AT&T

Seite 1 von 25
neuester Beitrag: 18.01.21 21:53
eröffnet am: 24.08.10 10:23 von: Admiral G Anzahl Beiträge: 619
neuester Beitrag: 18.01.21 21:53 von: Loonija Leser gesamt: 210506
davon Heute: 245
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
23 | 24 | 25 | 25   

24.08.10 10:23
7

10 Postings, 3830 Tage Admiral GAT&T

Grüße,

was haltet ihr denn so von AT&T?


Erträgliches KBV

Hohe Marktkapitalisierung

Hohe Dividendenrendite

Stabile Gewinne in den letzten Jahren

"Normale" Verschuldungsrate

Ist zwar kein Wachstum zu erwarten aber immerhin Stabilität

(es sei denn man glaubt an den baldigen Weltuntergang)

 

Gruß

Admiral G

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
23 | 24 | 25 | 25   
593 Postings ausgeblendet.

11.01.21 11:30

425 Postings, 3388 Tage sandaleDanke für den Hinweis

Aber die Verwirrung kam nicht dadurch, dass die Begriffe unklar waren. Sondern einzig und allein daher, dass zwei unterschiedliche Termine im Umlauf sind. Warum auch immer.
Ich fasse zusammen:
Nasdaq: ex-Dividende 08.01.
Homepage AT&T: ex-Dividende 12.01.

Das passt halt nicht zusammen.  

11.01.21 17:09

1240 Postings, 2458 Tage KnightRainer...........

schon komisch mit den 2 Terminen.
Auf der AT&T Seite steht RECORD DATE 11.01.
rein theoretisch müsste doch also derjenige die Divi kriegen der sie HEUTE im Depot hat?  

12.01.21 08:13

425 Postings, 3388 Tage sandaleGenau

Record date: 11.01. Wer die Aktie am Handelsende hat, kriegt die Dividende.
Ex-Dividende: 12.01. Die Aktie wird mit Dividendenabschlag gehandelt.
Klingt logisch.
Der Kursverlauf passt allerdings nicht dazu, sondern eher zu dem von der Nasdaq kommunizierten Termin. Ich finde das ganz schön rätselhaft.  

12.01.21 08:31
1

13141 Postings, 7686 Tage Lalapoist doch egal ..

wer die Aktie zum Divschnibbeln missbraucht...dem ist das doch sowas von schnuppe ...um 28-32 wird etwas gegeben ( schaun wir mal ob USD nicht doch wieder stärker wird ) ...um 22 wird zugekauft .

Das ist doch keine Aktie ...das ist ein Bond ..

Ich denke Ex war schon ...  

12.01.21 08:58

570 Postings, 5402 Tage chivalricEx-Div war am 08.01.

https://www.dividendmax.com/united-states/nyse/...tandt-inc/dividends

Record-Day ist der darauf folgende Börsentag, in diesem Fall also der 11.01.

Dividendenberechtigt ist, wer in der Nacht von 07.01. auf 08.01. die Aktie im Depot hatte; daher auch der Kursabschlag zum Handelsbeginn am 08.01.  

12.01.21 10:20

425 Postings, 3388 Tage sandaleIch habe es jetzt verstanden

Ex-Dividende bedeutet in Deutschland dasselbe wie in den USA.
Am Tag vor dem Ex-Dividende-Tag liegt in Deutschland der Stichtag.
Am Tag nach dem Ex-Dividende-Tag liegt in den USA das record date.

Ex-Dividende war also tatsächlich der 8.1.  

12.01.21 10:29

1602 Postings, 636 Tage HurtDividendenstichtage US / DE

Hier eine ausführliche und sehr gute Erklärung:

"So ist die rechtliche Situation in Deutschland

Sie kaufen Aktie XY spätestens am Tag der Hauptversammlung. Am Tag danach wird sie "ex Dividende" gehandelt und alle, die am HV-Tag Aktionär waren, bekommen die Dividende.

Eine Besonderheit gibt es bei uns lediglich hinsichtlich des Stimmrechts: Hier gibt es den so genannten "Record Date" zu beachten. 21 Tage vor der Hauptversammlung muss man die Aktie besessen haben, um das Stimmrecht ausüben zu dürfen. Selbst wenn man direkt danach verkauft, darf man dieses ausüben.
So ist die rechtliche Situation in den USA

Es gilt hier folgende Daten zu beachten, weil die Settlement-Dauer (Lieferzeit für Aktien) berücksichtigt werden muss (3 Tage).

Record Date (auch: Date of record): Das ist der Stichtag für die Dividendenberechtigung. Wichtig: Entscheidend ist nicht das Kaufdatum, sondern der rechtliche Übergang des Eigentums an der Aktie !
Ex-dividend Date: Dieses Datum liegt genau zwei Geschäftstage vor dem Record Date - die Aktie handelt ab diesem Tag ohne Dividendenberechtigung.
Dividend Date: An diesem Tag wird die Dividende tatsächlich ausgeschüttet.

Wann muss man also kaufen?

Angenommen Unternehmen X schüttet am 1. Juni die Dividende aus. Der Record Date sei der 10. Mai (unsere Annahme). Dann ist der Ex-Dividend-Date der 8. Mai.

Würde man nun am 8. Mai kaufen, befänden sich die Aktien erst am 11. Mai im Depot. Der Record Date ist aber der 10. Mai. Somit würde man keine Dividende am 1. Juni erhalten!

Man muss in diesem Beispiel also am 7. Mai oder davor kaufen - sprich vor dem Ex-Dividend-Date. Dann hat man die Aktie am 10. Mai, dem Record Date, auch rechtlich im Depot.
Was gibt es noch zu beachten?

Der Dividendenabschlag im Kurs erfolgt in den USA logischerweise nicht am Tag der tatsächlichen Ausschüttung, sondern am Ex-Dividenden-Tag, der zeitlich deutlich davor liegt.

Ist in Deutschland irgendwie einfacher geregelt, zumal wir hier auch nicht vier Ausschüttungstermine haben wie die Kollegen jenseits des Atlantiks."

Quelle: https://www.godmode-trader.de/artikel/...muessen-sie-beachten,4680768
 

12.01.21 19:22

2831 Postings, 4002 Tage ZeitungsleserYeah, noch mehr Schulden

AT&T to Seek $14 Billion Loan From Banks for 5G Airwaves

https://www.bnnbloomberg.ca/...n-from-banks-for-5g-airwaves-1.1547449  

12.01.21 20:59

1240 Postings, 2458 Tage KnightRainer...........

gefällt mir nicht.  

12.01.21 21:02

329 Postings, 314 Tage LoonijaSchulden gingen gut

runter. Hoffe 5G setzt sich dann durch mit dem autonomen fahren. Jetzt noch günstig einsammeln und in 5-10 Jahren dann Abfahrt.  

12.01.21 21:54

1670 Postings, 450 Tage Michael_1980Gedanken

Umbau könnte länger dauern  

13.01.21 20:08

2831 Postings, 4002 Tage ZeitungsleserWir haben Zeit - der Renteneintritt verschiebt

sich sicherlich noch ein paar mal nach hinten. Widda dabei.
 

13.01.21 21:59
1

16 Postings, 35 Tage JS16HBO Max

Und man fragt sich, ob sich AT&T/Warner nicht Inhalte konzipieren können/wollen, mit denen HBO Max neben Netflix und Disney+ zu einer relevanten und internationalen Streaminggröße wird. Rechte und Inhalte sind durch Warner/DC ja reichlich vorhanden.
Außerdem sind Glasfaser und 5 G ein wichtiges Thema.
Von den Möglichkeiten her scheint AT&T genug Aufwärtspotential und genug Anreize neben der Dividende zu bieten. Warten wir mal auf die Umsetzung.
 

13.01.21 22:37

2831 Postings, 4002 Tage ZeitungsleserStreamingdienste

Disney+ kann man mit den anderen Streamingdiensten eigentlich nicht vergleichen. Für Erwachsene wirds schnell langweilig.  Ich habe es jedenfalls nur einen Monat lang ausgehalten. Bei Netflix finde ich die Sprachauswahl und die Möglichkeit, die Inhalte Offline auf dem Crosstrainer zu sehen, toll.  Amazon Prime bietet häufig keine OV an. Manchmal muss man auch doppelt zahlen. Das missfällt mir. Das Channel-Konzept finde ich clever. Rakuten kenne ich noch nicht. Maxdome hat  recht alte Schinken im Angebot, Watchever hat nicht überlebt, RTL finde ich qualitativ billig und uninteressant. Der nächste Streaminganbieter wird wohl Hulu sein. HBO kommt vorerst nicht nach Deutschland. Es hat wohl mit der Sky-Partnerschaft zu tun, die erst verlängert wurde.  

13.01.21 22:52

16 Postings, 35 Tage JS16Ich weiß

es gibt durchaus Mitbewerber.
Dennoch kann man beim Streaming meiner Meinung nach von oligopolistischen Marktstrukturen sprechen.
Und ich denke, dass AT&T durch HBO Max dort seine Rechte & Lizenzen stärker ausspielen könnte als Inhalte partiell an Sky oder in Deutschland sogar Netflix (Titans) abzutreten.
Ich hoffe, dass HBO Max forciert wird und wächst. Disney+ hat ja Disney - obwohl eines Großteils seiner üblichen Einnahmen beraubt - neues Leben eingehaucht.

Insofern kann man Disney wohl schon heranziehen. Weltweit sehe ich ( mit Ausnahme des chinesischen Marktes ) schon A Prime, Netflix, Disney + und hoffentlich bald auch HBO Max als die großen internationalen Stremingplayer ( bei HBO Max noch mit Fantasie verbunden ), die große Teile des internationalen Marktes unter sich aufteilen dürften.
 

14.01.21 19:24

2831 Postings, 4002 Tage ZeitungsleserIch trau dem Braten nicht

Wieder weg! Der Markt spielt doch vollkommen verrückt. Wer will denn da noch schwer schuften.  

14.01.21 19:26
2

504 Postings, 261 Tage WireGoldMAcht euch wegen Schulden nicht

ins Hemd

man braucht lediglich was was alle wollen
( Hier 5 G )

At+t wird überleben bis ich 80 bin ( mindestens ( noch 45 jahre :)  )

und es wird keine Guthabenzinsen geben ..... At+t Dividendenaritstrokrat .....

Nebenbei ... selbst wenn man keinen Gewinn macht scheint das an der Börse nicht negativ zu sein

( Beispiele wie Delivery Hero , Tesla ... )

Also einfach aktien kaufen und abwrten

BREIT STREUEN und nicht mit einer aktie ( Wirecard !!!! ) alles verlieren :) dann klappts auch mit dem Erfolg  

15.01.21 14:29

46319 Postings, 2488 Tage abholzerAuf diesem Kursniveau + der Dividende

hat sich dein Einsatz durch die Dividende nach 14 Jahren wieder eingespielt. Die Aktien im Depot sind dann praktisch für lau!  

15.01.21 19:21

2831 Postings, 4002 Tage ZeitungsleserGanz so euphorisch wäre ich nicht, wenn

die Inflation steigt. Nach meiner Rechnung verdient man selbst bei einer Preissteigerungsrate von 3 Prozent real nichts. Nominal sieht alles recht fein aus.  
Angehängte Grafik:
kapitalwert_att.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
kapitalwert_att.jpg

15.01.21 21:31

4242 Postings, 7377 Tage Nobody II@Zeitungsleser

Unterstellt aber auch, dass Umsatz von AT&T so dynamisch wie Inflationsrate ist.

Hier sind genauso Preiseffekte möglich, welche direkt auf den Gewinn durchgehen.
Ebenso sind Mengeneffekte möglich, 5G wird neue Märkte bringen und damit generell zu einem Wachstum führen und da dies auch mit Fremdkapital gestemmt wird, steigt der Gewinn für uns Aktionäre stärker, wenn die Renditen über den Fremdkapitalkosten liegen.

-----------
Gruß
Nobody II

15.01.21 21:44

2831 Postings, 4002 Tage ZeitungsleserHmmm

Zur Umsatzentwicklung habe ich mich überhaupt nicht geäußert. Bringt auch nix. Ebenso die Trennung von Preis- und Mengeneffekten aus externer Sicht. Ich bin kein Controller. Das kann ich aus externer Sicht gar nicht nachbilden. Es wird nach "meinem Modell" lediglich implizit unterstellt, dass das Unternehmenswachstum durch das Dividendenwachstum repräsentiert wird. Heute ist es 5G, morgen 6irgendwas - es werden erstmal Milliarden fällig, die wir abdrücken müssen. Ausgang ungewiss! Ich erinnere nur an Orange/Mobilcom und an den verarmten Herrn Schmid. Neue Märkte? AT&T agiert nahezu ausschließlich in den Vereinigten Staaten. Zu hohes Leverage EK/FK! Das ist bisher noch immer in die Hose gegangen. Steht auch in jedem BWL-Lehrbuch.  

15.01.21 23:01

4242 Postings, 7377 Tage Nobody IIMobilcompleite war das beste was den

3 deutschen Anbietern passieren könnte. Der Markt ist klar umrissen, die Lizenzen begrenzen die Spieler. Die Investitionen bremsen auch andere aus, siehe aktuell 1&1.

Was von außen erstmal schlecht aussieht, sind die Preise für die Oligopole, welche die Gewinne von Morgen sichern.
Schau dir mal den Gewinn je Aktie, besser cash flow, über die Jahre an, da siehst du, dass die Spannweite weit weg von den Inflationsrate ist. Das Pendel schlägt dabei ins Schlechtere mit fehlerhaften Unternehmensentscheidungen, durch das Markt Oligopol aber immer wieder zu stabilen und hohen cahlsh flows zurück.

Ganz platt. Ist AT&T keine Firma, welche einfach so weiter macht, sondern auch aktiv ist. Das wirkt sich eben aus. Eine Volkswirtschaftliche Inflationsrate ist da viel weniger schwankend, weil da zu viele Spieler über einen Kamm gezogen werden.  
-----------
Gruß
Nobody II

15.01.21 23:12

2831 Postings, 4002 Tage ZeitungsleserSchönes Wochenende

Mist, ich bin schon wieder betrunken. Ich bin in meiner Urteilskraft eingeschränkt, stimme dir dennoch zu.  Wir können uns in Zukunft Fehlinvestitionen wie DirecTV nicht mehr leisten. Mir tut es einfach in der Seele weh, wie in der Vergangenheit leichtfertig Kohle verbrannt wurde. Das rächt sich meist.  

18.01.21 21:44

33 Postings, 86 Tage HomerSimpson77mal schön die 24,50 übersprungen

soll so bis morgen bleiben, gerne mit einem +
und morgen um 15,30 unterstützt werden.
Dann bin ich als Neueinsteiger auch gut dabei.  

18.01.21 21:53

329 Postings, 314 Tage LoonijaAber dann nicht weiter

Hab erst 41 Aktien. Gerne noch ein Jahr seitwärts.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
23 | 24 | 25 | 25   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln