B) Lieferketten weiter angespannt, erste Anzeichen für Besserung, das würde die Märkte gut befeuern und auch A) das Inflationsproblem verbessern...

C) Die allg. Weltlage, da gibt es leider kaum Bewegung in die "richtige" Richtung, also Frieden.
Das wäre die größte Entspannung, die es geben könnte...  

19.05.22 15:46
2

454 Postings, 1090 Tage RainybruceGeldmengen

M2 USA Ende 2019:    15.325 T$
M2 USA aktuell:     21.840 T$
Entwicklung:     + 42,5 %

M2 EU Ende 2019:     12.500 Mrd ?
M2 EU aktuell:     15.000 Mrd ?
Entwicklung:     + 20 %

DowJones seit Ende 2019: +10,7 %
S&P 500 seit Ende 2019:  + 21,2 %
Nasdaq seit Ende 2019:   + 25,3 %

Dax seit Ende 2019:  + 4,1%
TecDax seit Ende 2019:  - 1,3 %

Ich hoffe, hier wird die Diskrepanz klar. Es wurde viel mehr Geld in die Wirtschaft gepumpt (und in den USA auch an die Endverbraucher) als im Markt und an den Börsen gelandet ist. Und das wird auch die Anhebung der Zinsen nicht in diesem Rahmen beheben. Das Geld muss irgendwann in den Markt.    

19.05.22 15:56

454 Postings, 1090 Tage RainybrucePoint72

Tja, und warum auf diesem Niveau noch neue Shortplayer auftauchen? Darauf hab ich keine direkte Antwort. Das einzige, was mir plausibel erscheint ist, dass man den Preis niedrig halten möchte - egal wie... zu welchem Zwecke? Warten wir mal bis die TMV in eine SE umgewandelt wurde...  

19.05.22 17:59
1

1095 Postings, 4653 Tage sun66TMV wieder mal unberechenbar

Heute höher als erwartet unten abgeprallt : 11,4x € - hatte ja auf ca. 11,2x spekuliert.
Aber bei TMV weiß man nie... Heute wieder ruckzuck hoch auf 12,2x

Egal - Mir sind steigende Kurse in jedem Fall lieber als fallende :-)

NUR MEINE MEINUNG - AHNUNG HABE ICH KEINE

 

19.05.22 21:37
2

1934 Postings, 1506 Tage crossoveroneEs sollte klar sein:

Das der Bereich, um 11 EUR zu einem festen Boden geworden
ist. Und es schon gravierender Erschütterungen bedarf, diesen
Bereich merklich zu unterschreiten. M. M.  

20.05.22 09:46
2

122 Postings, 384 Tage Bobo7schläferVerkäufe

Was mich aber zunehmend nervt sind die kleinen Gewinnmitnahmen sobald die Aktie mal 0,5 EUR nach oben geht… warum nicht bleiben und weitaus mehr kassieren? Ich mag trader einfach nicht… können die nicht lieber 8ns Casino gehen?

Börse ist einfach nur noch zock… die Politik sollte Shorts verbieten und gut ist…  

20.05.22 10:44
1

3556 Postings, 2421 Tage Xenon_XDer Ausbruch wird schon noch kommen

Geduld ist eine Tugend die halt nicht jeder hat...  

20.05.22 10:45
2

243 Postings, 1021 Tage tomwe1Irgendwann bricht sie aus

Das deutet sich meiner Meinung nach an,

So Long,

Tom  

20.05.22 12:24

126 Postings, 768 Tage Breisgauer"Irgendwann bricht sie aus"

Kaum die 12,80 angekratzt, legen die Heuschrecken wieder los ... bei dem positiven Umfeld heute sollte eigentlich die 13 fallen - ob heute Abend wenigstens die 12,50 halten?  

20.05.22 12:44

4016 Postings, 4258 Tage sonnenschein2010hattest

du nicht alle TV abgestoßen?
oder hab ich was verpasst...
12,50 sollten locker drin sein und Mo dann > 13

Danke rainbruce für die Auflistung, sehr interesant.
ggf. ein Grund weshalb der Dax stabiler geblieben ist als die US Indizes...
Auf jeden Fall erfreulich, dass bzgl. B) schon mal gute NAchrichten kamen (CHINA)

 

20.05.22 12:58

126 Postings, 768 Tage Breisgauer@sonnenschein2010

Habe mich bei den Tiefs in den vergangenen Wochen wieder Päckchen für Päckchen eingekauft und bin mit dem Spielgeld mittlerweile fast "all in". Konnte damit zumindest meinen EK auf EUR 17,28 senken ... (bei 4.240 Stk. könnt Ihr meinen Gesamtverlust ausrechnen). Zwar hält sich der Tech-Markt momentan gut - traue dem heutigen Braten trotzdem nicht so richtig.  

21.05.22 12:28

211 Postings, 838 Tage JBelfortBreisgauer

Du hast 4240 Stück mit Spielgeld gekauft?  

21.05.22 15:25

126 Postings, 768 Tage Breisgauer@JBelfort

Ja, die haben sich in den letzten Wochen angesammelt ... da tun 80 Cent runter (wie am Mittwoch) schon mal weh ...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
394 | 395 | 396 | 396   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln