finanzen.net

PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 1891 von 1899
neuester Beitrag: 21.02.20 20:14
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 47471
neuester Beitrag: 21.02.20 20:14 von: KalleZ Leser gesamt: 8452473
davon Heute: 1120
bewertet mit 87 Sternen

Seite: 1 | ... | 1889 | 1890 |
| 1892 | 1893 | ... | 1899   

11.01.20 08:38

3946 Postings, 1606 Tage ROI100EL Prof: na und. Wir wissen doch alle das Cosmos

Finanzunternehmen sich an den Unternehmen beteiligt - genau wie bei Paion - ergo ist die Beteiligung doch nichts aussagendes. Du hast doch auch Paion Aktien - vielleicht - und wenn du dein Ziel erreicht hast, dann hast du keine mehr. Was sagt uns das jetzt? Sobald du dein Zielgewinn eingefahren hast, guckst Du dich nach was neuem um.

Cosmo beteiligt sich halt nur was grösser als du - vielleicht - und verfolgt sein Ziel. Deshalb ist es nicht gut und nicht schlecht, sondern einfach Zielerreichung. Und wie deren Ziel aussieht weiss von uns keiner. Fakt ist aber das sie Remi nicht mehr mit ihrem blauben Zeug vermarkten wollen, Sondern eine andere Bude Remi mit deren Zeug vermarkten soll, wenn sie dann die Zulassung dafür bekommen.

Auch könnte sein das die sich haben beteiligen müssen, weil sie gemäß Lizenzvereinbarung die Lizenz nicht einfach weitergeben dürfen ohne an dem Unternehmen zu einem gewissne Teil beteiligt zu sein. Auch das wissen wir nicht. Solche Klauseln werden oftmals in Lizenzverträgen geschlossen. Ob Paion so clever war, wissen wir aber auch nicht. Kann sein oder auch nicht.

Ergo sagt die Beteiligung mit unserem vrohandenen Kenntnisstand überhaupt nichts aus. Aber die Tatsache das es an einem anderen Unternehmen weitergegeben wurde und damit ein neues Risiko entstanden ist , sagt gewaltig was aus. Cosmo hat sein Risiko mit der Zulassung  und Vermarktung an einen Dritten weitergeben und bekommt dafür noch mehr Kohle als Paion von Cosmo bekommt. Das sagt auch was aus. Clever die Jungs und Mädels. Damit meine ich nicht Paion. LOL  

11.01.20 08:48

3946 Postings, 1606 Tage ROI100ebenso sollte man mal überlegen, dass die

diesen neuen Lizenznehmer nur genommen haben weil irgendetwas nicht stimmt oder aber sie aus der Lizenz raus wollen. Das Acacia jetzt nicht zu den top playern gehört, lach, sondern ganz im Gegenteil mehr Geld verbrennt als es gerneriert, kann ja jeder nachlesen in deren GB. Somit könnte auch sein das A unbedingt einen Geldgeber benötigt um weitermachen zu könnne und C unbedingt einen will der die Lizenz nimmt damit sie aus dem Risiko kommen. Wenn das jetzt schief geht dann steht nicht C im Fokus sondern A. ich galube nicht das dann ständig erwähnt wird, dass C aber 14,x % an A hält. Vielleicht einmal danach interessiert es keinen mehr, denn sonst müssten ja alle anderen Investoren ab einer gewissen Größenordnung auch ständig erwähnt werden. Ergo hat C als Schaden ihren Einsatz bei A, ob als Beteiligung oder Kredit oder Frontup. Teile können sie evtl. wieder erlangen oder aber zumindest einen Teil realisieren. A ist dann erledigt oder fokussiert sich auf sein erstes Produkt mit Hilfe neuer Investoren. Der Ruf von A ist geschädigt, der von Cosmo weniger.

Erledigt ist dann aber Remi und wir Aktinäre gucken in dei Röhre denn mit Paion war es das dann ebenfalls.  

11.01.20 08:56

3946 Postings, 1606 Tage ROI100Was sagt denn übrigens der Herr Penner

dazu? Das gleiche wie bei China? Also nach dem Motto zu den Aktionen und Gegebenheiten anderer Unternehmen geben wir keine Kommentare. Das würde zumindest in deren Verhalten passen. Oder aber sie sagen gar nichts, oder sie sagen wir wissen auch nicht warum die das gemacht haben. Oder noch besser, Das betrifft Angelegenheiten unseres Partners, darauf habne wir keinen Einfluss.

Bin mal gespannt welche der Reaktionen erfolgen wird.

 

11.01.20 08:57

3946 Postings, 1606 Tage ROI100Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 14.01.20 16:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bleiben Sie bitte sachlich.

 

 

11.01.20 09:15

3946 Postings, 1606 Tage ROI100Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 18.01.20 22:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage

 

 

11.01.20 09:26

3946 Postings, 1606 Tage ROI100und das Paion-Management schweigt über die

Aktion ihres "Ankerinvestors". Keine Aussage oder Kommentierung.

Im Übrigen solltet ihr euch mal informieren was so alles über den "Ankerinvestor" so geschrieben steht.

Für mich bewahrheitet sich das, was ich vor Jahren hier geschrieben habe. Ich habe seinerzeit geschrieben - hier nachzulesen - dass das Ding mit Cosmo schief geht. Und die für mich kein Ankerinvestor sind. Leider habe ich mal wieder recht gehabt. Den bei und um C herum spielen die großen Jungs.    

11.01.20 09:33
1

3946 Postings, 1606 Tage ROI100ich brauche langsam das Antikotzmittel

wenn ich mir so angucke was das Paion-Management mit seinen Fehlentscheidungen aus Remimazolam gemacht hat.  

11.01.20 10:13

6507 Postings, 3536 Tage hammerbuyRIO100

11.01.20 12:17

1616 Postings, 1396 Tage Hulkster@Roi


Da ja Cosmo anscheinend dringend aus Remi raus wollte, kann man ab einem gewissen Kurs auch damit rechnen, das der Ankerinvestor seinen Anker hebt und sich verpieselt...........

Ist das weiterreichen der Lizenz an Acic nicht adhoc Pflichtig? Für mich ist diese Meldung über das Verhalten des Ankerinvestors durchaus kursrelevant.....



 

12.01.20 09:28

3946 Postings, 1606 Tage ROI100Hulkster, ja ist es.

Aber für Cosmo und die haben es ja gemeldet. Paion könnte aber zumindest ihre Aktionäre informieren. Ich denke nicht, dass es für Paion adhoc-pflichtig ist. Aber es soll ja auch Kleinaktionäre geben, die nicht auch noch alle Meldungen von Cosmo lesen. Deshalb sollte und meiner Meinung nach auch muss paion dazu eine Kommentierung abgeben.  

12.01.20 09:53
1

723 Postings, 3863 Tage Nero.moin ,

Roi vllt kommt ja noch irgend was von Paion mal schauen ...  

12.01.20 10:44
2

3068 Postings, 3820 Tage JoeUpHulkster

zum Einen ist Cosmo nicht aus Remi raus, sondern der Vertrag existiert nach wie vor. Die
haben nur den Vertrieb "ausgesourced"!
Zudem hat Cosmo eine Unterlizenz vergeben, was das Verhältnis zwischen Cosmo und
Acacia betrifft. An der Vertragskonstellation mit Paion hat sich nichts geändern, wie auch
aus der Cosmo News zu ersehen ist, in der auf die Lizenzzahlungen eingegangen wird!
Und da es den Vorgang zwischen Cosmo und Acacia betrifft, braucht Paion nichts zu melden!
Allerdings sollte sich Paion bei den Aktionären melden - und zwar umgehend.
Aber wie in der Vergangeheit gehabt, ist KOMMUNIKATION nicht die Stärke der IR !
-----------
“Haß gleicht einer Krankheit, wo man vorne herausgibt,
was eigentlich hinten weg sollte"  Goethe

12.01.20 11:15
1

530 Postings, 3804 Tage virus moschinoROI100

Das mit dem Imageverlust von Cosmo könntest auch recht haben, da sie allgemein eine kritische Situation haben. Anderseits wollen sie Remi trotzdem nicht hergeben. Im asiatischen Teil sind alle sehr optimistisch geworden und sind im Prozess auch viel weiter als in den Staaten. Das zeigt auch momentan die Bewertung der Aktie die äusserst stabil bleibt. Schätze allerhöchstens noch 1 Monat und dann wird sich hier was zeigen.  

12.01.20 17:17

3946 Postings, 1606 Tage ROI100VM, ich hatte es bereits geschrieben. Wir kennen

die Lizenzvereinbarung nicht bis im Detail. Vielleicht konnte Cosmo auch nicht ganz raus und muss sich an Acacia beteiligen, um die Lizenz weiter zu lizensieren. Das ist bestimmt in der Vereinbarung zwischen Cosmo und Paion geregelt oder halt auch nicht.  Auch könnte es sein, dass bei einer Unterlizensierung das Unternehmen das den Zulassungsantrag eingereicht hat auch an dem neuen Unternehemen beteiligt sein muss. Da ansonsten ein neuer Antrag gestellt werden müsste. Das sind alles Gedanken, die man mal recherchieren müsste. Also amerikanische Zulassungsrecht wenn zuvor der Antragsteller die Lizenz an anderen vergibt und damit auch jegliches Risiko was in der Folge aus dem Produkt entstehen könnte. also Haftungsgründen.

Aber hier versteht das nicht jeder. Manche sind halt in ihrer Denke doch arg begrenzt. Aber wie gesagt wir wissen es nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Fakt ist, dass es solche Regelungen in anderen Ländern gibt hinsichtlich der Haftung dessen, der den Zulassungantrag gestellt hat. Geht er vorher raus muss das neue Unternehmen neuen Zulassungsantrag stellen. Das umgeht man mit einer Minderheits- Beteiligung am neuen Unternehmen. Je nach Regelung muss die aber eine bestimmte Größe haben. Ob es so eine Regelung in den USA gibt weiß ich aber nicht.    

12.01.20 18:22
5

58 Postings, 2628 Tage MonetenedeImageverlust für Cosmo

Ich halte diese Begründung für absoluten Unsinn.
Meiner Meinung nach hat Cosmo diesen Weg gewählt,
um Remimazolam nach erfolgter Zulassung so schnell
wie möglich in den US Markt zu bringen. Das geht
natürlich am besten über eine bereits aufgebaute
Vertriebsschiene, die sofort nach Zulassung loslegen
kann. Ursprünglich wollte Cosmo selbst Remimazolam
zusammen mit Methylenblau vermarkten. Das hat
bekanntlich nicht funktioniert, da sich die US-Zulassung
für das eigene Produkt deutlich verzögern wird.
Inzwischen hat Cosmo aber im Februar 2019 die
EU-Zulassung bei der EMA beantragt. Es würde mich
nicht überraschen, wenn Cosmo mit ersten Vermarktungserfolgen
von Remimazolam auf dem US Markt plötzlich gern eine
Lizenz für den EU Markt hätte, um es hier mit Methylenblau
zusammen zu vermarkten. Evtl. deshalb jetzt Tempo gemacht?  

13.01.20 09:29

3946 Postings, 1606 Tage ROI100Auf der Paion - Seite

steht bisher auch nichts dazu. Wieso auch. Wird ja gerade kein Geld benötigt. Wenn dem wieder so ist, dann fangen die wieder an zu betteln. Entweder Zustimmung zur KE ohne Bezugsrechte oder zur KE mit Bezugrechte und das ja alle zeichnen sollen.

 

13.01.20 10:59
1

1075 Postings, 1116 Tage KalleZM ede

Sehr gut !!
.... oder ein Angebot an die Paionaktionäre macht.
Sie zahlen sich dann die 40 Mios bei Zulassung selbst .....
Cosmo ( mit Dietmar Hopp im Hintergrund ) hat sicher eine Plan !!  

13.01.20 11:52

2136 Postings, 3390 Tage busi25Neuer CFO bei Acacia Pharma

Gary Gemignani !  
www.linkedin.com/in/gary-gemignani-80056912
m.marketscreener.com/...nces-planned-CFO-succession-29827256/
(ABM FN) Christine Soden wird zum 29. Februar von Acacia Pharma zurücktreten und von Gary Gemignani abgelöst. Dies gab das Pharmaunternehmen am Montag vor der Börse an der Brüsseler Börse bekannt.

Das geplante Follow-up folgt einer strategischen Transaktion mit Cosmo Pharmaceuticals.

Am 10. Januar wurde vereinbart, dass Cosmo 10 Millionen Euro in Acacia Pharma-Aktien investieren wird. Cosmo wird auch einen Kredit im Wert von 35 Millionen Euro bereitstellen.

Die Wachablösung erfolgt ebenfalls vor der Beurteilung von Barhemsys und ByFavo durch die amerikanische Aufsichtsbehörde FDA. Die Ergebnisse werden am 26. Februar bzw. am 5. April dieses Jahres erwartet. Dies bedeutet, dass laut Acacia Pharma genügend Platz für einen reibungslosen Übergang vorhanden ist.  
 

13.01.20 13:01

723 Postings, 3863 Tage Nero.Hallo Paion Gemeinde ,

Danke an alle die uns auf den neuesten stand bringen was Paion angeht.
Ich bin nur froh das Paion nur eine Pipeline laufen hat.
Sonst währe es ja noch mehr Zeitaufwand auf dem Aktuellen stand zu sein:-)  

13.01.20 19:16
2

57 Postings, 217 Tage El ProfROI

Du schreibst einmal das wir keine Details über die Lizenzverträge und Abkommen haben und anderseits Interpretierst du dass alles ein Fehler mit Cosmo. Remi ist nicht mal auf dem Markt und schon kommen Untergangszenarien. Sobald das Produkt auf dem Markt kommt wird der Kurs sicherlich nicht bei 2? bleiben. Remi wird sich verkaufen wenn es Vorteile gegenüber den etablierten hat, also ist es unerheblich wer das Vertreibt. Das kann auch nochmal durchgereicht werden aber Paion kriegt immer den Festgesetzten Anteil.
Also in diesem Sinne auf die Zulassung warten. Alles andere ist im Moment Glaskugel  

13.01.20 21:29
1

58 Postings, 2628 Tage MonetenedeCosmos Strategiewechsel

Möglicherweise gibt es für den Strategiewechsel von Cosmo eine
ganz einfache Erklärung. Die ursprüngliche Planung, Remimazolam
zusammen mit Methylenblau MMX zu vermarkten, konnte aus bekannten
Gründen nicht mehr rechtzeitig umgesetzt werden. Eine bereits im
Aufbau befindliche Vertriebsschiene musste aufgegeben werden.
Cosmo hat aber seinen eigenen Aktionären versprochen, 2020 den
Turnaround zu schaffen und wieder schwarze Zahlen zu schreiben.
Da greift man zum kurzfristigen Ertrag und generiert mal eben min.
30 Mio. aus einer Unterlizensierung, die bereits im laufenden Jahr
voll zu Buche schlagen. An späteren Erträgen ist man über die
erheblichen Anteile am neuen Partner zusätzlich beteiligt.
Könnte Sinn machen oder?  

14.01.20 10:42
1

1075 Postings, 1116 Tage KalleZM ede

In der EU wird es klappen. MMX und Remi in einem Paket. Anträge laufen ja.
Cosmo sitzt seit der Auslizenzierung USA im Paion Aufsichtsrat. Die wissen genau bescheid.
Und der neue CEO ist nicht nur bei Paion ( eher halbtags .. ).
Denke es ist der Übergang in eine Fa..
Cosmo zahlt sich dann die 40 Mios bei US Zulassung selbst.
 

15.01.20 21:00

2500 Postings, 2700 Tage schattenquelleMeine bereits

vor Jahren verfasste Prognose steht. Maximal 2,60-2,80 ist zu holen. Na ja, wenn wenigstens der Anteil an den Kapitalerhöhungen wieder reingeholt wird, darf man sich glücklich schätzen.
Wisst ihr was große Kunst ist? Einen Kleinaktionär so schnell über den Tisch zu ziehen, so das dieser die entstehende Reibungswärme als wohlig und angenehm empfindet. Manch einer hier wird diese Erfahrung noch bitterlich durchleben müssen

Es ist auch interessant zu lesen, wie sehr auch die ehemals größten Söhngen-Verehrer offensichtlich geläutert wurden  

16.01.20 14:03

2356 Postings, 2544 Tage Marlies123ich rate auch schon meinen Enkel 31 JAHRE

sich mit den Aktien die ich habe zu befassen,wenigstens  etwas-lach-aber Sitzfleisch sollte man schon haben-die Uhr geht doch Rückwärz-ich bin gefühlt schon eine Ewegkeit dabe und weis es dauert nicht mehr sooooo lange wie die erste Runde.
Ich halte allen die ersthaft investiert sind die DAUMEN  laugthing

 

16.01.20 14:16

2500 Postings, 2700 Tage schattenquelleNatürlich

,,Marlies‘‘, natürlich....
Als mind. 70 Jahre alte Dame (ich setze das jetzt mal voraus, hm...) befasst man sich sicher mit Aktien von Paion und berät aufgrund der sehr erfolgreichen Kursentwicklung heraus(mit Paion) sein(e) Enkel. Natürlich...
Nett platziert, lieber Mitforist.

Fichtennadeln sind im übrigen gelb  

Seite: 1 | ... | 1889 | 1890 |
| 1892 | 1893 | ... | 1899   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
BASFBASF11
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99