finanzen.net

2015 QV DAX-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 2 von 1286
neuester Beitrag: 19.05.16 14:07
eröffnet am: 26.12.14 09:38 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 32146
neuester Beitrag: 19.05.16 14:07 von: Vishnu Leser gesamt: 2749039
davon Heute: 46
bewertet mit 88 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1286   

26.12.14 19:48
3

413 Postings, 3133 Tage Flochista@ lo-sh und vielen anderen


In letzter Zeit viel Stress beruflich, hab meine Posis auf long gehabt und es war gut.
Wie gesagt keine Zeit gehabt zum Posten, aber immer mitgelesen.
Ohne lo-sh Lektüre geht der Flochi nicht ins Bett ;)

Möchte mich bei dir bedanken, du hast vielen von uns das Traden erleichtert mit deinen Ausführungen und deinen genialen Analysen, deinen Charts, deinen Ein- und Ausstiegspunkten.

Kurz, mit deinen Beträgen hast du mir zu einer besseren Performance 2014 verholfen.

Welch Glück das ich durch Zufall auf das kleine, aber allerfeinste Forum, von lo-sh gestoßen bin.

Uns allen viel Glück, Gesundheit und Erfolg für 2015, gemeinsam pock ma des!

Vielen Dank nochmal, Danke!  

26.12.14 20:39
2

16324 Postings, 3065 Tage kirsche1000lo_sh,


alles gute dabei,
bin lieber allein, dir viel erfolg.

danke für den thread, lese ihn sehr gern.

kirsche  

27.12.14 08:43

32419 Postings, 2834 Tage lo-shGuten Morgen am Samstag ..

liebe Traderkolleg(inn)en .. danke für die guten Forums-Zensuren!

hamburger59 : @lo-sh   26.12.14 19:40 #25

Ich weiß, dass du lange dabei bist, aber die Statistik siehe #5

Forumsteilnehmer: ALT, NEU, PLEITE-oder Forum nicht bewertet ...

bezieht sich, um schnell statistisch auszuwerten, nur auf die Bewertung im Forumseintrag #1.
 
Angehängte Grafik:
a_press.jpg (verkleinert auf 73%) vergrößern
a_press.jpg

27.12.14 08:52
3

32419 Postings, 2834 Tage lo-shDJ gestern wieder am ATH ..

Um zu zeigen, warum die Reichen immer reicher werden:
DJ legte in den letzten 25 Jahren um ca. 1200 % zu ..
GDAXi - als Performanceindex eher mager, legte immerhin noch 590 % zu ..
also nicht neidisch werden, beim nächsten Einbruch einfach investieren ..
 
Angehängte Grafik:
dj_w.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
dj_w.jpg

27.12.14 09:02
2

32419 Postings, 2834 Tage lo-shTradingsegelwetter kommende Woche

Jahresende .. Es wird sich nicht mehr viel tun, die Positionen sind in den Bilanzen der Firmen bereits verankert, die Bankster haben ihre Weihnachtsboni schon kassiert und sind auf Urlaub. Im Vorjahr hatten wir ein leichtes Down in den letzten Tagen des Altjahres ..  
Angehängte Grafik:
senti.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
senti.jpg

27.12.14 09:09
1

32419 Postings, 2834 Tage lo-shS&P 500

seit 1990 legte der S&P knapp 700 % zu, der MDAX (Performanceindex) legte mager um knapp 480 % zu ..  
Angehängte Grafik:
s_p_w.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
s_p_w.jpg

27.12.14 09:23
4

32419 Postings, 2834 Tage lo-shS&P Blue Angels Vorhersage von Yardeni ..

um die Jahrtausendwende hatten wir eine Überbewertung die bis x25 reichte.
Was sich nun aber zusammenbraut ist, dass die x20 Linie sich bei 2500 befindet. Es wurde derart viel Geld in die Indices reingepumpt, wenn es zur Entladung kommt, na Mahlzeit .. !
Tatsache ist für die nächsten Monate: Der tiefe Fall des Ölpreises wirkt wie ein Turbo auf die Weltwirtschaft. Nicht nur dass die Inflation nicht angeregt wird und die Zinsen unten bleiben, pumpt Japan und sowie die EU --> EZB Millarden in 2015 in die Banken, um wie vermeintlich, die Wirtschaft mit billigen Krediten auszustatten. Nur --> das Geld kommt nicht an, sondern wird in die Börsen gepumpt und die Indices weiter geblasen, hehe ..
Im Crashfall wissen wir aus den letzten Jahren, reduziert sich der S&P um 40 - 50 % .. Wäre ein schöner Short.
 
Angehängte Grafik:
s_p_blue_angel_seit_1979.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
s_p_blue_angel_seit_1979.jpg

27.12.14 10:36

736 Postings, 2351 Tage sick05servus

Hallo,
die Blase wird nun abschließend gefüttert. Die ab 10k einsteigenden Shorties werden ihren Teil ebenfalls dazu beitragen.
Mein Aktien das nebst and ist auch bereits nur noch bei 30 %.
Viel Glück uns allen in 2015, vor allem aber Gesundheit!

VG
Sick05  

27.12.14 10:37

736 Postings, 2351 Tage sick05Aktiencashbestand bei 30%

 

27.12.14 11:31
1

8648 Postings, 2162 Tage simba0477was meint ihr

Wo wird des dax bis mitte 2015 stehen!?
Ich denke bei 11000+!?
Die blase hat noch gar nicht
begonnen!  

27.12.14 15:26

9036 Postings, 2332 Tage hamburger59Gitaaaa Bildchen zu 2015

27.12.14 17:16
1

9036 Postings, 2332 Tage hamburger59@lo-sh

mal ne alternative Seite zu den offiziellen Zahlen aus den USA

http://www.shadowstats.com/alternate_data/inflation-charts  

27.12.14 17:24
1

9036 Postings, 2332 Tage hamburger59USA

Viele Preise in diversen Vermögensklassen wirken mittlerweile völlig aufgeblasen und überzogen, was eben auch auf die Nachwirkungen der Finanzkrise zurückzuführen ist. Die Notenbanken haben zwar 2008 den Kollaps vermieden, als sie die Märkte mit Geld geflutet und die Zinsen auf nahe null gesenkt haben, doch nun haben wir die Schattenseite der Politik des extrem billigen Geldes zu tragen.

Mit Tagesgeld- und Festgeldkonten verliert man momentan Kaufkraft, Staatsanleihen von Schuldnerländern mit guter Bonität bringen so gut wie keinen Renditekick, der Immobilienmarkt ist vielerorts bereits überhitzt. Ebenso gilt dies für den Aktienmarkt.

Und offenkundig vertrauen die Marktteilnehmer felsenfest darauf, dass die Notenbanken den Aktienbörsen so etwas wie eine unlimitierte Risikoabschirmung ausgestellt haben. Diese Haltung findet eben seinen verstärkten Ausdruck darin, auch hier deutlich höhere Preisaufschläge für Aktien zu bezahlen. Wir sehen in den USA bereits eine recht drastische Ausweitung bei den Bewertungen. Das schusselige Analysten-Geschwafel, welches beständig steigende Unternehmensgewinne prognostiziert, das wirkt mittlerweile ausgelutscht, auch eben unter dem Aspekt, dass die Aktienpreise in den vergangenen Jahren erheblich stärker als die Unternehmensgewinne gestiegen sind. Ein aktuelles Shiller-KGV von knapp 28 für den US-Markt muss an dieser Stelle da wohl auch nicht ausführlich kommentiert werden. Wenn also die Aktienkurse nur noch aufgrund einer verfügbaren Liquidität oder Alternativlosigkeit zu anderen Anlageklassen  steigen, so sind dies doch eher schwache Argumente für eine Anlage. Sicherlich kann der Aktienmarkt immer weiter steigen, obwohl er schon völlig überbewertet ist, aber irgendwie hat man unwillkürlich den faden Beigeschmack, dass dies alles auch wieder kein gutes Ende nehmen wird. 2000, 2008, 2016 next?

Anbei hier ein Kommentar von Egmont Haidt, der die US-Konjunkturdaten genauer unter die Lupe genommen hat und zu einem ernüchternden Ergebnis gelangt:

"Die US-Konjunkturdaten sind ein reiner Fake"

Fast täglich erreicht der S&P500 neue Rekordhochs: Laut vielen Experten deutet das auf eine starke US-Wirtschaft hin. Sie sorge dafür, dass die US-Unternehmen weiterhin klotzig verdienen werden, zumal die Gewinnmargen der Unternehmen ohnehin am Rekordhoch liegen. Der Anleihenmarkt ist allerdings völlig anderer Meinung als der Aktienmarkt. So sind die Zinsen für 10jährige US-Staatsanleihen, die Ende 2013 noch bei 3,0 Prozent gelegen hatten, auf aktuell weniger als 2,2 Prozent abgerutscht. Das zeigt wie schwach die Investoren die Perspektiven für die Wirtschaft einschätzen. Und um es gleich vorab zu sagen: die Einschätzung des Anleihenmarkts ist richtig?..

Komplett hier

http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/...fake_H661596850_76367/  

27.12.14 17:35
2

9036 Postings, 2332 Tage hamburger59Zinsen USA

Die Boyz von Feingold Research picken exakt den Kontrapunkt zu dem allgemeinen Konsens, welchen ich ebenfalls seit geraumer Zeit vertrete.

>>> Viele Experten betonen gebetsmühlenartig, dass die Fed Mitte 2015 die Zinsen anheben dürfte, und deswegen die Zinsen allmählich steigen müssten. Deswegen haben am Stichtag 9. Dezember Investoren mit 507.068 Futures-Kontrakten auf einen Rückgang der 10jährigen US-Staatsanleihe, also auf steigende Zinsen, spekuliert. Das war in der Nähe des höchsten Niveaus seit Mai 2006. Wenn aber so viele Investoren und vor allem immer mehr Investoren auf steigende Zinsen spekulieren, kommt es üblicherweise zu einem kräftigen Rückgang der ?Renditen?. Angesichts der Serie schwacher Konjunkturdaten ist daher davon auszugehen, dass sich die Zinsen für 10jährige US-Anleihen, die zuletzt auf nur mehr 2,07 Prozent gefallen sind, sich weiter in Richtung des Jahrestiefs bei 1,86 Prozent bewegen werden. Bei einer Inflation von zuletzt 1,7 Prozent deuten die aktuellen Zinsen damit ein Wirtschaftswachstum von lediglich 0,37 Prozent pro Jahr für die nächsten 10 Jahre an. Eine ?Wachstumslokomotive? sieht offensichtlich völlig anders an.

Wegen der sich eintrübenden Perspektiven für die Weltwirtschaft dürften die Zinsen diesseits und jenseits des Atlantiks weiter zurückgehen. Gerade Investoren, die auf steigende US-Zinsen spekulieren, dürfte eine böse Überraschung bevorstehen. Die Talfahrt bei den ?Renditen? zeigt unmissverständlich, dass Investoren bezweifeln, dass die Notenbanken in den USA und der Euro-Zone es schaffen, die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen.<<<  

27.12.14 18:16
3

4832 Postings, 2189 Tage Panda123die

nächste Stufe hat gezündet ....


 

27.12.14 18:24
1

8648 Postings, 2162 Tage simba0477panda

Welche nächste stufe!?  

27.12.14 19:34
2
das 2015er Hoch abwarten dann alles auf short.
Das Konjunkturprogramm hat nichts mit Wertpapierkäufen in Japan zu tuen.
Vermutlich freud man sich an der Börse trotzdem, an alles was mit Geld zu tuen hat.
Würde man 2015 investieren und alles ruhen lassen, landet man in 1-2jahren schneller im Minus als man sehen kann.

Tip: Shortpositionen mit geringen Hebel aufbauen.
   
 

27.12.14 23:40
3

310 Postings, 2031 Tage MrMoneymakermhhh

solche posts wie hier, konnte man vor einem jahr doch auch lesen: 2014 kommt der große absturz....sicherlich gab es turbulenzen und auch mehr als genug punkte nach unten zu holen. fakt ist aber, dass man mit einer anlage in den indizes so gut wie alle anlageformen hinsichtlich des prozentualen gewinns schlagen konnte. wer im januar 2014 DJ, S&P und die dazu gängigen Devisen wie USD/YEN, USD/EUR, EUR/YEN gekauft hat, hat nichts falsch gemacht. Mit Abstrichen trifft dies auch auf den Dax zu.

FED hat den Markt jenseits des großen Teichs mit Geld vollgepumpt und wird die Zinsen sicherlich nicht gleich um X % anheben, sondern in Maßen. Japan druckt nach wie vor Geld wie bekloppt und auch Draghi wird im Frühjahr 2015 die Pressen massiv anwerfen.

Ich glaube nicht an nicht enden wollendes Wachstum, auch 2015 wird mMn ein turbulentes Jahr, aber ich vermute auch im Dezember 2015 werden wir DJ und Co. auf Jahressicht im grünen Bereich sehen. Ausnahme: Ausbruch eines Krieges zwischen Russland vs USA oder USA vs. (setzen sie ein Land ihrer Wahl ein, was mit der totalen Zermbombungn die westliche Demokratie kennen lernen sollte).

So denke ich es zumindest. Da ich ausschließlich Daytraiding betreibe, kann es mir erstmal egal sein, wo die Reise hingeht.  

28.12.14 10:18
2

32419 Postings, 2834 Tage lo-shGuten Morgen am Sonntag ..

MrMoneymak. : mhhh   27.12.14 23:40 #43

tja, Daytrading hat den Vorteil, dass man schneller reagieren kann. Obwohl es oft für viele Anleger schmerzvoll ist, eine Entscheidung treffen zu müssen ..  

28.12.14 10:26
2

32419 Postings, 2834 Tage lo-shNikkei versus DJ ..

in den letzten 30 Jahren hat sich der Nikkei im Vergleich zu den Indices am schlechtesten entwickelt ..

Nikkei + 75 %
DJ      + 1300 %

Aufholbedarf scheint gegeben ..  
Angehängte Grafik:
nikkei_versus_dj.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
nikkei_versus_dj.jpg

28.12.14 10:41
2

32419 Postings, 2834 Tage lo-shEURUSD ..

in den letzten 5 Jahren gab es 4 Trendfolgen, derzeit sind wir in einem nicht enden wollenden down ..  
Angehängte Grafik:
eurusd_w.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
eurusd_w.jpg

28.12.14 10:42
3

32419 Postings, 2834 Tage lo-shEURUSD ..

man sieht, immer Mitte des Jahres erfolgt die Entscheidung des Trendwechsels ..  

28.12.14 11:45
2

Clubmitglied, 265074 Postings, 1840 Tage youmake222DAX bei 11.000 - oder mehr

Für Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank, sind die Rahmenbedingungen für den Aktienmarkt im neuen Jahr mehr als gut.
 

28.12.14 11:47
3

33 Postings, 1675 Tage toastMal was zum schmunzeln

28.12.14 13:34
3

9036 Postings, 2332 Tage hamburger59Folker Hellmeyer von der Provinzbank

hat vor 4 Wochen noch die 7500 Minmum....jetzt 11.000..soll jeder denken was er will  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1286   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480