Bayer AG

Seite 1 von 338
neuester Beitrag: 30.10.20 08:31
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 8426
neuester Beitrag: 30.10.20 08:31 von: Mesias Leser gesamt: 1535475
davon Heute: 966
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
336 | 337 | 338 | 338   

17.10.08 12:35
14

1932 Postings, 4501 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
336 | 337 | 338 | 338   
8400 Postings ausgeblendet.

28.10.20 11:03
1

2011 Postings, 5430 Tage KaktusJones@Rick

Also wenn ich eines nicht machen werde, dann Aktien auf Pump kaufen. Aktien kaufe ich nur mit dem Geld, dass ich Jahre nicht brauchen werde. Sorry. Das Risiko ist nichts für mich.  

28.10.20 11:05
2

10 Postings, 2194 Tage stksat|228774447Ein Blender

Ricki ist ein Dampfplauderer. Natürlich haben er und Redbull die Kurse so beeinflusst, dass sie gefallen sind. Größenwahn lässt grüßen :D  

28.10.20 11:08

1672 Postings, 573 Tage MesiasDie Aktie wird interessant

Allerdings sehe ich hier auch Kurse unter 40.Da wird wohl kein Weg dran vorbeiführen.Allerdings ist mein Cash auch begrenzt und es wird viele Schnäppchen geben.Deshalb fraglich ob ich hier Investiere.Allgemein braucht man über DAX Performance nicht Reden.Hier sind selbst die Dividenden in der DAX Performance eingerechnet und trotzdem viel schlechtere Performance als z.B S&P 500 wo nicht mal die Dividenden eingerechnet werden.Allgeimein sollte man den Deutschen Markt meiden.Auch wenn manches günstig aussieht als kauf...    

28.10.20 11:12

18341 Postings, 6286 Tage harry74nrwKaktus

Vor 2 Jahren hätte ich auch pauschal abgeraten.

2020/1 kann man auch bei gemindertem Risiko tilgen und

Zinsdienst leisten, die Konditionen vorausgesetzt..  

28.10.20 11:48

1767 Postings, 3501 Tage Redbulli200@stkat: Ich habe NIE behauptet Kurse zu

beeinflussen durch meine Orders.

 

28.10.20 12:27

6 Postings, 53 Tage Patol34@REDBULLI200 Bist du noch short

oder hast vor neue Positionen zu eröffnen? Glaubst du wir sehen diese Woche noch Kurse unter 40€?  

28.10.20 15:49

3721 Postings, 4610 Tage sharpalsan Mesias

also ab heute dürfte es ziemlich egal sein, in welchen wert man investieren will.

Meine telekom liegt genauso schlecht da , wie bayer  und jetzt zieht es gerade ander zykliker herunter.

Also kann man sich einfach alles das greifen ( wenn sich der dax beruhigt ) , was gerade mit der panik
nach unten gerissen wird.

Siehe BASF, dort dürfte wohl auch die dividendenaussage zum abverkauf geführt haben.


 

28.10.20 16:14
1

330 Postings, 1220 Tage DjangokillerAmis haben

gerade bei 15:30 massiv eingekauft, wohl gemerkt vor Börsen Eröffnung ! ALso die dicken !!!  

28.10.20 16:59

602 Postings, 904 Tage Börsenfeiertage#8409

Die US Börsen eröffnen, nach Umstellung auf Winterzeit, zu unserer Ortszeit bereits um 14.30h - nur zur Info.  

28.10.20 17:10

18341 Postings, 6286 Tage harry74nrwRelative Stärke

Unter 41 wird gekauft, man darf halt Geduld mitbringen  

29.10.20 08:48
1

2011 Postings, 5430 Tage KaktusJones@harry74nrw: Dass man Geduld mitbringen muss

das sehe ich auch so. Aber ich sehe hier keine relative Stärke und auch nicht, dass hier überhaupt jemand kauft. Es wird vermutlich Jahre dauern, bis man wieder Kurse über 55 Euro sehen wird. Wenn es so kommt, und man wieder Kurse über 55 Euro sieht, dann kann ich damit leben. Aber derzeit will Bayer niemand haben.
Ich finde es auch erstaunlich, dass sich noch keine großen Adressen für Bayer interessieren. Denn die könnten Bayer ja auch einfach aufspalten - in ein "neues" Monsanto, das nur aus Glyphosat besteht und dem Rest. Dann zahlt man die Kläger aus und liquidiert das neue Monsanto. Das war's dann mit den Klagen der Zukunft. Dann war das alles nur ein sehr teures Missverständnis. man hat dann aber immer noch ein gewisses Maß an neuer Technologie im Agrar-Bereich und ein funktionierendes Pharma- und HealthCare-Geschäft. Und das für derzeit 40 Mrd. Euro. Ok, da sind dann auch 33 Mrd. Euro Schulden enthalten, aber man hat dafür das Glyphosat-Problem gelöst.  

29.10.20 09:34
1

1767 Postings, 3501 Tage Redbulli200@Kaktus: Genau das ist der Punkt, denn

es scheint noch viel größere Probleme zu geben, denn alle machen einen Bogen um Bayer.
Große Investoren könnten den ganzen Laden nun relativ günstig kaufen....  

29.10.20 09:51

10169 Postings, 4441 Tage musicus1glyphosat wird sowieso vom markt genommen

werden in naher zukunft..... und mit bayer aktienkauf,  habe ich z.zt. keine nachkäufe geplant,  bin aber mit einem derivat basis  26  dabei......  

29.10.20 09:58

1767 Postings, 3501 Tage Redbulli200...läuft doch, Bayer wieder unter den

Top Verlieren, am DAX Ende.... ist jetzt wieder Bodenbildung bei 40? ? :-)  

29.10.20 09:59
1

18341 Postings, 6286 Tage harry74nrwVom Markt?

29.10.20 10:05
1

1767 Postings, 3501 Tage Redbulli200ja Harry, ich hab auch mit einem Verbot gerechnet

...aber es ist egal, auch das interessiert nicht. Ich bin mir aber sicher, bei einem Verbot hätte Bayer mindestens 5%-7% verloren..... so interessiert es halt keinen.....

Bayer bleibt der absolute Underperformer im DAX.  

29.10.20 10:19

18341 Postings, 6286 Tage harry74nrwRealität gegen Fiktion

Ja,der Kurs liegt unter 41 ? heute 29.10.
Nein, es werden nicht alle Einnahmequellen aus dem Verkehr genommen wie von vielen angenommen.
Nächstes Jahr gibt 5 % Dividende und die Jahre danach wohl eher wieder mehr wenn der Kurs so niedrig bleiben würde...
Im DAX hyped man Delivery Hero, toll Expansion in Mittel und Südamerika.....das ist für mich krank...
Werden auch mit Corona nur Umsatz, aber keine Gewinne machen.... Aber das liegt wohl im Trend...


Auf die Gefahr mich zu Wiederholen, die HF und andere Profis Shorten hier nicht mehr..

https://shortsell.nl/short/Bayer/90

Weil sie wohl auch denken das es derzeit schnell die Richtung wechseln könnte, wenn der geistige Lock Down mal verkraftet ist in vielen Köpfen.

 

29.10.20 10:45
1

76 Postings, 79 Tage Goldmember1Ich bin jetzt kein Vermögensverwalter

kann mir aber gut vorstellen dass sich die Fondsverwalter und Institutionellen kurz vor Jahresende einen absoluten Underperformer ins Portfolio holen.
Eher denke ich wird Bayer verkauft um Verluste steuermindernd zu realisieren.
Es braucht einen Trigger und der nennt sich Glyphosatvergleich. Gibt es an der Front etwas wirklich positives zu vermelden wird der Kurs schlagartig anspringen.
Dann wird aus einem Abwärtstrend auch schnell ein neuer Aufwärtstrend.  

29.10.20 10:46

76 Postings, 79 Tage Goldmember1*keinen Underperformer

muss es heißen  

29.10.20 11:01

1767 Postings, 3501 Tage Redbulli200jajaja Goldmember, an diesem Punkt war

Bayer im Juni auch schon...?.der Rest ist bekannt.....  

29.10.20 11:13

66 Postings, 17 Tage Rick1986@Redbull

Wir sind schon 40 Euro von Juni Hoch runter. Da konnte man klasse Gewinne machen. Jetzt wird es aber wesentlich schwerer. Nochmal 40 Euro runter würden 0 Euro entsprechen.

 

29.10.20 22:15

595 Postings, 135 Tage Lord TouretteKaktus jones

Bayer besitzt aber auch noch 60% an LANXESS.
Und Bayer verkündet im Pharma Segment fast jede Woche Neuigkeiten und wenn sich ein Investor an Bayer ranmacht,muss das nicht mit Getöse sein.
Bayer ist für mich ein Zerschlagungskanditat.  

30.10.20 08:19

2011 Postings, 5430 Tage KaktusJones@Lord Tourette:

Ja, Bayer ist ein Zerschlagungskandidat.
Aber wie macht man sich an Bayer ran, wie du es schreibst, ohne dass man die Meldeschwellen überschreitet? Irgendwann müsste man doch irgendwo eine Meldung erhalten dass zumindest die 3%-Schwelle überschritten wurde. In dieser Hinsicht gibt es nichts. Und Insiderkäufe sieht man auch nicht.

Ja, Bayer hat diverse Beteiligungen - unter anderem an LANXESS.
Und im Pharma-Bereich tut sich einiges.
Auch der Agrarbereich ist interessant - das ist ja nicht nur Glyphosat. Dennoch gibt es derzeit beim Kurs kein Halten. Was will man denn alles für den Vergleich einpreisen?
Als man den "Vergleich" verkündet hat, da stand man bei über 60 Euro. Und alle haben gesagt - 10 Mrd. sind ok, um den Scheiß zu beenden. Jetzt stehen wir gute 25 Euro unter den Kursen von damals. Das sind 25 Mrd. an MK, die hier eliminiert wurden. Ok, lass davon 10 Mrd. auf die  Corona-bedingte Prognoseanpassung fallen. dann bleiben immer noch 10-15Mrd. Euro Verlust an MK - damit könnte man nochmal 150000 Klagen vergleichen. Wo sollen die denn herkommen? Das ist doch Wahnsinn. Einfach den Vergleich durchziehen und den Glyphosat-Verkauf in den USA stoppen und die weitere Verwendung von Glyphosat in den USA nicht empfehlen. Dann war es das mit den Klagen. Das Thema wäre durch. Was ist schon Glyphosat? Man wollte doch an die Technologie von Monsanto ran - und an die Kunden. Die Bauern in den USA werden dann zwar mit den Zähnen knirschen, aber man hat es ja nicht anders gewollt.  

30.10.20 08:28
1

465 Postings, 2961 Tage BusinessPlaya40?

Ich warte seit Wochen auf den Einstieg. Habe eben  pre market 25TEUR in Bayer gebuttert. Bei einem Anlagehorizont von 2-5 Jahren hat man das Geld in meinen Augen nahezu verdoppelt. Wenn die Konjunktur nächster Jahr, ich schätze im Sommer, wieder richtig anzieht, dann wird bayer einer der hauptprofiteure sein.
Historisch ging es Bayer paar Mal nicht gut (siehe chart). Die sind an sich aber eine sichere bank auf long. ggf. fällt es noch ein wenig mehr, aber den optimalen Einstiegspunkt zu ergattern ist meist schwer. Mit 40? ist Bayer extrem unterbewertet. Must buy!  

30.10.20 08:31

1672 Postings, 573 Tage MesiasMust buy???

Der Deutsche Leitindex ist ein Witz!
Hier werden selbst die Dividenden mit eingerechnet und kommen nicht an die Performance von dem S&P 500,dort ohne Dividenden einrechnung!
Alle Dax werte sind ein Fass ohne Boden und wie jeder weiss beliebtestes Angriffziel sämtlicher Hedgefonds aus aller Welt........
Ob Bayer da ein must Buy ist lasse ich mal dahingestellt.....  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
336 | 337 | 338 | 338   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Daimler AG710000
BASFBASF11
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
AlibabaA117ME
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747