ProsiebenSat.1 jetzt zukaufen? (WKN: 777117)

Seite 138 von 142
neuester Beitrag: 10.09.11 11:10
eröffnet am: 19.03.08 09:17 von: metzelmax Anzahl Beiträge: 3544
neuester Beitrag: 10.09.11 11:10 von: Refresh Leser gesamt: 493987
davon Heute: 93
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 136 | 137 |
| 139 | 140 | ... | 142   

18.08.11 19:36

496 Postings, 4349 Tage roundrobynLiebe Mitleidenden:

Ihr wisst doch, so lange ihr nicht verkauft, entsteht euch kein echter Verlust. Der tägliche Blick ins Depot tut zwar VERDAMMT weh (bin bei -35%), aber es kommen auch wieder bessere Zeiten. Die Frage ist nur, wann... Also: Haltet durch! :-D
-----------
Be thankful we're not getting all the government we're paying for. (Will Rogers)

18.08.11 19:40

596 Postings, 4151 Tage lehman08@roundrobyn

Genau so sieht es aus. Alles wird gut  

19.08.11 00:58
1

377 Postings, 5517 Tage orlandusMit Durchhalteparolen ...

... ist niemandem gedient. Eine besonders verheerende Strategie ist es, wenn man  in den Absturz hinein zum "Verbilligen" auch noch nachkauft.  Eine recht sichere Methode, einen schmerzhaften Verlust in eine echte Katastrophe zu verwandeln.

Mit dem Abtauchen unter 14,50 € sind in der Prosieben-Aktie alle bullischen Aspekte eliminiert. Es besteht damit auch Handlungsbedarf für die Käufer aus 2009 und Anfang 2010. Falls es in den nächsten Wochen zu einer technischen Reaktion in den Bereich 14,50 bis 16.50 kommen sollte, wäre dies als gute Ausstiegsmöglichkeit zu betrachten.

Bin übrigens selbst derzeit nicht investiert, weder long noch short.

 

 

 
Angehängte Grafik:
chart3.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
chart3.png

19.08.11 09:19

1525 Postings, 4488 Tage ruebe52und es zieht niemand die Notbremse

normal ist das doch nicht.  

19.08.11 11:20

20260 Postings, 3947 Tage Balu4uNotbremse gibts bei Aktien nicht

Ich kauf erstmal nix! Die war heute sogar schon bei 10 Euro. Legt euer Geld zur Seite und stockt auf, wenn der Boden erreicht ist. Ich persönlich spekuliere auf 8 Euro. Kann aber auch mehr oder weniger sein - ist klar!!

 

19.08.11 11:22

1580 Postings, 3721 Tage Mkhose@ruebe

Ist doch alles unrealistischer Scheiß.!! Ich verkaufe jedenfalls nichts und wenn der Mist auf 0 Euro fällt.!
Lasse mich doch nicht zum Spielball der internationalen Finanzmafia machen!!  

19.08.11 11:37
1

1757 Postings, 4055 Tage jonzweitRe:

Ich kaufe nicht über 6 Euro. Vielleicht sogat 4 oder 5 Euro auf 6 Monate kann ich mir auch vorstellen.
Wäre auf 3 Jahre immer noch eine Rendite von mehr als 300 %. So rechnet die Börse immer. Einstieg bei 4 oder 5 Euro ist sogar auch schon gewagt  

19.08.11 11:40

1580 Postings, 3721 Tage Mkhose@jnzweit

Ich kaufe nach bei 20 Cent.!!!!!!!  

19.08.11 12:08

20260 Postings, 3947 Tage Balu4uIhr seid Scherzkekse

wer bietet weniger?

 

19.08.11 12:14
1

596 Postings, 4151 Tage lehman08Directors' Dealings: ProSiebenSat.1 Media AG

11:55 19.08.11

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Huth
Vorname: Johannes
Firma: Kohlberg Kravis Roberts & Co. Ltd

Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: ProSiebenSat.1 Media AG Vorzugsaktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0007771172
Geschäftsart: Aktienkauf
Datum: 18.08.2011
Kurs/Preis: 12,37
Währung: EUR
Stückzahl: 75000,00
Gesamtvolumen: 927750,00
Ort: Xetra

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: ProSiebenSat.1 Media AG
Medienallee 7
85774 Unterföhring
Deutschland  

19.08.11 12:31

1384 Postings, 3645 Tage Diss_ProfNa wenn das kein Kaufsignal ist...

19.08.11 13:02

1525 Postings, 4488 Tage ruebe52na, diese Nachricht

Directors' Dealings: ProSiebenSat.1 Media AG

war ja vielleicht die Notbremse.... Wer kauft denn den eigenen Laden halb auf, wenn er nicht dran glaubt?  

19.08.11 13:26

1757 Postings, 4055 Tage jonzweitRe:

Für nicht mal eine Million!!! Das ist ein Werbeblock bei Gernamys next Toppmodel...dann ist es wieder drin. Peanuts für solche Leute...von der Steuer absetzbar...  

19.08.11 14:41

30 Postings, 3478 Tage meiner08waren

die 10.00 euro die grenze nach unten...wie geht s weiter...

 

19.08.11 15:59

1525 Postings, 4488 Tage ruebe52ein total verrücktes spiel

was hier heute wieder so abgeht....  

19.08.11 18:38
1

596 Postings, 4151 Tage lehman08Directors' Dealings: ProSiebenSat.1 Media AG

Heidi (Heidi) brauchst du zum glücklich sein ...  

20.08.11 11:48

209 Postings, 4262 Tage bananen bruno777117

 

Medienbranche: Blutbad bei ProSiebenSat.1
An den Märkten regiert die nackte Angst. Die Anleger flüchten scharenweise aus den Aktien. Zu den Verlierern gehört vor allem ProSiebenSat.1. Sonia Rabussier von Silvia Quandt Research macht gleich eine ganze Reihe von Gründen für den Absturz verantwortlich. Bei Sky habe dagegen die allgemeine Panik zugeschlagen, so Rabussier. Für die Zukunft hat die Medienexpertin einen ganz klaren Favoriten. Am Donnerstag minus 14 Prozent. Und auch am Freitag einer der Verlierer im MDAX. In dieser Woche macht es wirklich keinen Spaß Aktionär von ProSiebenSat.1 zu sein. An den Märkten reagiert die Panik und Medienkonzerne wie ProSiebenSat.1 und auch Sky spüren die Auswirkungen. Und das obwohl es eigentlich bei beiden Unternehmen gar nicht so schlecht läuft. ProSiebenSat.1 hat im zweiten Quartal einen deutlichen Gewinnsprung gemacht. Und Sky schafft es seine Verluste nach und nach einzugrenzen. Allerdings warnt Sonia Rabussier von Silvia Quandt Research gerade im Fall von ProSiebenSat.1 vor einem schwächeren Werbeumfeld.

 
 

20.08.11 11:53

209 Postings, 4262 Tage bananen brunoVom 18.8. also schon etwas älter

 

Chart-Check ProSiebenSat.1: Letzter Halt 9,20 Euro
Die Anteilscheine von ProSiebenSat.1 haben seit März 2009 stark zugelegt, weil die Anleger auf immer weiter steigende Werbeeinnahmen gehofft haben. Nun droht die Rezession und zuerst sparen die Firmen bei der Werbung. Das lässt sich am Chart nachvollziehen.

 

Die Aktie der in Unterföhring bei München ansässigen ProSiebenSat.1 Media AG verliert heute stärker an Wert als der MDAX. Die Fernsehsender-Gruppe wäre auch eines der ersten Unternehmen, welches von einer Rezession und den damit einhergehenden niedrigeren Werbe-Etats der Kunden in der Geschäftsentwicklung betroffen wäre. 12,60 Euro sollten die Anteilscheine auf Basis des Schlusskurses allerdings schon erreichen, denn sonst droht der Absturz über die Marke von zehn Euro auf die stärkere horizontale Unterstützung bei 9,20 Euro.

 

20.08.11 16:08

1580 Postings, 3721 Tage Mkhose@bananen bruno

So ist das nun mal. die Lemminge der Welt flüchten vor den Fängen des Syndikats.  

20.08.11 18:10

209 Postings, 4262 Tage bananen bruno@mkhose

ja so ist es. Letztendlich muss aber jeder für sich entscheiden ob man aussteigt um günstiger wieder zu kaufen oder aussitzt.
Wer unter den strich besser fährt wird sich bald zeigen. Auf jeden Fall sollte man seine Entscheidung selber treffen und Fakten analysieren, Panik ist ein schlechter ratgeber.  

20.08.11 19:22

107 Postings, 3750 Tage Der ewige VerlierDurchhalten...

...ist hier die Parole,dies ist meine subjektive Entscheidung,allen ein schönes Wochenende.

 

21.08.11 16:58

1580 Postings, 3721 Tage Mkhose@bananen bruno

Mit dieser Einstellung kommen wir uns näher....  

23.08.11 19:43
1

596 Postings, 4151 Tage lehman08Kurs bei 777117

KKR wird das Teil schon wieder hochprügeln ... wollten die nicht Anfang des Jahres bei 25 ? schon raus ? Dann ging es runter ein paar ?, plötzlich war die Aktie zu billig zum verkaufen. Jetzt werden die nicht unter 30 ? verkaufen - nur meine Meinung ! Mit DAX-Aufstieg sollte man auch wieder in diesen Bereich vordringen ... wenn die Amis so wie jetzt schließen und Asien nachzieht ist PSM morgen wieder > 12 ? ! ++++

Directors' Dealings: ProSiebenSat.1 Media AG

Kohlberg Kravis Roberts & Co. Ltd  (Johannes Huth)  

Seite: 1 | ... | 136 | 137 |
| 139 | 140 | ... | 142   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln