Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 2020
neuester Beitrag: 17.04.21 09:46
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 50477
neuester Beitrag: 17.04.21 09:46 von: 123456a Leser gesamt: 7861401
davon Heute: 1949
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2018 | 2019 | 2020 | 2020   

18.04.12 19:02
63

1204 Postings, 3823 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2018 | 2019 | 2020 | 2020   
50451 Postings ausgeblendet.

16.04.21 01:15

1816 Postings, 6532 Tage SARASOTALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 11:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

16.04.21 01:17

1816 Postings, 6532 Tage SARASOTALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 11:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

16.04.21 03:36

5766 Postings, 4361 Tage kbvlerSara

welche Frage?

Etwas die Frage was "Unkostenbeitrag" sind?

Sorry da fehlen mir die Worte und somit sind nach dem Wort "Unkostenbeitrag" für mich alle Antworten vergeudete Zeit.

Schauen Sie doch nach IHREM Wort nach, was der Duden dazu sagt. Ach ich vergas, Sie korigieren nur andere zum Thema deutsch.
 

16.04.21 03:47

5766 Postings, 4361 Tage kbvler12345

Die Schlussfolgerung des Users muss man nicht folgen, aber diverse Anzeichen, lassen es zumindest zu,  auf diese Idee zu kommen  

16.04.21 09:59
1

1945 Postings, 387 Tage GearmanLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 11:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

16.04.21 10:18

1816 Postings, 6532 Tage SARASOTA@kbvler:

Die Vorsilbe ?un? hat im Deutschen mehrere Bedeutungsformen, von denen die Bildung einer Negation bei Substantiven (?Unmöglichkeit?) auf Unkosten nicht zutrifft. Aber die Bezeichnung einer zahlenmäßig nicht recht fassbaren Größe (?Unmenge?) und die Bedeutung von ?un? bei Augmentativbildungen für ?besonders stark? wie in ?Unwetter? sind auf Unkosten anwendbar. Der Duden verwendet das Wort für ?unvorhergesehene vermeidbare Kosten, die neben den normalen, eingeplanten Ausgaben entstehen?.  

16.04.21 10:19

1816 Postings, 6532 Tage SARASOTA@kbvler: so und jetzt kannst

meine Fragen beantworten!  

16.04.21 10:22

1816 Postings, 6532 Tage SARASOTA@kbvler:

KBVLER,
Aber kannst Du mir vielleicht erklären, dass einer wie Du nur die Bücher von Schrott Firmen liest und nicht die von Porsche, Allianz, Micron Tech., Microsoft, Disney, Infineon, Facebook, Daimler, Apple oder Applied Mat. ?
Lufthansa ausgenommen, aus mehreren Gründen, das wird die Zukunft Dir dann erklären.

Ich kaufe gerne Aktien von Firmen deren Produkte ich auch benütze oder besitze, obwohl bei Facebook bin ich rausgeflogen.

Aber Belgische Briefträger oder Norwegische Airlines, ich weiß nicht , ich beschäftige mich mit sowas nicht.  

16.04.21 10:37

1194 Postings, 4091 Tage leopardLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 10:52
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

16.04.21 10:45

1194 Postings, 4091 Tage leopardHat jemand mehr info über Rehabilitation

Und Abfindung Kosten von Lufthansa???

Gesten habe ich die folgende inf. gepostet.

Allein bis Ende 2020 hatte die Lufthansa schon rund 30.000 Stellen gestrichen, 20.000 davon im Ausland. Im Laufe des Jahres 2021 sollen weitere 10.000 Stellen wegfallen

Am Ende 40.0000 Mitarbeter werden entlassen.




Einem Lufthansa-Sprecher zufolge bewegt sich der Abfindungsfaktor zwischen 0,75 und 1 Monatsgehalt pro Beschäftigungsjahr. Das liege durchaus im Rahmen von aktuellen Programmen bei anderen Unternehmen.

https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/...thansa/26253192.html


Jeder kann selber rechnen.Wie hoch wird am Ende die Abfindungzahlung von der hoch verschuldeten Lufthansa.

Wenn wir die Abfindung  min 10.000, max: 70.000 euro annehmen.
Mittelwert  ist ungefähr 25-30.000 euro


40.000 X  25.000:1 mrd euro
Oder
40.000 x 30.000:1.2 mrd euro

Jemand hat noch zusätzliche information.

Wie zahlt die hochverschuldete Lufthansa so eine grosse Summe????
Aus welchem Mittel???  

16.04.21 12:18

5524 Postings, 5897 Tage 123456a@leopard

Zitat:
"Hat jemand mehr info über Rehabilitation"??
Von wem?
Wer ist gemeint?  

16.04.21 15:28

5766 Postings, 4361 Tage kbvlerLH Einflüsse

https://www.aero.de/news-39377/...fliegt-tief-in-die-Verlustzone.html

"2021 "wird ein Verlustjahr für Wizz Air wie für die gesamte Branche", sagte Wizz-Air-Chef Jószef Váradi kürzlich Wiener der Tageszeitung "Standard".

Im Sommer 2020 wurde noch von break even 2021 oder sogar RÜckkehr Gewinnzone ausgegangen allgemein - Kurs LH Aktie damals und heute?!?!

https://www.aero.de/news-39378/...annt-Infektionsgefahr-deutlich.html

Lobbyismus das in Deutschland der Mittelsitz nicht staatlich verordnet gesperrt werden musste - war logisch, da mit deutlich unter 1 m die Aerosole rumfliegen, weil auch wegen trinken die Maske abgesetzt wird/wurde. EIne Lüftung müsste so stark sein um dies zu vermieden,d as jedem Passagier die Haare nach oben stehen würden - was nicht der Fall ist/war.

Kommt das als "Must" weniger Einnahmen pro Flugzeug (Norwegen hatte es als "Must".)

https://www.aero.de/news-39379/...-Passagiere-werden-A380-meiden.html

"Qatar Airways hat fünf Airbus A380 bereits abgeschrieben"

Schaut man sich die SOnderafa Qatar GB 2020AF GB 2020 an und LH GB 2020
wird klar das hier noch einiges an Sonderafa auf LH zu kommt.

Korrektur Leo und meine Infos zuvor zum AIrbus A380

VOn 14 gehen 6 an Airbus zurück OHNE EINFLUSS Sonderafa oder höhere Leasing, da LH den Deal dazu VOR Corovid gemacht hat!

1. Es bleiben die Kosten dieser 6 fürs parken und warten, da Sie erst teilweise 2022 übergeben werden.
2. Die anderen 8 müssen aus der Logik heraus mit mindestens über 100 Mio das Stück in den Büchern stehen OHNE SONDERAFA
a) über 400 Mio Listenpreis (Kaufpreis 200 Mio mind) 20 Jahre AFA - ALter 8.9 Jahre = über 50% vom Kaufpreis = mind 100 MIo das Stück
b) SOnderafa UNTER 700 MIO auf Jets in 2020 - das beinhaltet aber nicht nur A380 sondern auch jede Menge A340 und 747
c) Eine A380 zum Teileverwerter wurde für 50 MIo verkauft, aber Vertrag war vor CoroVid.
d) Ableitung daraus - 30 Mio Wert wenn die Zukunft A380 wegbricht...wären 8x min 70 MIo Sonderafa allein die 8 x A380 und unter 700 Mio
   Sonderafa wurde erst durchgeführt inkl 340 und 747 s.


 

16.04.21 15:43

5766 Postings, 4361 Tage kbvlerSupergau

https://www.airliners.de/...rsabkommen-katar-kurz-ratifizierung/60155

Kann das werden für LH und AF/KLM und alle EU flagcarrier.

WIe wurde es bei "Heute show" genannt - "Nebeneinküfte von Politikern"

Scheint so zu werden, wie die FUsball WM

Da fehlt mir jedes Verständnis und die Politiker die so etwas vorschlagen , geschweige denn ratifizieren sollten direkt entlassen werden mit Verlust ihrer Pensionsansprüche - meine Meinung  

16.04.21 15:52

5524 Postings, 5897 Tage 123456aEs gibt noch mehr Fluggesellschaften...

außer WizzAir denen es schlecht geht.
Having grown rapidly to become Europe's third-largest low-cost airline and one of the few to apply the budget model to transatlantic flights, Norwegian Air (NORR.OL) has been fighting for its survival.
 

16.04.21 16:27

5766 Postings, 4361 Tage kbvler12345

1. Sehe DIr die Schulden und den Verlust an WIzz und LH  GB 2019 zu GB 2020 - wer da prozentual in den Parametern deutlich mehr verloren hat prozuental - gibt es keine 2 fundierte Meinungen zu.

2. Norwegian air - guter Vergleich - NAS wird es 2022 MASSIV besser gehen als LH - der FIrma nicht den jetzigen Aktionären!

https://bors.e24.no/#!/instrument/NAS.OSE

rechts die ganzen Infos auf dem link

1. Chapter 11 , Sanierungsplan wurde in Irland und in Oslo ZUGESTIMMT!
2. Die Kleinanleger sind die verlieren, weil wie LH braucht NAS eine KE
a) NAS steht es fest das eine KE für rund 550 bis 600 MIo EUro kommt zu 0.70 Euro die AKie - als hunderte Millionen  neue AKtien
b) LH Ermächtigung für 2,14 MRD neue AKtien
3. NAS hatte 2019 run 3,6 MRD Umsatz und LJ 36 MRD alles in Euro also NAS rund 10%
a) FLieger 150 zu 800

4. Was bei NAS passiert ist oder fest steht und durch Chapter keine Kosten mehr anfallen
a) Personal von über 10.000 auf unter 4000 -erledigt - LH?!?!
b) FLieger von 150 auf 53 und LH ?!?!?
c) feste FLugzeugbestellung AIrbus und BOeing - NAS hat Airbus Kompensation bezahlt und Boeing wegen MAX disaster - erledigt
  LH muss 170 FLugzeuge abnehmen in Zukunft!
d) Schulden NAS bei 2 MRD EUro LH über 20 MRD
 

16.04.21 18:47

5524 Postings, 5897 Tage 123456aLufthansa verlängert Vertrag mit Condor für...

Zubringerflüge.

Lufthansa verlängert Vertrag mit Condor für Zubringerflüge
Noch ein knappes Jahr soll der Vertrag zwischen Lufthansa und Condor weiter Bestand haben. Zuvor hatten die Kartellbehörden den Deal kritisiert.
16.04.2021 - 15:44 Uhr
Die beiden Airlines wollen weiterhin zusammenarbeiten. Quelle: dpa
Lufthansa und Condor
Die beiden Airlines wollen weiterhin zusammenarbeiten.


Die Lufthansa lenkt im Streit mit Condor über ihre Zubringerflüge zu Langstreckenverbindungen des Ferienfliegers ein. ?Lufthansa hat sich bereit erklärt, den SPA-Vertrag mit Condor noch bis März 2022 weiterzuführen?, sagte ein Lufthansa-Sprecher am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters.

Die Verlängerung sei bereits umgesetzt. Das so genannten ?Special Prorate Agreement? ermöglicht Condor, Kunden mit einer Buchung einen Umsteigeflug der Lufthansa zum Abflugort ihrer Langstreckenflüge anzubieten. Die Lufthansa hatte den Vertrag Ende 2020 zum 1. Juni 2021 gekündigt.

Condor wehrte sich dagegen mit Beschwerden und Klagen beim Bundeskartellamt und beim EU-Gericht in Luxemburg, weil die Lufthansa ihre führende Marktstellung damit missbrauchen würde. Das Kartellamt hatte nach vorläufiger Prüfung Condors Position geteilt.

Auch die EU-Kommission hatte Druck gemacht, damit die Lufthansa dem kleineren Konkurrenten nicht das Geschäft erschwert. Beide Airlines werden mit staatlichen Finanzhilfen in der Corona-Krise gestützt und sind harte Konkurrenten im Kampf um einen Neustart des von der Pandemie hart getroffenen Fluggeschäfts.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-1TfCPkjCl7VcOfktsF2T-ap6  

16.04.21 19:06

680 Postings, 3581 Tage mrymenNews gut für LH?

Wie schätzt man die news über Qatar-Flüge und Verlängerung mit Condor ein?
War zu erwarten?
Positiv?
Negativ?
Neutral?
 

16.04.21 21:37

5524 Postings, 5897 Tage 123456aLufthansa Aktie: Auf Effizienz getrimmt

Nichts geschönt nichts dazu gedichtet.
Lufthansa kämpft trotz staatlicher Unterstützung mit der Corona-Krise. Der Umsatz fiel um 62,7% auf 13,6 Mrd ?. Unterm Strich fiel ein Verlust von 6,7 Mrd
 

17.04.21 01:15
1

5766 Postings, 4361 Tage kbvlerNichts geschönt oder dazu gedichtet.?!

"Eine Kapitalerhöhung spülte 1,6 Mrd € in die Kassen."

Wirklich? WO?

https://investor-relations.lufthansagroup.com/de/...ing/anleihen.html

EIne Anleihe ist keine Kapitalerhöhung ausser unter den erweiterten Bedingungen des Gesetzes wenn es eine Wandelanleihe ist

und da gibt es nur eine über 600 MIo seit der Coronazeit und KE für WSF von rund 300 MIo.  ALso wie immer man es rechnet auch mit den WSF Wandlungsmöglichkeit - es kommen nie 1,6 MRD Kapitalerhöhung zu Stande!!

Wenn man die 2 Anleihen in 2021 addiert - da kommen genau 1,6 Mrd zusammen, das ist aber keine Kapitalerhöhung laut Gesetz

Kapitalerhöhung wird auch hauptsächlich dazu genutzt den Posten EIgenkapital zu stärken.

Was hat die IR Herrn 12345 dazu geschrieben? (wo ich mich korrigieren musste, das Hybridanleihen teilweise EK sind bei LH)



" Die Anzahl der Flugzeuge fiel lediglich um 6 auf 757."

WOher kommen die 757? ach ja Geschäftsbericht nicht vollständig gelesen

https://investor-relations.lufthansagroup.com/...hte/LH-GB-2020-d.pdf

Seite 26

"3) Ohne Wet-Leases (–33)."


Wie der Schreiberling auf die Aussage kommt

" Die Flotte wurde auf Effizienz getrimmt und ist jetzt moderner als im Vorjahr."

Er hat sogar Recht  - auch wenn ich ein altes FLugzeug verkaufe und 1 neues kaufe habe ich die FLotte auf Effizienz getrimmt.......

6 weg und wieviele sind gekommen in 2020?....100 neue Jets? lach  hier was LH im GB dazu sagt


"Die Flotte der Lufthansa Group bestand zum Jahresende
2020 aus 757 Flugzeugen. Das Durchschnittsalter der Flotte betrug 12,5 Jahre (Vorjahr: 12,1 Jahre).
Gegenüber Vorjahr schrumpfte die Flotte um sechs Flugzeuge. 22 neu hinzugekommenen Flugzeugen standen
28 Abgänge gegenüber"

SOll jede Person selbst entscheinden, ob das unter "geschönt" fällt.

 

17.04.21 01:38

5766 Postings, 4361 Tage kbvlerMrymen

meinen Unmut über CATA also Qatar hatte ich schon geäussert - Schweinerei überhaupt über so ein Abkommen zu sprechen!

Schlimmer geht es nciht für EU AIrlines - bei so einem Abkommen gibt es "nur 1" Gewinner - Qatar - "nur 1" wenn man nichts unterstellt -aber denke dasselbe über Fusball WM in Katar

COndor

Sehe ich neutral bis positiv für LH -ist ja nur für 1 Jahr

Warum?

https://www.planespotters.net/airline/Condor

Wieviel Flieger hat Discovery?

ALso gehe ich von mehr Zubirngerflügen aus, als was Discovery verlieren würde

Selbst wenn die Zubringer nicht der Bringer in der MArgin sein werden - es gibt auch ncoh die SLot Regelung!!!
und da helfen die COndor Zubringerflüge die Allgemeinkosten zu senken für FLugrouten, wo man so oder so fliegen müsste
wegen der SLot Regelung


Obendrauf musste LH diesen Schritt gehen

Boni ausbezahlt und COndor ist zuviel gegen WSF Bedingungen!!!
Obendrauf "Zeit" Im Mai ist erst die Abstimmung zur ERmächtigung
Wenn WIll WSF die 2 MRD zurückzahlen und braucht Geld dafür


Der 1 Jahres COndorvertrag und die Boni geben mir das Gefühl - die KE kommt und zwar sehr schnell nach der Ermöchtigung und
mehr als 200 MIo neue Aktien" Gehe persönlich sogar von 500 MIo neue Aktien in den nächsten 12 MOnaten aus.

Denke aber das im 1. Schritt eine KE bis 175 Mio AKtien kommt vor den Q2 Zahlen, dafür wird noch mal Q1 die Buchhaltung mit "Kniffen" aufgefrischt (was irgendwann zu Ende geht )
DIe Leute wissen von der ERmächtigung 5,5 MRD (2,14 MRD neue Aktien)

und denken die KE im Juni/Juli/August ist von der Ermächtigung

ALlerdings braucht man bis zur KE nicht nur die Ermächtigung , sondern muss auch eintragen lassen ins Register und das Geld einzahlen

....das dauert

ABer im April die 175 MIo Ermächtigung von 2019 umzusetzen in KE - würde keinem auffallen wenn kein Whistleblower da ist.


Nur meine Meinung  - in ein paar Monaten wissen wir mehr

 

17.04.21 01:53

5524 Postings, 5897 Tage 123456a@kbvler

Vielen Dank für die Aufbereitung des Beitrags.
Haben Sie vielleicht den Text im Aktiengesetz zur Hand den Sie zitieren?
Aber wird wahrscheinlich stimmen.

Schönen Abend.
 

17.04.21 02:28

5766 Postings, 4361 Tage kbvlerKE

https://de.wikipedia.org/wiki/...l%20ist%20die%20Kapitalherabsetzung.

"Unter Kapitalerhöhung werden sämtliche Kapitalmaßnahmen verstanden, die auf eine Erhöhung des Eigenkapitals von Unternehmen abzielen"

Erhöhung EK geht nur über

a) neue Aktien
b) Hybridanleihen
c) Stille EInlagen

Da b) und C) laut ihrer IR ANtwort rausfällt.............


AUch die 1,6 MRD - falls die IR "geschummelt" haben sollte oder zeitliche Überschneidung

Hatte den Link Anleihen gesendet.

KE gab es 01.01.2020 bis heute nur die 20% WSF , welche das EK um rund 300 Mio erhöht hat.

Wandlenanleihe über 600 MIo

da bin ich mir nciht sicher ob oder ob nicht, da der Zusatz Hybrid fehlt in den ANleihebedingungen

Aber dann wären wir bei 900 Mio und nciht 1,6 MRD

"Allen Kapitalerhöhungen ist gemeinsam, dass sie vorher durch die Hauptversammlung zu beschließen sind und erst rechtswirksam werden, wenn sie in das Handelsregister eingetragen worden sind."

Die Anleihen wurden nicht bei der HV beschlossen - die Wandelanleihe ja - weil die Aktienermäächtigung für die Wandelanleihe im HV Bericht ist.  

17.04.21 02:30

5766 Postings, 4361 Tage kbvlerAUf die Frege meiner puts

da diese im Juni überwiegend auslaufen und ich von "besser als erwartet" Q1 Zahlen ausgehe wegen "Kniffen"

Habe ich VK Teil Orders für um 10,20 und 9,60 für 50% der 06/21 puts  

17.04.21 09:46

5524 Postings, 5897 Tage 123456a@kbvler

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Aber jetzt mal im Ernst.
Sie posten eine Quelle von Wikipedia?
Aber ich hatte Ihnen ja geantwortet das mir Ihre reicht.
Warum Sie allerdings bei einem Hinweis auf das Aktiengesetz nicht den originalen Text einstellen, das bleibt Ihr Geheimnis?


"Internetportal mit Informationen zu allen Wissensgebieten, die allgemein zugänglich sind und von den Nutzern selbst erweitert und verändert werden können"
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2018 | 2019 | 2020 | 2020   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln