Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 406 von 451
neuester Beitrag: 02.08.21 11:43
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 11271
neuester Beitrag: 02.08.21 11:43 von: aurin Leser gesamt: 2148806
davon Heute: 3746
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | ... | 404 | 405 |
| 407 | 408 | ... | 451   

09.06.21 08:59

980 Postings, 2393 Tage Bernd-kIst denn hier jemand in Shortjägerforen aktiv?

Wenn ja: maybe we could start a howl?

https://www.youtube.com/watch?v=YbvsCkw4ab0  

09.06.21 09:16

851 Postings, 659 Tage martini88@Bernd

ich denke die gesamte Bewegung gegen Shortseller ist mittlerweile so stark geworden, auch in Deutschland, dass wir das bei VARTA alleine schaffen ohne Reddits. Die Shorties hängen ja schon in der Miese bei VARTA, weil die Aktie eben eine starke Basis hat.
Sobald ich mit AMC fertig bin, kommt die gesamte Kohle jedenfalls hier rein. Kann natürlich noch etwas dauern. Ich denke aber auch im AMC Forum könnte man später viele Leute für VARTA begeistern. Aber eins nach dem anderen. :D  

09.06.21 09:27

143 Postings, 178 Tage Walter Black@Bernd

Bitte nicht.
Der letzte Monat hat doch sehr eindrücklich gezeigt wie sich die Aktie ohne nennenswerte Aktivitäten der Shortseller entwickelt. Ein weiterer kontinuierlicher aber vor allem nachhaltiger Anstieg, wäre mir deutlich lieber als eine Fahnenstange wie im Januar.
So bleiben die Shorties schön in ihrem Topf sitzen und merken gar nicht wie das Wasser immer wärmer wird. Denn aus fundamentaler Sicht können sie hier sowieso keinen Blumentopf gewinnen, da sind wir uns ja einig.

Ich kann es nämlich noch immer nicht fassen wie billig sie im Januar davon gekommen sind.
 

09.06.21 09:35

889 Postings, 1461 Tage larrywilcoxWalter Black

Genau so! Lasst uns die Shorties sieden, nicht grillen. Ist am Ende auch tödlich für das Pack!  

09.06.21 09:42
2

980 Postings, 2393 Tage Bernd-k@ Walter, martini

Hmm...da verstehe ich Euch nicht.

Ein echter shortsqueeze auf - sagen wir - 500? wäre doch das beste, was uns (und Varta) passieren könnte.
Tojner z.B. könnte dann mit 5% seiner Aktien eine massive 21700er Linie finanzieren.

Das geht aber nur mit zusätzlicher Nachfrage auf der long-Seite. Die kommt anscheinend nicht von Kleinanlegern und auch nicht von big playern. Die warten überwiegend gemütlich im bid auf Kleinkram von den shortern.
Wenn sich auf Nachfrageseite nichts tut, kommen die shorter wieder so billig weg wie im Januar.  

09.06.21 09:53

143 Postings, 178 Tage Walter Black@Bernd

Ich glaube keiner hier hätte etwas gegen einen Sqeeze bei dem die Shortquote aufgrund der hohen Nachfrage auf der Long-Seite nur sehr langsam sinkt, und der Preis sich somit auf einem deutlich höherem Level einpendelt.
Nur hat mir die Aktion im Januar leider gezeigt, dass bei Varta leider sehr viele (Kurzzeit-) Aktionäre ihre Aktien nach einem Anstieg von 50-70% wieder her schenken, und das ganze somit verpufft.

Solange die "breite Masse" das Potenzial das Varta in den nächsten Jahren hat, nicht erkennt, wird das meiner Meinung nach auch leider so bleiben.  

09.06.21 09:55

41 Postings, 536 Tage BexterBernd K

... ein Shortsqueeze hat immer den Nachteil, dass die zittrigen Hände sofort verkaufen. Wenn da plötzlich 200 EUR stehen, ist die Versuchung groß, die Position zu liquidieren. Vor allem, wenn man doch einige Leidenszeit mit Varta hinter sich hat.

Ein moderater Anstieg ist weniger spektakulär, dafür nachhaltiger...

 

09.06.21 10:03

980 Postings, 2393 Tage Bernd-k@Walter

Im Januar hat beim "squeeze" einfach die "nachhaltige" Nachfrage gefehlt.  
Und wie Du schon schreibst: die Masse war mal wieder breit und hat sich hinters Büro ziehen lassen ;-)
War einfach nicht cool genug um die Situation auszunutzen.

Die inzwischen aufgehellte Nachrichtenlage wird nicht reichen, um jetzt ähnliches zu verhindern.
Da wäre ein Rudel von abgebrühten Shortjägern mit ein bisschen mehr Rückgrat schon hilfreich, denke ich.  

Hat jemand links zu entsprechenden Foren?
 

09.06.21 11:28
1

143 Postings, 178 Tage Walter Black@Bernd

Aber genau diese nachaltige Nachfrage bekommt man durch die Zocker doch nicht. Wenn der Drops gelutscht ist geht's weiter zur nächsten Aktie oder wieder zurück zu AMC, Gamestop oder Windeln.

Um mal das Beispiel Tesla zu nehmen: Hier ist der relativ langsame Squeeze durch das für viele überraschende (knappe) Erreichen der Profitabilität ausgelöst worden. Auf einmal wurde Vielen die Zukunft der batterieelektrischen Mobilität bewusst und die Shorter sind nicht mehr rechtzeitig raus gekommen.

Einen ähnlichen Stimmungsumschwung halte ich auch bei Varta für möglich, wenn aus dem Hersteller für Hörgerätebatterien mit abnehmender Umsatzdynamik, auf einmal ein wichtiger Lieferant für (automotive) Hochperformance Akkus mit sehr begehrten Kernkompetenzen (Zellchemie und Fertigung!) wird.
Bis zu diesem Tag kann die Shortquote gerne wie bisher bleiben, oder von mir aus auch weiter steigen.  

09.06.21 12:16

980 Postings, 2393 Tage Bernd-k@Walter

"Nachhaltig" meinte ich während der squeeze-Phase. Damit die nicht wieder bei lächerlichen Kursen stecken bleibt.
Danach pendelt sich der Kurs dann halt langfristig auf KGVe 50 oder so ein.

Aber den squeeze hätte ich gerne explosiv und mit drastisch überhöhten Kursen. Mit möglichst vielen Leuten (außer den shortern), die in dieser Zeit aus dem ask kaufen und den Kurs hochziehen. Ich fände es prima, wenn Tojner am Ende den shortern 1M Aktien für >500? verkaufen könnte. Mit dem Kapital könnte Varta eine Menge sinnvolle Dinge anstellen.

Mit Tesla würde ich Varta nun eher nicht vergleichen. Tesla hat einen "Charismanten", der nach meiner Meinung (derzeit) zumindest für 50% des Kurses steht. So was wird Varta nie haben, denke ich.  

09.06.21 13:34

143 Postings, 178 Tage Walter Black@Bernd

OK, das es für einen, meinetwegen auch sehr dynamischen, Sqeeze parallel "echte" Käufer braucht, da stimmen wir überein. Das war es ja, was im Januar gefehlt hat.
Wenn ich mir die Handelsumsätze auf Xetra und Tradegate aus dieser Zeit anschaue. Dann müssen die Shorter ja in diesen Tagen für fast 90% der Nachfrage verantwortlich gewesen sein.
Nach den Daten von S3 wurden rund 7 Mio. Aktien in nur wenigen Handelstagen eingedeckt. Das wäre bei echtem Käuferinteresse natürlich (zu den lächerlichen Preisen) niemals möglich gewesen.

Den über 1 1/2 Jahre dauerernden Anstieg bei Tesla nur mit dem Charisma von Elon zu begründen, halte ich aber für arg verkürzt. Er war ja auch schon einige Jahre vorher da und hat wild getrommelt.
Hier haben noch einige weitere Effekte wie die immer höhere Gewichtung durch die Marketcap und die Aufnahme in weitere Indizes und die damit einhergehenden Pflichtkäufe durch Fonds ordentlich verstärkt bzw. unterstützt.

Ich gebe dir allerdings in dem Punkt vollkommen Recht, dass Varta (momentan) einfach nicht zu einer Hype Marke taugt. Schon alleine weil die Produkte für die meisten unsichtbar verbaut sind und es noch ein weiter Weg ist, bis ein (Auto) Hersteller mit dem Slogan "powered by Varta" wirbt.


 

09.06.21 14:23

297 Postings, 348 Tage fbo|229284482Varta Powerbank angekommen. Top Produkt!

09.06.21 14:28

297 Postings, 348 Tage fbo|229284482Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.06.21 14:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

09.06.21 15:55

658 Postings, 345 Tage RobinsionVW sucht Partner

VW-Aktie schwächer: An Finanzierungsrunde von Northvolt beteiligt- Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn

09.06.2021 15:18:44

Volkswagen hat sich mit rund 500 Millionen Euro an einer Finanzierungsrunde bei seinem schwedischen Batteriepartner Northvolt beteiligt.




Damit hält das Unternehmen seinen Anteil von rund 20 Prozent konstant, wie die Volkswagen AG mitteilte. Die Mittel dienten dem Kapazitätsausbau in den Bereichen Produktion, Recycling sowie Forschung und Entwicklung. Northvolt plant unter anderem, die Gigafabrik Northvolt Ett im nordschwedischen Skelleftea von 40 GWh jährlicher Produktionskapazität auf 60 GWh zu erweitern.


"Wir bekräftigen mit dieser Investition unsere strategische Partnerschaft mit Northvolt als Anbieter von nachhaltigen, mit erneuerbarer Energie produzierten und umfassend recycelbaren Batteriezellen", sagte VW-Finanzvorstand Arno Antlitz laut Mitteilung.
Volkswagen hatte sich im Juni 2019 mit rund 900 Millionen Euro an Northvolt beteiligt und rund 20 Prozent der Anteile sowie einen Sitz im Aufsichtsrat erhalten. Die Produktion von VW-Batteriezellen wird mit Northvolt in Skelleftea konzentriert, die Fertigung soll 2023 starten. Die zweite VW-Gigafabrik wird in Salzgitter ab 2025 die sogenannte Einheitszelle für das Volumensegment produzieren und perspektivisch ebenfalls bis zu 40 GWh pro Jahr fertigen.
Insgesamt will Volkswagen bis 2030 gemeinsam mit Partnern sechs Zellfabriken in Europa in Betrieb nehmen. Für die nächsten Zellfabriken nach Skelleftea und Salzgitter werden derzeit mögliche Standorte und Partner geprüft.


 

09.06.21 16:11

11 Postings, 54 Tage Thom1sonRimac Nevera

Derzeit ist der Rimac Nevera als Hypersportscar im E-Bereich m.M.n. state of the art. Er hat knapp 2000 PS und 2360 Nm Drehmoment. Erst bei 412 Km/h ist Schluss. Mit (theoretischen) 500kW Ladeleistung soll der Akku in 19 Minuten zu 80 % geladen sein.

Solche Fahrzeuge sind natürlich unvernünftig. Aber es zeigt, was derzeit schon möglich ist. Es lässt sich nur erahnen, was da mit der 21700 von Varta zukünftig möglich wird.

Rimac ist zudem unter anderem Partner von Porsche. Weitere Infos unter spiegel.de u.a.

 

09.06.21 17:34

297 Postings, 348 Tage fbo|229284482Varta 131,2EUR. Wenn das kein Kaufsignal ist!

09.06.21 19:53

146 Postings, 7455 Tage LoveMauLK gehen langsam raus!

10.06.21 00:47
2

658 Postings, 345 Tage RobinsionApple für Gespräche mit Varta

10.06.21 14:00
1

851 Postings, 659 Tage martini88@Bernd

der nächste Short Squeeze ist hier bei VARTA nicht weit entfernt aus meiner Sicht. Und dieses Mal wird der Anstieg nachhaltig sein, da VARTA schon offiziell seine V4drive vorgestellt hat. Im Februar beruhte noch vieles auf Spekulationen. Je weiter wir uns dem Produktionsstart nähern, desto wahrscheinlicher kommt auch der Squeeze. 500 könnte ich mir sehr gut vorstellen in der Spitze.  

10.06.21 15:50

11 Postings, 54 Tage Thom1sonVARTA und Allgäu Batterie

pressebox.de/inaktiv/varta-microbattery-gmbh/VARTA-und-Allgaeu-Ba­tterie-gehen-Partnerschaft-fuer-Lithium-Ionen-Batteriepacks-ein/b­oxid/1062957  

10.06.21 16:35

34 Postings, 97 Tage davincinoReferenzen Allgäu Batterie sehr interessant...

Danke Thom1son für den Link. Interessant sind die Referenzen von Allgäu Batterie: unter anderem sind es Daimler AG, EvoBus GmbH und BMW.
Vielleicht ist diese Partnerschaft eine Vorbereitung für die Zusammenarbeit mit dem PKW Hersteller.  

10.06.21 16:43

34 Postings, 97 Tage davincinoKorrektur meines Gedanken...

Laut dem nachfolgenden Artikel geht es mit Allgäu Batterie eher um fahrerlose Transportsysteme. Aber hey, viele kleine Partnerschaften finde ich sicherer als wenige Große. Dann braucht man solche (fake?) News bzgl sinkender AirPods Verkäufe auch nicht mehr befürchten.

https://www.schwaebische.de/landkreis/ostalbkreis/...id,11373245.html

(Link hab ich im wo Forum gesehen)  

10.06.21 23:20

1299 Postings, 4467 Tage aurinSqueeze auf 500 fände ich nicht so toll....

Würde dann zwar mit gut 20Mrd. dann mal endlich zumindest in die Nähe der US Boy Bewertungen führen aber das wäre dem Michel dann viel zu heikel mal ein wenig mehr Zukunft einzupreisen ;)

Von daher lieber langsam und stetig zu neuen Allzeithochs fürs erste mal. Das hat noch jedem Aktienkurs deutlich besser getan als dieses Gezocke der vergangenen Monate. Zwei Jahre Stillstand und Konso sind auch mal irgendwann genüg meiner Meinung nach. Gamechanger sollten auch irgendwann mal als solche bewertet werden. Warten wir es mal ab.......  

Seite: 1 | ... | 404 | 405 |
| 407 | 408 | ... | 451   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln