Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 413 von 423
neuester Beitrag: 29.07.21 18:56
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 10564
neuester Beitrag: 29.07.21 18:56 von: DK57 Leser gesamt: 3447896
davon Heute: 259
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | ... | 411 | 412 |
| 414 | 415 | ... | 423   

26.05.21 12:03

956 Postings, 1966 Tage andanteBYD von 15 auf 19 Euro

in zwei Wochen. Heute allein + 3 %. Das ist mal stark. Prozyklisches Kaufsignal.  

26.05.21 13:32
1

454 Postings, 2465 Tage BudFoxxxTuut tuut

Der Zug verlässt den Bahnhof. Bitte alles einsteigen. Denke ne BYD für unter 20? gibts nur noch kurze Zeit.
 

26.05.21 19:38

1550 Postings, 451 Tage koeln2999Lässt sich sehen

Ist das nicht die Aktie die niemand haben wollte und auf 14 runtergeprügelt wurde und hier noch Sprüche kamen von wegen einstellig?

Bin gepannt was die Chartteechniker nun sagen. Jetzt nachlegen?  

26.05.21 21:23

399 Postings, 333 Tage Core01Kaufsignal

27.05.21 07:21

469 Postings, 2895 Tage ArmasarMit Nachkauf werde ich abwarten...

..Kurs jetzt bei den 175 die lange Zeit den Boden gebildet hatten, RSI klar überkauft. Das Volumen bei BYD ist seit Tagen deutlich höher. Es wäre nach der Indexaufnahme nicht ungewöhnlich, wenn der Kurs erstmal seitwärts läuft und / oder nochmal die 165 ansteuert. Denn in der Regel geht es nach einer Aufnahme erstmal runter, wenn erstmal alle indexabbildenden Fonds gekauft haben.  
Angehängte Grafik:
byd.gif (verkleinert auf 78%) vergrößern
byd.gif

27.05.21 07:22

469 Postings, 2895 Tage ArmasarPardon...

..bei BYD Electronic ist das Handelsvolumen höher: http://www.aastocks.com/en/stocks/quote/quick-quote.aspx?symbol=00285  

01.06.21 07:38

399 Postings, 333 Tage Core01Guten Morgen

erfreuliches Bild :))
 

01.06.21 07:55

454 Postings, 2465 Tage BudFoxxxGibt

es News oder warum geht das Ding heute so ab?  

01.06.21 08:18
2

469 Postings, 2895 Tage ArmasarKursanstieg...

...liegt daran: www.aastocks.com/en/stocks/news/aafn-news/NOW.1102029/1. Xia hat 12m Anteile plaziert aber gleichzeitig gesagt dass er in den nächsten 3 Jahren keine weiteren Verkäufe plant. Kursanstieg der letzten Tage liegt wohl an BYD Electronics, weil die diverse Projekte zur Chipherstellung begonnen haben, mit staatlicher Förderung. Dadurch will China unabhängiger von Zulieferern werden. Die Beteiligung an der Tochter liegt noch bei 25% sofern das noch stimmt. Ein Risiko könnte die Zusammenarbeit mit Huawei werden, die sie nun bestätigt haben.

Man hätte nachkaufen sollen aber so ein Durchmarsch ist extrem selten. Nun kommen aber wirklich mehrere Widerstände, der SMA150 bei 194 (fast erreicht), und der wichtigere SMA100 bei 200. Von einem Neuanstieg würde ich da schon eher absehen. Für Nachkauf warte ich ab ob es nicht doch noch einen Rücklauf auf die 169/171 gibt, wobei der SMA10 den 50er nun von unten gekreuzt hat, was sehr bullisch ist.  
Angehängte Grafik:
byd.gif (verkleinert auf 78%) vergrößern
byd.gif

01.06.21 09:28

839 Postings, 2808 Tage tom2013Kursziel

Die 25€ werden definitiv in sehr kurzer Zeit erreicht.  

01.06.21 09:51

705 Postings, 4530 Tage bimmelbahnTom2013

Quelle ???  

01.06.21 10:08

123 Postings, 140 Tage HöllieIch bin erst einmal zufrieden ...

... wenn sich der Kurs bei 20-21 € hält, und dann gemächlich weiter steigt. Ein schneller Anstieg hat meistens leider auch einen ebenso schnellen Absturz zur Folge. Lieber langsamer, aber dafür nachhaltig. Die Aktie soll ja (bei mir) langfristig im Portfolio bleiben.  

01.06.21 11:18
1

3811 Postings, 2363 Tage EuglenoIrgendwie

sind die Tech-Werte wieder anm Zug. Obwohl alle möglichen Heinis (ich meine nicht die Foristen, sondern die üblichen Kommentatoren) labern, wegen Sektorrotation wäre Value wieder angesagt.

Ich bin nach Frust und Reißleine bei 16 ? wieder bei 15 ? all in.

Tja, jetzt schauen wir mal, was noch so kommt. Kursziele abzugeben ist jedoch unseriös.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Elektromobilität zur Sackgasse wird und trotz Milliardenpuscherei in H2 das Rennen verliert und im Sand stecken bleibt. Wobei man die Macht der fossilen Industrie, die vor allem an H2 Interesse haben dürfte auch nicht unterschätzen darf.

Wer aber sollte die extrem hohen Kosten von H2 tragen wollen?
Wer FDP oder CDU wählt und in E-Mobilität investiert, darf sich jedenfalls nachher nicht beschweren, wenn das ausgebremst wird und weiter Spritautos und irgendwann mal in 30 Jahren oder nie die technologieoffenen Fantasien von Scheuer und Co. anrollen.  

01.06.21 12:20

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitist doch schon entschieden ...


Eugleno, es ist doch genau umgekehrt.

Die Regierung geht mit Ihren Automotivelieblingen dacor und die haben sich für die BEV entschieden. Selbst den umgebauten Gumpert-Smart, der extra fürs Ministerium gebaut wurde, hat Scheuer vergessen.
Erst hat er sich Monate ggü. dem Konstrukteur verleugnen lassen und dann wurde von der Presse freigeschält, dass er das Projekt vergessen hatte.
So viel zum Thema Lobby.
Zurück zu BYD: Was wir hier sehen ist die Rückkehr der Courage der Anleger an der Festlandbörse, seit dem 13.05. eilt der Kurs dort um rd. 20% voraus.
Das ist ein Indiz, dass die Aktie eine Dreiecks- oder  Keilformation für die Konsophase anstrebt.  
 

01.06.21 12:42
2

552 Postings, 363 Tage selsingenBYD: Zusammenarbeit mit AUD Multi-Millionär



Die BYD Company Ltd., finanziell unterstützt vom legendären US-Investor Warren Buffett und seinem nicht minder bekannten Fonds-Vehikel Berkshire Hathaway, hat eine Zusammenarbeit mit dem Australier Trevor St Baker unterzeichnet.

St Baker will in Zukunft verschiedene Elektrofahrzeuge für den australischen Massenmarkt anbieten und plant, Modelle zu importieren, die weniger als 35.000 US-Dollar im Verkauf kosten.

In der vergangenen Woche hatte der Australier einen 2,2 Mrd. US-Dollar schweren Deal eingefädelt, um den in Brisbane ansässigen Elektroauto-Ladestationen-Spezialisten Tritium an die US-Computer-Börse Nasdaq über eine SPAC-Transaktion zu bringen.

In Downunder ist BYD bereits seit Sommer 2015 aktiv und liefert Energiespeichersysteme. Im Bereich Elektro-Fahrzeuge unterschrieben die Chinesen im Mai 2019 ein MoU für eine Partnerschaft mit der in Adelaide ansässigen Evant-Gruppe.

Im Februar dieses Jahres folgte eine Kooperation mit der Gesellschaft Nexport für die Entwicklung und den Vertrieb von Elektroautos in der pazifischen Region, insbesondere Australien und Neuseeland.

Hilfe holt sich St Baker nun zudem von dem chinesischen Technologiekonzern BYD, der neben Fahrzeugen mit Verbrenner-Motoren unter anderem auch Elektroautos entwickelt und produziert.
https://www.it-times.de/news/...d-evs-in-downunder-einfuehren-138927/


 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
unbenannt.jpg

01.06.21 13:12

1550 Postings, 451 Tage koeln2999@slim_nesbit

Zurück zu BYD: Was wir hier sehen ist die Rückkehr der Courage der Anleger an der Festlandbörse, seit dem 13.05. eilt der Kurs dort um rd. 20% voraus.
Das ist ein Indiz, dass die Aktie eine Dreiecks- oder  Keilformation für die Konsophase anstrebt.  



Ich werde nicht schlau aus der Aussage. Du meinst es steht eine weitere Konsolidierung und ein Kursrückgang bevor?
Die 20% sind doch eher bulliish?

Bist Du so nett das einmal zu erklären?  

01.06.21 13:26
1

3811 Postings, 2363 Tage Eugleno@slim_nesbit

Und ich werde nicht schlau aus deiner Scheuer Aussage. Wo schält er sich raus?

Jedenfalls für die neu gegründete Autobahn GmbH, die ein Schweinegeld kostet, wurden in meiner Ecke nur reine Verbrenner angeschafft. Natürlich SUV oder kompakt SIV oder wie die Dinger heißen.
Das ist richtig vorbildlich.

Nix BEV, zum Glück aber auch keine FCEV.
Nichtmal deutsche Autos!  

01.06.21 14:38
1

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbit@Eugleno, @Köln

@eugleno hier in dieser Reportage wird es glaube ich hinreichend angeschnitten, wie zum einen der gegenständliche Menthanol-H2-Antrieb vom Ministerium ausgebootet wird:
 https://youtu.be/G3iKJ4IMick
und zum anderen dass man sich weltweit bereits für den BEV entschieden hat. Egal wie sinnvoll es ist. Ich fahre auch BEV, aber ich erreiche aufgrund meiner mickrigen Fahrleistungen bei keinem Fahrzeug die grüne Zone. Meine alte Buntmetallsammlung mit alternativen Kraftstoffe zu bewegen wäre wohl deutlich ökologischer. Es wird zwar außenwirksam davon gesprochen, man dürfe sich anderen Antriebsarten nicht verschließen, aber das dürfte wohl nur noch Maskerade sein. Denn VW hat der Regierung schon längst ins Gebetbuch geschrieben, wo es lang gehen soll. Mit neuer Anodenarchitektur und Ultrakondensatoren werden auch viele Nutzfahrzeuge, bei denen ja H2 durchaus funzen würde, mit Akku rumfahren.  Also wenig Konkurrenz vom Wasserstoff.

@Köln
Der laufende Upstroke ist ja ganz nett, aber den finden wir nahezu deckungsgleich bei anderen Werten, bei denen nachweisbar keine Substanz dahinter steckt.
Daher ist die Chance, dass es sich dabei um eine rein Markt getragene Bewegung  handelt, recht hoch.
Wir haben bspw. bei Li Auto, Plug Power u. ä. ebenfalls rd. 40% gesehen. Für die Triebfeder nach oben gibt es bei vielen aber keine belastbaren Zahlenwerte, auf die sowas gestützt werden könnte; also werden diese Bewegungen wieder korrigiert. Kommen diese Korrekturen zeitnah, was gut wäre, dann bildet sich der Konsolidierungsboden, den wir immer noch nicht kennen.

Ergänzend: Das globale Marktgeschehen sowohl im Growth- als auch Techbereich lässt allerdings eher Stabilität und Erholung in der Zeit ab August bis November erwarten.

Daher wäre ich bei solchen Moves noch etwas vorsichtiger, auch wenn sie schon echt gut aussehen.
 

01.06.21 15:38
1

3811 Postings, 2363 Tage Eugleno@slim

Methanol ist Schwachsinn. Der Wirkungsgrad ab Primärenergie dürfte unterirdisch sein.

Das zeigt doch schon, dass der Typ die Heizung anmachen kann! Woher wohl deren Energie gezaubert wird?

Das Konzept Brennstoffzelle/Batterie ist doch nicht neu, sondern Standard, mit allen lang bekannten Nachteilen.

Natürlich ist ein Elektroauto nur sinnvoll, wenn es gefahren wird. Da merkst du mal, was Auto überhaupt für ne Verschwendung ist. Es steht nur rum.
Ziel der Industrie ist erreicht. Am besten hat jeder 3 Spaßautos. Ziel getoppt.

Deshalb müssen wir ÖPNV mehr nutzen und zu selbstfahrenden BEV kommen. Ein wenig weg vom Egoismus und kapitalistisch geprägtem Besitzwahn, hin zu einer buddhistischen Mentalität der Mobilität. Es muss nicht alles Deins sein.

Leider kommt der deutsche nicht davon weg, mit dem Auto zu zeigen, was er erreicht hat, auch wenn der KFZ Brief im Banksafe der Kreditabteilung liegt. Das gute an SUV ist natürlich auch, dass man von außen den Ranzen vom vielen Burger fressen nicht sieht.

Ich dachte immer ein fettes IPhone und ne Rolex könnte das auch. Aber das sieht man eben nicht so gut.  

01.06.21 15:52
1

552 Postings, 363 Tage selsingenIch steige mit meinen 2000 Stück erst einmal aus.


Eine kleine Korrektur ist überfällig.
Wir steigen seit einem Monat. Um 5,84 Euro
Gewinne lasse ich nicht mehr laufen, zu oft sind sie dahingeschmolzen....


Die Aktie von BYD hat einen wilden Ritt hinter sich. Auf die fulminante Rallye von Ende September 2020 bis Mitte Februar 2021 mit einem Plus von 230 Prozent, folgte eine scharfe Korrektur.
Vom Hoch bei umgerechnet rund 28,00 Euro verlor das Papier des chinesischen Automobil-Herstellers rund 45 Prozent. In den letzten Tagen nahm das Papier wieder Fahrt auf?
So viel vorab: Die Aktie von BYD bleibt volatil.
Seit dem Trendbruch am 23.02.21 schwankten die Papiere zwischen 24 und 14 Euro.
Die Bollinger-Bandbreite erstreckt sich aktuell von 20 bis zu 14 Euro. Der am 11.5.2021 begonnene kurzfristige Abwärtsmodus befindet sich aktuell im Test.
Eine wichtige Signallinie stellt dabei die 100-Tage-Linie bei 21,50 Euro dar. Überschreitet BYD diese Hürde, dann täte sich Luft bis hin zu 24,70 auf.
Hier verläuft das Exhausting-Gap vom 22.02.2021.
Allerdings liefert die Slow-Stochastik kurzfristig wenig Grund zur Euphorie.
Sie signalisiert eine überkaufte Gemengelage.
Daher könnte schon das Obere Bollinger-Band bei 20 Euro für Gewinnmitnahmen sorgen.
Zudem tendiert der Trendfolger MACD schon sehr weit oben. Das 14-Tage-Momentum dagegen zeigt sich ?bärenstark??, sagt Charttechnik-Experte Martin Utschneider von Donner & Reuschel.
https://www.deraktionaer.de/artikel/...ktie-baerenstark-20231444.html

Künftig will der chinesische Autobauer seine Fahrzeuge auch in Europa verkaufen.
Als Testfeld dient Norwegen. Das Land ist auch bei Elektro-Konkurrenten wie Nio, Xpeng und Tesla beliebt.

Die BYD-Aktie hat die wichtige 200-Tage-Line geknackt und damit ein Kaufsignal geliefert.
Jetzt gilt es, auch die 100-Tage-Linie bei 21,50 Euro zu nehmen.Es bleibt dabei: Die Elektrifizierung des Portfolios von BYD geht voran. Zudem hat BYD mit seiner eigenen Batterieproduktion sowie der Blade Battery ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber vielen anderen Auto-Dinos. Das Momentum spricht für weiter steigende Kurse.  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
unbenannt.jpg

01.06.21 16:18
1

123 Postings, 140 Tage HöllieZur Absicherung der Gewinne

... kann man doch mit Stop verkaufen. So behält man die Chance, an weiteren Kursgewinnen teilzuhaben. Man muß nicht mal den Kurs ständig im Auge haben ;-)

Und man kann den Stop-Wert auch nachführen, so mache ich das bei der Boss-Aktie zur Zeit auch (schon 4 mal erhöht :-))  

01.06.21 17:35

454 Postings, 2465 Tage BudFoxxxOder Teilverkauf

und Rest laufen lassen.

Denke der positive Newsflow geht weiter und mit ihm der Kurs. Früher oder später sehen wir die Höchstkurse wieder.

Ich selbst war stark überinvestiert und hab jetzt reduziert und bleib dann aber auch bis wir die 30? sehen :-)

 

04.06.21 07:23
2

469 Postings, 2895 Tage ArmasarTeslas Leid ist BYDs Freud...

...direkter Satz ans Widerstandscluster 195-200. Ab Montag ist BYD im Hang Seng gelistet d.h. alle Indexfonds müssen den Titel im Portfolio haben. Bedeutet aber auch dass ab Montag erstmal Gewinnmitnahmen einsetzen könnten. Tesla soll im Mai einen 50%igen Umsatzrückgang in CHina erlitten haben was bedeutet dass sich die Chinesen den eigenen Erzeugern zuwenden - gute News für den Han. Ich würde trotzdem vom Kauf / Nachkauf bis nächste Woche absehen - erst wenn die 200 geknackt sind ist der Abwärtstrend Geschichte.  
Angehängte Grafik:
byd.gif (verkleinert auf 78%) vergrößern
byd.gif

04.06.21 09:23

420 Postings, 405 Tage ivanhoe72Armarsar

klingt gut für alle BYD aktionäre.
nur blöd wenn man auch noch bei Tesla investiert ist.  

04.06.21 13:39
1

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitFalsch interpretiert

die Geschichte geht schon ein bisschen anders. Vom Politbüro gebremst wurde der Export von Teslas, die in China produziert werden.
D. h. die produzierten Kisten werden nun vorrangig in China verkauft, also in BYDs- Hauptmarkt.
Da Tesla nur im Tier-1-Markt unterwegs ist, und dieser vorrangig über Marken-Shops bedient wird /bzw. wurde, fällt das nur vorübergehend auf,
denn die Teslas kann man auch als Tier-2 oder -3-Händler ohne Teslaaccount über Plattformen wie Cango bestellen, kaufen, finanzieren und versichern.
Bitte verdreht nicht  die Informationen, wir sind hier schließlich nicht im Varta-Thread.
 

Seite: 1 | ... | 411 | 412 |
| 414 | 415 | ... | 423   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln