Armour REIT - 19,4% Dividende

Seite 6 von 7
neuester Beitrag: 27.05.20 20:36
eröffnet am: 22.08.11 21:22 von: meischer_ed. Anzahl Beiträge: 158
neuester Beitrag: 27.05.20 20:36 von: oli59 Leser gesamt: 57836
davon Heute: 18
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7  

21.04.18 16:23
1

41 Postings, 1564 Tage Ine7500125

Hallo Terazul,
besten Dank für die Infos. CEFEL und MORL sehen gut aus.
Ich habe mir die Einzelwerte aus dem CEFEL Index angesehen und mir kommt es so vor (zumindest von Durchschnittswert) das CEFEL eine höhere Ausschüttung bietet als der Durchschnitt der Einzelwerte. Wie kommt das? Da ich nicht die Wichtung der Einzelwerte einbezogen habe liegt darin ggfs die Erklärung. Wichtung war aber nicht so krass unterschiedlich wie ich meine.

Mir war auch nicht klar das CEFEL/MORL zu den Optionsscheinen gehören. Besteht hier ein höheres Risiko als zB ETF? Sicherer wäre es vielleicht eine Hand voll EinzelREIT zu kaufen?

Wie siehst du das?  

23.04.18 19:24
1

1042 Postings, 3724 Tage Terazul126

Hast du den 2x Leverage übersehen?

Ich kann nur sagen dass ich beide Scheine halte und mir der Mix fast lieber ist als ein Einzelwert.
Grund: durch die hohen Beteiligungen gleicht sich die Dividende aus als wenn z.B. ein Einzelwert kürzt. Ich bin auch länger "dick" bei nem Einzelwert deswegen tendiere ich eher zu Morl/Cefl



Was aber am bestern zu dir passt kannst nur du wissen. Ich für mich in meinen jungen Jahren hab mich höherem Risiko verschrieben. Das zieht sich durch mein Portfolio.

Immer beachten: Je höher das Risiko desto höher die Chancen. Wobei ich persönlich die Risikien hier für überschaubarer halte als andere "Scheine"


"The ETRACS Monthly Pay 2xLeveraged Mortgage REIT ETN (NYSE: MORL) ("MORL" or the "ETN") is an Exchange Traded Note linked to the monthly compounded 2x leveraged performance of the MVIS® Global Mortgage REITs Index (the "Index"), reduced by the Accrued Fees. MORL is listed on the NYSE Arca exchange, is denominated in USD, and pays a USD-denominated variable monthly coupon linked to two times the cash distributions, if any, on the Index constituents, less any withholding taxes."



Was sind ETNs?
Exchange Traded Notes (ETNs) sind börsengehandelte Inhaberschuldverschreibungen, die die Wertentwicklung eines zugrunde liegenden Basiswerts nachbilden. Dabei kann es sich um einen speziell berechneten Referenzindex oder einen Future handeln. Die Abbildung erfolgt im Verhältnis 1:1 oder gehebelt. Über ETNs können Anleger in Währungen und Volatilität, aber auch in Zins- und Aktienfutures investieren. Dabei wird zwischen besicherten und unbesicherten ETNs unterschieden. Bei letzteren trägt der Anleger das Emittentenrisiko der emittierenden Bank in vollem Umfang.

 

01.05.18 22:30
1

41 Postings, 1564 Tage Ine7500#127

Hallo Terazul,
da ich ich mich zu wenig in futures auskenne bin ich nun doch in einzel REIT gegangen :0)
Ich gratuliere dir das du "in deinen jungen Jahren " überhaupt in Aktien einsteigst und damit alle Zeit der Welt hast auch Krisen auszusitzen. Ich persönlich habe mir altersgemäß einen Horizont von etwa 10-15  Jahren gegeben um auch mit höherem Risiko zu setzten, danach will ich umschichten und entnehmen.
Zurück zum Geschäft :o)
Habe mir deinen Tipp: Orchid Island nochmals zur Brust genommen und bin eingestiegen. Laut dem letzten Geschäftsbericht drängen die Anleger auf ein offenbar geplantes Aktienrückkaufprogramm. Hier steht Orchid in den Startlöchern wartet aber noch auf ggfs tiefere Kurse. Dieser Umstand könnte aus meiner Sicht eine Bodenbildung unterstützen weshalb ich nun long drin bin.

Da MORL/CEFEL wenn ich es richtig sehe rein US Werte beinhalten möchte ich mich noch in anderen Ländern/Kontinenten umsehen um Divi >10% einzustreichen. Any ideas?  

20.07.18 11:43

25 Postings, 2168 Tage stefan691Dividenden

Hallo Zusammen, ich habe bei diversen Amerikanischen Divi-Aktien Stornierungen von Divis aus 2017 (Ing-Diba). Anschliessend werden neue/andere Divis für 2017 eingebucht. Bei euch auch?
Gibt es dazu eine Information?
Danke  

20.07.18 14:52
1

489 Postings, 3746 Tage oli59Daran musst du dich gewöhnen.

Das ist bei amerikanischen Reits häufig der Fall. Die Firmen geben die steuerrelevanten Daten erst nach Abschluss ihres Geschäftsjahres bekannt.  Ein Teil der Dividenden wird als return of capital ausbezahlt und dafür muss keine amerikanische Quellensteuer bezahlt werden. Deshalb muss deine Depotbank die alte Zahlung stornieren und neu berechnen. Im Endeffekt zahlen wir dann eine geringfügig höhere Steuer wegen des Solis.  

20.07.18 15:28

25 Postings, 2168 Tage stefan691Danke

Für deine Erklärungen! Super!!  

23.01.19 09:53

3 Postings, 771 Tage thesicilianETN (Morl&Cefl) kaufen aber wo?!

Hallo! Kann mir jemand sagen wo ich diese ETN (Morl&Cefl) kaufen kann? Bin bei der Comdirect und Consors Bank allerdings kann ich sie dort nicht kaufen. Falls jemand so nett wäre und mir weiterhelfen kann?! Lg  

23.01.19 16:55

489 Postings, 3746 Tage oli59@thesicilian: Soviel ich weiß, bei keiner ...

... deutschen Bank. Habe mich vor ein paar Jahren selbst einmal dafür interessiert, bin aber nicht fündig geworden. Bei Filialbanken habe ich es aber nicht probiert. Du musst halt direkt in die Einzelwerte investieren.
Falls jemand was weiß, ich bin auch noch für ein paar Infos dankbar!  

23.01.19 20:10

23 Postings, 791 Tage IggyluxAlso

Wenn es um diese ARMOUR Residential REIT (US0423155078,ARR )geht, dann ist es möglich diese uber DeGiro zu kaufen(ohne werbung zu machen, dies ist de gunstigste Broker in alle hinsichten) Aber, ich zahle 20% steuern in die USA.
Hoffe helfen zu können  

23.01.19 21:26

3 Postings, 771 Tage thesicilianDanke für die Antworten...

Mir ging es aber eher um die MORL & CEFL! Die einzelne Aktien kann ich ein paar bei meinen Broker kaufen. Falls jemand wie gesagt weiterhelfen kann wäre ich dankbar. LG  

24.01.19 09:33

489 Postings, 3746 Tage oli59@thesicilian: Angeblich bei Captrader

Bin jetzt doch noch fündig geworden: Den MORL kann man angeblich bei Captrader kaufen und handeln.  

25.01.19 15:59

1042 Postings, 3724 Tage Terazul.

Also ich konnte damals (vor ca. 3 Jahren) MORL und CEFL bei der Sparkasse kaufen.
ABER seit 2018 wird das Börseninformationsblatt benötigt, welches es in Deutschland wohl nicht gibt.

Laut dem Sparkassen Menschen kann man aber noch (Aussage von damals, leider nicht geprüft) die ETN´s telefonisch oder persönlich in der Geschäftsstelle ordern.

Wenn es tatsächlich einen Broker gibt, der dies ohne Großen Aufwand macht, bitte um Info :)
 

28.01.19 13:31

3 Postings, 771 Tage thesicilianMal ne andere frage?!

In welcher Handelsbörse kauft Ihr die Armour REIT Aktie? Direkt an der NYSE/NASDAQ oder hier an den deutschen Börsen? Was hat es mit dem Volumen auf sich? Bei den deutschen Börsen ist dies immer sehr niedrig und bei den amis immer sehr hoch. Lg  

29.01.19 15:14

489 Postings, 3746 Tage oli59@thesicilian: Bei mir gilt die ganz einfache Regel

Egal ob ARR oder eine andere ausländische Aktie: Alles was sich hier handeln lässt, wird an einer deutschen Börse gekauft. Auch wenn die Umsätze sehr gering sind. Bei den hohen Gebühren beim Auslandshandel wird ein eventuell kleiner Preisvorteil schnell wieder aufgefressen. Man muss halt ein bisschen rechnen, was günstiger kommt. Bei Werten die in Deutschland nicht gehandelt werden, muss man halt in den sauren Apfel beißen.  

30.01.19 13:32

1042 Postings, 3724 Tage Terazul.

Ab einer bestimmten Menge lohnt sich der Kauf über USA, die Gebühren bei meinem Broker sind da nicht die Welt.
Hier hast du leider einen größeren Spread, siehe auch Post 139.

Ich selber habe ARR nicht mehr, nur noch ORC.
ARR gibt Aktien aus während ORC Aktien zurückkauft.

Nur zur Info
 

08.02.19 06:01

324 Postings, 2946 Tage Iceman1982Kaufe

In der USA habe mittlerweile 3000 Stück. Die Dividende ist Hammer. Monatlich  

20.02.19 12:32

478 Postings, 3388 Tage D5000ICEMAN1982

Dann müsstest du auch haben, was ich einen "selbstverdienten Hartz IV Satz" nenne... bei 300 Stück ist das ja schon eine angenehme Summe im Monat. Weiss garnicht was diese Hartz IV Typen bekommen, aber irgendwo in der Nähe der Divi für 3000 Stück müsste es sein.  

20.02.19 19:13

140 Postings, 892 Tage ITSME51Monatliche Dividende

Der US-Finanzdienstleister Armour Residential REIT Inc. (ISIN: US0423155078, NYSE: ARR) zahlt am 27. März 2019 eine monatliche Dividende von 0,19 US-Dollar aus (Record date: 15. März 2019). Damit werden auf das Jahr hochgerechnet unter der Voraussetzung einer gleichbleibenden Ausschüttung 2,28 US-Dollar ausbezahlt.

Armour Residential firmiert als Real Estate Investment Trust (REIT). Das Unternehmen ist ein Finanzdienstleister, der in so genannte Mortgage-Backed Securities (durch Hypotheken gesicherte Wertpapiere) investiert. Verwaltet wird Armour Residential durch die Armour Capital Management LP. Der Firmensitz befindet sich in Vero Beach, im US-Bundesstaat Florida.

Seit Jahresanfang 2019 liegt die Aktie an der Wall Street mit 2,83 Prozent im Plus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 1,1 Mrd. US-Dollar (Stand: 14. Februar 2019).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de  

13.08.19 11:22

478 Postings, 3388 Tage D50009% Rendite im Jahr nach Abzügen...

Wenn der Kurs noch etwas fällt kaufe ich wieder ordentlich nach. Dann müssten sich nach Abzügen um die 9% Rendite aus den Divis, noch vor Zinseszinseffekten, ergeben.  

12.09.19 13:05

478 Postings, 3388 Tage D5000AbdSt. Optimierung

Also ich kenne es von REITs schon das gelegentlich mal wild auf meinem Konto hin und her gebucht wird, und OnVista behauptet immer das käme vom Emittenten - und dennoch stören mich diese 40- 80 wilden Buchungen um keline Beträge hin und her über mehrere Tage, einfach weil ich das Gefühl nicht los werde das die mich betrügen, weil ich niemanden darum gebeten habe hin und her zu buchen und weil ich es auch unseriös finde das in 60 Bucheungen abzuwickeln, die kein Mensch nachvollziehen kann.

Kennt ihr das bei euch auch?

Bei mir zuletzt am 3/4.9. bei Armour.  

12.09.19 14:13

489 Postings, 3746 Tage oli59Natürlich kenne ich das auch.

Das hat ja nichts mit der Bank zu tun. Ist vollkommen logisch und nachvollziehbar. Das hat mit den steuerlichen Daten des Emittenten zu tun. Bringt leider einen kleinen steuerlichen Nachteil für uns Deutsche mit sich (wegen des Solis).  

16.09.19 10:24

478 Postings, 3388 Tage D5000Hi Oli

Danke für dein Statement. Das heisst Du hast auch dann und wann diese ca. 50 Buchungen um Kleinstbeträge hin und her? Wegen einer Dividendenausschüttung ~50 Folgebuchungen?  

16.09.19 13:11
1

489 Postings, 3746 Tage oli59@D5000: Hi! Nicht wegen einer Dividenden-

ausschüttung, sondern wegen den Dividendenausschüttungen eines Wertes.  Bei ARR schaut es pro Dividendenzahlung also so aus: 1× Stornierung und 2 Neuausschüttungen. Bei den 12 Ausschüttungen von ARR kommen also genau 36 neue Buchungen pro Jahr zu Stande.
Dir zu liebe habe ich die Neuberechnungen und Stornierungen des letzten Jahres mal zusammengezählt und bin - da ich noch mehr Reits habe - auf  486  gekommen.  Ich hoffe, ich habe mich nicht verzählt ;-)))  

25.10.19 13:18

3 Postings, 4129 Tage Dividend4Cashflow@ITSME51 Monatliche Dividende

Es gibt einige Monatsauszahler.  REITs sind allgemein nicht sehr bekannt, obwohl man monatlich oder quartalsweise regelmäßige Einzahlungen, wenn man es richtig anstellt mit steigenden Beträgen, erhält. REITs haben allgemein eine höhere Dividendenausschüttung aufgrund Voraussetzungen die ein REIT Unternehmen einhalten muss. Stichwort 90% Ausschüttung der erzielten Gewinne.  
Hierbei schütten Mortgage REITs im allgemeinen höhere Dividenden als Equity REITs aus. Obwohl auch Equity REITs durchaus 9% Dividendenrendite erzielen.

Weitere REITs Monatsauszahler sind beispielsweise AGNC (Mortgage) oder Realty Income (Equity)  
Bei Interesse erzähle ich gerne mehr

Gruß
 

25.10.19 13:41

10779 Postings, 3926 Tage sonnenscheinchendie Dividende wird bei Reits

mit zeitlichem Versatz aufgeteilt in den Anteil Kapitalrückzahlung und den wirtschaftlichen Ertrag.  Nur der Ertrag unterliegt der US Quellensteuer, so dass bei der Korrektur weniger gezahlte US Quellensteuer anfällt, dafür mehr Abgeltungssteuer (weil weniger US Steuer zum Anrechnen da ist).
Dadurch muss mehr Soli und KiSt bezahlt werden, da die nur auf die gezahlte Abgeltungssteuer anfallen.

Im Rahmen der Veranlagung kann allerdings die Kapitalrückzahlung u.U. steuerfrei sein.  

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln