finanzen.net

Societa Sportiva Lazio - der neue Thread

Seite 65 von 83
neuester Beitrag: 03.04.20 11:37
eröffnet am: 04.11.16 06:29 von: atitlan Anzahl Beiträge: 2062
neuester Beitrag: 03.04.20 11:37 von: wassolldasde. Leser gesamt: 275758
davon Heute: 131
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | ... | 62 | 63 | 64 |
| 66 | 67 | 68 | ... | 83   

08.01.20 19:47

9184 Postings, 1098 Tage SzeneAlternativBergamo ist bärenstark

Von Vorteil für Lazio könnte sein, dass Bergamo die CL-Belastung hat. Ohne diese sähe ich sie am Ende vor Lazio.  

09.01.20 10:10

344 Postings, 1073 Tage Arni1981CL

ist das was als Kurstreiber für Lazio einfach von Nöten ist, denke da sind wir uns einig.
Trotz genereller Unterbewertung , Kaderwertsteigerung, Schuldenabbau, El-Teilnahmen, Pokalsieger..  ..ist der Kurs jetzt 2 Jahre, mit kurzen Ausbrüchen, im 1,20-1,30iger Bereich dahingedümpelt.

Nach nur 30-40 Cent Kursanstieg kann einfach noch  keine CL-Phantasie im Kurs enthalten sein.
Wer erinnert sich noch an die BVB Aktie im Herbst 2010?
Da wurde die Aktie von Phantasie getrieben von unter 1 ? auf 3,69 hochgejagt.





 

09.01.20 13:30
3

8606 Postings, 3352 Tage halbgottt@Arni

die Kursentwicklung bei der BVB Aktie war jedes Jahr ohne Ausnahme vollkommen behämmert. Nov 2010 Aktienkurs 3,69. Aber was war Nov 2010 passiert? War jemals irgendeine Mannschaft im Nov bereits Meister?

Letztes Jahr hatte der BVB zeitweise 11 Pkt Vorsprung und wurde nicht Meister, etliche weitere Beispiele. Niemand ist im Nov Meister, jedenfalls nie so, daß man es komplett einpreisen müsste.

Konkret wurde der BVB aber Meister und der Aktienkurs rauschte in die Tiefe. Es hiess, ja schön und gut, es könne sich aber um ein One Hit Wonder gehandelt haben. Dann holte man gar das Double, der Aktienkurs blieb unten. Es hiess, letztlich könne man nur im internationalen Geschäft verdienen. Dann erreichte man das CL Finale, und direkt danach konnte man für 2,97 kaufen.

Bei der Lazio Aktie hingegen ist das deutlich anders. Wann die HV stattfindet, ist egal, ob im Sommer das Wetter schön ist, auch. Der Aktienkurs zieht dann an, wenn einige Dinge safe sind und nicht sinnlos viel früher.

Dieses Jahr hatte die BVB Aktie ihren Höhepunkt nach zwei Bundesligaspielen, man hatte sehr viel Geld im Sommer ausgegeben, das war total toll, so wie es in anderen Jahren total toll war, wenn man kein Geld ausgab. Anscheinend ging es nur um das gute Wetter? Dieses Jahr hatte der BVB eine sehr schwere CL Gruppe, man überstand diese, was immens wichtig war und der Aktienkurs ging runter und blieb unten. Vollkommen behämmert.

Die Lazio Aktie hatte in der Saison 2017/18 ,als man fast die CL schaffte, im Januar ihren Höhepunkt und eben nicht deutlich früher. Hätte man es geschafft, wäre der Höhepunkt folgerichtig im Mai gewesen. Das macht Sinn. Im Okt oder Nov hingegen ist total idiotisch. Ajax hatte letztes Jahr im Mai den Höhepunkt es machte Sinn, BVB hingegen ist im Mai selbst bei allergrößten sportl Erfolgen eher ein Kauf.

Wenn man JETZT vom Lazio Aktienkurs enttäuscht ist, weil man sich an den idiotischen Kursmustern der BVB Aktie orientiert, dann macht man einen klaren Fehler. Jahrelang hat die Mehrzahl der BVB Aktionäre nicht kapiert, daß diese total idiotischen Kursmuster Jahr für Jahr ein Fakt waren, auch wenn es fundamental keinen sonderlichen Sinn machte. Jetzt sollte man nicht den Fehler machen, sich an diesen idiotischen Kursmustern zu orientieren, denn diese gibt es in der Form bei keiner einzigen anderen Fussballaktie.

Ajax ist in dieser Saison in der CL enttäuschend ausgeschieden, der Aktienkurs ist aber gestiegen und nicht gesunken, tausend weitere Beispiele für eine gegenläufige Kursbewegung in Bezug zum BVB.

Und jetzt?

Falls Lazio gg Neapel verlieren sollte, wäre nichts dramatisch unwahrscheinliches passiert. Wenn dann gleichzeitig Bergamo und As Rom gewinnen sollten, hätte Lazio zwar immer noch eine glänzende Ausgangsposition. Da würden aber nur 1-2 Spiele genügen und diese wäre perdu. Man konnte gg Brescia irrsinnig spät durch ein glückliches Tor gewinnen, nächstes Mal könnte man gg so einen schwachen Gegner aber auch mal verlieren, das wäre völlig normal. Und gg As Rom oder Bergamo könnte man jeweils den direkten Vergleich verlieren.

Wenn aber entweder Bergamo oder As Rom am Wochenende nicht gewinnen sollten, dann hätte sich die Lage von Lazio selbst bei einer eigenen Niederlage  weiter stabilisiert. Danach haben sie eine ganze Reihe von eher leichten Spielen und As Rom und Bergamo müssen noch gegeneinander spielen.

Das absolut wahrscheinliche ist eine CL Qualifikation von Lazio. Der Aktienkurs dürfte peu a peu weiter steigen und wenn es tatsächlich Fakt werden sollte, sogar sehr sehr deutlich steigen. Fundamental und kurstechnisch macht das absolut Sinn, sehr im Gegensatz zu jedweder Kursperformance vom BVB, wo es in völlig unsinnigen Momenten zu Kurshöhepunkten kam, jedes Jahr, egal worum es jeweils ging.

Wenn das alles hingegen nicht klappen sollte, dann hat sich die Situation von Lazio ggü dem Vorjahr, wo man nur Achter wurde, klar verbessern können. Auch hierbei kann man sich an der letzten Situation, als man äußerst knapp und unglücklich die CL verpasste, orientieren:

Der Kaderwert stieg sehr deutlich und blieb auch nach dem Verpassen der CL oben. Der Aktienkurs startete bei 0,60 in die Saison und nach dem Verpassen stand er trotz Konsolidierung noch beim Doppelten. In der Sommerpause stieg der Kurs ohne ein einziges Spiel bis 1,80 das ist exakt das Dreifache.

Ich halte es auch in der jetzigen Situation für sehr unwahrscheinlich, daß der Aktienkurs bei etwaigen Enttäuschungen direkt wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrt.

Wer jetzt wieder an irgendwelche Kursmanipulationen oder Leerverkäufe glaubt, der muss dazu denken, was bei sportl Enttäuschungen folgerichtig passieren müsste, dort müsste dann nämlich eingedeckt werden. Nirgends wird ein Aktienkurs nachhaltig manipuliert werden können, es geht letztlich nur darum, daß die Leute endlich mal kapieren, wieso der Aktienkurs letzte Saison bei nur Platz 8 eben nicht bis 0,80 konsolidierte, der Pokalsieg war dafür eh nicht verantwortlich, der Aktienkurs wäre von einer Pokalniederlage niemals so enttäuscht gewesen, daß der Aktienkurs gleich 30% runterknallt.

Bei sehr vielen sehr wichtigen Niederlagen passierte mit dem Aktienkurs wenig bis nichts, das sind die Fakten. Selbst eine Niederlage gg den abgeschlagenen Tabellenletzten Chievo brachte keine Kursturbullenzen, Niederlagen gg Juve brachten einmal direkt +16% ein weiteres Mal +10%, ohne daß der Aktienkurs niedriger startete.

Falls gg Neapel verloren werden sollte, könnte man also problemlos sogar dazukaufen. Etwas anderes wäre es, wenn der Aktienkurs bereits jetzt bei 1,80 - 2,00 stünde.


 

10.01.20 08:19

2896 Postings, 4164 Tage bochum1848Es gibt hier nur einen

Gottt - der hat für alles eine Erklärung :-D  Alles andere ist irrsinnig oder idiotisch .. Bestimmt mit 10,- Einsatz Millionär geworden dieser Gottt!?  
-----------
er hat halt zuuuuuuu viel Lack geschnüffelt ..

10.01.20 08:59
2

5700 Postings, 5267 Tage FredoTorpedo#1603 wenn ich den Kurs von BVB

über die letzten 10 Jahre anschaue, so hat der ca. verfünffacht. Und zwar mit einem ziemlich kontinuierlichen Verlauf. Was kann man sich als Anleger besseres wünschen?
Ich gebe allerdings zu, dass man auch leicht verwirrt werden kann, wenn man über den Jahresvelauf jeden Tag mehrmals den Chart und die kleinen Schankungen anschaut.
Es kommt eben immer auf die Perspektive an.  

10.01.20 14:06

8606 Postings, 3352 Tage halbgotttFredoTorpedo

Es ging aber nicht darum, daß sich der Aktienkurs von BVB verfünffacht hätte, sondern in welchen besonderen Momenten das stattgefunden hatte. Ausgangspunkt war die Kritik am Lazio Aktienkurs, weil sich deren sportl Situation in der laufenden Saison verbessert haben müsste. Falls sich Lazio tatsächlich für die CL qualifizieren sollte und der Aktienkurs bis dahin steigt, hätte es vom Zeitpunkt gut gepasst, beim BVB stimmte der Zeitpunkt aber in keiner einzigen Saison. Wahrscheinlich genau deswegen denken BVB Aktionäre, daß Lazio zu einem viel frühereren Zeitpunkt gestiegen sein müsste.

Wenn der Lazio Aktienkurs bis Anfang Januar lediglich 30% gestiegen ist, dann ist das völlig belanglos, entscheidend ist, ob bei diesem Aktienkurs bereits eine mögliche CL Qualifikation eingepreist ist oder eben nicht. Wir müssten uns sinnvollerweise darüber unterhalten, wenn die CL Qualifikation faktisch geworden ist. Ich halte in dem Fall Aktienkurse bei über 3 Euro weiterhin für möglich, die bisherige Kursentwicklung halte ich in diesem Zusammenhang eben nicht für sooo unlogisch, eben weil ich mich nicht an der unlogischen Kursentwicklung beim BVB orientiere.

der Aktienkurs von Lazio stand übrigens vor nicht allzu langer Zeit bei 0,40 Jegliche Kursentwicklung ist letztlich im Vergleich entsetzlich relativ. Man könnte auch sagen, damals als der BVB im Nov 2010 bei 3,69 stand, hätte der Aktienkurs fast 5 Jahre später, im Sommer 2015 immer noch dagestanden.

Irgendeinen Frust bei der Kursentwicklung von Lazio insbesondere bei ehemaligen BVB Aktionären kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Der Lazio Aktienkurs konnte sich verfünffachen, danach gab es eine Konsolidierung und eine Seitwärtsbewegung. Daß er nach 2 Jahren noch nicht dasteht, wo er Ende Januar 2017 stand, JEDER wirklich JEDER BVB Aktionär müsste das nachvollziehen können, weil die damalige Kursentwicklung beim BVB letztlich viel langwieriger war, immerhin waren es geradezu gigantische Erfolge, absolut kein Vergleich mit Lazio. Der Lazio Aktienkurs konnte sich ohne irgendeinen Erfolg verfünffachen und wenn die CL Qualifikation klappen sollte, wird es wahrscheinlich deutlich mehr.
 

11.01.20 19:43

120 Postings, 900 Tage Coolio79Was für ein fetter Aussetzer vom Napoli...

Keeper und Ciro ist natürlich zur Stelle. Unfassbar den Spielverlauf  auf den Kopf gestellt  

11.01.20 19:58

31022 Postings, 6764 Tage sportsstarLangsam wird der Dusel unheimlich..

11.01.20 19:58

33240 Postings, 5415 Tage JutoLaut gugel

36%ballbesitz für lazio.
.....
Und ciro können sie ein denkmal bauen..


Läuft..
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

11.01.20 20:29

120 Postings, 900 Tage Coolio79Aus dem Holz ...

sind Meister geschnitzt ;-)

Ich weiss gar nicht wieviele Spiele Lazio nun in den letzten 10 Minuten entschieden hat, Tatsache ist das macht schon was mit dem Gegner !

Mal sehen die nächsten Aufgaben sind ja nahezu alle in Rom darunter viele machbare Gegner.

Wenn die Serie noch 4-5 Spieltage anhält dann ist die Champions League "save" !!!  

11.01.20 21:36

155 Postings, 1125 Tage bruthoIst der 4. Tabellenplatz

Cl-quali oder garantiert er sicher zur cl-teilnahme?  

11.01.20 23:46

33240 Postings, 5415 Tage JutoDer 4. Platz

Sichert die cl-teilnahme .
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

12.01.20 09:35

1129 Postings, 6884 Tage aramedEure Euphorie in Ehren

Aber wann hat Lazio eigentlich zuletzt ein überzeugendes Spiel in der Meisterschaft gezeigt? Natürlich sind die Punkte im Sack, aber Glück und Pech gleichen sich auch gerne mal aus im Laufe einer Saison.
Trotzdem bin ich für Platz 4 optimistisch.
Zum Thema Meisterschaft sage ich nur Leicester. Solche Ausnahmen gibt es, aber die spielten wirklich gut und hatten wenige glückliche Siege ...
 

12.01.20 11:01

9184 Postings, 1098 Tage SzeneAlternativZ.B. gegen Juventus Turin ?

12.01.20 12:22

120 Postings, 900 Tage Coolio79Platz 4...

wird es schon werden 42 Punkte sind nun schin ein echtes Fundament !!

Ich glaube halt nicht das AS Rom und Atalanta Bergamo einen Lauf bekommen und das sind nun wirklich die einzigen Konkurrenten, wobei ich sagen muss das Atalanta wirklich bombastisch Fussball spielt !

Alle anderen wie SSC Neapel, AC Mailand oder Florenz haben schon einen mächtigen Rückstand !!!

Ein weiterer grosser Vorteil ist das Lazio nicht mehr international aktiv ist .

Denke wir sehen dieses Jahr die 3 EUR !  

12.01.20 13:09
2

296 Postings, 1074 Tage wassolldasdennGlück und Pech und Euphorie und Überzeugung

Ich finde schon, dass Lazio bis dato sehr viele sehr überzeugende Meisterschaftsspiele gezeigt hat - und selber durchaus auch schon Pech hatte: gegen SPAL und im Derby war man beides mal klar die bessere Mannschaft und hat beide Spiel nicht gewinnen können. Die Spielweise Lazios mag bei weitem nicht so spektakulär wie die von Atalanta sein, da hat Coolio79 schon recht, aber wen interessiert das bei jetzt 7 Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger tatsächlich? Gestern war die defensive Stabilität der Schlüssel zum Sieg, Starkosha, Acerbi und Felipe sehr sehr stark und endlich mal zu null in einem Top-Spiel. Trotzdem wird jetzt hier ernsthaft rumgenörgelt, von wegen fehlender Überzeugung und Dusel? Zumal mit Correa ein richtig wichtiger Bestandteil im offensiven Umschaltspiel gestern gefehlt hat. Klar sehen 63% Ballbesitz pro Napoli beeindruckend aus, aber viel daraus gemacht haben die doch auch nicht, in Punkto Großchancen und Schüsse auf das Tor war Lazio vorne. Von daher ein nicht unverdienter Sieg. Und auch wenn Napoli diese Saison sportlich stark unterpreformt, wenn man ernsthaft erwartet, dass Lazio die 90 Minuten an die Wand spielt, hat man von der Serie A, mit Verlaub, nicht wirklich viel Ahnung.
Lazio hat den 6. teuersten Kader in der Serie A, hat zu Saisonbeginn nur einen Bruchteil von dem was Milan, Inter und Juve usw. in ihre Teams gesteckt hat, investiert und steht jetzt souverän auf Platz 3 - und das soll nun zu einem großen Teil auf Glück beruhen? Das halte ich für unwahrscheinlich. Inzaghi hat einen Plan, den zieht er durch und hat damit - zurecht aus meiner Sicht - großen Erfolg. Natürlich ist Juve weiterhin der Meisterschaftsfavorit schlechthin, dahinter kommt dann diese Saison gleich Inter. Alles andere wäre aber auch vermessen und unlogisch, man muss ja nur mal die Kaderwerte und die finanziellen Möglichkeiten vergleichen. Aber was ist bitteschön mit Roma, Milan und Napoli? Dass man zu diesem Zeitpunkt der Saison so dermaßen  weit vor all diesen wirtschaftlich wesentlich stärkeren Teams steht, ist eine kleine Sensation - hat doch aber mit Zufall nichts zu tun. Im Zusammenhang mit Bayern München ist seit Jahrzehnten der sprichwörtliche "Bayern-Dusel" zu einem festen Diskussionsbestandteil der Bundesligastammtische geworden, aber selbst als Nicht-Anhänger muss man doch irgendwann mal erkennen, dass es doch durchaus auch etwas mit Überzeugung, Mentalität und dem Glauben an die eigenen Stärken zu tun haben kann, wenn man in schöner Regelmäßigkeit die Spiele kurz vor Schluss noch dreht. Lazio ist in den vergangenen Jahren zu einem Team gereift, dass sich sukzessive taktisch und spielerisch verbessert hat. Dass man 2018 im letzten Saisonspiel gegen Inter megaunglücklich die CL-Quali vermasselt hat, war ein echter Nackenschlag, aber die Mannschaft ist dadurch gereift. Und gewinnt jetzt halt auch Spiele am laufenden Band, die man vielleicht letzte Saison nicht unbedingt gewonnen hätte. Man kann das doch auch mal anerkennen und feststellen, dass hier über einige Jahre hinweg eine durchaus positive Entwicklung stattgefunden hat, die nun scheinbar Früchte trägt. Das Ganze nur mit einem läppischen "Die haben nur Dusel"-Kommentar abzutun wird der Sache doch nicht im Geringsten gerecht.  
Logisch wird die derzeitige Serie nicht ewig Bestand haben, man wird auch gegen "schwächere" Teams noch Punkte abgeben, aber das tun Atalanta, Roma, Milan und Napoli diese Saison ja auch. Fivethirtyeight.com hat die Wahrscheinlichkeit ganz aktuell auf 83% erhöht, dass Lazio diese Saison die CL erreicht. Natürlich ist es viel zu früh, den Sekt schon aufzumachen, aber sollte man das Nachholspiel gegen Hellas zu Hause Anfang Februar gewinnen, hätte man, Stand heute, wenn die Abstände gleich bleiben sollten, 10 (!) Punkte Vorsprung auf Rang 5. Und das wäre schon ein echtes Brett. Zumal sowohl Atalanta als auch die Roma ja noch international zu tun haben.
Es deutet derzeit für mich schon einiges darauf hin, dass Lazio diese Saison etwas Großes erreichen könnte, was, Stand heute, für mich auch absolut verdient wäre. Und was sich früher oder später auch entsprechend auf den Aktienkurs auswirken müsste.  

12.01.20 13:50
1

31022 Postings, 6764 Tage sportsstarDass sie "Dusel" haben, ist ja kein Rumnörgeln

und solche Serien von 10 Siegen hintereinander (plus die Tatsache 2x Juve geschlagen zu haben) kommen nicht von ungefähr - da ist dann der Dusel in der Tat auch sekundär, weil das Glück eben auch oft beim Tüchtigen liegt. Bayern hatte in den Meisterjahren auch oft solche "Dusel"-spiele, wo man nur in den letzten Minuten  die Dinger machte, da sprach man dann dennoch von Klasse, die es eben auch dafür braucht.
In den Topligen legt man solche Serien auch nicht mal aus Glück hin, sondern es stehen ganz klar Leistungsdaten hinter dem Erfolg - der Trainer stimmt,  die mannschaftliche Geschlossenheit und das Selbstbewusstsein sind riesig, das Laufpensum stimmt, man arbeitet sehr gut nach hinten, die Abwehr steht sehr gut..wenn man hinten welche bekommt, nutzt man seine Chancen vorne kaltschnäuzig und hat insgesamt die meisten Tore in der Liga geschossen. DAS alles sind die Faktoren für den Erfolg.
Dennoch waren die letzten beiden Spiele durchaus von Dusel begleitet und man war spielerisch nicht so stark. Allerdings liegt das mE vor allem am Fehlen von Correa, der eine überragende Saison bislang spielt und für mich der derzeit beste (technische) Spieler bei Lazio ist. Sein Marktwert wird für mein Empfinden auch nicht wirklich korrekt bei TM abgebildet und er stellt für mich den kommenden größten Wertfaktor bei Lazio dar.

Wenn man hier nun wirklich die CL-Teilnahme schafft, eröffnen sich für die nächste Saison wirkliche Möglichkeiten - entweder in der starken finanziellen Materialisierung der Spieler, deren Marktwerte sich für einige Spieler sicherlich sehr stark erhöhen ODER man kann sich punktuell wirklich super verstärken und den Kader für die Nachhaltigkeit des Erfolges weiter optimieren. Beides sollte der Kapitalmarkt dann auch tatsächlich (trotz minderem Bekanntheitsgrad und Markenstärke) anfangen fair einzupreisen, was aus meiner Sicht bei der Bilanz mindestens 3 EUR sind. Zumal Angebote von privaten Investoren auf dem niedrigen Preisniveau mit Sicherheit kommen werden, wenn eine CL-Saison leistungsmäßig bestätigt würde .  

12.01.20 18:47
1

97978 Postings, 7327 Tage KatjuschaIch fand alle Siege zuletzt ziemlich überzeugend

Mit Glück hatte das wenig bis nichts zu tun.

Lazio ist defensiv unheimlich stark. Selbst die Offensivspeler schalten super nach hinten um. So stelle ich mir eine Mannschaft vor. Der BVB kann sich davon mal ne Scheibe abschneiden. Und dann verdient man sich eben auch diese Siege in den Schlussminute, zumal immer in der Lage ist, dann auch nochmal vorne drauf zu gehen und Fehler der Gegner zu erzwingen. Natürlich ist es Glück, wenn es einen Torwartfehler wie gestern gibt, aber auch das war teils erzwungen und zudem weiß man ja nicht, ob Lazio nicht auch sonst das Tor noch gemacht hatte. Mal davon abgesehen fehlte ein ganz wichtiger Spieler mit Correa. Mit ihm sieht das offensiv viel dynamischer aus, aber ohne ihn setzt man halt auf Defensive und den 2-3 Szenen, die vorne eben fürs entscheidende Tor reichen. Das nenne ich clever und auch taktisch/kämpferisch sehr gut. So gewinnt man Spiele.

Im übrigen waren da Siege gegen Topteams dabei. Die schlägt man nicht mit Glück.
-----------
the harder we fight the higher the wall

12.01.20 21:36

120 Postings, 900 Tage Coolio79Läuft momentan einfach...

AS Rom wird heute keinen Punkt holen. Damit wären es wenn das Nachholspiel gewonnen bereits 10 Punkte Vorsprung !!!  

12.01.20 23:15

97978 Postings, 7327 Tage Katjuschadie nächsten zwei Spieltage könnten durchaus

schon sowas wie eine Vorentscheidung bringen, denn wenn Lazio beide Spiele gewinnt, hat man inklusive Nachholspiel wohl mindestens 13 Punkte Vorsprung vor Platz 5. Aber kann natürlich auch ganz anders laufen, und schon wäre es wieder enge enge Kiste.
Aber wenn man gegen Sampdoria (die haben die letzten 4 Spiele allerdings überzeugt) und den AS Rom gewinnt, dann würde ich mich festlegen, dass Lazio dann die CL-Quali schafft, auch wenn es noch genug Spieltage sind.
-----------
the harder we fight the higher the wall

14.01.20 20:09

4605 Postings, 1396 Tage nba1232So 1000

Poppige Aktien gekauft... Hab gerade den splin immer 1000 Aktien von einer zu besitzen . Da das hier Recht einfach geht und ich das Verlustrisiko für gering halten hab ich Mal zugeschlagen.

PS Marktkapitalisierung ist ein totaler Witz  

14.01.20 22:17

8606 Postings, 3352 Tage halbgottt@nba

Du hattest doch auch 10.000 Lazio Aktien zu 1,18 gekauft, wenn ich mich nicht irre? War jedenfalls ein toller Einstiegskurs damals, es war Dein erster überhaupt.

Meine These bei Lazio war immer dieselbe: es ist egal ob die Aktie in drei Monaten oder drei Jahren mindestens 100% steigen würde, man würde damit letztlich den Markt outperformen, auch wenn sich das nicht immer so anfühlt.

Bei der aktuell sehr sehr guten Nachrichtenlage habe ich auch deutlich aufgestockt und dafür die Ajax Gewinne teilweise mitgenommen. Der Plan ist bislang ganz gut aufgegangen...  

14.01.20 23:53

4605 Postings, 1396 Tage nba1232ja die 10.000

habe ich aber leider schon sehr lange verkauft .

beis mir da jetzt auch bissle in den Hintern aber was solls

die 1000 sind aber einfach zur Rente ..... Geldabsicherung ohne großes Total verlust Risiko ( meiner Meinung nach )

bleiben einfach mal sehr lange liegen .

Wer weiß eventuell kommt Lazio ja mal dauerhaft in die CL , oder der Fussball an sich generiert mehr einnahmen

We will see

Ajax war auch ein super Pick damals ! leider nicht von mir :)

Ps : ich würde aber auch jetzt wenn ich die Kohle übrig hätte 1000 bvb aktien kaufen ! aber muss erst noch bissle sparen :)  

15.01.20 00:25

8606 Postings, 3352 Tage halbgotttP.S.

zu Deinem P.S.
BVB würde ich, egal worum es geht, nie im Januar kaufen, das ist ein saudummer Kaufmonat für die BVB Aktie gewesen, 10 Jahre lang, ohne wenn und aber. Es betrifft wirklich nur die BVB Aktie, was diesen zeitlichen Moment betrifft, keine andere Fussballaktie

Selbst falls die BVB Aktie im Januar hochgehen sollte, es würde danach immer wieder auch zurückkommen, die Tiefstkurse bei der BVB Aktie liegen normalerweise im Mai, meistens im Juni. Zuletzt war es auch der April, bzw sogar März.

Aber Januar nie. Bei Lazio, Ajax, Juve usw. sind Januar aber sehr im Gegensatz dazu oft gute Kaufmonate gewesen.

Sollte sich das beim BVB ändern, es wäre jetzt das erste Mal....  

15.01.20 14:22

296 Postings, 1074 Tage wassolldasdennKonsoldierung genutzt

und heute nochmal zu durchschnittlich 1,554 Euro nachgekauft. Kann natürlich sein, dass der Kurs noch etwas weiter nachgibt, aber auch gut möglich, dass das Ganze sehr schnell wieder vorüber ist, abhängig von den nächsten zwei Ligaspielen, würde ich mal behaupten. Sollte man mindestens vier Punkte holen, hätte man weiterhin mindestens 7 Punkte Vorsprung auf Rang 5, bei einem Spiel weniger. Dies und die Tatsache, dass die Spiele weniger werden, würde die Wahrscheinlichkeit einer CL-Qualifikation logischerweise weiter ansteigen lassen. Ob es dann noch Kurse unter 1,60 Euro zu sehen gibt? Für mich unwahrscheinlich.
Gegen Sampdoria fehlt Lulic leider gesperrt, dafür dürfte Jony auflaufen, der gestern ein sehr gutes Spiel gezeigt hat. Ansonsten dürften von der Stammelf alle dabei sein. Gestern sollte Immobile auch geschont werden, dummerweise ist Caicedo wegen eines Infekts kurzfristig ausgefallen, daher spielte er von Anfang an, wurde aber nach gut 70 Minuten ausgewechselt. Ansonsten ging das gestern ja im Schongang, von daher dürfte man für Samstag gut aufgestellt sein. Dennoch eine knifflige Aufgabe, so leicht wie in der Hinrunde dürfte es nicht werden.  

Seite: 1 | ... | 62 | 63 | 64 |
| 66 | 67 | 68 | ... | 83   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Ding, Laufpass.com, WALDY_RETURN, waschlappen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
MasterCard Inc.A0F602
BASFBASF11
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914