Armour REIT - 19,4% Dividende

Seite 7 von 7
neuester Beitrag: 27.05.20 20:36
eröffnet am: 22.08.11 21:22 von: meischer_ed. Anzahl Beiträge: 158
neuester Beitrag: 27.05.20 20:36 von: oli59 Leser gesamt: 57856
davon Heute: 18
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
 

05.05.20 12:53

478 Postings, 3389 Tage D5000Keine Divi und keine Homepage?

Weder angekündigt noch ausbezahlt konnte ich eine Divi feststellen (dann passt es ja) aber ich finde dazu auch keine Information.

Ich finde nicht mal eine Firmenhomepage, was vermutlich an meiner Bubble liegt - daran das Google denkt zu wissen was für mich relevant ist, und internationale Ergebnisse schon mal garnicht durch kommen.

Kennt einer die Homepage der Firma?
Hat jemand Infos über zukünftige Divis?

Vielen Dank vorab!  

05.05.20 13:05
2

549 Postings, 4018 Tage Odimahier

http://www.armourreit.com/

Divi soll nun 1/4 jährlich kommen
 

06.05.20 11:48

324 Postings, 2947 Tage Iceman1982Warum???

Warum wurde ARR so abgestraft?

Das kann doch nicht nur an Corona liegen, zumindest nicht so stark.
Immos sollten doch trotz Corona eigentlich stabil bleiben oder wo ist mein Denkfehler?

Mit freundlichen Grüßen  

06.05.20 12:59
1

489 Postings, 3747 Tage oli59@lceman1982: Alle mREITs wurden stark abgestraft!

Besonders nachdem viele Margin Calls bekamen und denen nicht oder nur mit Problemen nachkommen konnten. ARR als Immowert zu bezeichnen?!?! Na ja, das ist schon sehr, sehr weit hergeholt. Hast du dich wirklich mal damit beschäftigt, was mREITSs machen?  

06.05.20 16:08

324 Postings, 2947 Tage Iceman1982mREIT´s

Mortgage-REITs[2][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Mortgage-REITs, auch mREITs genannt, investieren im Gegensatz zu Equity-REITs nicht in reale Werte, sondern in Wertpapiere, denen Immobilien zugrunde liegen. ?Mortgage? ist das englische Wort für eine Hypothek und mit diesen sind die Wertpapiere der Mortgage-REITs besichert.

Im Grunde investieren Mortgage-REITs in Hauskredite und haben ein ähnliches Geschäftsmodell wie eine Bank. Allerdings unterliegen sie weniger Regulatorik als eine Bank und können auch eine andere Struktur der Refinanzierung anwenden. Dies ermöglicht eine deutlich höhere Profitabilität, weist aber auch erheblich höhere Risiken und Schwankungen auf.

Mortgage-REITs kaufen Pakete von Krediten, sogenannte Mortgage-Backed-Securities (MBS). In Ihnen sind eine Vielzahl von Krediten von Privathaushalten gebündelt, die mit Hypotheken an den finanzierten Immobilien besichert sind. Kann der Kreditnehmer seine Kreditrate nicht bezahlen, so kann der Kredit durch eine Zwangsversteigerung zurückgezahlt werden.

Kredite an Privathaushalte werden in der Regel mit langen Laufzeiten abgeschlossen, denn eine Familie kann eine Immobilie meist nicht in wenigen Jahren abbezahlen. Oft sind Laufzeiten von bis zu 30 Jahren vereinbart. Mortgage-REITs kaufen den kreditgebenden Banken diese Kredite ab und refinanzieren sich über Kredite, die sie günstiger aufnehmen. Um günstigere Kredite zu erhalten, wählt ein mREIT dabei kürzere Laufzeiten, teilweise sogar nur jährliche. Bei solch einer Strategie spricht man von Fristentransformation. Der REIT verdient dabei aus der Differenz zwischen den langlaufenden Verträgen, für die er Zinsen erhält und den kurzlaufenden Krediten, für die er Zinsen zahlen muss.

Quelle: Wikipedia

Mit freundlichen Grüßen  

27.05.20 18:50

5 Postings, 337 Tage BullgodAngesichts der

stark gestiegenen Arbeitslosenzahlen in US muss man sich freilich die Frage stellen, ob die Hypotheken einer Großzahl der Assets möglicherweise nicht mehr bedient werden können und es zu (massenhaften) Zwangsversteigerungen kommt, was den Effekt von fallenden Immobilienpreisen nach sich zieht. Das hatten wir doch schonmal. mREITs müssten dann einen Teil der Assets abschreiben bzw. die Versteigerungserlöse reichen nicht aus um die Hypothekenkredite ausreichend zu bedienen. Dieses Risiko spiegelt sich aktuell im Kurs von ARR wider, die Änderung auf qurtalsweise Ausschüttung macht mich hier stutzig. Bin gespannt ob die Ausschüttung dann pünktlich kommt, und in welcher Höhe. Wer investiert ist kann ja mal berichten, mir ist das Thema mREIT im Moment zu heiss.  

27.05.20 19:22

549 Postings, 4018 Tage OdimaHi

bin hier auch drinn, schon zum zweiten mal.
imo im leichten Verlust ca. 15%, aber nicht schlimm ist nur 4% vom Depot
Warten wir einfach mal ab  

27.05.20 20:36

489 Postings, 3747 Tage oli59@Bullgod Das wurde inzwischen schon wieder

geändert! Die nächsten Ausschüttungen kommen jetzt wieder monatlich! Aber warum sollten sie nicht pünktlich kommen??? Ich besitze jetzt ARR seit knapp 10 Jahren und habe noch nie mehr als 1 - 2 Tage auf die Zahlung gewartet! Bei manchen anderen Werten ist gelegentlich wesentlich länger!  

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln