finanzen.net

Biotech ganz am Anfang!

Seite 2 von 4
neuester Beitrag: 28.09.18 09:05
eröffnet am: 25.01.17 16:06 von: 2much4u Anzahl Beiträge: 97
neuester Beitrag: 28.09.18 09:05 von: immernochop. Leser gesamt: 34333
davon Heute: 6
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 |
| 3 | 4  

31.03.17 16:16

1314 Postings, 1135 Tage 2much4uDanke für die Info!

Danke für die interessante Info! So eine tolle News sollte normalerweise den Kurs locker 10 bis 15% nach oben treiben. Aber momentan ist etwas der Wurm drinnen.

Das legt sich aber sicher bald! Denn das Gleiche hatte ich bei Evotec mitgemacht, als nach dem ersten Kauf bei ? 5,04 die Aktie trotz mehrerer guter Meldungen sogar unter meinen Stopp bei ? 4,60 gefallen ist. Gott sei Dank bin ich bei ? 5,23 dann wieder eingestiegen und seither hat der Kurs auch auf gute Meldungen reagiert. Gleiches auch bei meinem Depotwert Biofrontera - trotz einiger Super-Meldungen war ich auf einmal 20% im Minus. Ich bin dabei geblieben und der Kurs von Biofrontera ist von ? 3,14 im Hoch auf ? 4,85 gestiegen.

Was ich damit sagen wollte: Bei fast jedem Biotech-Wert gibt es Phasen, wo der Kurs trotz guter Meldungen einfach nicht den Vorwärtsgang einlegen will und dann dafür - selbst wenn die Meldungen eher spärlich sind - schießt der Kurs nach oben. Bei 3D Signatures sind wir im Moment bei ersterem, ich bin am überlegen, bei meiner erfolgreichsten Aktie einen Teilverkauf zu machen und das Geld in 3D zu investieren. Mal sehen...  

03.04.17 13:27

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ 2much4u

Was überzeugt dich denn so an 3D Signatures?

Der Wert sieht ja noch sehr klein aus, klar Diagnostik ist ein interessantes Thema aber meist dauert es sehr lange, bis sich solche Produkte am Markt durchsetzen.

 

03.04.17 15:13

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ 3D Signatures

3D Signatures wurde schon letztes Jahr auf einer Web-Seite The Life Sciences Reports in verschiedenen Artikeln empfohlen - ich gebe hier die Links an:

Möglicherweise liesst DEER AKTIONAER da auch bevor es dann in Deutschland als "heißer Tipp" verkauft..:-)

http://www.thelifesciencesreport.com/pub/na/...eimers-with-cheek-swab

https://www.thelifesciencesreport.com/pub/co/8941

https://www.thelifesciencesreport.com/pub/na/...-for-explosive-growth

Viel Spaß - die Seite halte ich für einigermaßen seriös, auch wenn sie einen starken Fokus auf kleine
Biotechs in einem frühen Stadium haben, d.h. hier ist auch das Risiko hoch und man sollte nicht zu viel Geld dort investieren.



 

04.04.17 16:04

1314 Postings, 1135 Tage 2much4uWas mich überzeugt!

Was mich an 3D Signatures so überzeugt hat, ist dass man sonst kaum an einem börsennotierten Biotech-Wert fast von Beginn an einsteigen kann. Die meisten Biotechs kann man erst einsteigen, wenn sie schon mehrere tausend Prozent gemacht haben. Meist haben sich schon Venture Capital Firmen (auch Pharma-Riesen) zu niedrigsten Kursen beteiligt.

Was mir noch gefallen hat, dass 3D Signatures Mitarbeiter von namhaften Pharma-Riesen überzeugen konnte. Die würden nie ihren guten Pharma-Job bei Novartis, Pfizer & Co. an den Nagel hängen, wenn 3D Signatures nicht überzeugen könnte. Außerdem haben diese Mitarbeiter den Vorteil, dass sie ihre ehemalige Firma kennen, wodurch 3D Signatures (so hoffe ich zumindest) leichter an Kooperationen mit den Pharma-Riesen rankommt.

3D Signatures ist klein, winzig klein. Sie hat aktuell eine Marktkapitalisierung von 14,4 Mio. Euro. Dagegen ist selbst Evotec mit ihren 1,1 Mrd. Marktkapitalisierung ein Riese (obwohl Evotec im internationalen Vergleich wirklich klein ist). Wenn 3D Signatures gute Forschungsergebnisse bringt und plötzlich Investoren und Fonds die Aktie entdecken, man darf sich gar nicht ausmalen, was dann mit dem Kurs passieren könnte. Und wir sind dabei. Wenn ich noch von 1 bis 2 weiteren kleinen Biotechs wüsste, die - genau wie 3D - winzig klein sind, ein interessantes Forschungsgebiet aufweisen und noch nicht lange an der Börse notiert sind, die würd ich mir gerne zusätzlich zu 3D ins Depot holen, um das Risiko auf 2 Werte aufzuteilen.  

04.04.17 17:11

405 Postings, 2240 Tage Zupettacheck mal Organovo....

sind zwar schon weitaus höher in der MK aber meines Erachtens nach auch super interessanter Bereich mit gaaaaaaanz viel Zukunft.  

04.04.17 17:35

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ 2much4u

Deine Argumente kann ich gut nachvollziehen, aber du solltest nicht das Risiko aus den Augen verlieren bei solchen Micro-Caps.

3D Signatures kann man auch nicht mit Evotec vergleichen, da Evotec ein Dienstleister ist, der Medikamente für andere Pharmas entwickelt.

3D entwickelt eine Software, die bei der Diagnose von Krankheiten aufgrund eines Bluttests helfen kann, d.h. wir befinden uns hier in der Diagnostik und nicht in der Wirkstoffentwicklung, d.h. man müsste auch mal nachschauen, wo genau die Konkurrenz hier steht und was sie macht.

So wie ich den Laden bis jetzt verstehe, ist das schon eine sehr interessante Technologie, aber erst die klinische Validierung, Zulassung, Partnerschaften etc. werden zeigen, ob man damit Geld verdienen kann und bsi dahin wird es noch ein wenig dauern, mindestens noch 1 Jahr.

Andere kleine Unternehmen...ja, Organovo ist mit Sicherheit auch einzigartig, aber bis jetzt kommen die Partnerschaften nur schleppend voran und sie brauchen recht viel Geld; sollte man beobachten aber vielleicht erst in 1 oder 2 Jahren einsteigen.

Auf der Biotech-Seite gibt es viele Unternehmen, die günstig bewertet sind, teilweise weil schon mal etwas schief ging (z.B. Verastem, Endocyte, AEterna Zentaris) und das Vertrauen fehlt oder weil die Tehcnoloigie noch so neu ist, dass keiner weiß, ob und wann es wirklich funktioniert (z. Bsp. Editas, Pluristem, AdaptImmune...) - das Aufwärtspotential ist immer riesig, aber das Risiko auch.

Wer +1000 % Aktien sucht, muss auch -90 % Risiko verkraften können!! Und nie vergessen, ALLES lesen, was Du über den Wert finden kannst, nur so lässt sich das -90 % Risiko verkleinern bei immer rnoch großem Aufwärtspotential..:-))  

         

04.04.17 18:39

405 Postings, 2240 Tage Zupetta@biotech 4 you und alle anderen.....

Naja, wenn Du wartest bis wir alle wissen, dass neue Partner einsteigen oder mehr Geld durch Kooperationen und Aufträge fliesst ist der Kurs sicher schon stark (mehrere 100%??!!??) gestiegen. Das kann man so machen wenn man defensiver anlegen möchte. Die individuelle Risikobereitschaft muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich gehe gerne ein grösseres Risiko ein, will maximal verdienen und investiere gerne früher in solche Werte......

Und: Ich mag eigentlich keine Biotechs, weil ich kein Geld mit Tierversuchen verdienen will (ich liebe Tiere). Bei Organovo und 3 D habe ich aber (hoffentlich) gut recherchiert und kann dies ausschliessen bzw durch Produkte von Organovo könnte es zukünftig viele Tierversuche komplett unnötig machen. Wobei Tierversuche sowieso unnötig sind aber die dummen Menschen verstehen das leider noch nicht......  

05.04.17 10:45

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ Zupetta

ich denke, wir wollen alle Geld verdienen mit der Börse, trotzdem das Risiko mit den kleinen Biotechs im frühen Stadium ist schon hoch...man muss einen guten Mix hinbekommen oder so viel Lesen über die Unternehmen / deren Technologie bis man sicher ist, dass das Risiko eigentlich gar nicht so hoch ist, wie viele meinen.

Das Schöne an den Biotechs ist ja auch, dass klassische Bewertungskennziffern, wie KGV, PE, PEG, KBV, ROI, EBITDA...nichts bringen, sondern es geht nur darum zu verstehen, was die machen, das Potential und die Risiken / Chancen möglichst gut abwägen zu können.  

Organovo ist auch sehr interessant, tolle Technologie aber hier stimmen die Zahlen noch nicht; typisch für Unternehmen, die etwas so Neues /revolutionäres machen, dass sie anschließend erst mal die anderen überzeugen müssen, und die lasen sich meist sehr viel Zeit und sind konservativ...meistens läuft es dann ein paar Jahre sehr schleppend bis auf einmal ein großer Durchbruch passiert in Form von Partnerschaften etc.; man sieht aber auch, dass viele Unternehmen der Organovo Technologie noch nicht vertrauen, dagegen kennt man bei Tierexperimenten sehr gut die Vor- und Nachteile und bes. deren Aussagekraft bzgl. klinischen Studien.

Wenn Organovo es aber schafft, dass ein Unternehmen mit Tox-Studien mit deren künstlicher Leber / Niere weniger Tierversuche machen muss, aber gleichzeitig von der FDA die Zulassung für klinische Studien bekommt, dann wird die Technologie auch von anderen Pharmas übernommen, denn Geld sparen will jeder.

Man muss also auch immer genau schauen, was die Hürden sind, die eine schnelle Adaption einer neuen Technologie durch den Markt verhindern.

Aber wer hohe Risiken eingehen kann / will, der findet in der Biotech Branche genug Kandidaten, die das Potential zwischen +1000 % und -95 % bieten.    
 

05.04.17 15:07

1314 Postings, 1135 Tage 2much4uRisiko & Organovo

Auf das Risiko bei 3D Signatures hab ich mehrfach (vor allem in den ersten Beiträgen in diesem Thread) hingewiesen. Verlieren kann man mit 3D Signatures max. 100% (Totalverlust), aber gewinnen ein Vielfaches von 100%.

Deshalb investieren ich auch keine Riesensummen, obwohl ich 3D Signatures für sehr interessant halte. Umso früher man in Biotechs investieren kann, umso größer die Chancen auf Mega-Gewinne.

Organovo beobachte ich schon lange (wurde ja schon vor Jahren vom Aktionär empfohlen). Ich hab sie allerdings nie im Depot gehabt, immer nur auf meiner Watchliste. Ich halte Organovo für hochinteressant, aber mein Geld ist leider zu begrenzt, Allerdings ist Organovo nicht mehr in einem so frühen Stadium wie 3D.

Ich selbst habe schon ein sehr Biotech-lastiges Depot (5 Werte - 4 davon börsennotiert, eine als Crowd-Investing), aber ich halte generell 2017 den Biotech-Bereich als eine der aussichtsreichen Branchen überhaupt.

Bei 3D muss man halt wirklich Geduld aufbringen, was auch mir nicht immer leicht fällt. Denn normalerweise bin ich einer, wenn eine Aktie ins Minus dreht, fliegt sie blitzschnell wieder raus. Ich lasse Gewinne laufen, aber Verluste realisiere sehr rasch, teilweise schon am gleichen Tag wie der Kauf, wenn die Aktie ins Minus geht.  

05.04.17 22:14

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ 2much4u

In welche vier börsennotierten Biotechs  hast du investiert?

Eines 3D Signatures denke ich, wer sind die drei anderen?

 

06.04.17 17:07

1314 Postings, 1135 Tage 2much4uBiotechs

Meine 5 Biotech-Werte sind: 3D Signatures, Morphosys, Evotec und Biofrontera (alle börsennotiert) sowie Rodos Biotarget (Crowdfunding - da wär mein Traum, vielleicht damit einen Börsengang zu erleben)

Ich hatte zeitweise sogar 8 Biotech-Werte, aber 3 Werte verkauft, um ua. auch 3D Signatures zu kaufen: Zu den 5 die ich jetzt noch habe, hatte ich auch noch Gilead, BB Biotech und Ophtotech

Biotechs kann man im Moment gar nicht genug haben. ;-)  

06.04.17 17:10

1314 Postings, 1135 Tage 2much4uKorrektur

Ophtotech hatte ich verkauft, um mit dem Geld die erste Hälfte meiner 3D Signatures-Aktien zu kaufen. Also hatte ich nicht 8 gleichzeitig. ;-)  

06.04.17 17:34
1

1314 Postings, 1135 Tage 2much4uInteressantes Video zu 3D

In diesem Video bekommt man einen guten Überblick über die Arbeit von 3D Signatures: https://www.youtube.com/watch?v=K3G7_-JDkfI  

19.04.17 21:24

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ 3D Signature

Kann jemand abschätzen, wann es hier erste (größere( Umsätze gibt?
 

20.04.17 09:35

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ 2much4u und 3D Sig

Das Video  mit dem Interview vom CEO von 3D ist schon sehr interessant.
Trotzdem, was bei solch frühe Unternehmen mit disruptiven Produkten häufig ein Problem ist, ist es abschätzen zu können, wann man hier investieren sollte.

Es bliebt aus meiner Sicht sehr nebulös, wie groß der Markt für das erste sich in der Validierung befindliche Produkt ist im Bereich Hodgkin’s Lymphoma, wie schnell sich diese Software wirklich verlaufen lässt, wann wird das SaaS Geschäft Gewinn abwerfen, wie viele Kunden wird man dafür brauchen?

Wenn h mir Organovo anschaue, mit ihrer tollen Technologie und wie zögerlich die Pharma-Industrie ist, dass zu implementieren, habe ich schon einige Bedenken bei solchen Firmen.
Das Frage ist letztlich, wie oft muss 3D noch Kapitalmaßnahmen durchführen, bis sie von den eigenen Erlösen leben können? Wir wissen es nicht und wie bekommen frühestens eine Idee, wenn das erste Produkt auf dem Markt ist. Der Kurs der letzten Wochen zeigt auch, wie schnell hier mal -20 oder -30 % stehen können, obwohl die Nachrichtenlage nicht schlecht war.

Aus meiner Sicht ist dass ein Wert, den sollte man mal beobachten und die Nachrichten / Press Releases verfolgen. Erst wenn sich abzeichnet, dass da ein großer Spieler einsteigt, oder Pfizer / Biogen / Celgene die Software für die Entwicklung von Medikamenten nutzen wollen oder ganze Krankenhausketten die Software einsetzen wollen für die besserer Therapie von Patienten, wird der Aktienkurs stiegen, vorher denke ich nicht.

Dieses Jahr muss 3D erst ml das erste Produkt auf den Markt bringen...und dann muss es auch erst mal gekauft werden. Es kann sein, dass das Ganze noch Jahre ( 3-5 J) dauert, bis es so richtig zum Laufen kommt und auch die notwendige Akzeptanz besitzt.

Investierten würde ich nur zu einer kleinen Position raten, ich denke es wird noch Gelegenheiten geben hier nachzulegen, denn 3D wird noch viel Geld brauchen, auch SaaS Geschäft laufen nicht von alleine und brauchen viel Anschubfinanzierung.    

 
 

20.04.17 13:19

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ 2much4u - Biotechs

Also mit Morphosys, Evotec und Biofrontera (alle börsennotiert) hast du ja schon mal drei interessante Kandidaten, vermutlich mit die Besten, die es in Deutschland gibt und alle haben noch genügend Potential nach oben!!

Rodos Biotarget (Crowdfunding)  - die kenne ich nicht.

Gilead, BB Biotech wären natürlich eher stablere Biotechs, aber ok.

Zu 3D Signatures habe ich mich in einem Beitrag vorher geäußert; In Summe ist der Wert sehr schwer einzuschätzen finde ich, Potential hat er bestimmt, aber die Frage ist wohl eher, wie viele Finanzierungsrunden wir noch sehen werden bevor ein Produkt auf dem Markt und der Laden Gewinne schreibt.

Ich werde 3D aber mal beobachten und sehen, wie die sich 2017 entwickeln und ob wir Ende 2017 ein erstes Software Produkt auf dem Markt sehen.

Ich muss gestehen, ich bin eher bei US-amerikanischen /ausländischen Biotechs unterwegs...habe aber auch Positionen in Morphosys und Bifrontera.

Meine aktuellen Biotechs sind:
- Juno Therapeutics (CAR-T cells)
- IONIS Pharmaceuticakls (RNA-based theraoeutics)
- AdaptImmune (T-Cell receptors)
- Concert Pharmaceut (deuterated theraoeutics)
- Pluristem Therapeutics (stem cells)
- TiGenix (stem cells)
- Morphosys (Antikörper)
- Editas Medicine (Gene Editing, CRSPR/CAS9)
- Omeros (Omidria und GPCR platform)
- Portola (Antipode zu Xarelto)
- Biofrontera
- Vita 34

Da sind ein paar ganz heiße Kandidaten dabei, wo es 2017/18 sehr interessant werden könnte.





   

20.04.17 16:57

1314 Postings, 1135 Tage 2much4u3D Signatures

Ich stimme dir auf jeden Fall zu, bei 3D Signatures nur eine kleine Position einzugehen. Man sieht am momentanen (unerfreulichen) Kursverlauf, dass ein so kleiner Biotech-Wert sehr stark schwankt und dementsprechend riskant ist.

Wenn du allerdings zuwartest, bis ein großer Player einsteigt oder ein Medikament auf den Markt kommt, ist der Zug schon lange abgefahren. Gerade bei kleinen US-Biotechs ist eine Verzehnfachung an einem Tag bei einer dementsprechend guten Meldung nichts Besonderes. Ich bin mit relativ wenig Stück drinnen. Den neuerlichen Nachkauf hab ich vorerst verschieben müssen, weil jene Werte, die das Geld bringen hätten sollen, selbst schwächeln.

Wenn ich mir dein interessantes Biotech-Depot ansehe, würde 3D sehr gut dazu passen. Ich würde sagen, ein kleiner Depotanteil von 3 bis 5% - mehr würd ich nicht kaufen. 3D ist halt ein riskanter Wert, der aber auch - trotz kleiner Stückzahl - das Depot ordentlich nach oben pushen kann. Dazu braucht es eine gute Meldung. Ich bin mir sicher, heuer werden wir von 3D noch viel Positives hören, und ich hoffe dann, dass wir andere Kurse sehen werden, als das was wir momentan haben.  

21.04.17 16:10

1314 Postings, 1135 Tage 2much4uOrganovo

Weil du Organovo angesprochen hast: Wenn ich im Moment noch Geld hätte, um in eine Aktie zu investieren, wäre das Organovo! Diese Aktie deckt meiner Meinung nach die beiden Bereiche 3D Druck und Biotech ab, beides hochinteressante Sektoren, die 2017 und 2018 wohl super performen werden.

Organovo hat das gleiche "Problem" wie 3D Signatures und andere kleine Biotechs. Man muss Zeit aufbringen und geduldig sein, den idealen Zeitpunkt bei kleinen Biotechs zu errwischen ist Glüchsache und fast unmöglich. Aber man kann sein Geld splitten und in mehreren Tranchen kaufen (Cost-Average-Effekt) um so einen guten Durchschnittskurs zusammen zu bekommen.

Genau das versuche ich bei 3D Signatures: das erste Mal bei ? 0,56 (etwas zu früh) gekauft, dann bei ? 0,50 nachgekauft. Mit diesen zwei Käufen habe ich mein Minimal-Ziel was die eingekaufte Menge betrifft. Zweimal würd ich noch nachlegen - bei ? 0,40 und ? 0,32 - falls sie so weit fallen sollte. Und jedes Mal für 500 Euro, sodass ich weiter unten automatisch mehr Aktien bekomme und den Durchschnittskurs so gut im unteren Drittel bekomme.  

22.04.17 18:02

396 Postings, 2434 Tage BoxofficeguruAngriff auf die 5 EUR

27.04.17 14:16

405 Postings, 2240 Tage ZupettaNews, Quelle Presseagent 3D

Subject: U:TDSGF 3D Signatures Receives First Prostate Cancer Blood Samples for Precise Clinical Trial

3D Signatures Receives First Prostate Cancer Blood Samples for Precise Clinical Trial
(C:DXD) (OTCQB:TDSGF)
Shares Issued 46,445,199
Last Close 4/27/2017 $0.67

TORONTO, April 27, 2017 (GLOBE NEWSWIRE) -- 3D Signatures Inc. (TSXV:DXD) (OTCQB:TDSGF) (FSE:3D0) (the "Company" or "3DS") is pleased to announce that it has received the first batch of blood samples for the PRECISE prostate cancer clinical trial (?PRECISE?). The samples were received for processing and analysis at the Company?s new laboratory and corporate headquarters in the MaRS Discovery District, Toronto, Canada.
Prostate Cancer
There is a significant unmet need for accurate and minimally invasive diagnostic and risk-assessment tools to allow clinicians to make better treatment decisions for prostate cancer patients. There are approximately 524,000 new prostate cancer patients diagnosed in the U.S. and Europe each year, and approximately 5.8 million men living with the disease in the U.S. and Europe. Currently, patients face the choice of either living with prostate cancer under active surveillance or pursuing treatment that, while highly efficacious, is also accompanied by significant risk of devastating side effects such as erectile dysfunction, incontinence, bowel complications and infection.
Telo-PC Test
3DS is developing a blood-based diagnostic test for prostate cancer (?Telo-PC?) which is based on the Company?s proprietary TeloViewTM software platform. Recent clinical results indicate that Telo-PC is a promising candidate for an accurate and minimally invasive risk-assessment and monitoring platform with significant benefits over existing testing options:
         ?§Accurate: Data from a 50 patient prostate cancer pilot study focused on men with intermediate risk prostate cancer who underwent radical prostatectomy (?RP?) was very encouraging. Preliminary results indicate that from a blood test prior to RP, TeloViewTM correctly predicted the status/aggressiveness of disease in each of the study?s patients (50/50).i While all patients were diagnosed as intermediate risk using conventional biopsies prior to surgery, only 21 of the 50 patients who underwent RP showed disease upgrading upon post-surgical analysis and therefore were suitable for prostate removal. 29 of the 50 patients did not need RP at that point in time. TeloViewTM correctly predicted that these 29 patients had a stable form of prostate cancer and that the other 21 had progressive disease.

         ?§Blood-based: The current standard of care to diagnose and monitor prostate cancer is generally to carry out a trans-rectal needle biopsy. There are significant advantages to a blood-based test which include reduced incidence of infection and pain, as well as greater convenience and logistical flexibility.

         ?§Full-spectrum: 3DS is developing a blood-based diagnostic test for patients at every stage of prostate cancer. Telo-PC analyzes circulating tumor cells (?CTCs?) from a patient?s blood. The diagnostics industry has faced a historical challenge to isolate CTCs from early stage cancer patients; however, 3DS has recently demonstrated the ability to do so at all stages of prostate cancer.ii

         ?§High-resolution: It is common for an individual prostate cancer patient to have more than one subtype of prostate cancer. Telo-PC is designed to determine the status/aggressiveness of prostate cancer which includes identification and assessment of multiple tumor subtypes (heterogeneity) within a single patient, increasing the scope of understanding of the patient?s disease status.iii

         ?§Dynamic: Telo-PC has the ability to monitor disease status by assessing tumor cells before and after treatment. The technology has identified structural changes in tumor subpopulations as a result of certain treatment regimes.iv The changes identified are specific to each tumor subpopulation and treatment.
?We are honoured to have been chosen to participate in PRECISE,? commented Jason Flowerday, 3DS? CEO. "This major clinical trial for prostate cancer diagnosis and management provides 3DS with a powerful opportunity to help validate Telo-PC as a first-of-its-kind test which is able to identify if a patient has clinically significant prostate cancer and, if so, should be prioritized for treatment.?
 

30.04.17 07:51

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ 3D Signature

Wenn man die letzte Pressemeldung von denen liest, ist es schon erstaunlich was deren Software
alles aus einer Blutprobe rauslesen kann. Biotechs finde ich eh interessant aber solche Unternehmen wie 3D sind auch sehr spannend....ein bisschen wo wie Organovo.

Die Technologie ist eine Revolution aber man benötigt mehr Zeit zu verstehen, wie schnell sie sich am Markt durchsetzen wird, was die eigentlichen Konkurrenzverfahren sind etc etc.

   

30.04.17 08:09

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ 3D und 2much4u

Es stimmt schon, 3D würde durchaus in mein Portfolio passen, aber ich denke ich warte noch ein bisschen. Aktionäre von Organovo werden jedes Jahr 1 vom Der AKTIONAER dazu ermuntert dort einzusteigen und meist ist der Höhenflug nach 3 Monaten wieder vorbei.

Bei meinen Biotechs ist das Risiko schon etwas geringer, wenn man genauer hinschaut; die meisten Biotechs haben eine gute Technologie und genug Cash und das Potentil ist trotzdem sehr hoch im Falle von guten PII / PIII Daten oder Zulassungen.

Wie gesagt bei Organovo oder 3D habe ich neben dem frühen Risiko auch eher das Problem abschätzen zu können, wie der Markt ein so revolutionäres Produkt aufnimmt; bei Organovo sieht man, dass der Markt sehr vorsichtig ist und lieber die bewährte traditionellen Tests weiter macht..und Organovo verbrennt richtig viel Geld und die Aktionäre sehen in die Röhre, weil immer wieder neue Aktien ausgegeben werde müssen.

Bei 3D kann es anders sein, es ist eine Software + Bluttest, die verkauft wird. Die Anwendung kann bei Pharmaunternehmen sein um deren Medikamentenentwicklung zu unterstützen aber die größten Kunden werden wohl Krankenhäuser sein / Kliniken, die sich auf die Onkologie spezialisiert haben.

Wenn die diese Analytik einführen in der Breite, dann kann 3D richtig groß werden, da Software einfacher zu skalieren ist.

Mich würde in diesem Zusammenhang am meisten interessieren, was die konkurrierenden Verfahren sind , die heute eingesetzt werden und wie groß der adressierbare Markt ist.

 

30.04.17 10:18

21051 Postings, 4552 Tage Chalifmann3wenn ihs spass am lesen habt

ich habe Organovo für Ariva ausgegraben,als die noch in den Pinks waren,lange vor Förtschis Revolverblättchen:

http://www.ariva.de/forum/...-apple-in-1997-buy-organovo-today-470965  

02.05.17 15:24

216 Postings, 2212 Tage Biotech4u@ 3D Signatures -15 % heute

Heute sieht man auch die enorme Volatilität bei solchen Werten...
Hier sind es einfach die üblichen Risiken eine Small Caps ohne Umsatz / Gewinn aber mit RIESIGEM Potential...meines Erachtens reichen hier für den Anfang 1000 -2000 Aktien; mehr muss nicht, bis man besser weiß wo es hingeht.  

08.05.17 16:24

1314 Postings, 1135 Tage 2much4uRätsel

Eine Zeitlang war es 2016 bei Evotec (im Bereich um 5 Euro) ähnlich: da sind laufend gute Meldungen rausgekommen und der Evotec-Kurs wollte einfach nicht reagieren.

Gleiches momentan bei 3D Signatures: Ich habe nochmal alle Meldungen aus dem Jahr 2017 überflogen, keine einzige negative Meldung, das meiste waren gute bis sehr gute News. Das einzige Negative (im Moment) an 3D Signatures ist leider der Aktienkurs.

Ich bin bis auf Orocobre (leichtes Minus von 4%) bei allen Aktien im Plus, außer bei 3D Signatures, da hab ich mittlerweile ein Minus von 40%. Wobei man auch sagen muss, für einen Blue-Chip wären 40% Minus eine Katastrophe, für einen kleinen Biotech-Wert ist das gar nichts. Trotzdem schade, ich würde mir wünschen, der Aktienkurs würde 2017 einigermaßen die guten News widerspiegeln  

Seite: 1 |
| 3 | 4  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
PowerCell Sweden ABA14TK6
TUITUAG00
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403