finanzen.net

TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 1 von 26
neuester Beitrag: 04.08.20 19:03
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 633
neuester Beitrag: 04.08.20 19:03 von: Kicky Leser gesamt: 99608
davon Heute: 1654
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26   

13.09.19 22:24
11

900 Postings, 1264 Tage TheseusXTeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Das Unternehmen:
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. TeamViewer funktioniert nur mit der Internetprotokoll-Version 4 (IPv4). Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll. Für Privatnutzer ist TeamViewer als Freeware verfügbar.

Die Software wurde erstmals 2005 durch die Göppinger TeamViewer GmbH vorgestellt. Derzeit arbeiten mehr als 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, USA, Australien, Großbritannien und Armenien für das Unternehmen.

Die Homepage:
https://www.teamviewer.com/de/

Der Börsenstart:
Seit gestern können Aktien gezeichnet werden - die Spanne beträgt 23,50 Euro bis 27,50 Euro. Daraus würde sich eine Marktkapitalisierung von etwa 4,7 bis 5,5 Milliarden Euro ergeben. Der Börsenstart ist für den 25. September geplant. Es dürfte Deutschlands größter Börsengang eines Technologieunternehmens seit dem Platzen der Dotcom-Blase werden - bei einigen werden sicherlich die Alarmglocken klingeln. Die Umsätze dürften heuer bei nur etwa 320 Millionen Euro liegen (extrem niedrig gemessen an der erwarteten Marktkapitalisierung) - die Ergebnismarge liegt etwa bei traumhaften 50 %. Auch das Umsatzwachstum ist bombastisch. Die Software des Unternehmens wird gegenwärtig auf sage und schreibe 340 Millionen Geräten aktiv eingesetzt.

-> wie immer freue ich mich auf interessante, spannende und offene Diskussionen
-> bitte keine Pusher und Basher - versucht bitte realistisch zu bleiben in alle Richtungen  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26   
607 Postings ausgeblendet.

01.07.20 12:35
1

32 Postings, 71 Tage ViktoGodmode 10.06.

Der Artikel ist zwar bereits vom 10.06. Hier steht, dass eine Rally bis 55?58? möglich ist, wenn die 49? nachhaltig verteidigt werden.

https://www.godmode-trader.de/analyse/...-rally-bekommt-risse,8453787

Hoffen wir, dass es so kommt :)  

01.07.20 12:59

17376 Postings, 6199 Tage harry74nrwDax Grün TMV rot und umgekehrt

man kann fast die Uhr danach stellen.....verrückt  

01.07.20 16:03

692 Postings, 3469 Tage pablo55@ Victo

Was bedeutet denn "Wenn die 49 nachhaltig verteidigt werden"??
Die 49 müssen erstmal fallen, um sie nachhaltig zu verteidigen. (ich rede nicht von 10 Sekunden)
Auch die Lobeshymnen von Steil nutzen nichts. Zum Abend hin wird immer verkauft.
Wenn ich überlege , das ich aus Hellofresh ausgestiegen bin um diesen Dreck zu kaufen.  

01.07.20 16:38

42 Postings, 428 Tage rphe@pablo

Also bitte, etwas mehr Contenance. Nur weil du eine falsche Entscheidung getroffen hast, ist TV noch lange kein Dreck. Ich für meinen Teil bin nach wie vor glücklich mit meinen Anteilen.  

01.07.20 17:48

17376 Postings, 6199 Tage harry74nrwDing Dong 49

Erstmal geküsst, mal sehen wie hoch.  

02.07.20 09:28
1

692 Postings, 3469 Tage pablo55Alle mal einen Schritt zurücktreten..

Sie outperformt gerade wieder.
Hatte wenigstens mal kurz auf die 50 Euro gehofft um den V- Knopf zu drücken.

 

02.07.20 11:09
1

17376 Postings, 6199 Tage harry74nrwmit dem Markt heute die 50 ?

HV ist vorbei und Bewertungen ala Zoom wird es nicht geben, aber die 50 gibt der MM wohl her...  

10.07.20 08:07

33760 Postings, 7333 Tage Robingerade

ABSTUFUNG von Barclays . Heute Kurse unter ? 50 ( Stoploss ) ??? große Unterstützung bei 48 - 49  

15.07.20 17:18

900 Postings, 1264 Tage TheseusXWachstum schwächt sich in Q2 leicht ab

Teamviewer: Wachstum schwächt sich in Q2 leicht ab ? Übernahme von Ubimax für 136 Millionen Euro ? Aktie fällt deutlich

15.07.20, 14:48 onvista

"Der Softwareanbieter Teamviewer hat im zweiten Quartal nicht mehr so deutlich von der Corona-Krise profitieren können wie noch zu Jahresbeginn. Zudem kauft das Unternehmen den Bremer Softwareanbieter Ubimax für 136,5 Millionen Euro, wie das MDax-Unternehmen am Mittwoch in Göppingen mitteilte. 85,8 Millionen zahlt Teamviewer in bar, für den Rest gibt das Unternehmen neue Aktien aus. Der Kurs fiel zunächst deutlich um mehr als 13 Prozent und der Handel wurde kurzzeitig unterbrochen. Zuletzt lagen die Papiere noch rund 4 Prozent im Minus. Die Aktie hat im laufenden Jahr aber immer noch ein Plus von rund der Hälfte aufzuweisen, weil das Unternehmen als Gewinner der Corona-Krise gilt.

Die in Rechnung gestellten Umsätze (Billings) steigerte das Unternehmen im Jahresvergleich um 45 Prozent auf 105,9 Millionen Euro. Im ersten Quartal hatte das auf Videokonferenzen und Fernwartungssoftware spezialisierte Unternehmen noch ein Plus von 75 Prozent aufzuweisen, weil viele Unternehmen ihre Mitarbeiter in der Pandemie ins Homeoffice geschickt hatten. Analysten hatten sich teils auch ein etwas stärkeres Wachstum zwischen April und Ende Juni ausgerechnet.

Ubimax ist spezialisiert auf Anwendungen für Augmented Reality und die Vernetzung von Geräten. Die Übernahme erweitere Teamviewers Produktportfolio im Großkundensegment deutlich, hieß es. Der Zielmarkt für das Unternehmen soll sich so bis 2023 um 10 Milliarden auf 40 Milliarden Euro erhöhen."

Quelle: https://www.onvista.de/news/...n-euro-aktie-faellt-deutlich-377563851  

15.07.20 17:23

900 Postings, 1264 Tage TheseusXTeamviewer kauft zu und wächst kräftig weiter

Tja - so unterschiedlich ist die Berichterstattung heute; die eine Überschrift spricht von sich abschwächendem Wachstum und die andere davon, dass TeamViewer weiter kräftig wächst. So ist das an der Börse...



"ROUNDUP: Teamviewer kauft zu und wächst kräftig weiter - Aktie im Minus

15.07.20, 16:38 dpa-AFX

GÖPPINGEN/BREMEN (dpa-AFX) - Der Softwareanbieter Teamviewer ist auch im zweiten Quartal weiter kräftig gewachsen und nimmt viel Geld für eine Übernahme in die Hand. Mit Ubimax will sich Teamviewer bei Lösungen für Facharbeiter in der Industrie breitmachen und den eigenen Zielmarkt in den kommenden Jahren deutlich ausbauen. Dafür zahlt der MDax-Konzern 136,5 Millionen Euro - 85,8 Millionen davon in bar, für den Rest gibt Teamviewer neue Aktien aus. Das schmeckte den Anlegern nach der Kursrally der vergangenen Monate allerdings weniger, die Aktie brach am Mittwoch zeitweise so deutlich ein, dass der Handel kurzzeitig ausgesetzt werden musste.

Zuletzt lag das Papier mit 8,5 Prozent bei 46,10 Euro im Minus. Damit hat Teamviewer noch immer einen Anstieg von rund 44 Prozent seit Anfang des Jahres aufzuweisen. Das in der vergangenen Woche erreichte Rekordhoch von 54,86 Euro ist damit aber weiter in die Ferne gerückt.

"Mit dem Zukauf von Ubimax wollen wir unseren Unternehmenskunden noch mehr Lösungen in den Bereichen vernetzte Geräte, Augmented Reality und Internet der Dinge anbieten", sagte Vorstandschef Oliver Steil im Gespräch mit der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. "Wir wollen damit vor allem die Anwendungsfälle der Teamviewer-Software für unsere Kunden erweitern, etwa in der Logistikbranche."

Bei Augmented Reality werden reale Kamerabilder etwa mit Schalt- oder Bauplänen angereichert, zum Beispiel in speziellen Brillen. Dadurch können Techniker Geräte beispielsweise einfacher warten oder reparieren, weil ihnen direkt im Sichtfeld angezeigt wird, welcher Stecker zu welcher Verbindung gehört. Ubimax ist auf solche Anwendungen auf portablen Geräten spezialisiert. So sollen manuelle Arbeitsprozesse vereinfacht werden.

Die Übernahme erweitere Teamviewers Produktportfolio im Großkundensegment deutlich, hieß es. Der Zielmarkt für das Unternehmen soll sich so bis 2023 um 10 Milliarden auf 40 Milliarden Euro erhöhen. "Ubimax wächst stark und eröffnet uns in den nächsten Jahren noch größere Marktchancen - zudem wächst unser Zielmarkt mit der Übernahme noch schneller", sagte Steil.

Ubimax erzielte auf Basis der vergangenen zwölf Monate in Rechnung gestellte Umsätze von 9,1 Millionen Euro, ist also noch klein. Zudem schreiben die Bremer noch rote Zahlen. "Ubimax war in den letzten drei Jahren schon fast profitabel", sagte Finanzvorstand Stefan Gaiser.

Im zweiten Quartal hat Teamviewer nicht mehr ganz so deutlich von der Corona-Krise profitieren können wie noch zu Jahresbeginn. Die in Rechnung gestellten Umsätze (Billings) steigerte das Unternehmen im Jahresvergleich um 45 Prozent auf 105,9 Millionen Euro. Im ersten Quartal hatte das auf Videokonferenzen und Fernwartungssoftware spezialisierte Unternehmen noch ein Plus von 75 Prozent aufzuweisen, weil viele Unternehmen ihre Mitarbeiter in der Pandemie ins Homeoffice geschickt hatten. Analysten hatten sich teils auch ein etwas stärkeres Wachstum zwischen April und Ende Juni ausgerechnet.

"Auch der April war in der Geschäftsentwicklung noch sehr stark geprägt von der Sondernachfrage rund um die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie, nach ein paar Wochen hat sich die Nachfrage aber wieder normalisiert", sagte Gaiser./men/he"

Quelle: https://www.onvista.de/news/...aeftig-weiter-aktie-im-minus-377583491  

21.07.20 09:51

900 Postings, 1264 Tage TheseusXFinanztrends: Sorgt das für den Durchbruch?

Christina Rothstein von finanztrends.info hat sich mit unserer TeamViewer Aktie beschäftigt. Der Artikel ist recht aktuell - von gestern.:) Berenberg rechnet laut Artikel mit einem Gewinn in 2022 mit 1,44 Euro je Aktie. Bei einem Kurs von etwa 50 Euro derzeit wäre das ein KGV von rund 35...nur mal so zur Einordnung.



"TeamViewer Aktie: Sorgt das für den Durchbruch?

Von Christina Rothstein -20. Juli 2020

Seit Monaten geht es mit der Aktie von TeamViewer unentwegt bergauf. Das Softwareunternehmen gilt als einer der großen Profiteure der Coronakrise. Mit seinen innovativen Produkten ermöglichte es zahlreichen Unternehmen, ihre Mitarbeiter im Homeoffice trotz Kontaktbeschränkungen weiterhin zu beschäftigen. Bei den Anlegern sorgte diese Entwicklung für viel Zuversicht und so konnte der Kurs der Aktie sich seit Jahresbeginn um mehr als 50 Prozent verbessern. Die Analysten rechnen damit, dass die Welle des Erfolgs bis auf Weiteres anhalten wird.

Kürzlich nahm die Berenberg Bank TeamViewer als neuen Top-Pick der DACH-Region für das zweite Halbjahr auf. Das Finanzinstitut geht davon aus, dass die Kurse sich von aktuell knapp 50 Euro noch bis auf 61 Euro verbessern könnten. Daraus ergibt sich ein Aufwärtspotenzial von mehr als 20 Prozent. Analyst Gustav Froberg rechnet fest damit, dass die Geschäfte auch nach Corona auf einem nachhaltigen Wachstumskurs bleiben werden. Der Gewinn könnte seiner Ansicht nach bis 2022 auf 1,44 Euro je Aktie steigen. Zum Vergleich: 2019 erzielte der junge Softwareanbieter lediglich 0,46 Euro Gewinn je Aktie. Sollte Berenberg mit seiner Einschätzung Recht behalten, wäre das Wachstum also enorm.

Alles in Butter?

Es scheint also fast so, als könnten Anleger mit TeamViewer nichts verkehrt machen. Allerdings ist die Zukunft natürlich nicht in Stein gemeißelt und selbst die besten Analysten können sich mal irren. Es bleibt noch abzuwarten, ob Home Office und Co. sich nach der Corona-Pandemie langfristig durchsetzen können oder ob die meisten Unternehmen nicht doch wieder auf Präsenz der Mitarbeiter pochen werden. Gefährlich ist dabei auch, dass bei der Aktie jetzt große Hoffnungen eingepreist sind. Sollten diese enttäuscht werden, könnte das zu einer heftigen Korrektur führen"

Quelle: https://www.finanztrends.info/...aktie-sorgt-das-fuer-den-durchbruch/  

27.07.20 15:57
1

1209 Postings, 2445 Tage Trader LeoWeiterhin alles grün für TV !

31.07.20 15:09

900 Postings, 1264 Tage TheseusXAuch wenn ich kein

großer Fan des GodmodeTrader bin:

"TEAMVIEWER - Ein Setup für Antizykliker und Bottomfisher

31.07.20, 12:12 GodmodeTrader

TEAMVIEWER AG INH O.N. - WKN: A2YN90 - ISIN: DE000A2YN900 - Kurs: 45,950 ? (XETRA)

Nachdem die Kursziele bei 54,20 und 55,00 EUR abgearbeitet waren, setzte bei der Aktie von Teamviewer eine Korrektur ein, die sich mit der Veröffentlichung der vorläufigen Quartalszahlen und der angekündigten Übernahme von Ubimax am 15. Juli deutlich verschärfte und den Wert bis 43,20 EUR in die Tiefe riss. Von dort konnte sich der Wert erholen, aber nicht über den Widerstandsbereich von 48,49 bis 50,00 EUR ausbrechen. Es folgte eine zweite Abwärtswelle, die jedoch geringere Dynamik aufwies und gestern im Bereich des Tiefs bei 43,20 EUR wieder auf Käufer traf.

Ein Doppelboden zur rechten Zeit
Übergeordnet befindet sich die Aktie oberhalb von 40,61 EUR weiter in einem Aufwärtstrend, der in den letzten Wochen in eine sich ausweitende Dreiecksformation gemündet war. Sollte die Aktie jetzt den Support bei 43,20 EUR halten, hätte sich ein bullischer Doppelboden gebildet und es könnte ein Angriff auf den Widerstandsbereich von 47,09 bis 47,40 EUR starten.

Ein Ausbruch über diese Zone hätte ein kleines Kaufsignal zur Folge und könnte zum Angriff auf die zentrale Hürde bei 49,37 EUR führen. Darüber hätten die Bullen den Richtungskampf für sich entschieden. Ein Angriff auf das Hoch bei 54,86 EUR und darüber ggf. bis zum Kursziel bei 61,00 EUR wären die Folge.

Fällt der Wert dagegen doch noch unter 43,20 EUR, läge die nächste Unterstützung bei 40,61 EUR und das nächste Abwärtsziel des Einbruchs seit 54,86 EUR bei 37,66 EUR. Knapp darunter liegt auch der Support bei 37,20 EUR. Hier sollte es entsprechend zu einer Bodenbildung kommen, da sonst der gesamte Aufwärtstrend seit März in Gefahr geraten würde."

Quelle: https://www.onvista.de/news/...ntizykliker-und-bottomfisher-381643509  

04.08.20 07:15

17 Postings, 274 Tage TessaigaQ2 Zahlen

DGAP-News: TeamViewer AG im zweiten Quartal mit sehr starkem Wachstum und hoher Profitabilität (deutsch)

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/....html?newsID=2011973  

04.08.20 09:38

12 Postings, 69 Tage ponyhoftraderschwache Zahlen

04.08.20 11:43

6159 Postings, 6025 Tage alpenlandhab mal etwas investiert

(vor einiger Zeit war ich ja mal short hier)

Nun habe ich doch etwas Mühe zu erkennen, warum diese Zahlen schlecht sein sollen. Ich denke im Gegenteil sehr aussichtsreich. Insbesondere unter Beachtung der Coronazeit ein beachtlicher Ausweis.

Der heutige Dip lädt ja geradezu zum Einstieg ein :-)  

04.08.20 12:04

12 Postings, 69 Tage ponyhoftraderdip

also die Insider haben zu niedrigeren Kursen Kasse gemacht als zu dem aktuellen Kurs nach dem dip...
 

04.08.20 12:13

6159 Postings, 6025 Tage alpenlandwer draussen ist kann nicht mehr verkaufen

auch die hier, haben allerdings noch immer eine grosse Position.

Permira hat inzwischen Kasse gemacht und seinen Anteil mit dem Kurshöhenflug deutlich auf 39 Prozent gesenkt. 

 

04.08.20 12:37
1

6159 Postings, 6025 Tage alpenlandGS sieht Ziel 50

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Teamviewer auf 'Buy' - Ziel 50 Euro 04.08.2020 - 10:06 | Quelle: dpa-AFX facebook twitter NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Teamviewer nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Das zweite Quartal des Softwareanbieters habe bei Margen und Free Cashflow seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Mohammed Moawalla in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Strategie des Unternehmens verlaufe planmäßig./mf/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 04.08.2020 / 07:24 / BST

Neuer Überflieger in der Korona-Krise | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...-krise#neuster_beitrag  

04.08.20 14:56

130 Postings, 536 Tage Tjepbei

Wirecard fing das auch so an, ob der Laden sauber Ist?  

04.08.20 15:15

12 Postings, 69 Tage ponyhoftraderBetrugsland Deutschland

auch wenns hart klingt. nach VW, Siemens, Wirecard und Co kann wohl niemand mehr von Zufall sprechen.

die deutsche Gründlichkeit halt. da fliegt ein Betrug eben erst nach Jahren auf :)

und dann sagt man den Anlegern noch ins Gesicht, dass dies ein systeminhärentes Risiko sei (das man in Deutschland an der Börse betrogen wird?).  

04.08.20 15:58

12 Postings, 69 Tage ponyhoftraderSicherheit

"in den letzten Jahren wurde ein zweistelligen Millionenbetrag in die IT-Sicherheit investiert"

darf man sich gerne auf der Zunge zergehen lassen die Aussage bei einem Techwert, den die Anleger aktuell mit einem fünfstelligen Millionenbetrag bewerten.  

04.08.20 19:01

63063 Postings, 7586 Tage KickyRBC belässt Teamviewer auf 'Outperform' KZ 58

04.08.20 19:03

63063 Postings, 7586 Tage KickyBarclays belässt Teamviewer auf Equal Weight KZ 53

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
NikolaA2P4A9
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100