finanzen.net

Der Hugo Chavez Thread

Seite 19 von 20
neuester Beitrag: 07.03.13 16:08
eröffnet am: 28.03.06 23:15 von: Knappschaft. Anzahl Beiträge: 495
neuester Beitrag: 07.03.13 16:08 von: rightwing Leser gesamt: 55625
davon Heute: 4
bewertet mit 57 Sternen

Seite: 1 | ... | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 |
| 20  

24.01.10 14:20
2

413 Postings, 4190 Tage flitzer99Scheiss Diktator, ich will auch so ein :)

http://www.amerika21.de/nachrichten/venezuela

Was wollen die den in Montreal ? Da sitzen fast 200 den Amis in den arschkriechende Länder sonst nichts.
Sollen sie Ihr Leben unnötig aufs spiel setzen ? Ich sage Nein
Keiner hat soviel Hilfskräfte in Haiti wie Venezuela und Kuba und das auch schon vor dem Erdbeben.  

27.01.10 17:59
7

6254 Postings, 4577 Tage aktienbärAnleger sehen Venez. als Pleitekandidat Nummer 1

Wie geht das?

"Venezuela hängt am Tropf seiner Einnahmen aus Ölexporten.
Das könnte dem Präsidenten zum Verhängnis werden: Die USA, der wichtigste Käufer, beziehen immer weniger von dem Rohstoff aus dem südamerikanischen Land.
Investoren wetten bereits heftig auf eine Staatspleite

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/rohstoffe/...er-eins/50066381.html  

27.01.10 18:58
2

25551 Postings, 6862 Tage Depothalbierernaja, auch egal, wenn das in den o.g. artikeln

stimmt, geht es 75 % der venezolesen in 5 jahren wieder so schlecht, wie vor 5 jahren, also keine bildung, keine krankenvers. usw.

aber viel wichtiger ist, daß venezuela im ölexport ein konkurrent der us-konzerne ist, damit es wenigstes einige wenige oligarchen bleiben.

wenn alles den amis gehört, wird die schwarze soße noch teurer...
-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

27.01.10 22:00
3

413 Postings, 4190 Tage flitzer99Tja,

wenn ich mir so die Bericht und Kommentare der letzten Jahre durchlese, wem der Hugo schon alles kein Öl mehr gibt und wem er Öl gibt und zu welchen Discounterpreisen, da drängt sich mir der Verdacht auf Hugo könnte Schuld sein das der Ami schon pleite ist. Die Truppenstationierungen rund um Venezuela sind ja sicher nicht als Ehrengeleit in die Pleite gedacht hahahahah. Wenn jetzt noch die Kohle ausgeht um Bomben werfen zu können na dann gut nacht um sechs.
looool einfach nur geil wie der Hugo den Amis in den Arschtritt wo es nur geht, weiter so loooool !  

11.02.10 16:15
9

15214 Postings, 5441 Tage quantasMassen-Gebet für Strom in Venezuela

Staatliche Elektrizitätsgesellschaft ruft Hife Gottes für Energiesektor an.

Das gemeinsame Gebet für eine Besserung der Stromversorgung in Venezuela soll zwei Stunden dauern und am Freitagnachmittag im Elektrizitätswerk in Puerto Ordaz stattfinden, etwa 500 Kilometer südlich von Caracas, wie aus einem am Mittwoch in den Medien veröffentlichten Schreiben hervorgeht.

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/...la_1.4918081.html
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

02.03.10 11:41
1

413 Postings, 4190 Tage flitzer99Das liest sich immer besser

02.03.10 11:45
3

33470 Postings, 7121 Tage DarkKnightWenn das Ding mit der HAARP-Verschwörung

irgendwo auch nur nen Funken Wahrheit besitzt, frage ich mich, warum Erdbeben in Chile stattfinden statt in Venezuela?
-----------
WÜRZBURG 2010 - - - NUR MIT MARGOT

02.03.10 12:24
3

68209 Postings, 5960 Tage BarCodeNobody is perfect

Es hapert noch mit der Zielgenauigkeit... (oops... daneben!)
-----------
Ich darf "vermuten, schlussfolgern und ...  unterstellen", sofern die Wortwahl eine persönliche Meinungsäußerung erkennen lässt.
Laut einer Jurawebsite. (Link gelöscht wegen Werbung.)

15.03.10 14:10
5

8008 Postings, 6196 Tage RigomaxChavez fordert Kontrolle der Internet-Inhalte

Venezuelas Präsident Hugo Chavez fordert strengere Regeln fürs Internet. Es gehe nicht an, dass jeder dort tun und sagen könne, was er wolle; jedes Land müsse seine eigenen Regeln und Normen anwenden. Als Begründung für seine Forderung gab Chavez an, dass auf einer regierungskritischen Webseite fälschlich die Ermordung eines Ministers gemeldet worden sei. Außerdem werde dort regelmäßig zum Putsch aufgerufen.
Quelle:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/...Internetinhalte-954521.html

Weiterer Bericht:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,683496,00.html  

28.03.10 10:53
1

413 Postings, 4190 Tage flitzer99Viva la revolution !

Mal sehen wie lange es dauert bis wir die ersten Volksaufstände in den Ländern um Venezuela sehen ;-).

http://womblog.de/2010/03/28/...zum-ausbau-der-volksmacht/#more-17989  

28.03.10 11:51
1

5230 Postings, 5727 Tage geldsackfrankfurtZeigt mir wie Dumm der Lafontaine ist

Wenn ich diese Aso Interview im SPIEGEL lese  

19.05.10 21:02
2

413 Postings, 4190 Tage flitzer99Sonne macht nicht nur braun, sondern auch schlau

19.05.10 21:13
3

33023 Postings, 5379 Tage Jutoist es ein wunder?

weiss nicht ,
was vom sozialismus zu halten ist,
es ist eine perspektive.
schlimmer kanns ja nicht mehr kommen.

schuld sind die, die jetzt oben sind.
vielleicht ist die robin hood methode doch die richtige.  

19.05.10 21:21
6

18874 Postings, 6680 Tage lehna# 462 achso flitzer...

die Inflationsrate bei Chavez steigt auf über 30 Prozent- sehr schlau, gell...
Währenddessen flucht der Hugo über seine "dummes" Volk, weil es viel mehr fürn Dollar aufm Schwarzmarkt ausgibt, wie er staatlich verordnet hat.
Wer Dollars tauscht, gilt als übler Spekulant....
http://www.heise.de/tp/blogs/8/147653  

19.05.10 21:38
9

15684 Postings, 5783 Tage cumanaBin mitten in Venezuela und sprachlos!

Seit 4.Wochen wieder in Cumana aber Hallo!Man muss es selbst gesehen haben sonst glaubts keiner
was hier abgeht.30.Prozent Inflation das faengt der Schwarzkurs wieder ab 1.Euro=10.Bfs. offizial
1.Euro= 5.Bsf. aber die Lebensumstaende haben sich zum Chaos ausgeweitet,keinen Zucker,Butter,
usw.Zugute Halten die Preise fuer Koks und Putas sind gleich geblieben.
euer uebler Spekulant Cumana  

19.05.10 21:50
3

413 Postings, 4190 Tage flitzer99ok cumana

da hab ich von meinen persönlichen Mail Kontakten aus Venezuela andere Informationen.
Aber vielleicht liegt es ja auch nur wie bei lehna daran, wie man etwas interpretiert oder weiter gibt ;-).

Die Zeit wirds richten :))).  

19.05.10 23:02
15

1547 Postings, 3613 Tage imagineVenezuela setzt Anleihehandel komplett aus

Die Bundesregierung geht gegen Leerverkäufer vor. Doch im Vergleich mit Caracas ist das harmlos: Präsident Hugo Chávez stoppt sämtliche Deals mit Bonds und lässt Razzien bei Brokerhäusern durchführen. Damit soll die Währungsspekulation gestoppt werden.

Aus berechtigter Sorge um Hyperinflation geht Venezuelas Präsident Hugo Chávez gegen Währungsspekulation vor. Zugleich ließ er den Anleihenhandel lahmlegen. Die Zentralbank des südamerikanischen Landes unterbrach am Mittwoch sämtliche Handelsaktivitäten, um ein neues System mit einem festen Preisband für Bonds einzuführen. Über den Anleihemarkt hatten sich Venezolaner zuvor Zugang zu US-Dollars beschafft.
Außerdem droht die Regierung damit, die Kontrolle über Brokerhäuser zu übernehmen, die in "spekulative Machenschaften" verwickelt sind. Bei vier solcher Gesellschaften führte sie laut dem Generalstaatsanwalt Razzien durch. Es handelt sich um Ban Valor Casa de Bolsa, Italbursati Casa de Bolsa, Positiva Sociedad de Corretaje de Titulos de Valores und Premier Valores Sociedad de Corretaje de Valores. Für Chavez stellt die Währungsspekulation die Hauptursache für ansteigende Verbraucherpreise dar. Offiziell liegt der Wechselkurs bei 4,30 Bolivar je Dollar. Auf dem unregulierten Schwarzmarkt allerdings ist der Kurs wesentlich niedriger. Dort werden 8,30 Bolivar fällig je Dollar. Der Grund: Investoren misstrauen der wirtschaftlichen Stabilität des Landes und fliehen in Dollar-Anlagen.

Ein niedriger Bolivar-Kurs auf dem Schwarzmarkt erhöht die Importkosten. Mehr als die Hälfte aller Konsumgüter führt das rohstoffreiche Land ein. 30 Prozent der Importe und 70 Prozent der Kapital-Rückführung werden über den Bondmarkt abgewickelt, schätzt das Forschungsinstitut Ecoanalitica. Wegen des schwachen Bolivar kletterten die Verbraucherpreise allein im April um 5,2 Prozent. Die jährliche Inflationsrate beträgt 30,4 Prozent. Das ist laut der nationalen Statistikbehörde der höchste Wert in Latein- und Südamerika.
Die venezolanische Finanzbranche muss mit herben Einbußen rechnen. Gabriel Osio, der Präsident der Brokervereinigung, rechnet mit Gewinnrückgängen von mehr als 60 Prozent. "Wenn wir nicht mehr am Währungshandel teilnehmen dürfen, werden unsere Gewinne einbrechen", sagte Osio. Die Branche beschäftigt mehr als 5000 Menschen.

http://www.ftd.de/politik/international/...komplett-aus/50116079.html  

19.05.10 23:55
3

68209 Postings, 5960 Tage BarCodeDer Mann

verfällt zunehmend dem Diktatorenwahn. Er will das Wasser den Berg hochjagen und wundert sich, wenn das Land absäuft...
-----------
"Ob wenig oder mehr Staatstätigkeit ? diese Frage geht am wesentlichen vorbei. Es handelt sich nicht um ein quantitatives, sondern um ein qualitatives Problem." Walter Eucken

20.05.10 10:41
3

8008 Postings, 6196 Tage RigomaxWenn die Währung absackt und die Wirtschaft

in die Knie geht, dann sind die Spekulanten schuld.
Die Banken, die Broker.
Woher kenne ich das nur? Da war doch was ... ?  

20.05.10 13:32
5

18874 Postings, 6680 Tage lehnaRigo trifft den Nagel aufn Kopf....

während Lateinamerika boomt, versinkt Chavez in über 30 Prozent Inflation.
Dafür macht er natürlich Spekulanten verantwortlich, nicht seine hohle Linksidylle. Und das Fussvolk hortet Dollar auf "Teufel komm raus". Die ahnen nämlich, dass der Tanker volle Pulle aufs nächste Riff steuert...  

31.07.10 09:48
6

15214 Postings, 5441 Tage quantasSchade Knappschaftskassen ist nicht mehr da

Mitgl. seit, Sterne14.05.04, 21.515
Statusselbst gesperrt
Postings8.466 (67% Talk)
OrtStuttgart

Knappschaftskassen

Er war ein engagierter und fairer User, mit beiden Beinen auf dem Boden und kein linker Träumer.

Wir werde uns freuen, wenn Du wieder kommst.

Machs gut

quantas

 

-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

15.09.10 00:03
11

1547 Postings, 3613 Tage imagineChavez zahlt Entschädigung für Zementfirma

Zwei Jahre nach der Verstaatlichung der Zementindustrie in Venezuela kam es jetzt zu einer Einigung zwischen dem Schweizer Konzern Holcim und dem venezolanischen Staat. Venezuela wird nach Angaben der Firma eine Entschädigung in Höhe von 650 Millionen US-Dollar für die Enteignung der Firmentochter zahlen. Eine erste Tranche in Höhe von 260 Millionen US-Dollar sei bereits angewiesen. Die restlichen 390 Millionen US-Dollar werden in Teilzahlungen beglichen. Dieser Schritt ist dahingehend interessant, dass der oftmals polemisierende Präsident Hugo Chávez in letzter Instanz radikale Reformen ablehnt. Er erkennt Privateigentum an ? und ist im Falle der Verstaatlichung bereit, dieses zu entschädigen. Zu groß wären wahrscheinlich die internationalen Verwerfungen (v.a. die Gefahr eines Wirtschaftsembargos). Holcim erklärte nach der Einigung auch prompt, das derzeit hängige Schiedsverfahren am Internationalen Zentrum zur Beilegung von Investitions-Streitigkeiten (ICSID) vorläufig auszusetzen. Die Verstaatlichung von Schlüsselindustrien wie der Zementherstellung stellt für Chávez ein zentrales Element in seiner Bolivarischen Revolution dar. Dadurch soll die Versorgung der heimischen Märkte mit den nötigen Inputs gewährleistet werden. 2008, im Jahr der Verstaatlichung der Zementindustrie, wuchs beispielsweise die Zementbranche um 5,5 Prozent. Die durch die Verstaatlichung entstehenden Kosten sind jedoch enorm, wie sich im vorliegenden Fall der Holcim-Tochter erneut zeigt.

http://www.quetzal-leipzig.de/nachrichten/...ustrie-holcim-19093.html  

27.09.10 19:22
2

413 Postings, 4190 Tage flitzer99Go Hugo go, hahaha

Die Venezulaner lieben Stromknappheit und Nahrungsengpässe ! hahaha

!!!! Absolute Merheit für Regeirungsparte PSUV !!!!

http://amerika21.de/nachrichten/2010/09/14659/...ffizielle-ergebnisse  

07.02.11 18:29

5 Postings, 3351 Tage netzerrLöschung


Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 26.06.13 13:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Nachfolge-ID der Werbe-ID rechner1

 

 

Seite: 1 | ... | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 |
| 20  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
BASFBASF11
PowerCell Sweden ABA14TK6
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750