finanzen.net

FJH - Es geht wieder berauf!

Seite 6 von 10
neuester Beitrag: 13.04.16 07:52
eröffnet am: 16.11.05 15:54 von: Tarzanjonny Anzahl Beiträge: 235
neuester Beitrag: 13.04.16 07:52 von: b336870 Leser gesamt: 76595
davon Heute: 3
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | ... | 10   

09.11.10 10:00

32625 Postings, 7208 Tage Robintelly

bin mal gespannt , ob die Euro 2 heute hält. Liegen bestimmt viele Stopp loss unter Euro 2  

09.11.10 12:18

42 Postings, 3690 Tage chigagoKursziel 2,60 Euro

Hier die Empfehlung vom "Aktionär"

Rund ein Jahr nach der Fusion von COR und FJA läuft das Geschäft bislang noch nicht ganz rund. Das laufende Jahr wird ergebnisseitig aufgrund der Kosten für die Fusion noch wenig zufriedenstellend sein. Doch die Zukunft sieht deutlich besser aus. Aufgrund des hohen Anteils an wiederkehrenden und nicht neuprojektabhängigen Umsätzen dürften sich die zu erwartenden Neuaufträge jedoch deutlich im Zahlenwerk bemerkbar machen. 2011 erwartet DER AKTIONÄR bei 132 Millionen Euro Umsatz einen Gewinn je Aktie von 0,16 Euro. 2012 dürften diese Kennzahlen auf 140 Millionen Euro beziehungsweise 0,24 Euro je Anteilschein weiter signifikant steigen.

Die Aktie von COR&FJA wäre vor diesem Hintergrund mit einem 2011er-KGV von 12 beziehungsweise einem 2012er-KGV von 8 günstig. Zumal die Firma mit einer Eigenkapitalquote von 62 Prozent eine solide Bilanz aufweist. Zudem verfügen die Schwaben über eine Nettoliquidität von knapp 18 Millionen Euro.

Das erste Ehejahr bei COR&FJA fing zwar schwierig an, dafür sind die Aussichten umso besser. Auch aus charttechnischer Sicht deutet vieles auf steigende Notierungen. Das erste Ziel liegt im Bereich von 2,50/2,60 Euro. Mit Blick auf 2011/12 bietet die Aktie weiteres Potenzial. Die Aktie wurde in der AKTIONÄRs-Ausgabe 45/10 ausführlich als "Top-Tipp Spekulativ" vorgestellt.  

09.11.10 12:33

42 Postings, 3690 Tage chigagoWeitere Kursziele gehen bis 3,20 Euro

Die Zeitschrift Euro hatte COR & FJA in einer früheren Ausgabe aufgrund der guten Zukunftsaussichten als Verdopplungskandidaten bewertet und es gab ja auch im Mai eine Kaufempfehlung von SES Research mit Kursziel 3,20 Euro.
Die Aktie hat damals kaum reagiert und seitdem haben sie viele weitere Aufträge und neue Kunden gemeldet. Insofern mußte die Aktie irgendwann reagieren, auch besteht Nachholbedarf gegenüber dem Restmarkt.
Auch wenn der Aktionaer als Pusherblatt gesehen wird, hier scheint der Einstieg richtig und fundamental begründet.  

09.11.10 12:59

2028 Postings, 4660 Tage HephaFJH

FJH war vor der 'Fusion' mit Cor schon 3 Euro wert und damals hat es geheißen, dass die Fusion nochmal zusätzlich Schub geben würde - das Gegenteil war der Fall. Mit Bekanntgabe der 'Fusions'-Pläne schmierte der Kurs kontinuierlich ab, bis auf zuletzt fast die Hälfte des vormaligen Niveaus. Der Kurs der FJH hatte in der Vergangenheit mehrere Anläufe gehabt 3 Euro zu überschreiten - begleitet von den üblichen 'Lobeshymnen'  - es blieb für die 'gläubigen' Aktionäre leider nur ein Wunschtraum.  

19.11.10 21:22

42 Postings, 3690 Tage chigagoHeute Quartalsbericht

Also unter Investor Relations-Gesichtspunkten hätte man die Sachverhalte in diesem Quartalsbericht besser und marketingtechnisch ansprechender darstellen können. Wirkt formalistisch-öde, uninspiriert und in den Formulierungen ungeschickt.
Dabei sind die Zahlen o.k./inline und bewegen sich in dem Rahmen, der am 7.10. schon angedeutet wurde. Man verdient Geld und nach dem Zusammenschluss kommen Unternehmen und Geschäfte ins Laufen. Wie damals auch schon angekündigt, ist 2010 ein Übergangsjahr und 2011 wird das Jahr, in dem Unternehmen und Aktie performen. Deshalb ist die Aktie momentan auch so billig.
Wahrscheinlich/Hoffentlich wird nächste Woche auf dem Eigenkapitalforum bei dem COR&FJA-Investorenmeeting mal mehr zur Umsatz- und Gewinndynamik in 2011 erläutert, so das institutionelle Investoren das nachvollziehen können und einsteigen.  

Hier noch mal die Meldung vom 07.10.2010 13:30  
COR&JFA: ''Keine tollen Zahlen in diesem Jahr'' ''Aber 2011 erwarten wir deutliche Wachstumsraten und keine weitere IT-Krise. Das dürfte unserer Aktie auf die Beine helfen'', ist sich COR&FJA-Chef Ulrich Wörner sicher. Warum dieses Jahr noch als Übergangszeit ...
Die einstigen Wettbewerber COR und FJH haben im vergangenen Jahr ihre Vermählung gefeiert. Wobei genau genommen die schwäbische COR AG die Münchener FJH AG übernommen hat, da die fusionierte Gesellschaft COR&FJA im Wesentlichen aus dem Management der Schwaben besteht und der Firmensitz sich auf dem Ländle, in Leinfelden-Echterdingen, direkt neben dem Flughafen von Stuttgart befindet. Die Aktie ist noch völlig unentdeckt und von den Investoren wohl völlig vergessen worden. Hatte das Papier im Laufe des Jahres 2009 noch bei 3 Euro notiert, hat sie sich inzwischen halbiert und ist in etwa auf dem Einjahrestief zu haben. Die Rally an den Börsen ist komplett verpennt worden. Aber nicht nur Investoren scheinen das Unternehmen vernachlässigt zu haben, so die Experten von "sunday-market". Selbst in der Presse findet COR&FJA bislang nur wenig Beachtung. Das änderts ich aber mit diesem Interview, in dem COR&FJA-Chef Wörner auch zu den langfristigen Prognosen Stellung nimmt.

 

23.11.10 13:21

2028 Postings, 4660 Tage Hepha@chicago

Wie Du siehst reagiert die Aktie - nur nicht in die Richtung, die der Zeitschrift Euro und dir vorschwebte. Sie läuft wieder in der seit der Fusion üblichen Spur Richtung Süden, es mußte wohl so sein  http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=42208         ... ;)  

26.11.10 19:21

85 Postings, 3617 Tage HD2.Alles wird gut ..

 

26.11.10 15:14
Warburg Research

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Warburg Research, Felix Ellmann, stuft die Aktie von COR&FJA weiterhin mit dem Anlagevotum "kaufen" ein.

Am  19.11.2010 habe die COR&FJA AG den Bericht für die ersten neun  Monate 2010 vorgelegt. Operativ hätten die Ergebnisse unter den  Erwartungen gelegen. Dank eines Sondereffektes zeige sich dies in der  Bottom-Line jedoch nicht.

<a target="_blank" href="http://ad-emea.doubleclick.net/click%3Bh%3Dv8/3a5e/7/6e/%2a/o%3B224342534%3B0-0%3B0%3B45970511%3B4307-300/250%3B36479184/36497092/1%3B%3B%7Esscs%3D%3fhttp://adfarm1.adition.com:80/redi*lid=314900034354/sid=10455/kid=101313/bid=291922/c=65284/keyword=/clickurl=https://de.saxobank.com/de/schulungen_und_seminare/pages/saxowebtrader-demo.aspx?dfaid=1&cmpid=dfa_2315933;889999;45970511;"><img src="http://s0.2mdn.net/2315933/saxobank-300x250_de_off.jpg" width="300" height="250" border="0" alt="" galleryimg="no"></a>   <A HREF="http://adfarm1.adition.com:80/redi*lid=314900034354/sid=10455/kid=101313/bid=291922/c=65284/keyword=/clickurl=http%3A%2F%2Fad-emea.doubleclick.net%2Fjump%2FN5826.133402.4864091262621%2Fsz%3D300x250%3Bord%3D314900034354%3F"> <IMG SRC="http://ad-emea.doubleclick.net/ad/N5826.133402.4864091262621/B4277328.2;sz=300x250;ord=314900034354?" BORDER=0 WIDTH=300 HEIGHT=250 ALT="Click Here"></A> <a href="http://adfarm1.adition.com/click?sid=10455&amp;ts=1290795191" target="_blank"><img src="http://adfarm1.adition.com/banner?sid=10455&amp;ts=1290795191" border="0" alt="" /></a>
Entscheidend für das gute Ergebnis sei die bilanzielle Neubewertung der akquirierten Anteile der B+S Banksysteme AG  zum 30.09. gewesen. Dieses habe zu einem um EUR 3,2 Mio. verbesserten  Beteiligungsergebnis geführt. Aufgrund dieses Sondereffektes sei in den  ersten neun Monaten ein positiver Ergebnisausweis gelungen. Die Ursache  für die schwache operative Entwicklung seien erhebliche fehlende  Umsätze vor allem im Sachversicherungsbereich gewesen. Hier würden  gleich mehrere Projekte gestreckt oder verspätet beauftragt. Infolge  dessen werde die Umsatzerwartung für 2010 um EUR 5 Mio. reduziert mit  entsprechend negativer Auswirkung auf die Ergebnisprognose.

Entscheidend  für die künftige Entwicklung (2011ff) seien jedoch zwei Faktoren:  Insbesondere im Sachversicherungsbereich seien, trotz späterer  Umsatzrealisierung, gleich fünf Neukunden gewonnen worden (Münchener  Verein, Grundeigentümer Versicherung, Merkur sowie zwei weitere). In  2011 sei folglich wieder mit einer Umsatzsteigerung zu rechnen. Die  Zusammenführung wichtiger Organisationsteile und Produkte verlaufe nach  Plan. Für 2011 könne mit Synergieeffekten und einer Reduktion von  Entwicklungskosten gerechnet werden. Allein verringerte  Produktentwicklungskosten und Einsparungen  im Bereich Sales und Administration sollten sich in 2011 mit EUR 4,5  Mio. positiv auswirken. Das langfristige Wachstumspotenzial ergebe sich  aus der Internationalisierung der Aktivitäten  sowie der weiteren Erschließung des Bankenmarktes. Aber auch große  Lebensversicherer stünden vor Ersatzinvestitionen, denn diese würden  häufig noch mit propriäteren Systemen arbeiten. Besonderes Potenzial  liege jedoch im Sachversicherungsbereich, da COR&FJA hier eine der  ersten Standardlösungen entwickelt habe und auf dieser Basis bereits die  ersten Projekte durchführe.

Da durch den sehr günstigen  Erwerb der Anteile an B+S Banksysteme AG bei COR&FJA  Unternehmenswert geschaffen worden sei und die langfristigen Prognosen  aufgrund der genannten Neukunden und Kostensenkungspotenziale nur  geringfügig modifiziert würden, bleibe das Kursziel bei EUR 3.

Die  Analysten von Warburg Research bestätigen ihr "kaufen"-Rating für die  COR&FJA-Aktie. (Analyse vom 26.11.2010) (26.11.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Analyse, übermittelt von der aktiencheck.de AG.
Die  aktiencheck.de AG veröffentlicht diese Analyse im Auftrag des  gegenständlichen Unternehmens. Für die Erstellung und den Inhalt der  Analyse ist nicht die aktiencheck.de AG, sondern die Quelle/ der  Verfasser selbst verantwortlich. Weitere mögliche Interessenskonflikte  können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

 

02.12.10 19:12

85 Postings, 3617 Tage HD2.Wat zum Lesen..

20.12.10 09:26

2170 Postings, 3708 Tage TamakoschySinkflug

Heute brechen alle Dämme.  

20.12.10 21:12
1

208 Postings, 3437 Tage plusNULLSooooo....

jetzt kann es wieder Bergauf gehen, die ganzen Aktionär- Lemminge sind wieder draußen.  

05.01.11 14:27

34 Postings, 3521 Tage D_slowerPosition aufgebaut

und wird weiter aufgestockt..>40-80% sind hier innerhalb der nächsten 6-9 Monate drin...

Viele neue Kunden sind kurz vor Abschluss...auch international...2011 wird ein sehr gutes Jahr..

grüße  

05.01.11 15:14

85 Postings, 3617 Tage HD2.Das hört sich gut an..

Hab gestern auch noch paar in meine Korb gepackt..

 

 

23.01.11 19:22

85 Postings, 3617 Tage HD2.Is den Meisten eventuell schon bekannt.

15./16. Februar 2011: 20. Hypotheken-Event in Amsterdam

Am 15. und 16. Febraur 2011 findet das 20. Hypotheken-Event im NH Grand Hotel Krasnapolsky in Amsterdam statt.
COR&FJA ist mit einem Messestand vor Ort vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

http://cor.fja.com

 

04.02.11 09:29

34 Postings, 3521 Tage D_slowerhab wieder weiter aufgestockt :))

und bleibe erstmal auf die stückzahl ... diesen Monat werden die zahlen für 2011 und die richtung 2012 vorgestellt :)) und die sind nicht ohne ...weiteres werdet ihr der präsentation des vorstands entnehmen können ...

gruß und gutes gelingen  

09.02.11 19:51

85 Postings, 3617 Tage HD2....

 

COR&FJA verstärkt Managementkapazitäten in der Schweiz und in Deutschland

-

(Leinfelden-Echterdingen, den 9. Februar 2011) - Das Software- und Beratungsunternehmen COR&FJA AG verstärkt seine Managementkapazitäten auf dem schweizerischen Markt. Ab dem 1. März 2011 wird Dieter Lahme als Geschäftsführer bei der COR&FJA Schweiz AG tätig sein und darüber hinaus seine Erfahrungen im produktunabhängigen Versicherungs-Consulting auch in Deutschland in einer verantwortlichen Position einbringen.

-

'Wir sehen im schweizerischen Versicherungsmarkt erhebliches Geschäftspotential sowohl für unsere Produkte als auch für Consulting-Leistungen im Umfeld von Versicherungsprozessen und aktuarieller Beratung', so COR&FJA Vorstandsvorsitzender Ulrich Wörner. Und weiter: 'Mit Dieter Lahme gewinnen wir einen ausgewiesenen Kenner der Versicherungsbranche mit dem entsprechenden Marktzugang. Mit seiner Unterstützung werden wir unsere Themen zukünftig noch gezielter und erfolgreicher platzieren können.'

-

Dieter Lahme (55) war nach seiner Tätigkeit im Verband der Lebensversicherungsunternehmen e. V. Manager und Vorstandsmitglied im AachenMünchener-Konzern. Im Jahre 1992 hat er die PAD Consulting GmbH mit ihren aktuariellen und fachkonzeptionellen, geschäftsprozessbezogenen Beratungsleistungen gegründet und war dort bis 2007 Hauptgeschäftsführer. Im gleichen Jahr integrierte er die PAD Consulting erfolgreich in die viadico AG, wo er seitdem als Mitglied des Vorstandes fungierte.

-

Über COR&FJA

-

Die COR&FJA Gruppe gehört zu den führenden Software- und Beratungsunternehmen für die europäische Finanzdienstleistungsbranche mit den Schwerpunkten Versicherungen, Banken sowie Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung. Das Leistungsspektrum reicht von Standardsoftware über Consulting-Dienstleistungen bis hin zur Übernahme des IT-Betriebes (Application Service Providing). Die COR&FJA Gruppe mit Hauptsitz in Leinfelden-Echterdingen und Standorten in München, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Kiel und Köln sowie Tochtergesellschaften in den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Portugal und den USA beschäftigt knapp 1.000 Mitarbeiter.

 

 

23.02.11 15:52

208 Postings, 3437 Tage plusNULLGuter Umsatz, Guter Kurs

03.03.11 10:52

34 Postings, 3521 Tage D_slowerweitere kunden werden folgen ;))

minimum 2-4 ;))  

30.06.11 17:49

982 Postings, 3667 Tage alexis62es geht wieder bergauf

COR&FJA erhöht Umsatzprognose für 2011
München (BoerseGo.de) - Das Software- und Beratungsunternehmen COR&FJA hat seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2011 erhöht. Dabei haben die Beteiligungen an der plenum AG und an der Metris GmbH optimistischer gestimmt.

Das Unternehmen erwartet nun einen Umsatz für 2011 von 139,5 Millionen Euro. Dies sind fast 15,00 Millionen Euro mehr als in der vorherigen Prognose vom Februar. Im Vergleich zum Umsatz für das Jahr 2010 wäre dies ein Anstieg um 20,00 Prozent.

Das operative Ergebnis (EBT) wird weiterhin mit 9,2 Millionen Euro gesehen. Ds Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird für 2011 bei 11,2 Millionen Euro erwartet. Die neuen Beteiligungen sollen dann auch in den kommenden Jahren einen positiven Ergebnisbeitrag liefern, hieß es weiter.

(© BörseGo AG 2011 - Autor: Christian Zoller)  

02.08.11 19:48

2028 Postings, 4660 Tage Hepha@alexis62

Die Zahlen scheinen nicht besonders zu überzeugen. Wer in FJA investiert hat erlebt bisher ein reines Debakel und bis auf ein kurzes Aufbäumen vor der vielgepriesenen Fusion mit cor gehts leider nur in eine Richtung - diese Aktie ist leider immer weniger wert :(  

08.08.11 14:58

1025 Postings, 4773 Tage AJ7777777nächster wichtiger Termin

16. August 2011 = Halbjahresbericht
-----------
Die Gewinne werden privatisiert, die Verluste sozialisiert.

08.08.11 17:17

1025 Postings, 4773 Tage AJ7777777alles schmiert ab, aber hier bleibt es

stabil, hoffen wir auf gute zahlen. bis dahin *think green*
-----------
Die Gewinne werden privatisiert, die Verluste sozialisiert.

11.08.11 19:24

1025 Postings, 4773 Tage AJ7777777Wenn am 16.8. der Halbjahresbericht kommt

und Cor&Fjh auch weiterhin an Ihrem Jahresziel (wie bereits im 3-monats Bericht) festhalten, wird hier der Kurs und das Volumen richtig abgehen. Oder was übersehe ich?
Derzeitige Marktkap. ca. 61,5 Mio. Geplanter Umsatz 124,5Mio, geplanters operatives Ergebnis 9,2 Mio Eur.
-----------
Die Gewinne werden privatisiert, die Verluste sozialisiert.

12.08.11 20:51

132 Postings, 3212 Tage AquilacoraxMal schauen

wie die nächsten Zahlen aussehen ........

COR& FJA möchten ja mal Ergebnisse zeigen und das in die positive Richtung.

 

16.08.11 09:03

1025 Postings, 4773 Tage AJ7777777Schlechte Zahlen, bin raus

http://cor.fja.com/fileadmin/Uploads/de/pdfs/ir/...ht2011_D_final.pdf

-----------
Die Gewinne werden privatisiert, die Verluste sozialisiert.

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | ... | 10   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Amazon906866
BayerBAY001
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985