finanzen.net

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1761
neuester Beitrag: 03.06.20 01:21
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 44008
neuester Beitrag: 03.06.20 01:21 von: kbvler Leser gesamt: 6559483
davon Heute: 295
bewertet mit 59 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1759 | 1760 | 1761 | 1761   

18.04.12 19:02
59

1204 Postings, 3505 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1759 | 1760 | 1761 | 1761   
43982 Postings ausgeblendet.

02.06.20 20:59
1

1014 Postings, 435 Tage Roothom@1234

Danke für die Blumen!

Ich hoffe, Du denkst jetzt nicht auch noch, dass meine Beträge dem Kurs beeinflussen würden.

Und falls die eine oder andere Anmerkung von mir jemanden animiert hätten, noch einmal selbst darüber nachzudenken, was sie machen sollten, wär das doch ein guter Ausgleich für all die Beiträge hier, die aussagen, dass das Ganze kein Problem ist und keine Auswirkungen haben wird.

Insofern dürften meine Beiträge genauso legitim sein, wie Deine. Auch wenn Du natürlich die älteren Rechte in diesem Forum hast.

Ob Du auch schon vor mir Deine ersten LH-Aktien hattest, ist eine andere Frage...
 

02.06.20 21:05

1014 Postings, 435 Tage Roothom@Sarasota

Tut mir leid. Ich kann jetzt aber nachvollziehen, warum Du das Problem mit dem Vergleich von Flügen ab NUE ggü. FRA nicht verstehst...

Man könnte auf die Aussage

"LH Businesclass ab Frankfurt kostet immer über 2000 Euro interkontinenatl"

auch antworten:

"Mit Air France geht es billiger"

Was vielleicht auch nicht falsch wäre. Nur eben die Aussage nicht widerlegt...

 

02.06.20 21:46

54 Postings, 69 Tage Gearman@Roothom

Hast Du keine Familie, suchst Du Anschluss? Beides wirst Du hier im Forum nicht finden. Falls Du Corona bedingt viel Zeit hast, nutze sie besser als mit Verfassen von Beiträgen, die eh keinen interessieren.  

02.06.20 21:55

3970 Postings, 5579 Tage 123456a@Roothom

Es geht nicht darum das Deine Aussagen den Kurs beeinflussen könnten.
Ich Frage mich halt nur, warum ich meine eigene wichtige Zeit, mit einer Losser Aktie verschwenden möchte?
Hast Du Dich das noch nie gefragt?
Stelle Dir einfach mal vor, das Du in Wirklichkeit ein Audi Hasser bist.
Läufst aber jeden Tag vor einem Audi Händler rum und willst den Audi Besitzern erklären, wie schlecht Ihr Auto ist!
Schon paradox oder?
Vor allem wenn man es nicht verstehen will ;-)
 

02.06.20 22:04

257 Postings, 302 Tage Wayup1@

LH wird seinen Weg aus der Krise machen und da können noch so viele negativ schreiben und Kurse von unter 5 herzaubern wollen, die kommen nicht. Wenn jetzt dann der Flugbetrieb los geht kommen auch wieder Einnahmen und alles wird halt komprimiert von Flugzeugen bis Personal und wenn dann wieder mehr benötigt wird dann wieder aufgebaut und nachgekauft und eingestellt. Ist doch logisch oder? Das Management hat in den letzten Jahren schon gezeigt wie tolle Arbeit sie machen darum ist LH auch der Aktienkurs über 30 Euro gegangen. Durch die Coronakrise konnte das Management nicht machen und der Staat hatte ja einen Shut down gemacht normal müsste der Staat die Zeche zahlen und die ganze EU allen Firmen wenigstens einen billigen Kredit geben von nicht mal 1 % nicht um zu bereichern sondern um den Firmen und den Menschen (Arbeitsplätze sichern) zu helfen. Normal sogar die ganze Welt müssten jeden seinen Unternehmen Money geben und sogar auf einen Teil verzichten. Aber naja leider spielt es das nicht und so berichtet sich immer jemand von der Krise. Auch die Staaten denn die Kredit sind org verzinst für das wo die Firmen ja nichts dafür kommen, keiner wollte den Shut down und LH braucht ca. 9 Mrd die sie normal nicht gebraucht hätten wenn man die Wirtschaft nicht ruiniert hätte und gleich mit besseren Maßnahmen gekommen wäre. Aber naja wir können eh nichts machen, nur hoffen dass uns die Politiker so etwas nicht mehr antun, denn so viele Arbeitslose ist wirklich schlimm. Hoffe alles wird wieder gut bzw. noch besser.  

02.06.20 23:02

2626 Postings, 4043 Tage kbvlericeman du hast es nicht verstanden

es war irnosich gemeint mit der MAX.....andere FLuggesellschaften, welche die MAX haben sowohl im Bestand als auch noch als orders können von Boeing Schadenersatz verlangen - ERGO LH nicht.

Umgekehrt kann Boeing von den Airlines Kompensationszahlungen verlangen, wenn eine AIrline eine feste Order abgegeben hat und das FLugzeug nicht abnimmt oder nicht pünktlich abnimmt.


SO jetzt schaue dir das Boeing und AIrbus Orderbuch an wieviele Maschinen LH fest bestellt hat.

DIese Maschine braucht Airbus aber nicht zu den ausgemachten Lieferterminen - also Zahlung LH an Hersteller.

Oder meinst du die Spritersparnis der neuen Modelle macht sovile aus, das man die A380 und A340 eingemottet lässt und doppelt leasing /abschreibung zahlt..........  

02.06.20 23:07

44 Postings, 36 Tage herbert14@roothom

Ich bin dir dankbar für deine guten klaren analytischen statements  

02.06.20 23:16
1

1014 Postings, 435 Tage Roothom@gearman, 1234...

Wo ist eigentlich Euer Problem?

Warum seid Ihr denn ständig hier im Forum aktiv? Um Euch gegenseitig zu versichern, dass alles super läuft?

Und warum meint Ihr, dass Beiträge mit anderen Meinungen niemanden interressieren?

Ist doch kein Fanclub oder Jubelforum hier. Oder steht in den Forumregeln, dass nur positive Meinungen zur Aktie zulässig sind? Oder gar nur von aktuell Investierten?

Wenn Ihr von sachlichen, nur eben anderen Meinungen so angepiekt seid, steht es offenbar sehr schlecht und die Nerven liegen blank...  

02.06.20 23:16

2626 Postings, 4043 Tage kbvler12345 ect Longies

Ist es nicht unerheblich ob jemand long oder short geht?

EIn FOrum sollte nicht für persönliche Beleidigungen und Profilierungssucht dienen , sondern zum Austausch von FAKTEN.

Die Zukunft der Kurse kennen beide Seiten nicht!

Aber der Austausch beider Parteien mit FAKTEN - kann vlt einen Longie dazu bewegen, einmal einen Gewinn mitzunehmen und nicht voll auf LH oder ??? zu setzen und der Shorti seine short Position zu überdenken.

Ich bin short und ROotham denke ich auch.

Freue mich über jeden hier von den Kleinanlegern der einen maximalen Profit hat aus der Anlage an der Börse - wem ich das nicht gönne sind den überwiegend amerikanischen Investmentbanken und Hedgefonds. Welche oft nicht nachweisbaren Insiderhandel betreiben inkl Markmanipulation über Medienberichte selbst namhafte wie Bloomberg und Reuters, wo dann sogar ARD nachplappert.

Oder glaubt ihr die letzten 20 Quartale haben die big 10 US Banken ihre um 5 billion profit mit Kreditgeschäft gemacht? 5 MILLIARDEN PRO QUARTAL!!

Schade das ich hier von den Longies nur Anfeindungen höre und zu Toham sogar Richtung Beleidigung.

Aber zu einer Frage welche Fakten betreffen - wie z Bsp. was für Zinssätze im Hilfspaket kommt nichts und das wäre für Longies und Hsorties beiderseits interessant wenn sie SERIÖS mit ihrem Geld umgehen  

02.06.20 23:20

1014 Postings, 435 Tage Roothom@herbert

Danke dafür!

Es ist einfach irre, wie man hier angemacht wird, nur weil man eine andere Meinung vertritt. Passt aber gut in die Zeit...


 

02.06.20 23:29

782 Postings, 909 Tage mino69Ist doch alles

mega spannend...so etwas derzeit mit Corona gab es noch nie bei uns...und diese Rahmenbedingungen gab es auch noch nie bei uns....Minuszinsen und geldaufgeblähte  Marktteilnehmer...das ist das mega volkswirtschaftliche Experiment...

Ich bin im Bereich Finance tätig...der Weg ging weg von Liquidität zu bunkern hin zu KK Linien o.ä. ?egal? welcher Art...ich muss 0,5% Verwahrentgelte bezahlen und bekomme auf der anderen Seite zu 0,0x% das Geld geschenkt:-) Einfach verrückt!

Ich bin immer noch beschäftigt damit mich an die Neue Welt zu gewöhnen!

Auch wenn Gewinne mittelfristig niedrig (oder Null oder negativ) führt an Sachwerten Aktien kein Weg vorbei!!

Rechne mal ein Bewertungsmodell mit Negativzinsen durch ;-p  

02.06.20 23:39

2626 Postings, 4043 Tage kbvlerLeider ein Forenproblem

Mainstream nachplappern und Standpunkte schützen.
AN der Bärse Geld verdienen ist für mich mit Arbeit verbunden. Von 20 Titel im Depot zur Überprüfung jeden Quartalsbericht zu lesen mit um die 100-190 Seiten - wer macht das?

Gehe extra weg von LH das die LH FOrenbeteiligten vlt verstehen was ich meine.



Amazon Februar 2019 war sie bei 2000 dollar - anaylsten...2500-3000 kommt. Begründung : Internet unbegrenzte Möglichkeiten.
Aktuellste Zahlen damals die vom 31.12.2018. dort waren 20,68 Dollar Gewinn - d,h rund 1% Rendite auf den Aktienkurs.
Börse handelt ja bekanntlich die Zukunft okay also wer 02/19 in AMazon investiert geht davon aus das AMazon in 2 Jahren 100 DOllar Gewinn macht (das sind 5% Rendite - ein Minimum auf Risikokapital)
1 Jahr später hat Amazon nicht mal 40 Dollar Ergebnis und die Aktie ist jetzt bei 2500 DOllar.

Nur solange es hoch geht sind so Leute wie ich ja nur shit Basher. Das gleiche wie bei Amazon habe ich auch Deutsche Telekom Leuten 1998 und 1999 gesagt......und wieviele der Kleinanleger haben damals zu 100 DM die DT abgestossen?

Auf gut deutsch - das fundamentale kommt irgendwann und die emotionale Übertreibung muss weichen.

Noch ein Denkanstoss:

Mainstream sagt Amazon wegen Internet Gewinne ohne Grenzen........

Wie kommt das Internet und Amazon zum Kunden? mit DT, Vodafone, Telefonica SA ; BT

Warum werden die nicht mit 1% Rendite gehandelt?


Deshalb habe ich AMazon short, aber VOD, Telefonica, BT , Freenet dicke Aktienpakete da habe ich teilweise 8 % und mehr Rendite

British Telecom - deren Jahresabschluss ist zum 31.03. und nicht zum 31.12.......also mit COrovid von Q1/20 hat BT 17,5 pnece verdient
Kurs 120 pence - DIvi ausgesetzt wegen Unsicherheiten  Corovid und das man keine Staatshilfe braucht . Dividende für 2021/22 von über 7 pence geplant.
 

02.06.20 23:49

93 Postings, 1878 Tage icemann1987KBVLER

Die Entschädigungszahlungen für die MAX hätten nicht geholfen - da man die Flugzeuge eh nicht abnehmen wollen würde, Boeing zahlt doch keine Entschädigung für Hersteller die die Maschinen gerade nicht brauchen.

Außerdem hat ja die LH mit Airbus erstmal noch den A380 Deal laufen, darüber lassen sich sicher noch die eine oder andere Sache machen.

LH kann auch bei Boeing die 777 auf die Cargo Version umschreiben, auch kann man die 787 entsprechend später abnehmen - es ist ja nicht gerade so das Boeing und Airbus nicht wüssten welche Probleme die Airlines haben und die 777 ist ja noch nicht mal durch die Zulassen, sieht auch nicht so aus das dass zum Januar 2021 passieren wird :).

Dann darf man nicht vergessen über 600 Flugzeuge gehören der LH (starke position) Sale and Lease Back geht immer - sobald der Markt sich entspannt.

Und wenn es wieder anziehen sollte kann man aus Spanien die A360-600 zurück holen und beim billigen Öl ordentliche Gewinne einfliegen, da diese Maschinen der LH gehören.

Beim Thema Flugzeuge sehe ich nicht schwarz, da hat sich die LH in den letzten Jahren sehr gut aufgestellt.

Wenn es demnächst anziehen sollte, heißt ja nicht das die LH die ganzen 9MRD abrufen muss.

Allein die LHT wird auf ca. 5 MRD geschätzt beim Börsengang.

Durch die Fakten oben sehe ich es halt nicht so schwarz.  

02.06.20 23:49

1014 Postings, 435 Tage RoothomSieht so aus, aber

"Auch wenn Gewinne mittelfristig niedrig (oder Null oder negativ) führt an Sachwerten Aktien kein Weg vorbei!!"

Was genau ist an Aktien von Unternehmen, die Verluste machen und keine Dividende zahlen, nun eigentlich besser als cash zum aktuellen Negativzins?

Das funktioniert doch aktuell nur, weil durch die Notenbanken immer mehr Liquidität in den Markt kommt, wodurch nahezu alle Vermögensklassen aufgeblasen werden.

Wie schnell es andersrum gehen kann, hat man schon mehrfach gesehen. Und was passiert, wenn den Unternehmen das Geld ausgeht, sehen wir gerade. Wo stünden die Aktien wohl heute ohne die EZB und FED-Billionen?

Allein darauf basieren die derzeitigen Kurse. Und ich würde nicht darsuf wetten, dass das ewig so weitergeht...


 

03.06.20 00:05

7 Postings, 21 Tage Nappo123@kbvler

Das dachte ich auch, als ich Amazon 2010 bei einem Kurs von 180 ? und immerhin 100% Gewinn verkauft habe. Die Psychologie der Herde ist aber unberechenbar. Dein Ansatz ist schon richtig, benötigt aber u.U. einen seeeeeehr langen Atem. Wer weiß, vielleicht laufen die Techs noch ein paar Jahre so weiter. Am leichtesten kann man an der Börse Geld verdienen, wenn man einfach mit der Welle mitschwimmt. The trend ist your friend...  

03.06.20 00:10

782 Postings, 909 Tage mino69Schön

aber das ist meine Meinung und niemand hat ein Modell mit dem die derzeitige Situation nur annähernd erklärt werden kann (keine bewiesenen Modelle) !

Die Kurse sind gestiegen!

Und hätte wenn und wäre und ...alles gut und schön ..  ist das mega Experiment!!

Helikoptergeld lässt grüßen!!

Ich sehe tagtäglich wie sich der Umgang mit Liquidität entwickelt...bei Verwahrentgelten...wenn das mal auf einen 2 bis 3 stelligen Millionenbetrag zahlen musst ... willst kein Geld mehr auf dem Konto !!

Meine Meinung
GoodLuck
 

03.06.20 00:12

1014 Postings, 435 Tage RoothomInsidermeinung

"Kley zufolge empfiehlt der Aufsichtsrat den Aktionären, "diesen Weg mitzugehen, auch wenn er ihnen substanzielle Beiträge zur Stabilisierung ihres Unternehmens abverlangt". Es müsse aber deutlich gesagt werden, "dass vor der Lufthansa ein sehr schwieriger Weg liegt." (N-TV)

Der Mann sollte die Situation eigentlich ganz gut beurteilen können...  

03.06.20 00:15

2626 Postings, 4043 Tage kbvlerIceman dann musst du auf Spohr und CO sauer sein

weil der LH Vorstand davon ausgeht weniger FLugzeuge in in 2020 bis 2022 zu brauchen als 2019.

Daher die EInmottung.

wenn ich 900 FLugzeuge habe in 2019 und motte 200 ein, weil ich nur Bedarf sehe von 700. (genauen Zahlen habe ich jetzt nicht, aber geht ums Verhältnis)

Dann verrate mir mal was mit den 150 Flugzeugen passiert, welche in 2020 bis 2022 laut Verträgen zur Auslieferung stehen.

Ach Boeing und Airbus stehen nicht selbst an der Wand und sagen " LH ihr seid so nett - nehmt ab, wann ihr wollt auch 2028 wir verlangen auch keinen höheren Preis oder eine Kompensationszahlung - war ja nur eine "Lose" Kaufabsicht von euch und keine fix order.

SO ungefähr?  

03.06.20 00:20

1014 Postings, 435 Tage RoothomAnlagen...

"wenn das mal auf einen 2 bis 3 stelligen Millionenbetrag zahlen musst ... willst kein Geld mehr auf dem Konto !!"

Ist ja verständlich. Rein psychologisch.

Aber wenn die Aktien, die man stattdessen kauft, doch wieder sinken sollten, steht man nicht wirklich besser da.

Das Problem ist, dass das ganze Geld nicht in die produktiven Bereiche fliesst. Siehe LH. Dem Unternehmen nutzt der höhere Kurs wenig.

LH hätte mehr davon gehabt, wenn es in neue Aktien geflossen wäre. Aber eine solche KE hätte man wohl nicht hinbekommen. Das wollten die Anleger dann wohl doch nicht...  

03.06.20 00:23

2626 Postings, 4043 Tage kbvleranderer Versuch

Ölpreis unter 50 Dollar

A340/A380 brauchen 20% mehr SPrit als eine neue A330/350 oder 777/787

die eingemotteten Teile kosten Instandsetzung in Spanien!

Also zahle ich lieber 10% Vertragsstrage an Boeing oder Airbus um den 250 Mio FLieger nicht abnehmen zu müssen und hole aus SPanien eine eingemottete zurück.

Einfache Milchmädchenrechnung.

225 Mio Liquidität/schulden weniger.

5 Mio weniger Instandsetzungskosten in Spanien

keine Afa auf 250 mio ( dei wiederbelebte eingemottete ist die Afa so oder so da, ob sie fliegt oder eingemottet ist)

dem stehen gegenüber Spritersparnis.....wooow

SO nun rechnet selber.

Ich komme zu dem Schluss - Cancelation Aufträge und paar Millionchen an Boeing und AIrbus  

03.06.20 00:32

2626 Postings, 4043 Tage kbvlerandere Möglichkeit

anstelle von EInmottung gibt es Airlines welche BESTEHENDE Pasagiermaschinen in Cargo Maschinen umbauen - glaube Kasachstan ...Astana macht so was zum Beispiel


daran erkennt man, das die Kosten eines Cargo umbaus wo wenig Bedarfseinbruch ist anscheinend günstiger ist als einzumotten und AFA und Refinanzierung für nothing zu zahlen.

Nur damit bleibt das Problem von festbestellten Flugzeuge der Airlines bei Boeing und Airbus mit den damit verbundenen Abnahmeverpflichtungen oder Stornierung und Kompensationszahlung.

Da die wide body jets idR rund 250 Mio kosten sprechen wir nicht von 1 Mio pro Maschine  

03.06.20 00:34

2626 Postings, 4043 Tage kbvlerNachtrag

das einzige positive für eine Airline ein FLugzeug abzubestellen.......es geht nicht auch die momentane Liquidität , wegen Anzahlungen, welche in der Vergangenheit geleistet wurden.

Aber der "Verlust" käme in die GuV Rechnung von diesem Jahr  

03.06.20 00:35

782 Postings, 909 Tage mino69Roothom

Nein!
Den (professionellen) Anleger der sein Geld parkt interessiert gerade der Höhere Kurs jetzt..
Ob den Kurs die Geldpolitik oder das Unternehmen mitunter oder die Psychologie hochtreibt ist dabei egal!

An Sachwerten wird in Zukunft KEIN Weg vorbeiführen...und ja, es gibt auch andere Sachwerte..

Das ist das MEGA Experiment derzeit...in paar Jahren kann das mal ein schlauer Kopf in ein neues Modell packen:/)

Meine Meinung
GoodLuck

 

03.06.20 00:41

782 Postings, 909 Tage mino69Genug

davon, ist falsches Thema hier!
Sollte in ein neues Forum a la

Geldanlage in der NEUEN WELT

Verrückt einfach Derzeit :-)

Meine Meinung
GoodLuck
 

03.06.20 01:21

2626 Postings, 4043 Tage kbvlerRoothom und Minon

warum falsch? wird es LH in der "neuen Welt" nicht mehr geben?

Generell kommen von EUch beiden Ansätze auf Grundlagen und nicht einfach bla bla  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1759 | 1760 | 1761 | 1761   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Realitätsverlust

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
BASFBASF11
Carnival Corp & plc paired120100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001