finanzen.net

Antizykliker-Thread - v2.0

Seite 267 von 268
neuester Beitrag: 03.09.19 19:56
eröffnet am: 06.02.11 15:30 von: Armitage Anzahl Beiträge: 6696
neuester Beitrag: 03.09.19 19:56 von: Armitage Leser gesamt: 355094
davon Heute: 2
bewertet mit 48 Sternen

Seite: 1 | ... | 264 | 265 | 266 |
| 268  

28.03.13 13:17
2

46398 Postings, 4373 Tage FillorkillStefan,

solche Einwände von der Seitenlinie sind doch belanglos. Es liegt an Dir selbst, die Qualität zu heben, wenn Du hier Mängel siehst. Allerdings ist meine Erfahrung schon die, dass Du zwar hin + wieder was postest, aber eben nicht diskutierst...

Fill
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...

28.03.13 13:24
3

1826 Postings, 3373 Tage stefan1977stimmt auch

Aber im Vergleich zu anderen hier bin ich auch noch zu börsenunerfahren.

 

Wenn die großen reden, müssen die Kinder ruhig sein. Habe ich schon als Kind gelernt.

 

28.03.13 13:36
1

46398 Postings, 4373 Tage FillorkillHey, Stefan, das ist doch Quark !

Du hast hier zur Zeit jede Menge Platz und kannst Dich also ausprobieren. Unter Laborbedingungen ...


Zap und ich ziehen bis auf weiteres nicht an einem Strang, Armi kann ich gerade gar nicht definieren. Darunter leidet - vorübergehend - diese Plattform...

Fill
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...

28.03.13 16:15
1

1826 Postings, 3373 Tage stefan1977nichts zu melden

 

Mein Problem ist aber auch, dass ich am Tag im Schnitt nur 1-2 Posts pro Tag schreibe. Diskussionen mit mir sind also sehr langatmig.

 

Und bei meinen langfristigen Analysen passiert auch nichts, seit 2011 nur leichte Veränderungen.

 

31.03.13 22:42
2

30570 Postings, 3107 Tage MHurdingweshlab die erste weisheit

eines antizyklikers eigentlich heissen müsste: "ich bin auf der suche"

denn eigentlich gibt es 1x antizyklik und dann wartet man - da dies aber nicht erfüllend ist labert man  

08.04.13 10:35
4

46398 Postings, 4373 Tage Fillorkillvielleicht auch silver, Armi ?

-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...
Angehängte Grafik:
silver-cot.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
silver-cot.png

08.04.13 13:31
5

9676 Postings, 3067 Tage Zanoni1Gold und Silber sind so markteng,

dass es dort für big player recht einfach ist, relevante Chartmarken, dessen Bruch Anschlusskäufe-/ Verkäufe auslösen würden, zu reißen.
Ansonsten bin ich nicht unbedingt Freund von solchen Manipulationstheorien, hier ist es jedoch einfach.
Morgan Stanley hält bekannter Maßen große Shortpositionen auf Silber und es wird da schon seit längerem wegen des Verdachts auf Kursmanipulationen ermittelt - auch gegen Goldman Sachs.
Das Ergebnis bleibt natürlich abzuwarten, der Liborskandal zeigt jedoch einmal mehr, dass solche Praktiken in der Not durchaus Realität sein können.

An zu hohen Edelmetallpreisen besteht mit Sicherheit kein Interesse, da sie gewissermaßen die Glaubwürdigkeit der Hausse aushöhlen, bzw. die Annahme von bestehenden Risiken verdeutlichen.
Die Edelmetallpreise sind nicht zuletzt Gradmesser für das Vertrauen, in die Stabilität der Währungen.

Die charttechnischen Signale nehme ich bei den Edelmetallen aus diesem Grunde etwas weniger ernst, als bei den Indizes oder den Währungen, die ungleich schwieriger zu manipulieren wären. Bei manchen Währungspaaren wie Euro/USD ist dies aufgrund der Marktbreite praktisch gar nicht vorstellbar.

Davon abgesehen, denke ich, dass die price-action und die Charttechnik, die Stimmung der Marktteilnehmer, das Sentiment, beeinflusst, während das Sentiment die Handlungen der Marktteilnehmer, und somit auch die Kursentwicklung, die Realität, die sich im Chart ergibt, beinflusst.
Es besteht somit eine gegenseitige Wechselwirkung zwischen Sentiment und Chartechnik.
Insofern halte ich es für sinnvoll, beides zu beachten und diskretionär zu verbinden.  

13.05.13 10:15
1

1826 Postings, 3373 Tage stefan1977Antizyklisch

Hat der Streit zwischen den Teilnehmern jetzt eigentlich beide Threads stillgelegt?

 

Meiner Meinung nach bewegen wir uns erst jetzt so langsam in Richtunngen, an dem man an den Börsen langfristig antizyklisch handeln müsste.

 

 

www.kostolany-analyse.de

 

13.05.13 10:29
2

46398 Postings, 4373 Tage FillorkillStefan,

Zap und ich posten bei den Ökonomen. Armi ist weitestgehend absent...

Persönlich bereite ich mich auf den Bärenmarkt vor. Meine Longposition ging bei Dax 7.900 raus...


http://www.ariva.de/forum/...ilungsfrage-472111?page=314#jump15831243
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...

02.08.14 00:28
4

2865 Postings, 4105 Tage ArmitageNeueröffnung

Ich mag mich nicht vordrängeln.
Es mag auch jemand einen Thread selber aufmachen.

Aber hier gäbe es einen Raum, aus dem man Spinner bedarfsweise rauswerfen könnte...  
Angehängte Grafik:
neueroeffnung.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
neueroeffnung.jpg

02.08.14 00:37
2

2865 Postings, 4105 Tage ArmitageZurückhaltung

Ich werde mich hier erst einmal zurücknehmen und sehen, wer denn Interesse hat, hierher umzuziehen.

Unabhängig von der konkreten thematische Festlegung sollte es etwas mehr um die Börse gehen.
 

02.08.14 00:55

129 Postings, 3843 Tage kamikazeschneiderschön

kann mich wahrscheinlich mangels zeit und talent nicht so viel einbringen, aber würde sagen, wir haben eine short chance...

 

02.08.14 00:58

129 Postings, 3843 Tage kamikazeschneiderda geht noch was

 
Angehängte Grafik:
image.jpg (verkleinert auf 99%) vergrößern
image.jpg

02.08.14 11:20

10150 Postings, 4286 Tage musicus1ich mache mit, mit aktien und währungen

und  auch mal  ein zock..... die  sparte chemie  meide ich rubrik  retail ebenfalls...  aber  alle   die mich kennen oder auch  nicht,  ich  kann  mit  technischem  detailwissen  nicht  aufwarten........  und  bi währungen EUR EM Währungen  könnte eine  umkehr stattfinden,  USDYEN  sehe  ich  weiter  long in  mittelfrist  .......  bis  morgen abend....  

02.08.14 11:25

16574 Postings, 3401 Tage zaphod42Schön, armi

Ich schau mal ab und zu rein, würde mich aber freuen wenn hier nur die Börse das Thema wäre. Im Ökothread macht der Shitstorm Spaß, hier würde er mich abstoßen. (siehe oben bis März)  

03.08.14 14:32
4

2865 Postings, 4105 Tage ArmitageAusblick

Drüben bei den Ökonomen wird ständig diskutiert, ob man jetzt für oder gegen Putin sei, ob man wenn man gegen Putin ist eigentlich ihn unterstützt... Ein Haufen Haarspalterei - und eine ermüdenden Diskussion, ob man jetzt für oder gegen Sanktionen sein sollte und so fort...

Das ist m.E. alles kalter Kaffee - mich interessiert, wie es weitergehen könnte, wie es weitergehen wird und wie ich mich dahingehend aufstelle...

Gestern konnte man an einigen Stellen im Netz lesen, dass Putin eine Exit-Strategie braucht, dass er ohne Gesichtsverlust aus der Ukraine-Nummer herauskommt - auch von Deutsch-Russischen Geheimverhandlungen konnte man lesen. Diese wurden dementiert - und sind wohl auf die Zeit vor dem Absturz der 777 zu verorten.

Ich denke Putin ist intelligent - vielleicht sogar hochintelligent - und auch wenn er von Speichelleckern umgeben ist, kann er die Situation ganz gut einschätzen.
Die jetzige Situation birgt Gefahren in sich - da sind viele dem Putin egal, aber wenn es seine Position destabilisieren könnte, hat er bestimmt eine feines Radar dafür.

Und auch wenn man im Westen immer glaubt, dass wir doch so schwache sind, so arg das russische Gas brauchen, umso wichtiger ist das Geld für dieses Gas für die Russen - wenn man nur schaut, was für ein riesiges Problem die Wasserversorgung in der Krim darstellt.

Also - wie wird es weiter gehen?
Es wird ruhig weiter gehen - wir werden immer weniger vom Dissens RUS versus Westen lesen, hinter den Kulissen wird verstärkt an einer Lösung gearbeitet - vielleicht ist auch Schröder dran beteiligt?

Der Osten der Ukraine bekommt irgendeinen Autonomiestatus, die Warlords gehen nach Russland zurück, die Krim bleibt russisch und bekommt Wasser geliefert, die Sanktionen werden langsam zurückgefahren - Business as usual.

Einen besonderen Spin könnte die Sache bekommen, wenn es eindeutige Indizien gibt, dass dieses russische Rakete das Flugzeug vom Himmel geholt hat.
Doch auch hier zweifle ich - habe ich irgendwo gelsen, dass das durchlöchertes Cockpitteil ein Indiz dafür wäre, dass einen Boden-Luft-Rakete das Flugzeug getroffen hat.
Und hat da nicht der Alberne Lemming, Metallurge, Kerosinspezialist und Hobbybörsianer und Wutbürger nicht eindeutig festgestellt, dass dieses Teil für den Beschuss mit einem Maschinengewehr sprechen würde...

 

03.08.14 15:56
1

4041 Postings, 3318 Tage lifeguardalso sorry

eigentlich gehört es ja nicht hierher, aber ich kann den käse mit dem mg-beschuss nicht mehr hören.

die buk rakete funktioniert nämlich anders als andere raketen und trifft ihr ziel nicht direkt, sondern explodiert neben, hinter oder unter dem ziel und ist gefüllt mit hunderten kugeln. deswegen sehen trefferteile auch so durchlöchert aus.

ansonsten bin ich mit dir und auch für eine diplomatische einigung. die alternativen sind schliesslich alle unerfreulich.  

03.08.14 16:26
1

2865 Postings, 4105 Tage ArmitageKein Problem...

Ich wollte zumindest für mich die Diskussion weg von den Ökonomen, weg von der börsenfernen Anschauung an einen neuen Platz ziehen. Phon hat ein Dokument verlinkt, welche m.E. den Hergang sauber auflistet.
Das soll es - bis auf neue Erkenntisse gewesen sein...

Die Frage ist (a) wie es weitergehen könnte, (b) was die Wahrscheinlichkeiten sind und (c) was das für Veränderungen der Vermögensallokation bedeutet.
 

03.08.14 22:09
1

10150 Postings, 4286 Tage musicus1Status.....

politisch, ist  es  relativ  einfach  , USA mit russland  im muskelmessen...... china  abwartend  und situationen ausspähend,    eigene währung im schlepptau anderer em markets   gegen den USD zu positionieren.....  nix  ist mehr berechenbar, weil  vertrauen nicht mehr gegeben ist...... die  eigentliche  krise  ist eine USD KRISE  und das  ist  gefährlich, daran  hängen  die  rohstoffe,  und  der weltfrieden.....   wie  kommen wir daraus??? sanktionen  aus  europ- sicht  lächerlich, jedes  land  denkt  an  seinen eigenen vorteil und  wir  deutschen werden  für  unsere merkel politik   und mangelnde  solidarität  abgestraft..... europa  schwach, USD schwach  und OBAMA überfordert und gescheitert, aussenpolitisch  und  im lande  selbst......


die anstösse  von ARMI  treffen es ....... ich selbst  bleibe  bei meiner meinung    viel cash, zur not kalte progression  aushalten und   einen  teil in  def. aktien , I love  pharma ......  

03.08.14 22:15
1

2865 Postings, 4105 Tage ArmitageSoros

Warum George Soros jetzt Minenwerte kauft

Hedgefonds-Manager George Soros setzt jetzt auf Minenaktien. Hedgefonds-Manager George Soros setzt jetzt auf Minenaktien.
Mit den rückläufigen Rohstoffpreisen der vergangenen Jahre ging es auch für die Aktienkurse der Bergbaukonzerne nach unten. Inzwischen scheinen sich die Kurse aber zu stabilisieren. Investment-Legende George Soros jedenfalls hat sich schon mal für eine mögliche Erholung positioniert.

http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/...uft_H1217257929_69168/  

03.08.14 22:19
2

2865 Postings, 4105 Tage ArmitageIch schlage vor...

Ich schlage vor, dass wir uns mal die Edelmetalle vornehmen sollten.
Der Koala kann Charts malen - ich stochere im Sentiment herum.
Und Musi hat die Haare schön...  

05.08.14 22:23

16574 Postings, 3401 Tage zaphod42Der Koala

bleibt eisern long, denn bisher war das immer richtig. Was sagt uns das über's Sentiment? Na?  

05.08.14 22:32
2

2865 Postings, 4105 Tage ArmitageDer Koala ist eine cleverer Vogel

Ich glaube, ich habe es irgendwo geschrieben, dass jetzt alle Denkenden - also die Intelligenz bei den Ökonomen davon ausgehen, dass es runter geht - ausgemachte Sache - ganz klar, klar wie Kloßbrühe - kann ja nicht anders sein...

Und dann schlägt der große Demütiger zurück...
 

05.08.14 22:42
1

5114 Postings, 3833 Tage SufdlOoch

warum denn Metall? Ich finde Weizen viel spannender. DG20Tage dreht hoch. Seeehr bullisch. Hat aber noch keine "box" (Sufdls failsave Rohstoff Long Signal) ausgebildet. Ansonsten, Silber's "golden cross" scheint wohl ein Fehlsignal gewesen zu sein. Es ist halt immer besser, auf die box u. Ausbruch aus solcher zu warten. (see Vargas/Livermore)  
Angehängte Grafik:
weizen_05.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
weizen_05.jpg

Seite: 1 | ... | 264 | 265 | 266 |
| 268  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
TUITUAG00
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
ITM Power plcA0B57L
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BASFBASF11