Was macht eigentlich Daimler?

Seite 7 von 34
neuester Beitrag: 21.03.11 17:18
eröffnet am: 04.09.08 17:22 von: Courtage Anzahl Beiträge: 831
neuester Beitrag: 21.03.11 17:18 von: cometogethe. Leser gesamt: 167937
davon Heute: 19
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 34   

16.02.10 08:30

1454 Postings, 4207 Tage Stuttgart_0711@lisa

Ich teile Deine Meinung, obgleich diese lange Korrektur eigentlich nicht gerechtfertigt ist. Doch sie wird manipulativ und energisch von den Amerikanern voran getrieben und man verunsichert ganz gezielt die Wall Street mit Horrorszenarien um Griechenland oder Südeuropa. Polemik und es wird über die eigenen Probleme hinweggetäuscht. Das Haushaltsdefizit der USA ist mit 12 % genauso hoch wie das der Griechen, mit 1,6 Billonen Dollar aber 5fach höher. Nur in USA wird das ignoriert, anstatt dessen zeigt man auf Europa. Im Unterschied zu Amerika greifen aber bei uns die Reglementierungen der EU wesentlich schneller und nachhaltiger während die USA sich selbst reguliert nach Lust und Laune. Nun ja, unendlich kann man ja die Sau nicht durch das Dorf treiben. Wir müssen eben so lange unter dem Wissens- und Bildungsdefizit bezüglich Europa bei den Börsianern an der Wall Street leiden.

Auch ich denke kurzfristige Kurse von 28 könnten kommen. Abwrackprämie spielt keine Rolle. Aber die LKW Schwäche ist sicher nicht eingepreist, denn hier dürfte insbesondere der Ausblick schwer im Magen liegen. 

Gold & Sachs sieht Daimler weiter vor einer größeren Restrukturierung unter den augenblicklichen Marktbedingungen im Automobilsektor und daher vor Kosten bedingt durch Stellenabbau.  

 

 

 

16.02.10 12:40

1674 Postings, 4485 Tage holly1000...wieso

ist die Absatzflaute bei den LKW nicht eingepreist....die laufen seit über einem Jahr schlecht, wieso sollte das keiner bemerkt haben und bei Kurs nicht berücksichtigt worden sein?

....auch Morgan Stanley hat ein Kursziel von 27 ausgegeben...halte ich nur dann für realistisch, wenn die Märkte richtig einbrechen...was ich aber nicht glaube, dafür ist zuviel Geld da und wohin damit....aber selbst Morgan Stanley schreibt, dass die LKW Verkäufe im QT 4 besser waren als erwartet... 

 

17.02.10 08:46

1454 Postings, 4207 Tage Stuttgart_0711holly

Die Zahlen für morgen werden was den Gesamtsituation betrifft wohl ganz ordentlich sein und eigentlich ist - zumindest kurzfristig - schon garantiert. Doch wie wir wissen lebt ja die Börse auch von den Zukunftsaussagen und da dürfte der Ausblick bezüglich LKW aus Wörth doch eher trübe ausfallen. Die gesamte Nutzfahrzeugbranche sieht einem 2010 entgegen das noch schlechter als 2009 ausfallen wird. Und ich glaube nicht, dass Zetsche das verschweigen kann. Natürlich bleibt die Frage inwiefern das die Masse beeinflusst oder die Kurse drückt. Im ersten Krisenjahr 2008 war es vor allem die Sparte LKW die den Konzern einzig noch schwarze Zahlen und Gewinne beschert hingegen die PKW schon defizitär liefen.  

Kurse von unter 30 sehe ich seit gestern / heute als eher wieder unwahrscheinlich. Es scheint als würde die Polemik um Griechenland langsam abebben und nun gehen langsam die Argumente aus die Kurse künstlich zu drücken. Jede Panik verliert irgendwann Wirkung wenn man die Platte zu oft gehört hat...

Also wenn jetzt der Abwärtstrend gebrochen ist - noch vor den Prognosen um 5200 Punkten - dann geht es doch jetzt eher wieder nach oben und Daimler in Richtung 34 Euro.

Ich werde weiter auch in Porsche und Renault investieren, die haben das größte Aufholpotential. 

Aber wer kann das schon sicher sagen :-) 

 

17.02.10 21:47

699 Postings, 4263 Tage flashlitemorgen

um 9.55 Uhr schießt die Aktie in den Himmel. Die 35 sind drin. Wenn jeder mit roten Zahlen rechnet, dann gibts halt schwarze ;) ! Nein, Spaß bei Seite. 2009 war ein Krisenjahr aber die Vorstandsspitze steht, der Weg von Zetsche ist der Richtige. Nur eine Kooperation mit BMW wäre noch gut gewesen, aber man kann nicht Alles haben. Also, die Zahlen morgen werden wohl keinen mehr Überraschen, wohl eher der Ausblick wird den Ausschlag geben.  

18.02.10 10:07

329 Postings, 4317 Tage groundinspectorcrahtest

heute mal mit Dummy :-)  

18.02.10 10:16

245 Postings, 4653 Tage LelonardDaimler -9%

Natürlich, die Aktie schießt nach oben. Daimler schon in den tiefroten Zahlen.
Jetzt ein Einstiegspunkt??? Charttechnisch auf keinen Fall würde ich sagen. Fundamental muss man mal sehen.  

18.02.10 10:30
2

1454 Postings, 4207 Tage Stuttgart_0711@lisa und co.

Keine Dividende ist überraschend und hart, aber konsequent und richtig. Auf den Ausblick kommt es an. Der Kursrutsch heute auch eine Überraschung, hätte ich nicht gedacht. Aber das ist dann wohl jetzt auch echt ein Einstiegskurs nachdem jetzt seit Jahresbeginn somit insgesamt rund 20 % Kursverlust realisiert ist. Also wer jetzt nicht kauft...hmmm. Die 8 Punkte von heute werden bestimmt zumindest teilweise wieder aufgeholt...  

18.02.10 10:32
1

5638 Postings, 4173 Tage garrisonhab spekulativ kleine tradingposition aufgebaut...

auf tagesbasis..

Kurzfristig interessant!!!


kaufen  

18.02.10 10:45

5638 Postings, 4173 Tage garrisonbin schon im plus...

hoffe bis ende des tages wieder kurse um ? 33 zu sehen!

kaufen...  

18.02.10 10:48

1454 Postings, 4207 Tage Stuttgart_071133 ?

na ja, das sehe ich noch nicht. Aber 32 sicher. Entscheidend ist dann ob morgen noch was geht oder der Schock anhält. Aber eigentlich ist selbst 32 noch gut.  

18.02.10 10:50

143 Postings, 4002 Tage tolletagJetzt ist die Zeit billig zu kaufen...

Wer unter 30.- ? kaufen will, muß auf nächste Kriese warten. Billige geht nicht.  

18.02.10 10:59
1

150 Postings, 5136 Tage lindsayDividendenverzicht

und wo bleibt der Gehaltsverzicht?
Die Metallbranche hat gerade wieder einen Tarifvertrag ausgehandelt, indem der Steuerzahler einen Teil der Gehaltserhöhung übernehmen soll. Das ist Subvention einer ganzen Branche. Und wieder mal wurde Berlin gekauft.
Grüße vom Lindsay.  

18.02.10 11:18
3

2074 Postings, 4156 Tage tomasnotomamasna lisa

war das mal nur die Vorspeise??

ach ja mal zwischendurch an garrisson: du hast das Datum des Tages vergessen wann die 33 wieder kommen!!)

chartmässig sieht´s nicht jut aus:
im dez´09 wurde ein bearisher keil nach unten verlassen
aktuell haben wir einen bullischen keil -> heute auch nach unten verlassen, Fibonacci 38er und 50er wären zwischen 27,5 bis 30? nächste ziele
horizontale unterstütz. von anfang nov. heute unterschritten, nächste horiz. von anfang sept. bei 29,62

mein tip techn. reaktion zw. 29,5-29,9x

weiterer zusammenhang heute mit den scheinen die bis morgen verfallen.

viel glück an alle
-----------
http://www.youtube.com/watch?v=CmV_CtLwy8M

Wer soll das bezahlen
wer hat das bestellt
wer hat soviel Pinke Pinke
wer hat soviel Geld??
Angehängte Grafik:
d.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
d.jpg

18.02.10 11:33
2

149 Postings, 4082 Tage Hans_A.Katzenjammer aus 2009

Heute wurde nur noch mal das Krisenjahr 09 den Anlegern vor Augen gehalten.
Nicht wenige wurden vorhin mit einen zu engen SL rausgenockt. Es war auch für mich ein erstaunliches hoher Minus aber das relativiert sich doch wieder zusehens.
Aber! Wir sind doch an der Börse, der Ausblick zählt!
Und die Zukunft wird defintiv rosiger, bzw. grüner in den Geschäftsbüchern.  

18.02.10 11:55
2

5638 Postings, 4173 Tage garrisonvon ? 33 bin überzeugt..

weil DAX zu 5700 marke eilt..:)

kaufen..  

18.02.10 12:27
1

4487 Postings, 4147 Tage storm 300018Daimler: Aktie kommt nach Zahlen unter die Räder

Daimler: Aktie kommt nach Zahlen unter die Räder

Carsten Englert

Mit Spannung wurden die Zahlen des Stuttgarter Autobaues erwartet. Der Spannungsbogen endete in einem Horrorfilm: Daimler hat ein tiefrotes Jahr hinter sich und lag nochmals deutlich unter den sowieso schon schwachen Analystenerwartungen. Die Aktie erlebt ein Blutbad.

Der Stuttgarter Autobauer Daimler hat heute Morgen um zehn Uhr die vorläufigen Zahlen für das Jahr 2009 gemeldet. Eins Vorweg: die Zahlen sind katastrophal. Daimler erlitt in 2009 einen Nettoverlust von 2,64 Milliarden Euro, während Analysten "lediglich" 1,86 Milliarden Euro Verlust erwarteten. Im Vorjahr erwirtschafteten die Schwaben noch einen Gewinn von 1,41 Milliarden Euro. Der "Gewinn" je Aktie enttäuschte folglich mit minus 2,63 Euro (erwartet waren minus 1,68 Euro) ebenfalls. Von Händlern wurde zudem die Tatsache, dass das Management die Dividende für 2009 streicht als besonders negativ gewertet. Laut den Händlern dürften nun vor allem Fonds die Aktie auf den Markt werfen.

Ein Lichtblick

Als einziger Lichtblick erscheint die Bekräftigung der EBIT-Prognose von plus 2,3 Milliarden Euro für das laufende Jahr. Allerdings erscheint es fraglich, ob der Markt diesen Planzahlen nun noch glaubt. Dementsprechend ist die Aktie auch unter die Räder gekommen: In der Spitze verlor Daimler fast neun Prozent und stürzte auf bis zu 29,93 Euro ab. Bei 30 Euro hat die Aktie jedoch eine tragfähige Unterstützung. Dort prallte der Kurs auch wieder nach oben ab und notiert mittlerweile wieder bei mehr als 31 Euro

Abwarten angesagt

Durch den heutigen Kurssturz hat sich das charttechnische Bild deutlich eingetrübt. Fundamental muss Daimler nun auch erst mal wieder Vertrauen zurückgewinnen. Wer nicht investiert ist, sollte daran zunächst nichts ändern und eine Stabilisierung des Kurses abwarten. Investierte Anleger setzen knapp unterhalb der wichtigen Unterstützung von 30 Euro bei 29,50 Euro einen Stoppkurs und harren vorerst aus

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...der_id_43__dId_11564609_.htm

 

18.02.10 12:35
1

175 Postings, 3926 Tage Ratroufroh sein.

....nicht bei vw investiert zu sein von 1000€ auf 64€......  

18.02.10 13:10
2

28 Postings, 3909 Tage spliffEigentlich

glaub ich persönlich an weiter fallende Kurse am Gesamtmarkt und Daimler war bei mir eigentlich mehr in der 2. oder 3 . Reihe in der Watchlist. Bei ca. -8.5% heute hab ich mich aber hinreissen lassen ne kleine Position aufzubauen :) Ich persönlich hab das Gefühl, dass wirklich alles negative in dieses Jahr hineingepackt wurde.  

18.02.10 13:57

17202 Postings, 5041 Tage Minespecdie müssen erst mal richtig in die Rezession

und schaun wie viel sie noch verkaufen können . Hier ist bei mir nichts mit kaufen...
auch die C Klass ist immer noch zu teuer.  

18.02.10 13:59

17202 Postings, 5041 Tage Minespecshort

18.02.10 14:31

234 Postings, 4411 Tage DonSezer..

gleich kommen die ganzenleute von zuhause und lesen die nachricht  

18.02.10 14:51

61 Postings, 4564 Tage UrmeldieMurmelDas die Zahlen schlecht...

werden war doch klar, dass das anscheinend nicht ganz richtig kommuniziert wurde und es damit bei jedem Analysten ankommt, muss man allerdings eingestehen.

In diesem Hinblick sehe ich das ganze negativ. Nur sollte man nicht vergessen, es war 2009 und für die Zukunft sehe ich mit der neuen E-Klasse, der Zusammenarbeit mit Renault bei A bzw. B-Klasse, Kamaz in Russland und bei der Expansion in den asiatischen Märkten Potential. Und was Hybrid und alternative Technologie angeht hat Daimler aufgeholt und ist gut dabei.

Und ob die C-Klasse oder andere Modelle zu teuer sind, glaube ich nicht, solange die Zahlen wie im Januar um 25 % gegenüber dem Vorquartal gestiegen sind und nur von Audi übertroffen wurden. Daimler ist, was den Markenwert angeht, noch immer vor VW mit AUDI und BMW im Jahr 2009. Dementsprechend kann man mehr verlangen, solange es die Kunden zahlen.

Wer allerdings der Meinung ist, Daimler geht einer schlechten Zukunft entgegen, der sollte einfach umsteigen und nicht nur inhaltlose Beiträge posten.  

18.02.10 15:02
1

156 Postings, 3929 Tage OldGamer...

und wo ist jetzt das problem? Der Verlust war ja jedem schon spätestens im letzten sommer klar und trotzdem hat der kurs von 17 auf ~ 38? angezogen. Heute  genau bei 38,2% fibonacci retracement gestoppt. Wenn es schlimm kommt dann geht es eben noch bis 50% oder 25? runter. Da liegen wir immer noch 47% über dem Kurs vor einem Jahr. Auf die 60 Cent Dividende verzichte ich gerne, da hätte ich ja gleich MÜRück od RWE kaufen können.

Bei renault lief es ähnlich Kurs in 2010 von 40 runter auf 35, letzte Woche Zahlen veröffentlich mit Mrd. Verlust - plumps, Kurs auf under 30, heute wieder über 32.

Ich baue mir wieder langsam Positionen auf. Wann denn sonst?  

18.02.10 15:32

456 Postings, 4100 Tage Nestbrutrattewas ist denn mit der Aktie los?

Bewegt sich kaum noch... Totenstarre?  

18.02.10 15:39
1

1454 Postings, 4207 Tage Stuttgart_0711@oldgamer

...genauso und nicht anders. Renault und Daimler laufen seit 12 Monaten nebeneinander her. Heute war REN vorbörslich bei 32,65, wenn nicht die Zahlen gekommen wären, dann über 33. Und Daimler geht weiter hoch. Positionen aufbauen ist angesagt...  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 34   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
CureVacA2P71U
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
AlibabaA117ME
XiaomiA2JNY1