Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 7068
neuester Beitrag: 09.12.22 23:04
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 176692
neuester Beitrag: 09.12.22 23:04 von: Sternzeichen Leser gesamt: 25960844
davon Heute: 26758
bewertet mit 111 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7066 | 7067 | 7068 | 7068   

04.11.12 14:16
111

20752 Postings, 6956 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7066 | 7067 | 7068 | 7068   
176666 Postings ausgeblendet.

09.12.22 16:20

4018 Postings, 2250 Tage Katzenpirat"Wolf riss Ursels Lieblingspony"

Mit "Ponykillern" gibts kein Federlesens. Da muss durchgegriffen werden, wie bei Reichsbürgern...  

09.12.22 16:21
3

576 Postings, 3253 Tage stelukKein Copyright

Wenn ein Rechtsstaat postuliert, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind, dann ist es egal, was wer für Gewalt als Rechtfertigung anführt. Er verlässt den Rechtsrahmen und stellt ideologische oder moralische Rechtfertigung über die Gesetzgebung. Es gibt kein Copyright für Rechtsbrüche, nur weil es opportun erscheint. Sollten die "Reichsbürger" das tun, was zu belegen wäre, dann wäre es keine historisch zu vergleichende Rechtfertigung und stellt auch keinen Eingriff in die von dir den Linken vorbehaltene Denkweise wieder. Deine Vergleiche hinken.    

Ich dagegen stelle einen übergriffigen Staat fest, der sich nicht länger an die demokratischen Fesseln gebunden fühlt, sondern konsensverliebt genau die Rechtstaatlichkeit zunehmend in Frage stellt, die ihn daran hindern sollte. Aus historischem Versagen wurden eben genau diese Grundrechte als Menschenrechte postuliert. Wer den Linken ein Copyright zubilligt macht sich gemein mit der Deutungshoheit, die ich für brandgefährlich halte, weil dadurch Ideologie und Moral übergriffig werden. Dafür ist aus meiner Sicht die Inquisition ein gutes Beispiel.  

09.12.22 16:25
2

13457 Postings, 6906 Tage sue.vi.


Niemand sage später, er habe das alles nicht kommen sehen.
  In einem RECHTS staat bist Du unschuldig, bis der Staat Dir Schuld nachweist.
.................................................................­­................................................................­
11:40 PM · 8 déc. 2022
https://twitter.com/Beatrix_vStorch/status/...xt=HHwWgMDQ9eGF67csAAAA  

09.12.22 17:31
2

15220 Postings, 1931 Tage Shlomo SilbersteinG7 ist ja auch selten dämlich

und schießt sich mit dem Deckel selbst ins Knie.

Und jetzt weil es so schön be.issen läuft, dann kommt auch noch Putin und setzt ein Shit-Häubchen oben drauf.  Tja, dumm, dümmer, G7....
Ein hämisches russisches Propagandavideo zeigt ein europäisches Auto, das von einem Pferd abgeschleppt wird. Passend dazu droht Kremlchef Putin mit einem Ende der Lieferungen an alle Länder, die den Ölpreisdeckel beschlossen haben. Ein Dekret sei in Arbeit.
 

09.12.22 17:32
4

178 Postings, 53 Tage aicherdie Faeser

hinkt gedanklich dem Mielke nicht weit hinterher
Wird die Beweislast umgekehrt, kann ein Staat fingierte Tatsachen schaffen und den Bösewicht einbuchten, bis er einen Gegenbeweis hat. DDR-Stasis-Praktiken, zB durch Beweise unterjubeln
 

09.12.22 17:39

15220 Postings, 1931 Tage Shlomo SilbersteinReihe Danke Olaf

Schon mal bei Verivox die Gaspreise gecheckt?  
Angehängte Grafik:
proxy-image.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
proxy-image.jpg

09.12.22 17:40

15220 Postings, 1931 Tage Shlomo SilbersteinTypen wie die Faeser kommen und gehen

aber das GG bleibt. Lasse labern...  

09.12.22 19:41

2933 Postings, 834 Tage CoronaaPutin schwer enttäuscht von Merkel

und das völlig zurecht. Die viel zu späte Vorwärtsverteidigung der Russen kam vermutlich nur wegen dem Vertrauensverhältnis Putin- Merkel zu Stande.
Dem journalistengeschreibe bezüglich dem Merkelinterview traue ich nicht. Die geschriebenen Worte möchte ich aus ihrem Mund hören.
Meine Meinung, dass Russland bisher immer zu blauäugig war und zu viel auf  Gespräche gesetzt hat bestätigt sich.
Dieser Faden zieht sich von Gorbatschow über Jelzin und nun bis zu Putin.
Wir sollten uns also nicht über überaus scharfe Trotzreaktion wundern.
 

09.12.22 19:43

622 Postings, 674 Tage Febsqueeze2021also Russland verkauft jetzt

momentan für 60 USD? Wie wollen sie mit einem Dekret verhindern, dass EU, G7 etc trotzdem kaufen über Zwischenhändler?  

09.12.22 19:46

2933 Postings, 834 Tage CoronaaÄgypten will am Zahlungsverkehr

der BRICS teilnehmen. Warum ? Weil es Länder gibt die das so sehen wie ich ? Nun gut, sicher sind diese Länder Verschwörer  u.s.w.
Es könnte allerdings einfach nur sein, dass diese Länder einfach nur meinen Blickwinkel teilen, das beruhigt.  

09.12.22 19:50
1

2933 Postings, 834 Tage CoronaaFeb

im Prinzip werden die 60 Euro durch die Versicherungen gedeckelt. Frachter die Öl für mehr als 60 Euro
im Gepäck haben werden halt nicht versichert. Deswegen hat sich Russland eigene Tanker zu gelegt.

Das denk ich mir so.  

09.12.22 20:00
1

76010 Postings, 8443 Tage KickyRussland erwägt Produktionskürzung wg Preiscap

Die Rohölpreise stiegen am Freitagmorgen aufgrund der Nachricht, dass Russland eine Produktionskürzung erwägt.
Wladimir Putin bezeichnete die Preisobergrenze des Westens kurz und bündig als "dumm".
Putin: Russland könnte als Vergeltung die Ölproduktion drosseln. Die Rohölpreise stiegen am Freitagmorgen um etwa ein Prozent, als bekannt wurde, dass Russland eine Produktionskürzung in Erwägung zieht. Präsident Putin bekräftigte außerdem, dass das Land sich weigern könnte, Öl an jedes Land zu verkaufen, das sich an der "dummen" Preisobergrenze der G7 beteiligt.
https://oilprice.com/Energy/Crude-Oil/...ap-Mulls-Production-Cut.html  

09.12.22 20:20
2

76010 Postings, 8443 Tage KickyChina ignoriert Pricecap u. kauft russ.Öl billiger

https://oilprice.com/Energy/Energy-General/...-At-Deep-Discounts.html
Offensichtlich ignorieren die chinesischen Raffinerien die in dieser Woche in Kraft getretene Preisobergrenze und kaufen weiterhin russisches ESPO-Rohöl.
Sie haben sich zwar nicht an der Preisobergrenze beteiligt und scheinen auch kein Interesse daran zu haben, aber die Existenz dieses Mechanismus verleiht ihnen mehr Verhandlungsmacht
Chinas unabhängige Raffinerien zahlen für ESPO-Rohöl den höchsten Preisabschlag seit Monaten, was teilweise auf die schwache Nachfrage zurückzuführen ist.
https://www.reuters.com/business/energy/...-off-price-cap-2022-12-08/
Chinas unabhängige Raffinerien, die Hauptabnehmer von ESPO sind, einer Sorte, die aus dem russischen Fernosthafen Kozmino exportiert wird, sichern sich die Lieferungen fast ausschließlich auf Lieferbasis von Händlern, die den Transport und die Versicherung organisieren, wodurch die Raffinerien vor möglichen sekundären Sanktionen geschützt werden, die sich aus der Preisobergrenze ergeben könnten.
Mindestens eine im Dezember ankommende ESPO-Ladung wurde letzte Woche an einen unabhängigen Raffineriebetreiber mit einem Abschlag von 6 $ pro Barrel gegenüber dem Februar-ICE-Brent-Preis auf der Basis Lieferung ab Schiff (DES) verkauft, so vier Händler, die von dem Geschäft Kenntnis hatten."
Im Vergleich dazu betrug der Aufschlag vor drei Wochen etwa 1,80 $ pro Barrel. Auf dem derzeitigen Niveau der Sorte Brent bedeutet der Abschlag von 6 $ einen Preis von 68 $ pro Barrel einschließlich Fracht- und Versicherungskosten.  

09.12.22 20:32

22540 Postings, 7694 Tage lehnaPutin scheint nun zu ahnen

dass er ein Versager ist.
Statt Blitzkrieg und Blumenempfang in Kiew nun ein mörderischer Stellungskrieg im Schlamm.
Mit den Milliarden von Russlands Bodenschätzen kann er seinen Clan nicht mehr ordentlich schmieren, da der Krieg alles verschlingt.
Beim Sektempfang im goldenen Kreml- Saal mit seinen Maskottchen dreht der Kriegsherr noch einmal auf:
Kiew würde die ostukrainische Region Donezk nicht mit Wasser versorgen. Dies sei ein "Akt des Genozids".
Dämmert ihm wohl langsam, dass der Überfall total ausm Ruder läuft...
https://www.n-tv.de/politik/...riffe-auf-Ukraine-article23772631.html

 

09.12.22 20:36
3

76010 Postings, 8443 Tage Kicky28 Öltanker noch immer vor dem Bosporus

Ankara sagt, die meisten der wartenden Schiffe seien EU-Schiffe
https://www.reuters.com/world/...strait-rises-20-shipping-2022-12-09/
ISTANBUL, 9. Dez. (Reuters) - Die Türkei hat sich als kritischer Stolperstein für einen komplexen internationalen Plan erwiesen, der Russland die Öleinnahmen aus dem Krieg entziehen soll, da die Zahl der Tanker, die darauf warten, das Schwarze Meer durch die türkischen Meerengen zu verlassen, am Freitag weiter anstieg. Ankara hat sich trotz tagelangen Drucks von Seiten westlicher Beamter geweigert, eine neue Vorschrift zur Überprüfung von Versicherungspolicen aufzuheben, die es Anfang des Monats eingeführt hatte.
Wie die Schifffahrtsagentur Tribeca am Freitag mitteilte, warten insgesamt 28 Öltanker darauf, die Meerengen Bosporus und Dardanellen zu verlassen.
Die reichen G7-Länder, die Europäische Union und Australien haben sich darauf geeinigt, Anbietern von Schifffahrtsdiensten, wie z. B. Versicherern, den Export von russischem Öl zu untersagen, es sei denn, es wird zu einem erzwungenen niedrigen Preis oder einer Obergrenze verkauft, mit dem Ziel, Moskau die Kriegseinnahmen zu entziehen. Die türkische Schifffahrtsbehörde erklärte, sie werde auch weiterhin Öltanker, die nicht über eine entsprechende Versicherungspolice verfügen, nicht in ihre Gewässer lassen.
Westliche Versicherer erklärten, sie könnten die von der Türkei geforderten Dokumente nicht zur Verfügung stellen, da sie sich Sanktionen aussetzen könnten, wenn sich herausstellen sollte, dass die von ihnen versicherten Ölladungen zu Preisen verkauft wurden, die die Obergrenze überschreiten.
Die türkische Behörde erklärte, dass im Falle eines Unfalls, an dem ein Schiff beteiligt ist, das gegen die Sanktionen verstößt, der Schaden möglicherweise nicht durch einen internationalen Ölunfallfonds gedeckt wird.

irgendwie erinnert der Unsinn an Till Eulenspiegel https://www.till-eulenspiegel.de/...-in-einem-bienenkorb-schlief.html  

09.12.22 20:50
1

76010 Postings, 8443 Tage KickyEuropa schliddert in eine Krebsepdemie

Nun heißt es in einem neuen Lancet-Bericht mit dem Titel ?European Groundshot ? Addressing Europe?s Cancer Research Challenges: a Lancet Oncology Commission? (?Europäischer Startschuss ? Europas Herausforderungen in der Krebsforschung angehen: eine Lancet Onkologie-Kommission?), dass alleine im ersten Jahr der sogenannten ?Pandemie? 1,5 Millionen weniger Krebspatienten in medizinische Behandlung gingen als üblich. Einer von zwei Krebskranken habe keine rechtzeitige Operation oder Chemotherapie erhalten. Etwa 100 Millionen Vorsorgeuntersuchungen wurden dem Bericht zufolge versäumt, und es wird geschätzt, dass bis zu eine Million europäische Bürger aufgrund des Rückstands eine nicht diagnostizierte Krebserkrankung haben könnten. Schon in der Vergangenheit ließen Experten immer wieder die Alarmglocken schrillen ? wir berichteten bereits im Mai 2021 über entsprechende Warnungen aus Deutschland. Auch im Vereinigten Königreich gab es Ende letzten Jahres eine Warnung vor einer ?Krebs-Katastrophe? als Nachwirkung der Restriktionen.
.... Und nicht zuletzt sind die experimentellen Covid-?Impfstoffe? laut Fachleuten weltweit schon jetzt für eine erhebliche Zunahme an Krebsfällen verantwortlich. Wenig überraschend: Das Geschäft mit Krebsmedikamenten soll Branchen-Prognosen zufolge zukünftig noch weitaus mehr florieren als bisher.
https://report24.news/...un-schlittert-europa-in-eine-krebs-epidemie/
ich bin schliesslich als Selbstzahler zur Untersuchung zu einem eremitierten Professor gegangen und hatte recht mit meiner Vermutung
 

09.12.22 20:54

2933 Postings, 834 Tage CoronaaKicky,

Till  Eulenspiegel ist unser  Grün-Rote Regierung.
Das Märchen vom süßen Brei obliegt der EZB und der FDP.
Schade das Rumänien nicht in den Schengenraum darf ( Ironie ).
Jeder Ersatz für GB gerne erwünscht.  Was geht nur in den Köpfen der EU vor  ?
 

09.12.22 20:56
3

76010 Postings, 8443 Tage KickyRussland findet genug Versicherungspolicen

Der Preis für russisches Rohöl in Asien scheint sich deutlich über der von der Gruppe der Sieben gesetzten Obergrenze von 60 $ pro Barrel zu halten, da Moskau genügend Schiffs- und Versicherungskapazitäten findet, um seinen Bedarf vorerst zu decken.
Einige unabhängige chinesische Raffinerien kaufen nach Angaben von Händlern russische ESPO-Ladungen, die im Januar geliefert werden sollen. Der Exportpreis für die wichtigste russische Sorte, die aus dem Fernen Osten verschifft wird, wurde am Donnerstag von Argus Media, dessen Zahlen die russische Regierung zur Berechnung der Ausfuhrzölle verwendet, auf 67,11 $ pro Barrel geschätzt
https://www.bnnbloomberg.ca/...d-above-g-7-s-60-cap-in-asia-1.1857102  

09.12.22 21:04
3

76010 Postings, 8443 Tage KickyLogistik u.Versicherung oft v. Verkäufer übernomme

Die Raffinerien, die als Teapots bekannt sind, erhalten ihre Ladungen auf Lieferbasis, was bedeutet, dass Logistik und Versicherung oft vom Verkäufer übernommen werden, so die an den Transaktionen beteiligten Händler. Sie fügten hinzu, dass für den Transport von ESPO russische Tanker eingesetzt werden und dass die Versicherung der Schiffe häufig von den OPEC+-Produzenten selbst übernommen wird....Die Verkäufer leisten die "notwendige Laufarbeit", um sicherzustellen, dass die Ladungen die Käufer erreichen, sagte Emma Li, eine Ölmarktanalystin bei Vortexa Ltd. Alles, was Chinas Raffinerien brauchen, ist ein Preisnachlass auf die Gesamtkosten, damit sie im Vergleich zu ähnlichen Rohölsorten wettbewerbsfähig sind", fügte sie hinzu.
China ist es nicht fremd, Fässer zu übernehmen, die andere gemieden haben. Seine Raffinerien haben venezolanisches Rohöl gekauft und nehmen regelmäßig iranische Ladungen an, obwohl die Lieferungen aus Teheran den US-Sanktionen unterliegen. ESPO kann in weniger als einer Woche nach China transportiert werden und liefert rentable Kraftstoffe wie Diesel.
Im letzten Handel kaufte die Wudi Xinyue Chemical Group Co. eine ESPO-Ladung für die Ankunft im Januar mit einem Abschlag von mehr als 4 $ pro Barrel gegenüber ICE Brent für März. Der endgültige Preis wird bekannt sein, wenn die durchschnittlichen Vertragspreise für März vorliegen, aber es ist unwahrscheinlich, dass er unter die Obergrenze der G-7 fällt.

Im Vergleich dazu wurde Russlands Vorzeige-Rohöl aus dem Ural, das aus Primorsk im Westen exportiert wird, am Donnerstag mit 41,59 $ pro Barrel bewertet und lag damit deutlich unter der Preisobergrenze, wie Argus-Daten zeigen.
https://www.bnnbloomberg.ca/...d-above-g-7-s-60-cap-in-asia-1.1857102  

09.12.22 21:17
1

2933 Postings, 834 Tage CoronaaKicky

ich habe eine neue Metastudie zum Bluthochdruck gelesen.
Fazit dieser Studie ? Möchtest du nicht wissen !
Überall der gleiche Skandal. Es geht nur um Profit und Bestechung und ganz besonders in der Pharmaindustrie.  

09.12.22 21:52
1

15220 Postings, 1931 Tage Shlomo SilbersteinDie Sanktionen wirken...nicht

+++ 21:51 Russland steht vor Rekordüberschuss in Leistungsbilanz +++
FB
TW
mail
drucken

Russland steuert wegen hoher Einnahmen aus dem Export von Öl, Gas und anderen Rohstoffen auf einen Rekordüberschuss in seiner Leistungsbilanz zu. Dieser hat sich von Januar bis November mehr als verdoppelt, wie die Zentralbank in Moskau mitteilt. Der Überschuss summiert sich auf 225,7 Milliarden Dollar, während er ein Jahr zuvor noch bei 108,6 Milliarden Dollar gelegen hatte.
n-tv  

09.12.22 22:20

622 Postings, 674 Tage Febsqueeze2021Sanktionen wirken nur

09.12.22 22:22

10 Postings, 0 Tage Oscar56Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.12.22 22:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

09.12.22 23:04

10775 Postings, 3597 Tage Sternzeichen#176661 Sind die nicht Pleite?

Im Moment kriege das Land zwar noch genug Geld aus den Energieexporten, und es vermittle den Eindruck, daß der Westen die Hauptlast der Sanktionen trage, so Libman. ?Aber mittelfristig und langfristig gesehen sind die verlorene Innovationsfähigkeit und der Abfluß von Technologien mit dem Abzug der westlichen Firmen das größere Problem Rußlands bei den Sanktionen.? Die Folgen dieser Probleme wie auch die der Rezession werde man etwas später noch sehen.

Auch dafür wurde schon eine Lösung gefunden und China springt sehr gerne für den Westen ein mit Autos und allen technischen Anlagen. Und Versicherungspolicen oder Zahlungsabwicklungen können nicht nur die in GB oder Belgien sondern jetzt auch andere. Man sieht das gerade ganze westliche Kartelle die für Sanktionen gebraucht wurden mächtig Konkurrenz bekommen haben.

Auch wenn sich in allen westlichen Medien und Politiker jeden Tag die Pleite als Mantra heruntergebeten wird, die Wirklichkeit sieht nun mal anders aus und diese Thema das Rußland kein Geld hat dürfte die kleinste Sorge für Putin sein.

Anders sieht es bei Firmen und Gläubiger aus die gerne die Sanktion bejubelt haben und wohl 99 Jahre warten müssen ob sich noch was tut, den die China ist schon da und man munkelt bereits von der Autobahn Moskau Peking -Shanghai die auch ohne den Westen gebaut wird.

Sternzeichen

Im nachfolgend Link sieht man das seit Monaten immer der gleiche Müll erzählt wird von der Pleite.
https://www.google.de/...DegQIARAW&biw=1846&bih=909&dpr=1

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7066 | 7067 | 7068 | 7068   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln