Was macht eigentlich Daimler?

Seite 9 von 34
neuester Beitrag: 21.03.11 17:18
eröffnet am: 04.09.08 17:22 von: Courtage Anzahl Beiträge: 831
neuester Beitrag: 21.03.11 17:18 von: cometogethe. Leser gesamt: 167793
davon Heute: 7
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 34   

23.02.10 10:37

1454 Postings, 4204 Tage Stuttgart_0711Daimler vs Renault

Ich hatte hier einmal gepostet, dass die Kurse von Daimler und Renault fast immer gleich auf liegen und so nebeneinander herlaufen. Letztes Jahr war Renault eine gute Investition und immer gut für Tagesgewinne. Ich denke die Diskussion um die Abwrackprämien ist müßig. Keiner kann mit Bestimmtheit sagen, wie diese sich genau auf die Kurse ausgewirkt hat. Die Mehrzahl der Märkte hatte diese Prämien gar nicht. Für Renault sind die Märkte in Afrika, naher Osten oder Südamerika sehr wichtig, für Daimler hingegen USA und Asien. In Europa hat wohl Renault stärker von den Prämien profitiert als Daimler die im übrigen auch ihren Schnitt gemacht haben. Die Mercedes Autohäuser waren teilweise leer gekauft, gerade mit den Jahreswagen die ja auch berechtigt zur Teilnahme am Abwrackmodel waren. 

Wie auch immer. Beide Werte werden sich erholen und nach der Korrektur wohl wieder bei 35 oder 39 liegen. So wie noch vor 4 Wochen.... 

 

23.02.10 12:22

1674 Postings, 4482 Tage holly1000Auch wenn ich DAI

für unterbewertet halte werden Kurse um 39 wohl noch etwas länger dauern. Ohne Dividende, Absatzproblemen bei PKW und mehr noch bei LKW....schaun wir mal in die zweite Jahreshälfte.  

23.02.10 12:25

3719 Postings, 4604 Tage sharpalsund erneut ,

 geht sie um ca 10 Uhr nach unten. Wenn man sich darauf verlassen könnte, würde ich sie morgens verkaufen und abens zurückholen.

 

Gruß Michael 

 

23.02.10 14:25

1454 Postings, 4204 Tage Stuttgart_0711das 10 Uhr Loch

...heute hatte nix mit der Uhrzeit zu tun, sondern mehr mit dem IFO Geschäftsindex. Danach gings runter, und zwar für alle !  

24.02.10 12:08

699 Postings, 4260 Tage flashlitewie war das ??

10 Uhr und der Kurs bricht wieder ein  !! Bald wird es einfach, wenn man sagen will, wann der Kurs abfällt :)  

24.02.10 13:13

156 Postings, 3926 Tage OldGamer@flashlite

1. Bekanntgabe der gesamtstaatlichen Neuverschuldung Deutschlands (3.3% BIP)
2. Dax fällt um 9:50 - 10:09 um 48 Pkunkte
3. ?/$ fällt um  9:49 - 10:05 um 30 Pips

Resultat: Daimler Kurs und auch andere fallen  

24.02.10 13:14

35553 Postings, 4533 Tage DacapoDer Daimlerkurs wird sich nie mehr erholen.....

Zetsche ist der verkehrte Mann am Ruder.....
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

24.02.10 13:24

1674 Postings, 4482 Tage holly1000Dacapo

erspare uns deine Kommentare...kurzfristig wird es sicher nicht toll...aber nie wieder?

Nerv bitte andere Threads... 

 

24.02.10 13:57

1674 Postings, 4482 Tage holly1000Wenn es so weiter geht

hat Stuttgart mit seinen 28-29 wohl recht...wo sollen die Investoren auch herkommen und dann das Marktumfeld...einzige Hoffnung bleiben die Scheichs, die bei Kursen unter 30 ihr Depot aufstocken könnten...wenn die denn noch Interesse haben.

Glück ab... 

 

24.02.10 14:28

17202 Postings, 5038 Tage MinespecBuchwert so um die 30 ?

wer weiss es genau ?
Zum Buchwert nehme ich fast jede Qualität, Daimler gehört dazu.... und die C Klass. die immer noch nicht billiger wurde, gell Stuagartle .. daruf muss ich deiner Meinung nach lange warten ( smile )
Quelle: onvista.de
Link: http://aktien.onvista.de/kennzahlen/fundamental.html?ID_OSI=82840  

24.02.10 14:33

3719 Postings, 4604 Tage sharpals@holly1000

macht dacapo beu CoBa auch ...

Aber es schmerzt schon , zu sehen, wie die kurse durchsacken. 

Gruß Michael

 

24.02.10 15:23
1

1454 Postings, 4204 Tage Stuttgart_0711@Mini

Weißt Du Mini, es geht gar nicht um meine Meinung. Ich habe auch keine Ahnung was Du mir / uns damit immer sagen willst wenn Du kund tust, dass Dir die Autos alle zu teuer sind. Spar Dir das doch einfach. Du hast kein Geld für eine C-Klasse oder willst das Geld nicht dafür ausgeben ? Wen juckt das ? Niemanden. Aber anscheinend machst Du Dir darüber sehr viel mehr Gedanken als alle anderen. Automobile werden eben nicht billiger, das ist nun mal so. Die Preislisten werden jedes Jahr erhöht, niemals ist eine gesenkt worden und zwar von Audi über Daimlerl über Opel bis Volvo. Aber Du bist eben auch irgendwie resistent gegen Argumente und das lässt tief blicken....ähnlich wie beim völlig debilen DaCapo der ganz offensichtlich eine schwere Kindheit und Jugend hatte und sich sein Geisteszustand auch bis heute nicht nachhaltig verbessert hat. Ist halt so, wer nicht geliebt wird oder keine Aufmerksamkeit bekommen hat, der bettelt halt in so einem Forum um Beachtung. Ist halt pathologisch....

Doch zum Thema: Daimler ist wie immer nur ein Einzelwert unter den offensiven Papieren. Jetzt kommt der Bumerang vom letzten Jahr. Die Märkte waren durch Liquidität und Spekulation getrieben. Die Realwirtschaft sieht anders aus, Südeuropa macht nur den Anfang bei den hochverschuldeten Ländern und wir werden uns da auch einreihen, bzw. stehen schon in der Schlange. Die Börsenwerte haben sich zu weit von der Wirtschaftsbasis entfernt und jetzt müssen diese beiden Werte zwangsläufig wieder zusammen kommen. Dieses Jahr wird eben kein Gewinnerjahr mehr, auch nicht für Daimler. Und das hat Null aber Null mit Zetsche zu tun. Er ist keiner von denen die Experimente machen und ist wohl mehr als alle Anderen daran interessiert den Laden wieder nach oben zu bringen. Ob man Zetsche nun sympathisch findet oder nicht steht doch auch auf einem ganz anderen Blatt Papier.

Was ich aber sensationell finde ist, dass sich hier so viele über Zetsche beschweren, ihn aber nicht mal ansatzweise kennen, dem Mann nicht einmal begegnet sind, keinen Plan von seiner Programmatik haben oder auch sonst nicht den Hauch einer Ahnung besitzen wie man so einen Konzern führen muss. Diese ganzen trotzigen Kinder hier sollen doch einfach ihre 1000 Euro nicht in Aktien stecken, sondern einen All Ink. Urlaub in der Türkei machen und mal einfach die Fresse halten wenn sie keinen Schimmer von Wechselwirkungen oder Interdependenzen der Wirtschaft haben. 

Momentan geht es eher seitwärts oder runter. Trotz absehbarer technischer Reaktionen kann Daimler - unabhängig der Konzernlage - auf 28 abfallen. Seit Wochen haben wir quer durch die Chips nur einen Trend und der zeigt nach Süden. 

 

24.02.10 15:26

1454 Postings, 4204 Tage Stuttgart_0711Minispec

Weißt Du Mini, es geht gar nicht um meine Meinung. Ich habe auch keine Ahnung was Du mir / uns damit immer sagen willst wenn Du kund tust, dass Dir die Autos alle zu teuer sind. Spar Dir das doch einfach. Du hast kein Geld für eine C-Klasse oder willst das Geld nicht dafür ausgeben ? Wen juckt das ? Niemanden. Aber anscheinend machst Du Dir darüber sehr viel mehr Gedanken als alle anderen. Automobile werden eben nicht billiger, das ist nun mal so. Die Preislisten werden jedes Jahr erhöht, niemals ist eine gesenkt worden und zwar von Audi über Daimlerl über Opel bis Volvo. Aber Du bist eben auch irgendwie resistent gegen Argumente und das lässt tief blicken....ähnlich wie beim völlig debilen DaCapo der ganz offensichtlich eine schwere Kindheit und Jugend hatte und sich sein Geisteszustand auch bis heute nicht nachhaltig verbessert hat. Ist halt so, wer nicht geliebt wird oder keine Aufmerksamkeit bekommen hat, der bettelt halt in so einem Forum um Beachtung. Ist halt pathologisch....

Doch zum Thema: Daimler ist wie immer nur ein Einzelwert unter den offensiven Papieren. Jetzt kommt der Bumerang vom letzten Jahr. Die Märkte waren durch Liquidität und Spekulation getrieben. Die Realwirtschaft sieht anders aus, Südeuropa macht nur den Anfang bei den hochverschuldeten Ländern und wir werden uns da auch einreihen, bzw. stehen schon in der Schlange. Die Börsenwerte haben sich zu weit von der Wirtschaftsbasis entfernt und jetzt müssen diese beiden Werte zwangsläufig wieder zusammen kommen. Dieses Jahr wird eben kein Gewinnerjahr mehr, auch nicht für Daimler. Und das hat Null aber Null mit Zetsche zu tun. Er ist keiner von denen die Experimente machen und ist wohl mehr als alle Anderen daran interessiert den Laden wieder nach oben zu bringen. Ob man Zetsche nun sympathisch findet oder nicht steht doch auch auf einem ganz anderen Blatt Papier.

Was ich aber sensationell finde ist, dass sich hier so viele über Zetsche beschweren, ihn aber nicht mal ansatzweise kennen, dem Mann nicht einmal begegnet sind, keinen Plan von seiner Programmatik haben oder auch sonst nicht den Hauch einer Ahnung besitzen wie man so einen Konzern führen muss. Diese ganzen trotzigen Kinder hier sollen doch einfach ihre 1000 Euro nicht in Aktien stecken, sondern einen All Ink. Urlaub in der Türkei machen und mal einfach die Fresse halten wenn sie keinen Schimmer von Wechselwirkungen oder Interdependenzen der Wirtschaft haben. 

Momentan geht es eher seitwärts oder runter. Trotz absehbarer technischer Reaktionen kann Daimler - unabhängig der Konzernlage - auf 28 abfallen. Seit Wochen haben wir quer durch die Chips nur einen Trend und der zeigt nach Süden. 

 

24.02.10 15:29

1454 Postings, 4204 Tage Stuttgart_0711@Mini

Weißt Du Mini, es geht gar nicht um meine Meinung. Ich habe auch keine Ahnung was Du mir / uns damit immer sagen willst wenn Du kund tust, dass Dir die Autos alle zu teuer sind. Spar Dir das doch einfach. Du hast kein Geld für eine C-Klasse oder willst das Geld nicht dafür ausgeben ? Wen juckt das ? Niemanden. Aber anscheinend machst Du Dir darüber sehr viel mehr Gedanken als alle anderen. Automobile werden eben nicht billiger, das ist nun mal so. Die Preislisten werden jedes Jahr erhöht, niemals ist eine gesenkt worden und zwar von Audi über Daimlerl über Opel bis Volvo. Aber Du bist eben auch irgendwie resistent gegen Argumente und das lässt tief blicken....ähnlich wie beim völlig debilen DaCapo der ganz offensichtlich eine schwere Kindheit und Jugend hatte und sich sein Geisteszustand auch bis heute nicht nachhaltig verbessert hat. Ist halt so, wer nicht geliebt wird oder keine Aufmerksamkeit bekommen hat, der bettelt halt in so einem Forum um Beachtung. Ist halt pathologisch....

Doch zum Thema: Daimler ist wie immer nur ein Einzelwert unter den offensiven Papieren. Jetzt kommt der Bumerang vom letzten Jahr. Die Märkte waren durch Liquidität und Spekulation getrieben. Die Realwirtschaft sieht anders aus, Südeuropa macht nur den Anfang bei den hochverschuldeten Ländern und wir werden uns da auch einreihen, bzw. stehen schon in der Schlange. Die Börsenwerte haben sich zu weit von der Wirtschaftsbasis entfernt und jetzt müssen diese beiden Werte zwangsläufig wieder zusammen kommen. Dieses Jahr wird eben kein Gewinnerjahr mehr, auch nicht für Daimler. Und das hat Null aber Null mit Zetsche zu tun. Er ist keiner von denen die Experimente machen und ist wohl mehr als alle Anderen daran interessiert den Laden wieder nach oben zu bringen. Ob man Zetsche nun sympathisch findet oder nicht steht doch auch auf einem ganz anderen Blatt Papier.

Was ich aber sensationell finde ist, dass sich hier so viele über Zetsche beschweren, ihn aber nicht mal ansatzweise kennen, dem Mann nicht einmal begegnet sind, keinen Plan von seiner Programmatik haben oder auch sonst nicht den Hauch einer Ahnung besitzen wie man so einen Konzern führen muss. Diese ganzen trotzigen Kinder hier sollen doch einfach ihre 1000 Euro nicht in Aktien stecken, sondern einen All Ink. Urlaub in der Türkei machen und mal einfach die Fresse halten wenn sie keinen Schimmer von Wechselwirkungen oder Interdependenzen der Wirtschaft haben. 

Momentan geht es eher seitwärts oder runter. Trotz absehbarer technischer Reaktionen kann Daimler - unabhängig der Konzernlage - auf 28 abfallen. Seit Wochen haben wir quer durch die Chips nur einen Trend und der zeigt nach Süden. 

 

24.02.10 15:36
1

17202 Postings, 5038 Tage Minespecstuagartle .. bist aber böse...

mit mir und Dacapo. Wackelt etwa dein Daimler Job schon ? Ich hoffe nicht.
Ich könnte mehrere C Klassen auf einmal kaufen, wenn ich will,  ich brauch sie nur nicht unbedingt, wie so viele andere auch .  

24.02.10 15:36
3

35553 Postings, 4533 Tage Dacapo@Stuttgart,

du scheinst ein schweres Problem zu haben....

Was hat meine Kindheit mit dem desaströsen Kursverlauf der DAI-Aktie zutun....
Glaube mir,
DAI wird in den nächsten Jahren zerschlagen,
nur so ist noch was von dem einstigen Flaggschiff zu retten....
Debil scheinst du zu sein,nicht ich.....
Versuch mal deinen Frust mit Antidepressiva abzubauen,das macht lockerer und schärft wieder den Sinn für die Realität...
Daimler ist fertig.....
Gruß
DC.
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

24.02.10 15:38
1

17202 Postings, 5038 Tage MinespecDacapo dein Kätzchen ist süss !

bin wie du Katzenfreund.  

24.02.10 16:04
2

2265 Postings, 4642 Tage Contrade 121Interessante Diskussion...

sehr interessante Beiträge  - v.a. von Dir Stuttgart0711. Ein Satz gefällt mir besonders: 

"Automobile werden eben nicht billiger, das ist nun mal so. Die Preislisten werden jedes Jahr erhöht, niemals ist eine gesenkt worden und zwar von Audi über Daimlerl über Opel bis Volvo."

Das würde ich eher Verneinen.  

Die Preisentwicklung hat mMn das Hoch gesehen - insbesondere die der Premium-Hersteller. Künftig ist eher ein deflationäres Szenario zu erwarten - wie z.B. bei den Fernsehern in den '80-igern. Damals starb ein ganzer Industriezweig aus, niemand hielt es für möglich, doch es geschah.  Siehe die genannte Konkurrenz, bis auf Audi, steht mächtig auf der Kippe und es ist fraglich, ob die Autos überhaupt noch Autos produzieren werden. Audi profitiert von Plattformtechnologie und der Verbindung zum VW-Konzern aber v.a. davon, dass sie auf keine so hohen Stückzahlen angewiesen sind. Da kann sich künftig noch ändern.

 

Was Zetsche angeht, das ist ein Thema für sich. Kein Vorstand auf der Welt wird je für Daimler gut genug sein. Die Verbindung und Seilschaften in diesem Konzern sind so stark, dass kein Vorstand als Einzelner diesen Laden je kontrollieren können wird.

 

24.02.10 16:19
1

35553 Postings, 4533 Tage DacapoUnter uns gesagt...

Einen Mercedes möchte ich nicht mal geschenkt.....
Protzen ist in der heutigen Zeit nicht mehr angesagt....
Außerdem fressen die Unterhaltskosten einem die letzten Haare vom Kopf....
Gruß
DC.
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

24.02.10 16:39
2

17202 Postings, 5038 Tage Minespechöchstens einen Smart

oder einen MB Oldtimer.  

24.02.10 17:42
2

Schaut Jungs, ich will da keine große Sache draus machen, aber DaCapo weißt Du, schaue Dir mal Deine "Posting Bilanz " an. Du stößt mit Deinen dümmlichen, provokanten bis widersprüchlichen Beiträgen quer durch alle Foren auf breiter auf Kritik. Immer und immer wieder. Schon Dein " wer ein Problem mit mir hat ... bla bla bla " spricht für Dich und Deine beschränkte Einstellung. Du bist ein Effekthascher und Dummschwätzer wie es hier kaum noch jemanden gibt. Alle wissen das und Du bist der Einzige der nicht versteht, dass er überall nur auf Ablehnung stößt. Daraus lässt sich entnehmen, dass Du eben eine Verhaltensauffälligkeit aufweist und die Ursachen dafür liegen dafür liegen ganz sicher in Deiner Vergangenheit und Deinem Bildungsstand begründet, also multikausal. Dafür muss man kein Psychologe sein, das liegt auf der Hand. Du bist eben ein negativer Mensch und das wird Dir hier Tag für Tag auch bestätigt. Dein ganzes Sprachgebaren, Deine einsilbigen sowie monotonen Beiträge hier unterstreichen, dass Du völlig frei von jeglichem Intellekt und sozialer Kompetenz bist. Punkt, und das waren meine letzten Worte zu Dir kleinem Licht. 

Mini, mein Job wackelt nicht, mach Dir keine Sorgen. Aber Du spielst immer die gleiche Platte ab und Du solltest Dich fragen warum Du das tust ? Wir haben alle verstanden, dass Du zwar ganz viele Autos bei Mercedes kaufen könntest aber es auch Preisgründen nicht tust. Gut, aber warum kommst Du mit diesem Statement immer wieder um die Ecke ?  Was soll das bringen ?

Zum Thema Preispolitik: Die Automobilindustrie mit der Unterhaltungselektronik zu vergleichen ist meiner Meinung nach ein Vergleich von Äpfeln mit Nüssen.

Braune und weiße Ware unterliegen einer völlig anderen Produktpolitik, Entwicklungs- und Lebenszyklen und einer komplett anderen Vertriebsstrategie. Bei der Innovation, der Produktion und auch der Nachfrage gab es die letzten Jahrzehnte permanente Quantensprünge und durch eine Verzigfachung der Produktvarianten auch die entsprechenden Preisreduzierungen bedingt durch die damit einhergehende Inflationierung der Güter. Speziell Unterhaltselektronik ist schon immer stetig und von Jahr zu Jahr günstiger geworden. 

In der Automobilindustrie war das noch nie der Fall. Ein Golf der 1980 mal 16.000 Mark gekostet hat kostet eben heute 20.000 Euro. Ein Fernseher der 1980 2000 Mark gekostet hat, kostet heute 399 Euro. Daher hinkt der Vergleich. Die Anhebung der Preislisten im Automobilsektor haben sich permanent an den Lohn-Preisspiralen unserer Volkswirtschaft orientiert. 1,9 - 2,5 %. Entsprechend auch den steigenden Rohstoff- und Produktionskosten. Das gilt für 95 % aller Industriegüter und auch für fast alle Lebensmittel. Man wird maximal die Ausbringungsmenge reduzieren, nie aber die Preise für Neufahrzeuge senken. ( Ausnahme Sonderaktionen, Marketing- und Paketaktionen ) Es ist nur schwer vorstellbar, dass sich das jemals ändert, denn ab diesem Zeitpunkt müsste man die Autos schlechter ausstatten als das Modell des Vorjahres und auch alle Regeln der Märkte brechen.

Nach dieser Krise wird sich wieder ein Aufwärtszyklus abbilden und dann erübrigen sich alle Diskussionen um dieses Thema automatisch. ich verteidige das System nicht aber es ist eben das Prinzip einer Generierung des nominellen Wachstums.

 

 

 

 

 

24.02.10 18:29

156 Postings, 3926 Tage OldGamerStuttgart_0711

Bravo!


...Bei aller Gelassenheit, ich denke die Basher sind genau jene die Deine Daimler Papiere billig haben wollen, so ist es.

In meinem Depot macht die Daimler Position ca 10% vom Wert aus, bei -20% macht das aufs Gesamte 2% aus, was solls...  

24.02.10 19:03

839 Postings, 4108 Tage lisa8136Kommentare

bitte bleibt doch sachlich. Alles andere bringt doch nix  

24.02.10 21:37

2265 Postings, 4642 Tage Contrade 121#218

Stuttgart0711, ich schrieb Industriezweig und habe nicht die Produkte verglichen. Bis in die 80-er hatten wir ja alle Fernseher wie Telefunken, SABA, Grundig, Blaupunkt etc. Der technologische Fortschritt dagegen konnte nur bis zu einem gewissen Punkt monetarisiert werden. Jetzt ist der Fernseher ein Sampling-Produkt und das ist Billigfutter für die Billigproduktionsländer wie Asien u.a.. Die Gründe hierfür sind auch einfach erklärt: Die asiatischen und andere vormals unterentwicklelten Länder haben dazu gelernt und wir können nicht mehr nur als Verkäufer auftreten. Auch bei den Arbeitskosten haben die Asiaten massive Vorteile. Der aktuelle Trend der Kurzarbeit und verkürzter Arbeitszeit ist mMn kein temporäres Phänomen. Im Gegenteil, das wird Usus.  

24.02.10 22:48
2

35553 Postings, 4533 Tage Dacapo@Stuttgart-Schwäble.....

Angst fressen Seele auf.....
Klar kippt dein Arbeitsplatz,
denn die Misere am Automarkt geht verstärkt weiter.....
Du bist da nicht gefeit,
meinst du
Herr Zetsche macht sich was aus so einen kleinen Wichtlein wie du....
Bleibe dabei:
Demnächst Zerschlagung von DAI
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 34   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
CureVacA2P71U
BayerBAY001
Daimler AG710000
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Intel Corp.855681
Plug Power Inc.A1JA81
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB