NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1251 von 1325
neuester Beitrag: 24.06.21 08:32
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 33109
neuester Beitrag: 24.06.21 08:32 von: David1983 Leser gesamt: 8543217
davon Heute: 3777
bewertet mit 85 Sternen

Seite: 1 | ... | 1249 | 1250 |
| 1252 | 1253 | ... | 1325   

10.05.21 22:57
1
wär's egal.  Auch unter 1,50 kann man Aktien kaufen...

ich bitte doch sehr darum bei den wesentlichen Fakten zu bleiben:
EBITDA is negative NOK 74.3 million (Q1 2020: -64.6) incl. one-offs and ramp-up cost.

Durch die bisherigen KE's ist NEL in der Lage die  in diesem Jahr anstehenden Investitionen in  > 100 Fachkräfte sowie die erste 500 MW Produktionslinie an den Start zu bringen und zusätzlich ein sehr ordentliches Kapitalpolster zu haben,

Damit ist der Grund gelegt für die anstehenden Großprojekte, konkurrenzfähige Marktpreise und
weitere skalierbare Erweiterung mit weiteren Kostensenkungen auf bis 2 GW

und spätestens  gibt's dann Big Party.


 

10.05.21 22:59

438 Postings, 973 Tage MyOwnBossgenau so sehe ich das auch

ich kaufe auch gern für 1 Euro, mit dem Gedanken im Hinterkopf was danach kommt  

10.05.21 22:59
1

1233 Postings, 779 Tage _easySagt ja keiner. Nur wird das von einem anderen

Niveau passieren. Die Zahlen sind ja offenkundig schlecht, typisch für dieses Forum ist, dass selbst das Aussprechen solcher offensichtlichen Fakten massiven Unmut erzeugt. Lächerlich.  

10.05.21 23:03

564 Postings, 590 Tage Neo_onehmm

Woher kommen den eigentlich diese ominösen 1,5 Euro her?
Ich belege wenigstens meine Werte mit Grafiken, also wie ich darauf kommen.  

10.05.21 23:06

438 Postings, 973 Tage MyOwnBossWoher kommen den eigentlich diese ominösen 1,5 Eur

Das musst du den  Boersenfreund fragen, ich gebe nicht gerne den Experten, bin auch keiner  

10.05.21 23:10

438 Postings, 973 Tage MyOwnBossAber sehen kann selbst ich, dass, dass da im Chart

in diesem Bereichein ein Widerstand ist  

10.05.21 23:24

174 Postings, 66 Tage BoersenfreundMyOwnBoss

Woher willst du wissen, ob NEL jemals auf die Beine kommt. Du spekulierst auch nur auf eine Wette die in ferner Zukunft liegt. Wissen tust du es auch nicht , du hoffst es ganz einfach weil du investiert bist.
Hoffen und Glauben kann man in der Kirche. Wäre hier etwsas zu holen, wären längst große Investoren eingestiegen oder man hätte NEL spätestens jetzt übernommen. Dem ist aber nicht so. Im Gegenteil, der Kurs schmiert ab. Das sind meine Argumente. Der Markt hat immer recht. Wer das als Bashing betrachtet ist nicht objektiv.  

10.05.21 23:41

438 Postings, 973 Tage MyOwnBossDu hast recht - ich hoffe nur ...

... und ich glaube auch daran (was ist Kirche?). Es ist aber nicht so, dass ich mich gar nicht informiere.
Was die großen Investoren betrifft, da können wir ja später nochmal drüber reden.
Die kommen mit Sicherheit, wenn der ganze Zauber vorbei ist.
Wenn man nur für 1 Quartal denkt, magst du in einigen Punkten vielleicht recht haben. Ich habe einen längeren Zeitraum im Blick.  

10.05.21 23:49
1

105 Postings, 521 Tage H2Future@Boersenfreund

Aiiiii was gibst du bitte von dir und auch die anderen Ultrapessimisten. Man muss H2 ja nicht mögen, nicht investiert sein und auch Nel nicht leiden können. Aber wenn man Fakten verdreht ist eine Grenze überschritten. An einigen Fakten könnt ihr aber nichts ändern! Die Mehrheit der Politik, Ökonomen, Menschen, Wissenschaftler, etc. sind ganz klar für H2. Sämtliche Tech-Werte sind am korrigieren und die in denen viel Fantasie eingepreist ist eben etwas mehr. Die Quartalszahlen waren nicht besonders gut, aber im unteren Bereich der Analystenschätzungen und innerhalb der Vermutung von Morgan Stanley und Barclay. Das Argument, dass Nel nichts taugt, weil kein großer Partner an der Seite ist zählt einfach nicht bzw. ist nicht aussagekräftig, denn bei Tesla haben das vor 8 Jahren bestimmt auch kleine frustrierte Drücker bemängelt und naja wo ist Tesla jetzt?! Und wenn ich eine der größten Elektrolyseur-Produktionsanlgen der Welt baue, dann muss ich eben auch zahlen (Ist ja glaube so üblich bei uns, wenn man etwa haben will muss man Kohle rüberwachsen lassen ;) ).  

10.05.21 23:54
1

438 Postings, 973 Tage MyOwnBossDamit ist wohl alles gesagt

11.05.21 00:02

1233 Postings, 779 Tage _easyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.05.21 10:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

11.05.21 00:24

317 Postings, 110 Tage Strathan xInvestoren sind überzeugt

von Ihrer Investition. Trader wollen nur ein dickes Delta, up oder down. Und manche ueberschreiten dabei eben Grenzen indem sie versuchen, ein zielführendes Sentiment aufzubauen.

Welcher Tec Wert hat den schlechte Quartalszahlen gemeldet und NICHT wirklich nach unten gedreht? Nikola zum Beispiel. Und welches Amazon hat denn gute Zahlen gemeldet und dennoch nach unten gedreht?

Lasst Euch rausdraengen oder nicht, geht short oder nicht...... der Weg zum Multibagger ist kein leichter aber eins ist sicher: Boersenfreunde werden uns dabei immer begleiten.  

11.05.21 07:12
1

7414 Postings, 1220 Tage na_sowasZieht Plug Power den Sektor hoch?

Eigentlich sollten heute die Zahlen für Q1 kommen.

Nun in der Nacht die Meldung....

?in fünf Tagen? korrigierte Bilanzen, vorab Umsatzdaten des Q1, endgültiges Q1 in 7 Tagen.

*******

Vorabzahlen von Q1 mal nicht enttäuschend!

*******



Und wahrscheinlich wurde man bei Plug Power nervös. Ein derart kräftiger Einbruch an einem Tag ohne erkennbare Nachricht ? macht unsicher. So scheint die Nachricht, die ungefähr zwei Stunden nach Handelsschluss veröffentlicht wurde, eher als Trostpflaster. Das wichtigste zuerst: Plug Power arbeitet immer noch an der Fertigstellung der aufgrund von falschen Verbuchungen zu überarbeitenden Zahlen zum 31.12.2020. Und der diese Zahlen enthaltenden Formular 10-k Meldung an die Aufsicht.

Und man legt sich später in der Meldung fest ?innerhalb von 5 Tagen? soll die 2020er Bilanz fertig sein, in 7 Tagen die Q1/21 Meldung

Weiterhin benötigt man die Bilanzendstände um die Eröffnungszahlen des Q1 korrekt zu ermitteln. Deshalb hänge auch die korrekte Meldung der Q1-Zahlen an der Fertigstellung der 2020er Zahlen. Also auch hier eine entsprechende Verspätungsmeldung an die Aufsicht für die Q1-Zahlen. Zumindest macht Plug Power einige Eckdaten der Quartalszahlen vorab publik: Man erwartet ?Gross Billings? ? also in Rechnung gestellte Auslieferungen/Dienstleistungen von 70 Mio USD. Wäre ein Anstieg um mehr als 60 % im Vergleich zum Q1/2020. Damit will man einen Nettoumsatz von 67 Mio USD erreichen. ? ebenfalls mehr als 60 % plus im Vorjahresvergleich.

Und wie sahen die Erwartungen der Analysten aus für das Q1/2021: Umsatzerwartung (mittlere Schätzung) ? 75 Mio USD (Vorjahr: 41 Mio); Ergebnis je Aktie (mittlere Schätzung) ? Minus 0,08 USD (Vorjahr: ? 0,12 USD).
Also leicht unter den Erwartungen, aber kein komplettes Verfehlen der Erwartungen. Das allein wäre wohl akzeptabel. Ob die um 7 Tage verlängerte Wartezeit auf die endgültigen Q1/21 Zahlen mit dem Zucker in voraussichtlich 5 Tagen zumindest die korrigerten Zahlen für 2020 zu erhalten ausreichend versüsst wird?  Schwierig.Gerade ind er derzeit aúfgeheizten Stimmung.

Und im Q2 will man mindestens 105 Mio USD ?Gross Billings? erzielen. Immerhin ungefähr 50 % mehr als in Q2/2020. Daraus soll ein Nettoumsatz von übe r102 Mio USD resultieren. Die Jahresziele für 2021 von 475 Mio USD Gross Billings, 750 Mio USD für 2022 und 1,7 Mrd USd in 2024 werden ausdrücklich bestätigt.

Und für 2021 war die Umsatzerwartung (mittlere Schätzung) 465 Mio USD, Nettoergebnis (mittlere Schätzung) Minus 308 Mio USD
Und mit den 475 Mio USD läge man über dne Erwartungen. Ein eigentlich ebenfalls positives Signal.

Andy Marsh, President und Chief Executive Officer von Plug Power: ?Die Grundlagen unseres Geschäfts bleiben mit Rekord-Bruttoabrechnungen im ersten Quartal robust.  Wie die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer strategischen Pipeline zeigt, sind wir weiterhin fest entschlossen, unsere Mission zum Aufbau der Wasserstoffwirtschaft in Nordamerika und darüber hinaus umzusetzen.  Wir liefern unseren Kunden weiterhin hochmoderne Lösungen für Brennstoffzellen und grünen Wasserstoff und sind weiterhin zuversichtlich, dass das Geschäft auf Wachstumskurs sein wird.  Wir arbeiten daran, unsere zuvor angekündigte finanzielle Anpassung so schnell wie möglich abzuschließen. ?

https://www.nebenwerte-magazin.com/...enf-tagen-will-man-fertig-sein/  

11.05.21 07:52

35693 Postings, 7657 Tage RobinAsien

und Futures sehen übel aus .  Mein Ziel für NEL : Euro 1,50 im Mai  

11.05.21 08:15

739 Postings, 750 Tage RudiKLeider

Kann ich Robin nur zustimmen.  

11.05.21 08:22
1

174 Postings, 66 Tage BoersenfreundWirecard hat die Bilanzen ja auch immer pünktlich

abgeliefert, hüstel.  

11.05.21 08:30

601 Postings, 1487 Tage HolzfeldEinsteigen

Moin Kollegen,
..was meinen die Experten, wann sollte man nachkaufen bzw. wie weit könnte es noch runter gehen.
Ich weiss auch dass dies final meine Entscheidung sein muss, aber ich hätte gerne Meinungen.
DANKE !!  

11.05.21 08:36

51283 Postings, 2586 Tage Lucky79Tech-Werte unter Beschuss...

das sieht man deutlich...

bin "noch" entspannt...

aber sehen wir mal wie es weiter geht.

Shorties glauben jetzt an den Zusammenbruch.  

11.05.21 08:38
2

265 Postings, 371 Tage Danone2408@ Holzfeld

Also ich hab die  bei 1.48? die erste Kauforder drin. Die Zweite dann bei 1.38?. Danach ist aber Feierabend mit Zukauf. Werde dann aussitzen bis zum bitteren oder glücklichen Ende. Setze nur noch so viel ein das ich den Totalausfall auch finanziell verkraften kann. Sollte es dann wieder in Höhen vom Allzeithoch kommen Verkauf ich die Hälfte und lass den Rest als reinen Gewinn laufen. So mach ich das halt persönlich. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.  

11.05.21 08:42
1

2766 Postings, 4102 Tage AckZieH2 ist wohl am Ende

Vorweg: Ich bin auch dicke in H2-Aktien investiert, aber ich glaube, der Zauber ist vorbei. Ich sehe momentan keine Chance mehr, dass es hier nachhaltig zum Anstieg kommt. Schaut Euch das Desaster an.

Ich kaufe auf keinen Fall mehr nach. NEL und CO. sind im freien Fall.  

11.05.21 09:10

265 Postings, 371 Tage Danone2408@Akzie

Kann ich verstehen.  

11.05.21 09:18
1

174 Postings, 66 Tage BoersenfreundMan sollte auch nie im Abwärtstrend kaufen

und schon gar nicht ins fallende Messer greifen. H2 ist nicht am Ende aber diese enorme Überbewertung und diese ganzen Wasserstoffbuden die plötzlich wie Pilze aus dem Boden geschossen sind.  Alles wurde blind gekauft im ganzen Öko-Klima-CO2 Neutral Wahn. Hier muss erstmal Geld verdient werden wonach es derzeit aber nichtr aussieht.  

11.05.21 09:25
2

7414 Postings, 1220 Tage na_sowasFalls es noch einen interessiert bei all den

Moralaposteln und Schwarzmalern.

Natürlich keine gute Zeit für den grünen Sektor, aber auch der wird wieder auferstehen.

******


Yara und JERA beschließen eine Zusammenarbeit mit reinem Ammoniak zur Dekarbonisierung der Stromerzeugung in Japan!

Oslo, 11. Mai 2021:
Yara International ASA, ein weltweit führender Anbieter von Ammoniak, und JERA Co., Inc, Japans größtes Energieunternehmen hat eine Absichtserklärung für die Zusammenarbeit bei der Produktion, Lieferung und Entwicklung der Lieferkette für blaues und grünes Ammoniak unterzeichnet, um eine emissionsfreie Erzeugung von Wärmekraft in Japan zu ermöglichen.
Japan hat kürzlich Pläne angekündigt, Ammoniak im Brennstoffmix zur thermischen Stromerzeugung auslaufen zu lassen, um die CO2-Emissionen zu reduzieren und die CO2-Neutralität bis 2050 zu erreichen. Im Rahmen seiner Strategie für grünes Wachstum strebt die Regierung bis 2030 Ammoniakimporte von drei Millionen Tonnen an .
?Diese bahnbrechende Zusammenarbeit zielt darauf ab, die Stromerzeugung von JERA zu dekarbonisieren und Yara auf dem strategisch wichtigen japanischen Markt zu präsentieren. Der Aufbau von Wertschöpfungsketten für blaues und grünes Ammoniak ist für die Wasserstoffwirtschaft von entscheidender Bedeutung. Die Zusammenarbeit mit einem wichtigen Akteur wie JERA ist ein Meilenstein bei der Nutzung der globalen Kapazität und des globalen Netzwerks von Yara, sagt Svein Tore Holsether, CEO von Yara.
Yukio Kani, Executive Vice President von JERA, sagte: ?Wir freuen uns, diese Absichtserklärung mit Yara, einem weltweit führenden Ammoniakproduzenten, erreicht zu haben, der unseren Wunsch teilt, eine Wertschöpfungskette für reines Ammoniak zu entwickeln. Wir glauben, dass diese Zusammenarbeit zwischen den Sektoren nicht nur die Geschäftsmöglichkeiten für beide Unternehmen erweitern, sondern auch den Übergang zu einer emissionsfreien Gesellschaft beschleunigen wird. ?
Ammoniak emittiert bei der Verbrennung kein Kohlendioxid und wird als effiziente zukünftige Energiequelle angesehen. Blaues Ammoniak wird durch Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (CCS) erzeugt, während grünes Ammoniak emissionsfrei erzeugt wird, indem Wasserstoff aus erneuerbaren Energien als Rohstoff verwendet wird. Der Begriff reines Ammoniak umfasst sowohl blaues als auch grünes Ammoniak.
Im Rahmen der Absichtserklärung streben Yara und JERA eine Zusammenarbeit in folgenden Bereichen an:
* Angebot und Entwicklung einer neuen Nachfrage nach Ammoniak in Japan, einschließlich Ammoniak zur Stromerzeugung
* Speicherung von bereits gebundenem CO2 (CCS) im Ammoniakwerk von Yara in Pilbara; Australien, um die Produktion und Lieferung von blauem Ammoniak an JERA zu ermöglichen
* Entwicklung neuer Projekte für sauberes (blaues und grünes) Ammoniak
* Optimierung der Ammoniaklogistik nach Japan
JERA ist das größte Energieunternehmen in Japan und produziert rund 30% des japanischen Stroms. Das in Tokio ansässige Unternehmen arbeitet daran, Lieferketten für umweltfreundliche Kraftstoffe einzurichten, um die Aktivitäten des Unternehmens in Japan und im Ausland bis 2050 emissionsfrei zu gestalten.
Yara ist ein weltweit führender Anbieter von Ammoniak mit langjähriger Erfahrung und führenden Positionen in der globalen Produktion, Logistik und im Handel mit Ammoniak. Das in Oslo ansässige Unternehmen produziert jährlich rund 8,5 Millionen Tonnen Ammoniak. Yara betreibt eine Flotte von 11 Ammoniakschiffen, darunter fünf hundertprozentige Schiffe, und besitzt 18 marine Ammoniak-Terminals mit einer Gesamtspeicherkapazität von 580 Kilotonnen, die die weltweite Produktion und den Transport von Ammoniak ermöglichen. Yara hat kürzlich die Yara CleanAmmonia-Einheit gegründet, um Wachstumschancen bei emissionsfreiem Kraftstoff für die Schifffahrt, klimaneutralen Düngemitteln und Ammoniak für den Industriemarkt zu nutzen und zu entwickeln.  

11.05.21 09:32

1233 Postings, 779 Tage _easyWenn man viel Geduld hat und leidensfähig ist

kauft man nel für über 2 Euro und "freut" sich alle Monate wieder über die nächste KE von Lokke. Spass für den Anleger kommt hier erst bei Einstiegspreisen unter 1 Euro auf.  

11.05.21 09:39
1

3474 Postings, 1476 Tage franzelsepwenn man eier hat

kauft man jetzt Call Optionen Laufzeitende 2022

aber einige haben keine eier mehr und schwimmen auf jedem Trend mit. Antizyklisch handeln, it?s so easy!  

Seite: 1 | ... | 1249 | 1250 |
| 1252 | 1253 | ... | 1325   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: TobiEE21
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln