Daimler 2011 Daimler 2011 Daimler 2011

Seite 3803 von 3844
neuester Beitrag: 15.07.21 07:44
eröffnet am: 02.11.16 15:39 von: stksat|22887. Anzahl Beiträge: 96081
neuester Beitrag: 15.07.21 07:44 von: Kicky Leser gesamt: 8542030
davon Heute: 335
bewertet mit 48 Sternen

Seite: 1 | ... | 3801 | 3802 |
| 3804 | 3805 | ... | 3844   

14.05.21 22:21
1

4946 Postings, 1207 Tage Pit007Dai @CAP: ne,ne, das ist so einfach nicht!

Du musst Hurts, Theodors, und all' den anderen  Tipps hier schon Zutrauen schenken, sonst können wir uns das hier wirklich schenken.  

14.05.21 22:21

3005 Postings, 5205 Tage herrmannbViagra

o.k., ich gebe auf, gegen Viagra kann ich nichts machen.  

14.05.21 22:29

4946 Postings, 1207 Tage Pit007Dai @Coach: und mich lässt Du einfach hängen ;(

14.05.21 22:45
1

4536 Postings, 1322 Tage Commander1Daimler

@Käpt'n Pit ich schenke Euch doch Vertrauen...   ;)  

14.05.21 23:02
1

4536 Postings, 1322 Tage Commander1Daimler

Eigentlich hat @Grandi recht: Der Preis meines Invests ist gerade 4,5 % billiger geworden...   :)))

Kommt halt auf die Sichtweise an...  

14.05.21 23:09

967 Postings, 4617 Tage Leverage1Dai

https://youtu.be/Lo2qQmj0_h4

@Herrmann, na ja nicht ganz, aber mir gefällt die Musik :-) Hebt mal die Frauenquote wird oder habt ihr schon Alle vertrieben :-)

Leverage  

15.05.21 00:11

3965 Postings, 518 Tage pfaelzer777lol

wie oft gibt es König Damir nn ?
 

15.05.21 01:20
5

194 Postings, 710 Tage Stift19Donnergurgler

Hab die Woche Spät, hab auch gestern gearbeitet, bei uns nennt sich das 2+ Schicht. Man könnte auch einfach komische 3er Schicht sagen. Ist die Woche die ich am meisten "mag"... Da würde ich doch glatt auch mal so einen pangalaktischen Donnergurgler nehmen :)

Hab auch mal was "hippes" auf der Jukebox gedrückt, für unsere Frauen? aus dem Norden https://www.youtube.com/watch?v=OntgdM84SDQ

Man ist vlt nur 50% in Aktien investiert, aber dann ist man auch 50% in Euro o.ä. investiert. Oft ist der Euro Anteil höher, wenn ich da z.B. an meine betriebliche Altersvorsorgen denke.
Hab die Tage nochmal was über Korrelation gelesen, war ja auch Thema in dem Alpha Beta Video. Wenn man unterschiedliche Aktien hat, muss das nicht automatisch gut sein. Es kann auch bedeuten, dass man den DAX (deutschlastig),S&P(amilastig), World Index etc. abbildet. In dieser Woche sind z.B. die Energieunternehmen, rund um E.ON und Shell, relativ stabil geblieben, wenn nicht sogar gestiegen.
Naja mein Depot hats natürlich erstmal rot gewesen, E.ON konnte nicht mehr helfen. Gold und Silber war zwar ein Lichtblick und ich konnte inzwischen meine EK überspringen, aber mir ist diese Woche auch mal wieder klar geworden, dass Kurse egal sind, denn es kommt hinterher nur darauf an mehr zu haben.

Wow, damir ist ganze 7 Tage gesperrt, der muss noch einige Heftchen durchblättern. Das hält er niemals aus ;) Torsten hast du ihn gemeldet?  

15.05.21 03:09
2

194 Postings, 710 Tage Stift19Schlafen kann ich wenn ich alt bin

und ihr könnt euch in der Nacht nicht wehren, morgen schlaf ich eh wieder den Tag und bin arbeiten.

Hat man Daimler, hat man auch BMW, VW, Conti, so hat es damir mal beschrieben. Oder Hat man Allianz, BASF, SAP, Daimler hat man den DAX usw.
Man denkt halt zu sehr in Euro oder Gold, hab ja hier sogar selber mal die Rechnung mit Daimler/Gold aufgemacht. Die Kurse sind aber egal, was zählt ist ja, dass hinten mehr raus kommt. Die Schwankungen der Kurse müssen immer wieder genutzt werden, nicht korrelieren sondern Anti korrelieren. Natürlich leichter gesagt als getan, bei mir korrelieren Theorie und Praxis eher (unter)durchschnittlich :)

Warum setzt man eigentlich auf fallende Kurse, wenn man einen 80er Put verkauft? Wenn der Markt weiß, dass ich bereit bin ihm die Aktie für 80 ? abzunehmen, sollte er sich doch auch in diese Richtung bewegen? Vielleicht erbarmt sich ja unser Realist und kann das aufklären, sein Vorschlag von einem Put war schon interessant, aber bei meiner Rechnung komme ich auf kein Haus.

Ich glaube ich wiederhole die Klasse nochmal, freiwillig. Einmal sitzen bleiben in bald 3 Jahren, wenn das so weiter geht?

Gute Nacht man liest sich :)  

15.05.21 08:18
3

3005 Postings, 5205 Tage herrmannbPit : wieso habe ich Dich hängen lassen ?

ich gebe zwar zu, dass zwischen Viagra und Hängen ein Zusammenhang besteht, aber ich würde Dich doch nie hängen lassen.

8-Tgae Sperre damir :
Dunnerlittchen, das kommt in der Länge ziemlich selten vor, da muß der Grund was Staatsgefährdendes gewesen sein, persönliche intervention von Altmaier oder Kanzleramtsminister Braun.
Vielleicht hat sich Cheffe mit König Damir ein Ersatzstandbein für solche Fälle geschaffen, die Diktion von König war jedenfalls sehr nah am echten damir dran, Redewendungen usw. Oder König ist als anderweitiger Einzeltäter sehr aufmerksam, was das Lesen der Kommentare angeht, und tut das schon sehr lange. Vielleicht ist es doch xotzil, der sich im Übergangsstadium zwischen Erdenexistenz und Nirwana aufhält.
Was is, König, wie wärs mit einem Coming-out ?

Stift :
dass ein Depot mit vielen Einzeltiteln (mehr als 15 würde ich sagen) sich der Indexabbildung nähert, und damit Gewinn- wie Verlustchancen nivelliert, das habe ich mal ganz exakt um 2007 rum an Hand eines Realvergleichs zwischen echtem Depot und den Vorschlägen zweier Finanzberatungen gemacht. Das waren ein Vorschläge der Deutschen Bank, und der Vermögensverwaltung PEH Wertpapier AG, die damals noch in Stuttgart eine Niederlassung hatte.
Echtes Depot ca. 8 -10 DAX Einzeltitel, dann Vorschlag komplette Umschichtung DB und PEH, der jeweils ca. 20 - 30 Titel umfasste, alle davon Fonds, und natürlich die hauseigenen Fonds zuallererst.
Ich hab dann das Depot mit meinen Einzeltiteln erst mal weiter laufen lassen, aber dessen Wertentwicklung gegen die hypothetische Wertentwicklung der Vorschläge mit den ganzen Fonds aufgelistet, um zu sehen, was besser laufen würde. Das täglich, hatte jeweils Musterdepots hier bei finanzen.net.
Da Ergebnis der ganzen Geschichte war, dass die Fondsdepots dem mit den Einzeltiteln deutlich hinterher hinkten in der Entwicklung im Aufwärtstrend so 2007 rum, im Crashfall oder Abwärtstrend aber weniger Verluste hatten.
Man macht also mit einem Depot mit sehr vielen Einzeltiteln, wie auch mit Fonds (die man sowieso nicht kaufen sollte, außer Warren Buffetts B.H.) deutlich weniger Gewinn im Schnitt, aber auch deutlich weniger Verlust, wenn es runter geht. Ist eigentlich eine Binsenwahrheit, die man im Lauf der Zeit sowieso intuitiv erfasst.
Sprich, willste Gewinn, mußte mehr Risiko in Kauf nehmen, und das mit wenig Titeln, so 5 - 8 wären wohl für meine Verhältnisse am besten, aber nicht mehr.
Das etwas erhöhte Risiko mit wenig Einzeltiteln begrenze ich dann wieder (auf längere Zeiträume gesehen), indem ich nur sehr solide Werte des DAX und vielleicht noch des Schweizer SMI nehme, blue chips, sonst nix, und die lange halte. Dann gehts.  

15.05.21 10:17
2

848 Postings, 2202 Tage Zambowie oft gibt es König Damir nn ?

@ Pfälzer Schreiber, ich schätze 8 bis 10 mal. Dieses Mal wurde König Damir 24 von 4 mal bewertet von den Königen 26, 28, 30 und 32. Vor einiger Zeit wurde er 4 mal bewertet von den Königen 25, 27, 29 und 31. Der ist wie eine Hydra. Schlägt man ihr einen Kopf ab, wachsen gleich 7 neue nach.  

15.05.21 11:03
6

3965 Postings, 518 Tage pfaelzer777ich nicht Pit

Theo  hat ne ganz andere Anlage-Philosopie
Meine bleibt:  Je höher der Markt, desto weniger kommt rein.
Die kgv's   sind mir einfach zuuu hoch.
Bitte  mich nicht ein eine Ngativ-Schublade stecken. Ich folge nur meiner Taktik.
Warren Buffet: Sei ängstlich, wenn  andere mutig sind.
und sei mutig, wenn andere ängstlich sind.
Du kannst  ja auch nur die großen gewinne  aus dem Markt  holen, wenn du als Long konträr handelst,

derz. Markt-Verfasung
Da die Märkte nur schlechte Wirtschafts-Nachrichten   als  gut  für die
Kurse einstufen, weil dann  wieder  von Regierung / Fed gehandelt  werden muss.
zeigt mir , das  wir "oben" sind.

Wären  die Kurse "unten"  und die Wirtschaft  auch,  würden die ersten  guten Nachrichten
als Start-Signal gesehen  werden

Wir hatten schon öfters Märkte,  wo eitel  Sonnenschein war,  dann  durch irgtendein Ereignis,
politisch, Terror , sonst  was,  dss Ganze  zerstört wurde,
 

15.05.21 11:08

3965 Postings, 518 Tage pfaelzer777kgv usw

ich schreibe  hier  nur vom DOW  

15.05.21 11:26
4

3965 Postings, 518 Tage pfaelzer777Damir

von 3  auf 8 Tage verlängert ???
Das kann  ja nur von diesem  GG-forum kommen.
Kommentar  überflüssig
Lauter Idioten dort.

 

15.05.21 11:30
1

4946 Postings, 1207 Tage Pit007Dai @Schreiber: nie im Leben würde

ich Dich in eine "negative" Schublade stecken! Deine Vorgehensweise ist durchaus berechtigt und findet ja nicht umsonst viele Nachahmer und Anerkennung  ;)  

15.05.21 11:39
2

160 Postings, 111 Tage Xadd@pfaelzer777

Das darfst du nicht schreiben, sonst Sperre. :)

Ich wurde vor ein paar Wochen für einen Tag gesperrt. Das kam daher, dass der Melder mein Posting auf sich bezog. Er verwechselte das Wort "den" was sich im Posting als Mehrzahlwort auf etwas völlig anderes bezog mit dem Wort "dem" was er auf sich als Einzahlwort bezog.
Den Unterschied zwischen "den" und "dem" hat nicht einmal der Moderator/Admin bemerkt.

Wer der Melder war kann sich jeder zusammenreimen.  

15.05.21 12:23
1

3965 Postings, 518 Tage pfaelzer777Das will ich gar nicht

Der Vermögensberater in einer Bank ist kein einfacher Job.
Wir haben im Moment Ausnahme-Märkte.
Bei Normal-Zuständen  mit leicht  steigenender oder fallender Tendenz.
muss ja logischerweisde die Hälfte seiner Kunden  unzufrieden sein.
wenn er über eine sehr breite Palette berät.
von anlagen in Rohstoffen bis  High-end tech.

Da erscheint der Millionärtssohn , der würde anfangen zu  gähnen,  wenn ich dem  mit kgv10
komme , mich als inkompetent  hin stellen.
..bis  zum übervorsichtigen Millionär ,  dem selbst  ein  Bestattungs-unternehmen mit kgv 4
als High-Risk anlage  erscheint,  der ruft dann jeden  Tach an, wenn der kurs nur 1 cent fällt.


 

15.05.21 13:08
1

3005 Postings, 5205 Tage herrmannbFonds vs. private Anlage in Einzelwerte

anläßlich des obigen Posts, wo ich den Vergleich Musterdepot PEH Vermögensberatung (Fondsauswahl) gegen private Einzelanlage aufgemacht hatte, hab e ichmir nochmal das entsprechende Musterdepot angesehen, das ich bei finanzen.net hatte, und das natürlich immer noch existiert, und kursmäßig weiter geführt worden ist von 2007 - 2021, also eine Langzeitbeobachtung von Fonds, ausgewählt durch PEH, darstellt. Die endet momentan im Kurshoch, was die Wahrnehmung natürlich beeinflußt, aber das Ganze ist schon interessant hinsichtlich der Frage, was schaffen die "Profis" eigentlich, und was schaffen sie nicht.

In 14 Jahren hätte die PEH Auswahl von 12 Fonds von 2007 - 2021 unterm Strich 62 % Performance absolut gemacht, also etwas mehr als 4 % pro Jahr.

Das ist wenig, vor allen Dingen, wenn man den berücksichtigt, dass die letzte Zeit große Kurszuwächse waren, und DAX hoch. Also müßte die Referenzgröße eigentlich der DAX sein, um keine Fehlinterpretationen zu kriegen.

Die 4 % pro Jahr, in denen Divis natürlich mit drin sind, hätte man als privater Anleger locker geschafft. Allerdings ist keiner der Fonds auf die 14 Jahre ins Rote gelaufen. Das sollte aber privat auch hinzukriegen sein, Und wenn wir nicht momentan weltweit hohe Aktienindizes hätten, wären sicher ein paar der Fonds derzeit rot.

Also wie man es auch dreht und wendet, Fondsanlage bringts nicht, außer für Leute, die der Materie völlig fern stehen.
 

15.05.21 13:26
1

848 Postings, 2202 Tage Zambo@Herrmann

Ich habe den Templeton Growth Fond und auch schon überlegt, den aufzulösen. Das tue ich aber nicht, weil momentan dessen Zusammensetzung recht interessant ist. Die größten Positionen sind: Samsung, Anheuser Busch, Sysco, Walt Disney, Roche und EON. Das sind alles Werte, die ich mir auch als Einzelpositionen im Depot vorstellen kann. Übrigens sind 5% Gebühren für den Einstieg recht happig, deshalb sollte der Ausstieg wohl überlegt sein.  

15.05.21 13:58
2

848 Postings, 2202 Tage ZamboAlfred

Deinen Report braucht auch kein Mensch, dafür haben wir hier unser Forum.  

15.05.21 14:40

3965 Postings, 518 Tage pfaelzer777Einspruch

Alfred war zwar schon im Knast (bewährung 2Jahre)
wg  Markt-Manipulation
Aber, er stellt immer wieder neue Trends vor, die man nicht kannte.

Ich sehe ihn gerne, aber  man muss  vorsichtig sein.
DH kann er nicht leiden,  weil da keine Gewinn-Absicht da ist.
Alles zu sehr auf umsatz fokussiert

Bei Dai  kenne ich seine neueste Meinung nicht  (7 Monate nicht gesehen)
Vor 1 'Jahr  noch ein KZ von 30
da DAI = DinoSaurier
Aber wir vertun uns alle mal.
Jedenfalls, ihm  frolgen  eine ganze Menge Jünger,
diese Infos  sind ja  nicht verkehrt.



 

15.05.21 15:17

4946 Postings, 1207 Tage Pit007Dai @Coach: ich darf Dir leider keine Sterne

mehr geben!  

15.05.21 19:06
1

967 Postings, 4617 Tage Leverage1Dai

Mich würde mal grundsätzlich eure Meinung interessieren zu Split 1:3 bei Aktien welche deutlich unter 10 Euro stehen.
Handelsvolumen steigern ist das Eine, ggf. wieder mehr Zocker anlocken das Andere, Pennystocks lasse ich jetzt sowieso mal außen vor.
Bei renommierten AG's scheint dies in der Vergangenheit wohl ggf. frischen Wind in den Wert gebracht haben, Newcomer die sich gerade mal bei ein paar Euronen eingependelt haben werden aber noch andere Gründe für solche Maßnahmen haben...

Leverage
 

15.05.21 19:19
2

62 Postings, 162 Tage G559Aktiensplit

Es ist doch egal, ob ich eine Aktie à 100 EUR oder 10 Aktien à 10 EUR habe, wenn die Summe der Aktien gleich bleibt. Den einzigen Vorteil, den ich da sehe, ist, dass man mit kleinen Aktienpreisen Kleinanleger verführt, diese Aktien zu kaufen. Vermutlich ist da auch Psychologie im Spiel: Wenn die Aktie um 10% sinkt, verliere ich bei der 100-EUR-Aktie 10 EUR, bei der 10-EUR-Aktie "nur" 1 EUR.
Könnte auch sein, dass man mit tiefen Aktienpreisen besser in irgendwelche Fonds wie ETF reinkommt, aber das wissen die Experten hier sicher besser als ich.
Es gibt aber durchaus Firmen, die gezielt hohe Aktienpreise haben, um "die Kleinen" oder wer weiss ich wen abzuschrecken, siehe Lindt-Aktie, CH0010570759, über 83'000 EUR.  

15.05.21 19:23
2

848 Postings, 2202 Tage Zambo@ Leverage,

dazu gibt es eigentlich keine Notwendigkeit. Eine minimale Ordergröße hängt von den Gebühren der Börse ab. Folglich macht es schon Sinn, wie z.B.  bei Tesla eine 2000$ teure Aktie zu splitten. Oder Berkshire Hathaway aufteilen in A und B Aktien. Eine A Aktie ist mit 240000$ unerreichbar für Kleinaktionäre. Aber ein Splt bei einer 10€ Aktie? Ist das vielleicht der Versuch die Anleger in die Irre zu führen?  

Seite: 1 | ... | 3801 | 3802 |
| 3804 | 3805 | ... | 3844   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln