finanzen.net

Aphria

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 08.12.19 20:12
eröffnet am: 01.12.16 22:11 von: mrmofitch10. Anzahl Beiträge: 294
neuester Beitrag: 08.12.19 20:12 von: sowa Leser gesamt: 79037
davon Heute: 50
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   

01.12.16 22:11
1

131 Postings, 2233 Tage mrmofitch1000Aphria

Anbau von Cannabis in Ontario, Canada und Arizona, USA.
Jetzt mit Treasure Island Sativa und Grand Daddy Purps Indica im Online Shop!
Im Dezember gibts 30% Rabatt auf CannWay Produkte!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   
268 Postings ausgeblendet.

14.11.19 15:44

277 Postings, 2289 Tage GosAthor@Illairen

Wenn wir das wüssten....

Hätte auch gedacht, dass Aphria sich bei ca. 5 EUR stabilisiert. (Mein EK ist ca. 5,50EUR)
Seit April 2019 ist die Aktie im Abwärtstrend, ..hoffe auf baldige Trendumkehr und 2021 auf einen 10er Kurs.
 

14.11.19 15:54

53 Postings, 917 Tage nasemannenDerzeit

sind Nerven wie Stahlseile angebracht. Ich sitze es aus...  

14.11.19 15:59
1

21 Postings, 38 Tage IllairenAphria

Mein EK ist 4,33. Ich dachte eigentlich, dass es relativ unwahrscheinlich ist, dass es danach noch so viel tiefer geht, so kann man sich irren.

Das Jahrestief bei ~ 3,5 ist ja jetzt nicht mehr weit.

 

14.11.19 16:03

21 Postings, 38 Tage IllairenBranche

Da die Zahlen erst nach der Veröffentlichung der miserablen Ergebnisse von Canopy so stark nach unten gingen hoffe ich, dass Aurora heute gute Zahlen liefert. Vielleicht geht es dann wieder bergauf. Die Branche braucht mehr Signale, dass man mit Cannabis Wachstum generieren und steigende Rendite erwirtschaften kann.

 

14.11.19 16:10

53 Postings, 917 Tage nasemannenTypisch Börse

Mehrere gute Nachrichten und eine schlechte, und schon wird abverkauft. Hoffen wir mal auf Aurora...  

14.11.19 16:38

21 Postings, 38 Tage IllairenAphria

Dass sich der Cannabis-Markt früher oder später bereinigt, ist abzusehen. Nicht alle Unternehmen werden diesen Prozess überleben.

Ich denke aber, dass Aphria eines dieser Unternehmen sein wird. Langfristig gesehen ist es doch nur von Vorteil für uns, wenn andere Big Player schwächer werden und sogar eventuell aufgeben müssen. Dadurch können wir unsere Marktanteile steigern.
 

14.11.19 16:49

277 Postings, 2289 Tage GosAthorKaufauftrag

Eben bei 3.69 einen kleinen Auftrag gesetzt... hoffe stark auf einen Rebound (in nächster Zeit)
 

14.11.19 16:53

21 Postings, 38 Tage IllairenAphria

Im Grunde glaube ich, dass du mit deinem Einstieg bei 3.70 wenig falsch gemacht hast. Der Kurs muss sich die nächsten Tage eigentlich wieder erholen, da Aphria im Gegensatz zu Canopy Growth keine schlechten Zahlen geliefert hat.

 

14.11.19 18:01

539 Postings, 1113 Tage Aktienbaer68Aurora

mit dem Sonnenstern...

Hoffe, dass bei den Q-Zahlen bald die Sonne aufgeht.

Befürchte aber, dass es ganz anders kommt. Wird unsere Aphria dann auch treffen. Wenn wir "Glück haben", bleibt sie beim Jahrestief stehen...

Allen Aphrianern viel Glück !

P.S. Es kommen auch wieder bessere Zeiten.  

14.11.19 19:04

21 Postings, 38 Tage IllairenLeichte Erholung

Jetzt doch wieder eine moderate Erholung. Hoffe mal, dass wir heute die 4 wieder erreichen. Denke psychologisch wäre das ein gutes Signal.  

 

18.11.19 16:31

277 Postings, 2289 Tage GosAthorKleiner Nachkauf

So, habe meinen EK leicht verbilligt, aber jetzt ist Schluss mit dem Invest.
3% des Gesamt-Depots ist das Limit.

Hoffen wir mal, dass die Aktie ein "Highflyer" wird... ;-) Kleines Wortspiel.  

18.11.19 16:35
1

21 Postings, 38 Tage IllairenAphria

3,6 Euro ist ziemlich bitter. Bisher definitiv die Aktie mit der schlechtesten Performance in meinem Depot ^^  

18.11.19 16:51

6877 Postings, 5321 Tage pacorubioMoin

aphria stetig reduziert mist entwicklung aber egal irgendwann erhöhe ich bis 4,80... zeit  

18.11.19 16:53

53 Postings, 917 Tage nasemannenAlle

Topf-Aktien werden weiterhin regelrecht abverkauft.
Wallstreet:Online sieht (Chart-technisches Verkaufssignal ist da!) bei Aphria.
Man findet immer einen Grund zum Verkauf zu animieren. Ich bleibe gelassen, es kommen definitiv noch bessere Zeiten...  

18.11.19 17:51

21 Postings, 38 Tage IllairenWo ist der Boden

Noch 40 Cent zum Jahrestief bei 3,13. Hoffentlich ist dann der Boden erreicht.....  

19.11.19 19:19

465 Postings, 5114 Tage sowa2020 ein gutes Jahr für Aphria ?

https://www.fool.com/investing/2019/11/19/...ood-year-for-aphira.aspx
TRANSLATOR ÜBERSETZUNG

Warum 2020 ein gutes Jahr für Aphria sein wird
Die Aktie ist zwar in letzter Zeit im Minus, könnte aber einen besseren Start in das nächste Jahr bedeuten.

David Jagielski 19. November 2019 um 6:00 Uhr
Aphria (NYSE: APHA) hat im Laufe der Jahre große Anstrengungen unternommen, um starke Renditen für seine Anleger zu erzielen. In zwei Jahren ist die Aktie um mehr als 25% gefallen, und obwohl es in dieser Zeit einige gute Höchststände gab, waren sie oft kurzlebig, gefolgt von starken Rückgängen. Im Jahr 2020 sieht es für Aphria definitiv viel besser aus, da es viele Gründe gibt, warum die Aktie ein guter Kauf für das neue Jahr sein könnte.

Es verdoppelt seine Kapazität
Anfang dieses Monats erhielt das Unternehmen eine Anbaulizenz für Aphria Diamond, eine Tochtergesellschaft, an der Aphria 51% der Anteile hält. Der Rest befindet sich im Besitz von Double Diamond. Das Gewächshaus hat eine Produktionsfläche von 1.300.000 Quadratfuß und kann 140.000 kg Cannabis pro Jahr anbauen. Dies wird die Gesamtproduktionsfläche von Aphria auf 2.400.000 Quadratfuß erhöhen und die jährliche Cannabisproduktion wird nun 255.000 kg erreichen können.

Aber es ist nicht nur die Produktionskapazität, von der die Investoren begeistert sein sollten, sondern der Standort, der über "Automatisierungstechnologie im Industriemaßstab" verfügt. Die Automatisierung wird in der Lage sein, viele Aufgaben zu erledigen, darunter den Transport von Pflanzen, das Trimmen, die Abfallentsorgung und viele andere. Für einen Billigproduzenten wie Aphria ist dies eine großartige Möglichkeit für das Unternehmen, seine Kosten noch weiter zu senken und die Margen auf diesem Weg zu steigern.

Cannabis-Gewächshaus
BILDQUELLE: GETTY IMAGES.

Und auf jeden Fall müssen die Preise in der Branche gesenkt werden, um mit dem Schwarzmarkt mithalten zu können, und mit der neuen Lizenz ist Aphria in einer guten Position, um Produkte zu wettbewerbsfähigeren Preisen anbieten zu können. Mit einer bescheidenen Bruttomarge von nur 22% im letzten Quartal hat das Unternehmen definitiv genügend Spielraum, um seine Kosten zu verbessern und auf diesem Weg stärkere und nachhaltigere Gewinne zu erzielen. Wären nicht die Anpassungen des beizulegenden Zeitwerts und andere Einnahmen, die dem Unternehmen einen Schub verliehen hätten, berücksichtigt worden, hätte das Ergebnis sehr viel anders aussehen können.

Das Unternehmen hält viele neue Produkte bereit
Die zusätzliche Kapazität wird sich für Aphria sicherlich als nützlich erweisen, da das Unternehmen jetzt, da die nächste Phase der Legalisierung in Kanada stattgefunden hat und der Verkauf von Lebensmitteln und anderen Derivaten möglich ist, viele neue Produkte bereitstellt. Das Unternehmen geht davon aus, dass im kommenden Jahr weitere Produkte zum Verkauf angeboten werden, von Vapourstiften bis hin zu Gummis. Und wenn Aphria von niedrigeren Produktionskosten profitieren kann, könnte es einen großen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern haben, indem es seine Gewinnspannen maximiert und niedrigere Preise anbietet.

Zwar bestehen nach wie vor Bedenken hinsichtlich dampfbedingter Krankheiten, doch scheinen diese Probleme mit dem Schwarzmarkt in Verbindung zu stehen, auf dem mangelnde Kontrollen und keine Regulierung ein größeres Risiko für die Verbraucher darstellen können.
Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis sich die Aktie erholt
In den letzten Monaten war die Cannabisindustrie von Skandalen und schlechten Ergebnissen geplagt, die sich nicht nur auf Aphria, sondern auch auf andere Marihuana-Bestände negativ ausgewirkt haben. Die gute Nachricht für die Anleger ist, dass sich die Aktie in den letzten Wochen offenbar stabilisiert hat, da sie seit Oktober flach ist. Und da Aphria direkt um seinen Buchwert und das Sechsfache seines Umsatzes handelt, was für die Branche sehr niedrig ist, könnte es einige wertorientierte Investoren anziehen.

Schlüsselfaktoren für Investoren
Zusätzliche Kapazitäten, neue Produkte und der Aktienhandel zu einem relativ niedrigen Preis sind nur einige Gründe, warum Aphria für ein starkes Jahr 2020 bereit sein könnte. Zwar besteht immer noch das Risiko, dass der Gegenwind in der Branche die Aphria-Aktie weiter antreibt Der Kurs sinkt sogar noch weiter, und es ist schwer zu sehen, dass die Aktien angesichts der bisherigen Verluste und der positiven Entwicklung des Unternehmens viel weiter fallen.

Derzeit ist es eine Aktie, die Anleger im Auge behalten sollten, da es nur eine Frage der Zeit sein kann, bis sie sich erholt. Aphria hat sich langsam als eine der sichereren Cannabis-Aktien etabliert, und deshalb könnte es heute eine der besseren sein.

10 Aktien, die wir besser mögen als Aphria Inc.
Wenn die Investmentgenies David und Tom Gardner einen Aktientipp haben, kann es sich lohnen, zuzuhören. Immerhin hat der Newsletter, den Motley Fool Stock Advisor seit über einem Jahrzehnt betreibt, den Markt vervierfacht. *

David und Tom haben gerade enthüllt, was ihrer Meinung nach die zehn besten Aktien sind, die Anleger derzeit kaufen können ... und Aphria Inc. war keiner von ihnen! Das ist richtig - sie denken, diese 10 Aktien sind noch besser zu kaufen.

-----------
Wer billig gibt und teuer kauft, der hat am Markt bald ausgeschnauft.
Sowa

19.11.19 19:49

465 Postings, 5114 Tage sowaKennzahl in der Bilanz von Aphria

Die Quartalszahlen von Aphria Inc. seien ein Beleg dafür, dass die Entwicklung wie geplant verlaufe. Die Expansion des Unternehmens gehe rasch vonstatten. Die Bewertung des Titels sei allerdings niedriger als bei der Peer Group. Aphria stehe für hochwertige Produkte und strenge sich sehr an die Beziehungen zu Partnern und Distributoren zu verbessern.


ABER!!! der tadellose Schein trügt das ist die frage ?

Die Gewinn- und Verlustrechnung des Unternehmens erzählt jedoch nur die halbe Wahrheit. Investoren, die einen genaueren Blick in die Bilanz des Cannabisproduzenten werfen, werden eine Kennzahl ausfindig machen, welche für weniger Freude sorgen dürfte. Dabei handelt es sich um den Goodwill des Konzerns, welcher zum Geschäftsjahresende auf rund 670 CAD kalkuliert wurde. Verglichen mit der gesamten Bilanzsumme des Konzerns, welche bei rund 2,442 Milliarden CAD liegt, nimmt der immaterielle Vermögensposten, welcher durch den entgeltlichen Erwerb von anderen Firmen entstanden ist, einen bedenklichen Teil ein.


Goodwill - die Mitgift einer Akquisition

Nach Angaben von Aphria stammen dabei 377 Millionen CAD an Goodwill aus der Nuuvera-Akquisition, 146 Millionen CAD aus dem Erwerb von Broken Coast und weitere 139 Millionen CAD aus dem Zukauf von Vermögenswerten aus Südamerika.

Natürlich ist es am Kapitalmarkt üblich, dass bei einer lohnenswerten Akquisition ein gewisser Goodwill gezahlt werden muss. Schließlich muss die Firma, welche den Zukauf vollziehen möchte, mit ihrem Angebot einen Großteil der Aktionäre der anderen Partei zur Annahme der Offerte bewegen. Dennoch ist es bei Aphria nun mehr als ungewiss, ob der gezahlte Goodwill zu einem späteren Zeitpunkt wieder generiert werden kann. Denn ein Großteil der Investitionssummen von Aphria ist direkt nach der Übernahme wieder in den Goodwill geflossen.

Sollte es bei dem Cannabiskonzern zu einem späteren Zeitpunkt zu einer größeren Goodwill-Abschreibung kommen, dürfte sich diese extrem negativ auf den Aktienkurs auswirken. Analysten, wie John Zamparo von der Investmentbank CIBC, gehen sogar davon aus, dass Aphria seinen gesamten Goodwill aus der Nuuvera-Übernahme zu einem späteren Zeitpunkt abschreiben muss. Ein solches Szenario würde zu einem Verlust in Höhe von fast 1,50 Kanadischen Dollar je Aktie führen und rund 15 Prozent des Gesamtvermögens des Konzerns vernichten.

Aurora mit Milliardenrisiko

Mit diesem Problem ist Aphria jedoch längst nicht allein, so beläuft sich der Goodwill des Branchenvorreiters Aurora Cannabis gegenwärtig auf rund 3,18 Milliarden CAD, was rund 57 Prozent der Bilanzsumme des Unternehmens entspricht. Diese enorme Summe wurde aufgrund von mehr als einem Dutzend Übernahmen generiert. Sollte es bei Aurora jemals zu einer Goodwill-Abschreibung kommen, wären die Auswirkungen somit noch gravierender als bei Aphria.

Das Beispiel von Kraft Heinz mahnt zur Vorsicht

Welche Kurskapriolen eine größere Abschreibung auf die immateriellen Vermögenswerte auslösen kann, zeigt das jüngste Beispiel von Kraft Heinz. Der US-Nahrungsmittelriese musste zu Beginn des Jahres eine Abschreibung in Höhe von rund 16 Milliarden US-Dollar auf sein umfassendes Markenportfolio vornehmen. Daraufhin verlor die Aktie, die zu den Lieblingen von Starinvestor Warren Buffett zählt, mehr als 33 Prozent an Wert.

-----------
Wer billig gibt und teuer kauft, der hat am Markt bald ausgeschnauft.
Sowa

19.11.19 20:45

6877 Postings, 5321 Tage pacorubioGlückwunsch

An die die gestern gekauft haben  

21.11.19 19:29

95 Postings, 3696 Tage JT_MarlinGeht ja endlich mal

in die erfreuliche Richtung. Was genau gibt denn jetzt den Auftrieb? Bin hier und bei Cronos dabei  

22.11.19 01:09

21 Postings, 38 Tage IllairenRisikoreduktion

Hatte EK von 4,33, dann kam kurz darauf der Absturz bis auf 3,45. Habe die Chance jetzt bei 4,4 genutzt und meine Position von 7 % auf 1,5 % meines verfügbaren Geldes verringert.

Cannabis-Aktien sind nichts für schwache Nerven und 6 % schaffen definitiv zu viel Volatilität in meinem Depot xD...jetzt verkrafte ich auch einen temporären Absturz um 40% ohne groß mit der Wimper zu zucken.  

22.11.19 16:38

277 Postings, 2289 Tage GosAthor@Illairen

Alles richtig gemacht. :-)
Die Vola ist echt schlimm.
Leider Durchschnitts-EK von 5,25 .. hatte bei 3,70 noch ein wenig vergünstigt. ;-)
Nun ja.. eine von zwei roten Positionen im Depot.. und diese hier ist verkraftbar.
 

22.11.19 19:28

465 Postings, 5114 Tage sowaEin alter Börsianer

Mit der Wirtschaft und der Börse verhält es sich wie mit dem Mann und seinem Hund beim Spaziergang. Der Mann läuft langsam und gleichmäßig weiter. Der Hund läuft vor und zurück. Aber beide bewegen sich in die gleiche Richtung. Der Mann ist die Wirtschaft, der Hund die Börse.

Als ich Auto fahren lernte, sagte einmal der Fahrlehrer zu mir: "Sie werden nie wirklich Auto fahren können." - "Warum?" fragte ich erschrocken. "Weil Sie immer nur auf die Motorhaube schauen. Heben Sie den Kopf und schauen Sie dreihundert Meter voraus auf die Straße." So ist es auch an der Börse. Vorstellen muß man sich nicht, was morgen oder übermorgen sein kann, sondern man muß die Zukunft erforschen, auf Jahre vorausdenken. Also man soll die Ereignisse nicht mit den Augen verfolgen, sondern mit dem Kopf. Oft ist es sogar an der Börse besser, die Augen zu schließen. Und immer Angst haben, nie erschrecken! Gewinne an der Börse sind Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen und dann das Geld.

Ein Mann kann zwischen mehreren Methoden wählen, sein Vermögen loszuwerden: Am schnellsten geht es am Roulette-Tisch, am angenehmsten mit schönen Frauen und am dümmsten an der Börse. Meine Empfehlung ist gehen Sie an die Börse, und stecken Sie Ihr Geld in Aktien. Dazu kaufen Sie sich in einer Apotheke eine große Dosis Schlaftabletten. Nach paar Jahren wachen Sie als reicher Mann auf.

-----------
Wer billig gibt und teuer kauft, der hat am Markt bald ausgeschnauft.
Sowa

22.11.19 23:30

313 Postings, 4089 Tage Alfons1982sowa

08.12.19 20:12
1

465 Postings, 5114 Tage sowaWieder zurück in der Spur?

Der Cannabis-Sektor durchlebt eine schwierige Phase. Die Euphorie vergangener Monate ist mittlerweile nahezu vollständig aus dem Sektor entwichen. Mit der blanken Realität konfrontiert, geht es für die einzelnen Unternehmen nun darum, sich innerhalb härter werdender Marktgegebenheiten und Rahmenbedingungen zu behaupten. Den einen wird es gelingen, den anderen wird es eben nicht gelingen.

-----------
Wer billig gibt und teuer kauft, der hat am Markt bald ausgeschnauft.
Sowa
Angehängte Grafik:
aphria.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
aphria.png

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Varta AGA0TGJ5
Infineon AG623100
K+S AGKSAG88