Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1012 von 1053
neuester Beitrag: 12.08.22 17:30
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 26305
neuester Beitrag: 12.08.22 17:30 von: lordslowhand Leser gesamt: 5982929
davon Heute: 1573
bewertet mit 71 Sternen

Seite: 1 | ... | 1010 | 1011 |
| 1013 | 1014 | ... | 1053   

28.05.22 12:29
2

6105 Postings, 1855 Tage NagartierBiontech vs. Moderna !

BIONTECH (ADRS): DIE AKTIE (IN USD)

Ergebnis je Aktie (unverwässert, nach Steuern)  2021   49,86 $

BIONTECH (ADRS): UNTERNEHMENSKENNZAHLEN (IN USD)

Umsatz je Aktie   2021 86,37 $   KGV 5,17

https://www.finanzen.net/bilanz_guv/biontech



MODERNA: DIE AKTIE (IN USD)

Ergebnis je Aktie (unverwässert, nach Steuern)  2021   30,28 $

MODERNA: UNTERNEHMENSKENNZAHLEN (IN USD)

Umsatz je Aktie  2021 42,72 $   KGV  8,97

https://www.finanzen.net/bilanz_guv/moderna






 

29.05.22 11:32

1152 Postings, 917 Tage Nachdenker 2030China: Infektionen stabilisieren sich?

(Quelle übersetzt)
SHANGHAI/PEKING, 29. Mai ? Shanghai sagte am Sonntag, dass ?unvernünftige? Beschränkungen ??für Unternehmen ab dem 1. Juni entfernt werden, da es versucht, seine COVID-19-Sperre aufzuheben, während Peking Teile seiner öffentlichen Verkehrsmittel sowie einige Einkaufszentren wiedereröffnete und an anderen Orten, da sich die Infektionen stabilisiert haben.

Das chinesische Handelszentrum mit 25 Millionen Einwohnern will ab Mittwoch im Wesentlichen eine zweimonatige Sperrung beenden, die die Wirtschaft schwer geschädigt und viele Einwohner Einkommensverluste, Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Lebensmitteln und die Bewältigung der Isolation mit sich gebracht hat...
(Bezug: Ausstehende Fosun-Biontech-Zulassung)
https://www.reuters.com/world/china/...-eases-covid-curbs-2022-05-29/  

29.05.22 12:21
1

375 Postings, 326 Tage PhoenixKARallye

Also für eine massive Rallye müssten Katalysatoren her.
1) China-Deal, eher unwahrscheinlich, da vor dem KP-Parteitag kaum ein Kurswechsel gemacht wird, das wäre politischer Selbstmord. Außerdem scheint sich die Situation minimal zu entspannen, siehe Vorposter.

2) FY-Outlook wird nach oben angehoben auf HV nächste Woche. Eher unwahrscheinlich, die letzten Quartalszahlen waren exzellent, das aktuelle Quartal wird da interessanter.

3) Zulassung neuer Produkte. Unwahrscheinlich zum aktuellen Zeitpunkt.

4) Neue Comirnaty-Verträge werden abgeschlossen. Im Moment unwahrscheinlich. Die Diskussion in US ist in vollem Gange, dass die Finanzierung für die nächste Welle im Herbst nicht steht. (Q: https://www.cnbc.com/2022/05/09/...-doesnt-approve-more-funding.html)

Wo soll also der Kaufdruck entstehen? Im Moment ist alles eingepreist.  

29.05.22 12:49

1227 Postings, 745 Tage detwin@PhoenixKA

> ...

> Wo soll also der Kaufdruck entstehen? Im Moment ist alles eingepreist.

Aktienrückkaufprogramm und günstige Bewertung der Aktie.

Wenn alles eingepreist wäre, würde ich jetzt BioNTech-Aktien verkaufen.
 

 

29.05.22 15:11

84 Postings, 346 Tage Bruze2. Produkt

Der breite Markt braucht offenbar ein marktreifes 2. Produkt Produkt, um an die Nachhaltigkeit der Gewinnaussichten zu glauben. Das kann jeden Moment passieren (fast track) oder auch erst 2023. Solange ist Geduld angesagt.

Ob das ARK die Kurve nach oben drückt, ist nach wie vor offen, siehe YTD-Verlauf ab Januar.

Long  

29.05.22 16:04

1227 Postings, 745 Tage detwin@Bruze - ARK

> Ob das ARK die Kurve nach oben drückt, ist nach wie vor offen, siehe YTD-Verlauf ab Januar.

Hajo,

oder ab 30. März (30.03.2022) als BioNTech den ARK zum ersten mal erwähnt hat, denke ich ich

https://investors.biontech.de/news-releases/...ll-year-2021-financial
https://investors.biontech.de/news-releases/...ads-repurchase-program

am 09. Mai (09.05.2022) wurde der ARK natürlich auch wieder erwähnt und es gab die guten Zahlen vom Quartalsbericht

https://investors.biontech.de/news-releases/...-results-and-corporate

oder ab Anfang Mai (05.2022) als das Programm tatsächlich gestartet wurde (zu diesem Zeitpunkt könnte aber auch wegen des anstehenden Quartalsberichts signifikant mehr gekauft worden sein)

https://investors.biontech.de/de/share-repurchase


Die kleine Dividende sollte es am 17.06.2022 geben.

 

29.05.22 20:10

3 Postings, 77 Tage thong manageralso

die Chinesen müssen früher oder später die mRna Impoffe von Biontech kaufen, sonst bekommen die Corona niemals in den Griff, also wirklich ist doch klar.  

29.05.22 20:19
1

851 Postings, 377 Tage DireWolfChinesen

müssen nicht kaufen ... diese Annahme ist haltlos

Es wäre vermutlich eine gute Idee gewesen ... das mag sein ...

egal, Peace  

30.05.22 06:00

1227 Postings, 745 Tage detwinmaxiwidi schrieb (#25303):

Ariva-Faktencheck: ZUKUNFTSAKTIE
ZUKUNFTSAKTIE FÜR DIE GEWINNE VON MORGEN!!!

Quelle: ARIVA.DE AG

https://www.ariva.de/news/...ls-plug-power-zukunftsaktien-fr-10165255

Ja, da ging es um BioNTech. Ein Melder meinte vermutlich, dass da zu "bullish"/positiv über BioNTech geschrieben wird und hat erkannt, dass das Wort "BioNTech" in maxiwidis Beitrag nicht auf Anhieb zu sehen ist.
So dass die Moderation übersehen könnte, dass es um BioNTech geht.

 

30.05.22 06:02
1

1227 Postings, 745 Tage detwinLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.05.22 20:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

30.05.22 06:08

1227 Postings, 745 Tage detwin@DireWolf - Chinesen

> müssen nicht kaufen ... diese Annahme ist haltlos
>
> Es wäre vermutlich eine gute Idee gewesen ... das mag sein ...
>
> egal, Peace   

Die Annahme, dass die Chinesen den Impfstoff von BioNTech kaufen müssen, stimmt vielleicht nicht, ist aber auch nicht haltlos.
Es war und wäre immernoch eine gute Idee das zu tun. Da zu wenige Chinesen immunisiert wurden, würde China u.U. noch längere Zeit auf Ausgangssperren zurückgreifen müssen.
Sinnvolles Szenario wäre z.B.:

Neuer Staatspräsident Chinas lässt im Spätherbst Omikron- und Wildtyp-Impfstoff von BioNTech/Fosun kaufen.

Es ist nicht egal.

 

30.05.22 09:08

375 Postings, 326 Tage PhoenixKASzenario

Szenario neuer Staatschef China dieses Jahr , der dann umgehend BioNTech kauft. Wahrscheinlichkeit <5%.  

30.05.22 09:41
1

1227 Postings, 745 Tage detwin@PhoenixKA

Oft wird von "Gesicht nicht verlieren" bezüglich Chinas Impfstoff-Politik gesprochen. Und genauer betrachtet meine ich, dass es _zwei_ politische Motive für die Null-COVID-Politik gibt.
1) Zeigen, dass China die Macht hat auf eigene Faust Probleme zu überwinden.
2) Zeigen, dass China bei gefassten Entscheidungen bleibt und nicht von außen zu beeinflussen ist (Bei soetwas spricht man auch von Betonköpfen, "Hardlinern", ...). Das ist deswegen wichtig, weil dann auch die anderen politischen Ankündigen oder Drohungen Chinas glaubwürdiger erscheinen - und somit potenziell eher die Entscheidungen anderer Staaten beeinflussen.

Ich glaube, dass "2)" mehr Gewicht hat. Trotzdem wäre ein neuer Staatspräsident auch an dieser Stelle noch ein guter ("gesichtswahrender") Vorwand für eine Richtungsänderung.
 

 

30.05.22 10:28
3

851 Postings, 377 Tage DireWolfSorry ... aber lieber harte Fakten

imho gibt es genug gute Gründe für BioNTech und genug realistische Zukunftsszenarien da sehe ich das seit Monate wiederholen von "China muss was" schlicht als vergleichsweise sinnlos an.
China ist ein menschenverachtendes System und muss gar nichts ... außer sich selbst schützen und das klappt wunderbar auch so.
Wenn wir dieses Jahr etwas gelernt haben, dann dass eine Autokratie absolut nicht nach aus unserer Sicht vernünftigen Beweggründen handeln muss sondern spontan die dümmsten und schrecklichsten Dinge tun kann ... offensichtlich sehr viel wahrscheinlicher als das aus Machtmenschen in deren Verantwortung seit Jahrzehnten das Sterben Tausender plötzlich sich um das Wohl der kleinen Bürger kümmern.

Und doch es ist egal ... der langfristige Erfolg von BioNTech wird nicht davon abhängen ... entscheidend bleiben Patente und Pipeline ... bissl mehr Cash in der Kasse ist auch nur ein Tropfen.  

30.05.22 11:14

1227 Postings, 745 Tage detwinLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.05.22 20:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

30.05.22 11:47
3

209 Postings, 909 Tage BabyfantAus

meiner persönlichen Erfahrung mir China würde ich sagen das der Gesichtsverlust viel gravierender für Chinesen ist als ein paar tausend tote.
Zumal die genaue Zahl eh nie publik wird.
China Wird auch weiterhin eine Wirtschaftsmacht bleiben, siehe die globalen Folgen des Lockdowns.
Die Chinesen haben Weltweit überall einen Fuß drin, bzw haben sich International in sehr vielen Firmen eingekauft, und somit haben sie auch den Technik know how Zugang.
Die Chinesen sind meiner Meinung nach nicht wirklich auf den Rest der Welt angewiesen, was das überleben angeht.
Außerdem haben sie ja gute Beziehungen nach Russland, was den Energiebedarf angeht also auch gesichert.
Da ist der Rest der Welt schon eher angewiesen auf die Chinesischen Produkte, z.b.billiger Stahl aus China.
Und Ja, andere Länder produzieren auch Stahl, aber zu welchen Preisen.
Und in anderen Bereichen sieht es sicher ähnlich aus.
Somit glaube ich persöhnlich nicht daran das China Impfstoff aus dem Ausland zukauft.
Wenn es auch für den Kursverlauf wünschenswert wäre.  

30.05.22 13:51
3

375 Postings, 326 Tage PhoenixKACovid

"COVID is here to stay, the country’s top infectious disease expert said Sunday.

The persistence of the virus means yearly vaccine booster shots could be in store for everyone, Dr. Anthony Fauci, the White House chief medical adviser, told PIX 11 in an interview.

“We’re going to be dealing with this virus on a chronic basis,” Fauci said. “We really hope … it will reach a level low enough that it doesn’t disrupt us to the extent that it has over the past couple of years.”


= dauerhafte Einnahme aus Cominarty-Verkauf. Long & strong.




https://www.al.com/coronavirus/2022/05/...-says-dr-anthony-fauci.html

 

30.05.22 14:45
8

368 Postings, 825 Tage StRaChina - klingt gut:

https://m.caixin.com/m/2022-05-30/...om%2F2022-05-30%2F101891972.html

Vereinfachte Übersetzung:
Am 29. Mai gaben die wichtigsten Ergebnisse der klinischen Phase-II-Studie in China, die vom deutschen Impfstoffunternehmen BioNTech entwickelt und von Fosun Pharma in Großchina vermarktet wurde, die wichtigsten Forschungsergebnisse der klinischen Phase-II-Studie in China bekannt. Foto: Visual China
99,7% der geimpften menschen haben covid-19-antikörper in ihrem serum, und 2 dosen des impfstoffs im abstand von 21 tagen können bei chinesischen erwachsenen mit gesunden oder stabilen grunderkrankungen eine starke immunantwort auslösen, und die sicherheit ist gut.

Kürzlich veröffentlichte der neue mRNA-Kronenimpfstoff BNT162b2 (Handelsname "Fubitai"), der vom deutschen Impfstoffhersteller BioNTech entwickelt und von Fosun Pharma (600196.SH, 02196.HK) kommerzialisiert wurde, die wichtigsten Forschungsergebnisse der oben genannten klinischen Phase-II-Studien in China auf der Preprint-Plattform der internationalen Top-Fachzeitschrift "Lancet" und der US-amerikanischen Datenbank für klinische Studien.  

30.05.22 16:18
7

176 Postings, 234 Tage ZweiaugeChina Fubitai

Auf die Frage, ob diese Schritte positive Signale für die Zulassung des Impfstoffs auf dem chinesischen Festland seien, sagte Fosun Pharma jedoch, dass ?es nur eine regelmäßige Veröffentlichung von schrittweisen Daten der Studie ist?, und weigerte sich, weitere Kommentare abzugeben.
https://www.globaltimes.cn/page/202205/1266913.shtml  

30.05.22 22:18
3

1152 Postings, 917 Tage Nachdenker 2030Impfungen auf dem neuesten Stand halten

(Quelle, The Atlantic Daily, Ausschnitte übersetzt)
"Wenn man immer wieder COVID bekommt
28. Mai 2022

Das Coronavirus ist alles andere als zimperlich. In den zweieinhalb Jahren, seit die Krankheit in unsere Mitte eingedrungen ist, hat sie die meisten Amerikaner infiziert - wahrscheinlich den größten Teil der Weltbevölkerung - und Forscher haben mehrere lebensrettende Impfstoffe entwickelt. Dennoch findet das Virus immer wieder neue Wege, um sich schnell unter uns auszubreiten, und infiltriert manchmal dieselben Wirte wieder und wieder und wieder.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass SARS-CoV-2 auch in Zukunft ein immer wiederkehrender Gast sein wird. Im Durchschnitt wird es jeden von uns etwa alle drei Jahre erneut infizieren, sagte mir Aubree Gordon, Epidemiologe an der Universität von Michigan. Was das für unsere Gesundheit bedeutet, bleibt unklar. Alles deutet darauf hin, dass Zweitinfektionen nicht so schwerwiegend sind wie Erstinfektionen und dass Dritt- und Viertinfektionen noch erträglicher sein sollten. Diese Trends sollten vor allem für Menschen gelten, die ihre Impfungen auf dem neuesten Stand halten ?."
(Bezug: Biontech-Impfstoff, ständig wiederkehrende Impfungen. Long. Meinung.)
https://www.theatlantic.com/newsletters/archive/...-and-again/643119/
 

31.05.22 11:20

711 Postings, 2598 Tage bugs1Morgen wieder Termin

General-Meeting ? mal schauen welche Neuigkeiten diesmal präsentiert werden ?
Könnte mir neuen Schwung gut vorstellen?  

31.05.22 13:51

1227 Postings, 745 Tage detwinChina und Gesichtsverlust

Eigentlich kann die chinesische Regierung auch sagen/implizieren, dass die neuen Impfstofftechnologien nicht verfrüht zugelassen werden.
Das würde dann nicht nur für mRNA-Impfstoffe, sondern auch für Vektor-Impfstoffe gelten, die ebenfalls zuvor nicht großflächig gegen Infektionskrankheiten eingesetzt wurden.
Demzufolge hätte China auch kaum eine andere Wahl als auf die Null-COVID-Strategie zu setzen. (Totimpfstoff wurde in China ja sehr wohl verabreicht, was dem Anschein nach zu wenig vor schwerem Krankheitsverlauf nach Erstinfektion schützt)

Dann würde es auch nicht als Eingeständnis gelten, wenn bspw. im Herbst der Fosun/BioNTech-Impfstoff zugelassen und verimpft würde.

China ist ein Land in dem viele Leute sehr alter Medizin vertrauen.
 

 

31.05.22 19:06
7

375 Postings, 326 Tage PhoenixKAAnalyse

Hendrik Leber hält BioNTech für masslos unterbewertet und sieht einen Juwel und Weltkonzern. Das geht runter wie Öl. Schön, dass es auch professionelle Vermögensverwalter gibt, die unsere Sichtweise teilen. Er spricht das Problem der fehlenden "Sichtbarkeit" des Unternehmens im Ausland an, was wohl zur Unterbewertung führt.

Ab ca. 6:50min hier:

https://www.youtube.com/watch?v=herFCQ1WLOY  

31.05.22 21:07

6285 Postings, 5841 Tage brokersteveGrößte Position im Acatis Datini value flex

Ein hochgelobter Fonds.  

31.05.22 21:44
5

537 Postings, 697 Tage SmeagulNeue Variante in Portugal, die Zahlen explodieren,

auch die Todeszahlen, trotz hoher Impfquote. Die Todeszahlen sollen so hoch wie im Dez. bei der Delta-Variante sein. Empfohlen wird eine Boosterimpfung.

Quelle:https://www.t-online.de/gesundheit/...a-aus-portugal-auf-uns-zu-.html  

Seite: 1 | ... | 1010 | 1011 |
| 1013 | 1014 | ... | 1053   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln