Starkes Volumen bei Bee Vector

Seite 1 von 81
neuester Beitrag: 24.07.24 16:08
eröffnet am: 23.01.17 15:44 von: Senseo2016 Anzahl Beiträge: 2025
neuester Beitrag: 24.07.24 16:08 von: supra1 Leser gesamt: 753732
davon Heute: 297
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81   

23.01.17 15:44
1

9868 Postings, 2865 Tage Senseo2016Starkes Volumen bei Bee Vector

Gab es News. Ist doch sonst nicht soviel Volumen in dem Wert  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81   
1999 Postings ausgeblendet.

31.05.24 15:36

2 Postings, 216 Tage TGDSCGut

Definitiv gut. So wie das Zahlenwerk aussieht haben wir keine 12 Monate mehr Zeit, da es wohl kaum noch Zeichner für ne KE geben wird.

Egal was dann bei einem Verkauf für uns rum kommt wird es mehr sein als ein Totalverlust.
 

31.05.24 16:08

646 Postings, 5062 Tage supra1gute Frage!

mal schauen was unser Buchhalter - ähhh Vertriebler dazu sagt.
Jetzt wäre seine Meinung mal wirklich gefragt!
 

31.05.24 16:12

646 Postings, 5062 Tage supra1ich..

sehe es positiv, wenn BVT übernommen wird und mit genügend Kapital im Rücken es dann endlich schafft den breack even point zu erreichen, vorausgesetzt sie bleiben an der Börse...  

31.05.24 16:38

646 Postings, 5062 Tage supra1Auf alle Fälle

sollte eine Übernahme gut für den PPS sein!
Wer also jetzt noch verkauft - hmm...
Ich steige jetzt nochmal dicke ein!
 

02.06.24 14:50

713 Postings, 4697 Tage Zonk911schwer zu sagen ...

... ob das gut oder schlecht für uns ist. Ich will natürlich auf keinen Fall, dass der Laden unter Wert verkauft wird. Ich werde jetzt aber auf keinen Fall aussteigen. Momentan werde ich keine neuen Anteile mehr kaufen - habe das aber immer mal wieder das gesamte vergangene Jahr getan. Wichtig ist auf jeden Fall, dass endlich mal richtig Umsatz generiert wird - mit der ohne Hilfe von finanzstarken Partnern.

Gruß
Zonk  

03.06.24 13:50

1782 Postings, 4733 Tage G.MetzelÜbernahme

war doch seit langem die einzig realistische Chance noch ein paar Kröten zu sehen. Dass die Firma nicht selbstständig überlebensfähig ist, sieht man seit einer halben Ewigkeit an jedem einzelnen Quartalsbericht. (Also wenn man nicht verknallt ist und/oder nach mehr als einer halben Dekade mal die "Es-ist-ein-Startup!!"-Brille absetzen würde.)

Nachdem sich allerdings auch bei den bisherigen "Spottpreisen" kein Investor aufgedrängt hat, die Firma zu übernehmen, würde ich nicht von einem hohen Wert ausgehen. Wenn man sich selbst abwickeln will oder muss, ist auch die Verhandlungsposition nicht mehr sonderlich gut.

Ich gehe weiterhin von Totalverlust aus. Keine Handlungsempfehlung. Shorten geht eh nicht.  

03.06.24 15:53

646 Postings, 5062 Tage supra1Metzel

aha, ein start up ist also immer schlecht?
aber jeder wie er es sieht...  

03.06.24 18:49

1782 Postings, 4733 Tage G.Metzel*Seufz*

Das Leseverständnis wie die Anlageentscheidung.... bedauernswert.

Dein "Startup" ist je nach Definition über 10 bzw. fast 20 Jahre alt (R&D geht lt. eigener Homepage auf 2006 zurück). Die ersten Filings auf Sedar sind aus 2011.

Das ist also weder eine unerfahrenes Unternehmen noch hat sich auch nur im Ansatz ein vernünftiges Wachstum entwickelt, wie man es von einem Startup gewöhnlich erwartet. Jung, dynamisch und disruptiv von wegen. Die einzige Kohle in nennenswertem Umfang kam durch Aktienemissionen. Ein gutes Geschäft wars deswegen natürlich schon - für die Gründer und deren Verwandtschaft, die sich ausweislich GBs jahrelang schöne Summen für alles mögliche an "Consulting" und dergleichen zusteckten.

Aber du kannst ja weiter so tun, als wäre das alles (und der Chart) nicht passiert und einfach noch mehr kaufen. Wunder geschehen ja angeblich immer wieder. :)



 

03.06.24 19:32
1

646 Postings, 5062 Tage supra1Ja Meyer

du hast ja Recht - wie immer...  

04.06.24 15:03

88 Postings, 1422 Tage togauÜbernahme...

Wenn ich mir die letzten sehr ernüchternden und rückläufigen Umsätze  so ansehe stellt sich hier die Frage " Was ist der Laden eigentlich wert"?  Das momentane Produkt in seiner jetzigen Konsistenz ist wohl eher ein Ladenhüter und scheint sich nicht durchzusetzen. Klar, die haben noch einiges im Köcher, die Frage ist nur, reicht die Zeit bzw. die Mittel noch aus?  BVT hat "Roth Capital Partners" mit ins Boot geholt, ich kann nur hoffen die finden jemanden der übernimmt bzw. einsteigt. Bei knapp 200 Mio Aktien im Umlauf dürfte sich der Preis pro Anteil eher in Grenzen halten, falls überhaupt Interesse besteht. Ich bin zu lange dabei um jetzt noch auszusteigen und harre der Dinge die kommen werden.  

05.06.24 08:41
1

95 Postings, 1717 Tage jugmuckelDas Ende naht.

Das war es. Wird wohl ein Totalverlust  

26.06.24 15:32

646 Postings, 5062 Tage supra1News vom 26.06.24

26.06.24 15:32

88 Postings, 1422 Tage togauNews

Vielleicht kriegen die ja doch die Kurve. Syensqo ist auf jeden Fall keine Würstchenbude. Siehe:
https://www.beevt.com/category/press-releases

Wer auch da mal reinschauen möchte, hier der Link zu unseren kanadischen Leidensgenossen:
https://ceo.ca/bee  

26.06.24 15:36
1

646 Postings, 5062 Tage supra1NEWS!

von heute
Es geht weiter!

Mississauga, Ontario and Sacramento, California--(Newsfile Corp. - June 28, 2023) - Bee Vectoring Technologies International Inc. (CSE: BEE) (OTCQB: BEVVF) (CVE: BEE) (the "Company" or "BVT") is pleased to announce its expansion into the cranberry market and the signing of its first customer. The Wisconsin-based grower will be using BVT's proprietary Vectorite with CR-7 (Clonostachys rosea CR-7) biological fungicide and natural precision agriculture system on their cranberry field for the upcoming growing season.

"During the 2022 paid trial of the BVT system, we were able to demonstrate the effectiveness of our system on their cranberry crops in reducing fruit rot, improving fruit quality and increasing overall yield," said Ian Collinson, Sales Manager at BVT. "As a result, the grower has doubled their BVT order for 2023. The BVT bumblebee system will be integrated on a portion of their cranberry acres, with plans to scale to additional acreage next season."  

26.06.24 16:08

88 Postings, 1422 Tage togausupra1....

Das war aus Juni 2023---  

26.06.24 17:13

646 Postings, 5062 Tage supra1stimmt sry

04.07.24 19:23
1

2 Postings, 531 Tage Lariatyeah!

Die verwässern die Anteile immer weiter, indem sie sich u. a. Gehalt in neuen Aktien zahlen...
-----
10.02.23 16:21 #1792 exit a shareholding responsibly?
"Sorbie Bornholm works with companies and their brokers & advisers to exit a shareholding responsibly – leaving as part of a winning team is our goal." sorbiebornholm.co.uk/the-sorbie-strategy/

So that's their latest institutional investor. Are they already planning for management buy-out?  
-------
10.02.23 17:29 #1793 @Lariat
Management buy out, no I do not think so. Please read below
https://finance.yahoo.com/news/...hnologies-closes-non-164300975.html  

05.07.24 08:21

1 Posting, 20 Tage UnbekannterNr.1Datum

Hallo, danke für den Beitrag, sicher sind hier alle froh über News aus dem Unternehmensumfeld. Diese Info ist aber aus 2/2023 und wurde hier im Forum auch schon diskutiert. BG  

05.07.24 17:42
1

646 Postings, 5062 Tage supra1du bist ja noch besser....

.. als ich! das ist von Januar 23!  

05.07.24 17:46

646 Postings, 5062 Tage supra1und!

betrifft das überhaupt BVT??  

06.07.24 11:58

631 Postings, 1995 Tage QwerleserWäre doch gut!

Aktien statt Gehalt, dann gibt es ein großes Interesse an Wertsteigerung.  

06.07.24 15:55

88 Postings, 1422 Tage togauVerwässern...

Wir werden sehr bald die 200 Mio Aktien im Umlauf knacken. Am 02.07.24 waren es
"Issued and outstanding securities following issuance: 198,846,088 common shares". Die zahlen Gehälter und Schulden nur noch über Aktien weil denen die Barmittel so langsam ausgehen. Die kämpfen weiter, ob es noch reichen wird, mal sehen. Wir sollten kurzfristig mit einem Reverse Split rechnen, denke so 1 für 10, ggf. 1 für 20 oder noch höher.  Im Mai 24 hat BVT noch einen weiteren "Direktor" eingestellt. Der wirtschaftliche Erfolg kann kein Grund für die Einstellung gewesen sein.  M.E. wahrscheinlich nur aus einem einzigen Grund, den Laden durch seine Kontakte irgendwie an den Mann zu bringen. Ob dies gelingen wird, keine Ahnung, es bleibt spannend und ich meine die laufen jetzt Richtung Ziellinie, ob die Ziellinie erreicht wird, schaun mer mal.  

11.07.24 13:00
1

88 Postings, 1422 Tage togauReverse split

Hier eines der Themen für das  Annual Meeting am 06.08.24

....... authorizing and approving the proposed consolidation of the issued and outstanding common
shares of the Company on the basis of a consolidation ratio to be selected by the Board of Directors, within a range of between
seven (7) pre-consolidation common shares for one (1) post-consolidation common share and fifty (50) pre-consolidation

Also alles zwischen 1 für 7 und 1 für 50 ist möglich.

https://sedar-filings-backup.thecse.com/00032646/2407051558510155.pdf  

24.07.24 16:05

646 Postings, 5062 Tage supra1NEWS!

Bee Vectoring Technologies kündigt Entwicklung von Markteinführungspartnerschaften in den Regionen Nordafrika und Naher Osten an

Mississauga, ON, Kanada und Sacramento, CA, USA (24. Juli 2024) – Bee Vectoring Technologies International Inc. (das „Unternehmen“ oder „BVT“) (CSE: BEE) (OTCQB: BEVVF) (CVE:BEE) gibt erfreut Fortschritte bei der Erschließung von Märkten in Nordafrika und dem Nahen Osten bekannt. Das Unternehmen hat strategische Partnerschaften mit führenden, lokal vernetzten Agrarunternehmen in vier Schlüsselländern geschlossen, um das firmeneigene Bienen-Vektorisierungssystem und das biologische Schädlingsbekämpfungsmittel  Clonostachys rosea  Stamm CR-7 (CR-7) des Unternehmens zu kommerzialisieren.

„Diese Partnerschaften bilden den Kern unserer Strategie zur schnellen Skalierung unseres Geschäfts“, sagte Ashish Malik, CEO von BVT. „Die Nutzung etablierter lokaler Kanäle und eingebetteter Vertriebsteams ist eine unglaublich kosteneffiziente Möglichkeit, schnell einen größeren Teil des Marktes zu erschließen.“

BVT treibt seine strategischen Markteinführungskooperationen in der Türkei, Aserbaidschan, Marokko und Israel weiter voran.

In der Türkei besteht die Partnerschaft mit BioGlobal: Anfang des Jahres führten sie Demonstrationsversuche mit dem türkischen Landwirtschaftsministerium durch. Der Versuch zeigte deutlich, dass das BVT-Bienenvektorsystem, das mit Hummeln und einem Mikroben eines Drittanbieters verwendet wird, unglaublich effektiv darin ist, einen nützlichen Mikroben gezielt an Gewächshaustomaten zu liefern.

„Die Versuche waren äußerst erfolgreich“, sagte Christoph Lehnen, BVT-Geschäftsführer für Europa, Afrika und den Nahen Osten. „So erfolgreich, dass das türkische Landwirtschaftsministerium die Forschungsinstitute des Landes aufgefordert hat, ein offizielles Protokoll für Tests mit Clonostachys rosea Stamm CR-7, BVTs proprietärem biologischen Schädlingsbekämpfungsmittel, zu entwickeln.“

Sobald das Protokoll gesichert ist, wird BioGlobal mit den Zulassungsversuchen für CR-7 in der Türkei fortfahren und dann mit der landesweiten Zulassung fortfahren. BVT arbeitet auch mit BioGlobal in Aserbaidschan zusammen, wo die Zulassung in nur einem Jahr gesichert werden könnte.

In Marokko hat BVT erfolgreiche Versuche mit Tomatenkulturen durchgeführt. Mit den daraus resultierenden starken Daten ist die Beantragung der Landesregistrierung der nächste Schritt. BVT wird bei der Einreichung, die zeitgleich mit der Einreichung bei der Europäischen Union erfolgen soll, mit der Groupe SAOAS zusammenarbeiten.

In Israel werden Versuche mit Lidorr Elements durchgeführt, einem führenden Experten für Pflanzenschutz auf dem israelischen Markt. Lidorr Elements hat mit Versuchen mit CR-7 auf Mandeln begonnen. Dabei wird das Bienen-Vektorsystem des Unternehmens für Hummeln eingesetzt und mit herkömmlichen Sprühanwendungen verglichen. Als nächstes sind Versuche auf Erdbeer- und Tomatenpflanzen geplant.

Der nächste Schritt ist die Registrierung der BVT-Technologie und deren Verkauf an lokale Erzeuger. Dies ist auch für die anderen drei Länder geplant.

„Dies sind strategische Länder, in denen BVT die Produkte schnell auf den Markt bringen kann“, so Lehnen weiter. „Die Bestäubung von Nutzpflanzen durch Bienen ist in diesen Teilen der Welt bereits eine gängige Praxis in der Landwirtschaft. Die vier Länder insgesamt nutzen jährlich mehr als 600.000 (1) kommerzielle Bienenstöcke.“

Der von BVT adressierte Markt in den vier Schlüsselländern umfasst 157.600 Hektar Anbaufläche für wichtige Nutzpflanzen. Dazu gehören schätzungsweise 106.500 Hektar überdachte Tomaten, Kirschen und Beeren in der Türkei, 8.100 Hektar überdachte Tomaten, überdachte Aprikosen und Beeren in Aserbaidschan, 22.000 Hektar überdachte Tomaten und Beeren in Marokko sowie 31.000 Hektar Mandeln, Tomaten, Paprika, Beeren, Pfirsiche und Avocados in Israel. (2)  

24.07.24 16:08

646 Postings, 5062 Tage supra1Na hoffentlich..

reicht die Zeit und das Geld noch bis das alles mal Kohle bringt..
Jedenfalls tut sich doch noch recht viel bei Beevt!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81   
   Antwort einfügen - nach oben