DEAG "strong buy", noch ist es nicht zu spät

Seite 1 von 16
neuester Beitrag: 13.04.21 21:33
eröffnet am: 08.10.05 10:12 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 386
neuester Beitrag: 13.04.21 21:33 von: Bengali Leser gesamt: 86132
davon Heute: 28
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   

08.10.05 10:12
3

17100 Postings, 5750 Tage Peddy78DEAG "strong buy", noch ist es nicht zu spät

Erfreulich habe ich gestern die neuen Analysten Meinungen zur DEAG zur Kenntnis genommen.
Dabei sind 10 Analysten für "buy", nur 1 Analyst sagt "hold".
Die DEAG Aktie ist mit knapp 50 % zwar schon ganz gut gelaufen, aber die Bewertung ist ein Witz.
Aktuell steht die DEAG bei 2,80 ?.
Vor ein paar Monaten konnte man die Aktie zwar noch für 2,20 ? kaufen,habe sie damals schon empfohlen,aber leider nicht selber gekauft.
Ich hatte auch gehofft das ich mir noch ein paar Stücke günstig ins Depot legen könnte.
Aber die Chance ist wohl vorbei.
Das öffentliche Interesse an der DEAG nach den guten News der vergangenen Tage wächst.
Kursziele bewegen sich zwischen 3? und 4?, momentan ist die DEAG klar unterbewertet und es dürfte die 3 ? Marke in der nächsten Woche fallen.
Eure Meinung dazu?
Liebe Grüße
Peddy78

PS:
Die DEAG bewegt sich gern gegen den Markt, bei also momentan relativ hohen Daxständen kommt diese Wette noch hinzu.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   
360 Postings ausgeblendet.

01.10.20 17:00

2668 Postings, 7748 Tage fwsAusgedünntes Xetra-Orderbuch

Beim derzeit gehandelten Volumen wären weder Ausschläge nach unten, noch nach oben besonders aussagekräftig.

Offenbar gibt es aber auch schon relativ lange nicht besonders viele Investoren, die zu den jetzigen Kursen ihre DEAG-Aktien überhaupt verkaufen wollen. Und da eine Impfung immer näher rückt, wird dies m.E. bestimmt nicht anders werden. Eher das Gegenteil. Zudem gibt es auch immer bessere Behandlungsmethoden gegen Covid-19, die der Krankheit zumindest etwas den Schrecken nehmen.

Einen erneuten kompletten Lock-down wird es auch deshalb nicht geben. Die weiter bestehenden Versicherungen von DEAG gegen behördlich veranlaßte Veranstaltungsausfälle darf man auch nicht vergessen. Sehe deshalb keine extremen Gefahren für die DEAG, denn das gröbste dürfte schon überstanden sein. Es gibt vielleicht noch eine gewisse Unsicherheit von wenigen Monaten.
 

01.10.20 17:30

2668 Postings, 7748 Tage fwsCEO-Schwenkow kauft DEAG-Anleihe

Vermutlich rechnet er beim Kaufkurs von 785-795? und einer Verzinsung von 6% p.a. bis 2023 mit einer sicheren Gesamtrendite bis 2023 (Rückzahlung 1000?) von circa 45-50%.  

09.10.20 10:28

1906 Postings, 2948 Tage Leerverkauf@ fws: Mit etwas Glück

sehen wir bei der DEAG die 2,50-2,60 (meine Post #363)  

15.10.20 15:49
1

3684 Postings, 5082 Tage xoxosCharttechnisches Verkaufssignal

2,40 heute. Ziel 2,20 (Tief in 2018). An der Coronafront gibt es einfach keine Besserung. Das gilt für Deutschland, aber insbesondere für England, wo DEAG einen hohen Umsatzanteil hat. Einen Trost gibt es für das Englandgeschäft: Wenn man keine Umsätze macht kann man auch keine Währungsverluste erleiden.  

15.10.20 16:39

1906 Postings, 2948 Tage Leerverkauf@ xoxos: war abzusehen,

ist aktuell noch weiter abgeraucht als die von mir vorhergsagten 2,50-2,60. Wie dem auch sei, im Moment greife ich nicht in das fallende Messer.  

15.10.20 16:59
2

12393 Postings, 3667 Tage crunch time#367

Richtig beschrieben. Sämtliche Branchen mit sehr hoher Abhängigkeit von Besuchereinnahmen reagieren hochsensibel auf jegliche Verschärfung der Corona-Lage. Da eigentlich schon im Frühjahr klar war, daß im Herbst die 2. Welle kommen würde (Unfähigkeit der Politik / des förderalen Systems präventiv zu agieren und Dummheit / Ignoranz viele Menschen beim Verhalten waren eben nicht anders zu erwarten), haben viele Werte aus diesen Branchen auch garnicht erst sonderlich gereboundet im Sommer und laufen jetzt eben wieder zu den Frühjahrstiefs oder darunter. Von daher dürfte auch hier bei DEAG erst wieder wirklich operative Perspektive aufkommen, wenn der in der 1. Jahreshälfte 2021 ein Impfstoff allgemein verfügbar ist.
 
Angehängte Grafik:
chart_free_deagdeutscheentertainment.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_free_deagdeutscheentertainment.png

09.11.20 14:25
1

12393 Postings, 3667 Tage crunch timenetter Kurssprung nach Impfstoff-Meldung

crunch time: 15.10.20  #369 "..... Von daher dürfte auch hier bei DEAG erst wieder wirklich operative Perspektive aufkommen, wenn der in der 1. Jahreshälfte 2021 ein Impfstoff allgemein verfügbar ist. .."
========================
Tja, scheinbar wird die heutige Meldung....

Corona-Pandemie Biontech meldet Erfolg bei Impfstoff - 09.11.2020 13:55 Uhr - https://www.tagesschau.de/inland/biontech-corona-impfstoff-103.html

....so interpretiert, daß der Impfstoff ab Anfang 2021 dann nach und nach  vefügbar ist und Veranstalter wieder nach und nach ihre größeren Events durchziehen dürfen.

 
Angehängte Grafik:
chart_month_deagdeutscheentertainment.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_month_deagdeutscheentertainment.png

11.01.21 11:01

3684 Postings, 5082 Tage xoxosDEAG zieht sich zurück

Das Angebot von 3,03 erscheint hinsichtlich der aktuellen Corona-Unsicherheit angemessen.  Warum machen die das? Keine Ahnung. Natürlich nicht um den Kleinaktionär glücklich zu machen. Lohnt sich eine Klage? Wahrscheinlich eher nicht. Ich hatt die Aktie imm er auf meiner Watchlist, bin aber schon ewig nicht mehr investiert gewesen. Eigentlich schade, dass der Name vom Kurszettel verschwindet. Jetzt hat man nur noch CTS Eventim.  

11.01.21 12:57

3684 Postings, 5082 Tage xoxosDelisting

Wahrscheinlich möchte man nicht mehr berichten. Zuletzt hatte man ja noch berichtet, dass man mit Umsätzen i.H.v. 26 Mio. durch die Christmas Gardens rechnet. Und der Analyst von Montega hat es brav in seine Analyse aufgenommen. Scheinbar hat man den Analysten ins offene Messer laufen lassen. Im August hat man sich bestimmt schon Gedanken über ein Delisting gemacht. Dr.Schwenkow hatte zuletzt auch anders als sonst keine Aktien gekauft sondern Anleihen der DEAG. Hat schon ein Geschmäckle. Die Analysen von Montega sind leider i.d.R. wertlos. Die schreiben auch für Windeln.de, Sport Total und UMT. Wenn man hier immer dem Analysten gefolgt wäre, hätte man Riesenverluste gemacht.
DEAG ist ja auch von den Entwicklungen in England massiv betroffen. Hier wütet Corona und der Brexit ist auch durch. Die Aussichten sind momentan alles andere als rosig, deshalb würde ich die 3 Euro auch nehmen wenn ich Aktien hätte.  

12.01.21 01:00

740 Postings, 94 Tage CastelicaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.01.21 07:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

12.01.21 05:20

5404 Postings, 5354 Tage brokersteveWürde nie verkaufen, das Angebot ist ein Treppenwi

Ich halte die aktie 10 jahre, dann zahlen sie mir 15 Euro als Abfindung.
Das Risiko eines  delistings würde ich in dem  Fall einlegen, das Angebot ist eine glatte verarschung wie auch bei den Sanwer Brüdern.
Die wollen diese fenster nutzen. Wenn das Unternehmen Profite macht, richtet sich der zukünftigebwert nach DCF Verfharen und da kommen vor einem Gericht bei einer späteren Abfindung ganz andere Preise raus.

Ich rechne mit einer nachschärfend zu 4 Euro.
 

12.01.21 16:43

1778 Postings, 3654 Tage schakal1409Ja Messias.......

Halten.....Halten ,und wenn losgelassen und nix da....Bettelbrief schreiben...
Es gibt keine entschädigung und keine Abfindung.
mfg  

13.01.21 01:56

1221 Postings, 93 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

18.01.21 16:40

1906 Postings, 2948 Tage LeerverkaufDas Delisting-Angebot liegt

weit unter den Kursen vor der Pandemie sowie den jüngsten Notierungen,
entspricht jedoch den gesetzlichen Vorgaben. Zusätzlich dürfte freie
Aktionäre ärgern, dass ein Delisting kaum abwendbar und ein Acting in Concert
möglich scheint.  

18.01.21 23:10

822 Postings, 421 Tage Schatteneminenzwird mal interessant das hier live mitzuverfolgen

wie sowas abläuft.  

01.02.21 18:46

2706 Postings, 7426 Tage BengaliMoin

Wie ist denn jetzt genau der Ablauf? Irgendwie schon eine ziemliche Frechheit dieses Angebot.  Haben sie sich ja einen guten Zeitpunkt ausgesucht.  

12.02.21 17:34
1

41 Postings, 295 Tage StarInvestor111Ich lehne mich mal aus dem Fenster

Lockdown bald vorbei, Rush auf Konzerte und Veranstaltungen, DEAG Geschäft wird boomen => Buy.

Kaufangebot von Angermayer ist eine Frechheit, jemand wird klagen, es wird nachgebessert auf mind. ?4, weiter halten, Mindestdividend abschöpfen.

Nach unten ist der Kurs bei ?3 abgesichert, selbst wenn alles zusammenbricht.

Insgesamt gute Ausgangslage und kann man mit 10% des Portfolios max. rein.
 

20.02.21 15:21

2668 Postings, 7748 Tage fwsDrei-Stufen-Plan für baldige Großveranstaltungen

"... Mit einem Drei-Stufen-Plan sollen nach einem Vorschlag aus Wissenschaft, Sport und Kultur trotz Corona-Pandemie wieder Zuschauer bei Großveranstaltungen möglich werden. Das Papier, das am Montag vorgestellt werden soll, liegt der Deutschen Presse-Agentur bereits vor. Der Ansatz ermögliche es, "Breitenveranstaltungen mit vertretbarem Aufwand und Spitzenveranstaltungen unter relevanten Zusatzinvestitionen wieder zu den Zuschauern und Gästen zu transportieren", heißt es darin. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet.

Das Papier wird von 20 Wissenschaftlern sowie zahlreichen Verbänden und Veranstaltern getragen, darunter Deutscher Fußball-Bund (DFB) und Deutscher Bühnenverein. ..."

https://web.de/magazine/news/coronavirus/...gen-ermoeglichen-35558158

 

20.02.21 15:28

2668 Postings, 7748 Tage fwsP.S.: Das Übernahmeangebot ist ein kleiner Witz!

Aber man kann es ja mal probieren ... Diejenigen Aktionäre, die es annehmen, werden sich m.E. spätestens im nächstes Jahr in den eigenen H... beißen.

 

20.02.21 15:41

2668 Postings, 7748 Tage fwsÄhnlich mieses Angebot gab es bei Rocket Internet

Angeboten wurden bei Rocket ein Delisting-Geldbetrag von EUR 18,57 je Aktie. Heute steht der Kurs an der Börse Hamburg bei EUR 23,58, also immerhin 27% höher. Bei der DEAG erwarte ich da noch um einiges mehr, sobald die Corona-Krise vorbei ist.

https://www.ariva.de/rocket_internet-aktie/chart
https://www.ariva.de/news/...nternet-se-startet-oeffentliches-8779020

 

16.03.21 18:29

7 Postings, 6550 Tage MONTEÜbernahmeangebot...

von der musical capital ltd......um euro 3,09  

17.03.21 19:50

41 Postings, 295 Tage StarInvestor111Erstaunlich...

...dass es hier noch nicht höher steht.

Ein ultimativ erhöhtes Angebot ist fast sicher, inkl. Verpflichtung für ein Barangebot. Bis dahin wahrscheinlich schöne Mindestdividende.

Handel wird weiterhin in Hamburg stattfinden, für Kleinanleger ist der Verlust der Liquidität also nur halb so schlimm.

Wer sein Geld für ein paar Quartale / vielleicht 2-3 Jahre nicht braucht, ist hiermit gut gelegen. Unter 3 Euro wird es kaum gehen, sowohl aufgrund des vorliegenden Angebots als auch weil die Stimmung am Nullpunkt ist für Eventanbieter. DEAG wird einer der Hauptprofiteure der Wiedereröffnung der Event economy sein. Wenn nicht nach Malle, dann wenigstens zum Wolfgang Petry in die Stadthalle.

 

12.04.21 12:36

5 Postings, 5121 Tage nobby2Hamburg

Wird jetzt nur noch in Hamburg gehandelt ?
Danke
Nobby  

13.04.21 21:33

2706 Postings, 7426 Tage BengaliJa sieht so aus :)

Wieso eigentlich gerade Hamburg? Wieso wird da weitergehandelt und bleibt das so?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln