esprit holdings

Seite 14 von 25
neuester Beitrag: 18.10.21 22:22
eröffnet am: 04.10.05 12:54 von: pousa Anzahl Beiträge: 607
neuester Beitrag: 18.10.21 22:22 von: Walther Spa. Leser gesamt: 170766
davon Heute: 11
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 25   

26.01.18 17:11

1037 Postings, 1787 Tage CheckpointCharlieAber aktionärsfreundlich,

wenn Sie das Kapital der Firma reduzieren, Aktien einziehen und damit den Wert pro Aktie steigern  

26.01.18 17:13

560 Postings, 4228 Tage oh kanadaViele gute Beiträge

von den letzten Foristen. Leider nicht vom Management. Esprit wie auch eine andere, mittlerweile in Insolvenz befindliche für Businessmode, die ich selbst viele Jahre durch Einkäufe "gesponsort" und geschätzt habe, haben mich schon vor 2-3 Jahren Geld gekostet.

Modeaktien sind halt sehr zyklisch und haben heute im stationären Handel trotz oft skandalöser Herstellung keine Marge mehr. Stutzig macht mich der frühere Ober-Pusher in diesem Forum, der nun auch die Waffen gestreckt hat und seine Wunden leckt.

Nach den letzten Kommentare zum abnehmenden EK und Cashburn, bin ich nur froh, meine Verluste schon eingeloggt zu haben... Das wird langfristig nicht besser.  

26.01.18 19:45
1

1037 Postings, 1787 Tage CheckpointCharliemeinst Du?

"das wird langfristig nicht besser" Na!
Das ist deine Sicht der Dinge, weshalb Du froh bist verkauft zu haben.
Für mich persönlich - rein kursmässig - Parallelen zu Tom Taylor. Zwischenzahlen schlecht, Kurs rauscht bis unter die 4?. Aber damit war das Tief auch erreicht und es wurde - trotz hoher Verschuldung - besser.
Esprit hat kein Risiko durch ihr Finanzpolster, aber sollte halt langsam seine langjährigen Bemühungen auch auf die Zielgerade bringen. So furchtbar waren die Zahlen nicht. Mehr als Abwarten ist halt derzeit nicht, zunächst mal sehen wie sich der starke Euro auswirkt.
Ausgemacht ist hier noch lange nichts.  

26.01.18 21:25
2

11 Postings, 1662 Tage moretradeIch meine eigentlich

auch, dass sie ihre Hausaufgaben in der letzten Zeit gemacht haben:
unrentable Läden geschlossen; Verbindlichkeiten runter geschraubt; Mitarbeiter abgebaut; Eigenkapital konstant gehalten.
Sie haben einen ziemlichen Umsatzschwund zu verkraften gehabt, der offenbar immer noch nicht ganz aufgehalten werden konnte. Die Leute kaufen ihre Klamotten lieber bei Aldi, Lidel oder tschibo, muss halt billig sein.
Wichtig ist aber, dass sie ein positives Ergebnis erwirtschaften und Anzeichen dafür konnte man eigentlich schon erkennen. Die angekündigten Zahlen in diesem Jahr sind leider wieder ein Schritt zurück!
Also Geduld ist angesagt! Die Währungseffekte werden sich aber in späteren Zahlen bemerkbar machen!  

26.01.18 22:12

560 Postings, 4228 Tage oh kanadaGood luck...

28.01.18 13:31

2332 Postings, 1824 Tage Chaecka@moretrade

Deinen Optimismus kann ich nicht nachvollziehen. Esprit ist doch trotz des Einsturzes immer noch extrem hoch bewertet, wenn man die Umsatzentwicklung und das KGV betrachtet. Mich würde interesseiren, wie du Esprit im vergleich mit H&M siehst.

Für mich ist das so ähnlich wie der Vergleich Nike zu Under Armour. Letzterer sieht auch billig aus, ist aber viel teurer.

Und bei Esprit führt der absolut niedrige Kurs in die Irre. Die Marktkapitalisierung ist doch immer noch viel zu hoch, gemessen an den o.g. Kriterien (so ähmlich wie bei Steinhoff, wo man auch -fälschlicherweise- denkt, das müsse doch nun ein Schnäppchen sein).  

28.01.18 15:51
2

11 Postings, 1662 Tage moretradeVergleich

MK extrem hoch würde ich nicht sagen:
Esprit MK/Umsatz = 0,42
Gerry Weber = 0,46
Tom Tailor = 0,48
H&M = 1,22
Hugo Boss = 1,95
Intitex = 3,88
Wenn man also pro Aktie Geld verdient ist eine MK/Umsatz von 1,0 und mehr nicht so unwahrscheinlich!
Esprit verdient halt noch kein Geld!  

29.01.18 16:03
1

4226 Postings, 5273 Tage xoxos@moretrade

Die reinen Umsatz-Multiples führen in die Irre. Besser wäre EV/Sales zu nehmen, also bei der Marketcap die Netto-Cash-Position abzuziehen. Dann landen wir bei der Kennzahl irgendwo zwischen 0,1 und 0,2. Bei der Konkurenz  müßte ich die Schulden addieren, dann sieht es noch besser für Esprit aus. Ich würde Esprit am ehesten mit Tom Tailor vergleichen. Ähnlich Produktkategorie, ähnlich schwache Margen. Aber Esprit hat die bessere Bilanz.  

09.02.18 11:23
1

560 Postings, 4228 Tage oh kanadaSo tief

oder wie die unverbesserlichen Optimisten sagen, "so billig!", waren sie noch nie. Was ist da los? Die Vorredner hier im Forum beten die Aktie ständig gesund, doch es hilft nichts. ? 0,30-0,32 ist heute eine Marke.
@moretrade: Esprit verdient halt noch kein Geld!
Irgendwann muss aber Geld verdient werden. Langfrisitg hilft sonst nur eine Kapitalerhöhung, solange die Anleger noch Hoffnung haben und dran glauben.  

09.02.18 12:25

103799 Postings, 7892 Tage Katjuschaxoxos die Cashposition führt aber auch in die Irre

weil man sie bei der EV Betrachtung immer mit der MarketCap in Beziehung setzt. Das führt aber zum mathematischen Effekt, wonach die Cashposition vergleichsweise hoch und das EV damit vergleichsweise niedrig wirkt, es jedoch im Vergleich zum Cashflow schon wieder anders aussieht. Letztlich hängt das wohl und wehe hier an der Frage, wie hoch der cashburn in den nächsten 1-2 Jahren sein wird. Eine KE wird wohl nicht notwendig werden, aber ein kauf ist man auch nur, wenn der cashburn zumindest an die Nulllinie kommt.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

09.02.18 18:16

4226 Postings, 5273 Tage xoxos@Katjuscha

Sehe ich nicht viel anders. Investiert habe ich in der Annahme, dass die Restrukturierung (Schließung unprofitabler Shops) dazu führt, dass man zumindest die Nulllinie zügig erreicht. Enttäuscht hat mich eigentlich am meisten der Stillstand im Online-Geschäft. Aber ein halbes Jahr gebe ich denen noch.  

10.02.18 13:31

11 Postings, 1662 Tage moretradeAuf jeden Fall

ist die Aktie eine ziemliche Enttäuschung, das steht fest!  Ich hatte mir auch von diesem GJ mehr versprochen und auf eine Trendwende in der Umsatzentwicklung gehofft. Aber weit gefehlt, es geht im Umsatz weiter nach unten und im EPS ebenso. Durch einmalige Abschreibungen wird zusätzlich das Eigenkapital geschmälert. Seit 5 Jahren ist die Firma im Downmodus. Wird mal Zeit, dass sie den Schalter umlegen. Die Börse will Wachstum sehen und nicht ständiges Schrumpfen! Der Online Handel kommt leider auch noch nicht so wirklich in Schwung! Aber: die Hoffnung stirbt zuletzt! Vielleicht kommt ihnen eines Tages zugute, dass sie ihre Schulden ziemlich abgebaut haben, bei steigenden Zinsen kann einem das schnell auf die Füße fallen.  Ich bleibe erstmal dabei, wird aber eine längere Geschichte werden, denke ich!  

22.02.18 18:33
1

14033 Postings, 7961 Tage LalapoBoden ? Boden !

hab die Tage mal nachgelegt ....spannend !  

24.02.18 11:51

1 Posting, 1336 Tage BainaiJa, sehr spannend. Bin seit gestern auch dabei.

28.02.18 18:32

2439 Postings, 3188 Tage franz22ich

ich habe mir heute den webcast von esprit zu den Halbjahreszahlen angehört,
und zu den aktuell eher grausamen Zahlen einige Gedanken gemacht,

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...er-wkn#neuster_beitrag  

12.03.18 08:29

2439 Postings, 3188 Tage franz22also

wie seht Ihr denn generell die Marke Esprit in Deutschland, geht Ihr dort shoppen,
kennt Ihr bekannte die weiterhin dort kaufen und zufrieden sind?

über ein paar Einschätzungen würde ich mich freuen,

 

15.03.18 12:06
1

1049 Postings, 3203 Tage HypoquanteEs hat sich nichts geändert...

die Company ist im Sinkflug....das gib nichts mehr.

Martinez müht sich in Ratingen seit nunmehr 5 Jahren ab und es gibt keine positiven sichtbaren Ergebnisse.

Überhaupt verblüffend das sich Esprit mit dieser schwachen Performance über all die Jahre hält.

Ich habe Esprit immer noch im Depot, aber nur weil ich den Absprung verpasst habe. JEtzt ist es auch egal. 60 % Minus.

Der letzte macht das Licht aus.  

22.03.18 08:14
1

11 Postings, 1662 Tage moretradeDer Wechsel

In der Führungsspitze wird möglicherweise für etwas Schwung sorgen. Aber sie müssen das Schiff erstmal auf Wachstumskurs bekommen. In Hongkong wird die Crew heute nicht als Aufbruch gefeiert, dort dümpelt der Kurs am Tiefstpunkt. Allerdings steigen die Aktienumsätze in den letzten wieder ein wenig.  

24.03.18 12:45
1

142 Postings, 1812 Tage nanekx1Gestern...

Gestern das erste mal Esprit Werbung im Fernsehen gesehen...


Ich hoffe es bringt was...

Grüße  

26.03.18 05:53
2

14033 Postings, 7961 Tage LalapoGut so !!

Das Martínez weg ist / geht ... 5 Jahre Kursverluste reichen ... und seine ''neue Strategie ''China neu zu erfinden hat wohl die Konzeptlosigkeit final gezeigt...kann nur besser werden ... ob der neue Besen besser kehrt wird man sehen......  

29.03.18 17:10
1

851 Postings, 2561 Tage 228771849Lupengu.Esprit

Na das isser ja...
Mit ein bisschen Leckerschen wird das noch mehr.

Hups.
Den Kurs habe ich mir fast gewünscht....


 

17.04.18 11:08
1

388 Postings, 3908 Tage Mr.Stock07Tief erreicht ?

Esprit zum halben Buchwert, zum Cashbestand, mit kosteneffizienten Strukturen und mit Fokus auf Wachstum im jungen China (was markentechnisch durchaus Sinn ergibt) .... ?

 

23.04.18 10:07
1

17451 Postings, 6384 Tage cumanaDie 0,25. ist ein hartes Brot.

Langsam könnte sichs nun  aufwärts bewegen.
Da graut es einem wenn ich mein Depot morgens aufmache.  

24.04.18 08:35
1

50 Postings, 1866 Tage Der_AbtMoin

Das Grauen scheint mal kurz zu pausieren. + 19,2% vorbörslich, was ist denn da passiert. Hat jemand News?  

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 25   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln