Sin(k)ulus auf dem Weg zum Allzeittief?

Seite 4 von 24
neuester Beitrag: 08.11.12 14:26
eröffnet am: 25.06.07 20:42 von: ecki500 Anzahl Beiträge: 594
neuester Beitrag: 08.11.12 14:26 von: william9 Leser gesamt: 99739
davon Heute: 17
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 24   

01.08.07 09:44

5115 Postings, 5603 Tage ackerAber noch ist der Tag nicht vorbei,

vielleicht geschieht das Wunder noch und bringt den Kurs wieder über die 8,80.    

01.08.07 09:51

5115 Postings, 5603 Tage ackerPrognose für das Gesamtjahr erst im Oktober,

das bestraft die Börse. Auch das  vorverlegte Zahlenwerk kann nicht überzeugen.  

01.08.07 11:05

5115 Postings, 5603 Tage ackerRT 8,54

unter 8,50 gibts jede Menge SL , somit darunter erneuter Verkaufsdruck.  

01.08.07 12:13

5115 Postings, 5603 Tage ackerRT 8,74 bahnt sich da ein Wunder an?

03.08.07 11:47
1

413 Postings, 5320 Tage HotSpotkein Wunder wenn die 51%ige Beteiligung

an Stangl sich negativ auswirkt. Habt ihr euch mal informiert was Stangl genau produziert. Hauptsächlich Batch Anlagen. Batch bedeutet dass eine Horde voll mit Wafern von Ätzbecken zu Ätzbecken... transportiert wird. Die Zukunft der Solarindustrie ist allerdings im Inline Betrieb. Das heißt die Wafer laufen auf ein Band durch verschiedene Ätzprozesse. Die Vorteile liegen auf der Hand: weniger Handling=weniger Bruch, Inline=schnellere Prozesse...Wieso haben die nicht die wirklich führenden Hersteller der nasschemischen Anlagen übernommen?zb die Firma Rena...war wohl eine Nr. zu groß ;-) für Singulus  

03.08.07 15:47
2

852 Postings, 5557 Tage DieWahrheitThin Film Solar : Buffer-Layer Prozess

Kommentar:

Die Herstellung des Buffer-Layers ist ein wichtiger Schritt und hat große Auswirkungen auf den Wirkungsgrad.
Dieser Buffer-Layer kann duch einen Dry-Process ( Trocken) oder Wet-Process ( Nass) hergestellt werden, wobei der Wirkungsgrad bei mit Wet-Process Anlagen hergestellten Anlagen etwas größer ist als bei Solarzellen bei denen der Buffer-Layer im Trockeprozess hergestellt wurde.

Der Trockenprozess ist im kommen. Oerlikon (Unaxis) liefert Thin-Film (Inline) Anlagen mit dem Trockenprozess von Roth+Rau aus.
Der Wirkungsgrad (allgemein) von mit Thin-Film Anlagen hergestellten Solarzellen ist zwas niedriger als von konventionell hergestellten Solarzellen, dafür ist der Material Verbrauch an Silizium um einiges weniger und daher kostengünstiger in der Herstellung, so das die Solarzellen sich schon nach 2-3 Jahren amortisiert haben. Dies ist ein neues Verfahren  für die Solarzellenproduktion, dennoch kann man hier noch einiges erwarten...



Die Firma Stangl stellt nur Anlagen her, mit denen man diese Schichten durch einen Nassprozess herstellen kann. Und natürlich Anlagen, mit denen die Chemikalien Abwässer aufbereitet werden können...



Meiner Meinung nach will Singulus sich damit Chemisches Know-How sichern um Prozesskompetenz zu haben. Dies ist in diesem Zusammenhang sehr wichtig, da es nicht langt einfach nur Anlagen zu bauen, die etwas von A nach B bewegen (  Singulus Inline-Verfahren !!) und mit Metall oder sonstigen Schichten zu bedampfen, sondern es gilt auch Verfahrenstechnisch einges auf dem Kasten zuhaben.

Das Singulus hier nicht eine Firma gekauft hat die Kompetenzen im Trockenprozess hat kann mehrere Möglichkeiten haben...
Erwartet hätte ich auch das Singulus Anlagen zur Herstellung von Solarzellen baut, entwickelt und dann in mehrjähriger Testphase bei leitenden Kunden dann endlich Solarzellen herstellt, die auf ein Inline Verfahren mit Trockenprozess aufbauen.
Hierfür eignet sich meiner Meinung nach der Trockenprozess aus mehreren Gründen. Da auf den Substraten in Vakuumkammern schon Schichten aufgebracht werden, würde es auch Sinn machen im folgenden Prozessschritt durch einen Trockenprozess (z.B Plasmaätzen) den Bufferlayer aufzubringen.
Dies geschieht durch einen ähnlichen Prozess wie das bekannnte Sputtern, mit dem Singulus alle Dinge der Welt mit einer dünnen Schicht versieht. Auf den folgenden Prozessstationen werden die weiteren Prozessschritte durchgeführt und am Ende erhält man die fertige Solarzelle. ( Siehe auch Vergleich Trockenprozess vs. Nassprozess ganz unten !!)

Die Konkurrenten Roth+Rau und Rena sind sehr eifrig in der Erweiterung ihrer Kompetenzen und Produktionsstätten, und sind nicht die Einzigen die sich in diesem Gebiet betätigen...
Erzfeind/Vorbild Unaxis(Oerlikon) ist selbst schon im Besitz von Firmen, und damit im Besitz von Know-How, der für die komplette Fertigung notwendig ist, und
kann komplette Anlagen zur Herstellung von Thin-Film Solarzellen aus einer Hand anbieten. Auch hier ist man selbstverständlich nicht alleine, wobei erschwerend noch hinzukommt, dass diese schon langjährige Erfahrungen aufweisen können ... und bei Singulus dauert die Entwicklung von neuen Anlagentypen laut Pressesprecher ja mehrer Jahre ....



Informationen:

http://www.solarserver.de/solarmagazin/artikeljuni2006.html#duenn

siehe auch Postings in Unaxis -> Dünnfilmtechnik und Nanosolarzellen

http://...ttgart.de/downloads/Kolloq_2006/Dimmler_EEKolloq-290606.pdf
Seite 11 Unterschiede in der Modulherstellung
Seite 15 Prozessschritte CIS Dünnschicht-Technologie



Roth+ Rau:

Stellt Anlagen her bei denen die Schichtabscheidung als kontinuierlicher Prozess aus einem Silan-/Ammoniakplasma unter Verwendung speziell für diesen Prozess entwickelter Plasmaquellen erfolgt.

http://www.roth-rau.de/index_de.html
http://www.roth-rau.de/datenbanken_de/news/1172496410news.pdf

135 Mio. Euro Umsatz ( 2007);  160 Mitarbeiter



Rena:

300 Mitarbeiter insgesamt, setzte 2006 mit seinen nasschemischen Anlagen für die Halbleiter- und Solarbranche mehr als ? 60 Mio.um.

Mit Akquisition von  Höllmüller Maschinenbau GmbH strebt man 2007 einen Umsatz von über ? 100 Mio. an.

RENA?s Prozesstechnologie für nasschemische Anwendungen gilt als weltweit führend. Das Unternehmen wurde letztes Jahr als eines der TOP 5 der innovativsten mittelständischen Unternehmen ausgezeichnet.

http://www.rena.com/...news]=1&tx_ttnews[backPid]=30&cHash=b780595d6b



OTB Solar:

http://www.otb-solar.com/solar/technologies/technologies_thin.html



Stangl:

30 Millionen Umsatz (2007), 100 Mitarbeiter

http://www.stangl.de/





Nassprozess vs. Trockenprozess


Nassprozess:

- Umwelt
- Handling Wafer [Batch]
+ Wirkungsgrad der so hergestellten Solarzellen größer
+ Bufferlayer Erstellungsprozess läuft um einiges schneller ab, als der Trockenprozess zur Herstellung des Bufferlayers

Trockenprozess:

+ Zuverlässig
+  Verfügbarkeit
+ Handling [Inline] ( Solarzellen müssen nicht hin und her bewegt werden, sonder werden in einer Inline- Fertigung hergestellt)
- Wirkungsgrad








SEEitSHINEseeITshine
DieWahrheit  

03.08.07 17:57
2

413 Postings, 5320 Tage HotSpotalso ich muss sagen das ist zum Teil gut analysier

leider nur zum Teil...
also ersten ist das Handling von Inline Nasschemieanlagen sehr gut. Bruchrate glaube ich weniger als 0,5%.
Zum Umweltpunkt muss ich leider sagen dass keine der Prozesse, weder nass noch trocken, gut für die Umwelt sind (ggf. die Filterungen etc sind Kaputt). Z.B werden Trockenreinigungen mit SF6 durchgeführt und das nicht in geringen Mengen.SF6 wirkt ist eins der großen Treibhausgase.
Des weiterne werden zum Teil Silangase eingesetzt( PECVD Verfahren) welche ja schon Motech zum Verhängnis wurden( ein MA hat den falschen Hahn aufgedreht und sich samt Anlagen weggesprengt). Daher vermutlich auch die sehr hohen Versicherungsprämien auf diese Anlagen. Diese Aussagen gelten für die auf silizium basierenden Solarzellen.
Zur Dünnschichttechnologie kann ich leider kein Kommentar abgeben.  

05.08.07 20:31

852 Postings, 5557 Tage DieWahrheitPHOEBUS - Trockenprozess für Bufferlayer

Kommentar:
Während die in Kahllocho noch werkeln sind die im Nachbarort Alzenau bei Leybold Optics schon 10 Schritte weiter ...

Warum setzen viele auf Trockenprozesse für den Buffer-Layer und Singulus auf den Nassprozess ?? ;-)

"Der Absorber wird gewöhnlich aus einem Silan-Wasserstoffgemisch, sowie bor- und phosphorhaltigen Dotierstoffen mit Hilfe der plasmagestützten Dampfphasenabscheidung (PECVD) in der Form einer PIN Struktur großflächig abgeschieden." (Zitat Leybold Optcics)




Solar - Eine komplette Fabrik für Dünnschichtsolarzellen aus Silizium?

http://www.leyboldoptics.com/de/solar.html

Wer als Hersteller von Maschinen für Dünnschichtsolarzellen am Markt langfristig überleben will, dessen Ziel sollte es sein, schlüsselfertige Solarzellenfabriken anzubieten.
[..]

Das neuartige lineare Cluster-System PHOEBUS, vertikal und ohne ?Carrier?, dient dem kostengünstigen Abscheiden von Lichtabsorbern aus amorphem und mikrokristallinem Silizium mittels

plasmagestützter Gasphasenabscheidung (PECVD).

PHOEBUS kombiniert in optimaler Weise die Vorteile bewährter Vakuumproduktionsplattformen mit den Bedürfnissen der Solarindustrie: hohe Prozessstabilität, Produktivität und maximaler Durchsatz bei niedrigem Stellflächenbedarf und minimalen Betriebskosten.
[..]




PVD-Systeme für Dünnschicht-Solarzellen auf Glas
http://www.leyboldoptics.com/de/pvd-glass.html

Gewiss ist der entscheidende Bestandteil jeder Siliziumdünnschicht-Solarzelle die lichtabsorbierende Schicht. Gemessen an der Gesamtstärke der Solarzelle nimmt der Absorber den größten Raum ein; dies gilt insbesondere für sogenannte Tandem- und Dreifachzellen.





Der Absorber wird gewöhnlich aus einem Silan-Wasserstoffgemisch, sowie bor- und phosphorhaltigen Dotierstoffen mit Hilfe der plasmagestützten Dampfphasenabscheidung (PECVD) in der Form einer PIN Struktur großflächig abgeschieden.





[..]




PHOEBUS ist die PECVD-Lösung von LEYBOLD OPTICS.
Quelle: http://www.leyboldoptics.com/de/pecvd.html

[..]
PHOEBUS kann seine PECVD Prozesskammern durch Plasmaätzen mit einem fluorhaltigen Gas selbst reinigen, was hohe Wartungskosten vermeidet, die mit dem Austausch mechanischer Teile einhergehen.
[..]




Siehe auch:
81. Thin Film Solar : Buffer-Layer Prozess
Postings in Unaxis -> Dünnfilmtechnik und Nanosolarzellen




LetITshineLETitSHINE
DieWahrheit
 

13.08.07 15:43
3

7003 Postings, 5365 Tage Vermeerund dann noch diese sehr merkwürdige

Empfehlung heute, s.u. -- daraus geht für die kursorischen, unvorgebildeten Leser wie mich hauptsächlich hervor, dass Singulus nahe am 5-Jahres-Kurstief immer noch ein KGV von 89 hat!  Na da lass ich doch die Finger weg.

Im übrigen vielen Dank für die sehr informativen Postings kürzlich hier im Thread!

*

"Geldanlage-Report - SINGULUS im Fokus

12:49 13.08.07

Gerbrunn (aktiencheck.de AG) - Als unentdeckte und relativ preiswerte Alternative zu Q-Cells ist die Aktie von SINGULUS (ISIN DE0007238909/ WKN 723890) interessant, so die Experten vom "Geldanlage-Report".

Als unentdeckte und relativ preiswerte Alternative sei zudem die Aktie von SINGULUS interessant. Das Unternehmen habe durch die 51%-Übernahme der Münchener Stangl Semiconductor Equipment, quasi heimlich den Einstieg in den Solarsektor vollzogen. Stangl sei weltweit einer der führenden Anbieter für nasschemische Prozesse, wie sie auch im Bereich der Photovoltaik verwendet würden.



Auf Grund von Margenproblemen im Kerngeschäft Produktionsanlagen für CDs und DVDs notiere das Unternehmen noch in der Nähe seiner 5-Jahres-Tiefs. Betrachte man sich die Bewertungen von anderen Solarzuliefer-Unternehmen wie Wacker, Manz oder Roth&Rau werde schnell klar, dass dieser Schritt der Aktie neue Kursfantasie einhauche.

Das optisch hohe KGV von 89 für 2007 sei wegen der hohen Zyklik des Geschäfts wenig aussagekräftig. Bereits 2008 solle das KGV auf rund 20 sinken. Positive Ergebniseffekte durch die Übernahme seien darin aber noch gar nicht berücksichtigt.

Den Experten vom "Geldanlage-Report" zufolge, ist die SINGULUS-Aktie ein interessantes Investment. (Ausgabe vom 11.08.2007) (13.08.2007/ac/a/t) "

 

13.08.07 18:06

852 Postings, 5557 Tage DieWahrheit @Vermeer

@Vermeer:
 
"Im übrigen vielen Dank für die sehr informativen Postings kürzlich hier im Thread!"
Tipp: Dann gibt doch entsprechende Bewertungen ab.. die Leute freuen sich bestimmt, und Posten bestimmt mal wieder was NEUES ..


zu Wacker, Manz oder Roth&Rau:

Naja .. alle über einen Kamm scheren ..naja... haben irgendwo ja irgendwie etwas mit Solar zu tun .. der Unterschied ist nur das Einige hier den Schwerpunkt auf Trockenprozess für den Bufferlayer liegen haben .. aber egal, das muss man ja nicht Wissen und Beachten ...Oder etwa doch ?? ;-)




SeeYa
DieWahrheit  

19.09.07 16:45

130 Postings, 5209 Tage ecki500Jetzt könnte sogar eine Trendwende anstehen

Sehe da eine SKS mit Kaufsignal SK über 9,50 Euro.  

20.09.07 11:16

2809 Postings, 5658 Tage derQuerdenkerJo ecki

Mausert sich langsam nach oben, ohne das es einer merkt :D  

21.09.07 08:26

130 Postings, 5209 Tage ecki500Aufgefallen ist mir das schon,

schließlich .... Augen auf beim Aktienkauf. Die Bodenbildung bahnt sich tatsächlich an. Kaufsignal mit SK über 9,50.  

10.10.07 20:09

130 Postings, 5209 Tage ecki500und nun ist das kaufsignal

wieder in weite ferne gerückt.
nicht mal die 9 konnte erobert werden,das kann noch richtig böse werden...  

10.10.07 22:03

2128 Postings, 6502 Tage thanksgivinda braut sich was zusammen,

die Keilformation wandert langsam aber sicher Richtung obere Trendlinie! Entweder läuft sie einfach weiter oder wir sehen nochmals die 8,50.
Gruss
thg
 

13.10.07 02:48
1

130 Postings, 5209 Tage ecki500nach dem heutigen wochenschluss

braut sich da gar nichts gutes zusammen.
da hilft nur noch ganz schnell ein sprung über 9,aber vorher soll der kommen?  

13.10.07 10:23

95 Postings, 4969 Tage cccccchallo

SINGULUS könnte sich mittelfristig halbieren    Singulus (Nachrichten/Aktienkurs) - WKN: 723890 - ISIN: DE0007238909  Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 8,66 Euro  Kursverlauf vom 08.10.2004 bis 28.09.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)  Kurz-Kommentierung: SINGULUS bewegt sich seit dem Juli 2000 konstant abwärts und hat innerhalb der letzten 7 Jahre immer wieder die Marke von 8,80 Euro getestet und verteidigt. Ausgehend von diesem Niveau startete der Wert Rallyes, welche jedoch mit der Zeit immer geringer ausfielen. Vor einigen Wochen verletzte SINGULUS das äußerst wichtige Niveau bei 8,80 Euro und rutschte bis 7,75 Euro ab. Nach einer Erholung durchschreitet die Aktie mit einer aktuellen Notiz von 8,66 Euro schon wieder die wichtige Marke. Sollte SINGULUS schlussendlich unter 7,75 Euro zurückfallen, sind mittelfristig 3,60 Euro möglich. Eine weitere Rallyebewegung bis 13,09 Euro ist jedoch erst über der exp. GDL 50 bei ca. 10,32 Euro machbar und ziemlich unwahrscheinlich.  

14.10.07 11:52
1

852 Postings, 5557 Tage DieWahrheitzu 92.)

@ccccccccccccccccc:
Quellenangabe fehlt zuPosting 92 vermute dass es sich um diese Quelle handelt:
http://www.godmode-trader.de/front/?p=news&ida=701200&idc=297


PS: Die Meldungen würde ich persönlich so oder so nicht für "Voll" nehmen. Da die Meldungen von Godmode-Trader sehr großen Schwankungen unterliegen und nicht wirklich fundamental begründet sind ...


Siehe auch :  

SINGULUS - Jetzt ein mittelfristiger Kauf 23:04 02.04.07
[..]
Charttechnischer Ausblick: Die SINGULUS Aktie könnte mit der bullischen "Inselumkehr" eine mittelfristige Trendwende nach oben hin vollzogen haben. So lange die Aktie jetzt oberhalb von 11,33 Euro notiert, sollte sie direkt bis 13,09 Euro ansteigen. Ein Ausbruch per 13,09 Euro per TAges- und Wochenschluss generiert ein Kaufsignal mit Zielen bei 15,04, 17,00 und mittelfristig 21,49 Euro. Fällt die Aktie hingegen wider Erwarten per Tages- und Wochenschluss unter 11,05 Euro zurück, drohen nochmals Abgaben bis 10,21 und 8,80  - 9,27 Euro.
[..]

Quelle: http://www.stock-world.de/analysen/view.m?news_id=2258465



Blahblahblah
DieWahrheit  

14.10.07 21:25
2

69 Postings, 5200 Tage SingulaDie Wahrheit

Hallo,

ich melde mich nicht jede Woche, aber ich glaube nun wird es wieder Zeit. Zuerst einmal gratuliere ich der "Wahrheit" dass Sie auch nicht glaubt, dass Singulus auf 3,90 Euro sinken wird. Ich finde so eine Chartanalyse vollkommen daneben. Singulus hat vor 3 Monaten den Solarbetrieb Stangl zu 50 % für 40 Millionen Euro gekauft. 2008 wird sich Blu-Ray besser durchsetzen. Bei einem Kurswert von 3,90 Euro würde Singulus nur noch 140 Millionen Euro wert sein. Dies ist ein Witz.
Stangl hat auf der Semicon in Stuttgart vom 9. bis 11. Oktober 2007 gute Aufträge gemacht. Stangl bekam die Auszeichnung "Bayern Best 50" . Einige sollte sich nicht mit der "Wahrheit" herumstreiten, sondern lieber einmal Fakten lesen über Singulus. Warten wir mal den 06.11.ab. Da gibt es den Quartalsbericht 03/2007 und einen Ausblick wie es mit dem Zukauf Stangl läuft den den Blu-ray-Anlagen. Nach diesem Ausblick kann man, so denke ich, wieder normal und mit weiteren konkreten Fakten argumentieren.

Ich wünsche allen, die "Singulus verfolgen" noch einen schönen Abend!  

14.10.07 21:48

6874 Postings, 5083 Tage relaxed#92 So lange Singulus noch einen marginalen

Gewinn ausweist, wirst du die Aktie nicht für 3,60 Euro bekommen ... leider. ;-)
 

15.10.07 14:14

852 Postings, 5557 Tage DieWahrheitSINGULUS / STANGL - Zukunftsszenario

SINGULUS / STANGL - Zukunftsszenario

Kommentar:

zu 94. Die Wahrheit:

@ Singula:
zu Stangl: Warum verkauft jemand Anteile an seiner  "sehr gute laufenden" Firma und lässt andere mitreden ??


1.)
Er braucht noch mehr Geld, bzw. jemanden der eine bessere Infrastruktur ( Serviceniederlassungen, Vertrieb etc ) besitzt damit er die hohe Nachfrage ausreichend befriedigen kann, und die Anlagen noch zu den hohen Margen umsetzen kann. Ansonsten verliert er vielleich den Anschluss an seine Konkurrenden ...

2.)
Er sieht eine Zukunft auf sich zukommen, in der er nur als "Teil"-Lösungsanbieter von Prozessschritten zur Fertigung von Solarzellen über kurz oder lang nicht bestehen kann...

Der Weg der in der Solarzellenfertigung der derzeit eingeschlagen wird ist der der  "Inline"-Fertigung.( Aufgrund der steigenden Nachfrage und des Kostendrucks )-> Sämtliche Prozess aus einer Hand -> Ein Ansprechpartner. Ein verantwortlicher Zulieferer.
Während bisher viele Anlagen ähnlich dem auf ihnen zur Herstellung von Solarzellen benutztem "Batch"-Verfahren aufgebaut sind: Beschichtungskomponente von Firma X , Trocken- bzw. Nassprozess von Firma R oder S, etc. etc..und jedes auch für sich einzeln vom Kunden abgenommen wurde, der darauf dann seinen eigenen Prozess fuhr...

Firmen wie Oerlikon haben daher viele Firmen aufgekauft und bieten alles aus einer Hand an. Vorteile siehe oben.
Sie bieten Prozessverfahren an bzw. entwickeln diese in Zusammenarbeit mit dem Kunden, oder dieser fährt eigene Prozess-Rezepte.
Bei der Fertigung müssen die verschiedenen Teil-Lösungen (Prozessschritte) aufeinander abgestimmt sein.
So ähnlich verlief dass in fast allen Herstellungsverfahren, und so ähnlich war es auch bei der Herstellung von optischen Datenträgern vor mehr als 20 Jahren bis heute: Erst wurde im Batch-Verfahren (auf Anlagen verschiedener Herstellern) hergestellt, dann stieg die Nachfrage und die Stückzahl aber auch der Preis ging nach unten. Es wurden Inline-Systeme entwickelt, die zuerst noch aus Anlagenkomponenten anderer Hersteller bestanden. Und zum Schluß aus Kosten, Marketing, Zeitgründen aus eigener Hand komplett angeboten wurden...



Fazit:
Bei Stangl haben mit Sicherheit sowohl Punkt 1 als auch 2 den Ausschlag gegeben.
Singulus wird wohl in Zukunft eine komplette Linie zur Herstellung von Thin-Film-Solarzellen anbieten, mit dem Nassprozess von Stangl anbieten.
Die Firmen die bisher Nassprozess Lösungen von Stangl bezogen haben werden sich dann folgenden Problemem gegenüber stehen.

1.)
Anlagenhersteller: Wenn ich meine Anlage mit der Lösung von Stangl anbiete, welche Vorteile hab ich dann noch gegenüber der Anlage von Singulus ? Preis? Prozess? Preislich werden diese den Nassprozess sicherlich nicht günstiger dem Kunden anbieten können als Singulus !! -> Werden keine Anlage mehr von Stangl beziehen..

Singulus: Warum sollten wir Teil-Lösungen an anderen Anlagenhersteller verkaufen ?? Risiko, Abstimmungsprobleme, Prozessabstimmung, Softwareabstimmung etc .. -> Wird wohl kaum geschehen.. Siehe auch die Einbindung von SPGM der Singulus AG ( E-Mould, Mold-Pro) an andere Anlagenhersteller...

2.) Kunden die bisher Nassprozess-Lösungen gekauft haben, stehen spätestens wenn Singulus seine eigene komplette Anlage anbietet vor der Situation dass Sie entweder komplett auf Singulus umsteigen müssen oder auf einen anderen Anbieter. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass das die komplette Anlage als auch Singulus ansich kaum Kompetenzen in diesem Gebiet vorweisen kann..

-> Die Nachfrage nach Anlagen von Stangl dürfte im Vergleich zu den anderen Anbieter sichtbar nachlassen.
( Trotz möglicher Umsatzsteigerung !!)


Siehe auch:

Sin(k)ulus auf dem Weg zum Allzeittief?
-> 81. Thin Film Solar : Buffer-Layer Prozess


Auszug:

[..]
Roth+ Rau:

Stellt Anlagen her bei denen die Schichtabscheidung als kontinuierlicher Prozess aus einem Silan-/Ammoniakplasma unter Verwendung speziell für diesen Prozess entwickelter Plasmaquellen erfolgt.

http://www.roth-rau.de/index_de.html
http://www.roth-rau.de/datenbanken_de/news/1172496410news.pdf

135 Mio. Euro Umsatz ( 2007);  160 Mitarbeiter



Rena:

300 Mitarbeiter insgesamt, setzte 2006 mit seinen nasschemischen Anlagen für die Halbleiter- und Solarbranche mehr als ? 60 Mio.um.

Mit Akquisition von  Höllmüller Maschinenbau GmbH strebt man 2007 einen Umsatz von über ? 100 Mio. an.

RENA?s Prozesstechnologie für nasschemische Anwendungen gilt als weltweit führend. Das Unternehmen wurde letztes Jahr als eines der TOP 5 der innovativsten mittelständischen Unternehmen ausgezeichnet.

http://www.rena.com/...news]=1&tx_ttnews[backPid]=30&cHash=b780595d6b



OTB Solar:

http://www.otb-solar.com/solar/technologies/technologies_thin.html



Stangl:

30 Millionen Umsatz (2007), 100 Mitarbeiter

http://www.stangl.de/

[..]




Offene Fragen an Singulus:
Wann soll die Linie verkauft werden ?
Zubeachten ist hierbei die Entwicklung der anderen Linien für andere Anwendungsgebiete von Singulus -> Bluline, Modulus, Sunline, 3GZSZ ( oder so !! ;-) ) etc .. etc .. etc ...



Weitere Links:

Analysten Treffen bei Singulus .......
254. Thin Film Solar - TMR


Sin(k)ulus auf dem Weg zum Allzeittief?
83. PHOEBUS - Trockenprozess für Bufferlayer

Unaxis -> Dünnfilmtechnik und Nanosolarzellen
38. Thin Film Solar - Überblick
64. Thin Film Solar: Micromorph Tandem-Modul
66. TF Solar: Bahnbrechende Dünnschichtproduktionlinie
45. ThinFilm Solar: Neue Technologie zur Kostensenkung
50. First Solar : geringste Fertigungskosten





SEEitSHINE
DieWahrheit  

15.10.07 21:16
1

95 Postings, 4969 Tage cccccchallo

die wahrheit kannst du nicht in den aufsichtsrat von singulus gehen?
mit der zeit bekommt man durch deine postings den eindruck
da sitzen leute die von tuten und blasen überhaupt keine ahnung haben.  

16.10.07 19:11
1

852 Postings, 5557 Tage DieWahrheitElite-Manager ...

Kommentar:
Was soll ich dazu sagen .. da ist Singulus ja nicht alleine ODER ??.

Warum nicht ..viel Risiko und Verantwortung hat man dabei nicht .. das Einzige was man dabei verlieren kann ist sein Ruf aber bei solchen Summen braucht man ja meistens danach ja nicht mehr Arbeiten zugehen..man muss halt nur seinen Lebensstandard etwas runterfahren dann langt es bis zum ENDE..
Für den Fall das mal etwas schief geht, gibt es ja zum Glück die Managerversicherungen die für so was aufkommen.
Auch wenn das Geschäft mal nicht so gut läuft muss man es nur gut verkaufen und alle bei Laune halten, nebenbei lässt man sich noch ein paar Aktien genehmigen um "Leistungsträger" zu binden und natürlich für sich selber. Selbstverständlich noch ein paar Aktien um Firmen mit guten Margen und Produkten aufzukaufen, damit im nächsten Jahr der Umsatz und Gewinn zumindest gehalten werden kann und damit für Fantasie für die Aktionäre gesorgt ist damit das GANZE durchgeht und genehmigt wird....und so läuft es von Jahr zu Jahr bis man genug hat und sich aus Persönlichen Gründen davon macht ... Oder wie war dass nochmal ;-) .. Aber anderen sind mindestens genau so schlau...


SLK65, CL55, M5, M3...Audi S8, E55
DieWahrheit  

16.10.07 19:55

852 Postings, 5557 Tage DieWahrheitElite-Manager ...Teil 2

Hier noch etwas weiterführende Lektüre.. es empfiehlt sich die vorhergehenden und nachfolgenden Postings zu betrachten, bzw. die Meldungen von Singulus bzw. Analysten aus dem gleichen Zeitraum ...:
33. HV, Aktienkurs etc ... 01.06.07  ist sehr zu empfehlen ...


Hamme (Singulus) geht - Warum? :

-> 2. Kleiner Schritt für IHN ...Großer für Singulus   21.09.06 22:28


Analysten Treffen bei Singulus .......:

-> 86. Neue Geschäftsfelder ?
-> 90. Hammen geht ...
-> 91. Leypold Connection...   24.09.06
-> 92. TU-München Connection   24.09.06
-> 298. Singulus bald eine GmbH ?  05.06.07
-> 299. Ex-Singulus Gründer : Reiner Seiler - Suntek  22.06.07

-> 294. zur DGAP-News von Singulus Technologies  22.05.07
-> 190. Es gibt nur UNS / Es kann nur einen geben  12.01.07
-> 135. 30 Produktionslinien für Blu-ray von SonyDADC

-> 239. Umsatzsteigerung durch Kauf von Hamatech 14.02.07
-> 242. @Kicky @doc.holiday
-> 243. Korrektur: ..70 Millionen ? weniger Umsatz

-> 263. Singulus Übersicht  30.03.07

-> 273. Fokus auf neue Technologien - Modulus Sunline
-> 274. Fokus auf neue Technologien - OPTICUS
-> 275. Fokus auf neue Technologien - Bluline ( Blueray )


->  261. Seit 2004 geht es los ...

Singulus nun wieder ein Kauf! :

-> 33. HV, Aktienkurs etc ... 01.06.07



TomorrowNEVERDies
DieWahrheit  

18.10.07 15:25

5115 Postings, 5603 Tage ackerUnd schon wieder unter 8,50

Singulus ist wie eine Grippe die niemals gesundet..Während der Tec-Dax die 1000 Punkte überschritten hat, dümpelt Singulus von einem auf das andere Tief.  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 24   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln