Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 1051
neuester Beitrag: 08.08.22 15:14
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 26265
neuester Beitrag: 08.08.22 15:14 von: bugs1 Leser gesamt: 5948077
davon Heute: 6843
bewertet mit 70 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1049 | 1050 | 1051 | 1051   

25.11.20 12:01
70

4149 Postings, 3800 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1049 | 1050 | 1051 | 1051   
26239 Postings ausgeblendet.

08.08.22 12:38
5

914 Postings, 441 Tage Meikel 1 2 3Grippeimpfstoff ...es kommt Phase 3 noch 2022

BNT161

In Zusammenarbeit mit Pfizer entwickelt BioNTech
einen Grippeimpfstoff, der auf BioNTechs mRNA-Plattformen basiert.

Eine Phase-1/2-Studie, zur Untersuchung von BNT161, einem
quadrivalenten Impfstoffkandidaten auf Basis von nukleosidmodifizierter
RNA (?modRNA?) läuft derzeit und eine weitere Dosisfindungsstudie
mit einem selbstverstärkenden RNA-Impfstoffkandidaten
(self-amplifying, ?saRNA?) hat begonnen.

Im Juli 2022 wurden Daten aus der erweiterten Phase-2-Studie
mit BNT161 bekanntgegeben. Die Studien unter Probanden im
Alter ab 65 Jahren führte zu ersten Belegen für eine erhebliche
Induktion von spezifischen CD4+ und CD8+ T-Zellantworten.

Am siebten Tag nach der Immunisierung mit BNT161 war der Anstieg
des Serokonversionsfaktors (Geometric Mean Fold Rise, ?GMFR?) für
CD4+ T-Zellen für alle vier kodierten Virusstämme mehr als doppelt so hoch.
Der GMFR für die stammspezifischen CD8+ T-Zellen hat sich für die Virusstämme
des Victoria B-Subtyps und des Influenza B-Subtyps (H3N2) mehr als verdoppelt.
Verglichen mit dem quadrivalenten Grippeimpfstoff, der in der Kontrollgruppe
eingesetzt wird, war der GMFR für spezifische CD4+ und CD8+ T-Zell-Antworten
für BNT161 höher.

Aufgrund der vielversprechenden T-Zellantworten sowie der
beobachteten Serokonversion (Auftreten von erregerspezifischen Antikörpern
im Serum) ist der Beginn einer Phase-3-Studie mit dem modifizierten,
quadrivalenten mRNA-basierten Grippeimpfstoff

in der zweiten Jahreshälfte 2022 geplant.  

08.08.22 12:40

434 Postings, 824 Tage Ariba.deBionTech

Zahlen sind doch gut. Erwartungen von Analysten sind nur Schall und Rauch.

Gibt zig Leute, die Biontech letztes Jahr schon für tot erklärt haben und gesagt haben dass der Gewinn stark rückläufig sein wird.  

08.08.22 12:51

8544 Postings, 5817 Tage VermeerGanz einfach

Ergebnis 1HJ 20 Euro pro Aktie, Gesamtjahr mindestens 30. KGV 8  ( !!!) = Kurs 240 ?. Wo aber sind wir?  

08.08.22 12:52

1223 Postings, 739 Tage detwin@Aktienvogel

> Krass, dass das alberne Spiel auch hier gespielt wird :-)

Welches Spiel?

 

08.08.22 12:53

16967 Postings, 4403 Tage duftpapst2Was für ne Zockerei

Wenn Firmen Jahr für Jahr Geld verbrennen steigt der Kurs wenn sich das Minus verringert.

Und hier werden gute Zahlen fett abverkauft.  Bleibt ne Schaukelaktie.
Nix für Zittrige  

08.08.22 12:53
5

335 Postings, 869 Tage doetsch84Problem der Zahlen

Die Zahlen sind sicherlich gut.

Nur das konservative Abschätzen von BioNTech kommt mMn am Markt schlecht an.
Wenn ein Unternehmen rd. 10 Mrd Umsatz macht in einem HJ aber nur eine mittlere Guidance von 15 Mrd ausgibt, muss man auf den ersten Blick von einem halbierten Umsatz im 2. HJ ausgehen.
Und ich persönlich finde es schade, wenn nach einem HJ keine konkretere, sprich genauere Guidance als zu Jahresbeginn abgegeben wird.  

08.08.22 12:54
1

8544 Postings, 5817 Tage VermeerAber der Markt freut sich

Er kann seine Irrationalität wieder voll ausleben.  Kurs 180 - 160 - 175 ... etc. Wogegen die Firma fundamental unbeirrt durch den Ozean pflügt...  

08.08.22 12:54

149 Postings, 174 Tage DBCooperDer Markt sieht nur eins

Der Markt sieht nur "weniger Umsatz als letztes Jahr, also verkaufen".
Dass das Unternehmen generell evtl. unterbewertet ist, soweit denkt fast niemand. Okay 98% der Privatanleger an der Börse haben noch nie den Wert eines Unternehmens berechnet, also müssen da halt Bauernregeln helfen.  

08.08.22 12:57
4

8544 Postings, 5817 Tage VermeerDie Schwankung im Kurs

zwischen 185 und 160 Euro entspricht einem MK-Unterschied von 6 Milliarden, das ist mehr als die Mehrzahl der MDAX-Konzerne überhaupt an MK hat... Ich bin amüsiert.  

08.08.22 13:09
1

149 Postings, 174 Tage DBCooperStarke Reaktion

Abverkauf der zittrigen Hände von 185 bis 160 und direkt wieder auf 175 rauf.
Wer da bei 160 verkauft hat dürfte sich jetzt ganz schön ärgern  

08.08.22 13:14
1

373 Postings, 320 Tage PhoenixKADämpfer

Oha. Das hätte ich jetzt mal nicht erwartet...

Für mich nicht verständlich was da schief gelaufen ist in Q2. Pfizer ist mit 8.8$ Mrd. Comirnaty-Umsatz rausgekommen. Und wir machen nur 3.2 Mrd. Umsatz?  Die Gewinnmarge ist auch gesunken von 57,8% auf 52,3%..
Kursreaktion nachvollziehbar, wenn auch heftig. Rechne mit Abverkauf bei US-Handelsbeginn. Ausbruch nach oben erstmal vorbei.  

08.08.22 13:17

2607 Postings, 2005 Tage Aktienvogel#Detwin

Du fragst welches Spiel. Doch nicht wirklich. Wir sind doch alles Taschengeld Anleger. Keiner von uns macht Gewinne mit rein/raus. Genau dazu motivieren aber doch die Großen wenn sie die Kurse bewegen. Bitte aber jetzt keine Grundsatzdiskussion.  

08.08.22 13:39

22139 Postings, 7571 Tage lehna#220 doetsch84

""Der wichtige Chart ist in Dollar.""

Stimmt natürlich, dass Wallstreet die Kurse macht und wir als Lakaien nur hinterher hecheln.
Aber auch in Dollar sollten die 160 am besten gehalten werden, nicht nur bei uns.
Sollte der Bereich nochmal getestet werden, juckts natürlich zum aufstocken.
BioNTech schwimmt in Kohle von mehr als 9,3 Milliarden Euro und will insgesamt bis zu 1,5 Milliarden Dollar in das ARP stocken.
Die Zahlen waren heute schwächer als von Sterndeutern prognostiziert.
Insofern gibts ein paar auf die Mütze.
Mal gespannt, wie dass die New Yorker Weltleithengste heute sehn...
ariva.de







 

08.08.22 14:02

373 Postings, 320 Tage PhoenixKASchade

Bin sehr gespannt, wie der US-Markt auf den Miss reagiert. Denke das wird alles nicht gut aufenommen. Abverkauf bis €120 denkbar.. Was sollte den Kurs stabilisieren.  

08.08.22 14:05

2607 Postings, 2005 Tage AktienvogelPhoenix

... Abverkauf bis 120, ja wie geil wäre das denn? Zwar ziemlich unrealistisch aber nehme ich gerne mit  

08.08.22 14:09

18177 Postings, 5260 Tage TrashBevor

das auf 120 geht wirds eher wieder grün heute. Denn im Grunde hat sich mittelfristig absolut nichts verändert , die Ziele stehen nach wie vor und die Share ist auch nicht grad überbewertet im Vergleich.  

08.08.22 14:12

1241 Postings, 591 Tage Denker1979Aktienvogel

von dir sind ungefähr ein Drittel der Beiträge gelöscht.

Warum?  

08.08.22 14:15
1

2607 Postings, 2005 Tage AktienvogelDenker

Wenn ich das wüsste? Ich bin einfach nicht verwandt oder verschwägert mit den Mods ;-)  

08.08.22 14:20
3

373 Postings, 320 Tage PhoenixKAhm

BNTX war schon seit Jahresbeginn nie überbewertet, selbe Guidance wie jetzt und ist dreimal siginifikant von 150€ auf an 120€ abgerutscht. Und da hatten wir einen satten Q1 Earnings Beat, hat den Kurs nicht gejuckt.

Diese Q2-Zahlen sind dann doch ein kleiner Schlag, weil ich ehrlich gesagt wieder mit einem Beat gerechnet hatte.

Was mir nicht klar ist: Pfizer meldet für HJ1 2022 $22.1 Mrd. Comirnaty-Umsatz. Macht für uns ~10.2 Mrd. € Umsatz, wenn man einen durchschnittlichen Dollarkurs von 1,0823 für die Periode HJ1 2022 zu Grunde legt.[1] Das ist eine Differenz von ~0.6 Mrd. € oder ~ 2.5 € pro Aktie. Wo ist dieser Umsatz hin? Wie erklärt man sich das?

[1] https://www.ecb.europa.eu/stats/...s/html/eurofxref-graph-usd.de.html

Pfizer hebt Guidance an und wir bleiben unverändert. Nicht cool. Ich bin nach wie vor vom Unternehmen überzeugt, aber das ist suboptimal gelaufen in Q2.  

08.08.22 14:21

38504 Postings, 8067 Tage Robinob die

Amis den Wert bis auf ? 150 ziehen ???  bin mal gespannt    

08.08.22 14:55

5375 Postings, 2495 Tage JacktheRippphoenix

phoenix: da ist kein Umsatz verloren gegangen (rechnerisch), da man nach Abzug der Produktionskosten teilt. Wenn die Bruttomarge wegen geringerer Stückzahlen geringer wird, dann bekommt natürlich auch Biontech weniger von Pfizers Umsätzen  

08.08.22 15:01

830 Postings, 1407 Tage Artikel 14BioNTech

Pfizer hat im internationalen Geschäft eine andere zeitlich Abgrenzung des Quartals als BioNTech.
(siehe Pfizer Präsentationen)  

08.08.22 15:04

1241 Postings, 591 Tage Denker1979Danke Artikel 14

das wird leider immer wieder vergessen, hat in der Vergangenheit aber halt auch dazu geführt, dass die Zahlen von Biontech besser waren  

08.08.22 15:14
1

702 Postings, 2592 Tage bugs1Wenn man einen Aktienrückkauf beschließt

Sollte man es sich nicht mit einer Prognoseanhebung unnötig schwer machen. Ziel ist das Pharma-Schwergewicht in 3-5 Jahren? Wer keine Geduld hat darf gerne Zocken ?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1049 | 1050 | 1051 | 1051   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, eintracht67, BichaelMurry, greenhorn24
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln