Nachrüsteinheit für saubere Dieselverbrennung

Seite 94 von 97
neuester Beitrag: 25.02.21 18:17
eröffnet am: 08.07.19 22:42 von: Ahorncan Anzahl Beiträge: 2405
neuester Beitrag: 25.02.21 18:17 von: herrje Leser gesamt: 398093
davon Heute: 97
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | ... | 91 | 92 | 93 |
| 95 | 96 | 97  

06.01.21 08:42

281 Postings, 547 Tage Jürgen1964Kanada...

... befindet sich scheinbar im Winterschlaf. Es wird Zeit, dass der Wecker klingelt   ;-)  

07.01.21 12:11

34 Postings, 2451 Tage paladiusGreen Deal

Jede Hinterhof Werkstatt springt auf den Green Deal an. Nur dynacert nicht :(  

07.01.21 14:27

286 Postings, 1171 Tage Double-Check@All

Vielleicht kann es ja helfen, wenn man ein paar technische Zweifel zerstreut.
So ein LKW saugt ja eine ganze Menge Luft weg. Ich denke, ein 5- 6 l Motor saugt bei
1500- 2000 U/ min schon mal 300 m³ Luft pro Stunde weg. Bei einem 15h Arbeitstag ist man bei 4500m³. Bei einer 10% H2 Beimischung sind das schlappe 450³ H2 die aus dem mitgenommenen Wasservorrat  erzeugt werden müssen.
Kann das System das und wieviel Energie kostet das?
Kann einer der Mitforisten hier Klarheit schaffen?  

07.01.21 15:44
2

370 Postings, 226 Tage ShareStock@Double-Check

Bei 10% Volumenanteil von H2 in der Luft gibt es eine Explosion. Auch bekannt als Knallgas.
Siehe Link: https://www.chemie-schule.de/KnowHow/Knallgas

Nur wenn der Volumenanteil an H2 unter 4% oder über 77% liegt knallt es nicht!

Dynacert verwendet also weniger als 4% Volumenantel für H2 um die Verbrennung von Dieselkraftstoff zu optimieren.

Wie eine Verbrennung im Detail abläuft kann man im folgenden Link nachlesen.
https://www.uni-heidelberg.de/uni/presse/RuCa1_99/warnatz.htm
 

07.01.21 16:18
1

370 Postings, 226 Tage ShareStockAnalyse über dynaCERT

von der GBC AG ist auf den 10.08.2020 datiert.
http://www.more-ir.de/d/21321.pdf

Kann gut sein, dass das Dokument bereits bekannt ist.  

09.01.21 22:03

19 Postings, 387 Tage Horst45678Video gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=s8IcjqH4RiI

Um die Minute 34 herum wird nach Mosolf gefragt: Antwort sinngemäß: Herr Mosolf ist ein toller Bewohner unserer Erde und ein großartiger strategischer Partner. So wie viele andere auch....  Kein Wort von den Schauräumen und irgendwelchen realen Verkäufen. Ich gehe nach dieser mehr ausweichenden und bewußt inhaltsleeren Antwort von keiner aktiven Geschäfsbeziehung mit Herrn Mosolf aus. Leider wurde über das gesamte Video gewohnt viel Luft um die Ecke geschaufelt.
 

10.01.21 07:57

370 Postings, 226 Tage ShareStockVideo 30. MKK 2020 - dynaCERT Inc

im oben verlinkten Video https://www.youtube.com/watch?v=s8IcjqH4RiI findet man ab der Minute 2:57 bis 3:04 im MacOS-Desktop, rechts oben ein pdf-Dokument mit dem Namen "Agreement MOSOLF...ERT.pdf".
Das sagt mir, dass MOSOLF aktuell noch ein Thema ist.

Darunter sehe ich ein weiteres pdf-Dokument "KK indemnity.pdf" und ein "KK indemnity V2.pdf". Sieht mir nach einer KarbonKleen Entschädigung aus.
Da läuft also aktuell im Hintergrund noch einiges.

 

11.01.21 17:15
1

85 Postings, 770 Tage ToecuterNeues Interview

13.01.21 09:06
1

50 Postings, 349 Tage Mutinyscheint langsam Schwung reinzukommen

13.01.21 09:18
3

8895 Postings, 1620 Tage Senseo2016Ritterschlag

Haywood puts dynaCERT on Top Picks for 2021 with target price of $2.20  

13.01.21 09:22
1

3630 Postings, 4310 Tage magmarotZiel lt Haywood 2,20

2,20 Kan Dollar = 1,42?  

13.01.21 10:09

3630 Postings, 4310 Tage magmarotAch Katerle

das ist Uralt!  

13.01.21 10:23

2474 Postings, 2440 Tage Kater Mohrledas ist Uralt!

meinste, der ist heute besser als damals.

Was macht deine Baumot?

Schuss in den Ofen!  

13.01.21 11:35

3630 Postings, 4310 Tage magmarotMit beiden Füßen auf dem Boden

Quelle: https://www.kapitalerhoehungen.de/kommentare/...-die-wasserstoffblase

Mit beiden Füßen auf dem Boden

Ganz anders verhält es sich beim kanadischen Unternehmen dynaCERT. Hier wurde in der seit 16 Jahren andauernden Forschungsarbeit eine Wasserstoff-Technologie für Dieselmotoren entwickelt, die dem Betreiber eine erhebliche Kraftstoffeinsparung ermöglicht. Die Technologie mit dem Namen ?HydraGEN? nutzt dafür ein patentiertes Elektrolysesystem, um destilliertes Wasser in Wasserstoff- und Sauerstoffgase zu verwandeln, die bei Bedarf produziert werden. Das Ziel von dynaCERT ist die Reduktion der Menge an Treibhausgasen, die bei der Verbrennung von kohlenstoffbasierten Kraftstoffen freigesetzt werden. Sowohl der CO2-Ausstoß als auch der Kraftstoffverbrauch werden in der Spitze bis zu 20% gesenkt.
Riesiges Potenzial

Aktuell sind die Kunden von dynaCERT hauptsächlich Fuhrparkbetreiber. Die schweren Lastkraftwagen, die bis zu 24 Stunden über die nordamerikanischen Highways rollen, sollen mit den neuentwickelten Kits ausgestattet werden. Mit der eigens programmierten Software ?HydraLytica? ist es möglich, die Kraftstoffeinsparungen aufzuzeichnen und zu analysieren. Weitere Features wie Flottenmanagement, Routenplanung, Fahrersicherheit sowie Lastmanagement sollen nach und nach hinzukommen. Die Technologie des Unternehmens wird derzeit bereits in mehr als 400 Fahrzeugen in Probeläufen eingesetzt.

Zukünftig soll die Technologie von dynaCERT dort eingesetzt werden, wo es Dieselmotoren gibt: Neben dem LKW-Verkehr zählen Logistik, schwere Baumaschinen, Bergbauausrüstungen - auch unter Tage, Dieselgeneratoren, in der Schifffahrt und in Zügen. Außerdem funktioniert die Technologie bei Diesel-PKWs. Hier wird die Umweltverschmutzung reduziert und der Kraftstoffverbrauch gesenkt. Dies soll jedoch der Zukunftsmarkt der Kanadier werden. Aktuell ist man mit dem Vertriebsteam beschäftigt, weltweit den LKW-Markt aufzurollen.
Riesenchance für die Zukunft

Laut Jim Payne, dem CEO, ist das langfristige Ziel, jeden Dieselmotor auf der ganzen Welt dazu zu bringen, die Technologie von dynaCERT zu übernehmen. Dieses Ziel ist zwar ambitioniert, die technischen Voraussetzungen wurden jedoch in den vergangenen Jahren geschaffen. Mit einer Marktkapitalisierung von aktuell lediglich 128,50 Mio. EUR bietet das kanadische Unternehmen enormes Potenzial im Megamarkt Wasserstoff. Das komplette Vorstandsinterview mit Jim Payne können Sie hier nachlesen:
Interview mit dynaCERT CEO Jim Payne
Wenn die Mutter mit der Tochter

Neuigkeiten gibt es mal wieder im rechte - linke Taschenspiel zwischen der Mutter NEL ASA und Ihrer dänischen Tochter Everfuel. Diesmal erhält NEL ASA einen 20-MW-Elektrolyseurvertrag mit Everfuel A/S für die Produktionsanlage für grünen Wasserstoff neben der Raffinerie Fredericia in Dänemark. Der Everfuel-Vertrag hat einen Wert von 7,2 Mio. EUR. Das Werk in Fredericia wird eine Produktionskapazität von bis zu acht Tonnen grünem Wasserstoff pro Tag aus erneuerbarer Windenergie mit einer Speicherkapazität von zehn Tonnen haben. Der Elektrolyseur wird 2021 ausgeliefert und Mitte 2022 voll funktionsfähig sein. Der CEO von Everfuel äußerte sich wie folgt: ?Dies ist ein wichtiger Schritt zum Aufbau unserer eigenen grünen Wasserstoffproduktion durch den HySynergy-Elektrolyseur in Fredericia in enger Zusammenarbeit mit dem Raffineriebetrieb von Shell. Dies ist der Kern unseres Bestrebens, die Wertschöpfungskette für grünen Wasserstoff für emissionsfreie Mobilität zu kommerzialisieren?.
Platzt der Ballon?

Aktuell liegt der Börsenwert von NEL ASA bei 4,71 Mrd. EUR. Dagegen sehen die aktuellen Umsatzzahlen der Norweger mickrig aus. So wurde der Umsatz 2020 auf 57,13 Mio. EUR gegenüber 55,1 Mio. EUR zum Vorjahr geringfügig gesteigert. Der Verlust betrug im Jahre 2020 satte 31,7 Mio. EUR. Das ist nicht ungewöhnlich bei einem Wachstumswert. Zwar konnten größere Aufträge im vergangenen Jahr eingefahren werden. Dies spiegelt jedoch keinesfalls die exorbitant hohe Bewertung. Gleiches gilt für die Tochter Everfuel, an der NEL ASA noch mit knapp 17% beteiligt ist. Hier liegt der Börsenwert bei 1,3 Mrd. EUR. Angetrieben von der immer größer werdenden Euphorie raten wir zur Vorsicht. Eine stärkere Korrektur wäre aufgrund der fundamentalen Daten jedenfalls gerechtfertigt.
 

13.01.21 12:02
1

297 Postings, 269 Tage IFHXI...

Die Deutschen zocken die Bumsbude Dynacert hoch. Bin gespannt, ob die Amis den Laden im H2- Wahn mit hochjubeln.

Von mir gibt es keinen Cent.

Kursziele und gekaufte Artikel von zweitklassigen Internetseiten sind sicher keine Grundlage.

Ob die Technik „stimmt“ ist keinesfalls bewiesen. Vermutlich stimmt sie eben nicht.
 

13.01.21 13:02

3630 Postings, 4310 Tage magmarotJa dann Ciao

Jetzt hast du ja auch mal Worte wie "Bumsbude" und "Laden" despektierlich äußern dürfen!

Hast du ganz arg gut gemacht. Aber jetzt darfst du wieder ins Körbchen.  

13.01.21 18:06
1

202 Postings, 90 Tage 1234567uEndlich

werden auch hier all diejenigen belohnt, welche schon so lange warten. Sehr großes Volumen und schon zeigt dynaCert wie 2019 wie stark sie performen kann. Wenn hier nun News folgen und die werden folgen geht das ganz schnell wieder Richtig 1 Euro.  

13.01.21 21:42

50 Postings, 349 Tage MutinyIFHXI #2342

Was lässt dich vermuten, dass die Technik nicht stimmt? Das generelle Wirkungsprinzip des HydraGEN? Oder die durch Straßenzulassung vom Kraftfahrtbundesamt genehmigten Rollentests auf MAN Motoren bzw. die dabei gemessene enorme Emissionsreduzierung entspricht nicht der Wahrheit?
Oder meinst du die nachgewiesene Reduzierung des Kraftstoffverbrauch stimmen nicht?

 

13.01.21 21:59

34 Postings, 2451 Tage paladiusErst der Anfang

Wir schließen heute auf dem Hoch das sieht gut aus! Ich denke das ist erst der Start. Charttechnisch auch sehr interessant.
Vielleicht der nächste Hypewert?!

Keine Kauf oder Verkaufsempfehlung  

13.01.21 22:47

202 Postings, 90 Tage 1234567uJetzt geht die Ralley

los.  

14.01.21 08:58

447 Postings, 4140 Tage Cold-as-IceHype

wenn man sieht, welche Prozente nahezu alle anderen substanzlosen Wasserstoffwerte in diesem Hype gemacht haben und das als Zock-Maßstab nimmt, stehen wir hier noch ganz am Anfang! Alle aufspringen...tuut tuuuut! :D  

14.01.21 09:30

281 Postings, 547 Tage Jürgen1964Eigentlich müsste

die Aktie schön länger abgehen wie eine Rakete. Jeder spricht von Emissionsreduktion. Staaten fördern Umweltmassnahmen und trotzdem scheint das Produkt von Dynacert noch relativ unbekannt zu sein.

Schläft deren Vertrieb? Eigentlich müsste das doch die Gans, die goldene Eier legt, sein. Verstehe das nicht.
 

14.01.21 09:53

2 Postings, 50 Tage tuerschieberSpeditionen

gehen lieber auf Synthetische Kraftstoffe wie CNG und LNG. Dem Wasserstoffgedöhns trauen sie nicht so. Ist auch nicht billig, so ein Motor für ein LKW. Wollte damit nur sagen das keine Verkaufszahlen in der EU zusammen Kommen.  

Seite: 1 | ... | 91 | 92 | 93 |
| 95 | 96 | 97  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln