finanzen.net

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 501 von 516
neuester Beitrag: 23.08.19 16:48
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 12881
neuester Beitrag: 23.08.19 16:48 von: phre22 Leser gesamt: 2609661
davon Heute: 99
bewertet mit 51 Sternen

Seite: 1 | ... | 499 | 500 |
| 502 | 503 | ... | 516   

28.02.19 19:18

48 Postings, 220 Tage crosscountry@roggi60

Was man auch immer von den Analysten hält, aber die sähen wohl die UPC Übernahme sehr positiv: "Die angepeilte Übernahme sei strategisch sinnvoll, heisst es durchs Bank in den Analystenkommentaren. Bei Vontobel hiess es zudem, die geschätzte Gesamtsynergien von 2,8 Milliarden Franken lägen deutlich über den Schätzungen. Und auch die Analysten von Jefferies bewerten den Deal angesichts des «bedeutenden und glaubwürdigen» Synergiepotenzial positiv, zumal die Transaktion einer "sehr starken industriellen Logik" folge."

Ohne die Synergiezahlen bewerten zu können, sehe ich den Deal auch als strategisch großartig an, und klar werden dort erhebliche Effizienz- und Marktanteilsschätze gehoben werden können...FNTN wird davon ebenso großartig profitieren..ansonsten wäre auch der FNTN Kurs heute wohl nicht gleich nicht wieder auf 18,50 zurück...das Dip von 17,50 ist alleine die Schuld von irgendwelchen Angsthasen, die für große Volumen superknappe SL gesetzt hatten, und das bei einem engen Titel wie FNTN...dumm gelaufen würde ich sagen....loooong ist die Devise...

 

28.02.19 19:49

1692 Postings, 2440 Tage Kasa.dammDumm gelaufen

für jene, die enge SL gesetzt haben und nun draußen sind. Sie werden wahrscheinlich auch nicht mehr zukaufen, trotz guter Div. und evtl. Beteiligungsverkauf, so dass der Kurs sich erheblich erholen könnte.  

01.03.19 00:26

693 Postings, 733 Tage shuntifumiFreenet

Habe mir mal die IFRS16 Auswirkung angesehen. Da konnte man den EBIT-Rückgang kommunikativ aber gut verstecken. ;)

https://www.pure-shores.de/index.php/news/...eschoentem-ausblick.html  

01.03.19 07:32
2

1404 Postings, 4984 Tage muppets158Hallo Shuntifumi

schöne Lügen, die du auf deiner Webseite verbreitest.

Das mit IFRS 16 stimmt. Aber das EBITDA 2018 von 441,3 Mio. hat beim UKW einen Sondereffekt von 39,1 Mio. EUR. D. h. das EBITDA 2018 ohne Sunrise und UKW sind 402,2. Die will man 2019 wieder erreichen. Von den 420-440 ziehst du 30-40 Mio ab. Dann ist die Bandbreite das bereinigten EBITDA 380 bis 410, wovon 395 die Mitte ist und gerade mal 7,2 Mio (also nicht mal 2%) unter 2018 liegt. Für mich ist das stabil.

Der FCF sinkt bei FNT, weil man eine neue Methode der Berechnung hat. Wenn du die Zahlen von FNT liest, werden bestimmte Zahlen jetzt dort abgezogen. Das hat man vorher jahrelang nicht gemacht. Da gab es im Herbst bei Q3 eine Richtigstellung. Wenn du den FCF für 2018 nach der neuen Methode berechnest, kommst du auf die Zahlen, die auch für 2019 geplant sind.

Insofern bleib mal auf dem Teppich.  

01.03.19 09:49
2

73 Postings, 1970 Tage Trader088619,50 Euro! Gibt es news?

Bitter für diejenigen, die gestern rausgekickt wurden. Manchmal braucht man einfach etwas Geduld.  

01.03.19 10:12

561 Postings, 3569 Tage thowe@Trader

2 fache Hochstufung der Aktie  

01.03.19 10:29
1

48 Postings, 220 Tage crosscountry@trader

...die gestrigen Nachrichten waren eben überhaupt nicht schlecht...das haben nur manche nicht sofort gemerkt, ditto Sunrise...da entsteht ein Gigant mit unglaublichem Synergiepotential. Gut, oder nicht gut: TV kommt nicht voran, aber waipu Abos sollen sich verdoppelt (!) haben...es ist die derzeit wohl beste Platform in DE, da geht noch viel mehr...in wenigen Jahren sind die Antennnen-und Sat-Glotzer ausgestorben und es wird TV nur noch über Kabel oder www empfangen...Goldgrube!

Jooo, und die ängstlichen StopLosser haben es gestern morgen vermasselt...bei FNTN stimmt die Richtung...wieder hinlegen, jährlich die +/- üppige Divi kassieren und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen...hektisches hin- und hertraden bringt m.E. gar nichts...klar könnte ich jetzt mit Einstandkurs um die16,40 fett Kasse machen, aber wozu...bald sehen wir 22-24 und die Divi :-)))))  

01.03.19 13:42
2

11855 Postings, 3070 Tage crunch timeinverse Schulter-Kopf- Schulter-Formation?

Also ich hatte ja  hier im Thread in den letzten Wochen gepostet, daß sich eine inverse SKS anbahnen könnte, wenn man nicht mehr unter den Bereich von ca. 17,10/20 fällt und dafür über die Region 18,80/18,95 rausläuft. ( z.B. => https://www.ariva.de/forum/...wkn-a0z2zz-461616?page=497#jumppos12446 )  Heute scheint man das Szenario zu vollziehen mit dem Hüpfer über die Nackenlinie. ( https://www.charttec.de/html/...on_inverse_schulter_kopf_schulter.php ).  Das dürfte auch direkt viele technisch orientierte Käufe gelockt haben. Jetzt muß man diesen Ausbruch auch verteidigen.

Sehr oft kommt im Anschluß an so einen Ausbruch nochmal  ein Pullback an die Region der Nackenlinie, um mit einem anschließenden Abprall den Ausbruch nochmal zu bestätigen. Könnte also auch nochmal hier so kommen (ist aber nicht zwingend). Wenn man einen Zielbereich bestimmen sollte, der nach so einem Ausbruch aus einer inversen SKS möglich wäre, dann spiegelt man laut Lehrbuch einfach die maximale Ausdehnung von der Nackenlinie bis zum tiefsten Punkt des "Kopfs" an der Nackenlinie zu 100% nach oben. Somit käme man damit theoretisch in den oberen Bereich der Widerstandsregion 21,50/22,20.  Vorher steht aber noch weitere Hindernisse vor der Tür. Zum einen ist die Abwärtstrendlinie noch nicht überwunden, die seit dem 2018er Top fällt, und zum anderen gibt es auch noch den Widerstand bei 22,77.

Und natürlich bewegt die Freenet-Aktie sich nicht isoliert im luftleeren Raum, sondern hängt als Indexmitglied von MDAX und TecDax auch mit davon ab, wie die Gesamtmarktstimmung ist. Von daher wäre zu wünschen Trump und China kommen bald zu einem gemeinsamen Vertrag, um den Zoll"krieg" beizulegen, der die Weltwirtschaft einbremst.  Dann wollen  wir mal schauen, ob man sich jetzt Richtung HV wirklich weiter auf den Weg macht über 20,77 in Richtung 22,20. Ich war zuvor mit einer ersten kleinen Posi im Boot, weil ich auf einen Ausbruch über die Nackenlinie spekuliert hatte. Mein Stopp Buy für eine  weitere Posi lag knapp über der Nackenlinie und wurde heute bei 19,00 bedient. Man kann sicherlich gute Gründe nennen warum es nochmal  deutlicher runtergehen kann und auch gute Gründe warum es die nächsten Wochen/Monate steigen könnte.  Da ich bekanntlich einen stark charttechnischen Ansatz habe beim investieren, gehe ich in da eher neutral an die Sache ran und beobachte was kommt, was die Signale/Indikatoren machen , etc. und würde auch wieder rausgehen, falls man nachhaltig unter die Region der Nackenlinie zurückfallen sollte. Dann schauen wir mal wie nachhaltig der Break heute wird und ob man nochmal einen Pullback macht (den auch viele eher vorsichtige Leute gerne erst abwarten und das Bestätigungssignal dann erst kaufen anstatt den Ausbruch, der ja auch ein False Break sein könnte) .  
Angehängte Grafik:
freenet__sks.gif (verkleinert auf 38%) vergrößern
freenet__sks.gif

01.03.19 14:08

11855 Postings, 3070 Tage crunch timeSKS im DAX als Beispiel

Die große SKS im DAX zeigt  beispielhaft, wie man den Zielbereich nach Ausbildung einer SKS anläuft indem man die max. Ausdehung der SKS nach unten an der Nackenlinie spiegelt. Gleiches würde umgekehrt auch für eine inverse SKS gelten, die ja Freenet aktuell abzubilden scheint. Entsprechend war das auch der Bereich in dem ich im DAX wieder eine technische Gegenbewegung stark vermutet hatte. ( => https://www.ariva.de/forum/...wkn-a0z2zz-461616?page=488#jumppos12203 ). Dicker Brocken wäre aber die Rückkehr über so eine  alte Nackenlinie. Könnte also auch für Freenet nicht unwichtig sein, ob wir nur erstmal bis dahin jetzt laufen und dann doch wieder etwas länger ausatmen ( weil z.B. eh schon 99% der Marktteilnehmer inzwischen damit rechnen, daß Trump und China sich im März einigen werden.. was sich an den starken Anstiegen der Märkte seit Jahresanfang widerspiegelt, obwohl die konjunkturellen Kennzahlen der Weltkonjunktur nachgeben) oder ob man sogar wieder in Regionen  oberhalb dieser alten Nackenlinie landet. Wie dem auch sei, Freenet muß sich jetzt weiter über 18,80/96 halten muß und wenn dies gelingt dann wäre der potenzielle Zielbereich, ausgehend von der Formation der inv. SKS,  die Region um 22,20.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_dax.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_3years_dax.png

01.03.19 17:56
1

150 Postings, 829 Tage ramone1234news?

ich denke mal ordentliche Ergebnisse und und ein Dividenden- Vorschlag von 1,65 Euro..
zum 28.05 müsste die Aktie eigentlich auf jeden Fall deutlich über 20 Euro sein ....  

02.03.19 10:28
1

149 Postings, 1252 Tage Rabe 66short

0,95% GLG Partners LP (28.02.2019)
0,94% BlackRock Investment Management (UK) Limited (28.02.2019)
0,70% Tower House Partners LLP (19.12.2018)
0,52% Old Mutual Global Investors (UK) Limited (10.05.2018)
0,50% WorldQuant, LLC (28.02.2019)

Warum erhöht BlackRock Investment Management sein Shortengagement in dieser Situation?
Ist schon sehr merkwürdig.  

03.03.19 08:03

32 Postings, 345 Tage WMJ31Steuerfreie Dividende?

Stimmt das, dass die Dividende von Freenet in diesem Jahr steuerfrei ist?

Steuerfrei heißt, dass diese nicht auf den Steuerfreibetrag von 1.602,- Euro (Ehepartner) angerechnet wird?

 

03.03.19 08:05

32 Postings, 345 Tage WMJ31Wie?

Und falls es stimmt, wie kann es sein, dass ein Unternehmen steuerfreie Dividende ausschüttet? Findet dann die Versteuerung schon im Unternehmen statt? Warum macht man sowas?  

03.03.19 09:23
1

26 Postings, 5730 Tage RaiderSteuerfreiheit

Die Dividende wird aus dem Steuerlichen Einlagenkonto bezahlt. Du erhältst die Dividende tatsächlich ohne Steuerabzug. Allerdings (!) gibt es einen Haken. Mit jeder erhaltenen Dividende sinkt rechnerisch dein Einstandspreis der Aktie, das heißt, wenn du die Aktie verkaufst zahlst du mehr Steuern! Da die Differenz zwischen EK und VK mit jeder Dividende wächst.  

03.03.19 10:04
1

32 Postings, 345 Tage WMJ31@Raider

Vielen Dank Raider.
Ich fasse mal kurz zusammen:

1,65 Euro Dividende steuerfrei ohne Abzug, soweit sogut.

Zur Vereinfachung folgendes Rechenbeispiel:
19,65 Euro Einkaufspreis. Ich kassiere die Dividende, die Aktie erholt sich und ich verkaufe nach Dividende zum gleichen Preis von 19,65 Euro.

Normal 0,00 Euro Gewinn/Verlust.
Aber lt. Deinen Aussagen wäre mein EK nicht mehr 19,65 Euro, sondern 18,00 Euro und somit hätte ich einen Kursgewinn, der versteuert werden muss.
Ist dies korrekt?  

03.03.19 10:35
2

690 Postings, 2117 Tage weisvonnixKorrekt

... und auch schon drölftausendmal durchgekaut.  

03.03.19 11:20
2

32 Postings, 345 Tage WMJ31weisvonnix

Mag sein.. aber ich habe wieder etwas dazu gelernt. dafür bin ich sehr dankbar.

Besser als manch andere sinnlose Beiträge die hier im Forum verzapft werden oder überflüssige Kommentare wie dem Deinigen, die man sich sparen kann!  

03.03.19 12:24

48 Postings, 220 Tage crosscountryDivi, Krusgewinne und KAP

Ja, aber hier ist noch ein Kniff, wenn ich mich recht entsinne: die Divi wird so quasi zum Kursgewinn, den Du dann gegen andere Kursverluste gegenrechnen kannst und Dir evtl. die KAP doch einsparst. Eine reguläre Divi kannst Du m.W. nicht mit Kursverlusten verrechnen...das sind zwei verschiedene KAP Töpfe...Kam bei mir noch nicht vr, von daher bin ich mir nicht ganz sicher und daher Bitte um Korrektur, wenn ich hier falsch liege...  

03.03.19 14:54

1404 Postings, 4984 Tage muppets158Richtig Crosscountry,

allerdings musst du dann auch verkaufen. Der Kursgewinn entsteht ja erst durch Verkauf, bei dem dann 18 EUR statt 19,65  (vom dem Beispiel) für den Einstandskurs als Grundlage genommen wird.  

04.03.19 10:10

1685 Postings, 4291 Tage MöpMöpUnd wenn man ganz oft die Dividende...

... kassiert hat, dann lohnt sich der Verkauf irgendwann gar nicht mehr.

Mein EK ist schon negativ :)  

04.03.19 16:55

48 Postings, 220 Tage crosscountryNa denn herzlichen Glückwunsch...

zum negativen EK and welcome to the loooooong club :-) So geht FNTN...  

04.03.19 16:57

1404 Postings, 4984 Tage muppets158Hallo MöpMöp

das habe ich bisher nur bei KPS geschafft. Bei FNT hatte ich nicht die Ausdauer und damals bei 3 bis 5 EUR habe ich die übersehen.  

04.03.19 19:54

1297 Postings, 994 Tage Roggi60Very long or

even longer! Bastian Pastewka  

04.03.19 20:15

561 Postings, 3569 Tage thoweKurs FNTN

Heute starker Aktienkurs unter schwachem Umfeld;-)  

05.03.19 11:23

11855 Postings, 3070 Tage crunch time2018er Abwärtstrend erreicht

Heute hat man den Abwärtstrend tangiert, der seit dem 2018er Top fällt. Aber eben nur tangiert und nicht durchstoßen. Somit muß man abwarten wie es die kommenden Tage weitergeht in dem "Sandwich" aus Nackenlinie der inversen SKS und dieser Abw.trendlinie.  
Angehängte Grafik:
chart_2years_freenet.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_2years_freenet.png

Seite: 1 | ... | 499 | 500 |
| 502 | 503 | ... | 516   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11